Startseite > Europa > Der Mafiös aufgebaute Deutsche Lobby und Bestechungs Apparat

Der Mafiös aufgebaute Deutsche Lobby und Bestechungs Apparat

Zum Verbrecher Kartell der Deutschen Berufs Ganoven der SPD, welche mit ihren kriminellen Lobbyisten abgewählt wurden!

Das sich die Deutsche Balkan Politik, nach schwersten Fehlern in 20 Jahren ändern muss war jedem klar, denn zu peinlich ist der Aufbau von Verbrecher Kartellen und der Mafia Republik Kosovo.

Alles läuft nach Plan, denn bei Obama ist dieser Lobby Betrugs Typ Steinmeier im Juli schon raus geflogen.

Allein die Siemens Sache im Balkan, oder Berlinwasser in Albanien, und auch mit dem Lobby Berufs Mafia Verein der DAW ist ja schon mehr wie peinlich, genauo der Visa Skandal an der Deutschen Botschaft Tirana.

Es sei hier einmal ganz praktisch gedacht und formuliert wieso.

In sämtlichen SPD-geführten Ministerien herrscht ein in 11 Jahren aufgebautes System von Staatssekretären, hochrangigen Beamten, mittelrangigen Beamten, niederrangigen Beamten und deren ganzer Knödel von Seilschaften, Sympathien, Antipathien, Gewohnheiten, vermeintlichen Gewohnheitsrechten, dem ganzen geschlossenen Evolutionsystem “Survival of the Fittest Flurdiplomat” und – wie es immer so schön heisst – den “informellen Kontakten”. Dazu kommt noch das ganze Rudel der direkten Konzernangestellten, Lobbyisten und Ehrenlogen, mit ihren unbegrenzten Ressourcen an Zeit und Geld für ein Einsetzen der eigenen “informellen Kontakte” für den eigenen Herr und Meister, für Dummquatscherei mit den Beamten, für Strippenziehen und Mediendarstellung, für Interviews und Gefälligkeitssendungen in den Fernsehsendern und für Einflüsterei bei den Gesetzentwürfen, wenn die nicht sowieso schon der Regierung abgequatscht wurden und den eigenen Kanzleien, Konzernen, “Experten”, “Instituten”, “Beratern” oder irgendeinem anderen beliebigen Wegelagerer, Abschöpfer oder Sektierer übergeben worden sind.

Aus dieser ganzen Melange, aus diesem Biotop der SPD-geführten Regierung und deren Ministerien, ist in 11 langen Jahren eine monströse Korruption und Manipulation bis in die letzten Winkel der Gesellschaft gewuchert, deren Ausmass selbst die geübtesten Pessimisten weit unterschätzen. Sie unterschätzen ebenfalls die Erleicherung, die nun sofort und unmittelbar einsetzen wird, bis in die Bundesländer, bis in die Landkreise, bis in die kleinste Kommune hinein, in denen weisungs- und befehlsgewohnte Aktenkönige und arrogante Amtsschimmel sich nun leise, aber emsig wiehernd, hilflos neu sortieren müssen. Das wird die Hände der Ämter und Exekutivbehörden von unseren Kehlen nehmen.

Das gilt – nicht zuletzt, sondern zuerst – für den militärisch-nachrichtendienstlich-polizeilichen Komplex. Das gilt aber auch für die Armutsverwaltungsbehörden.

http://www.radio-utopie.de

Und genau diesen korrupten Justiz- und Staats Apparat kritisiert der EU GRECO Report, denn Abgeordnete bestechen ist straffrei in der Bananen Republik Deutschland.

https://i0.wp.com/www.coe.int/t/dghl/monitoring/greco/system/LeftImage.jpg

Original GRECO Report

Die Deutsche Staats Kriminalität mit der Weisungs gebundenen Justiz

Deutschland ist eine Bananen Republik geworden, wo Deutsche Politiker nur noch den gut bekannten Mafiösen US Zirkeln nachplabbern…..

BF

Heute haben korrupte Bestechungs und Lobby Firmen wie Berlinwasser keine Scheu mehr, sich direkt Gerichtsurteile bei korrupten Richtern, ohne mündliche Verhandlung, ohne Möglichkeit einer Stellungsnahme und Rechts Belehrung zu kaufen. Seitdem dem Berliner Debakel um den Bundestags Visa Ausschuss, wo die Bundesgrenzschutz Behörde der Berliner Staatsanwaltschaft die Fakten übergab zur Anklage, ist die Berliner Justiz im Sumpf der Staats Korruption untergegangen. Denn Berlinwasser war mit kriminellen Politikern, wie Ludgar Vollmer direkt daran beteiligt. siehe Geschäfte des Ludgar Vollmer (als Lobbyist der Bundesdruckerei) mit der Albaner TOP Mafia um Ilir Goni, Ilir Meta, Fatos Nano, nur um den Auftrag für den Druck der neuen Albanischen Pässe zu erhalten. Inzwischen hat man auch diese kriminelle Deutsche Firma aus Albanien, wie Berlinwasser raus geworfen. Tausende von Albanischen Gangstern erhielten Visas und Italien wurde mit Hilfe diese Visas mit Tonnen von Drogen geflutet. Leute wie Ludgar Vollmer, Uschi Eid, Joschka Fischer, spielten eine historische Schlüsselrolle, beim umwandeln der Deutschen Botschaft in Tirana, in eine reine Mafia Zentrale, wie ja im Bundestags Visa Ausschuss festgehalten ist. Man erhielt sogar Visas, mit Hilfe der Lobby Mafia des DAW, ohne Antrag, wie der Botschafter Peter Annen vor dem Visa Ausschuss erklärte. Grauenvolle Vorgänge in der Deutschen Botschaft damals, wo dann in Folge um die Verbrechen zu vertuschen, praktisch alle Deutschen Investoren und Anzeige Erstatter ermordet wurden, was die mit der Albanischen Drogen Mafia eng verknüpften Deutschen SPD-Grünen Mafia Diplomaten Zirkel bis heute versuchen zu vertuschen. Nicht nur der BND Ermittler „Willy“ wurde ermordet und ohne Rückfrage eingeäschert, denn die Gestalten in der Deutschen Botschaft wollten Spuren verwischen. Als der Auftrag des BND kam, das eine Autoposie gewünscht ist, hatte die korrupten Diplomaten den Leichnam vor Ort im Schnellgang einäschern lassen.

Tatort, der Ermordung des BND Residenten und Ermittlers „Willy“, das Sheraton Hotel in Tirana

Mitglieder im DAW ist: natürlich als Drehscheibe, die KfW finanzierte Bestechunsgfirma Siemens, Hochtief, Berlinwasser usw..

Ein Rückblick auf diese Zeit, als die Ganoven des DAW, Ludgar Vollmer und von Berlinwasser in Albanien auftauchten, wo der Drogen Export nach Italien auch schlagartig um 300% stieg, dank unserer grossartigen Betrugs-Bestechungs Zirkel und Deutschland, welche vor Nichts mehr zurück schrecken.

Rückblick auf die Mafia Regierungszeiten von Ilir Meta in Albanien um 1998-2002

5.9.2009 von HoisseBig.

Wohl auf ausl. Druck, wird sich die Mafia Partei des Ilir Meta, an der Albanichen Regierung beteiligen, um nun Stabilität in den Politischen Apparat zu bringen.

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2010/01/28dee-metaberishaproteste.jpg?w=595

aus balkanblog

Spiegel 14/27 Seite 27

VISA-AFFÄRE Seite 26

Abwehr lästiger Fragen

Interne Unterlagen dokumentieren, wie das Innenministerium und das Auswärtige Amt die Schleuser-Ermittlungen der Kölner Justiz behinderten.

Otto Schily ist ein Mann mit vielen Aufgaben. Der Innenminister hat die Zuständigkeit für Kriminalitätsbekämpfung und Katastrophenschutz, für Spätaussiedler, Datenschutz, Sportförderung. Und noch etliches mehr. Doch ein wolkiger Ehrentitel hat es ihm besonders angetan.

“Ich bin der Verfassungsminister”, sagt der ehemalige Rechtsanwalt gern und kann die Prinzipien des Grundgesetzes aufsagen wie einen Kinderreim: “Jede Staatsanwaltschaft, jedes Gericht entscheidet frei. Diesen Grundsatz achte ich.”

Doch wie es so ist mit Prinzipien, im Alltag sind sie häufig hinderlich.

So lieferte sich zwar Schily im März 2000 mit Hingabe ein inzwischen öffentlich gut dokumentiertes Duell mit seinem Kabinettsrivalen Joschka Fischer um die Visapolitik. Doch zweieinhalb Jahre später arbeiteten Innenressort und Auswärtiges Amt plötzlich voller Harmonie zusammen.

BF

noch so ein SPD Ganove, der hohe Millionen Beträge als Lobbyist verdiente und als Berater der eigenen Sparkasse. Praktisch Selbst Bedienung bis zum Ende. Die Mafia könnte es nicht besser machen.

Einer der verbrecherischen Hintermänner, der die PPP Programme der Deutschen Politiker zur Mafiösen Betrug in Millionen Höhe missbrauchte. Die betrügerischen PPP Programme sind nur zur privaten Abzocke und des Betruges auch in der Deutschen Entwicklungs Hilfe Programm des BMZ.

Der Prof. Rolf Bietmann (Prof. steht hier für Lehrmeister der Bestechung, Manipulation und des Betruges)

Die Verbrecher Gruppe um den SPD Mann Bietmann in Köln!

Der Bau Löwe Esch und co. immer dabei. Und immer ohne Ausschreibung und geheime Berater Verträge. Bananen Republik pure, denn transparente Ausschreibungen sind EU Gesetz!

Beraten und verkauft – Wie Politiker und Investoren…

http://smotri.com/video/view/?id=v89566592c1

Hier sieht man die Komiker Lobby Truppe mal an einem Tisch!

Ernal Filo von der albanischen Botschaft, Anduena Stephan von Sprint, Tirana, und Uwe Gyßer von Berlinwasser International, Berlin, im Dialog (von links). aus http://www.daw-wirtschaftsgesellschaft.de/Finanzierung.htm

Der Original Weltbank Report, wo die Inkompetenz und Null Auslands Erfahrung von Berlinwasser festgehalten ist. Ist das eigentlich unser Problem? Aber man versucht sowas mit krimineller Energie zu vertuschen!

Auch die frühere parlamentarische Staatsekretärin im BMZ, die grüne Bundestagsabgeordnete Uschi Eid, erwähnt das Projekt in einem Bundestags-Schreiben mit den Worten: „Das BMZ steuert über die Kreditanstalt für Wiederaufbau einen Kredit von 23,54 Mio. DM bei“. Dabei profitiere das Unternehmen BWI „vom politischen Flankenschutz“, so Eid. Auf Anfrage wollte Eid hierzu keine Stellung nehmen.

Die KfW-Sprecherin räumte unterdessen weitere Zahlungen an die BWI ein: „Die KfW Entwicklungsbank hat insgesamt seit 1999 eine Summe von 1,087 Mio. Euro Berlinwasser International AG und Töchter ausgezahlt. Vereinbart sind Direktleistungen in Höhe von rund 1,2 Mio. Euro, ausgezahlt sind bisher 1.087 Mio. Euro“. Bisher hatte die KfW lediglich von 300.000 Euro für Beratungsleistungen gesprochen.

…………………

http://carta.info/

December 2004

aus dem  Weltbank-Dokument, wo ja wohl klar ist, das die Inkompetenz der Berlinwasser überall aufgefallen sind:

Seit 74-75
PO-WU Relations
The PO-WU relations were not positive at the beginning of the project. The two were working separately, and there was no coordination of work between them. The director of the CMU stated that the current attitude of the WU partly stems from an initial enthusiasm about the PO, which was then followed by disappointment. One of the difficulties that prolonged the acquaintance phase and the implementation of the MC was the malfunctioning of the managerial scheme of the PO. The general manager proved to have no adequate experience outside of Germany. Consequently, this delayed the start of the reform. However, BerlinWasser (BW) reacted promptly and decided to replace the general manager with the manager for the north. Nevertheless, according to the director of the CMU, the relations between the WU and PO have significantly improved, and both are actively involved in the utility’s decisionmaking process.

Seite 76 und die Bedeutung des damals hoch korrupten Wirtschafts Ministers.

http://siteresources.worldbank.org/INTALBANIA/Resources/AL_PSIA_11-09-05_English.pdf

Das Councel der Albanischen Regierung feuert Berlinwasser am 1.11.2006 Nr. 734, nach der Fäkalien Show und dem Betrug einer angeblichen Millionen schweren Investition in das Elbasan Wasser Versorgungs Netz. Die Firma Elber Sh.P.K, wurde für umgerechnet 70 € abgekauft, wie das Gesetz es bei betrügerischen und insolventen Firmen vorsieht.

VENDIMNr. 734, datë 1.11.2006Në mbështetje të nenit 100 të Kushtetutës, të ligjit nr.7926, datë 20.4.1995 “Për transformimin e ndërmarrjeve shtetërore në shoqëri tregtare”, të ndryshuar, të ligjit nr.7973, datë 26.7.1995 “Për koncesionet dhe pjesëmarrjen e sektorit privat në shërbimet publike dhe infrastrukturë” dhe të ligjit nr.8783, datë 7.5.2001 “Për miratimin e marrëveshjes së koncesionit të formës “Bot”, ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe “Berlinwasser International, GmbH”, për ndërmarrjen e ujësjellësit dhe ujë-kanalizimeve Elbasan, si dhe dhënien e disa stimujve dhe garancive për koncesionarin e kësaj Marrëveshjeje”, me propozimin e Ministrit të Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës dhe të Ministrit të Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacionit, Këshilli i MinistraveVENDOSI:1. Fillimin e procedurave për mbylljen e kontratës së koncesionit, të nënshkruar ndërmjet Ministrisë së Punëve Publike, Ministrisë së Ekonomisë Publike dhe Privatizimit, bashkisë së qytetit të Elbasanit dhe shoqërisë “Berlinwasser International GmbH” për ndërmarrjen e ujësjellës-kanalizimeve Elbasan.2. Lejimin e Ministrisë së Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës të blejë 100 për qind të aksioneve të shoqërisë “Berlinwasser International, GmbH” në “Elber” sh.p.k. (ndërmarrja e ujësjellës-kanalizimeve të qytetit të Elbasanit), me vlerë 10 000 (dhjetë mijë) lekë.3KRYEMINISTRISali Berisha http://www.qpz.gov.al/doc.jsp?doc=docs/Vendim%20Nr%20734%20Dat%C3%AB%2001-11-2006.htm4.

Hier ein alter Artikel

siehe frühere Beiträge über dieses Mafia Geschäft von Deutschen Politiker vor Ort. Berlin Wasser sollte eine neue Wasser Infrastruktur für die illegalen Hotels und Appartments Blocks der Albanisch Politischen Mafia und Amerikanischen Mafia des Gambino, Luchese und Genovese Clan in Verbindung zum Internatinalem Terrorismus bauen.

Die Europa Zentrale für den Drogen Handel, sollte eine exklusive Kanalisation und Drink Wasser Versorgung erhalten.

Tourists pack off because of water pollution
Durres- After many warnings, Durres District Office cancelled the contract with the German company “Berlin Wasser”.The head of this office undertook this extreme act as a result of irresponsible and indifferent attitude of the officials of the German company, who after some constraints undertaken by local organs, are following their old habit of not supplying the inhabitants of the coastal city of Durres, for which the Albanian state invested 20 million dollars during these last years. Apart this fact, the continuous lack of water supplying in Plash (beach) area resulted into a sensitive diminishment of tourists’ flux. Although Plazh’s maintenance office has done an appreciable preliminary job in the eve of tourist session, like cleaning the sand from wracks and solid wastes, the lack of water, spilling over of sewage into the sea, lack of public water closets throughout the whole territory of Durres beach resulted into the diminishment of tourist frequentation below the predicted levels. The zone of Plazh still is suffering the lack of water supplying and other infrastructure facilities even after the investments from the state budget for the reconstruction of the road from Ura e Dajlanit to Plepa, which cost 9 million euro and after promises full of political rhetoric articulated during the electoral campaign. The lack of water supplying came naturally after the indolent job of the German company “Berlin Wasser”, which manages the water system in the coastal city of Durres. In a recent meeting with the head of Durres district, [B]Genc Alizoti, the officials of this company have been warned several times for canceling the contract,[/B] while these days the head of the district has already prepared the official document to undertake such extreme act.

http://www.sot.com.al/index.php?option=content&task=view&id=8580〈=

Ergänzungen zum Thema


Die berühmten Wasser Projekte der GTZ in der Realität, bei Kavaje und Durres! Folge der Mafiösen Korruptions Orgien um die Botschaft mit Berlinwasser und Rodeco.Die GTZ – BMZ im Auftrage der Mafia unter Leitung von Frau Irene DippernSZ-Magazin: Wir kamen, sahen und versagten (besonders peinlich)

Das Korruptions Geschäft der GTZ, Deutschen Botschaft Tirana mit Salzgitter und der Firma Berlinwasser in Kavaje

Informationen über die Deutsche Botschaft – GTZ und Co., sind von 100% der echten Investoren identisch:

Alles wurde wie im Kosovo und Afghanistan gefälscht um das Verschwinden von Milliarden zu vertuschen! Nur die Deutschen Politischen Verbrecher Kartells und peinliche Botschafter arbeiteten mit diesen Extrem Verbrechern zusammen: Und so sah die Wirklichkeit aus, was jeder wusste!

Die Beamteten Verbrecher des Auswärtigen Amte u.a. der Visa Handel der Botschaft in Tirana

Die Visa Verkaufs und Handels Stelle in Tirana: Botschaft und teures GTZ Büro.


Bei der Dumke Bande in der Botschaft, konnte man die billigsten Shengin Visas bis Ende 2004 kaufen. Der Handel war für jeden ersichtlich und überall bekannt. siehe Aussage des Botschafters Peter Annen, das sogar Visas ohne Antrag erstellt wurden. 3.000 Geschäfts Visas wurden später für ungültig erklärt und trotz BKA Berichte, niemand verurteilt.

Nur mit Verbrechern hat die GTZ und die Botschaft damals gearbeitet und gaben die peinlichste Vorstellung von Aufbau Betrug ab. siehe Geschäfte um den Flugplatz in 2004 und die Bundesdruckei in 2001.
siehe CIA Fact Buch von 2000 bis September 2005!

powerful organized crime networks with links to high government officials, and disruptive political opponents

http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/al.html

Partner der Deutschen:

Albanian American Enterprise Fund – AAEF und seine Mafia Geschäfte Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Zemer-Krasniqi: 12.07.2008 10:06.

Suche hoch dotierten Job im Ausland und wo man Nichts wissen und können muss: Bei der GTZ sind Sie richtig

Investoren und die Deutsche Botschaft in Tirana, ab 1999!

Die GTZ – FES und das BMZ als Reise Veranstalter für pychisch kranke SPD Politiker und Kollegen

IQ resistenter “Politiker” der SPD besucht Albanien und seine geistigen Murks Produkte der Regierung zu verkaufen

Das Super Betrugs Projekt der GTZ aus Eschborn um den Energie Park und die Industrie Zone nördlich Durres

BMZ Staats Sekretär Erich Stather und Uschi Eid und deren Verbrecher Kartell

450 Kilo Heroin nach Italien mit Hilfe der Deutschen Botschaft Tirana

Die Betrugs Orgien der GTZ, der Botschaft und des BMZ mit den Investoren Reisen und Konferenzen

Die Sandkasten Spiele des Botschafts Borchardt mit Andrea Gebbeken am Flugplatz in Tirana

Berlinwasser und seine Fäkalien Show in Elbasan! wo blieben die 3,5 Millionen zugesagte Investione von damals? Ein reines Betrugs Geschäft von Berlinwasser und von Beginn an illegal und mit Bestechungsgeldern erkauft. Ein Lizenz Gesetz gab es erst in 2006, was damit Vieles über die kriminellen Machenschaften von Berlinwasser erklärt in Albanien. Wie im Kosovo wollte man gezielt vor allem Entwicklungsgelder unterschlagen.

29.3.2005

Die Situation verschlimmert sich immer weiter in Elbasan.

• Caterpillars in tap water
Elbasan – The tens of families of the “Katund i ri” village in the Bradashesh commune, located 3 km away from Elbasan have been seriously concerned by the discovery of waste and suspicious organisms in their potable water.They inform us of having noticed in the water pipes small multiped beings known as the dangerous and venomous “qimzja”. The on site verification has shown that the deteriorated water pipes pass through polluted water where these organisms, known as bloodsuckers, having the appearance of small snakes that attach themselves to humans and feed of their blood until causing asphyxiation. Moreover, inhabitants of the Katund i Ri village report that since a few days red water, similar to a mixture of rust and ground, flows out of their taps. The local authorities shall inform the “ELBER” Water Supply Company which carries the responsibility for the created situation.

aus albania.de

3/26/2005

Deutsche Politiker verantwortlich für die Trink Wasser Verseuchung in Elbasan

Wie vor allem in Süd Amerika bewiesen wurde, ist die Privatisierung von Wasser Systemen ein besonders übles Mafia Geschäft, wo immer Schmier Gelder fliessen. Dies zu dieser Mafia Politik, der Deutschen Regierung in Albanien, wo Deutsche Diplomaten längst einen schlechten Ruf geniessen, seit dem Skandal mit der Bundes Druckerei 2001/2002, welche mit der Festnahme des Vize- Innneministers Bujar Himci am 8.10.2002, und der Flucht des damaligen Innenministers Ilir Gjoni (2001) nach Amerika seinen Höhepunkt fand.

Deutsche Politische Wasser Firma verantwortlich für Blutsauger Parasiten im Trinkwasser in Elbasan. Ähnlich ist es ja im Kosovo. In Afghanistan sowieso usw..

Und in Durres ist diese Firma auch als Berater seit Jahren tätig und deshalb muss 50% der Bevölkerung gefährlich verseuchtes Wasser trinken. siehe unten Quelle SOT.

Wo Deutsche Politiker Geschäfte machen und die erste Privatisierung des Trinkwassers durchziehen, kommt dann sowas heraus!

  1. ludra
    Februar 16, 2010 um 11:16 am

    Berliner Wasser und KfW: Public-Private-Partnership für Albanien
    Pressemitteilung vom 02.12.1999
    Wieczorek-Zeul: Modellfall wirtschaftlichen Know-how-Transfers

    Die Berliner Wasserbetriebe und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) handeln mit der albanischen Regierung einen Konzessionsvertrag zur Wasserver- und Abwasserentsorgung der Stadt Elbasan aus. Seine Ratifizierung kann noch in diesem Jahr bzw. Anfang 2000 erfolgen.

    http://www.berlinwasser.de/content/language1/html/257_260_3741423330434539373945393438393742364431343932383138433746324431.php

    Denn sie schwafeln, wie dumme Kinder und wollen in einem total Mafiösen Umfeld Millionen rein pumpen.

  2. Adai
    März 30, 2010 um 12:20 pm

    Was wird wohl China machen? 10 Jahre Haft für einen Rio Tino Manager, dem Welt grössten Bergwerk Unternehmen aus Australien und Haft für weitere 2 Manager. Es ist eine Frage der Zeit, das Berlinwasser aus weiteren Staaten raus fliegt. Das Ganze funktioniert nur, wenn mit Hilfe von korrupten GTZlern und in diesem Fall der Frau Ministerin und Uschi Eid, Millionen Entwicklungshilfe in diese korrupten Strukturen umgeleitet werden.

    • agroni
      Juni 3, 2010 um 9:43 am

      Die Deutsche Entwicklungshilfe ist ohne Resultat in Afrika, wie man festgestellt hat. Die haben nur irgendwelche Projekte für sich selber gemacht, wobei 100.000 Personen mit dem kriminellen SChwachsinn damit ARbeit haben.

  3. agroni
    Juni 3, 2010 um 9:41 am

    03.06.2010 – Naturkapital

    BERLIN/KÖLN (Eigener Bericht) – Unter dem Schlagwort „Schutz der
    Biodiversität“ verstärkt Berlin seinen Zugriff auf die genetischen
    Ressourcen der Entwicklungsländer. Die „Vielfalt der Natur“ sei ein
    „oft unterschätzter wirtschaftlicher Wert“, erklären Umwelt- und
    Entwicklungsministerium übereinstimmend. Insbesondere der pflanzliche
    Artenreichtum der sogenannten Dritten Welt habe die Bedeutung einer
    „Schatzkammer für die Medizin“, heißt es. Die Themen „Agrobusiness und
    Biodiversität“ sind unter anderem Schwerpunkte eines von den
    Durchführungsorganisationen der deutschen Entwicklungspolitik
    ausgeschriebenen „Ideenwettbewerbs“ für deutsche Unternehmen. Bei
    Vorstellung entsprechender „innovativer“ Geschäftsmodelle werden den
    Teilnehmern millionenschwere staatliche Subventionen in Aussicht
    gestellt. Etliche dieser „Public Private Partnerships“ sind
    mittlerweile auf dem afrikanischen Kontinent etabliert. Ziel ist es
    jeweils, seltene Pflanzenarten für die Verwertung durch
    Nahrungsmittel- und Pharmakonzerne zu erschließen und ihre Vermarktung
    durch die Implementierung westlicher Qualitätsstandards
    sicherzustellen.

    mehr
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57824

    Kommentar: Dank der korrupten Berliner General Staatsanwaltschaft unter dem Bruch der Pariser Anti Korruptions Konvention von 1998, werden auch der Verbleib der hohen Millionen Summen im Ausland nicht geprüft. siehe GRECO Bericht des Europarates, über die Nonsens Justiz in Deutschland verbunden mit der POlitik, welche nicht Bananen Republik Status erreicht. Ein Magnet für Kriminelle, ist heute die Deutsche Entwicklungs Politik, wo jeder Nonsens Ganove mit Partei Buch, eine Consult aufmacht.

    Zur Ermordung des BND Mannes und des kriminellen Umfeldes der Deutschen Botschaft, gibt es auch etwas Neues.

    Sonntag, 30. Mai 2010
    Das Mysterium des Hekuran Hoxha, des engen Partners der Deutschen Diplomaten Visa und Drogen Mafia in Tirana

    Wie hoch kriminelle Personen mit 23 Jahren eine Kapital Firma mit 100 Millionen LEK = 800.000 € in Albanien, mit Hilfe korrupter und Krimineller Deutscher in Albanien gründeten und nun frei gelassen wurde, weil der Staatsanwalt, keine Lust hatte Anklage zu erheben, bzw. dafür Geld und Posten (*)erhalten hat.

    http://balkan-spezial.blogspot.com/2010/05/das-mysterium-des-hekuran-hoxha-des.html

  4. jolanda
    Juni 6, 2010 um 7:59 am

    Tourismus und Umwelt Schutz! Viele Millionen sind in die Lobby Verbände geflossen, inklusive Unfugs Studien wie von der ghh in 2001, wo man nur etwas abgeschrieben hat.

    Deutsche Entwicklungs Hilfe ist wie auch Afrika zeigt, der Motor für Bestechung und Korruption. Ein rein Mafiös organisierten Verbrecher Kartell, wovon 100.000 Leute bereits leben.

  5. jolanda
    Juni 6, 2010 um 8:32 am

    Der Spiegel brachte ja einen Bericht, wo nun die neue BMZ leitung und Minister feststellen, das 10 Jahre Entwicklungshilfe in Afrika, ohne Resultate sind, weil die Projekte mehr der Selbst Darstellung dienten.

    6 Milliarden € sollen gestohlen worden sein, durch Eigen Consult und 100.000 Kriminelle, haben mit Entwicklungshilfe Geld verdient.

  6. Juli 25, 2010 um 11:50 am

    Mit der kriminellen Bande, beschäftigen sich Viele!

    Suttgart hat diese Verbrecher PPP Geschäfte u.a. rückgängig gemacht usw..

    Die Mafia Geschäfts Methoden, welche man im Ausland auch praktizierte, werden von der Partei Jugend abgelehnt, denn selten gab es eine derart kriminelles Verhalten von Politkern.

    Und dann natürlich in Albanien damit anfangen, direkt bei der Top Mafia.

    Ablehnung von PPP ist bei der SPD-Basis angekommen :
    Dazu die Oberhessische Zeitung vom 15.03.2010 (gescannt) :

    SPD-Parteitag folgt Juso-Antrag – PPP-Projekte abgelehnt
    VOGELSBERGKREIS (dg). Eine längere Diskussion gab es beim Unterbezirksparteitag der Vogelsberger SPD am Samstag in Lauterbach (siehe auch nebenstehenden Artikel) über einen Antrag der Jusos, der die Ablehnung von Öffentlich-Privaten-Partnerschaften (PPP-Projekte) im Hoch- und Tiefbau und in der öffentlichen Daseinsvorsorge zum Inhalt hatte.

    Viele Beispiele in Kochs „PPP-Land“ Hessen hätten gezeigt, dass in keinster Weise wirtschaftliche Vorteile entstanden seien und in staatlicher Eigenregie effizienter umgesetzt worden wären. Margret Jockei vom Ortsverein Lauterbach stellte den Antrag, dies im Schulbereich sowie im Energiebereich erst einer genauen Prüfung zu unterziehen und nicht generell abzulehnen. Nur 13 Delegierte stimmen für diesen Änderungsantrag, über 50 der insgesamt 79 Anwesenden dagegen. Der Antrag der Jusos wurde dann bei fünf Gegenstimmen und zehn Enthaltungen angenommen.

    Volle Zustimmung des UB-Parteitages fand ein weiterer Antrag der Jungsozialisten und zwar zum Verbot des Verkaufs von Öffentlichen Einrichtungen wie Kanalnetze, Kläranlagen, Rat- und Dorfgemeinschaftshäuser. Das leichtfertige Verkaufen von öffentlichem Eigentum stelle ein unzumutbares Risiko für die Bevölkerung dar. Die so genannten „Sale-and-lease-back“-Geschäfte erzielten immer nur einen kurzfristigen positiven Haushaltseffekt.
    http://www.meinepolitik.de/ablehnun.htm

    Warum der Steuerzahler die Bestechungs Orgien der Politik und Lobby
    Mafia sollen, ist mir nicht klar. Es zeigt, wo die Deutsche Justiz
    steht. Im Nichts bekanntlich.

    III
    Deutsche Regierung, deutsche Banken und deutsche Konzerne sind zu
    kritisieren,
    – weil sie eine führende Rolle in der erpresserischen Politik
    gegenüber der griechischen
    Bevölkerung und der Regierung in Athen spielen;
    – weil vor allem deutsche Großunternehmen in Griechenland die
    Politik einer flächendeckenden
    Bestechung betrieben haben;
    – weil es aufgrund der ungesühnten Verbrechen der deutschen
    Wehrmacht und der SS in
    Griechenland zur Zeit der Besatzung 1941-1944 eine besondere
    Verantwortung Deutschlands
    für Griechenland gibt.

    IV
    Die Kosten der Krise in Griechenland müssen von denen bezahlt werden,
    die für die Krise
    verantwortlich sind: die großen, international aktiven Banken, die
    Superreichen in der Welt – auch
    in Griechenland – und die internationale Rüstungsindustrie.

    > http://www.meinepolitik.de/posipapi.pdf

  7. megan
    August 30, 2010 um 6:13 pm

    Zu blöde für Alles und 10 Jahre lang nur abzocken ohne Ende!

    Über die Ratten der Aufbau Helfer und Ausländer im Kosovo

    “mehr wie Parasiten im Kosovo leben”. , der beste Spruch des Jahres von Innenminister Bajram Rexhepi

    aus

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-08/kosovo-hilfe

    “mehr wie Parasiten im Kosovo leben”. , der beste Spruch des Jahres von Innenminister Bajram Rexhepi

  8. Oktober 30, 2010 um 2:01 pm

    Reine Verbrecher Strukturen, was ja auch im Mega Banken Betrug dann einen neuen Höhepunkt erreichte

    Die Grünen und vor allem die Deutschen SPD Politiker mit Gabriel und die Heidemarie Wieczorek-Zeul mafia war auch hier dabei. Egal ob Schweine Grippe Betrug, das sind reine OK Gruppen, wie ja auch die Bestechungs Orgien im Ausland zeigen und die Zusammenarbeit mit der Prominenz der Balkan Drogen und Verbrecher Mafia. Ein interner BKA Bericht, http://balkanblog.org/__oneclick_uploads/2010/10/bka-hekumar-hoxha.PDF, wo man mit der Top Mafia (8Tonnen Kokain) Sokol Kociu zusammen arbeitete. siehe auch Bodo Hombach, wo sein engster Partner Stubotic, heute von INterpol gesucht wird, wegen Milliarden schweren Drogen Import nach Europa und Tausenden von Tonnen Zigaretten, als Motor der Balkan Zigaretten Mafia mit BAT natürlich.
    # HoisseBig sagt:
    30.10.2010 bei 14:51 | bearbeiten

    Profi Verbrecher Banden am Werke!!!

    * 30.10.2010

    taz enthüllt Berlins Geheimverträge
    Die räuberische Wasser-Privatisierung

    Geheime Verträge zeigen: Berlin hat bei der Privatisierung seiner Wasserbetriebe den Käufern hohe Gewinne garantiert – auf Kosten der Verbraucher. Die taz stellt die Verträge ins Netz. VON SEBASTIAN HEISER
    ………………
    http://www.taz.de/1/zukunft/wirtschaft/artikel/1/die-raeuberische-wasser-privatisierung/

    Die Geheim Verträge!

    http://blogs.taz.de/rechercheblog/files/2010/10/wasser.pdf

    Der „freie Markt“ im Berliner Wasser gespiegelt
    Die Geheimverträge enthüllen genau den Skandal, den man hinter der Berliner Privatisierung der Wasserversorgung vermutet hatte: Gewinngarantien auf Kosten der Steuerzahler, ohne dass ihnen daraus nennenswerte Vorteile erwachsen

    Anschauliche Aufklärung über das Prinzip, wie Wasser für Kommunen zu Gold für private Unternehmen verwandelt wird, liefert der Dokumentarfilm Water makes Money (siehe Tröpfchen für Tröpfchen Qualität). Wie das im aktuellen Einzelfall konkret aussieht, davon zeugen die Entwicklungen bei der Berliner Wasserversorgung. Er folgt weitgehend dem Schema, das im Film vorgestellt wird. Die Versorgung mit einem zum Leben notwendigen Gemeingut wird – zumindest zu einem beachtlichen Anteil – privaten Unternehmen anvertraut mit der Folge, dass das Wasser teurer wird und die versprochenen Nebeneffekte (nicht unwesentlich: „mehr Arbeitsplätze“) ausbleiben. Die Bürger bezahlen mehr, ohne mehr zu bekommen. Lukrativ ist der Handel vor allem für die Unternehmen. Noch nicht klar ist, wie der große Hebel für solche skandalös einseitigen Wertschöpfungen zuungunsten der zahlenden Bürger in Berlin aussieht: die Korruption. Man ist in dieser Beziehung in Berlin ja geübt.

    3,3 Milliarden Mark waren 1999 eine Menge Geld. Für diese Summe hatte das Land Berlin 49,9 Prozent seiner Wasserbetriebe an private Anbieter, RWE und den französische Konzern Veolia, verkauft und den Bürgern eine „rosige Zukunft“ in Aussicht gestellt. Die Taz zitiert den damaligen SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Böger mit den Worten, es sei „unlauter“ von der Opposition, „ständig mit den vorhandenen Ängsten und Sorgen und Nöten von Menschen um Arbeitsplätze zu spielen“.
    ………

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/148656

  9. balkansurfer
    November 6, 2010 um 10:24 pm

    So läuft das Betrugs System

  10. homer
    April 14, 2015 um 4:09 pm

    Beraterin des UN Generalsekretärs, ähnlich wie andere korrupte Spinner: Michael Steiner, Tom König. Expertin für Betrug und Geldvernichtung würde man ja verstehen. Aber Expertin für Wasser, wenn ihre Vorstellungen überall mit den PPP Programmen ins Desaster führte. Blödheit, hoch dotiert!

    Eine Frau wie Uschi Eid ist hochtourig. Sie braucht eine Aufgabe.

    Immer noch ist sie Beraterin des UN-Generalsekretärs in Fragen des Wassers und der sanitären Grundversorgung, eine ehrenamtliche Aufgabe, der sie gemeinsam mit Prinz Willem-Alexander von Oranje nachkommt. Sie sagt „Chair“ zu ihm, er nennt sie „Uschi“, in bestem Deutsch. Andere Arbeiten werden kommen, hier ein Lehrauftrag, dort ein Seminar. Sie ist nicht ungeduldig, hat keine Zukunftsangst. Was braucht sie schon? Früher schickte sie den eigenen Mann zum Kleiderkaufen, so lästig war ihr das.

    http://www.welt.de/welt_print/politik/article4539217/Afrika-Expertin-Uschi-Eid-braucht-neue-Aufgaben.html

  1. Januar 28, 2010 um 7:11 am
  2. Februar 1, 2010 um 12:42 pm
  3. Juli 25, 2010 um 9:58 am
  4. Dezember 18, 2011 um 11:08 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: