Startseite > Geo Politik > Occupy wallstreet – internationale Fotos und Infos – in 1.000 Städten wird demonstriert

Occupy wallstreet – internationale Fotos und Infos – in 1.000 Städten wird demonstriert

Viele Fotos Weltweit! Demonstrationen gegen die Banken und Politik Verbrecher! update asu 2011: Die Amerikaner haben gezielt die Demonstrantinnen terrorisiert.


FBI Document—“[DELETED]” Plots to Kill Occupy Leaders “If Deemed Necessary”
By Dave Lindorff

27poster-1273925293-300x233.jpg

June 27, 2013 – Would you be shocked to learn that the FBI apparently knew that some organization, perhaps even a law enforcement agency or private security outfit, had contingency plans to assassinate peaceful protestors in a major American city — and did nothing to intervene? Would you be surprised to learn that this intelligence comes not from a shadowy whistle-blower but from the FBI itself – specifically, from a document obtained from Houston FBI office last December, as part of a Freedom of Information Act (FOIA) request filed by the Washington, DC-based Partnership for Civil Justice Fund? ..
  continua / continued avanti - next    [98758] [ 01-jul-2013 18:10 ECT ]

15 October 2011. Part 1, Part 2, Part 3, photos still coming in, more later.

Occupy Wall Street-Global Photos, 15 October 2011, Day 29

Cryptome Occupy Wall Street photo and video series: http://cryptome.org/ows-series.htm

Cryptome Protest Photos Series: http://cryptome.org/protest-series.htm

https://i0.wp.com/cryptome.org/info/ows-16/pict81.jpg

wears an anti-establishment mask during the „Occupy Bucharest“ protest in Bucharest, Romania, Saturday, Oct. 15, 2011. The protest, meant as a part of worldwide protests „Occupy Wall Street“ against corporate greed and austerity measures, was joined by few people who at times fought among themselves, trying to clarify their vague requests, aimed at linking up with anti-austerity demonstrations that have raged across the debt-ridden continent for months.(Vadim Ghirda)

Durch die Ablehnung, die Macht abzugeben, wird sich die Kabale einem lynchenden Mob gegenüber sehen

Benjamin Fulford:

Als die Asiaten entschieden, einen Finanzkrieg gegen die kriminelle Kabale zu führen, die den Westen übernommen hatte und einen beispiellosen Völkermord plante, wurden die Kabalisten gewarnt, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis sie in ihren eigenen Ländern mit einem lynchenden Mob konfrontiert sein wird.

Diese Zeit nähert sich schnell.

Die durchgehenden Proteste gegen die Kabalisten in den USA und das drohende Schicksal des Euro sind augenblicklich die sichtbaren Anteile einer globalen Bewegung, diesen parasitären Abschaum aus der Kernpolitik des Westens zu entfernen.

Der unsichtbare Teil schließt die Kontrolle über die Codes und die hoch-technologischen „schwarzen Bildschirme“ ein, die gebraucht werden, um das internationale Finanzsystem zu managen.

Hier sagen vielfache Quellen, dass man unter Bankkonten die Nutzung für die ganze Menschheit versteht, wenn sie jedoch für private Interessen genutzt werden, werden sie aufgegriffen. Als Teil dieser Bewegung wird die Kontrolle über den US Dollar vom Privatunternehmen Washington DC entfernt und in die Schweiz verbracht werden.

Dort wird er durch die Nationen der Erde geführt werden. Unter diesen Umständen wäre die USA gut beraten, einen neuen „Greenback“ für den eigenen Gebrauch zu erschaffen.

Die jüngste Wendung in diesem Finanzkrieg ist die Nachricht, dass David Eisenhower, der Sohn von Präsident Eisenhower, der Schlüssel-Frontmann für die Kabale in der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) war.
(weiterlesen…)

  • Die EU Ganoven Truppe um Barroso, will keine Geldwäsche Inseln wie „Jersey“ trocken legen
  • Georg Soros, Ackermann und der grösste Betrug der Welt Geschichte: Banken und der Papier $
  • 05.11.2011 / Ausland / Seite 8Inhalt

    »Ich finde keine Worte für dieses aggressive Verhalten«

    Auch Veteranen des Irak-Krieges schließen sich in den USA der Occupy-Bewegung an. Ein Gespräch mit Joshua Shepherd

    Interview: Philipp Schläger
    unbenannt

    Joshua Shepherd war von 2003 bis 2008 als US-Soldat im Irak eingesetzt. Er ist Mitglied der Organisation »Irak-Veteranen gegen Krieg« (IVAW)

    Sie waren als US-Soldat im Irak eingesetzt und sind jetzt in der Bewegung der »Irak-Veteranen gegen Krieg« aktiv. Sie waren in Oakland dabei, als die Polizei am Dienstag vergangener Woche Demonstranten mit Tränengasgranaten und Gummigeschossen angriff. Warum demonstrieren Sie jetzt in New York vor der Börse?

    Ich will die Occupy-Bewegung unterstützen, wo immer es auch geht. Sie richtet sich gegen die soziale Ungerechtigkeit in den USA. Als Soldat habe ich selbst erfahren, wie gesetzlos sich mein Land im Ausland verhält und welche Rolle das Militär dabei spielt. Unser Land hat seit 1945 über 50 Regierungen mit Gewalt gestürzt! Und das soll eine Nation sein, die den Frieden anstrebt? Wie unsere Demokratie zur Zeit aussieht, haben wir ja in Oakland hautnah miterlebt.Einem Freund von Ihnen, dem 24 Jahre alten Kriegsveteranen Scott Olsen, wurde dort von einem Polizisten eine Tränengasgranate mitten ins Gesicht geschossen, wobei er lebensgefährlich verletzt wurde. Wie haben Sie diesen Angriff erlebt?…………….


    http://www.jungewelt.de/2011/11-05/037.php

  1. Oktober 15, 2011 um 9:59 pm

    IN Rom kam es zur Randale

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: