Archiv

Archive for Juni 3, 2010

Die Morde des Deutschen Diplomaten Thomas Hobert in Moskau

Juni 3, 2010 2 Kommentare

Thomas Hobert  floh sofort aus Russland, nachdem er 2 junge Leute ermordet hatte und er einen Deutschen Diplomaten Pass hatte.

Das kann nicht verwundern, bei den Berufs Kriminellen, Profi Betrügern, welche heute Ausländische Botschaften leiten: Einfach die Motoren der OK und wenn der Kopf der Botschaften faul ist, kommt sowas nun mal heraus. siehe unten zum China Botschafter: Michael Schäfer

Woher hatte wohl ein Mitglied der AA Mafia (besser bekannt, unter Steinmeier Mafia, welche auch Mord wie in Albanien nicht zurück schreckt und fest im Drogenhandel verankert), einen teures Porsche Cayenne, wenn er zuvor in Deutschland nur einen alten Opel Corsa hatte!? Die Visa Geschäfte müssen wieder bestens gehen, für sogenannte Deutsche Diplomaten.

siehe auch:  Die Beamteten Verbrecher des Auswärtigen Amtes

https://i0.wp.com/img59.imageshack.us/img59/66/horbertthomasausschnitt.png

Horbert Thomas, berüchtigt in Moskau mit Diplomaten Pass und seinem Luxus Porsche Cayenne immer zu schnell unterwegs. Woher der wohl einen Porsche Cayenne hatte, wenn er in Deutschland nur einen alten Porsche Corsa fahren konnte.

Und dann auch noch mit 140 km besoffen durch Moskau fahren und 2 junge Leute bei dieser kriminellen Raserei töden! Ein berüchtigter Mafia Boss in Albanien machte ja das Selbe.

Moskau will Gerechtigkeit in der Strafsache Hobert

12:00 | 17/ 11/ 2009

MOSKAU, 17. November (RIA Novosti). Russlands Außenministerium ist erstaunt über das milde Urteil für den deutschen Botschaftsmitarbeiter Thomas Hobert, der in Moskau mit seinem Wagen zwei Jugendliche tödlich verletzt hatte.

Dies geht aus der Erklärung des russischen Außenministeriums hervor, die am Dienstag auf der Webseite des Ministeriums veröffentlicht wurde.

Der Verkehrsunfall hatte sich in der Nacht zum 30. November 2008 im Südwesten von Moskau ereignet. Laut Polizeiangaben hatte Hobert, Mitarbeiter der Schule bei der deutschen Botschaft, mit seinem Porsche Cayenne zwei Jugendliche angefahren. Die beiden Jungen erlagen ihren Verletzungen. Laut den Ermittlern war der Deutsche angetrunken.

Nach Angaben des russischen Außenministeriums soll am 19. November 2009 die Gerichtsentscheidung der Stadt Münster in Kraft treten, laut der Hobert zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt wird und am Autounfall am 30. November 2008 für schuldig erklärt wird, der den Tod von zwei Bürgern Russlands zur Folge hatte.

„Wenn wir die schwere Folgen der Tat von Hobert in Betracht ziehen, dann löst die Entscheidung der deutschen Justiz Erstaunen und Empörung aus und kann nicht anders, als aus juristischer Sicht äußerst umstritten bewertet werden“, heißt es im Dokument.

Laut Russlands Außenministerium verhängte das Gericht der Stadt Münster die geringste Strafe, die die deutsche Gesetzgebung für solche Taten vorsieht. Dem Ministerium zufolge wurden die zuvor von Hobert begangenen groben Verletzungen der Straßenverkehrsordnung komplett außer Acht gelassen.

Im Schreiben des russischen Außenministeriums wird den Verwandten der Opfer das Beileid ausgesprochen. „Wir teilen Ihre Empörung bezüglich der Entscheidung des deutschen Gerichtes gegenüber dem Schuldigen an dieser Tragödie. Im Rahmen des vorliegenden juristischen Verfahrens und durch politische Kontakte mit der deutschen Regierung werden wir Gerechtigkeit anstreben“, heißt es im Schreiben.

aus http://de.rian.ru/world/20091117/124006501.html

http://www.youtube.com/watch?v=5mxLQYfCaV0&feature=related

Der stellvertretende Chefermittler des russischen Innenministeriums,
Jewgeni Timlew, teilte am Montag RIA Novosti mit, dass gegen den
Deutschen schwerwiegende Beweise vorlägen. "Ende voriger Woche hatte
das deutsche Außenministerium uns erlaubt, unmittelbare Ermittlungen
durchzuführen", sagte er. "Nach den Informationen, die uns vorliegen,
wird es nicht schwer sein, dieses Verbrechen zu beweisen.

Wenn er nicht abgehauen wäre, dageblieben, hätt man ja die Probleme
nicht......

Datum: Sun, 25 Jan 2009 11:11:25 -0800 (PST)   Autor: bastian

Kommentar: Und wieder mal Schweigen in den Deutschen Medien, über die Schweinereien der Deutschen Diplomaten Mafia in Deutschland

Eine kriminelle Kaste, welche wie Albanien zeigte wohl ungestört und ungehindert mit Wissen des Ministers persönlich Jahre lange ihre Geschäfte machen können und vor allem die Drogen Mafia und kriminelle Clans, mit Visas nach Europa zu versorgen.

Man hatte ja die Berufs Verbrecher aus Deutschland als Lehrmeister und so folgte man willig, den Vorgaben der FES und SPD Verbrecher, welche sich im Kosovo tummelten für dubiose Geschäfte.

Das System des Hashim Thaci und als Lehrmeister Deutschlands grösste Verbrecher Organisation, die FES (Friedrich Ebert Stiftung – Berlin) Michael Schäfer der heutige China Botschafter lässt grüssen

Sowas ist heute Botschafter in China, ein Profi Krimineller, der für Thyssen unterwegs war! Hinzu kommt die Visa Geschäfts Beschaffung für die Albaner Mafia und Drogen Bosse, damit man Geschäfte machen kann, als Teil des Bestechungs System: Der Schaden geht in die Milliarden + hohe Kosten für den Ermittlungs Aufwand der Jusitz! Derartige Praktiken, werden siehe Visa Skandal direkt von der General Staatsanwaltschaft Berlin und den Korrupten Richtern des 27. Senates unterstützt, weil ja direkt erneut Deutsche Minister und andere Kriminelle in Berlin daran beteiligt sind.


Der heutige China Botschafter, der Ganoven Truppe von Steinmeier und Joschka Fischer: Michael Schäfer, hoch kriminelle, weil er Geschäfts Visa derKosovo Mafia besorgte in grossen Umfange! Partner ist und war der heutige Botschafter in Schweden, Joachim Rückers, dessen Korruptheit eine Legende sind im Kosovo, und wo die Computer von der UN Sicherheits Internen Abteilung bis heute beschlagnahmt sind.

So wurde der Ferronikei-Komplex, zu dem Minen und Metallgewinnungsanlagen zählen, gegen den Willen der Arbeiter für nur 33 Millionen Euro quasi verschenkt, obwohl auch höhere Gebote vorgelegen haben sollen. Nutznießer war das kasachische Unternehmen Alferon, an dem wiederum die deutsche Thyssen-Krupp beteiligt ist.
……………………………………………………….
Die deutschen Interessen vertritt dabei vor allem die Südosteuropa-Gesellschaft, deren Mitglieder einem Who is who der deutschen Wirtschaft gleichen. Man findet dort führende Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, die HypoVereinsbank und Konzerne wie Siemens. Deren Fürsprecher im Kosovo war Michael Schäfer, ehemals Politischer Direktor im Auswärtigen Amt. In dieser Position hat sich Schäfer auch für den ehemaligen Premierminister des Kosovo, Ramush Haradinaj eingesetzt, der vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag als Kriegsverbrecher angeklagt wurde wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstößen gegen das Kriegsrecht.
………………….
Frühzeitig haben sich auch deutsche Politiker immer wieder für eine Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen. Gernot Erler (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, erklärte 2001 gegenüber dem Deutschlandfunk in Bezug auf den Kosovo, dass die Grenzen nicht unantastbar sind.
………………………

http://www.wsws.org/de/2008/feb2008/koso-f26.shtml

Es gibt viel zu verdienen, wenn man schon die verschwundenen Milliarden € der Deutschen Entwicklungshilfe betrachtet, wo heute 100.000 vollkommen unnütze Partei Buch Gänger und selbst ernannte Consults und Experten ihr Geld verdienen. Und von den Visa- und Drogen Geschäften Deutscher Diplomaten fangen wir mal gar nicht an.

Drogen Handel, Visa Betrug, – die Geschaefte von Berlinwasser im Balkan

Um kriminelle private Verbindungen der Drogen Mafia zu vertuschen, haben Deutsche Diplomaten kein Problem auch bei Mord! Der Super Fall aus Albanien, über die kriminellen Umtriebe, der Sabine Bloch, Heribert Schenck, der Dumke Mafia und Alles geduldet von Deutschen Botschaftern und vor aller Augen. siehe BGS Reports, siehe Bundestags Visa Untersuchungs Ausschuss. Ein BKA Bericht gibt Auskunft, über die Fakten, von kriminellen Diplomaten, welche für Deutsche auch nicht während der Geschäfts Zeit zusprechen waren.

Sonntag, 30. Mai 2010

Das Mysterium des Hekuran Hoxha, des engen Partners der Deutschen Diplomaten Visa und Drogen Mafia in Tirana

https://i0.wp.com/img91.imageshack.us/img91/7959/daad0001wf3.png
Wie hoch kriminelle Personen mit 23 Jahren eine Kapital Firma mit 100 Millionen LEK = 800.000 € in Albanien, mit Hilfe korrupter und Krimineller Deutscher in Albanien gründeten und nun frei gelassen wurde, weil der Staatsanwalt, keine Lust hatte Anklage zu erheben, bzw. dafür Geld und Posten (*)erhalten hat.Ein besonders enger Partner hoch krimineller Deutscher Diplomaten, auch bei der Versorgung sexueller niedriger Gründe, war Hekuran Hoxha. Ebenso verschwand, die Anklage Schrift des BGS, bei der korrupten General Staatsanwaltschaft in Berlin, welche offensichtlich in Solde der OK steht, denn es gibt noch andere Fälle, in dem selben Zeitraum u.a. um die Firma Berlinwasser in Albanien, die Geschäfte des Rezzo Schlauch, Ludgar Vollmer und Co.! immer dabei, der Lobby Verein DAW, in einer Art Bestechungs Rausch in Cooperation mit der Organisierten Kriminalität.Immer dabei: Die Geld Gier auf Vermittlungs Provisionen, Lobby Gelder wie bei dem damaligen AA Staats Sekretär Ludgar Vollmer (Info ebenfalls aus 2005)mit seinen verbrecherischen Bundesdruckerei Geschäften in 2001 und danach und wie gegen Geld und cash die Deutsche Botschaft in Tirana, in eine Mafia Zentrale umgewandelt wurde. Das kriminelle Netzwerk der Familie H.Hoxka, geht weit nach Deutschland hinein und ebenso nach Italien, wie in höchste Deutsche Politik Kreise, bis hin zum Mord.

…………………..

Der entgültige Rauswurf des kriminellen NATO Bündnisses aus der Ukraine

Juni 3, 2010 2 Kommentare

Ukrainisches Parlament verhindert Beitritt – Schwarzer Tag im NATO-Hauptquartier

Von petrapez | 3.Juni 2010

Kiew bremst Erweiterung des westlichen Kriegsbündnisses nach Osten aus

Präsident Viktor Janukowitsch hat einen Gesetzentwurf, der einen Beitritt zu militärischen Blöcken verbietet, dem Parlament zur Abstimmung eingereicht. Die Abgeordneten nahmen am heutigen Donnerstag, den 3.Juni, den Vorschlag in erster Lesung an.

Die nationalen Interessen könnten am besten gewährt werden, wenn die Ukraine keinem Militärbündnis beitrete, hätte Janukowitsch heute in einer Fernsehansprache erklärt, hiess es in Presseberichten.

Das Gesetz muss die weiteren Abstimmungen passieren und vom Präsidenten unterschrieben werden, um rechtsgültig zu werden. Die NATO-Agenten werden sich nun die Füsse wund laufen müssen, sollten sie vorhaben, die Abgeordneten noch zu beeinflussen.

Das ukrainische Parlament setzt dem Wortbruch der NATO-Staaten wenigstens in ihrem Land ein Ende. Die problemlose Zusammenführung der beiden deutschen Staaten im Jahr 1990 kam auch dadurch zustande, dass ihr die Sowjetunion unter ihrem damaligen Präsidenten Mihail Gorbatschow keine Steine in den Weg legte unter der Bedingung, dass die NATO keine weitere Ost-Expandierung durchführen würde.

Wie sehr man dem nordatlantischen Kriegs-Bündnis, in dem Deutschland eine immer grösser werdende Rolle spielen will, vertrauen kann, haben die letzten zwanzig Jahre nur zu deutlich gezeigt.

Es gibt jedoch, wie man sieht, noch Länder, die es sich keinesfalls als Ehre anrechnen, ein grossartiges stolzes NATO-Pack-Mitglied zu werden.

Quelle: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/ukraine-parlament-blockiert-nato-beitritt-_aid_515480.html

Janukowitz sieht Strategische Partnerschaft mit Moskau als Beitrag zur Sicherheit Europas

Das absolute NATO Debakel, weil in Wirklichkeit schon vor 20 Jahren vor allem die Deutschen viel Geld in die Ukraine pumpten, was im KOrruptions Sumpf der CDU schon damals unterging. Milliarden DM damals verschwanden und wurden auf DEutschen Banken geparkt, für die Ukrainische Mafia und Joschka Fischer machte, dann mit den selben Leuten weiter.

Hans Dietrich Genscher zum Wortbruch der NATO gegenüber Russland

DDR – Einsackung
… eine Reihe anderer Zusagen. Dazu gehörte, dass die Armee des vereinten Deutschlands kleiner sein würde als die Bundeswehr bis zur Vereinigung – das waren 500.000, es waren in Zukunft höchstens 370.000, inzwischen sind es weniger – und auch, dass westliche Truppen nicht – also amerikanische, englische, französische – nicht auf dem Gebiet der früheren DDR stationiert werden. Also wir machten eine Reihe von Angeboten, um es Gorbatschow und Schewardnadse zu erleichtern, gegenüber den Gegnern in der sowjetischen Führung ihre Auffassung durchzusetzen.

sagte Genscher. Es gab also doch Vereinbarungen bzgl. des Ostens, Leipziger Flughafen, NATO-Ausdehnung usw., was derzeit gegenüber Russland bestritten wird.
………………………
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1124385/

Entgegen ihres einstigen Versprechens gegenüber Russland, dass die Nato nach der Wiedervereinigung Deutschlands niemals über die bis dato bestehenden Grenzen hinausgegehen werde, plant sie dennoch ihre aggressive Ausbreitung. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat sich für eine Aufnahme aller Balkan-Länder, einschließlich Serbiens und der serbischen Provinz Kosovo, die ihre Unabhängigkeit einseitig erklärt hatte, in die Nordatlantische Allianz ausgesprochen.

“Mein Traum wird einmal Wirklichkeit, und wir werden alle Balkan-Staaten in der Nato sehen können”, so der im Fall des Iraks als mutmasslicher Kriegsverbrecher geltende, ehemalige Regierungschef Dänemarks, Rasmussen.

Zugleich äußerte er sein Bedauern darüber, dass der Streit zwischen Griechenland und der jugoslawischen Ex-Republik Mazedonien über den Namen dieses Landes die Aufnahme in die Allianz behindert.

2009 waren Albanien und Kroatien in die Nato aufgenommen worden. Bosnien und Herzegowina wurde letzte Woche dem Aktionsplan zur Nato-Mitgliedschaft (MAP) angeschlossen.

………………….

http://www.schweizmagazin.ch/2010/04/30/balkan-lander-sollen-in-nato/

Man hat Georg Soros Mann in Bulgarien verhaftet, Vize-Minister Alexander Filipov und zugleich ist die Georg Soros – Steinmeier Verbrecher Partei:

Viktor Juschtschenko und der Kaspar: Micheil Saakaschwili als Marionetten ihrer CIA – Ehefrauen

Heute steht tatsächlich fest, das die Wiener Ärzte in Wirklichkeit keinen Nachweis führten, woher die angebliche Vergiftung kam.
Frau Jutschenko, US Amerikaner und im Dienste der USA
Medien wirksame Kinder Aufführungen, als billige CIA und NeoCon Tussi, welche direkt mit Kristol befreundet ist und war, ähnlich wie bei Doris Schröder – Köpp

aus dem BF

CIA – Georg Soros und die Steinmeier Gestalt Juschtschenko

Wer in der Welt, will von den Bestechungs- und Betrugs Künstler aus der NATO Finanz Welt noch was wissen?

Georg Soros – Merkels Lakaj in Georgien am Ende: Saakashvili

Eine der peinlichsten Vorstellungen nach der Ukraine lieferte die Betrugs- und Faschisten Organisation des ICG mit Georg Soros in Georgien. Und wo die Georg Soros die Länder destabilisieren, ist die Dumm Steinmeier und Merkel Truppe immer dabei.





Rußlands Gangster Boris Beresowski und sein Partner die Bush Familie

Dienstag, 28. August 2007

Russenmafia

aus dem

Balkanblog

Kommentar: Damit ist die NATO eine reine Betrugs und Verbrecher Organisation, was inzwischen jeder auf der Welt kapiert hat.Einziges Geschäfts System. Man kauft sich korrupte Politiker ein, bzw. bringt gleich ordinäre Mörder, Terroristen und Kriminelle an die Macht.

Wer Glaubwürdig ist gewinnt!

Im Auftrage der Geheimdienste: Baroness Ashton’s EU Aktivitäten

Juni 3, 2010 1 Kommentar

Bekanntlich wollte aktuell Madam Catherine Ashton, welche niemand gewählt hat, in solche Positionen umgehend Paddy Ashdown als Balkan Abgesandten einsetzten. Ashdown ist verantwortlich für die Kopf Abschneider und Islam Terroristen in Bosnien u.a. ! Zu dumm, für jede Verwaltung und Regierung, was er da für einen Schwachsinn zelebrierte, aber mit höchst dotierten Vergütungen. Das sagte einer seiner Nachfolger zu diesen Super Demokratie Vertretern.

„demokratisch nicht legitimierten Friedensimplementierungsrat ernannt“

Petritsch ist gegen ein allzu rigides Durchgreifen des High Rep. „Wenn wir nicht selbst eine demokratische Gesinnung leben, werden wir nicht überzeugen, dass das der bessere Weg ist.“ Entscheidend sei, dass man Dodik und dem bosniakischen Politiker Haris Silajdžic signalisiere, dass „Schluss mit lustig“ sei. Als High-Rep-Kandidat ist auch der Italiener Renzo Daviddi im Gespräch. (Adelheid Wölfl/DER STANDARD, Printausgaber, 6.3.2009)

Wir zeigen, wie durchgeknallte Kriminelle heute aus diesem Geheimdienst, ohne gewählt zu sein, höchste EU Positionen einnehmen und weiter machen mit den selben vermurksten Kriminellen wie Paddy Ashdown auch. Lasen wir Nigel Farage im EU Parlament zu Worte kommen, über den Bilderberg Müll, den Auftrags Killer, Geheimdienst Leuten und Mörder welche von den Georg Soros und Henry Kissinger Zirkeln eingesetzt werden. Man kann damit auch Staats Präsident werden, wenn man einen guten CIA Drogen Operations Hintergrund hat. siehe auch Wisner und co.

Nur noch peinlich, was für ein menschlicher Schrott Europa regiert.

Secrets of The CIA – Bay of Pigs

http://www.youtube.com/watch?v=DoGESE_wO34

Hintergrund von Catherine Ashton, die tief in dem Murks des Britischen Geheimdienstes steckt auch auf dem Balkan.

Baroness Ashton’s husband says he was targeted by Soviet

06.12.2009
Eurasian Secret Services Daily Report
AIA
REVIEW TOPICS:
Baroness Ashton’s husband says he was targeted by Soviet KGB
Clashes reportedly took place between Interior Ministry members and FSB officers in Russia’s Vladivostok
Moscow House of Books to present unique historical books on Soviet Russian Interior Ministry, 1956 Hungary events
Chairman of Belarus KGB to be authorized to conduct investigations without warrants
Moldovan expert: April riots in Chisinau were held by security services on directives of authorities
Security Service of Ukraine sending 25 officers of Alpha spetsnaz unit to fight piracy
Peter kellner Photo the Guardian
Peter Kellner

KGB
Peter Kellner, the husband of new foreign minister of the European Union, Baroness Ashton, has disclosed that he was targeted by the Soviet KGB as a source in the 1980s, The Sunday Times writes today. Kellner, a pollster and political commentator, told the paper that intelligence documents from the 1960s showed that the British police as well as the KGB had incorrectly fingered him as a Communist sympathiser.
Kellner said he was cultivated as a contact by Yuri Kudimov more than two decades ago. Kudimov approached the then journalist of the New Statesman magazine at the Labour party conference in 1984. Kellner said the two men dined in a Blackpool steak house and met again on at least two other occasions. He declined more regular contact. Kudimov, who worked in London for a Soviet newspaper, denied the accusations of espionage, although he was expelled from Britain for alleged spying in September 1985, along with 24 Soviet officials, The Sunday Times notes.
The paper marks that since their meetings in the 1980s, the careers of both men have flourished. Kellner is president of YouGov, the influential pollster, and Kudimov is chairman of Russia’s National Reserve Bank. The bank is owned by Alexander Lebedev, who is a good friend of Kudimov and is now the proprietor of the Evening Standard, the London newspaper. Lebedev worked in London for the KGB.
Kellner spoke of his meetings 20 years ago as Ashton, the EU high representative for foreign affairs, faces questions over whether the Communist party had provided any funds for the Campaign for Nuclear Disarmament while she was treasurer, the newspaper marks.

Clashes reportedly took place between Interior Ministry members and FSB officers in Russia’s Vladivostok
Because of the secrecy of information it has become known only now that in early November in Russia’s Vladivostok, a major fighting occurred between the officers of the regional directorates of the Federal Security Service (FSB) and the Interior Ministry for spheres of influence in the drug market, online site Kavkaz Center reports. Local police was willing to take away the market from security officers, who have been creating „a roof“ for this sector throughout Russia. Protection racket of trade, production, export and import of drugs has been bringing the FSB officers and generals the multi-billion dollar revenues, Kavkaz Center marks.
In the struggle for the retention of the drug market the security officers reportedly attacked policemen of Vladivostok. The number of deaths and injuries were not reported. The head of the „breakaway“ group of policemen, Boris Akopyan, the Operations Officer of Leninsky district police department, has been declared in search by the FSB directorate, online paper expands.

Moscow House of Books to present unique historical books on Soviet Russian Interior Ministry, 1956 Hungary events
The official website of the Russian Ministry of Interior is reporting on publishing of a series of books on historical and legal themes by the Incorporated Publishing Office of Interior Ministry of Russia. Among the new books, the online site mentions such as, NKVD 1917-1923. People. Structure. Activity; Ministry of Interior of Russia. 1802-1902, 1902-2002 Historical Review; Ministry of Interior of Russia. Encyclopaedia; Baltic States, under the sign of the Swastika (1941-45); The Events in Hungary in 1956 in the Eyes of the KGB and the MVD of the USSR.“
The publications presented in the exhibition will undoubtedly be of interest to those who want to get the most complete and accurate information about the history of law enforcement bodies of the Russian state. The presentation of these unique historical books will be held on December 15 at 16:00 in the Moscow House of Books, Arbat.

Moldovan expert: April riots in Chisinau were held by security services on directives of authorities
The vandalizing of Houses of Parliament and Moldova’s Presidential Office after the April 2009 election was organized by the Information and Security Service (SIB) of Moldova on the instructions of the country’s former Communist leadership, news agency Regnum reports. It is referring to the statement at a press conference in Chisinau of the Chairman of Public Association, Pro Europa, Boris Asarov.

…………………..

http://www.axisglobe.com/article.asp?article=1962

Englischer Geheimdienst etc..

The phoney ‚war on terrorism‘ – an excuse to clamp down on civil
liberties and ignore responsibility for acts of aggression abroad

MI5 and the Christmas Tree files – secret political vetting at the
BBC

A secret state within a state: The British Secret Intelligence
Services – MI5 and MI6 massive buildings full of uptight,
unaccountable paranoiacs – what are they up to?

http://www.bilderberg.org/#fascism

Der abtrümmige Mi6 Agent Tomlinson auf dem Balkan
Man wollte damals vor allem die Website http://cryptome.org/ dicht kriegen, welche permanent Geheimdienst und geheime Dinge outete.


Mi5

Persecuted by the Security Service
Since June 1990 the British security service MI5 has waged a campaign of harassment against a UK citizen, through the broadcast and print media, verbal abuse at work, and molestation in public and during travel.

Despite widespread knowledge of the campaign in the UK and discussion of its characteristics on Usenet for over eight years, it continues today both in Britain and North America. Its cause and basis is xenophobia on the basis of the genetic accident of mental illness, coupled with discrimination against an inferior „foreigner“ whom they condemn as „not up to British Standards“.


Mi6

# The UK Security Services which are believed to be behind it all. Domestic security is the province of MI5 while the secret intelligence service MI6 combats foes (and its former employees) on foreign shores.
# Usenet archive chronicling the (sometimes very enthusiastic) exchanges which have taken place on UK-local newsgroups since May 1995.

http://www.mi5.com/

Der Mi6 ist wie bewiesen worden ist auf dem Balkan, eine entscheidende Terroristen Organisation, weil die ganz einfach beim Aufbau von Islamischen Terroristen aus Afghanistan und Nah-Ost die Schlüssel Rolle mit der SAS spielten. Fakten u.a. auch von pensionierten SAS Offizieren, gibt es ja genügend.

Tomlinson ist absolut glaubhaft, weil allein die Vorgehendweise wie eine Visa Verweigerung aufzeigt, das seine Angaben u.a. das Mord Komplett gegen Milosevic mehr wie glaubhaft sind.

Der beleidigte Ersatz-James Bond

Dabei hätte sich das MI6 die ganze unliebsame Publicity sparen können, wenn sie Tomlinson nur ein wenig besser behandelt hätten. Dieser galt zunächst als „hochbegabter“ Auszubildender und konnte als kleiner „James Bond“ noch während der Ausbildung an Zentren des Spionagewesens wie Moskau und Bosnien umtriebig werden. 1995 jedoch schien er plötzlich in Ungnade gefallen zu sein und wurde gekündigt. Die Kündigung erfolgte ohne Angabe von Gründen und man verweigerte es ihm, seinen Fall vor ein Arbeitsgericht zu bringen. Damals bereits drohte er damit, das MI6 im Internet zu outen. Die Beziehungen schienen sich aber zu normalisieren, bis Tomlinson 1997 ein 7 Seiten langes Expose an einen potentiellen Verleger schickte. Dafür mußte er, unter dem „Official Secrets Act“ beschuldigt und verurteilt, sechs Monate Haft absitzen. Danach kam es aber noch schlimmer. Tomlinson mußte auf Reisen feststellen, daß die Länder, die er aufsuchte, vom MI6 bestens präpariert worden waren und ihm Visas und Aufenthaltsgenehmigungen vorenthielten. Nach England, wo bereits vor dem letzten Skandal neue Anklagen drohten, konnte er nicht mehr zurück, selbst sein zweites Heimatland Neuseeland verweigert ihm die Aufnahme, so dass er derzeit in der Schweiz logiert. Selbst bei einem versuchten Grenzübertritt nach Frankreich für einen Skiurlaub in jüngerer Vergangenheit wurde er an der Grenze verhaftet.

Da scheint Tomlinson der Kragen geplatzt zu sein. In Stellungnahmen von Tomlinsons Anwalt ebenso wie von ihm selbst wird allerdings die Linie gehalten: Nichts sei publiziert worden, was nicht ohnehin schon bekannt gewesen sei. Neben der sensiblen Liste mit Agentennamen ist da noch weiteres Material, das geeignet ist, das MI6 hochgradig in Verlegenheit zu bringen. Auf der Site enthalten sind auch Enthüllungen über ein Mordkomplott gegen Milosevic durch den britischen Geheimdienst im Jahr 1992, sowie die Verbindungen zwischen MI6 und Prinzessin Dianas Auto-Unfall.

Official Secrets Act als Keule gegen Kritiker

Was über die Anekdoten und Verschwörungstheorien im spannenden Agentenmilieu hinaus signifikant an dieser Geschichte ist, ist die Handhabung des „Official Secrets Act“ als Keule gegen Kritiker der Geheimdienste.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/2/2840/1.html

Von guten und bösen Terroristen
Luis Posada Carriles freigesprochen

http://www.freace.de/artikel/200705/090507a.html

EU plans new financial regulator for rating agencies


Page last updated at 15:44 GMT, Wednesday, 2 June 2010 16:44 UK

European flag The Commission’s new regulator would have sole authority over rating agencies

Plans for an EU-wide financial markets watchdog have been put forward by the European Commission.

The proposed „European Security Markets Authority“ would initially regulate credit rating agencies, but could be given broader powers at a later date.

The agencies gave their highest „AAA“ rating to billions of dollars of debts that went bad in the financial crisis.

Michel Barnier, the commissioner behind the proposal, has also advocated a single European banking regulator.

The internal market commissioner wants national regulators to transfer all their supervision powers over the rating agencies to the new authority.

„In contrast to banks and insurance companies, rating services are not linked to particular territories,“ the Commission said in a press release.

Continue reading the main story

Moody’s is certainly not satisfied with the performance of these ratings.

Raymond McDaniel Head of ratings agency Moody’s US inquiry grills ratings agency

„The changes to rules on credit rating agencies will mean better supervision and increased transparency in this crucial sector,“ said Mr Barnier.

„But they are only a first step,“ he added. „We are looking at this market in more detail.“

Under fire

The rating agencies have been accused on both sides of the Atlantic of being a major culprit in the financial crisis.

In the US, a Congressional inquiry committee was due on Wednesday to question senior managers at rating agency Moody’s, as well as billionaire investor Warren Buffett, about the agencies‘ role in the crisis.

Michel Barnier Internal markets commissioner Michel Barnier is behind the latest proposal

In Europe, Mr Barnier criticised the rating agencies in May for their rapid downgrade of Greece’s debts to „junk“ status.

„I think we need to go further to look at the impact of the ratings on the financial system or economic system as a whole,“ he said at the time.

„The power of these agencies is quite considerable not only for companies but also for states.“

Conflict of interests

The rating agencies stand accused of a conflict of interests, as their fees were paid for by the banks whose deals they were rating.

Under Mr Barnier’s proposal, banks would be forced to disclose full details on their financial transactions to all the rating agencies.

The Commission hopes that this will encourage other rating agencies to provide unsolicited – and more impartial – ratings for these deals.

However, it is unclear what financial incentive there would be for them to provide these competing ratings.

Bank board reforms

…………………

http://news.bbc.co.uk/2/hi/business/10215957.stm

02.06.2010 Schramm zu dem Rücktritt des Bundespräsidenten
01.06.2010 Ein Bundespräsident Günter Grass
01.06.2010 Friedensbewegung zum Rücktritt Köhlers: “Es trifft den richtigen, aber leider nicht alle”
31.05.2010 Der Präsident der Republik tritt zurück
30.05.2010 Verfassungsbeschwerde gegen Euro-Stabilisierungsmechanismus
28.05.2010 Herr Bundespräsident, wir sind nur Dreck für Euch!
26.05.2010 Der nächste Raubzug: IWF, Geithner, EU und Banken wollen 350 Mrd Euro für “europäischen Fonds”
22.05.2010 Bundespräsident Horst Köhler schlich sich heimlich nach Afghanistan – was für eine Blamage für Deutschland

Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,