Startseite > Geo Politik > NATO Style: Aktuelle Bomben auf harmlose Hochzeits Gesellschaften in Afghanistan

NATO Style: Aktuelle Bomben auf harmlose Hochzeits Gesellschaften in Afghanistan

Arme Bauern, Hochzeits Gesellschaften, Kinder die Fussball spielen, sind die Lieblings Übungs Plätze der NATO in Afghanistan.

Man verbündet sich mit den kriminellsten Regimen der Welt, seitdem die Nachschub Route über Pakistan geschlossen ist.

Der 25. NATO-Gipfel in Chicago/USA mit vorherigem G8-Gipfel in Camp David machen öffentlich, was Insidern seit Monaten bekannt ist. Der Abzug der NATO-Truppe International Security Assistance Force (ISAF) Afghanistan ist beschlossen, die ISAF-Mission wird am 31.12.2014 auslaufen. Der Abzug wird über den Norden via Usbekistan organisiert.

Im Norden Afghanistan ist Deutschland Lead Nation im ISAF Regional Command North mit HQ in Mazar-i Sharif, wo besonders die US-Amerikaner für die Kriegsführung mit Spezialkräften, Feuerkraft und MEDEVAC-Kapazitäten an unserer Seite stehen und wo ein Luftumschlagplatz und eine traditionelle und wieder hergerichtete Eisenbahnlinie Richtung Usbekistan (Bild unten) verläuft.

Usbekistan (Karte unten)  lässt sich schon jetzt von Deutschland und der NATO die Nutzungssrechte für den militärisch genutzten Flughafen Termez monitär und politisch teuer bezahlen. Um die Menschenrechtslage, Demokratie- und Umwelt-Standards in der ehemaligen Sowjetrepublik und heutigen zentralistischen Präsidialrepublik mit Hauptstadt Taschkent mit rund 30 Millionen Einwohnern, bestehend aus 100 Ethnien, ist es nicht gut bestellt, aber wer will schon den Demokratie-Zeigefinger erheben? Wir brauchen die Usbeken derzeit mehr als sie uns.

Nicht Pakistan bietet sich zum Abtransport und Einschiffen der ISAF-Logistik an, denn schon der Nachschub aus dieser Himmelrichtung über den Seeweg via Hafen Karachi oder auf dem Land via Kyber-Pass geriet bereits ins Wanken, ganze Konvois wurden im Feuer zerstört, die LKW-Fahrer erschossen. Regelmäßige Taliban-Attacken und zuletzt die Unterbrechung der ISAF-Routen durch Pakistans Regierung als Reaktion auf unerwünschte US-Drohnenangriffe waren die Folge.

Nun ist amtlich, der Rückzug exit aus Afghanistan geht über die Nordroute und den Schutz protection hat die Lead Nation im ISAF RC North mit der Bundeswehr zu übernehmen und zu gewährleisten.
Diese Transit-Region muss nun besonders gesichert werden, die Konvoi-Routen und die 75 Kilometer lange Eisenbahn-Verbindung Mazar-i Sharif/Afghanistan – Termez/Usbekistan könnte zum genuinen Angriffs-Ziel der Taliban werden. Die Exit-Protection muss federführend die Bundeswehr übernehmen und wer den Abzug sichert, muss seine Kampfkraft und Durchhaltefähigkeit lange und teuer beibehalten und geht als letzte Kampftruppe raus. Davon ausgenommen die militärischen Ausbildungstruppen der NATO Training Mission Afghanistan (NTM-A) für die afghanischen Sicherheitskräfte, die über 2014 als diese Mission oder mit neuem Namen hinaus bleiben werden.

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: