Startseite > Allgemein > Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges MA 370?

Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges MA 370?

Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges?

von Alfredo Jalife-Rahme

Die internationale Suche nach dem verschwundenen Flugzeug MH 370 zeigte, dass Washington in der Lage war den Flug zu verfolgen, und zwar wesentlich mehr als es bisher eingestanden hatte und dass es eine Woche brauchte um zu zeigen, was es wusste. Sie zeigte auch, dass China keine Versorgerhäfen hat, um seine Marine in einem so weiten Bereich zu entfalten. Doch jenseits der Lokalnachricht und dem, was es von den strategischen Fähigkeiten von beiden offenbart, muss man feststellen, dass dieses rätselhafte Verschwinden auch manche glücklich macht: Blackstone und Jacob Rothschild.

| Mexiko-Stadt (Mexiko) | 30. April 2014

+

In der geostrategischen, dreipoligen Ära der Nach-Krim-Welt zwischen den Vereinigten Staaten, Russland und China ist es unerlässlich, die überwältigenden Fehlinformationen des Westens durch einen Blick auf das unumgängliche russische Multimedia Portal Russia Today auszugleichen.

Wie oft in mysteriösen Unfällen hat das ungewöhnliche Verschwinden des Fluges MH 370 von Malaysia Airlines – dessen Erklärung niemanden zufrieden stellt, und noch weniger die Mehrzahl der betroffenen Chinesen – zu unzähligen Interpretationen geführt, manche verrückte und andere, die zu denken geben.

Während der Sanktion-Krieg von Seiten der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union gegen Wladimir Putin tobt, veröffentlichte Russia Today in aller Eile, nur vier Tage nachdem der Flug MH 370 verschwunden war, dass ein Halbleiter-Patent durch das Patentamt der Vereinigten Staaten genehmigt wurde. Ist denn der Patent-Krieg ausgebrochen?

JPEG - 36.6 kB

Laut Russia Today ist der Nutznießer des Halbleiter-Patents Jacob Rothschild, von der umstrittenen und so legendären Banker Dynastie.

Das Patent war zwischen den fünf Lizenznehmern mit 20 % für jeden aufgeteilt: der Firma Freescale Semiconductor, mit Sitz in Austin, Texas, und vier anderen aus der Stadt Suzhou (China) stammenden Mitarbeitern der Texanischen Firma, die an Bord des verschwundenen Flugzeugs waren.

Dem russischen Portal zufolge werden, falls ein Patentinhaber stirbt, die anderen Lizenznehmer die Dividenden des Verstorbenen zu gleichen Teilen bekommen, so lange dies in seinem Testament nicht anders vorgesehen ist. Da die vier chinesischen Miteigentümer des Patents verschollen (oder tot) sind, wird derjenige, der noch am Leben ist, daher die Gesamtheit des Patents erhalten. Das ist, was der Texanischen Firma Freescale Semiconductor passiert, die der umstrittenen und unsichtbaren Firma Blackstone gehört, deren Besitzer der britisch-israelische Bankier Jacob Rothschild ist [1].

Die Erfinder und Anmelder waren die vier verschwundenen Chinesen und der Nutznießer ist niemand anderer als Freescale Semiconductor. Was für ein Glück!

Die unsichtbare Identität von Blackstone, ihre Verbindung mit BlackRock und ihre Partnerschaft mit Evercore Partnership, die zufällig hinter der Privatisierung der Pemex (mexikanische Petroleum Company) stehen, ist erschreckend [2].

JPEG - 21.3 kB

Es scheint, dass Blackstone BlackRock verwaltet, der von dem Israelisch-US-amerikanischen Larry Fink [3] geleitet wird. Jenseits der Vernetzung von den führenden Schichten zwischen Blackstone, BlackRock, Rothschild, George Soros, Scotiabank, Evercore Partnership, Protego, mit Kissinger Associates und der umstrittenen Versicherung AIG, deren Präsident der Israelisch-US-amerikanische Maurice Hank Greenberg ist, sollte man die Identität der Firma Freescale Semiconductor genauer erforschen.

JPEG - 22.9 kB

Es ist merkwürdig, dass unter den 239 Passagieren, 20 Mitarbeiter des Pentagons waren, abgesehen von den 4 Passagieren, die mit gestohlenen Pässen reisten.

Über die unvermeidlichen Spekulationen hinaus liegt das relevante Faktum in dem Elektroniker-Beruf der 20 Mitarbeiter des Pentagons, alle hochqualifizierte Leute in der Kunst der elektronischen Kampfführung, um militärische Radarsysteme zu vermeiden [4].

Komisch: von den 20 verschwundenen Mitarbeitern von Freescale Semiconductor, sind 12 aus Malaysia und 8 aus China.

Freescale Semiconductor rühmt sich, dass seine Produkte Anwendung in der Kommunikation auf dem Schlachtfeld fänden; Aviatik; Marschflugkörperleitung; elektronische Kampfführung und Aufklärung über Freund oder Feind. Das umstrittene Texanische Unternehmen war eines der ersten Halbleiter-Unternehmen der Welt. Es begann als Abteilung von Motorola, von der es sich dann getrennt hatte, um von Blackstone (von Rothschild), dem allmächtigen Carlyle Group und TPG Capital im Jahr 2006 aufgekauft zu werden.

Die Carlyle Gruppe zeigt die dynastische Vetternwirtschaft der Bush, von Frank Carlucci (ehemaliger Staatssicherheit Berater und ehemaliger Verteidigungsminister), des ehemaligen britischen Premierminister John Major und dessen Vertreter in Mexiko, der umstrittene Luis Téllez Küenzler, der heute für die Börse zuständig ist, wo mehrere seltsame Kurs-Unterbrechungen eingetreten sind [5].

TPG Capital ist eine leistungsstarke Investment-Gesellschaft mit Sitz in Fort Worth, Texas, die der israelisch-US-amerikanische David Bonderman leitet, der sich Extravaganzen leistet, wie die Zahlung von $ 7 Millionen an die Rolling Stones für ihr 60. Jubiläum im Jahr 2002.

Freescale Semiconductor ist auf elektronische Kampfführung und (Stealth) Tarn-Technologie („cloak technology“) spezialisiert und verwendet elektronische, Radar-basierte Gegenmaßnahmen- (ECM) Strategien: 1) Radar Störung; 2) Änderungen der Ziele und 3) Änderung der elektrischen Eigenschaften der Luft.

Laut The Daily Beast würde ein israelischer Angriff auf den Iran noch weiter gehen als die bekannten Flugzeug-Bombardierungen und würde wahrscheinlich eine elektronische Kriegsführung gegen das ganze elektrische System des Landes entfalten, gegen seine Internetverbindung, sein Mobilfunknetz-System und seine Notstand Frequenzen für Feuerwehrleute und Polizisten.

The Daily Beast versichert, dass Israel eine Waffe entwickelt habe, die in der Lage sei, das Signal der Aufrechterhaltung der Handys zu imitieren, das die Übertragungen wirksam einstellt. In den letzten zehn Jahren hat Israel eine Vielzahl von Hightech-Waffen mit einem Wert von mehreren Millionen Dollar angesammelt, die ihm ermöglichen könnten die Abwehr von Teheran bei einem Luftangriff blind, stumm und taub zu machen [6].

Noch mehr: Es gibt eine neue Tarn-Technologie, die das Flugzeug für Radar und für das menschliche Auge unsichtbar macht, während die High-Tech-Tarnung Technologie elektromagnetische Felder herstellen kann, wie von military.com [7] behauptet wird.

China wirft den USA eine Verschärfung des Angriffs über Internet vor [8], während Peking und Washington das Wettrüsten für die Verheimlichung der unsichtbaren Flugzeug-Technologie beschleunigen.

JPEG - 14.5 kBLee Hamilton, Präsident vom Wilson-Center. Dieser ehemalige demokratische Parlamentarier hat Ronald Reagan während des Iran-Contra-Skandals gerettet. Im Jahr 2000 nahm er an der Ausarbeitung des kolonialen Begriffs der „Verantwortung zum Schutz“ [R2P] teil. Er war Co-Präsident der Untersuchungskommission des Präsidenten über den 11. September, die die Aufmerksamkeit vom Putsch auf die Anschläge umleitete. Im Jahr 2006 war er Co-Präsident der Baker-Hamilton-Kommission, die die militärische Pause im Nahen Osten beschloss.

French ex-Airline Boss claims cover-up on MH370… Speculation that the Airliner could have been hacked and then shot down by the US

Submitted by IWB, on December 20th, 2014

Former airline boss and famous French author Marc Dugain argued Thursday that there had been a cover-up in the disappearance of Malaysia Airlines flight MH370, speculating that the passenger jet could have been hacked and then shot down by the US.

More here :

http://www.france24.com/en/20141218-dugain-malaysia-airlines-mh370-disappearance-diego-garcia-cover-up/

the original 6 pages article in french ..

Nine months after the disappearance of flight MH 370, the theory that Boeing would have been neutralized by the US military to prevent it crashes on the military base in Diego Garcia resurfaced.

Nine months after his disappearance, the mystery of flight MH 370 remains intact. March 8, 2014, a Boeing 777 of the company Malaysian Airlines taking off from Kuala Lumpur towards Beijing with 239 passengers on board, disappeared from radar without explanation or record or any record flights. This unprecedented event held the “one” of the media for weeks at the discretion of the statements, research and speculation to end up being replaced by other disasters, including the crash in July of another aircraft in the same Malaysian company, this time in Ukraine …

Nine months have passed that have made absolutely no light on what has happened. To date, the unexplained disappearance of flight MH 370 is, without doubt, the most puzzling enigma of 2014 if not of the decade and it is no coincidence that it still raises, periodically, to “new” more or less outlandish theories (suicide pilot, North Korean kidnappping, collision with a satellite hidden content of the cargo hold, etc.), without any evidence to support them.

http://www.lesechos.fr/industrie-services/automobile/0204029490036-mh-370-et-si-les-americains-avaient-abattu-le-boeing-1076910.php#

http://www.parismatch.com/Actu/International/Le-mystere-du-vol-MH370-671972#

Read more at http://investmentwatchblog.com/french-ex-airline-boss-claims-cover-up-on-mh370-speculation-that-the-airliner-could-have-been-hacked-and-then-shot-down-by-the-us/#bZTIz9EqBOFYKeHM.99

Das leistungsstarke britische Militär-Unternehmen BAE Systems – verbunden mit der NSA, dem Sekretariat der Homeland Security und dem finsteren Wilson-Center – war in den stinkenden Al-Yamamah-Skandal verwickelt, und hat ein anpassungsfähiges Programm, das darauf abzielt, Kraftfahrzeuge auszublenden und das auch für Boote und Hubschrauber erweitert werden kann.

Soll man hinter der schwarzen Schachtel des Fluges MH 370 das düstere finanzielle Duo Blackstone/BlackRock von den Rothschilds sehen?

Kategorien:Allgemein
  1. navy
    August 2, 2015 um 3:10 pm

    auf den Insel La Reunion, wurden ein Flugzeug Teil von einer Boeing gefunden.

    MH370: Weiteres mögliches Wrackteil gefunden

    02.08.15 17:07
    navy
    Meeres Strömungen: Abschuss Ort: Diego Gardia = Fundort La Reunion

    Meeres Strömungen und Fund Ort: Es gab schon damals Hinweise, das die Maschine 2.100 km vom von Ursprungs Flug im Raum Diego Gardia niederging. Hintergrund waren Chinesen, welche mit einer Rothschild Firma und der grösste Investor der Welt: Blackstone, wertvollsten Patent (Halbleiter Patend) Verträge hatten, wo bei Tod der Techniker die Firmen Anteile die Anderen erhalten. * unten

    Auffällig: Abschuss Ort: Diego Gardia im Indischen Ocean und die Meeres Strömungen.

    Nach einem Jahr drift auf dem Meer, landen Trümmer bei der Insel La Réunion

    > http://www.seos-project.eu/modules/oceancurrents/images/global_currents_s.png

    Auf der Karte sind die langfristigen Strömungsmuster der windgetriebenen Meeresströmungen aufgezeichnet. Wenn Sie sich die Karte näher ansehen, werden Sie die wichtigsten Strömungen identifizieren können:

    Fünf subtropische Meereswirbel: zwei im Atlantik, zwei im Pazifik und einer im Indischen Ozean

    Jewils ein Band ostwärts fließender äquatorialer Strömungen nördlich und südlich des Äquators in allen drei Ozeanen

    Schwache äquatoriale Gegenströmungen, die die großen Meereswirbel mittendurch in eine Nord- und eine Südseite teilen

    Bänder westwärts fließender Strömungen in den mittleren Breiten: die Größte umkreist die Antarktis auf der Südhalbkugel; und im Nordatlantik und Nordpazifik jeweils ein kleineres Band, das von Landmassen nordwärts begrenzt wird

    > http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2014/03/19/article-2584123-1C690A8400000578-960_634x477.jpg

    mit NASA Video

    > http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2012-04/nasa-meeresstroemungen-visualisierung

    > https://de.wikipedia.org/wiki/Agulhasstrom#/media/File:Indian_Ocean_Gyre.png
    Besonders schöne Graphic

    Franzose reiste für Gespräche in mögliches AbsturzgebietAutor: „MH370 wurde entführt und von den USA vor Diego Garcia abgeschossen“
    Sonntag, 21.12.2014, 10:20

    Wie konnte die vermisste Boeing vom Radar verschwinden? Ermittler vermuten eine absichtlich herbeigeführte Energieunterbrechung.

    Auch mehr als neun Monate nach dem Verschwinden ist das Schicksal von Flug MH370 ungeklärt. Zu den verschiedenen Theorien gesellt sich nun jene eines französischen Autors und ehemaligen Airline-Chefs. Dieser begab sich auf Spurensuche auf die Malediven.

    Alles begann mit der Aussage eines Mitarbeiters einer Öl-Plattform nahe der Malediven. Dieser gab an, am Tag des Verschwindens des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 ein brennendes Flugzeug gesehen zu haben. Die Ermittlungsbehörden nahmen diese Information später auf, verwarfen sie jedoch und konzentrierten sich stattdessen auf das derzeitige Suchgebiet im Indischen Ozean westlich von Australien.

    Der französische Autor und frühere Airline-Boss Marc Dugain ging der Geschichte jedoch nach, reiste auf verschiedene Inseln der Malediven und sprach mit Einheimischen über jenen Tag. In einem Gastbeitrag für die französische Zeitschrift „Paris Match“ hat er seine Erkenntnisse nun dokumentiert.

    > http://www.focus.de/panorama/welt/franzose-reiste-fuer-gespraeche-in-moegliches-absturzgebiet-autor-mh370-wurde-entfuehrt-und-von-den-usa-vor-diego-garcia-abgeschossen_id_4361034.html

    Ein merkwürdige Nachricht damals

    „Ich werde als Geisel von unbekannten Militär(persönlich) gehalten nach dem mein Flug entführt wurde (Augen verbunden). Ich arbeite für IBM und ich schaffte es mein Handy in meinem After zu verstecken während der Entführung. Ich wurde von den anderen Passagieren getrennt und ich sitz in einer Zelle. Mein Name ist Philip Wood. Ich glaube ich wurde auch betäubt und kann nicht klar denken.“

    Was interessant ist, die Stimmerkennungssoftware des iPhone hat das englischen Wort „personal“ statt „personell“ verwendet, also auf Deutsch statt „Personal“ das Wort „persönlich“. Da Wood nicht sehen konnte was das iPhone aus seiner Ansage machte, wurde die Botschaft so versendet. Hier der Originaltext:

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Sind die Passagiere in Diego Garcia gefangen?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/04/sind-die-passagier-in-diego-garcia.html#ixzz3hfYGPDTW

    FBI analyse Malaysian Airlines pilot’s home flight simulator as it’s revealed he deleted data one month prior to taking control of missing MH370 plane

    > http://www.dailymail.co.uk/news/article-2584123/Revealed-Malaysian-Airlines-pilot-high-security-US-base-Diego-Garcia-programmed-homemade-flight-simulator-deleted-data-just-taking-control-missing-plane.html#ixzz3hfZXHyyr

    Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges?
    von Alfredo Jalife-Rahme
    Blackstone und Jacob Rothschild, Nutznießer des Verschwindens des Malaysia Airlines Fluges? Mexiko-Stadt (Mexiko) | 30. April 2014
    Die internationale Suche nach dem verschwundenen Flugzeug MH 370 zeigte, dass Washington in der Lage war den Flug zu verfolgen, und zwar wesentlich mehr als es bisher eingestanden hatte und dass es eine Woche brauchte um zu zeigen, was es wusste. Sie zeigte auch, dass China keine Versorgerhäfen hat, um seine Marine in einem so weiten Bereich zu entfalten. Doch jenseits der Lokalnachricht und dem, was es von den strategischen Fähigkeiten von beiden offenbart, muss man feststellen, dass dieses rätselhafte Verschwinden auch manche glücklich macht: Blackstone und Jacob Rothschild.

    > http://www.voltairenet.org/article183543.html

    Details:

    ist der Nutznießer des Halbleiter-Patents Jacob Rothschild, von der umstrittenen und so legendären Banker Dynastie.

    Das Patent war zwischen den fünf Lizenznehmern mit 20 % für jeden aufgeteilt: der Firma Freescale Semiconductor, mit Sitz in Austin, Texas, und vier anderen aus der Stadt Suzhou (China) stammenden Mitarbeitern der Texanischen Firma, die an Bord des verschwundenen Flugzeugs waren.

    Dem russischen Portal zufolge werden, falls ein Patentinhaber stirbt, die anderen Lizenznehmer die Dividenden des Verstorbenen zu gleichen Teilen bekommen, so lange dies in seinem Testament nicht anders vorgesehen ist. Da die vier chinesischen Miteigentümer des Patents verschollen (oder tot) sind, wird derjenige, der noch am Leben ist, daher die Gesamtheit des Patents erhalten. Das ist, was der Texanischen Firma Freescale Semiconductor passiert, die der umstrittenen und unsichtbaren Firma Blackstone gehört, deren Besitzer der britisch-israelische Bankier Jacob Rothschild ist [1].

    Die Erfinder und Anmelder waren die vier verschwundenen Chinesen und der Nutznießer ist niemand anderer als Freescale Semiconductor. Was für ein Glück!

  2. Mai 9, 2016 um 5:57 pm

    Grösster Aktionär auch der Betrugs Bank: Deutsche Bank

    DER FEHLENDE PART: Geld ist alles – Wie Finanzgiganten die Welt mit Schulden regieren

    https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/38184-fehlende-part-geld-ist-alles/

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: