Startseite > Geo Politik > Syrien und die organisierte und finanzierte Revolution aus dem Westen

Syrien und die organisierte und finanzierte Revolution aus dem Westen

Nichts kann mehr überraschen, und die KAS Räume wurden in Kairo ebenso vor Wochen durchsucht und die KAS wieder einmal verboten, weil man sich überall einmischt.

Security Forces Detain German Diplomats near Blast Site in Damascus

TEHRAN (FNA)- The Syrian security forces arrested several individuals who were in a car belonging to the German embassy parked near the site of the yesterday deadly blast in Damascus.

According to FNA dispatches from Damascus, the detainees were trying to provoke anti-regime sentiments after the blast.

The Syrian security forces arrested the passengers of the car immediately.

A suicide blast went off at a busy intersection in the Syrian capital Friday, killing 25 people and wounding at least 46 others.

Syrian state media said an attacker blew himself up near a school and police station in the central district of Midan in Damascus.

A bus carrying policemen appeared to be the target of the attack.

State television showed people carrying human remains, and others shouting the blast was the work of terrorists. The footage also showed damaged vehicles, including what appears to be a police bus with shattered windows and blood in it. http://english.farsnews.com/newstext.php?nn=9010170123

Teil II Doku: Die Revolutions Profi bei youtube

SYRIA: British Special Forces, CIA and MI6 Supporting Armed Insurgency. NATO Intervention Contemplated

Syria News – January 11, 2012 (Warning: Graphic Videos)
Local Coordination Committees of Syria + Videos

11oflib-martyr2.jpg

January 11, 2012 – The number of Syria’s martyrs today has reached 24 martyrs so far, including five martyrs who died under torture and three defected soldiers. 9 martyrs in Hama, 10 martyrs in Homs,two martyrs in each of Aleppo Idlib and a martyr in Lattakia…Homs: Martyrdom of Zakher Raghab Idrees, from Bab Sabeh, under security forces’ torture. He was detained by the regime on October 17, 2011, and returned dead….Deir Ezzor: Qouria: Security forces backed by tanks, military vehicles, and Zail cars, stormed the city to launch raids arresting the citizens of the city. Four houses were destroyed by the regime along with ramped looting. Thirty people were arrested while a carpet factory was bombed after implanting landmines….
  continua / continued avanti - next    [84758] [ 12-jan-2012 19:16 ECT ]Syria Protests January 11, 2012 : A Video Roundup

11idlib-2-demo66.jpg
  continua / continued avanti - next    [84752] [ 12-jan-2012 17:50 ECT ]

„Bashar El Assad adressing millions of Syrians in Damascus „

11assad-speech2.jpg
  continua / continued avanti - next    [84746] [ 12-jan-2012 15:06 ECT ]

Egypt’s Muslim Brotherhood hails ties with US
By JAILAN ZAYAN

10obama_clinton_brotherhood.jpg

January 11, 2012 – The head of the political arm of Egypt’s Muslim Brotherhood on Wednesday hailed US-Egyptian ties during talks with the US State Department’s number two, but also said they must be „balanced.“ The meeting with Deputy Secretary of State William Burns at the Cairo headquarters of the Brotherhood’s Freedom and Justice Party (FJP) came at the end of marathon elections that propelled Islamist parties to centre stage….
  continua / continued avanti - next    [84740] [ 12-jan-2012 09:49 ECT ]

 

„Soldaten sollten dem Töten ein Ende bereiten“

Der Emir von Katar spricht sich in einem Interview für eine Intervention arabischer Truppen in Syrien aus

Der Emir von Katar, Sheikh Hamad bin Khalifa Al Thani, ist ein mächtiger und einflussreicher Mann. Sein unmittelbares Herrschaftsgebiet die Halbinsel Katar ist weltweit durch ihren Fernsehsender al-Jazeera bekannt. Dass der Emir auf den Fernsehsender Einfluss nimmt, ist längst bekannt, das zeigte sich im letzten Jahr beim Personalwechsel an der Spitze des Senders und das wurde zuvor schon durch WikiLeaks-Dokumente nahegelegt, die den Sender als „außenpolitisches Instrument“ unter der Kontrolle des katarischen Herrscherhauses schildern.

Zuletzt machte die Intervention der Nato-Mächte im Verbund mit arabischen Staaten, darunter Katar, in Libyen auf den Einfluss Hamad bin Khalifa Al Thanis aufmerksam; Katar kam eine Schlüsselrolle bei der Entscheidung der Arabischen Liga zu, die für eine Einmischung zugunsten der Rebellen plädierte – was schließlich ausschlaggebend für das Zustandekommen der UN-Resolution war. Später hieß es, dass Katar den Rebellen Waffen lieferte, „verbotenerweise“, wie eine Schweitzer Zeitung schrieb. In Tunesien soll katarisches Geld der islamistischen Partei Ennahda beim Wahlkampf geholfen haben.

Katar, das legen Berichte des letzten Jahres nahe, baut sich mehr und mehr als regionalerPlayer auf – mit guten, in manchen Fragen engen Beziehungen, zu den USA, deren Luftwaffe auf der Halbinsel eine für den Persischen Golf strategisch wichtige Basis, die Al-Udeid Air Base, nutzen.

Angesichts dessen ist es durchaus bemerkenswert, wenn Sheikh Hamad bin Khalifa Al Thani beim Interview mit dem US-Fernsehsender CBS („60 Minutes“) die Frage „Würden Sie eine Intervention arabischer Staaten in Syrien befürworten?“ damit beantwortet, dass er sich für den Einsatz arabischer Soldaten in Syrien ausspricht:….

http://www.heise.de/tp/blogs/8/151219

  1. roi
    April 8, 2012 um 11:46 am

    Reine Banditen die Amerikaner

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: