Startseite > Geo Politik > 1971: Einbruch von Vietnamkriegsgegnern beim FBI enthüllte den Überwachungsstaat

1971: Einbruch von Vietnamkriegsgegnern beim FBI enthüllte den Überwachungsstaat

 
Vier Jahrzehnte vor Snowden: „The Citizens Commission to Investigate the FBI“

Markus Kompa 08.01.2014

Einbruch von Vietnamkriegsgegnern beim FBI enthüllte den Überwachungsstaat

Am 8.März 1971 brachen Unbekannte in ein FBI-Gebäude in Philadelphia ein und stahlen nicht etwa Wertsachen, sondern Tausende Akten. Das Material landete bei der Washington Post, welche die Nation über die massive Überwachung der eigenen Bevölkerung informierte. So hatte das FBI die Bürgerrechts- und Friedensbewegung mit geheimdienstlichen Methoden nicht nur ausspioniert, sondern betrieb sogar ein systematisches Programm mit Maßnahmen zur Infiltrierung und Zersetzung entsprechender Gruppierungen. Fast 43 Jahre nach dem geheimnisvollen Einbruch enthüllten noch lebende Aktivisten nunmehr ihre Identität.

Ende der 1960er Jahre waren viele US-Bürgerrechtler, die vergeblich gegen den Vietnamkrieg und gegen Rassismus protestiert hatten, von der Effektlosigkeit ihrer Demonstrationen und Petitionen frustriert. Etliche spürten auch die systematische Überwachung der Friedensbewegung durch das FBI – darunter der Harvard-Kernphysiker Prof. Dr. William Davidon. Davidon war ein bekannter Friedensaktivist, dessen Warnung vor der Wasserstoffbombe 1959 sogar Chruschtschow zitiert hatte. Vor dem Vietnamkrieg hatte Davidon in Fort Dix in einem Kaffeehaus mit Truppen diskutiert und wurde 1965 festgenommen, weil er in der Nähe von Rüstungsbetrieben Flugblätter verteilt hatte.

Um Beweise für die systematische Überwachung von Friedensaktivisten zu sichern, schlug Davidon sieben Mitstreitern vor, in ein Gebäude der Bundespolizei Federal Bureau of Investigation (FBI) einzubrechen. Einige der Aktivisten waren bereits zuvor in Philadelphia dazu übergegangen, in Büros der Wehrdienstverwaltung einzudringen und Einberufungsakten zu zerstören. Zur Vorbereitung des Coups observierte die selbst ernannte „Bürgerkommission zur Untersuchung des FBI“ das Gebäude und seine Besucher zunächst von außen. Die Studentin Bonnie Raines betrat das Bauwerk unter dem Vorwand, sie interessiere sich für eine Stelle beim FBI, um auf diese Weise die Räumlichkeiten auszuspionieren. Dabei fiel ihr auf, dass es keinerlei Alarmanlagen oder Wachen gab, dafür aber eine ungesicherte Hintertür. Während dieser Phase achtete die Gruppe darauf, ihr sonstiges Engagement nicht zu vernachlässigen, um keine durch Verhaltensänderung erkennbare Spuren zu verursachen.

FBI-Phantombild der damals unbekannten Bonnie Raines.

Als Termin wählten die Verschwörer den „Kampf des Jahrhunderts“ zwischen den legendären Boxern Muhammad Ali und Joe Frazier, der die Kapazitäten der nun einmal boxinteressierten Cops und anderer Passanten binden würde. Die Einbrecher tarnten sich mit seriöser Businesskleidung und Aktenkoffern. Keith Forsyth hatte einen Fernkurs im Schlösserknacken besucht, nutzte an diesem Abend aber ein Brecheisen, mit dem er sofort zum Ziel kam. Die „Bürgerkommission“ sackte eilig alles ein, was interessant schien. Bonnies Ehemann John, der ebenfalls einmal bei einer Demonstration verhaftet worden war, steuerte das Fluchtauto zu einer Quäkerfarm, wo die Gruppe das Material sichtete…….

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40713/1.html

TODAY

TODAY   |  January 07, 2014
Burglars from 1971 FBI break-in confess crime

In the bombshell book, “The Burglary,” journalist Betty Medzger exposes the robbers behind the momentous theft from an FBI office outside Philadelphia over 40 years ago. The perpetrators have come forward in an interview with NBC News.

Kategorien:Geo Politik
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: