Startseite > Geo Politik > Former NSA Chief: William Odom Called CIA ‚Out of Control‘

Former NSA Chief: William Odom Called CIA ‚Out of Control‘

Former NSA Chief Called CIA ‚Out of Control‘
By Sharon Weinberger
Global Research, January 17, 2011
aolnews.com
The CIA is „out of control“ and often refuses to cooperate with other parts of the national security community, even undermining their efforts, said former National Security Agency head William Odom, according to a recently released record of a 9/11 Commission interview. 

„The CIA currently doesn’t work for anyone. It thinks it works for the president, but it doesn’t and it’s out of control,“ says a report summarizing remarks made by Odom, a retired three-star general who served as director of the NSA from 1985 to 1988.

Odom, who also served on the National Security Council staff during the Carter administration, was known as an outspoken advocate for intelligence reform. He died in 2008.

William Odom, former director of the National Security Agency, speaks during a House Select Intelligence Committee hearing August 4, 2004 in Washington, DC. 

Getty Images
William Odom, former director of the National Security Agency, was known as an outspoken advocate for intelligence reform.

The 2003 interview, among others conducted by the 9/11 Commission, was posted on the website Cryptome, which is often compared to the secret-spilling WikiLeaks website. The report was not a leak, however, but one of many records relating to the 9/11 Commission that have been released and made available on the National Archives website.

„Quite a few remain ‚access restricted‘ for classification review,“ John Young, who runs Cryptome, told AOL News in an e-mail about the records, some of which he has reposted. „We expect to make an FOIA [Freedom of information Act] request for their release once we have a full listing of those restricted.“

In the commission interview, Odom portrayed CIA officers as individualistic, saying they were interested in writing „exposes.“ He also accused the CIA of not sharing „humint,“ meaning intelligence collected through contact with people, and of trying to sabotage the Pentagon’s own work in this area.

„The director of the CIA has as much reason to brief the president as the man on the moon,“ Odom told the staff of the commission investigating the failure to prevent the terror attacks.

Odom also believed that intelligence officials weren’t held sufficiently accountable for the terrorist attacks of Sept. 11, 2001. He said he believed that the heads of the NSA and the CIA should both have been fired by the president after 9/11 for „symbolic purposes.“

http://globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=22821

General Odom, war der härteste Irak Kritiker, weil er ja wusste, das Alles eine CIA Lüge war. In den Medien sind diese Fakten total ignoriert.

Noch mehr Infos, mit den Videos auch in Deutsch:

Joschka Fischer gab den Ober Terroristen, Mördern, Waffenschmugglern
in Mitten der kritischen Phase der Mazedonien Krise in 2001 freies
Geleit auch für Waffen Transport in Deutschland.


A war photo. General Ante Gotovina
is in the middle.

MPRI Offiziere gut dokumentierte Befehls Leiter, der Kroatischen Kriegs Verbrecher Operation in der Krainja in 1995, direkt mit Hilfe von Holbrook und Georg Tenet. aus dem Guardian und


Croatian Minister of Defence Pavao Miljavac decorated American Major General Griffits
Croatian defense minister Pavao Miljavac (right) decorated MPRI executive director Major General Richard Griffits with the Order of the Croatian Clover in recognition of his contributions to helping Croatia create its own armed forces.

http://mprofaca.cro.net/operation_storm.html

aus Balkanforum

Live Gespräche aus den Militär Videos!

http://balkanforum.org/thread.php?threadid=3738

Die Partner der MPRI sind heute angeklagt, etliche in kriminellen Scharmützeln erschossen
usw.. Nur die Joschka Fischer Bande, wurde trotz Bruchs des Waffen
Embargos nicht belangt und wegen der Führungs Rolle für Islamische
Terroristen damals. Hinzu kam die Versorgung mit Visas für Drogen
Bosse und andere Kriminelle.
Franz Josef Hutsch als Zeuge vor dem ITCY über den Mi6, MPRI und Islamische Terroristen im Balkan
Die Mazedonien Krise wurde Ende Juni 2001 beendet, und der Deutschen
Regierung war bestens bekannt u.a. durch einen Bundes Oberst, das die
hoch kriminellen MPRI Leute im Grenz Gebiet von
Serbien-Kosovo-Mazedonien allein 9 Spezial Waffen Container mittels 3
Hubschrauber Flüge lieferten und abwarfen auf einer Grenz Lichtung
und damit erneut jede Art von Embargo gebrochen hatten und die
Albaner Terroristen sogar mit Spezial Satelliten Telefonen
ausrüstete, für ihren Terror Angriff und dem Morden in Mazedonien.
Was für ein Skandal das der hoch kriminelle Joschka Fischer sogar
Spezial Abkommen mit dieser Drogen- Kriegs- und Mord Bande abschloss,
obwohl diese Leute die Ethnischen Säuberungen in der Krainja 1995
dirigierten und die Befehle gaben.

US-Präsident Bush verleiht dem im Juni 2004 zurückgetretenen CIA-Chef George Tenet** im Dezember 2004 die Presidential Medal of Freedom Award, die höchste Auszeichnung für einen Zivilisten. Bild: Weißes Haus

** Der absolute Ober Verbrecher auch für die Fälschungen, welche zum Irak Krieg führten.

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , , , ,
  1. ivo
    Februar 7, 2011 um 8:29 pm

    John Negroponte, uralt Verbündete in Verbrechen mit Frank Wisner

  2. navy
    Dezember 17, 2014 um 4:28 pm

    Dezember 17, 2014 um 4:26 nachmittags
    Antwort | Bearbeiten

    Eine Verbrecher Organisation

    Der Kongress Bericht über Folter bestätigt, dass al-Kaida am 11. September nicht beteiligt war
    von Thierry Meyssan

    Die öffentlich gemachten Auszüge des Berichts des Senatsausschusses über das geheime CIA-Folter-Programm zeigen eine große kriminelle Organisation. Thierry Meyssan hat für Sie die 525 Seiten dieses Dokuments gelesen. Er hat Beweise dafür gefunden, was er seit Jahren behauptet.
    Voltaire Netzwerk | Damaskus (Syrien) | 16. Dezember 2014
    français Español italiano Português English فارسى Türkçe русский ελληνικά عربي
    +

    JPEG – 19.8 kB

    Dianne Feinstein, Vorsitzende des Senate Intelligence Committee, veröffentlichte am 9. Dezember 2014 einen Auszug aus ihrem klassifizierten Bericht über das geheime Folter Programm der CIA [1].
    Präsentation des Berichts

    Der freigegebene Teil ist nur ein Zwölftel von dem ursprünglichen Bericht.

    Der Bericht selbst spricht nicht über das umfangreiche System von Entführung und Sequestrierung, welches die US-Navy während der beiden Amte von Präsident George W. Bush geschaffen hat; ein Programm, das dazu geführt hat, dass auf der ganzen Welt mehr als 80.000 Menschen auf 17 Schiffen mit flachem Boden und in internationalen Gewässern stationiert, entführt und eingesperrt wurden. (diese Schiffe sind: USS Bataan, USS Peleliu, USS Ashland, USNS Stockham, USNS Watson, USNS Watkins, USNS Sister, USNS Charlton, USNS Pomeroy, USNS Red Cloud, USNS Soderman, USNS Dahl, MV PFC William B Baugh, MV Alex Bonnyman, MV-Franklin J Phillips, MV-Louis J Huage Jr. und MV James Anderson Jr.). Er begnügt sich, 119 Fälle von menschlichen Versuchskaninchen zu studieren, die zwischen Ende 2002 und 2009, ein Jahr nach der Wahl von Barack Obama, psychologischen Experimenten in Guantánamo und in 50 anderen geheimen Gefängnissen unterworfen wurden,.

    Die Auszüge aus dem Bericht zeigen nicht, mit welchen Kriterien diese menschlichen Versuchskaninchen ausgewählt wurden. Sie sagen lediglich, dass jeder Gefangene den folgenden angeprangert habe, sagen aber, dass diese Geständnisse nicht mit Gewalt erzwungen wurden, sondern angelernt waren. Mit anderen Worten hat die CIA sichergestellt, dass ihre Wahl begründet war, indem sie nachträglich die nötigen Denunzierungen fabrizierte.

    Im Original-Bericht wurden die Namen der Agenten und CIA Angestellten durch Pseudonyme ersetzt. Darüber hinaus wurden die freigegeben Extrakte weithin zensiert, vor allem um die Namen der ausländischen Komplizen der CIA zu verbergen.
    Der Inhalt des Berichts

    JPEG – 10.6 kB

    Ich habe die 525 Seiten der öffentlichen Auszüge des Berichts in vollem Umfang gelesen. Allerdings bin ich bei weitem noch nicht am Ende aller Informationen, da viele Recherchen notwendig sind, um die zensierten Passagen zu interpretieren.

    Die Konditionierungs-Sitzungen wurden in etwa 50 geheimen Gefängnissen unter der Verantwortung der “Alec Station” gehalten, einer CIA Einheit, die für die Überwachung von Osama Ben Laden verantwortlich war. Die Infrastruktur, das Personal und der Transport waren unter der Verantwortung der „Gruppe der Auslieferung und der Festnahme“ von der CIA. Die Sitzungen wurden konzipiert und durchgeführt unter der Leitung von zwei Vertrags-Psychologen, die im Jahr 2005 eine Gesellschaft gegründet haben. Die Erlaubnisse um Konditionierungs-Techniken zu benützen, wurden auf höchstem Niveau erteilt, ohne anzugeben, ob diese Foltern für Konditionierung oder für Informationsgewinn bestimmt waren.

    Vizepräsident Dick Cheney, die nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice, der Justiz-Minister John Ashcroft, US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, Außenminister Colin Powell und der Direktor der CIA George Tenet haben an Sitzungen zu diesem Thema im Weißen Haus teilgenommen. Sie nahmen teil an Simulationen im Weißen Haus und haben Aufnahmen von solchen Sitzungen angesehen; Aufnahmen, die später illegal zerstört wurden. Diese Treffen sollten natürlich diese Persönlichkeiten als Mittäter anschwärzen, aber es ist nicht möglich, festzulegen, wer von ihnen wusste, wozu diese Methoden verwendet würden.

    Jedoch wurde Condoleezza Rice im Juni 2007 persönlich von dem Auftragnehmer der CIA informiert, der die Experimente überwachte. Die Nationale Sicherheitsberaterin autorisierte die Fortsetzung der Experimente, aber verringert die Anzahl der autorisierten Foltermethoden.

    Die veröffentlichen Auszüge des Berichts enthalten eine detaillierte Analyse der Art und Weise, wie die CIA die anderen Zweige der Bush-Regierung, die Medien und den Kongress belogen hat.

    JPEG – 21.7 kB
    James Mitchell und Bruce Jensen, Aufsichtsagenten des Konditionierungsprogramms der CIA. Mitchell wurde in 2012 Mormonen Bischof, aber musste zurücktreten, als die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage seine Tätigkeit erfuhr.

    Die Experimente von Professor Martin Seligman

    Der öffentliche Auszug aus dem Bericht bestätigt, dass die CIA Experimente ausführte, die auf der Arbeit von Professor Martin Seligman (Theorie der “erlernten Hilflosigkeit”) beruhten. Sie waren nicht gedacht, um Geständnisse oder Informationen zu erlangen, sondern um eine Rede oder ein Verhalten den Opfern einzutrichtern.

    Die meisten Zitate, die die Presse von den Auszügen des Berichts gemacht hat, sind irreführend. In der Tat spricht die CIA von “Konditionierungs-Methoden “, unter dem Vokabel “nicht-standard-Verhörmethoden” (non-standard means of interrogation). Außerhalb des Zusammenhangs können wir daher denken, dass das Wort “Verhör”, Suche nach Informationen bedeutet, obwohl es Konditionierung der Opfer bezeichnet.

    Alle Namen der Folterer sind in dem aus dem Bericht freigegebenen Auszug zensiert worden. Man erkennt jedoch Bruce Jessen unter dem Pseudonym “Grayson Swigert” und James Mitchell unter “Hammond Dunbar”. Ab dem 12. April 2002 überwachten die zwei Männer das Programm. Sie waren persönlich in den geheimen Gefängnissen präsent. Im Jahr 2005 gründeten sie eine Firma, Mitchell, Jessen & Associates (im Bericht als “Firma Y” bezeichnet). Von 2005 bis 2010 wurde ihrer Firma $ 81 Millionen gezahlt. Anschließend wurden sie von der Armee angestellt, um ein verhaltensbasiertes Programm für 1,1 Millionen US-Soldaten zu führen.

    Im Mai 2003 hat ein Senior-Offizier der CIA den Generalinspekteur der Agentur mit dem Argument kontaktiert, dass die Arbeit von Professor Seligman auf der von den Nord-Vietnamesen praktizierten Folter beruhe, um “Geständnisse für Propagandazwecke“ zu erhalten. Der Offizier stellte das Konditionierungs-Programm in Frage. Sein Bericht wurde nicht weiterverfolgt. Überdies beging er einen kleinen Fehler als er Nord-Vietnam zitierte, da Seligmans Forschung, wie die Praktiken der Nord-Vietnamesen, auf Koreanischen Methoden beruhten.
    Die Art und Weise, mit der sich die Folterer geschützt haben

    Dem Senatsausschuss zufolge wurde das Folterprogramm der CIA von Präsident George W. Bush am 17. September 2001, sechs Tage nach den Anschlägen, befohlen. Es sollte nur besondere Mittel für die Untersuchung der Anschläge vom 11. September 2001 geben. Aber dieses Programm wurde sofort unter Verletzung mancher Anweisungen des Präsidenten entwickelt. Daher hat sich die CIA, ohne Kenntnis des Weißen Hauses, seit den Anschlägen darum bemüht, falsche Beweise herzustellen, die fälschlicherweise die Schuld von al-Kaida bescheinigten………………

    http://www.voltairenet.org/article186217.html

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: