Startseite > Geo Politik > Der Terroristen und Finanz Betrugs Staat Amerika, wird von einem Erdbeben heimgesucht

Der Terroristen und Finanz Betrugs Staat Amerika, wird von einem Erdbeben heimgesucht

Das Kapitol, das Pentagon wurde sogar teilweise evakuiert. 5,8 Stärke hatte das Beben.

 

Weitere Themen, rund ums aktuelle Zeitgeschehen
Festnahme in Moskau Mutmaßlicher Hintermann im Politkowskaja-Mord war Polizist
24.08.2011, 10:41

Im Fall der ermordeten Putin-kritischen Journalistin Anna Politkowskaja ermittelt die Moskauer Polizei in ihren eigenen Reihen: Ein Ex-Polizist soll den Tötungsauftrag angenommen und die Mordwaffe vorbereitet haben. Die Anwältin der Familie Politkowskajas spricht von einem „Wendepunkt“. Es gibt auch neue Hinweise auf den Auftraggeber.

Knapp fünf Jahre nach dem Mord an der kremlkritischen russischen Journalistin Anna Politkowskaja ist einer der mutmaßlichen Hintermänner festgenommen worden. Der Verdächtige Dmitrij P., ein ehemaliger Oberstleutnant der Moskauer Polizei, habe gegen Bezahlung von einem Unbekannten den Mordauftrag angenommen, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin. Dann habe der Ex-Polizist dem mutmaßlichen Mörder Rustam Machmudow Geld, eine Pistole und einen Schalldämpfer besorgt. Machmudow war Ende Mai festgenommen worden.

Anna Politkowskaja Bild vergrößern Die Journalistin Anna Politkowskaja – hier auf einem Plakat von Demonstranten in Berlin – wurde 2006 vor ihrer Wohnungstür erschossen. (© AP)

Die Anwältin von Politkowskajas Familie, Anna Stawizkaja, sprach von einem „Wendepunkt“. „Wir werden sicherstellen, dass alle, die an diesem Mord beteiligt waren, zur Rechenschaft gezogen werden.“

Eine Sprecherin der Nowaja Gaseta, für die Politkowskaja als Reporterin gearbeitet hatte, sagte der Nachrichtenagentur Interfax, im Jahr 2009 habe der Festgenommene während des Prozesses um den Mord an Politkowskaja als Zeuge ausgesagt. „Damals sagte er, dass er von dem Mord von den Angeklagten erfahren habe. Aber jetzt haben die Ermittler Grund zur Annahme, dass er ein Komplize war.“ Anwältin Stawizkaja sagte: „Wir hatten schon lange den Verdacht, dass er involviert sein könnte.“

In Libyen, gibt es wieder die selbst ernannte Kontakt Gruppe, welche von niemanden legitimiert ist, was man ja aus dem Balkan usw.. kennt, um kriminelle Räuber Clans aus den NATO Staaten, einen netteren Namen zugeben.

Wirtschaftliche Interessen in Libyen Frieden, Freiheit – und Erdöl

24.08.2011, 13:31
Von Rudolph Chimelli

Mit Geld und guten Ratschlägen versucht der Westen, seinen Einfluss auf die neuen Machthaber in Libyen zu wahren. Dahinter stecken massive wirtschafltiche Interessen. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Aufständischen täglich weniger Grund haben, auf die westlichen Schutzmächte zu hören.

Wenn der holprige militärische Sieg über Muammar al-Gaddafi für die westlichen Beschützer der Rebellion auch ein politischer und wirtschaftlicher Erfolg werden soll, dann darf Libyen nach dem Sturz des Diktators nicht im Chaos, in Racheakten an Anhängern des alten Regimes, oder im Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Gruppen der Aufständischen versinken. Stabilität ist notwendig, damit die libysche Erdölindustrie wieder in Gang kommt, aber ebenso, damit die zwei Millionen Gastarbeiter, welche für die Wirtschaft des Sechs-Millionen-Einwohner-Landes unentbehrlich waren, zurückkehren können.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: