Startseite > Geo Politik > US Militär und Politiker, als zentrale Drehscheibe, für den Drogen Handel und Partner der „Terroristen“

US Militär und Politiker, als zentrale Drehscheibe, für den Drogen Handel und Partner der „Terroristen“

Der Nexus aus Geheimdiensten und Terrorgrupen in Pakistan

14 Aug 2010, written by Alexander Benesch 1 Comments

Der Nexus aus Geheimdiensten und Terrorgruppen in Pakistan

Unter anderem der SPIEGEL beschuldigte in der Berichterstattung über die Veröffentlichung von 90.000 Schlachtfeldberichten der US-Armee aus dem Afghanistanfeldzug durch die Plattform Wikileaks den pakistanischen General im Ruhestand Hamid Gul, sich regelmäßig mit führenden Vertretern von al-Qaida und Taliban zu treffen und Selbstmordattentate gegen NATO-Kräfte in Afghanistan zu inszenieren.

Hamid Gul wurde einst auf Geheiß der CIA zum Anführer des pakistanischen Geheimdienstes ISI. Der CIA Station Chief Milt Bearden und der US-Botschafter für Pakistan Arnie Raphel hielten ihn sogar für ein mögliches zukünftiges Staatsoberhaupt Pakistans. Laut Bearden wäre Gul irgendwann in Ungnade gefallen und von da an stürzten sich westliche Regierungen und Konzernmedien auf den General und versuchten, ihm alles anzuhängen das in Pakistan schief lief. Gul sagte gegenüber der London Financial Times:

“Ich bin einer der Lieblings-Sündenböcke Amerikas. Die können sich nicht vorstellen, dass Afghanen selbst Kriege gewinnen können. Es wäre eine anhaltende Schande wenn ein 74 Jahre alter General im Ruhestand Amerika schlägt, indem er die Mudschahedin in Afghanistan manipuliert.”

Terrorgruppen

Die westlichen Geheimdienste nutzen ihren Einfluss in Pakistan für die eigenen Pläne; entweder direkt oder indirekt beeinflusst man gerade jene Gruppierungen, die man beschreiben kann als Mudschahedin, Taliban oder al-Kaida. Es ist wohlbekannt dass sowohl die Lashkar-e-Taiba (Armee der Reinen) als auch die Jaish-e-Muhammad (Armee Mohammeds) heimlich von Pakistans Geheimdienst ISI unterstützt werden. Wie u.a. Maloy Krishna Dhar (Fulcrum of Evil: ISI, CIA, Al Qaeda Nexus) dokumentiert, arbeitet Pakistans Inter Services Intelligence eng mit der CIA zusammen um Anschläge unter falscher Flagge zu verüben. Maloy Krishna Dhar zeigt die Verbindungen auf zwischen dem ISI, der CIA, dem königlichen saudischen Geheimdienst und al-Kaida. Der ISI hat im Namen des heiligen Kriegs in Indien, Afghanistan, den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Bosnien-Herzegowina, im Kosovo, in Tschetschenien, Tadschikistan, Usbekistan, Xinxiang Uyghur, den Phillipinen Indonesien, in Malaysia, Myanmar, Süd-Thailand und in anderen Ländern Terrorismus unterstützt.

…………….

Drogenhandel

Das Brisanteste bei der Tolerierung der gestiegenen Opiumernte in Afghanistan sind Berichte, denen zufolge Opium und das raffinierte Heroin mit US-Militärtransporten befördert werden – beispielsweise vom Luftwaffenstützpunkt Manas in Kirgisistan –, und das unter strenger Geheimhaltung und dem Deckmantel der »nationalen Sicherheit«. Den entsprechenden Vorwurf erhebt eine gut informierte Geheimdienstquelle aus der Region – General Hamid Gul:

»Abdul Wali Karzai ist der größte Drogenbaron in Afghanistan«, erklärte Gul ganz offen bei einem Interview im August 2009. Nach seinen Worten sind die Drogenlords auch am Waffenhandel beteiligt, einem »blühenden Gewerbe« in Afghanistan. »Das Beunruhigendste aus meiner Sicht ist jedoch, dass auch Militärflugzeuge, amerikanische Militärflugzeuge, benutzt werden. Sie haben sehr richtig gesagt, dass die Drogenrouten in nördlicher Richtung durch die zentralasiatischen Republiken, über Teile des russischen Territoriums verlaufen, und von dort weiter nach Europa und in andere Erdteile. Aber einiges wird direkt transportiert, und zwar mit Militärflugzeugen.«

9/11

Der ehemalige pakistanische ISI-Chef Hamid Gul war 2008 zu Gast in der Alex Jones Show und sprach über seine Ansicht, dass 9/11 ein Inside Job gewesen war. Er konnte dabei auf Details eingehen die zuvor während eines CNN-Interviews zensiert worden waren.

………………

http://infokrieg.tv/wordpress/?p=837

Welt Drogen Boss Nr. 1: der US Sonder Gesandte Frank Wisner

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2010/08/wisner.jpg?w=180https://i2.wp.com/www.bibliotecapleyades.net/imagenes_exopol/esp_ex63.jpg

Welt Drogen Boss Nr. 1: der US Sonder Gesandte Frank Wisner

http://balkan-spezial.blogspot.com/2009/11/welt-drogen-boss-nr-1-der-us-sonder.html

Frank Wisner ist der Haupt Akteur für den Kosovo Mafia Staat, der als Verteil Stelle Nr. 1 für Drogen in Europa gilt und als Koordinator für die Welt Drogen Verteilung.

US Senat: Does Clinton Policy Support Group with Terror, Drug Ties?

Von geopolitiker

U.S. Senate Republican Policy Committee - Larry E. Craig, Chairman - Jade West, Staff Director

The Kosovo Liberations Army: Does Clinton Policy Support Grouop with Terror, Drug Ties?


From ‘Terrorists’ to ‘Partners’

On March 24, 1999, NATO initiated air attacks on Yugoslavia (a federation of two republics,

On March 24, 1999, NATO initiated air attacks on Yugoslavia (a federation of two republics, Serbia and Montenegro) in order to impose a peace agreement in the Serbian province of Kosovo, which has an ethnic Albanian majority. The Clinton Administration has not formally withdrawn its standing insistence that Belgrade sign the peace agreement, which would entail the deployment in Kosovo of some 28,000 NATO ground troops — including 4,000 Americans — to police the settlement. But in recent days the Clinton public line has shifted to a demand that Yugoslav President Slobodan Milosevic halt the offensive he has launched in Kosovo, which has led to a growing humanitarian crisis in the region, before there can be a stop to the bombing campaign.

One week into the bombing campaign, there is widespread discussion of options for further actions. One option includes forging a closer relationship between the United States and a controversial group, the Kosovo Liberation Army (KLA), a group which has been cited in unofficial reports for alleged ties to drug cartels and Islamic terrorist organizations. This paper will examine those allegations in the context of the currently unfolding air campaign.

Results of Week One

The air assault is a product of a Clinton policy, which for months has been directed toward intervention in Kosovo, in either the form of the use of air power or of the introduction of a peacekeeping ground force — or of air power followed by a ground force. [For details on the turbulent history of Kosovo and of the direction of Clinton policy leading to the current air campaign, see:

…………..and „Bosnia II: The Clinton Administration Sets Course for NATO Intervention in Kosovo,“ 8/12/98.]

https://geopolitiker.wordpress.com/2010/02/09/234/

Samstag, 27. Februar 2010

Die Albaner Mafia, NATO Waffen und Drogen Geschäfte

Kurz gesagt, sind dubiose Geschäfte der Bundeswehr, der USA normal, wohl auch notwendig, ja sogar sinnvoll, weil es keine Alternative gibt. Extrem wird es halt vor allem mit den dubiosen Geschäfte Machern um den CIA, der ja wie bekannt ist in den Munitions Betrug des CIA um die Kathastrophe von Gerdec mündete und um den hier erwähnten General Arnold mündete, wo uralte Chinesische Munition umgepackt wurde von der Albaner Mafia um MEICO, und dann vor allem dann in Afghanistan zum Einsatz kam. Man braucht solche Handlanger, welche eigentlich nur ihren Job machen.  Die US Kongreß Untersuchung brachte Vieles zu Tage, weswegen wohl General Steve L. Arnold einen neuen Job suchen musste, weil er auch wegen den Milliarden die im Irak verschwanden nicht mehr tragbar ist und war, wobei die Geschichte der uralt Munition hoch kriminell ist, was da mit der Albaner Mafia gedreht wurden, weil auf Grund der Munitions Versager, verantwortliche Militärs rebellierten.
Man muss ja im Internationalen Theater https://i2.wp.com/soldatenglueck.de/wp-content/uploads/2009/01/bw-kossf-emblema.jpgmitspielen und im Kosovo mit Profi- und Auftrags Killern wie Sylejman Selimi, zusammen arbeiten um ein Kosovo Militär vor allem auch aufzubauen und auszubilden. Die Bundeswehr arbeitet überall mit den übelsten Verbrechern und Drogen Bossen zusammen, wobei in Afghanistan vor allem General Dostum und General Fahim zu nennen sind. Die Drogen Produktion, die Drogen Handelswege und die Verteilung über Tetova, Bujanovac, dem Prevesa Tal und dem Kosovo muss abgesichert werden.

Teil 1

zum Teil 2

US Militärs die Geldwäsche nd der Drogen- und Waffenhandel über LOGCAP III und  Mark Rich, Georg Soros, Ghaith Pharaon oder Oliver North

Gerdec AEY Wie Albanien um die Gerdec Kathastrophe aufzeigt, führen diese US Geschäfte, immer tief in die Drogen, und Waffen Geschäfts Mafia!

………………….


General Steve L. Arnold, im 1. Irak Krieg u.a. Stellvertreter von General Schwarzkopf und später Chef des 3. Armee Korps bis 1997.

General (ret.) Steve L. Arnold became the first President of Ecolog USA, Inc. in September, 2007. Ecolog USA, Inc. is the newly organised United States affiliate of Ecolog AG, the international specialist for mobile infrastructure services to provide tailor-made logistics and service solutions to armed forces and organisations in contingency areas. Before joining Ecolog, Steve Arnold was the Vice President/Program Manager of LOGCAP III Middle East/Central Asia for KBR. KBR constructed facilities and managed the infrastructure for Army base camps – everything from beds and food service, to laundry, sanitation and utilities. Prior to LOGCAP III, he served with NDC Health, a healthcare information technology services firm. At NDC Health, he managed and consolidated new acquisitions in the US and UK . Prior to April 1997, Steve served in the United States Army for 34+ years, culminating his service as the Commanding General for the Third United States Army. His assignment with Ecolog allows him to proudly support the soldiers of the United States and NATO as well as serve the employees of Ecolog.
http://www.defence-conference.de/index.a…ta&lang=deutsch

General Arnold, ist der Mann, mit Know für die Verteilung von Regierungs Aufträgen! Kurz gesagt ist dieser General Arnold auch verantwortlich für das CIA Betrugs Geschäft mit der US Firma AEY und der Albanischen Mafia um die Waffenfirma MEICO und schon sind wir bei den Drogen Geschäften des heutigen Ministers und damaligen Verteidigungs Minister Fatmir Mediu (Partner und Freund des  Drogen Boss: Gazmend Mahmutaj sitzt in Italienischen Gefängnissen ein, ebenso wie Mihal Delijorgji)und tief in der Albanischen Mafia, wo es eine US Kongreß Untersuchung gab.

AEY scandal, US Congress to discuss the affair of arms sale

US Congress investigates some arms deals questions NEW EUROPE

aus

http://balkan-spezial.blogspot.com

Die Verbrecher Familie Tahiri!, eng mit Jo Biden und der AACL Terroristen und Mafia Lobby verbunden.

Super Vlore Mafia Boss Dashamir Tahiri = Tahir Muhedini, trifft sich mit Jo Biden!

aus Balkaninfo

Der Ex-Italienische Präsident Franesco Cossiga (in der Corriera dela Siera), bestätigte das die Amerikaner den 11.9.2001 organisierten und ebenso meiner Person damals in 2001 Italienische Polizei, welche mich in einem Gespräch darauf ansprach.

Die ermordete Frau Butto und Ex-Präsidentin zum thema

CIA und Mossad verübten 11.September

Dezember 19, 2007

von deutsche

Francesco CossigaDaniel Neun

Rom: Der ehemalige Präsident von Italien, Francesco Cossiga (1985-1992), hat bereits am 30.November der angesehensten Zeitung Italiens, „Corriere della Sera“, ein Interview gegeben, in dem er zu den Attentaten am 11.September 2001 wörtlich (1) folgendes sagte:

„Aus Kreisen nahe dem Palazzo Chigi (Sitz der italienischen Regierung), einem wichtigen Zentrum der italienischen Geheimdienste, heisst es, die nicht-Authentizität des Videos würde von der Tatsache bestätigt, dass Bin Laden in diesem Video gestand, dass Al Kaida angeblich die Anschläge vom 11.September auf die zwei Türme in New York durchgeführt hat, während alle demokratischen Kreise in Amerika und Europa, vor allem die italienischen Mitte-Links-Kreise, doch wissen, dass die desaströsen Anschläge von der CIA und dem Mossad mit der Hilfe der Zionisten geplant und durchgeführt worden sind, um die arabischen Länder anzuklagen und um die westlichen Mächte dazu zu bewegen, sich an Kriegen im Irak und Afghanistan zu beteiligen.“ (Übersetzung: Stefano Comi, Radio Utopie)

Originaltext und Quelle:
„Da ambienti vicini a Palazzo Chigi, centro nevralgico di direzione dell’intelligence italiana, si fa notare che la non autenticità del video è testimoniata dal fatto che Osama Bin Laden in esso ‘confessa’ che Al Qaeda sarebbe stato l’autore dell’attentato dell’11 settembre alle due torri in New York, mentre tutti gli ambienti democratici d’America e d’Europa, con in prima linea quelli del centrosinistra italiano, sanno ormai bene che il disastroso attentato è stato pianificato e realizzato dalla Cia americana e dal Mossad con l’aiuto del mondo sionista per mettere sotto accusa i Paesi arabi e per indurre le potenze occidentali ad intervenire sia in Iraq sia in Afghanistan.“
http://www.corriere.it/politica/07_novembre_30/osama_berlusconi_cossiga_27f4ccee-9f55-11dc-8807-0003ba99c53b.shtml

Francesco Cossiga hatte bereits nach dem Fall des Eisernen Vorhangs enthüllt, dass er als Präsident der „einzige politische Kontaktmann“ („l’unico referente politico“) der Terror-Organisation namens „GLADIO“ während des Kalten Krieges gewesen war (2).

……………..

http://deutsche.wordpress.com/2007/12/19/cia-und-mossad-verubten-11september/

No, it has nothing to do with „freedom“, „independence“ or „self-determination“, it is all about illicit trade, crime without punishment, lawlessness, thuggery and insatiable greed.
Criminals, Terrorists or Politicians? In Kosovo-Metohija, all Three.

Excerpt from the UN Office on Drugs and Crime report for March 2008

[pg 52] According to an Interpol statement made before the U.S. Congress in 2000:

http://www.unodc.org/documents/data-and-analysis/Balkan_study.pdf

ARD Doku von Allan Little, wie die UCK durch Terror und Mord den Kosovo Krieg provozierte


US Sonder Gesandter Robert Gelbard, UN-Reports und die OSCE Reports klassifizierten die UCK – KLA als eine kriminelle und Terroristische Organisation. Finanziert über den Frauen- und Drogen Handel und als feige und desorganisierte Bande, welche vor jedem Serbischen Polizei Einsatz davon lief. Eine 10-teilige Doku, über die Kriegs Inzenierung durch Morde und Terror der NATO und der EU, um den Kosovo Krieg zu provozieren.
Einer der meist Kriminellen sogenannten US Politiker, kanditiert nun für den US Senat, für die Republikaner und wechselte damit die Partei,nachdem er nicht mehr als Demokrat vermittel bar war.

Joe DioGuardi

Kerry’s Wahlkampf Financier: Aufruf: “Zum Spass Serben töden!

Aktive Koordinatoren für Drogen und Waffen Handel! welche den Top Albanischen Mafia Clans ausdrücklich die Erlaubniss für Drogen- und Waffenhandel gaben und natürlich Straffrei. Deshalb wird auch keiner verhaftet im Balkan, sondern erhalten Diplomaten Pass usw..

Wesley Clark, Holbrook,
Verbrecher unter sich: Wesley Clark, Holbrook, Fljoren Krasnici
Und wieder wird Amerikanische Propanda enttarnt.

Und von solchen Leuten lassen sich höchste Amerikanische Politiker
finanzieren und erzählen der Welt etwas von Demokratie, Freiheit
bringen usw..!

Und mit solchen Leuten haben westliche Politiker Kontakt!

“Now let’s go kill some Serbs” | 15:45 December 24 | SRNA
BELGRADE – Friday – Serbia’s state media has shown documentary
footage of members of the Kosovo Liberation Army smuggling arms into
Kosovo from a Western country.

The Dutch-made “The Brooklyn Connection” discusses threats by
Albanians to begin terrorism against the international community
unless Kosovo becomes independent.

Albanian Secret Service Chief Fatos Klosi in 16.5.1998 in der “Albania” durch den Albanischen Geheimdienst Chef Fatos Klosi: KLA (UCK) is financed by Bin Laden

UN Report: Die Kosovo – UCK – KLA, war immer eine rein kriminelle Organisation

http://balkan-spezial.blogspot.com/2010/05/un-report-die-kosovo-uck-kla-war-immer.html

  1. balkansurfer
    August 17, 2010 um 4:27 pm

    Hamid Karsais Aufstand, Petraeus Meuterei, Robert Gates Flucht, Gipfel in Sotschi

    Von petrapez | 17.August 2010

    Der afghanische Prokonsul Hamid Karsai befiehlt den Söldnertruppen der eigenen Besatzungsmächte bis Ende des Jahres das Land zu verlassen. Der zum Afghanistan-Kommandeur degradierte ehemalige Leiter des Zentralkommandos David Petraeus widersetzt sich eindeutigen Anordnungen der zivilen Regierung und gibt weiter pressewirksame Interviews. Der US-Verteidigungsminister Robert Gates zieht daraufhin ein fünf Wochen altes Interview aus der Tasche und kündigt seinen Rücktritt in 2011 an. Und morgen treffen sich die Staatschefs von Russland, Tadschikistan und Pakistan mit Karsai im südrussischen Sotschi.

    Derweil werden Meldungen aus und über Afghanistan in der Informationsindustrie immer bizarrer und wirken zunehmend so, als würde ein realer Krieg im Land und einer über die Medien geführt.

    http://www.radio-utopie.de/2010/08/17/hamid-karsais-aufstand-petraeus-meuterei-robert-gates-flucht-gipfel-in-sotschi/#comment-18453

  2. agroni
    August 18, 2010 um 5:19 pm

  3. agroni
    August 20, 2010 um 2:06 pm

    Die Deutschen Killer Kommandos!

    Von REDAKTION, 18. August 2010 –

    In einem Punkt sind sich eine große liberale Wochenzeitung und eine kleine linke Tageszeitung in diesen Tagen überraschend einig: Deutsche Soldaten sind, entgegen allen Vertuschungsversuchen der politisch Verantwortlichen, doch an Killerkommandos der USA in Afghanistan beteiligt.

    „Deutsche Soldaten sind in Afghanistan eingesetzt worden, um Taliban zu töten“, schreibt Zeit-online, (1) „Bundeswehr an gezielten Tötungen in Afghanistan beteiligt“, meldet die junge Welt. (2)

    Beide Presseorgane berufen sich auf ein Interview des Tagesspiegel mit dem Sprecher der Internationalen Besatzungstruppe ISAF, Josef Dieter Blotz*. Angesprochen auf die Praxis gezielter Tötungen in Gefolge von US-Spezialoperationen hatte der Brigadegeneral der Bundeswehr gesagt:

    „Gezielte Tötungen durch Spezialkräfte der Bundeswehr hat das Verteidigungsministerium definitiv ausgeschlossen. Das Kommando Spezialkräfte, KSK, der Bundeswehr ist jedoch auch dafür eingesetzt worden, Netzwerke von Extremisten auszuschalten. Abgesehen davon sollte man dieses etwas reißerisch dargestellte Thema nüchterner betrachten. Es ist völlig klar und völlig verständlich, dass Extremisten, deren Hauptbeschäftigung darin besteht, unsere Soldaten zu erschießen und in die Luft zu sprengen, verfolgt und bekämpft werden müssen. Wenn man über Informationen verfügt, wo solche Extremisten zu finden sind, muss versucht werden, diese auszuschalten noch bevor sie unsere Soldaten angreifen können. Genau darum geht es. Das ist im Wesentlichen die Aufgabe von Kräften, die speziell dafür ausgebildet, ausgerüstet und trainiert sind. Die Spezialkräftekapazität ist in Afghanistan in den letzten anderthalb Jahren ganz erheblich erhöht worden. Das ist absolut notwendig. Wir brauchen genau diese Spezialkräfte, um Talibannetzwerke effektiv ausschalten zu können. Es dürfte Ihre Leser auch interessieren, dass bei 80 Prozent unserer Spezialkräfteeinsätze kein einziger Schuss fällt. Und das gibt eine gute Vorstellung davon, wie gut es gelingt, Extremistenführer aus dem Verkehr zu ziehen und diese dann zu verhören.“ (3)

    Was es mit den übrigen 20 Prozent auf sich hat, erfahren die Leser des Interviews freilich nicht. Wie viele mutmaßliche Aufständische oder Talibankämpfer dabei durch die Kugeln deutscher Soldaten vom Leben zum Tode befördert oder schwer verletzt worden sind, bleibt offen. Anzunehmen ist, dass es solche Fälle gegeben hat.

    Christine Buchholz, Mitglied im Vorstand der Partei die Linke, zieht aus den Äußerungen des Brigadegenerals zumindest den Schluss, dass das Kommando Spezialkräfte (KSK) an Liquidierungsaktionen in Afghanistan beteiligt ist: „Die Beteiligung an gezielten Tötungen und die Zuarbeit zu „Joint Priority Effects Lists“, sogenannten Todeslisten, sind bisher immer dementiert worden. Offensichtlich ist das eine weitere Kriegslüge. Das KSK ist seit 2001 am Krieg in Afghanistan beteiligt. Selbst Abgeordnete des Bundestages werden über ihre Einsätze nicht informiert. Die Operationen der Spezialkräfte sind nicht wegzudenkender Teil des Krieges in Afghanistan, dessen Ziel die Aufstandsbekämpfung ist. Deshalb muss die Bundeswehr samt ihrer Spezialkräfte unverzüglich abgezogen werden.“ (4) * http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Blotz
    (1) http://www.zeit.de/politik/2010-08/afghanistan-ksk
    (2) http://www.jungewelt.de/2010/08-18/062.php
    (3) http://www.tagesspiegel.de/politik/wir-haben-auch-fehler-gemacht/1904594.html
    (4) http://die-linke.de/nc/die_linke/nachrichten/detail/artikel/bundeswehr-an-gezielten-toetungen-beteiligt/

    aus

    http://www.hintergrund.de/201008181085/politik/inland/die-bundeswehr-und-die-killerkommandos-in-afghanistan-ein-deutscher-brigadegeneral-packt-aus.html

  4. nave
    Dezember 3, 2010 um 6:07 pm

    Common sense suggests that such prolific trade over an extended period of time is no accident, especially when the history of what has transpired in that region is considered. While the CIA ran its operations during the Vietnam War, the Golden Triangle supplied the world with most of its heroin. After that war ended in 1975, an intriguing event took place in 1979 when Zbigniew Brzezinski covertly manipulated the Soviet Union into invading Afghanistan.Behind the scenes, the CIA, along with Pakistan’s ISI, were secretly funding Afghanistan’s mujahideen to fight their Russian foes. Prior to this war, opium production in Afghanistan was minimal. But according to historian Alfred McCoy, an expert on the subject, a shift in focus took place. “Within two years of the onslaught of the CIA operation in Afghanistan, the Pakistan-Afghanistan borderlands became the world’s top heroin producer.”
    When the history of U.S. involvement in Afghanistan is written, Washington’s sordid involvement in the heroin trade and its alliance with drug lords and war criminals of the Afghan Communist Party will be one of the most shameful chapters.
    The Huffington Post, October 15, 2008

    Soon, as Professor Michel Chossudovsky notes, “CIA assets again controlled the heroin trade. As the mujahideen guerrillas seized territory inside Afghanistan, they ordered peasants to plant poppies as a revolutionary tax. Across the border in Pakistan, Afghan leaders and local syndicates under the protection of Pakistan intelligence operated hundreds of heroin laboratories.”

    Eventually, the Soviet Union was defeated (their version of Vietnam), and ultimately lost the Cold War. The aftermath, however, proved to be an entirely new can of worms. During his research, McCoy discovered that “the CIA supported various Afghan drug lords, for instance Gulbuddin Hekmatyar. The CIA did not handle heroin, but it did provide its drug lord allies with transport, arms, and political protection.”

    By 1994, a new force emerged in the region—the Taliban—that took over the drug trade. Chossudovsky again discovered that “the Americans had secretly, and through the Pakistanis [specifically the ISI], supported the Taliban’s assumption of power.”

    These strange bedfellows endured a rocky relationship until July 2000 when Taliban leaders banned the planting of poppies. This alarming development, along with other disagreements over proposed oil pipelines through Eurasia, posed a serious problem for power centers in the West. Without heroin money at their disposal, billions of dollars could not be funneled into various CIA black budget projects. Already sensing trouble in this volatile region, 18 influential neo-cons signed a letter in 1998 which became a blueprint for war—the infamous Project for a New American Century (PNAC).

    Read more: http://www.rawa.org/temp/runews/2008/11/24/cia-heroin-still-rule-day-in-afghanistan.html#ixzz174bHYmvC

  5. ivo
    Februar 7, 2011 um 8:05 pm

    Bei ENRON und der weiteren Super Betrugs Unternehmen AIG im Vorstand: Frank Wisner, aber auch Richard Holbrook.

    http://www.apfn.org/enron/wisner.htm

    Die Iran Contra Affäre: John Negroponte – Partner of Frank Wisner, zuständig dann wieder für den Kosovo, Irak, Afghanistan, damit der Drogen schmuggel gut funktioniort mit Verbrecher Gruppen und mit den uralten Freunden der US Mafia: dem Genovese Clan um Lucky Luckiano.

    . Trotzdem deckt das Unternehmen verschiedenste Arten illegaler Geschäfte im Zusammenhang mit der italienischstämmigen New Yorker Familie Genovese, derjenigen von Lucky Luciano.

    …………….

    http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=2733

  6. ivo
    Februar 7, 2011 um 8:16 pm

    Super Verbrecher! Frank Wisner war direkt im ENRON und AIG Vorstand sogar. die volle Gruppe der Iran Contra Affäre, darunter der US Botschafter in Berlin Goats damals und vor allem der super Verbrecher: John Negroponte

  7. ivo
    Februar 7, 2011 um 8:21 pm

    ENRON und Frank Wisner der Profi Betrüger, Drogen Boss und Terrorist, seit der Iran Contra Affäre, wie Cheney mit Haliburton eine Legende

    http://www.apfn.org/enron/wisner.htm

  8. edi
    März 21, 2011 um 4:49 pm

    Wesley Clark, über die Idioten, welche ohne jede grund Kriege inzenierten, wie gegen den Irak usw.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: