Archiv

Archive for Dezember 2009

Die Welt als Schachbrett

Dezember 31, 2009 2 Kommentare

Die Welt als Schachbrett

Der Name der Webseite steht in Verbindung mit dem 1997 erschienen Buch „The Grand Chessboard“ von Zbigniew Brzezinski (auf deutsch unter dem Titel: „Die einzige Weltmacht“ erschienen) . Es ist eines der wichtigsten Bücher bzgl. US Geopolitik.

Einige Zitate hier …

Zbig­niew Brzezinski wurde 1928 in Warschau geboren und gilt neben Henry M. Kissinger und Samuel P. Huntington als graue Eminenz unter den US-Geostrategen. Nach seinen eigenen Angaben hat er die Sowjets nach Afghanistan gelockt. Jetzt (2008 ) ist er Berater von Obama.

Es geht um strategisch ausgeklügelte Züge auf dem Schachbrett der Welt, um den Gegner „in Schach“ zu halten und zu besiegen. Demokratie, Menschenrechte oder Menschenleben spielen dabei keine Rolle.

Michael Ruppert 2001 über „The Grand Chessboard“


Steuerung in „Demokratien“ und die „Strategie der Spannung“

Medien … Propaganda … Strategie der Spannung … False Flag Operations … Psychologische Kriegsführung … MKUltra …

Im Zeitalter der „Demokratie“ ist die Meinung der Menschen von entscheidender Bedeutung.
Edward Bernays (Neffe von Sigmund Freud) schrieb 1928 in „Propaganda. Die Kunst der Public Relations“:

„Die bewußte und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften. Organisationen, die im Verborgenen arbeiten, lenken die gesellschaftlichen Abläufe. Sie sind die eigentlichen Regierungen in unserem Land. Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken. Doch das ist nicht überraschend, dieser Zustand ist eine logische Folge der Demokratie: Wenn viele Menschen möglichst reibungslos zusammenleben sollen, sind Steuerungsprozesse dieser Art unumgänglich.“

Ein Hilfsmittel dabei sind „False Flag Operations“ (Aktionen unter falscher Flagge) wie z.B. der Anschlag von Bologna 1980, der von der italienischen Nato Geheimarmee Gladio inszeniert wurde (gesteuert und finanziert von M16 und CIA), um ihn den Kommunisten in die Schuhe zu schieben und diese damit zu diskreditieren. (Siehe dazu das Buch vom Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser: „NATO Geheimarmeen in Europa. Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“)

………………………

http://thegrandchessboard.wordpress.com/uber/

Prof. Hans Jürgen Krysmanski über globale und nationale Macht- und Funktionseliten.


https://i0.wp.com/www.uni-muenster.de/PeaCon/krysmanski/Krys-07-1_110p.jpgHans-Jürgen Krysmanski
Emeritierter Professor für Soziologie an der Universität Münster

Publikationen u.a.: Soziologie des Konflikts 1971, Gesellschaftsstruktur der Bundesrepublik 1982, Soziologie und Frieden 1993, Popular Science. Medien, Wissenschaft und Macht in der Postmoderne 2001, Hirten&Wölfe. Wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen 2004. Autor etlicher TV-Reportagen (Spiegel-TV, NDR), einst u.a. Mitglied des Präsidiums des ‚World Peace Council‘, jetzt u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac … mehr

„Über die Identität der Gläubiger des Schuldners Staat wird nie gesprochen“

Reinhard Jellen 30.12.2009

Gespräch mit dem Soziologen Hans Jürgen Krysmanski über globale und nationale Macht- und Funktionseliten. Teil 2

download

[local] Teil 1: Wer die Fäden zieht

Wie schätzen Sie die Macht des Militär bei der Einflussnahme durch die Eliten ein? Spielen hier Geheimorganisationen wie [local] Gladio eine Rolle? Welche Rolle spielen dabei scheinbar so weit getrennte Institutionen wie Geheimdienste und Kultur?

Hans Jürgen Krysmanski: In allen Ländern Europas steckten dem Militär noch lange Zeit die Schrecken des Zweiten Weltkriegs in den Knochen. Die unbelehrbare Kriegerkaste musste in Winkeln und Geheimorganisationen wie Gladio auf „bessere“ Zeiten warten. Erst jetzt, und die Kundus-Affaire ist dafür ein Beispiel, fallen die Hemmungen der Militärapparate (samt Rüstungswirtschaft) und sie verlangen nach mehr Partizipation an der politischen Macht. In den USA war das anders. Zum Konzept einer Pax Americana gehörten auch Militärapparat und Kriegswirtschaft. Dort war das Militär, bestärkt durch den Weltkriegssieg und beschleunigt durch den Koreakrieg, nach 1945 fast selbstverständlicher Teil der Machtelite geworden. Der amerikanische Soziologe [extern] C. Wright Mills hat das schon 1956 in seinem noch heute lesenswerten Buch „The Power Elite“ ausführlich beschrieben. Auch die Warnung Dwight D. Eisenhowers am Ende seiner Präsidentschaft vor einem Militär-Industrie-Komplex und die Protestbewegungen gegen einen „Pentagon Kapitalismus“ in den Sechzigern und Siebzigern fanden ja nicht in einem luftleeren Raum statt. Generäle und Rüstungsindustrie stellen bis heute und sogar in wachsendem Maße ein Machtzentrum dar, dem sich die amerikanische Politik nicht entziehen kann.

………………………………..

Telepolis

Krysmanski gehoert zu den provilitesten Wissenschaftler ueber die hoch kriminelle Politik der USA und im Gefolge der Deutschen Politik. Unvergessen ist das Interview von dem SWP-Chef Christoph Betram, ueber die NULL AUSSENPOlITIK der Steinmeier und Joschka Fischer Geschaeftemacher im Schlepptau der Amerikaner.

Die angebliche Deutsche Aussen- und Entwicklungs Politik, reduziert sich auf eine “Scheckbuch” (= Bestechungs und Unterschlagung) Politik, indem man mit möglichst prominenten Kriminellen, irgendwelche angeblichen Projekte betreibt, was Obama schwer kritisierte. Diesem erbärmlichen Nichts an Aussenminister, wurde der Termin im Juli in Washington deshalb abgesagt, denn auf Schwafel Termine kann die Welt verzichten. Steinmeier orientiert sich an den Weisheiten von Mafiösen Lobby Vereinen und Personen, welche mehr wie offensichtlich eine kriminelle Energie haben und die nur zur Korrumpierung Ausländischer Regierungen auch noch von der GTZ und den Micky Maus Diplomaten des Auswärtigen Amtes finanziert werden, mit Investment Konferenzen (ohne echte Investoren). Das Geschäft war so lukrativ, das man die Investoren Konferenz mit der “Industrie Zone Spitale” sogar erfunden hatte. In Berlin können diese Leute keine Ordnung schaffen, und wollen Selbiges in Afghanistan tun. Wo bleibt hier die Logik?

Afghanistan

Bundesregierung
Außenpolitik? Nein, danke

Die außenpolitische Bilanz der Großen Koalition ist miserabel. Im Ausland wird die internationale Enthaltsamkeit Berlins besorgt registriert. Von Christoph Bertram
……………………………………………
Außenminister Steinmeier könnte sich schon von Amts wegen nicht aus der Außenpolitik empfehlen. Aber ein eigenes internationales Profil hat er in seinen vier AA-Jahren nicht gefunden. Problembewusst und präsent war er immer, gewiss; alles, was der internationale Terminkalender vorgab, hat er abgearbeitet. Dennoch hat er keinen Bereich zu seinem eigenen gemacht.

……………………….

Außenpolitik? Nein, danke

Draußen jedoch wird die internationale Enthaltsamkeit Berlins besorgt vermerkt. Wisst ihr Deutschen denn nicht, wird da gefragt, wie sehr es auf euch ankommt, wie groß euer internationales Potenzial ist? Leider muss man darauf die Antwort geben: Die deutsche Regierung will es erst gar nicht auf die Probe stellen. Das wirtschaftliche und politische Schwergewicht Europas nimmt eine außenpolitische Auszeit und fühlt sich auch noch wohl dabei.

Gerhard Schröder suchte für die Bundesrepublik mehr internationale Mitsprache, schadete dem allerdings durch die Ruppigkeit seines Auftretens. Joschka Fischer wollte die Integration Europas vorantreiben und im Nahen Osten die dürftigen Friedenschancen verstärken, hatte aber mehr Gefallen an der Darstellung als an der Durchsetzung deutscher Außenpolitik.
…………………..

Was Kanzlerin und Außenminister allerdings bevorsteht, ist auch nicht angenehm: Ihre Unterlassensfehler muss die nächste Bundesregierung, wer immer sie stellt, ausbaden. Und das heißt: wahrscheinlich sie selber.

http://www.zeit.de

bertram
Christoph Bertram
© privat

ist Publizist; er war von 1974 an für acht Jahre Direktor des International Institute for Strategic Studies (IISS) in London, danach 16 Jahre ZEIT-Redakteur, u.a. als Ressortchef der Politik. Anschließend übernahm er die Leitung der Stiftung Wissenschaft und Politik und blieb acht Jahre dort. Weitere Texte von ihm finden Sie hier !

merkel
Merkel bei Schall und Rauch

aus albania.de

Europol Beamter zur Balkan Kriminalität


Rückkehr zu „archaischen Mitteln der Organisierten Kriminalität“

von Manuela Honsig-Erlenburg  |  31. Oktober 2008, 16:26
  • Artikelbild

    In den letzten Wochen wurde Zagreb Schauplatz mehrerer, vermutlich politischer Morde.

Ex-Europol-Beamter und Insider Uwe Kranz im derStandard.at-Interview über Organisierte Kriminalität am Balkan, Lippen­bekenntnisse und verschwendete EU-Gelder

Uwe Krainz beschäftigt sich professionell seit zehn Jahren mit der Bekämpfung des Organisierten Verbrechens. Jahrelang war er bei Europol für Südosteuropa zuständig, nun berät er Regierungen und Firmen. Die großen, homogenen und hierarchisch gegliederten Strukturen existieren kaum noch, erklärt Kranz im derStandard.at-Interview, allerdings sind die Querverbindungen am Balkan immer noch die gleichen, wie im alten Jugoslawien.

………………..

Auf dem Papier machen man enorm viel, aber es hapert an der Umsetzung, der Transparenz und vor allem der Evaluierung. Es wird viel zu selten der Finger in diese Wunde gelegt.

……………………..

Zur Person: Uwe Kranz arbeitete bis 2007 bei Europol und war dort zuständig für Osteuropa und Südosteuropa. Seit zwei Jahren berät er Regierungen und die Privatwirtschaft zum Thema Organisierte Kriminalität. Zuletzt hat Kranz ein Gutachten zum Thema „Internationale Polizeiarbeit“ in Serbien abgefasst.

Standard

Zitat Richard Holbrooke ueber den Deutschen Zivilen Aufbau in Afghanistan.

!Es hapert an der Umsetzung. Deutschland entsendet halt nur Parteibuch Lobbyisten, Profi Betrueger aus der Politik und vor allem werden Lobby Verbaende finanziert. Mit diesen Idioten muss es halt auch t0tal schief gehen, was der Kosovo und der Balkan aufzeigt.

Kategorien:Europa Schlagwörter:

Sibel Edmond über die CIA Operationen

Dezember 25, 2009 4 Kommentare

Sibel Edmonds über die CIA Operationen der Amerikaner auf dem Balkan und in Asien

Sonntag, 2. August 2009

Wie die USA gegen China und Russland Krieg führt

Eines der beliebtesten Pseudoargumente der Gegner der 9/11 Wahrheitsbewegung ist die Behauptung, wenn 9/11 selbst gemacht ist, warum meldet sich keiner mit Insiderwissen? Da es keine Insider gibt die den Mund aufmachen, ist die Behauptung 9/11 war eine Operation unter falscher Flagge absurd.

Diese Argumentation ist selbstverständlich völlig falsch, denn es gibt viele Insider die sich nicht einschüchtern lassen und den Mund aufmachen, nur ihre Stimmen werden nicht gehört, die Medien schweigen sie tot. Nur weil ihre Aussagen nicht in der Tagessau gezeigt werden oder im Schmiergel stehen, heisst nicht es gibt sie nicht.

Einer dieser Insider ist Sibel Edmonds, eine Übersetzerin des FBI, die während ihrer Arbeit für diese Behörde brisante Dokumente zu Gesicht bekam, welche die US-Regierung, das FBI, die CIA und andere vom Sicherheitsapparat, sowie Abgeordnete des Kongress und Senats als Teilnehmer einer Verschwörung und als Verräter entlarvt. Sibel ist die Frau, die am meisten in den USA unter einem Maulkorberlass leidet, der mit der Wahrung von Staatsgeheimnissen begründet wird.

Ich hab bereits hier über sie berichtet.

Als Hintergrundinformation, Sibel Edmonds wurde beim FBI als Dolmetscherin für die Übersetzungseinheit am 20. September 2001 eingestellt. Sie arbeitete an der Übersetzung von Überwachungs-Tonbändern, die mit den Terror-Anschlägen am 11. September 2001 in den USA in Zusammenhang stehen. Im Iran geboren, in der Türkei aufgewachsen und in Amerika studiert, spricht sie neben Englisch auch Farsi, Türkisch und Arabisch. Sie hat einen Mastertitel in internationaler Wirtschaft von der George Mason Universität sowie einen Bachelor in Strafrecht und Psychologie der George Washington Universität.

Die Zeugin die niemand hören will

Als Zeugin hat sie 3 ½ Stunden lang vor der 9/11 Kommission ausgesagt, aber kein Wort davon erscheint im offiziellen Bericht, wurde als geheim eingestuft. Sie sagt, der Grund für dieses Totschweigen ist ihre Aussage, die USA hätten Bin Laden, Al-Kaida und die Taliban in Zentralasien, einschliesslich in Xinjiang gegen China, für ihre strategischen Zwecke benutzt. Die US-Regierung hätte den Maulkorberlass damit begründet, sie müsse „sensible diplomatische Beziehungen“ mit der Türkei, Israel, Pakistan und Saudi Arabien schützen. Offensichtlich waren diese Länder in den Geheimoperationen involviert … nur der Hauptgrund ist wohl der eigene Schutz der US-Regierung, um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen.

Ich habe Informationen über unsere Regierung, die beweisen sie haben uns angelogen. Diese Tatsachen sind beweisbare Lügen, sehr leicht zu beweisen, basierend auf Informationen die sie als geheim einstufen, denn sie hatten sehr enge Beziehungen zu Bin Laden und den Taliban bis zum 11. September, die mit Zentralasien zu tun haben,“ sagt Sibel.

Diese sensationelle Aussage machte Sibel Edmonds während eines Interviews in der Mike Malloy radio show, die von Brad Friedman geführt wurde. Das Gespräch kann man sich hier anhören und hier nachlesen.

…………………..

balkanblog.org

Kategorien:Europa Schlagwörter:

Ex-Albanischer Fussball Praesident Edmond Bega in Italien wegen Drogenhandel festgenommen


Ex-Fussball Praesident von Lushnje festgenommen in Italien, wegen Mord und Drogen Handel: Edmond Bega!

Er gehorte direkt zur Super Mafia um Aldo Bare, Enver Dondollaku!

Drogenhandel, Mord, Sport Praesidenten, hat eine gewissen Tradition in Albanien. Deutschland war darin auch eng verwickelt, als Briegel National Trainer vor Jahren war.

TV Video

Pranga ish presidentit te klubit të Lushnjes, pjesë e bandës së Aldo Bares
Shekulli Online | 24/12/2009

2008 wurde der Praesident des Fussball Clubs Elbasan Arben Laze festgenommen, wegen Drogen Handels.

25 Dhj 2008 | Shtypi

Gjurmët e korrierit zbulojnë shefat e drogës

http://www.peshkupauje.com/node/2922/ts%28%27body%27,1%29

Praesident des Albanischen Fussball Clubs Elbasan wegen Drogen Schmuggel verhaftet: Arben Laze

Wie es Tradition ist, hatte Arben Laze wie alle Kriminellen bei der Verhaftung allein 16 Handys dabei und war bewaffnet mit der ueblichen TT Pistole.

Mit verhaftet wurden 3 weitere Verbrecher.

2006 war u.a. Elbasan Albanischer Fuss Ball Meister!

Arben Laze

TV News

Mit Arben Laze erfolgte die Verhaftung einer Gruppe, welche u.a. wie es Tradition ist auch in Morde verwickelt ist und ebenso in den Visa Skandal der Deutschen Botschaft. Briegel war ja auch Albanischer National Trainer damals in Albanien, als die Botschaft direkt von der Albanischen Mafia kontrolliert war und man Tausende von Visas an die Albanische Mafia aushaendigte. (ueber 3.000 Geschaefts Visa wurden damals fuer ungueltig erklaert, wobei Deutsche Diplomaten, sogenannte hoch kriminelle Banden der Lobbyisten und Deutschen Politiker die Mentoren und Aufbau Helfer der Albaner Mafiosen Netzwerke in Europa waren und wie man am Kosovo sieht auch heute noch sind.

Der Albanische Fussball ist seit 10 Jahren fest in Hand von hoch kriminellen Banden und selbst ernannten Fussball Praesindenten. Etliche Praesidenten wie auch der vom Fussball Club Berat sitzen im Gefaengnis, bzw. wurde bei Banden Kriegen erschossen. IN Rumaenien, Serbien, Bulgarien liegt eine aehnliche Situation vor.

http://balkanblog.org

Der Albanische Polizei Sprecher ueber die Kriminalitaet in Tirana

Der schlechteste Witz des Jahres: TIME ernennt Ben Shalom Bernanke zur Person des Jahres 2009

Dezember 24, 2009 1 Kommentar

Montag, 21. Dezember 2009

TIME ernennt Ben Shalom Bernanke zur Person des Jahres 2009

Neben der Auszeichnung von Barack Obama mit dem „Nobelkriegspreis“, ist die Auszeichnung von Fed-Chef Ben Shalom Bernanke zur Person des Jahres 2009 durch das Nachrichtenmagazin TIME wohl der grösste Witz und ein weiterer Schlag ins Gesicht für jeden normal denkenden Menschen. Die Verarschung der Weltöffentlichkeit kennt keine Grenzen.

Der 56-jährige hat den Titel bekommen, weil er „der grösste Kenner der Weltwirtschaftskrise war und er sah die nächste Krise kommen und entschied, er würde alles machen um diese zu verhindern,“ wie der Chefredakteur der TIMES Richard Stengel erklärte.

Ich wusste gar nicht, dass die Redakteure der TIMES so verblödet sind, wenn es um die ökonomischen Zusammenhänge geht. Wie kann man einen der Haupttäter für die Weltfinanzkrise, neben seinem Vorgänger Alan Greenspan, jetzt zum „Retter“ genau dieser auszeichnen? Kein Wunder verliert dieses Schmierblatt laufend Leser. Der Normalbürger in Amerika muss sich fragen, „haben die sie noch alle? Kommt zu mir nach Hause, dann zeig ich euch was er angerichtet hat, Massenarbeitslosigkeit, Massenfirmenpleiten, überall leerstehende Häuser wegen den Zwangsversteigerungen, ein Grossteil der Bevölkerung lebt von staatlichen Almosen, das ganze Land verarmt!

Wir wissen doch alle, die Federal Reserve ist eine private Institution, welche Geld aus Luft schafft und an den amerikanischen Staat ausleiht, der Zinsen dafür bezahlt. Die Federal Reserve ist weder „federal“ noch hat sie „Reserven“. Die US-Einkommenssteuer geht zum Grossteil für die Zinszahlung der Staatsschulden drauf und nicht für Schulen, Strassen, Brücken oder andere wichtige Infrastrukturen, die der Bevölkerung zu Gute kommt.

Seit Gründung der Fed im Jahre 1913, ist der Wert des Dollars um über 90 Prozent gefallen. Wer ist daran schuld? Nur die Fed, deren angebliche Hauptaufgabe es ist, so wie die jeder Zentralbank, die Währungsstabilität zu sichern. Tatsächlich hat sie die Menschen verarmt und ihnen die Ersparnisse, die eingezahlten Gelder in die Lebensversicherungen, den Pensionsfonds und die ganze Kaufkraft gestohlen. Ihre wirkliche Aufgabe ist es einen Vermögenstransfer von unten nach oben zu vollziehen.

Jetzt wurde der Oberkriminelle, Psychopath und Frontmann der New World Order ausgezeichnet.

Er hat seinen Kumpels an der Wall Street Billionen geschenkt. Er sah zu wie die Betrüger bei AIG, JPM und Bear Stearns Rettungsgelder erhalten haben, ohne etwas für den Steuerzahler an Gegenwert zurück zu verlangen. Er hat weggeschaut als die Finanzinstitute eine Orgie der Spekulation mit Derivaten feierten. Er hat zugeschaut wie sich Goldman Sachs mit einem cleveren Manöver von einer Investmentbank in eine „normale“ Bank über Nacht verwandelte, um an den Topf der Rettungsgelder zu gelangen und fast 30 Milliarden an FDIC Sicherung dadurch erhielt. Er hat zugeschaut wie die Betrugsmasche der „Sub Prime“ Hypotheken durchgezogen wurde.

Hier das richtige Titelbild für ihn, als blutsaugendes Reptil!

Sein Mangel an Aufsicht über Wall Street und seine Spendierhosen für sie hat jeder amerikanischen Familie grosse Verluste an Einkommen, Vermögen und Ersparnisse gebracht. Er hat dem Kasinokapitalismus Unsummen an neuem Geld gegeben, damit sie ihre Zockerei weiter betreiben können. Er verweigert gleichzeitig dem Kongress, den Vertretern der amerikanischen Wähler, jegliche Einsicht in die Entscheidungsfindung und wie die Fed die Gelder überhaupt verteilt.

Die Argumentation der TIMES, er hätte das Finanzsystem vor einem Kollaps bewahrt, ist ein komplettes Märchen. Er hat das System nicht gerettet, er hat nur eine Reihe von Banken und anderen Finanzinstitute, die aus reiner Profitgier pleite waren, die sich mit dem Geld der gutgläubigen Investoren verspekuliert hatten, aus der Misere geholfen. Das machte er, in dem er Billionen an Steuergeldern diesen Bankstern schenkte. Kein einziges Problem hat er gelöst, sondern nur die Staatsverschuldung in astronomische Höhen geschraubt und den endgültigen Kollaps wieder etwas hinausgezögert. Diese Auszeichnung eines Weltgangsters, ist eine weitere Verhönung und Signal an uns, wir sind nur dumme Sklaven und haben nichts zu sagen.

…..

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

https://i2.wp.com/bc1.handelsblatt.com/ShowImage.aspx

Jetzt wird bestimmt Joerg Asmussen (SPD), Bundespraesident

Der Betrug mit der Welt Klima Konferenz


Geld regiert mit IPCC-Klima die Welt – welche Lobby bestimmt wirklich unser “Wetter”?

….

Von petrapez | 24.Dezember 2009

Die weltweiten Firmenverflechtungen und unzähligen Geschäfte mit dem Klima des Vorsitzenden des IPCC, dem Inder Rajendra Kumar Pachauri.

Die UN-Weltklimakonferenz ist vorbei. Die tonangebende Rolle spielte dabei der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC), der im November 1988 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) initiiert wurde und sich im Jahr 2007 den Friedensnobelpreis mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore teilte. (1) Weiterlesen »

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Laut „Welt der Wunder“ ist CO2 ein „Todesgas“

Es war abzusehen, die NWO musste eine Gegenoffensive wegen Climategate starten und die deutschen Medien haben sofort willig mitgemacht, um die CO2-Lüge aufrecht zu erhalten.

So hat die Zeitschrift „Welt der Wunder“ ganze 14 Seiten dafür aufgewendet, um den Lesern einzuhämmern: „CO2 wird schon bald Millionen Menschen töten“. Und auf dem Titelblatt wird die Frage gestellt: „Können wir das Todesgas wieder einfangen?“

Wieso das Todesgas Millionen von Menschen töten wird, belegen sie aber nicht.

Kann man diese Hetze, Panikmache und Lügerei noch überbieten?

Ich habe einige Schlagzeilen und Sätze aus dem Artikel herausgepickt, welche die übelste Propaganda darstellen:

– Klimagift CO2
– CO2, kann ein Molekül die Erde vernichten?
– CO2 wird schon bald Millionen Menschen töten
– Bringen das Klima aus dem Takt und vergiften die Ozeane
– Die Ozeane kämpfen (gegen das CO2)
– Der Kollaps droht schon lange
– Jetzt beginnt die Wissenschaft das Molekül des Verderbens zu jagen
– Der unsichtbare Killer
– Geht uns bald die Luft aus?
– Vertreibung aus dem Paradies (wegen der angeblichen Erhöhung des Meeresspiegels)
– Der Steckbrief eines Killers: Wie giftig ist CO2 wirklich?
– Vom Gipfel des Everest bis in die Tiefen der Ozeane – überall entfaltet CO2 seine unheimliche Macht
– Und wir haben diesen Dämon überhaupt erst entfesselt
– Was ist das für ein Gas, das unsere Zivilisation bedroht?
– Der Effekt ist gewaltig. Es wird die ganze Erde verändern
– In einer globalisierten Welt werden wir alle unter dem Klimachaos leiden
– Kann Kohlendioxid ein ganzes Volk auslöschen?
– Das zerstörerische Gas
– Leben in der schwarzen Hölle
– Wo die Natur den Überlebenskampf bereits aufgegeben hat
– Werden Steaks uns die Luft nehmen?
– Das CO2 fordert jetzt schon seine ersten Opfer im Meer
– Ganz sicher wird es keine Spaziergang, eher ein Rennen auf Leben und Tod

Die Befürworter des Klimaerwärmungskults müssen mächtig in Panik sein, wenn sie zu den Methoden der NS-Propaganda greifen müssen. Göbbels wäre stolz auf sie. Ihre Demagogie ist unterste Schublade.

Hier eine Auflistung von Behauptungen die nicht stimmen:

1. Es wird behauptet, CO2 wäre ein Todesgas. Ach ja? Wir atmen es aber aus.

2. Es wird behauptet, CO2 ist mit Abstand das gefährlichste Gas der Welt. Völlig absurd. Dann müsste ja das Militär es als Waffe verwenden. Dabei benutzen sie es höchstens zum Feuer löschen. Ausserdem, wenn euch in einer Bar das nächste mal ein Trink gemixt wird, der so schön blubbert und raucht, dann wisst ihr, es ist ein Giftcocktail, die tun nämlich gefrorenes CO2 rein (Trockeneis) für den Effekt.

3. Es wird behauptet, die Anzahl Moleküle (CO2 in der Luft) wäre erschreckend hoch, widerspricht sich aber sofort in dem man sagt, der Anteil sei nur 0,039 Prozent.

4. Es wird behauptet, der CO2-Anteil wäre 0,039 Prozent. Richtig ist 0,0387 Prozent. Es wird nicht erwähnt, die Messung erfolgt am Mauna Loa, ein Vulkan auf Hawaii. Da kann man genau so gut auch am Auspuff eines Autos messen. Das aber davon 95 Prozent aus der Natur stammen und nur 5 Prozent vom Menschen, verschweigt der Artikel.

5. Es wird behauptet, CO2 würde die Ozonschicht als Schutzschild der Erde in Gefahr bringen. Tatsächlich sind Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) die Ursache.

6. Es wird behauptet, CO2-Partikel speichern Sonnenwärme, heizen das Klima auf und erzeugen den Treibhauseffekt. Erstens sind CO2-Moleküle keine „Partikel“, denn solche werden als kleine Festkörper bezeichnet, z. B. die festen Bestandteile von Aerosolen, Suspensionen oder Pulvern. Dann ist der Anteil an CO2 in der Stratosphäre, wo es angeblich so schädlich sein soll, nur 0,001 Prozent, da CO2 1,5 mal schwerer als Luft ist und sich in Bodennähe aufhält. Drittens ist CO2 am sogenannten Treibhauseffekt sehr wenig beteiligt, denn Wasserdampf ist mit über 70 Prozent die grösste Ursache und zusammen mit den Wolken sogar 85 Prozent. Dann gibt es 17 weitere Gase die als solche gelten.

7. Es wird behauptet, CO2 ist seit jeher Teil unserer Atmosphäre, allerdings nur in kleinen Mengen und es wird angedeutet 0,039 Prozent wäre sehr hoch. Tatsächlich leben wir erdgeschichtlich gesehen in einer CO2 armen Zeit, denn in den letzten 600 Mio Jahren war der CO2-Anteil bis zu 18 Mal höher und es gab Eiszeiten da war das CO2 12 mal höher als heute. Das CO2 bewirkt keine grosse Temperaturerhöhung, sondern umgekehrt, wenn die Temperatur durch die Sonnenaktivität steigt, erhöht sich das CO2 mit einer Zeitverzögerung von 800 Jahren.

8. Er wird behauptet, das CO2 sammelt sich nicht am Erdboden. Erzählt das mal einem Feuerwehrmann oder den Bergleuten, die wissen, dass in Vertiefungen sich CO2 sammelt.

usw.   …..

http://alles-schallundrauch.blogspot.com

Kommentar: Die Betrugs Bande Deutscher Politiker ist auch dabei, denn es gibt viele Posten, Konferenzen und neue Institute

Kategorien:Europa, Geo Politik Schlagwörter: ,

1 Million US-geführte Soldaten und Söldner in Irak und Afganistan


Über 1 Million US-geführte Soldaten und Söldner in Irak und Afganistan

Von Daniel Neun | 24.Dezember 2009

Iran, Iraq, whatever

Iran Situation: Die USA ziehen in Asien eine strategische Streitmacht nie gekannten Ausmasses zusammen. Auch Pakistan gerät in den Sog. Angesichts grosser Kriegsmüdigkeit im eigenen Machtraum, setzt man auf die Rekrutierung ganzer Söldnerheere und Milizen.

Afghanistan:
Laut dem US-Journalisten Jeremy Scahil zusammen, der seit jahren u.a. über Blackwater recherchiert, hat die Obama-Regierung hat in der zentralasiatischen Besatzungszone des Nordatlantik-Paktes 189.000 eigene Streitkräfte unter ihrem Sold. 68.000 davon sind reguläre Soldaten der staatlichen US-Militärs und 121.000 davon sind “contractors”, also Söldner (1). Diese arbeiten nicht nur für das Pentagon, sondern auch für das Aussenministerium unter Hillary Clinton, sowie für die “Behörde der Vereinigten Staaten für internationale Entwicklung”. Weiterlesen »

Steht das Dollar-Imperium vor seiner letzten Schlacht?

Vorträge von Christoph Hörstel, William Engdahl, Jimmy Walter

Gerald Celente über zukünftige globale Machtverschiebungen:

Afghanischer Senator und Sohn von Polizei erschossen


Afghanischer Senator und Sohn von Polizei erschossen

Von petrapez | 23.Dezember 2009

Tödlicher Zwischenfall am Kontrollposten in der Provinz Baghlan

Heute morgen gegen 2 Uhr wurden der Senator Shirin Agha, ein Mitglied des Oberhauses des Parlaments und sein Sohn nach Angaben des Provinzgouverneurs Akbar Barakzai und des Polizeichefs Mohamed Kabir Andarabi in der Provinz Baghlan in der Nähe der Provinzhauptstadt von Pol-i-Khomri im Norden Afghanistans von der Polizei erschossen. Weiterlesen »

„European Council on Foreign Relations“ und Georg Soros

Peter Scholl-Latour: „Eine Hydra mit tausend Köpfen“

Eisenhover und die USA: Der Krieg der USA als dauerhaftes profitables Geschäft

Sibel Edmonds und ihre Infos über die kriminellen NeoCons

MIT: Al-Quida ist eine verdeckte CIA Operation ( 1 2)

Der Bestechungs Sumpf der BayernLB mit der Austrian Hypo Alpe Adria Bank

Dezember 24, 2009 3 Kommentare

Die Deutsche Banken und die Lobby Politiker haben ein Verbrecher Kartell gebildet

Deutschland ist unter Kontrolle von Verbrechern aus der Politik, der Lobbyisten und Banken!
Aufarbeitung der Finanzkrise Geldsauger – schwarze Löcher in der Bankenwelt! siehe auch Auslands Finanzierungen der dubiostesten Projekte auf dem Balkan und in den Ex-Kommunistischen Staaten!

23.12.2009, 10:382009-12-23T10:38:00
Ein Kommentar von Heribert Prantl

Keine Festnahmen, keine Schuldsprüche, kein Schadenersatz: Mehrere Banken in Deutschland haben unvorstellbar viel Geld verschlungen. Banker wollen, dass das als natürlicher Vorgang betrachtet wird.
Frankfurt, dpa

Der Verlauf der Finanzkrise hat gezeigt, dass es im globalen Finanzsystem schwarze Löcher gibt, die ähnlich wie die Pendants im Weltall alles verschlingen. Sie tragen den Namen von Banken. Foto: dpa

Die bizarrsten Objekte des Universums sind die schwarzen Löcher: Sie saugen alles in sich auf, können ganze Planeten und Sterne verschlingen. Alles, was sie sich einverleiben, wird zusammengepresst; so wird das Loch noch schwerer und gefräßiger. Das klingt gefährlich. Aber die Astrophysik kann die Menschen beruhigen: Man muss keine Angst haben, dass die Welt verschluckt wird; in unserer Nähe gibt es kein schwarzes Loch.

Wirklich nicht? Der Verlauf der Finanzkrise hat gezeigt, dass das globale Finanzsystem offenbar so ähnlich funktioniert. Die schwarzen Löcher tragen hier die Namen von Banken. In Deutschland heißen sie WestLB, Hypo Real Estate, HSH Nordbank, IKB, BayernLB oder SachsenLB. Sie haben unvorstellbar viel Geld verschlungen.
……………………………….
Diese angebliche Verkrümelung, diese angebliche Nichtgreifbarkeit persönlicher Schuld ist ein GAU für das Rechtsbewusstsein, eine Verhöhnung des Rechts. Jeder Chef eines Handwerksbetriebs muss für die Beachtung der Arbeitsschutzvorschriften einstehen. Warum soll das für Bankvorstände nicht gelten? Der Verfassungsgerichtshof Sachsen hat in einem Urteil vom 28. August 2009 über das Geschäftsgebaren der Landesbank festgestellt: “Die…Betätigung der Sachsen LB auf den Kapitalmärkten war von ihren gesetzlichen Aufgaben nicht mehr gedeckt.” Nicht gedeckt: An sieben sehr markanten Stellen im Urteil werden solche Gesetzesverstöße festgestellt. Warum sollen dann pflichtvergessene Vorstände und fahrlässige Aufsichtsorgane nicht auf Schadenersatz haften?

Die Landesbanken haben sich, wie andere Banken auch, irrwitzig viel Geld für absurd hohe Wertpapierkäufe geliehen – für Spekulationsgeschäfte ohne wirtschaftlichen Hintergrund. Sie haben hochriskante Geschäfte ins Ausland ausgelagert, sich so der Bankenaufsicht entzogen.
…………………………..
http://www.sueddeutsche.de/

Am besten sieht man die Mafioesen Geschaefte neben der KfW, vor allem auch bei der BayernLB.  die Probleme des Kredit Betrugs sind und waren in Kroatien seit ueber 10 Jahren bestens bekannt, weswegen man Korruptions Gelder an die verantwortlichen Banker und Bayerischen Politiker unterstellen muss.

Volle Kanne korrupt! Ein Freunderl Geschäft mit Chef der Hypo Alpe Adria, Tilo Berlin und in Kroatien die typischen Betrugs, und Fälschungs Projekt Investitionen.

man vermutet private Gewinne des LB Vorstandes

Spiegel

10.12.2009

Verdacht auf Untreue
Ex-BayernLB-Chef gibt 50.000-Euro-Salär zu
Ex-BayernLB-Chef Schmidt: “Beträge viel zu lächerlich”

Christof Stache / AP

Ex-BayernLB-Chef Schmidt: “Beträge viel zu lächerlich”

Der Mafiöse Betrugs- und Bestechungs Sumpf der BayernLB mit ihrer Tochter: Austrian Hypo Alpe Adria Bank

  1. Eastconomist 15.12.2009 | OnlineBankensumpf: Sag mir, wo die Jachten sindBanken wissen bei bis zu 50 Prozent ihrer Leasinggüter nicht, ob es diese überhaupt gibt. Die Hypo Alpe Adria vermisst in Kroatien hunderte Jachten, für die sie das Leasing finanziert.
  2. Finanzen 13.12.2009 | OnlineBrisante Details zu Balkan-Geschäften der Kärntner HypoWährend im Finanzministerium in Wien über das Überleben der Kärntner Hypo verhandelt wird, tauchen Details zu den Balkangeschäften auf. So soll der ehemalige Regierungschef Kroatiens, Ivo Sanader, dicke Provisionen kassiert haben.

Ausschnitte zu den besonderen Geschäften der BayernLB und Tochter

Auch zweifelhafte Investitionen in Slowenien – etwa in das Kempinski Palace Hotel in Portoroz – stehen zur Debatte.

  • Bankensumpf: Sag mir, wo die Jachten sind (15.12.2009)
  • Die Erfolgsgeschichte stockt (04.11.2009)
  • Kroatien: Was trieb Sanader zum Rücktritt? (04.08.2009)
  • Kroatien: Premier Sanader tritt zurück (01.07.2009)
  • Grenzstreit Slowenien/Kroatien: EU-Vermittlung gescheitert (18.06.2009)
  • Mitten im Ringen um die Rettung der finanzmaroden Kärntner Hypo tauchen neue Details zu den Geschäften der Bank am Balkan auf. Neben undurchsichtigen Geschäften mit einem ehemaligen General geht es auch um einen Kredit, für dessen Vermittlung der ehemalige kroatische Regierungschef Ivo Sanader eine satte Provision kassiert haben soll. Auch zweifelhafte Investitionen in Slowenien – etwa in das Kempinski Palace Hotel in Portoroz – stehen zur Debatte.

    Es war ein kometenhafter Aufstieg von der Provinzbank zu einem der Marktführer in Südosteuropa: mittlerweile aber droht die österreichische Hypo Group Alpe Adria (HGAA) mit ihren Verbindlichkeiten und faulen Krediten selbst für die Mutter BayernLB zu einem Finanzgrab zu werden.

    Kroatien

    Nach Darstellung von Wolfgang Kulterer, bis 2006 langjähriger HGAA-Vorstand und inzwischen in Österreich wegen Bilanzfälschung verurteilt, hatte der vor kurzem zurückgetretene kroatische Regierungschef Ivo Sanader der Bank in Kroatien die Türen geöffnet. Vor diesem Hintergrund stehen die unbewiesenen Medienberichte, Sanader habe von der Bank bei der Vermittlung eines Vier-Millionen-Mark-Kredits 800.000 Mark Provision erhalten. Die sozialdemokratische Opposition hatte noch im vergangenen Jahr immer wieder vergeblich Auskunft über eine angebliche Sammlung wertvollster Uhren im Sanader-Besitz verlangt.

    Wie es der Bank jedoch möglich war, die mehr als windigen Immobiliengeschäfte des ehemaligen Generals Vladimir Zagorec mit Krediten von 260 Millionen Euro in Pula, Rovinj, Dubrovnik und auf der Insel Hvar zu ermöglichen, bleibt ein Geheimnis. Diese Summe hat jedenfalls die kroatische Staatsanwaltschaft errechnet. Zagorec, der im Bürgerkrieg (1991-1995) keinen Tag an der Front verbrachte und doch höher als jeder andere Soldat dekoriert wurde, sitzt inzwischen in Kroatien im Gefängnis. Im Osten des Landes soll der inzwischen als Kriegsverbrecher verurteilte Branimir Glavas der Dreh- und Angelpunkt für die HGAA gewesen sein. Glavas hat sich ins benachbarte Bosnien abgesetzt.

    Slowenien

    In Slowenien beherrscht die Bank ein Drittel des Leasinggeschäfts.

    usw.

    und weiter geht es:

    Bankensumpf: Sag mir, wo die Jachten sind

    15.12.2009 | 18:14 |  JAKOB ZIRM (Die Presse)

    Banken wissen bei bis zu 50 Prozent ihrer Leasinggüter nicht, ob es diese überhaupt gibt. Die Hypo Alpe Adria vermisst in Kroatien hunderte Jachten, für die sie das Leasing finanziert.

    Wien. Nach dem Beinahekonkurs der Hypo Alpe Adria geraten die Geschäfte der Bank am Balkan immer stärker ins Blickfeld. Wie berichtet, hat das Kärntner Finanzinstitut dort bei verschiedenen Tourismusprojekten wackelnde Kredite in Millionenhöhe. Noch wesentlich kritischer sieht die Situation bei mehreren hundert Jachten und Autos aus, für die es zwar Leasingverträge gibt, die jedoch nicht auffindbar sind.

    Die Hypo sei aber nicht die einzige Bank mit einem derartigen Problem, sagt Roman Rauch, der österreichische Handelsdelegierte in Zagreb. „Bei den meisten Leasinggesellschaften (oft Töchter ausländischer Banken, Anm.) sind 30 bis 50 Prozent der Leasinggüter bei Vertragsabschluss nie überprüft worden.“ Die Banken seien daher gerade dabei zu kontrollieren, wie viele Jachten und Autos überhaupt existieren.

    Sogar Bestechungsgeld bezahlt die BayernLB an Haider, für einen neuen Kärtner Fussball Club

    Kategorien:Europa Schlagwörter: