Startseite > Geo Politik > US Politik: ein Meer von Betrug und Lügen: Cable Gate

US Politik: ein Meer von Betrug und Lügen: Cable Gate

Wikileaks

Cable Gate

Browse the releases cabled of US Embassy.

#cablegate

von Redaktion @ 22:44. abgelegt unter Außenpolitik, USA, Jordanien, Israel

Klasse. Julian Assange hat sich vom Stalking der schwedischen Justiz nicht einschüchtern lassen. Die US Embassy Cables sind draußen, oder zumindest die Berichterstattung darüber. Was Wikileaks diesbezüglich veröffentlicht, ist erstmal unklar, denn die Webseite von Wikileaks ist wegen einer DDoS-Attacke nicht erreichbar.

Die wenigen Depeschen, die der Guardian davon veröffentlicht hat, lassen alerdings schon mal vermuten, dass wir daran noch viel Freude haben werden. Ein lustiger Twitterer meinte dazu gerade, die US-Regierung kann nun hrausfinden, wie es sich anfühlt, durch einen Nacktscanner zu gehen.

Und in den Cables scheint eine Menge Lustiges zu finden zu finden zu sein. Zum Beispiel dieser Auszug einer Depesche von 18 November 2009 aus Tel Aviv ist lustig:

The GOI also raised AMRAAM sales to Jordan; U.S. participants explained that the new C-7 AMRAAM is an export version with capabilities similar to the C-5 version — and therefore provides little to no increase in capabilities.

Mit GOI ist Government of Israel, also die Regierung von Israel, gemeint. AMRAAM ist eine Luft-Luft-Rakete mit mittlerer Reichweite, also eine Rakete für Kampfflugzeuge, um andere Kampfflugzeuge abzuschießen. Klartext der Passage auf Deutsch: Die Regierung von Israel äußerte Besorgnis darüber, dass die USA Jordanien AMRAAM-Raketen verkauft. Die USA erklärten Israel daraufhin, Israel solle sich keine Sorgen machen, denn die neue C-7 AMRAAM-Rakete, die sie Jordanien verkaufen wollen, sei eine “Exportversion”, die von den Fähigkeiten her nicht besser als die uralte Version C-5 ist.

Mit anderen Worten: die USA wollten Jordanien ollen Plunder andrehen. Spannend wird es nun sicherlich, herauszubekommen, was die USA den Jordaniern über die AMRAAM C-7 erzählt haben, die sie ihnen verkaufen wollten.

Mein Parteibuch wird auf die Cables in den nächsten Tagen und Wochen sicher noch öfter mal zurückkommen.

Ach, ja, einer soll hier keinesfalls vergessen werden: der Held Bradley Manning, der sicher jede Menge Unterstützung brauchen kann.

Klasse. Julian Assange hat sich vom Stalking der schwedischen Justiz nicht einschüchtern lassen. (CIA Mann: Carl Bildt, nun Aussenminister hat diese Hörigkeit in Schweden als Volks Verräter eingeführt) Die US Embassy Cables sind draußen, oder zumindest die Berichterstattung darüber. Was Wikileaks diesbezüglich veröffentlicht, ist erstmal unklar, denn die Webseite von Wikileaks ist wegen einer DDoS-Attacke nicht erreichbar.

Die wenigen Depeschen, die der Guardian davon veröffentlicht hat, lassen alerdings schon mal vermuten, dass wir daran noch viel Freude haben werden. Ein lustiger Twitterer meinte dazu gerade, die US-Regierung kann nun hrausfinden, wie es sich anfühlt, durch einen Nacktscanner zu gehen.

Und in den Cables scheint eine Menge Lustiges zu finden zu finden zu sein. Zum Beispiel dieser Auszug einer Depesche von 18 November 2009 aus Tel Aviv ist lustig:

The GOI also raised AMRAAM sales to Jordan; U.S. participants explained that the new C-7 AMRAAM is an export version with capabilities similar to the C-5 version — and therefore provides little to no increase in capabilities.

Mit GOI ist Government of Israel, also die Regierung von Israel, gemeint. AMRAAM ist eine Luft-Luft-Rakete mit mittlerer Reichweite, also eine Rakete für Kampfflugzeuge, um andere Kampfflugzeuge abzuschießen. Klartext der Passage auf Deutsch: Die Regierung von Israel äußerte Besorgnis darüber, dass die USA Jordanien AMRAAM-Raketen verkauft. Die USA erklärten Israel daraufhin, Israel solle sich keine Sorgen machen, denn die neue C-7 AMRAAM-Rakete, die sie Jordanien verkaufen wollen, sei eine “Exportversion”, die von den Fähigkeiten her nicht besser als die uralte Version C-5 ist.

Mit anderen Worten: die USA wollten Jordanien ollen Plunder andrehen. Spannend wird es nun sicherlich, herauszubekommen, was die USA den Jordaniern über die AMRAAM C-7 erzählt haben, die sie ihnen verkaufen wollten.

Mein Parteibuch wird auf die Cables in den nächsten Tagen und Wochen sicher noch öfter mal zurückkommen.

Ach, ja, einer soll hier keinesfalls vergessen werden: der Held Bradley Manning, der sicher jede Menge Unterstützung brauchen kann.

Obskure Verschwörungstheorie um Wikileaks

Alles Propaganda? Der iranische Präsident behauptet, dass die WikiLeaks-Veröffentlichungen von der US-Regierung beabsichtigt wurden.

Im Januar 2008 verkündete Marc Lynch, viel zitierter Professor für Nahoststudien in Washington, dass die Strategie von George W.Bush, Iran zu isolieren, gescheitert sei. Die Wirklichkeit sehe vollkommen anders aus. Überall, wohin man komme – egal ob in Katar, Saudi-Arabien oder Ägypten -, könne man dabei zusehen, wie iranische Politiker, allen voran Ahmadinedschad, alte Vorurteile und Tabus zerschmettern würden: indem sie sich herzlich mit arabischen Regenten und Politikerkollegen treffen. Nichts da von alter Feindschaft: Ahmadinedschad spricht beim Gipfeltreffen der Golfstaaten-Vereinigung (GCC) in Doha, der saudische König Abdullah persönlich lädt Ahmadinedschad zum Mekka-Pilger-Besuch ein. Wieder ist die Rede von herzlichen Gesprächen. „The king used the occasion to hold cordial talks.“ Auch mit Ägyptens Mubarak führte Ahmadinedschad herzliche Telefongespräche. Die Isolationspolitik von Bush, so der damalige Schluss Marc Lynchs, führe gerade eher zu Annäherungen.

………

http://www.heise.de/tp/blogs/8/148832

Die Transparenz der digitalen Revolution steht noch aus

Florian Rötzer 29.11.2010

Aufmerksamkeit ist alles für Wikileaks, die Folge könnte ein beschleunigter Gang ins digitale Dunkel sein

Was meistens im Dunklen bleibt, die Grundlagen der Diplomatie einer Regierung, hat nun Wikileaks [extern] an die Öffentlichkeit gebracht. Neu ist nicht, dass es Leaks gibt und dass Diplomatie hinter verschlossenen Türen praktiziert wird, sondern Wikileaks hat noch einmal deutlich gemacht, dass die Welt sich verändert hat. Vor dem digitalen Zeitalter wäre es schlicht unmöglich gewesen, so große Mengen an Informationen – in dem diesem Fall waren auch nur 6 Prozent der Informationen „geheim“ – zu sammeln, zu verschicken, zu kopieren und sie vor allem auch einer weltweiten Öffentlichkeit direkt zugänglich zu machen

………

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33749/1.html

Das sagen die Amerikaner, aus dem durch geknallten Hause der Clinton. Dummerweise haben diese Ganoven, Bin Laden und Co. aufgebaut und finanziert, wie ja Frau Clinton bestätigte. Und Bill Clinton brachte die Islamischen Schlächter und Terroristen in den Balkan und in den Kosovo.

 

THE WHITE HOUSE
Office of the Press Secretary
For Immediate Release
November 28, 2010

Statement by the Press Secretary

We anticipate the release of what are claimed to be several hundred thousand classified State department cables on Sunday night that detail private diplomatic discussions with foreign governments. By its very nature, field reporting to Washington is candid and often incomplete information. It is not an expression of policy, nor does it always shape final policy decisions. Nevertheless, these cables could compromise private discussions with foreign governments and opposition leaders, and when the substance of private conversations is printed on the front pages of newspapers across the world, it can deeply impact not only US foreign policy interests, but those of our allies and friends around the world. To be clear — such disclosures put at risk our diplomats, intelligence professionals, and people around the world who come to the United States for assistance in promoting democracy and open government. These documents also may include named individuals who in many cases live and work under oppressive regimes and who are trying to create more open and free societies.  President Obama supports responsible, accountable, and open government at home and around the world, but this reckless and dangerous action runs counter to that goal. By releasing stolen and classified documents, Wikileaks has put at risk not only the cause of human rights but also the lives and work of these individuals. We condemn in the strongest terms the unauthorized disclosure of classified documents and sensitive national security information.

Kommentar: Dann kommt der Drogen Handel dazu, wie Richard Arbitrage, Frank Wisner und Co..

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , , ,
  1. November 29, 2010 um 10:54 pm

    THE WHITE HOUSE
    Office of the Press Secretary
    For Immediate Release
    November 28, 2010

    Statement by the Press Secretary

    We anticipate the release of what are claimed to be several hundred thousand classified State department cables on Sunday night that detail private diplomatic discussions with foreign governments. By its very nature, field reporting to Washington is candid and often incomplete information. It is not an expression of policy, nor does it always shape final policy decisions. Nevertheless, these cables could compromise private discussions with foreign governments and opposition leaders, and when the substance of private conversations is printed on the front pages of newspapers across the world, it can deeply impact not only US foreign policy interests, but those of our allies and friends around the world. To be clear — such disclosures put at risk our diplomats, intelligence professionals, and people around the world who come to the United States for assistance in promoting democracy and open government. These documents also may include named individuals who in many cases live and work under oppressive regimes and who are trying to create more open and free societies. President Obama supports responsible, accountable, and open government at home and around the world, but this reckless and dangerous action runs counter to that goal. By releasing stolen and classified documents, Wikileaks has put at risk not only the cause of human rights but also the lives and work of these individuals. We condemn in the strongest terms the unauthorized disclosure of classified documents and sensitive national security information.

    http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~EA6253F73150B4E33ADE613D197B1EF9E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: