Startseite > Ex-Kommunistische Länder > Rainer Lindner: Motor der Privatisierungs Mafia in der Ukraine mit einer illegalen Regierung

Rainer Lindner: Motor der Privatisierungs Mafia in der Ukraine mit einer illegalen Regierung

Milliarden sind schon in der Ukraine spurlos verschwunden, was vor 20 Jahren auch schon bekannt war. Im Chaos sind die Privatisierungs Gewinne besonders hoch! Ein KAS Projekt die Ukraine, welche schweigt, über die oft kriminellen Partnerschaften schon vor über 20 Jahren dort.

Man kann sich ja durchlesen, was über die Rainer Lindner Website verbreitet wird, wo die Mord Faschisten auch seriöse Partner verkauft werden, ebenso Timoschenko usw.. dem Liebling von Angela Merkel und den Mafiösen Zirkeln im Wirtschafts Ministerium dem Auswärtigen Amte.

Unten sind die die gut bekannten Bestechungs und Korruptions Experten wie Günter Verheugen und Gernot Erler aufgezählt, welche ja die Bulgarische, Ruänische und Albaner Mafia schon sponserten **

Eigentlich geht es nur um Privatisierungs Profite und Beteiligungen, wozu man Kriminelle in einer Regierung braucht, welche Medien wirksam von Rainer Lindner verkauft wurden, der auch gute Verbindungen zur Albaner Mafia hat. Die Ukraine liefert ja Kokain und Heroin nach Albanien, ein Langzeit Geschäft, wo immer schon Deutsche Lobbyisten und Politiker hilfreich waren auch im Visa Skandal. Die Verantwortlichen laufen nur alle frei herum, womit über das Debakel der Berliner Justiz und Staatsanwaltschaft Alles gesagt ist, ebenso wel diese Profi Bestechungs Zirkel nie gestoppt wurden, schon unter Klaus Mangold. Protege für diese Mord und Faschistischen Banden ist Rainer Lindner. Ebenso das es diese selbst ernannte Regierung gibt, wobei man die Aktivitäten des EU und US Botschafters ebenso erwähnen soll, welche das Debakel anheizten und eine Faschisten Diktatur erneut installieren wollte, welche vom Volk total abgelehnt wird.

Demokratie auf EU – US – NATO – Georg Soros Art mit ihrem Mafia Lakaien: Arseniy Yatsenyuk

Die OSCE Mission in der Ukraine und die Festnahme der Gruppe mit Oberst Axel Schneider

Die Verbrecher der EU und USA, schweigen das man eine nicht gewählte und legitime Regierung überhaupt anerkannt hat! Ein Welt Verbrechen ohne Ende! Das Schweigen des Westens

Hoch dotierte EU Verbrecher, von niemand gewählt, genauso wie den korrupten Barroso, von Rombuy, die Witz Figur des Nichts.

Catherine Ashton, im Solde der Banden, welche diese von niemanden gewählte EU Spitze an die Macht brachte, was schlimmer als Kommunismus ist. Selbst in Russland und China, wurden die Präsidenten gewählt.

Der Lobbyist aus der heute-show und sein direkter Draht zu „den Jungs“ aus dem Bundestag – Mark Helfrich, Karl Holmeier, Georg Kippels, Gabriele Groneberg, Christian Petry, Markus Tressel, Diether Dehm, Alexander Radwan, Otmar Bernhard, Luise Amtsberg, Michael Hennrich, Uwe Karl Beckmeyer,Heidrun Bluhm, Marie-Luise Dött, Robert Hochbaum, Joachim Pfeiffer, Eva Högl

Jazenjuk: Beidhändige Abstimmung

Sammel Surium der Inkomptenz und Idiotie, inklusive der korrupten EU Botschafter u.a. in Kiew

Mehr als 12 Stunden nach der schrecklichen Feuernacht in Odessa gibt es immer noch keine offiziellen Reaktionen aus Brüssel. Die EU-Außenbeauftragte Ashton schweigt.

Video-Beweis: Massenmord in Odessa durch ukrainische Nationalisten und Faschisten verübt, Polizei ließ ihnen freien Lauf

Selbst der aus dem Westblock finanzierte und durch einen blutigen Umsturz an die Macht in Kiew geputschte ukrainische “Premierminister” Arsenij Jazenjuk beschuldigte heute in der “BBC” die unter Verantwortung von “Innenminister” Arsen Awakow operierende Polizei das Massaker im und beim Gewerkschaftshaus in Odessa am Freitag (02.05.) durch Nichtstun ermöglicht zu haben.

Publikationen Dr. Rainer Linder (Auswahl)

SWP – Studien

„Ukraine und Russland“
Die Krim als neuer Konfliktherd im Schwarzmeerraum
SWP-Studie 2008/S. 20, September 2008

 

Geschäftsführer des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft

Professor an der Universität Konstanz
Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
E-Mail: rainer.lindner@dbg-online.org

CEO, Committee on Eastern European Economic Relations, Germany 

Abteilungssekretariat: Jana Nestler

Tel.: 030 2028-1452
Fax: 030 2028-2452

E-Mail:  J.Nestler(at)bdi.eu

DAW-Präsident Hans-Jürgen Müller im Gespräch
mit Rainer Lindner vom Ost-Ausschuss (li.)

