Startseite > Geo Politik > Haaretz: Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

Haaretz: Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

Gezielt werden unverändert EU finanzierte Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen zerstört, was vor 10 Jahren auch schon geschah.

Enthüllung aus Israel: Die ganze Welt ist Opfer des Judenwahnsinns geworden

die israelische HAARETZ schreibt:
http://www.haaretz.com/blogs/west-of…sease-1.427302

Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

Warum wird in Israel so viel Geld für Öffentlichkeitsarbeit ausgegeben, wenn die eigenen Eliten der Welt erklären, dass die israelischen Führer unbeirrbare Kriegstreiber sind?

Beispiele nur der letzten paar Tage:

1. Der Premierminister sagte, dass Sanktionen gegen den Iran Wirkung zeigen, während der Verteidigungsminister erklärte, dass der Iran irrational handele, worauf der Premierminister erklärte, der Iran baue an der Atombombe, was den israelischen Armeechef veranlasste, beiden zu widersprechen, dass nämlich der Iran rational handele, die Sanktionen wirkten und Teheran nicht an Atomwaffen arbeitet. Das jedoch hindert weder den Premierminister noch den Verteidigungsminister, weiterhin das zu behaupten, was sie die ganze Zeit behaupteten.

2. Am Tag darauf erklärte ein ehemaliger Chef des Geheimdienstes Shin Bet, der sein Leben dort verbrachte, was israelische Linke gerne „den Apparat der Finsternis“ nennen (es war seine erste öffentliche Äußerung seit seiner Pensionierung), dass die israelische Führung unter einem Messias-Komplex leide. Er sagte, die politische Führung Israels sei moralisch ungeeignet zu regieren, mit dem Hinweis: Sie können keinen Krieg wagen, wollen aber aus tiefster Überzeugung auch keinen Frieden.

3. Weniger als 48 Stunden später haben sich ein noch immer aufsteigender Likud-Minister sowie ein legendärer ehemaliger Mossad-Chef vor Hunderten von Menschen in New York fast geprügelt. Der Mossadianer nannte den Minister einen Lügner, „der die Sicherheit Israels beschädigt“. Da fragte der Minister vor dem gesamten Publikum: „Wie konnte dieser Mann nur in eine solch hohe Position gelangen?“ Immerhin war der Mann General der Streitkräfte bevor er acht Jahre lang als Mossad-Chef fungierte. Und als Chef des Geheimdienstes galt er als der Fähigste aller Zeiten.

Selbst zynische Israelis, die glauben, alles schon erlebt zu haben, schütteln den Kopf über diesen Wahnsinn. Sogar jene, die gerne mit dem rauen politischen Diskurs in Israel angeben, sind der Meinung, dass das, was derzeit geschieht, alles Vorstellbare übertrifft. Auch die, die nichts sehen und nichts hören wollen, was in Israel falsch laufen könnte, selbst die hartnäckigsten Israelhuldiger, überkommt mittlerweile das Gefühl, da läuft etwas vollkommen aus dem Ruder und erkennen, dass in Israel eine schlimme Geisteskrankheit wütet.

Und was sagen die drei vor der Pensionierung stehenden Chefs der Geheimdienste, die bislang als die Fähigsten und am meisten respektierten Experten in der internationalen Arena galten, über diese Zustände? Was sagen sie dazu, dass Israel von moralisch abgewirtschafteten, bekloppt klingenden Führern regiert wird, die Stimmen hören, während sie sich über die Worte „Zweistaatenlösung“ krümmen vor Lachen? Bekloppte, die auf ihren Bombenkarten das Ziel Iran mit eigenem Durchfall markieren und die Filmgestalten General „Buck“ Turgidson und Dr. Strangelove für sich sprechen lassen: „Ich sage nicht, dass unsere Frisur bei diesem Atomkrieg durcheinandergeraten wird. Aber ich sage eines, es werden nicht mehr als 10 bis 20 Millionen getötet werden, im Höchstfall. Langsam, es kommt natürlich auf die Pausen an.“ [1]

Wenn die Araber nicht mit ihrem eigenen Irrsinn beschäftigt wären, würden sie Feste feiern – ein Fest des Mittleren Ostens – um ihr Glück zu feiern und um Allah zu danken, dass er die Juden geisteskrank gemacht hat. Kein Zweifel, in Teheran werden sich die Ayatollahs beglückwünschen, feiern und rufen: „Tabrik migoyam“, was „viel Glück“ bedeutet.

1
1964 wurde die Film-Komödie „Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb“ hergestellt, die den atomaren Kriegsirrsinn persiflieren sollte. Die Charaktere waren Dr. Strangelove and General Turgidson.

Kaum denkbar, dass ein solcher Artikel in einem BRD-Propagandaorgan aus Muttis-Politbüro grünes Licht bekäme.
Mutti steht ganz auf der Seite der Kriegstreiber, die den Dritten Weltkrieg noch dieses Jahr vom Zaun brechen wollen.

Alzheimer geplagte werden sogar Verteidigungs Minister wie Ehud Barak, denn Dümmere konnte man nicht mehr finden, als Aushängeschild. Von Deutschland wird das kriminelle Treiben munter weiter finanziert.
Has Israel’s leadership come down with mad-Jew disease?
Why waste money on hasbara when our own experts tell the world that Israeli leaders are warmongering rejectionists?
Barak - Reuters - April 27, 2012 Israel’s Defence Minister Ehud Barak arrives to the weekly cabinet meeting in Jerusalem April 22, 2012.

………

http://www.haaretz.com/blogs/west-of-eden/has-israel-s-leadership-come-down-with-mad-jew-disease-1.427302

EU denounces Israel’s destruction of aid projects in West Bank
Daan Bauwens

Israel’s Nuclear, Biological and Chemical Weapons
by Stephen Lendman


Mass graves of Palestinians killed in 1948 Nakba discovered in Jaffa
Al-Akhbar

30mass-graves-jaffa.jpg

May 30, 2013 – Six mass grave sites dating back to the 1936 Palestinian uprising and the 1948 Nakba were discovered around the Jaffa cemetery, the al-Aqsa Foundation for Endowment and Heritage reported Wednesday, revealing hundreds of bodies of Palestinians killed by Zionist forces. „During [the foundation’s] repair and maintenance work on the [Kazkhana] cemetery, we discovered nozzles to dig into the ground where we found the mass graves…including hundreds of skeletons and human remains of rebels, martyrs and civilians who perished during the Nakba,“ head of the Islamic Movement in Jaffa, Sheikh Mohammed Najem, said in the report…
  continua / continued avanti - next    [98012] [ 02-jun-2013 04:36 ECT ]
Weekly Report On Israeli Human Rights Violations in the Occupied Palestinian Territory (10– 16 May 2012)
The Palestinian Centre for Human Rights (PCHR)

17pchr-20-20w20.jpg

May 17, 2012 – Summary: Israeli violations of international law and humanitarian law in the OPT continued during the reporting period (10 – 16 May 2012): Shooting: During the reporting period, IOF wounded 46 Palestinian civilians, including 3 journalists and 4 children, during the dispersion of peaceful demonstrations organized in protest to the construction of the annexation wall and settlement activities in the West Bank, in solidarity with Palestinian prisoners in Israeli jails and on the 64th anniversary of the Palestinian Nakba – the uprooting of the Palestinian people from their lands in 1948. Dozens of civilians also suffered from tear gas inhalation. IOF also arrested 5 demonstrators, including a Palestinian woman and a female Polish human rights defender. In the Gaza Strip, on 10 May 2012, Israeli naval troops arrested two Palestinian fishermen in the northern Gaza City, but released them later. IOF also confiscated the fishing boat….

May 17, 2012 – Israel’s long known open secret is its formidable nuclear arsenal. Less is known about its chemical and biological weapons (CBW) capability. More on that below.In 1986, Dimona nuclear technician Mordechai Vanunu revealed documents showing what many long suspected. Israel had been secretly developing, producing and stockpiling nuclear weapons for years. Experts called his information genuine. They revealed sophisticated technology able to amass a formidable nuclear arsenal. Today it’s more potent than ever….
  continua / continued avanti - next    [88132] [ 18-may-2012 01:43 ECT ]

Murder for fun and „morale“: Shocking video of lethal Israeli attack on sleeping Palestinian prisoners
Ali Abunimah


May 17, 2012 – The camera follows heavily armed Israeli security personnel raiding a prison dormitory, shouting at the prisoners to get out of bed, and that they would be shot if they didn’t obey orders. The prisoners can be heard screaming in terror at the surprise attack. It was a night of brutal and lethal violence that Israeli participants would describe as one that was „beautiful“ and „happy.“ One of the Israeli attackers shouts, amid flashes, flame and smoke: „I want to open these gates and take care of these little sons of whores.“ Other Israelis shout vulgar Arabic insults at the prisoners regarding their mothers…
  continua / continued avanti - next    [88134] [ 18-may-2012 02:05 ECT ]
6-hebron-demolition.jpg

May 17, 2012 – All 27 foreign ministers of the European Union have strongly spoken out against Israeli demolitions in Area C of the West Bank. Since the beginning of 2011 not less than 60 EU-funded projects have been demolished while 110 others are currently at risk. Several analysts claim the Israeli authorities are specifically targeting EU-funded projects. Area C comprises about 60 percent of the West Bank and is under full Israeli military and civilian control under the Oslo Accords. The EU’s focus on this area is a consequence of alarming reports that show an increase in Israeli demolitions of Palestinian homes and infrastructure, including projects paid for with European taxpayer money….
  continua / continued avanti - next    [88127] [ 18-may-2012 00:51 ECT ]
Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: