Archiv

Archive for Mai 29, 2010

CIA Medien Fälschungen um Bin Laden und dem 11.09.2001


Ehemalige CIA-Funktionäre geben zu, ein Bin Laden-Video gefälscht zu haben

Abteilung des Militärs für psychologische Kriegsführung übernahm Projekt des Geheimdienstes

Steve Watson
Prisonplanet.com
Tuesday, May 25th, 2010

Zwei ehemalige CIA-Funktionäre gaben nun zu, ein Video fabriziert zu haben in dem Geheimdienstfunktionäre sich wie Osama Bin Laden und seine Vertrauten kleideten, um den Terrorführer im mittleren Osten zu diffamieren. Die Details werden ausgeführt in einem Artikel der Washington Post des Investigativreporters und ehemaligen Funktionärs des Armeegeheimdienstes Jeff Stein. Laut Steins Quellen hätte die Abteilung der CIA für den Irak im Vorfeld der Invasion von 2003 in Erwägung gezogen, ein Video zu fälschen das Saddam Hussein bei sexuellen Handlungen mit einem männlichen Teenager zeigen soll. Der Irak sollte gemäß dieser Idee mit Kopien dieses Videos überschwemmt werden. Laut ehemaligen CIA- Funkionären wurde dieser Vorschlag nie umgesetzt, da nicht die erforderliche Einigung zustande kam zwischen der CIA-Abteilung für den Irak und dem Technischen Dienst der CIA. Die beiden Quellen enthüllen jedoch, dass der Geheimdienst mindestens ein gefälschtes Bin Laden-Video produziert hat.

Die CIA erstellte tatsächlich ein Video, in dem ein Bin-Laden sowie seine vermeintlichen Vertrauten an einem Lagerfeuer zu sehen sind, wie sie Alkohol trinken und sich mit Jungen vergnügten. Der ehemalige Geheimdienstfunktionär erinnert sich mit einer gewissen Belustigung an die Sache und erklärt, dass sich ‚Leute vom Personalmit dunklerer Haut‘ als Schauspieler betätigt hatten.

Stein erfuhr, dass das Projekt nach einem Stillstand vom Militär übernommen wurde:

Die CIA hatte laut den ehemaligen Geheimdienstfunktionären nicht wirklich genügend Geld und Expertise um die Projekte durchzuführen. ‚Das Militär hat sie übernommen,‘ meinte einer der beiden. ‚Sie hatten Leute für psychologische Kriegsführung unten in Fort Bragg‘ beidem Armeezentrum für spezielle Kriegsführung.

Diese jüngste Enthüllung in den Massenmedien ist die sprichwörtliche Spitze des Eisberges. Einen Feind durch gezielte Fälschungen bewusst schlecht aussehen zu lassen, ist etwas
das viele ohne große Bedenken tolerieren würden. Das Fälschen von Videos hinsichtlich der Urheberschaft Bin Ladens an 9/11 oder eine anhaltende Serie von falschen Bin-Laden-Videos, die erhebliche politische Auswirkungen haben, ist jedoch eine ganz andere Kategorie. Solche Videobänder tragen traditionellerweise das Logo der As Sahab, al-Kaidas angeblicher Medienarm, und werden durch die der US-Regierung nahestehenden Organisation IntelCenter veröffentlicht. In der Vergangenheit haben wir mehrfach die Verbindungen zwischen IntelCenter und dem Pentagon enthüllt. Intelcenter ist ein Ableger von IDEFENSE, das von dem ehemaligen ranghohen militärischen Nachrichtendienstoffizier und Spezialisten für psychologische Operationen Jim Melnick besetzt wurde, der wiederum direkt für Donald Rumsfeld gearbeitet hat. Ein anerkannter Experte für digitale Videoaufnahmen hatte enthüllt, dass das Logo des IntelCenter sowie das von As-Sahab zur selben Zeit über die Aufnahmen gelegt wurden.

Steckte eine Truppe CIA-Funktionäre „mit dunklerer Haut“ hinter dem berüchtigten Bin Laden Video vom Dezember 2001, das angeblich in einem Haus in Dschalabad gefunden wurde nachdem
Anti-Taliban-Streitkräfte vorgerückt waren? Auf der Aufnahme sah man einen übergewichtigen Bin Laden mit dicker Nase der darüber lacht und Witze reißt, wie er 9/11 ausgeführt hätte. Die Übersetzung war ebenfalls fehlerhaft um die Meinung des Publikums zu manipulieren. Der „Bin Laden“ im Video überhäufte zwei der Flugzeugentführer mit Lobpreisungen, nannte jedoch nicht deren korrekte Namen. Er benutze die falsche Hand zum Schreiben und trug Goldringe, was im muslimischen Glauben völlig tabu ist. Trotz der fehlenden Ähnlichkeit zum echten Bin Laden erklärte die CIA das Band zum offiziellen „9/11-Geständnisvideo“. In einem weiteren Band, nur Wochen vor der Invasion des Iraks, solidarisierte sich ein vermeintlicher Bin Laden mit Saddam Hussein.

Die Erläuterung der CIA-Quellen, dass das Projekt irgendwann nach 2003 vom Pentagon übernommen und drastisch verbessert worden ist, passt zusammen mit der verbesserten Qualität der Bin-Laden- Videos in späteren Jahren; darunter das Video welches unmittelbar vor den US-Präsidentschaftswahlen 2004 veröffentlicht wurde und das Band von 2007, in dem Bin Laden einen gefärbten Bart zu tragen scheint.

libi Niedergang desselben al-Kaida-Anführers zum zweiten Mal gefeiert

US-Regierung und Konzernmedien feiern den Tod eines Mannes dessen Gefangennahme sie vor drei Jahren gemeldet hatten

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Friday, February 1, 2008

aq Die neue al-Kaida: Blauäugige blonde Bürger des Westens

Laut Fox News sind 1400 unauffällige Bürger für Anschläge angeheuert worden

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Monday, January 14, 2008

Gadahn Doppelagent Gadahn bedroht Bush in neuester Inszenierung der Neokonservativen

Zionist, der Moslems einst „blutdürstige Terroristen“ nannte, hilft Giulianis schwindenden Chancen kurz vor den Vorwahlen in New Hampshire

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Monday, January 7, 2008

Laden

……………..

http://infokrieg.tv/2010-05-26-bin-laden-cia.html

Weltweit führendes Bauunternehmen: World Trade Center wurde durch kontrollierte Sprengung zerstört

Laut dem angesehenen Korrespondenten für den mittleren Osten Alan Hart untersuchte das weltweit größte Bauunternehmen den Kollaps der Zwillingstürme
……………..
„Meine Einschätzung ist dass sie irgendwann am Anfang zu den Kriminellen innerhalb der CIA gesagt haben: Hey, diese Operation ist unterwegs, was machen wir? Und die Zionisten und Neokonservativen meinten: Lasst uns das nutzen,“

………….

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Wednesday, May 26, 2010

11.09.01 Fakten, News und Mythen 1 2 3 4 … letzte Seite)

Mistranslated Osama bin Laden Video – the German Press Investigates

……………

Prof. Gernot Rotter, professor of Islamic and Arabic Studies at the Asia-Africa Institute at the University of Hamburg sums it up: „The American translators who listened to the tapes and transcribed them apparently wrote a lot of things in that they wanted to hear but that cannot be heard on the tape no matter how many times you listen to it.“

Meanwhile the US press has not picked up on this story at all, reporting instead that a new translation has revealed that OBL even mentions the names of some of those involved. But the item is all over the German press, from Germany’s Channel One (‚Das Erste‘ – the ones who broke the story, equivalent to NBC or the BBC) to ZDF (Channel Two) to Der Spiegel (the equivalent of TIME or the Economist – visit www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,174025,00.html
if you can read German). More surprisingly, as I write the following site appears on Lycos in German: www.netzeitung.de/servlets/page – but nothing under lycos.com in English.

……………

Of course, if we ever hear about the German analysis in the US press, the reactions will be that some will never believe that OBL is behind the attacks no matter what you tell them. But actually, Americans are just as stubborn in refusing to face facts. One moderator on Fox News complained to his interviewee that the European media were focusing too much on civilian casualties in Afghanistan. (I wondered which European languages this moderator could speak; a few weeks later, he happened to say on his show that he had had „three years of German“. This, he claimed, would allow him to „do the show in German.“) His interviewee responded that, yes, the Taliban were very savvy manipulators of the media. So there we have it: Europeans get their information straight from the Taliban Ministry of Propaganda.

Craig Morris is a translator living in Europe. He can be reached at cmorris (at) t-online.de. The original broadcast of the German show can be viewed in German at www.wdr.de/tv/monitor/real.phtml.

http://dc.indymedia.org/newswire/display/16801

Al Qaida gibt es nicht

Yassin Kadi der Financier von Bin Laden und Albanien ( 1 2)

Der inszenierte Terrorrismus: Die CIA und Al Qaida

Bosnien: Wie Holbrook und Ashdwon die Islamistischen Terroristen unterstützen

Junge Pakistanis: Bin Laden ist eine Schöpfung der CIA

Good Morning America bekommt klare Worte in Sendung über junge Menschen in Pakistan

Steve Watson
Infowars.net
Tuesday, Dec 4, 2007


Kategorien:Geo Politik