Der Müll der praktisch durch ein Mitglied des Deutsch-Ukrainische Wirtschaftsforum verbreitet wird. Rechts unter Aktuelles ist der Artikel dann zufinden: 

……………………..
Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: Stepan Bandera, das Faschismuskonzept, das „Weimarer Russland“ und die antiukrainische Propagandakampagne des Kremls Wie Putin es schaffte, dass der Westen die Annexion der Krim billigte Wie die westliche Salamitaktik Putin bei der Destabilisierung der Ukraine hilft Sind die rechtsradikalen Minister der ukrainischen Regierung „Faschisten“? Wie die EU der Ukraine helfen kann Andreas Umland: Das absurde Amnestiegesetz ist ein Zeichen von Schwäche Die Bedeutung des Falles Tymoschenko für die EU: Wird das Assoziierungsabkommen unterschrieben? Das Assoziierungsabkommen zwischen Wiedervorlage und Papierkorb? – Hat die Ukraine ihre Chancen verspielt? Der Fall Olaolu Femi: Alltäglicher Rassismus und eine korrupte Justiz
Herkunft: http://ukraine-nachrichten.de/planaenderung-in-der-ukraine-absage-der-praesidentschaftswahlen-wechsel-zum-parlamentarischen-system-errichtung-einer-konsensdemokratie_3996_meinungen-analysen#cpreview
Besuchen Sie auch unser Forum: http://forum.ukraine-nachrichten.de

Berater der Deutschen Regierung, der natürlich viel Geld fordert für die Ukraine, was solche Zirkel dann unterschlagen.

Wirtschaftsminister Dritan Prifti im Dialog mit dem
Auditorium, Moderator Hans-Jürgen Müller und
Kammer-Präsident Ilir Zhilla

In Hamburg, wo die Veranstaltung eine alte Tradition hat, kriminelle Prominenz einzuladen, wie die Osmanis, Dritan Prifit und Hafen Direktion von Durres wo es dann schnell mit den Hafen bergab ging.

42 Tote in Odessa – Politiker in der Schweiz, Deutschland und Österreich schweigen

Fotos der jüngsten Kravalle

Eine Übersicht des täglichen Lebens seit dem Staatstreich! Schlimmer wie Stalin und die Nazis!
Was bleibt von den Menschenrechten in der Ukraine übrig?
;Moskau (Russland)

In der Ukraine nahmen die Menschenrechtsverletzungen eine schreckliche Dimension seit dem prowestlichen Putsch, der im letzten Februar mit dem Segen der NATO ausgelöst wurde. Während die großen westlichen Presseorgane absichtlich die Augen über diese alltägliche Realität schließen, dokumentiert die Zeitschrift Oriental Review ihre Leser über 30 Fälle von charakterisiertem Missbrauch und zeigt, dass die Straßen unter der Kontrolle der Nazi-Schläger stehen, die bedrohen, misshandeln, foltern und ungestraft töten.

Eine reine Lüge, das es eine OSCE Mission ist, wer sich das Dokument durch liesst! Die Mitglieds Staaten der OSCE haben das ratifiziert, was die einzige Verbindung zur OSCE ist. Die OSCE wird nicht einmal von solchen Missionen informiert.

Organisation für Sicherheit
und Zusammenarbeit in Europa
WIENER DOKUMENT 2011
ÜBER VERTRAUENS- UND SICHERHEITSBILDENDE MASSNAHMEN
……………………………………………………….

http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/642894/publicationFile/178989/WienerDok-2011-D.pdf

 

24. Joy of “Ukrainian patriot” – he points to the victim, the killer and the crime scene.
Play on word „mother“ — future mother (strangled pregnant woman) and Odessa-mama („Mother Odessa“, as locals call it) have both been „extinguished“. Bottom title is „Glory to Ukraine!“, common nationalist slogan.Read more at http://www.liveleak.com/view?i=749_1399286176#HhZQxwAzHQkJDQjV.99

Der NATO und US Department of State, Georg Soros finanzierte  Putschist Jazenjuk ist der Allerletzte, der sich über das Wohl und Wehe der Ukraine zu äußern hat. Er und seine Putschisten-Bande – hinter ihnen die imperialistische Trilatere Kommission, der Jazenjuk angehört und bei ihrem Treffen Ende Oktober 2013 in Krakau den Umsturz in der Ukraine mit vorbereitete – ist es, die das Land vor den Abgrund der drohenden Spaltung, Zerschlagung und des Bürgerkrieges getrieben hat.

Interview mit Christoph Hörstel

Es ist besser, dass in der Ukraine soviel wie möglich Strukturen stehen bleiben. Aber im Moment, bei dieser Verbrecher-Strategie Waschingtons, sehen ich wenig Chance für die Ukraine.

Dozens of FBI, CIA agents in Kiev assisting Ukraine`s murderous Nazi regime

Numerous US agents are helping the coup-appointed government in Ukraine to “fight organized crime” in the south east of the country, the German newspaper Bild revealed.

New York Times: Keine Russen unter Volksmilizen in Slawjansk

Die Volkswehr, die die ostukrainische Stadt Slawjansk verteidigt, ist nach Angaben der US-Zeitung New York Times mit veralteten ukrainischen Waffen ausgerüstet; unter den Kämpfern gibt es keine russischen Bürger.
Ihr sei es aber gelungen zu entkommen, um nicht von den „Europäern“ und „Demokraten“ geschlagen zu werden, „einfach deshalb, weil man überlebt hatte und nicht lebendig verbrannt war“, wie sie bitter mitteilt.
Proukrainischer Aktivist schießt mehrmals auf das brennende GebäudeDer vollständige Text kann hier nachgelesen werden.Was sagen die vom Westen finanzierten, unterstützten und hofierten ukrainischen „Politiker“ wie Julia Timoscheno dazu:Die ukrainische Ex-Regierungschefin und Präsidentenkandidatin Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als „friedliche Demonstration“ bezeichnet.Schlecht fürs Geschäft, was die EU, US und Steinmeier Banditen und Verbrecher anstellen!Waffen braucht das Land und John McCain war auch schon da!

brezcarter

Brzezinski Calls for Sending Weapons to Regime in Ukraine By Kurt Nimmo, May 03, 2014

 

Die EU hat jede Moralische Berechtigung verloren, die UN und OSCE sowieso, was nur korrupte Geld Vernichtungs Organisationen sind.

Was bleibt ist Entsetzen und auch Erschrecken, wie diese Muster und Drehbücher weiter fast ungehindert umgesetzt werden können. Auch wie nach dem Prinzip „Haltet den Dieb! die russische Führung fü die Ereignisse verantwortlich gemacht wird. Und es bleibt Trauer um jeden Menschen, der sein Leben in Folge auch dieses von führenden westlichen Politikern angeheizten Konfliktes, verliert.

Der Schwedische Langzeit Verbrecher im Solde des CIA ist natürlich auch dabei

eröffentlicht am 29. März 2014 von in Weltpolitik // 17 Kommentare

Kann man sich das vorstellen? Nach Aussagen eines angeblichen ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters sollen die USA den Putsch in der Ukraine 20 Jahre lang geplant haben. 20 Jahre? Haben diese Strategen das mit einem Amiga 500 geplant?

So dilettantisch wie der Putsch abgelaufen ist und die USA ihre gekauften Verbündeten anschließend das Ganze vermasselt haben, hat man eher den Eindruck, daß die USA da nicht unbedingt die hellsten Köpfe für einsetzten. Selbst wenn man, wie RIA Novosti schreibt, 500.000 Menschen für die Protestaktionen mobilisieren mußte; wenn es denn so viele waren.

Wenn man eine derartige Aktion 20 Jahre lang plant, dann sollten die Planer ja wohl alle erdenklichen Szenerien, die folgen könnten, durchgespielt haben, ebenso die Reaktionen der eigenen Verbündeten, und was noch viel wichtiger ist, die Reaktionen der möglichen Gegenspieler, in diesem Fall des russischen Präsidenten Putin.

Der hat sich in dieser Krise als wahrer Meister des Schachs gezeigt und die USA mit ein paar kurzen Zügen Matt gesetzt. Selbst die anschließenden Drohgebärden und Sanktionen scheinen Putin nicht sonderlich zu sorgen. Es sieht so aus, als ob er innerhalb kurzer Zeit immer einen klugen Gegenzug macht und die USA alt aussehen läßt.

World Affairs Journal has recently lamented in an article titled, “Beyond Crimea: What Vladimir Putin Really Wants,” that:

Ukraine is lost. At least lost as many of us had once imagined it—as a potential member of the European Union and, perhaps one day, of NATO.

This sentiment has been repeated across NATO’s corporate-funded think-tank, the Atlantic Council which recently hosted its “Europe Whole and Free” forum – where the expansion of both the European Union and NATO were the focus. The disruption of this expansion, and perhaps even the threat of its reversal appears to weigh foremost on the minds of Western policy makers.

Das Feuer im Gewerkschafts Haus, sollte die Arbeit der Todesschwadronen vertuschen, denn viele der Opfer wurden Erschossen, erdrosselt, eine schwangere Sekretärin wurde in den Hals gestochen und starb, andere Ermordete, hatten Genick Brüche. Die Seiten Gänge im Treppenhaus waren verstellt, so das niemand aus dem NAZI Verbrecherhaus entkommen konnte. Andere Ermordete, hatten erhebliche Blutspuren, und oft war der Ober Körper und Kopf verbrannt um die Mord Spuren zuvertuschen.

12. The man was shot in the head, round went through — pool of blood under the head.
Read more at http://www.liveleak.com/view?i=749_1399286176#HhZQxwAzHQkJDQjV.99

 

12. The man was shot in the head, round went through — pool of blood under the head.
Read more at http://www.liveleak.com/view?i=749_1399286176#HhZQxwAzHQkJDQjV.99
14. Boy and girl. They don’t appear to have burned, nor suffocated – there are no
signs of an open fire on the hardwood floor (it seems to be made 50
years ago so it should have caught fire instantly), or soot from the
smoke on the walls. They could have been killed by other means, perhaps broken necks, as „professionals“ are known to have done for entertainment.
15. Barricades were on the other floors as well. Blood on the floor. Burnt head.The
red arrow: it’s quite possible that the killers were „exchanging“ their
clothing with victims. Well known stuff, simple and effective.Note:
according to one of the main versions, „false flag“ version, that day
the Right Sector thugs put St. George’s Ribbons (symbols of anti-Maidan
federalism supporters) and organized violent provocation against Maidan
supporters (i.e. against their own allies), in order to later blame
federalism supporters and make them look responsible for death of many
people.[editor:IMO hard to tell much from these particular photos]

16. Naked woman near the elevator. Most likely, she was raped, then doused with a flammable mixture and set on fire.

17,18. People shot in the head.

19. The same picture again: burnt heads, hands and shoulders, lower body untouched by fire.

20,21. Man shot in the head.


22. The scariest picture. Most likely, a pregnant woman. She is likely one
of the employees who work on holidays, cleaning offices and watering
flowers. She was strangled by an electric wire. She tried to resist –
one can see discarded flower on the floor.

[editor: it feels wrong to differentiate degrees of cruelty, but.. pregnancy is speculation at this point, at least]

The embedded video recorded how this woman cried and called for help („HELP ME! HELP ME!“)
being killed to death (started at 0:20).

23. …possibly her killer.

24. Joy of “Ukrainian patriot” – he points to the victim, the killer and the crime scene.
Play on word „mother“ — future mother (strangled pregnant woman) and Odessa-mama („Mother Odessa“, as locals call it) have both been „extinguished“. Bottom title is „Glory to Ukraine!“, common nationalist slogan.

25. Top image is a Maidan slogan from Kiev „liberal“ revolution, that says „This is an uprising of civilization over barbarians“, barbarians likely meaning Russia. Bottom image is what this civilization did in Odessa.

P.S. The number of killed people can be as high as 300. Most of
people, especially children and women, were hacked with axes and beaten to death with wooden sticks in the basement of the Trade Unions House: http://vlad-dolohov.livejournal.com/ 876486.html
Read more at http://www.liveleak.com/view?i=749_1399286176#HhZQxwAzHQkJDQjV.99

http://www.liveleak.com/view?i=749_1399286176

**

Der Vorstand des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V.
 
Vorsitzender: Prof. Dr. Rainer Lindner
Geschäftsführer
Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft
 
Stv. Vorsitzender: Prof. Günter Verheugen
EU-Kommissar a. D.
 
Stv. Vorsitzender: Karl-Georg Wellmann, MdB
Stv. Außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
 
Schatzmeister: Per Fischer
Head of Financial Institutions
Commerzbank AG
 
Dr. h.c. Gernot Erler, MdB
Staatsminister a. D.
Koordinator der Bundesregierung für Russland, Zentralasien und die Länder der Östlichen Partnerschaft
 
Vorsitzende des Kuratoriums: Jelena V. Hoffmann
Honorarkonsulin der Ukraine für Sachsen
 
Alexander Markus
Delegierter der Deutschen Wirtschaft in der Ukraine
 
Prof. hon. Alexander Rahr
Board Member
Yalta European Strategy
 
Dr. Astrid Sahm
Leiterin Repräsentanz Berlin
Internationales Bildungs- und Begegnungswerk (IBB)
 
Dr. Dr. h.c. Peter Spary
Präsident
Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland
 
Dietmar Stüdemann
Botschafter a.D.
 
Michael Wiedmann
Head of Corporate Public Policy
METRO AG

 

http://www.d-u-forum.de/aktuelles/item/337-erklaerung

Vollkommen verblödet und kriminell dann diese Sprüche im Handels Blatt: Wie kommen solche Hirnlosen und korrupten Gsstalten nur in solche Positionen, welche wie in einem Mafia Kartell direkt nach Proporz im Sinne der Deutschen Auslands Bestechung aufgeteilt ist.

Wenn Auslands Bestechungs zum Haupt Programm der Politischen Stiftungen und Lobby Vereine wird.

https://i0.wp.com/www.bdi.eu/images_content/Marketing/Inititiative_Ost_Ausschuss_Logo_220x103.jpgDer Vorgänger Klaus Mangold eine Art Pyschopat der Auslands Bestechung, Steuer finanziert mit enormen Geldern, wobei das kriminelle Spektakel uralt ist in der Ukraine. 20 Millionen € pro Jahr wurden die Hilfe erhöht für die Berufs Verbrecher nun mit Eckhard Cordes, der wohl vollkommen durchgedreht ist. Konferenzen werden trotz Debakel finanziert, der Möchtegern Copien der Süd Italienischen Mafiosi.

Klaus Mangold
Häuptling der Bestechungs Banden, oder Ober Capo der Balkan Mafia: Prof. Dr. Klaus Mangold
Prof. Dr. Klaus Mangold – ehemal. Vorstandsmitglied Daimler AG (Daimler musste 2010, eine 185 Millionen € Strafe bezahlen und hat für 3 Jahre einen FBI Aufpasser akzeptiert, u.a. wegen Bestechung ausl. Regierungen auch auf dem Balkan, wo man wie VW, seine Partner direkt im Drogen Handel hat.)
Die Geschichte der Internationalen Mafia!
Ost Ausschuss der Wirtschaft
Kompetenz Center bedeutet in diesen Kreisen. Know-how für Bestechung ausländischer Regierungen mit Hilfe und finanziert von der GTZ und KfW. http://www.ost-ausschuss.de/

Gute Geschäfte, der Deutschen Betrugs Lobbyisten um Klaus Mangold, mit Julia Timoschenko

Deutsche Wirtschaft fordert Härte gegen Putin

exklusivStimmungswandel bei den deutschen Firmen: Der Vorsitzende des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, will harte Sanktionen gegen Russland unterstützen. Putin müsse nun seinen Einfluss geltend machen.

Eckhard Cordes will Putins Weg nicht mitgehen. Quelle: dpa
Eckhard Cordes will Putins Weg nicht mitgehen. Quelle:

BerlinDie deutsche Wirtschaft verschärft den Ton gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin. „Wenn Putin diesen Weg weitergeht, dann ist es nicht der Weg der deutschen Wirtschaft“, sagte der Vorsitzende des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, dem Handelsblatt (Freitagausgabe). „Es ist jetzt zwingend erforderlich, dass er seinen Einfluss auf die Separatisten geltend macht – und wenn er keinen Einfluss hat, muss er sich welchen verschaffen.“

So bei Cordes vom Ostausschuss der deutschen Wirtschaft, der im Juli den Unfug verbreitete, Russland hätte behauptet, in MH17 hätten Tote gesessen und dann harte Sanktionen gegen Russland forderte. Belege dafür? Wozu? Milliardenverluste kann sich die mittelständische Wirtschaft, der nicht wie dem Rüstungskonzern Rheinmetall geholfen wird, aber nicht leisten. Die Agrarwirtschaft auch nicht. Als nun die Backpfeife aus Moskau im Kleinhirn angekommen ist werden die Wirtschaftsleute munter. Cordes will jetzt keine Sanktionen mehr und lieber verhandeln. Na geht doch. Man würde ja auch dumm dastehen, wenn rauskommt, dass MH17 von Obamas Fascho-Ukraine abgeschossen wurde. 

 

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/08/csu-im-zdf-sanktions-minister-in-der.html

Hirnlos Steinmeier lässt auch nur Humanitäre Hilfe zu, wenn Kiew zustimmt, womit Alles gesagt ist über das muntere Mafiöse Treiben dieser Leute. Im Sinne von Georg Soros, der Zelebrierungs Stelle und Selektierungs Stelle, für korrupten Klein Geister, wo man dann über diese eingekauften und korrpten Gestalten leicht Geschäfte machen kann. Visas, Stipendien für diese Mafiösen Familien gibt es ebenso. Man investiert ja in Familien.

Georg Soros Arsenij Jazenjuk
Ein Staat muss zerstört werden, dann taucht Georg Soros auf, hier mit Arsenij Jazenjuk: Ein Zerstörungs Modell der Wirtschaft, der Weltbank, IMF und der Georg Soros Gefolgs Leute um Profite aus der Privatisierung zumachen, was ebenso ein gescheitertes Betrugs Modell im Balkan ist.

Wie das läuft: Die Deutschen und Amerikaner installieren kriminelle und korrupte Personen in eine Regierung, welche man sich leicht einkaufen kann, besonders im Balkan, der Ukraine nach dem Modell des Georg Soros

Auch der Zuschlag für einen rumänischen Autobahnabschnitt an den US-amerikanischen Konzern Bechtel war ohne öffentliche Ausschreibung erfolgt. Diese undurchsichtigen Projekte der damaligen rumänischen Regierung hatten in der Öffentlichkeit einen Sturm der Empörung ausgelöst. Die Europäische Union kritisierte den überteuerten Vertrag und hatte Rumänien eine Projektfinanzierung wegen mangelnder Transparenz abgelehnt. Auch müsse Rumänien die Respektierung der EU-Normen hinsichtlich der Auftragsvergabe an EADS noch beweisen, hatte Brüssel im Oktober 2004 mitgeteilt. Über ominöse Beziehungsgeflechte zwischen einer von der Regierung gegründeten Lobby-Agentur für Auslandsinvestitionen und Topmanagern deutscher Konzerne wie Daimler-Chrysler, Siemens, Eon und nicht zuletzt EADS ist in der rumänischen Presse ausführlich berichtet worden…..

Fast alle Unterzeichner der Verträge auf Regierungsseite hätten nach den Vertragsabschlüssen über Nacht ihr Vermögen auf wundersame Weise vermehrt. (Manola Romalo) (Manola Romalo) / (ssu)

http://www.heise.de/newsticker

  1. olööö
  2. Mai 5, 2014 um 8:42 pm

    Eine reine Lüge, das es eine OSCE Mission ist, wer sich das Dokument durch liesst! Die Mitglieds Staaten der OSCE haben das ratifiziert, was die einzige Verbindung zur OSCE ist.

    Die Mörder empfangen die eingeschlossenen Zivilisten, oft junge Frauen

    Organisation für Sicherheit
    und Zusammenarbeit in Europa
    WIENER DOKUMENT 2011
    ÜBER VERTRAUENS- UND SICHERHEITSBILDENDE MASSNAHMEN

    Obama und Merkle über die Ukraine einig
    ……………………………………………………….

    http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/642894/publicationFile/178989/WienerDok-2011-D.pdf

    Im ZDF darf auch keine Deutscher Experte und Professor Russland und Krim Kenner nicht die Wahrheit sagen, er wird abgewürgt.

  3. zamara
    Mai 6, 2014 um 2:09 pm

    Die Einrichtung nach 15 Jahren der Kosovo Todesschwadronen, eine Sonder Gerichts Hofes, zeigt: Erst kommen die Todesschwadrone, dann kommen auch die Deutschen Privatisier, wenn ein Nationalist, Verbrecher und Mörder installiert ist: Identische Vorgänge.

    ‘They need only blood’: Slavyansk woman killed by sniper fire on her balcony (GRAPHIC)
    Published time: May 05, 2014 22:48
    Get short URL
    http://rt.com/news/156964-sniper-killed-woman-slavyansk/

  4. ora
    Mai 7, 2014 um 9:43 am

    ‚Reine Terroristen und Verbrecher, sind die Lobbyisten

    Man schreckt vor Mord nicht zurück

  5. nora
  6. luxor
    Mai 8, 2014 um 7:33 pm

    Die Mörder in Aktion!

    Vielleicht deshalb: Er gehört zu den militanten rechten Anführern des Maidan in Kiew und ist daher mit dem Kiewer Putschisten-Führer Parubij bekannt. Wolkow und Parubij im Video und hier zusammen am 29.04.2014 an einem Kontrollposten des Maidan bei Odessa. Drei Tage vor dem Massaker.

    Mikola Odessa
    Der Partner von Parubij, dem Sicherheits Chef der Ukraine, schiesst auf Zivilisten, welche dem Inferno des Flammen Meeres im Gewerkschaft Haus entkommen wollen. Andere werden zu Tode geprügelt, welche aus den Flammen sprangen, andere mind. 5 Personen im Gewerkschaft wurden erschossen, eine Sekretärin erdrosselt usw.. Deutsche Kultur wieder einmal in der Ukraine
    Parubij Wolkow
    Im Auftrage der Deutschen und Amerikaner: Kriminelle, Mörder, Schiessereien auf Zivilisten schlimmer wie die Nazis

  7. mopa
    Mai 10, 2014 um 11:03 am

    Der ukrainische Präsidentschaftskandidat Petro Poroschenko hat derweil mit der Bundesregierung über deutsche Investitionen in der Ostukraine gesprochen. „Sonderinvestitionen waren das Hauptthema meiner Gespräche mit Angela Merkel diese Woche in Berlin“, sagte der Unternehmer dem „Focus“. Poroschenko rief den Westen auf, die Wahl mit der Entsendung von Beobachtern und Vermittlungsgesprächen mit Russland abzusichern. Der Westen könne zudem Sanktionen gegen ganze russische Wirtschaftszweige verhängen, um „Russland auf den Weg des Dialogs zurückzulotsen“.
    ———————————————

    richtig eingeordnet erhalten Deutsche Unternehmen wie Siemens mit KfW Krediten, oder die Telekom Sonder LIzensen, für Strom Trassen, oder Mobil Funk Lizensen und die Verbrecher Regierung erhält Entwicklungs Projekte im Mafiösen Treiben, ohne jede Kontrolle zur Geld Vernichtung und Finanzierung ihrer Strukturen.

  8. mopa
    Mai 10, 2014 um 11:31 am

    Wie die Rückkehr des deutschen Militarismus vorbereitet wurde
    Von Johannes Stern
    8. Mai 2014

    Das aggressive Vorgehen der Bundesregierung in der Ukraine und die massive Propagandakampagne, die es begleitete, haben viele überrascht. Deutsche Politiker und Meinungsmacher haben nahezu einhellig den faschistischen Putsch in der Ukraine unterstützt. Sie überbieten sich mit Forderungen nach einem härteren Vorgehen gegen Moskau und beschimpfen die Bevölkerung, die die Kriegshetze mehrheitlich ablehnt.

    Was für viele wie ein Schock kam, wurde sorgfältig vorbereitet. Über eine Jahr lang haben über 50 führende Politiker, Journalisten, Akademiker, Militärs und Wirtschaftsvertreter im Rahmen eines Projekts der regierungsnahen Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und des Washingtoner Thinktanks German Marshall Fund (GMF) über eine neue, aggressive deutsche Außenpolitik diskutiert.

    Am Ende der Beratungen stand im vergangenen Herbst ein Papier mit dem Titel „Neue Macht – Neue Verantwortung. Elemente einer deutschen Außen- und Sicherheitspolitik für eine Welt im Umbruch“. Es liefert die Vorlage für die Politik, die nun mit Sanktionen gegen Russland und der Aufrüstung der Nato in die Praxis umgesetzt wird. Mit dem Dokument kehrt die deutsche Bourgeoisie nach zwei verlorenen Weltkriegen und schrecklichen Verbrechen wieder zu Militarismus und Weltmachtpolitik zurück.

    Das SWP-Papier stellt gleich zu Beginn klar, dass Deutschland „künftig öfter und entschiedener führen“ müsse, um seine geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen weltweit zu verfolgen. „Deutsche Sicherheitspolitik“ könne „nicht mehr anders als global konzipiert werden. Deutschlands Geschichte, seine Lage und knappe Ressourcen werden es dabei immer wieder veranlassen, konkrete strategische Ziele mit Augenmaß zu formulieren.“

    Das Papier lässt keinen Zweifel daran, was die herrschende Klasse unter „Augenmaß“ versteht. Deutschland lebe als „Handels- und Exportnation“ wie „kaum ein anderes Land von der Globalisierung“ und brauche „also die Nachfrage aus anderen Märkten sowie Zugang zu internationalen Handelswegen und Rohstoffen“. Das „überragende strategische Ziel“ müsse daher sein, die „Weltordnung zu erhalten, zu schützen und weiter zu entwickeln“.

    Es ist bemerkenswert, wie offen das Papier deutsche Einflusszonen reklamiert und dafür eintritt, diese auch militärisch zu sichern. „Eine pragmatische deutsche Sicherheitspolitik, besonders dann, wenn es um aufwendige und längerfristige militärische Einsätze geht“, müsse sich „in erster Linie auf das zunehmend instabil werdende europäische Umfeld von Nordafrika über den Mittleren Osten bis Zentralasien konzentrieren“.

    Als „Instrumente deutscher Sicherheitspolitik“ bezeichnet das Papier „ein Nebeneinander der zivilen, polizeilichen und militärischen Kräfte“. Militärische Einsätze reichten dabei „von humanitärer Hilfe über Beratung, Unterstützung, Aufklärung und Stabilisierungsoperationen bis hin zum Kampfeinsatz“.

    Die Forderung, Deutschland müsse international wieder eine „Führungsrolle“ einnehmen, zieht sich wie ein roter Faden durch das Papier und bezieht sich explizit auf Militäreinsätze im Rahmen der Nato…………..
    Als weiterer Journalist wird Nikolas Busse von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf der Teilnehmerliste des Projekts geführt. Bittner und Busse zählen zu den deutschen Journalisten, die enge Verbindungen zur deutschen und amerikanischen Regierung, zur EU, zur Nato und zu zahlreichen außenpolitischen Thinktanks unterhalten.

    Busse ist als Korrespondent der FAZ für die Nato und die EU in Brüssel bestens mit führenden EU-Politikern und Nato-Militärs vernetzt und verfasst Insiderberichte über die Nato-Aufrüstung in Osteuropa. Bereits am 25. Februar, drei Tage nach dem Putsch in der Ukraine und einen Monat bevor sich die Krim Russland anschloss, berichtete er unter dem Titel „Umbruch in der Ukraine: Nato fürchtet neuen Krisenherd in Europa“, die Militärs hätten „inzwischen sogar wieder Pläne für eine Verteidigung des Bündnisgebiets gegen Russland ausgearbeitet“.

    Bittner war von 2007 bis 2011 Europa- und Nato-Korrespondent für die Zeit und 2008 und 2009 Teilnehmer und Berichterstatter des Brussels Forum, eines Partners des German Marshall Fund und der Bertelsmann-Stiftung.
    ………………………..
    Schreiberlinge wie der Mit-Herausgeber der Zeit, Joseph Joffe, und Stefan Kornelius von der Süddeutschen Zeitung, die sich in den vergangenen Wochen in der Kriegshetze gegen Russland besonders hervorgetan haben, spielen in Organisationen eine Rolle, die sich „mit Außen- und Sicherheitspolitik“ und „der Festigung der transatlantischen Beziehungen“ beschäftigen, „die zu einem großen Teil über das gemeinsame Verteidigungsbündnis Nato vermittelt werden“.

    Ihre Verbindungen sind Legion. Sie nehmen regelmäßig an der Münchner Sicherheitskonferenz teil und unterhalten enge Beziehungen zu transatlantischen Thinktanks wie dem American Institute for Contemporary German Studies oder dem American Council on Germany. Joffe ist Teilnehmer der geheimen Bilderberg-Konferenz, Kornelius Mitglied im Präsidium der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. Beide sind in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) involviert, deren Direktor Eberhard Sandschneider am SWP-Projekt teilnahm.

    Gauck, Steinmeier und von der Leyen treten auf
    …………..
    http://www.wsws.org/de/articles/2014/05/08/mili-m08.html

  9. navy
    Mai 21, 2014 um 3:33 pm



    EU – Diktatoren wollen Hitlers Traum zu Ende träumen
    Die Ukraine zu erobern und zu unterwerfen war einer der grossen Träume des Diktators Adolf Hitler. Stalin versalzte ihm jedoch die Suppe. Das scheint die Eurokraten inspriert zu haben und jetzt treiben sie dieses grössenwahnsinnige Vorhaben ganz im Sinne Hitlers voran denn es würde sich für sie und die Energiemultis, für die sie ihre Lobby – Politik betreiben, lohnen. Diesmal heisst der Salzstreuer jedoch nicht Stalin, sondern Putin. ……
    Es geht den Beamten in Brüssel nicht um Demokratie und auch nicht um die Menschen, sondern um handfeste Wirtschaftsinteressen, denn jeder der behilflich ist das Beutegut Ukraine in die Hände der VS-Konzerne zu übergeben, bekommt ein grosses Stück vom Milliardenschweren Belohungskuchen ab. Dass ihnen die Menschleben egal sind haben sie auf dem Maidan, in Odessa oder im Osten der Ukraine bereits ausreichend bewiesen.…..
    Artikel lesen

    • agroni
      November 7, 2014 um 4:58 pm

      Weil er Hirnlos ist, machte da ganz Vorne Eckard Cordes mit, was Alles über Deutsche Manager aussagt.

      Wo die Deutsche Auslands Politik steht, sieht man an den Umtrieben
      von Eckardt Cordes und Kollegen, welche erneut mit Moerder und der
      Oligarchen Mafia paktierten. Das man mit solchen Umtrieben die
      Deutsche Wirtschaft auch in Russland und in vielen Laendern
      gefaerdet, kann man mit etwas Verstand schnell erkennen. Verstand in
      der hohen Politik ist Fehl Anzeige.

      Die Fakten sind eindeutig: um Geschaefte zu machen im typischen
      Deutschen Stile, Bestechung und kriminelle Partnerschaften mit der
      Putsch Regierung aus Faschisten, forderte Eckard Cordes und seine
      Kollegen rund um Rainer Linder, Gernot Erler aus dem Ukrainischen
      Wirtschafts Forum: harte Sanktionen im Sinne der Oligarchen Mafia die
      vor Mord nicht zurueck schreckt.

      Gerade diese Banden, wie Gernot Erler forderten harte Sanktionen
      gegen Russland, verschweigen ihre Rolle bei dem Putsch der gewaehlten
      Regierung in Kiew.

      Deutsche Wirtschaft fordert Härte gegen Putin
      24.07.2014, 17:26 Uhr

      exklusivStimmungswandel bei den deutschen Firmen: Der Vorsitzende des
      Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, will harte
      Sanktionen gegen Russland unterstützen. Putin müsse nun seinen
      Einfluss geltend machen.

      Eckhard Cordes will Putins Weg nicht mitgehen. Quelle:

      BerlinDie deutsche Wirtschaft verschärft den Ton gegen Russlands
      Präsidenten Wladimir Putin. „Wenn Putin diesen Weg weitergeht, dann
      ist es nicht der Weg der deutschen Wirtschaft“, sagte der Vorsitzende
      des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, dem
      Handelsblatt (Freitagausgabe). „Es ist jetzt zwingend erforderlich,
      dass er seinen Einfluss auf die Separatisten geltend macht – und wenn
      er keinen Einfluss hat, muss er sich welchen verschaffen.“

      > https://kaufhaus.handelsblatt.com/artikel/deutsche-wirtschaft-attackiert-putin-p7390.html?ticket=ST-2169308-UIfP1I6lhyKwVMRSzCD5-s02lcgiacc02.vhb.de

      Jetzt ist Eckhard Cordes mit der Prominenz der Unternehmer in Moskau um eine Lösung zufinden.

      Retten was zu retten ist – Deutsche Unternehmer in Moskau

      Eine hochrangige Delegation deutscher Unternehmer hat sich am Mittwoch in Moskau mit Außenminister Lawrow getroffen, um über Geschäftsbeziehungen angesichts der aktuellen Sanktionen zu sprechen. Die Unternehmer fürchten den Verlust von 50.000 Arbeitsplätzen in Deutschland.

      http://www.rtdeutsch.com/5682/headline/retten-was-zu-retten-ist-deutsche-unternehmer-in-moskau/

  10. navy
    August 14, 2014 um 11:46 am

    Sanktionspolitik: Nun droht die EU sogar Südamerika
    Ralf Streck 14.08.2014
    Auch Spanien fordert Vernichtung von Lebensmitteln und Entschädigungen, die Sanktionsspirale könnte die EU stärker treffen als Russland
    Nach Polen fordert nun auch Spanien EU-Entschädigungen für Sektoren, die davon betroffen sind, dass Russland einen Importstopp auf Waren aus der EU verhängt hat. Doch Spanien fordert zudem auch die massive Vernichtung von Lebensmitteln, damit die nicht den Markt überschwemmen und die Preise purzeln lassen. Das Land trifft dabei auf offene Ohren beim Landwirtschaftskommissar. Die EU droht derweil wenig unverhohlen Ländern wie Brasilien, Argentinien und anderen mit Konsequenzen, die nun die Waren liefern wollen, die Russland nicht mehr aus der EU importiert.
    http://www.heise.de/tp/artikel/42/42523/1.html

  11. September 16, 2014 um 7:48 am

    Nur die Wirtschaft hat noch Vernunft
    Alexander Dill 15.09.2014
    Wie der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft seit 8 Jahren realistisch über die Ukraine und Russland informiert
    Der Präsident des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, hat sich öffentlich gegen die „Sanktionsspirale“ mit Russland ausgesprochen – ein Grund, die Informationsbasis seines Ausschusses in Sachen Russland und Ukraine zu würdigen……………
    http://www.heise.de/tp/artikel/42/42774/1.html

  12. pertv
    Dezember 6, 2014 um 9:44 am

    Nun nach 6 Jahren, bzw. sogar über 10 Jahren, hat man immer noch keine Visa Einladungs Datei angelegt. Alles eine PR Lüge des Profi Verbrechers STeinmeier, um Kriminelle und deren Geschäfte mit Lobby Vereinen zuschützen.
    09.04.2011

    Bundesregierung will Visa-Service privatisieren

    Info

    Die Bundesregierung will die Bearbeitung von Visa-Anträgen im Ausland privatisieren. Künftig sollen Firmen Termine vereinbaren, Formulare ausgeben, Anträge und Dokumente annehmen und zur Prüfung durch das Botschaftspersonal vorbereiten. Es gebe Überlegungen, alle nichthoheitlichen Aufgaben an großen Auslandsvertretungen wie in Moskau, Kiew oder Istanbul auszulagern, bestätigte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts. Ziel sei die “Verbesserung der Servicequalität”. Im Parlament stoßen die Überlegungen auf Widerstand. Abgeordnete erinnern an Tausende zu Unrecht erteilte Einreisegenehmigungen, die 2005 zu einem Untersuchungsausschuss geführt hatten. “Der Visa-Untersuchungsausschuss hat ergeben, dass angestellte Ortskräfte der Auslandsvertretungen besonders korruptionsanfällig und damit der Schwachpunkt bei der Visa- Vergabe sind”, sagt der SPD-Innenexperte Michael Hartmann. Die Pläne seien deshalb eine “Rolle rückwärts”. Hartmann: “Wir können doch nicht das eine Loch mit der geplanten Visa-Warndatei stopfen und es mit der Privatisierung der Visa-Bearbeitung wieder aufreißen.” Auch CDU-Experte Reinhard Grindel, der dem Untersuchungsausschuss angehörte, hat Bedenken. Das Bundeskabinett will am Mittwoch über die Einführung einer Visa-Warndatei beraten. Sie soll Angaben über Personen enthalten, die wegen visarelevanter Delikte verurteilt wurden.

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,756004,00.html

    Anhörung im Untersuchungs-Ausschuss zur Visa-Affäre: Bundesaussenminister Joschka Fischer

    Hörbuch: Anhörung im Untersuchungs-Ausschuss zur Visa-Affäre: Bundesaussenminister Joschka Fischer

    Hörprobe
    Merkzettel

    Hörbuch Inhalt
    BESCHREIBUNG

    Am 25. April 2005 fand in Berlin die Anhörung von Bundesaußenminister Joschka Fischer (Bündnis 90/Die Grünen) vor dem Visa-Untersuchungsausschuss statt. Geklärt werden sollte, in welchem Ausmaß ein massenhafter Visa-Missbrauch in den Jahren 2000 bis 2002 an osteuropäischen Botschaften, insbesondere in der Ukraine, stattgefunden hat und inwieweit Joschka Fischer über die in seinem Bundesministerium für Äußeres vorgegangenen Abläufe informiert und verantwortlich war. Hier können Sie sich sein Plädoyer und seine Aussagen auf die ersten Fragen der Vernehmung vom 25. April 2005 in Berlin vor dem Visa-Untersuchungsausschuss herunterladen und überall anhören.

    Audible GmbH

    Autor: Joschka Fischer
    Sprecher: Joschka Fischer
    Spieldauer: 02 Std. 05 Min.

    http://www.audible.de/adde/store/product.jsp?BV_UseBVCookie=Yes&productID=BK_ADDE_000003DE

  13. nastrum
    Dezember 7, 2014 um 7:38 pm

    Das diese Leute so dumm sind, ist schon erstaunlich. Die toppen sogar noch Steinmeier und die Pseudo Mafia Diplomaten der Deutschen

    Den Überblick verloren: Die Bestechungs Lobbyisten der Deutschen: Eckhard Cordes, Gernot Erler und Günter Verheugen

    https://geopolitiker.wordpress.com/2014/12/06/den-uberblick-verloren-die-bestechungs-lobbyisten-der-deutschen-eckhard-cordes-gernot-erler-und-gunter-verheugen/

    Russland-Sanktionen: Deutschlands willige Vollstrecker in der Wirtschaft

    ……………
    Corde scheint nicht zu merken, wie oberlehrerhaft und arrogant die angekündigten “regelmäßigen Überprüfungen” wirken, mit denen zu Gerichte gesessen werden soll. Zur Erinnerung: es handelt sich um den größten Flächenstaat der Erde, von dem Europa ein Gutteil seines Erdöls und Erdgases bezieht, und zu dem jahrelang in vielen kleinen Schritten Beziehungen aufgebaut wurden. Eine Schädigung der konjunkturellen Entwicklung ist doch längst eingetreten, wo war Cordes am Anfang der Krise, wo seine Weitsicht? Wo das diplomatische Geschick und die Netzwerke des Ostausschusses?

    Im Januar dieses Jahres hörte sich Cordes noch ganz anders an, da mahnte er an, Russland als Faktor in der Ukraine einzubinden und kritisierte die EU:

    ………………….

    http://becklog.zeitgeist-online.de/2014/08/07/russland-sanktionen-deutschlands-willige-vollstrecker-in-der-wirtschaft/

  14. oiup
    Januar 28, 2015 um 6:47 pm

    Noch ein korrupter Spinner der Berufs Kriminellen Bestechungs Lobbyisten meldet sich:

    CDU droht griechischem Regierungschef Tsipras mit EU-Rausschmiss bei pro-russischer Haltung

    Karl-Georg Wellmann, CDU-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der deutsch-ukrainischen Parlamentarier-Gruppe, hat den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras scharf angegriffen und davor gewarnt, in der Auseinandersetzung mit Russland zum “Abweichler” zu werden. “Die EU kennt keine Zwangsmitgliedschaft. An Griechenland wird jedenfalls die gemeinsame Russland-Politik der westlichen Staatengemeinschaft nicht scheitern“, drohte der CDU’ler und Vorstandsmitglied des Deutsch-Ukrainischen Forums.

    http://www.rtdeutsch.com/10400/headline/cdu-droht-griechischem-regierungschef-tsipras-mit-eu-rausschmiss-bei-pro-russischer-haltung/

  15. navy
    Mai 16, 2015 um 8:27 pm

    Slump in Odessa Container Business

    image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/hd_video_icon.jpg

    image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif
    Part of channel(s): Ukraine (current event)

    Even a North German manager could not change that.
    But he is trying hard.

    Read more at http://www.liveleak.com/view?i=ad3_1431771677#CrO7Qu7LELRgZGxj.99

  16. nostrum
    Juni 21, 2015 um 4:27 pm

    Die Dunkle Seite: „Wir sollten nicht so werden wie sie“ Etliche Videos, über die Morde am Ukrainischen Volke.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: