Archiv

Archive for Juni 2014

Der Bankrott der grossen Einkaufs Centren in den USA


Ruinenporno: Jetzt bröckeln die Malls

Nova Scotia, Canada

         (back to top)

Ontario, Canada

         (back to top)

Quebec, Canada

         (back to top)

…………
http://www.deadmalls.com/stories.html#UT

Kategorien:Allgemein

Russland hat den einzigen „Schnellen Brüter“ Reaktor in Betrieb gesetzt


Auf vielen Gebieten haben die Russen inzwischen die USA auch technisch überholt, welche nicht einmal mehr eine Kaffee Maschine produzieren können und nur Müll Militär Schrott produzieren wie die F-22 – F-35 und deren Militär Technik wie Radar Ziel Erfassung Funkionen einfach durch Russische Technik ausgeschaltet wird.

Fast reactor starts clean nuclear energy era in Russia

Published time: June 27, 2014 10:51

A reactor is assembled in the normally occupied area of Unit BN-800 of the Beloyarsk Nuclear Power Station (BNPS) in Sverdlovsk Region (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

A reactor is assembled in the normally occupied area of Unit BN-800 of the Beloyarsk Nuclear Power Station (BNPS) in Sverdlovsk Region (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

Controlled nuclear fission has been started in Russia’s newest fast breeder reactor in the Urals, heralding a closed nuclear fuel cycle and a future without nuclear waste. Russia is the only country that operates fast neutron reactors industrially.

The next generation BN-800 breeder reactor (880 megawatts) assembled at Russia’s Beloyarskaya nuclear power plant has been put in the so-called critical state on Friday, a week after all necessary nuclear fuel was loaded into the active zone.

The press service of Rosenergoatom, the electric energy generation branch of Russia’s nuclear monopoly, Rosatom, has confirmed to the RIA news agency that nuclear reaction in the BN-800 reactor has been initiated.

“Starting from that moment the reactor started to ‘live’,” RIA said, quoting the source in Rosenergoatom.

This means that controlled nuclear fission in the reactor is self-sustaining and ongoing at a constant speed. Once this most important stage of the start-up work is done, the reactor will be gradually prepared to achieve the desired 880 megawatts output expected to be reached in October, when the reactor will be commissioned for industrial use.

The BN-800 uses liquid metal sodium (Na) as a coolant heat transfer agent. The start of commercial operation of the new reactor is planned for early 2015.

 

A reactor is assembled in the normally occupied area of Unit BN-800 of the Beloyarsk Nuclear Power Station (BNPS) in Sverdlovsk Region (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

A reactor is assembled in the normally occupied area of Unit BN-800 of the Beloyarsk Nuclear Power Station (BNPS) in Sverdlovsk Region (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

Service life of the BN-800 breeder reactor is expected to be 45 years. Every month it will produce 475 million kilowatt hours of electricity, enough to ensure constant supply to 3.15 million families (considering that the average monthly consumption of a family of three is 150 kilowatt hours).

Beloyarskaya nuclear power plant is situated in Zarechny, some 45 kilometers from the regional center of Yekaterinburg, in the Urals region.

The fast-neutron nuclear reactors use so-called breeder reactor technology that enables the use of a wider range of radioactive elements as fuel, thus considerably enlarging the potential stock of nuclear fuel for electricity generation.
Fast fission reactors close the question of potentially ending uranium nuclear fuel as they could ‘burn’ even nuclear waste.

 

Assembling a reactor in the 'clean area' of the BN-800 power unit at the Beloyarskaya NPP (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

Assembling a reactor in the ‚clean area‘ of the BN-800 power unit at the Beloyarskaya NPP (RIA Novosti / Pavel Lisitsyn)

Besides producing electric energy, it generates more fissile material that can be used as nuclear fuel. This brings us to the closed nuclear fuel cycle, a long-lasting dream of the nuclear energy industry that appears to have come true.
Unlike ‘traditional’ nuclear reactors that use assemblies of uranium-235 as the principal fuel, breeder reactors use specially designed MOX (Mixed Oxide) fuel based on plutonium-239.

Russia’s nuclear monopoly, Rosatom, is finishing a plant in Krasnoyarsk region that will produce MOX fuel for the BN-800 reactor. The production line is assembled in a mine 200 meters underground. This will be operable by the end of 2014, and, starting from 2016, it will be running at full capacity…………………….http://rt.com/news/168768-russian-fast-breeder-reactor/

Bulgarische Banken, Geldwäsche und der Run auf das Geld


An der börsennotierten Corpbank hält der bulgarische Geschäftsmann Zwetan Wassilew etwas mehr als die Hälfte der Anteile, der Staatsfonds von Oman rund 30 Prozent und die russischen VTB Asset Management etwa zehn Prozent.

Im Mai hatte die Corpbank die Genehmigung von der Zentralbank erhalten, die bulgarische Sparte der französischen Großbank Credit Agricole zu übernehmen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
Zentralbank alarmiert

Organisierter Angriff auf bulgarische Banken

28.06.2014, 14:50 Uhr | rtr

Bulgarien schlägt Alarm: mutmaßlicher Angriff auf Bankensystem. Verunsicherte Kunden vor einer Filiale der bulgarischen Fibank  (Quelle: Reuters)

Verunsicherte Kunden vor einer Filiale der bulgarischen Fibank

In Bulgarien schlagen Regierung und Zentralbank Alarm wegen eines mutmaßlichen Angriffs auf das Bankensystem. „In den vergangenen Tagen hat es Versuche gegeben, den Staat durch eine organisierte Attacke auf bulgarische Banken ohne Grund zu destabilisieren“, erklärte die Zentralbank des Landes.

Sie rief alle staatlichen Institutionen dazu auf, die Stabilität der Finanzwirtschaft zu schützen. Es seien „böswillige Gerüchte“ über die Lage von Geldhäusern in Umlauf gebracht worden. Die First Investment Bank (FIBank) erklärte, sie sei Opfer eines beispiellosen kriminellen Angriffs geworden. In der Folge hätten Kunden der drittgrößten Bank des Landes innerhalb weniger Stunden umgerechnet mehr als 400 Millionen Euro abgehoben.

Kunden durch Gerüchte verunsichert

Die Regierung des EU-Staates befürchtet nun einen Ansturm auf die Banken. Ministerpräsident Plamen Orescharski zeigte sich entschlossen, alle erforderlichen Mittel einzusetzen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. „Wir werden alle Anstrengungen der Zentralbank unterstützen“, machte er deutlich. „Ich sehe keinen Grund zur Sorge für die Bürger.“

Nach Angaben von Innenminister Tswetlin Jowtschew sollte die Bevölkerung über das Internet und wahllos verschickte SMS-Nachrichten in Unruhe versetzt werden. Dazu seien am Donnerstag Ermittlungen aufgenommen worden. Über die Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt.

Die Chefs der wichtigsten Parteien erklärten, sie stünden hinter den Maßnahmen der Zentralbank und anderer Behörden, um das Finanzsystem zu stützen. Zugleich verständigten sich die Spitzenpolitiker auf vorgezogene Parlamentswahlen, die am 5. Oktober stattfinden sollen. Die Opposition forderte die Regierung auf, Hilfen beim Internationalen Währungsfonds zu beantragen.

Lange Schlangen vor den Schaltern

In der Hauptstadt Sofia bildeten sich in einigen Bankfilialen Schlangen von bis zu 65 Kunden vor den Schaltern. Betroffen war unter anderem die FIBank. „Mir wurde mitgeteilt, dass ich hierher kommen und mein Geld abheben soll“, sagte eine Frau. „Ich hoffe, dass sie uns nicht die Tür vor der Nase schließen.“

Die FIBank-Filialen wurden aus „logistischen Gründen“ am frühen Freitagnachmittag geschlossen und sollten erst am Montag wieder geöffnet werden. Bankgeschäfte im Internet und Auszahlungen an Geldautomaten seien aber weiter möglich, sagte ein Sprecher. Die FIBank sei Opfer von Gerüchten und böswilligen Erklärungen in der Öffentlichkeit geworden, hieß es in einer Erklärung des Unternehmens.

Panikverkäufe an der Börse

Vergangene Woche hatten Medienberichte über angeblich zweifelhafte Geschäfte des viertgrößten bulgarischen Geldhauses Corporate Commercial Bank (Corpbank) zu Kontoauflösungen geführt. Die Zentralbank sah sich gezwungen, die Kontrolle über die Corpbank zu übernehmen.

An der Börse fürchteten Investoren, dass auch andere Institute in den Strudel hineingezogen werden und trennten sich nun wie bereits am Donnerstag in Scharen von Bank-Aktien. Der Kurs der FIBank-Papiere brach etwa um rund ein Viertel ein.

Böse Erinnerungen werden wach

Die Entwicklung weckt Erinnerungen an den Zusammenbruch des Bankensektors in Bulgarien in den 1990er-Jahren, als 14 Institute Pleite gingen. Sie setzt ferner Orescharskis Minderheitsregierung zusätzlich unter Druck, die bereits mit einer schwachen Konjunktur und einem Rückgang der Investitionen aus dem Ausland zu kämpfen hat.

Wegen der anhaltenden politischen Probleme hatte die Rating-Agentur Standard & Poor’s die Bonitätsnote des Landes unlängst herabgestuft. Die Bewertung liegt nun nur noch eine Stufe vom gefürchteten Ramsch-Status entfernt.

Share of Bulgarian-owned banks up since 2008
Top three local banks now hold a fifth of sector’s assets
Media: Capital Daily Date: Thu, Aug 22 2013 6 Comments,
Share: share on Twitter share on Facebook Share on Google+ Share on LinkedIn
Print Send via email

The share of Bulgarian-owned banks has risen for the last five years. While in 2008 the local subsidiaries of the large European banks held nearly 80% of the assets, now their share has fallen to 65%, Capital Dailyl’s calculations show.

At the same time the share of the so-called local banks (with Bulgarian shareholders) has increased from 16.09% in 2008 to 27.28% in mid-2013. The difference to 100% is held by non-EU banks and bank branches. If the recently announced acquisition of MKB Unionbank by First Investment Bank (Fibank) is included, nearly a third of the banking sector in Bulgaria will be held by Bulgarian shareholders.

Besides organic growth, which is the reason for the asset increase of Corporate Commercial Bank (KTB), Fibank and Central Cooperative Bank (CCB), the surge in local ownership is also due to active acquisitions in the sector.

Two Bulgarian banks are now among the top 5 in the sector. At the end of June Fibank was third in assets (6.970 billion leva, about 3.5 billion euro) and KTB was fifth (6.274 billion leva). CCB is also in the group of the ten systemically important financial institutions, ranking ninth in assets (3.385 billion leva). In 2008, Fibank, KTB and CCB were respectively sixth, ninth and 11th in the ranking…………….http://sofiaecho.com/2013/08/22/2127032_share-of-bulgarian-owned-banks-up-since-2008

Kategorien:Allgemein

SADDAMS Henker: Der Richter Raouf Abdul Rahman wurde entführt und hingerichtet


Der Richter Raouf Abdul Rahman, der Präsident Saddam Hussein angeklagt und zum Tode verurteilt hat, wurde entführt und von ehemaligen Mitgliedern der Präsidentengarde, die dem islamischen Emirat im Irak und in der Levante (EIIL) beigetreten sind, hingerichtet.

Aus Halabscha stammend, hat Richter Abdul Rahman die Anklage populär gemacht, dass Präsident Hussein sein eigenes Volk mit chemischen Waffen 1988 abgeschlachtet habe. Diese Desinformation wurde weithin von den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich benutzt, um den Sturz von Präsident Hussein zu rechtfertigen [1]. In Wirklichkeit benutzten während des Iran-Irak-Krieges beide Seiten chemische Waffen. Während der Schlacht der zwei Lager transportierte ein Windstoß das iranische Gas nach Halabscha, das mindestens 5000 Menschen tötete [2].

Diese Rache bestätigt, dass die übrigen Offiziere des ehemaligen Präsidenten zu den Dschihadisten übergelaufen sind, um gemeinsam die al-Maliki-Regierung zu bekämpfen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] « Apparatus of Lies » de la Maison-Blanche, « Iraq’s massive destruction weapons » du 10, Downing Street ou le discours sur l’État de l’Union prononcé par George W. Bush le 28 janvier 2003.

[2] “A War Crime or an Act of War ?”, par Stephen C. Pelletière, The New York Times, 31 janvier 2003.

Kategorien:Geo Politik

Im Sturz Flug bergab: Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel unterzeichnet

Juni 27, 2014 2 Kommentare

Hirnlos und ohne System agieren die EU Spinner: Alles für private Profite der Gangster, welche alle reich werden wollen durch Privatisierung: Gernot Erler, Günter Verheugen sind natürlich auch vor Ort, denn man arbeitet nur mit kriminellen Partner am einfachsten in diesem Steinmeier System. Typisch Barosso, Vertreter der Banken Mafia und von Milliardären, die ihre Gelder in Sicherheit bringen wollen: Gross Gangstern in Griechenland, mit Landraub, Geldwäsche, Betrug ohne Ende. Landraub in AFrika, kein Problem bei dieser faschisten EU.

Ethnische Säuberungen werden durch die Faschisten in Kiew, welche niemand gewählt hat, geplant: Politik der EU inzwischen, was wie die Geschichte zeigt, zu einem enormen Wirtschafts Zusammenbruch und Niedergang führen wird.

Ein paar Tage später bezeichnete Premierminister Arseniy Yatsenyuk die Verteidiger des Föderalismus in den östlichen Regionen der Ukraine als „Untermenschen“. Wahl Fälschungen sind für die EU inzwischen Standard Politik, mit Kriminellen: Es gibt die schlimme Videos aus dem Parlament wie lächerlich Gestalten herumlaufen und Pseudo Leuten, die keine Abgeordneten sind, das Doppel Wählen erklären.

Einmalig in der Welt, das ein Regierungs Chef (der sich selbst ernannt hat im Auftrage von Steinmeier und den EU-NATO Banden der Victory Nuland) zu Ethnischen Säuberungen in der Ukraine aufruft auf der Regierungs Website: 

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2014/06/fd75f-___abstimmen.jpg

Wenn der EU und US finanzierte Verbrecher im Parlament abstimmt sieht das bei Arseniy Yatsenyuk  so aus. Videos zeigen noch viel schlimmere Zustände, wo Parlaments Abgeordnenten die Ausweise mit Gewalt abgenommen wurden und der Zutritt zum Parlament verwehrt wurde.

JPEG - 21.4 kB
Quelle : Ukrainische Botschaft in den USA, 15. Juni 2014.

Die amerikanischen Schutzherren des Regimes von Kiew enthielten sich nicht nur der Verurteilung der empörenden Bemerkungen von Jazenjuk, sie nahmen offen seine Verteidigung, indem sie durch die Sprecherin des Außenministeriums Jen Psaki erklären ließen, entgegen aller Wahrheit, „dass er nicht aufgegeben habe, eine friedliche Lösung vorzuschlagen“ [1]. Die Land-Agentur des ukrainischen Staates ließ noch beunruhigendere Bemerkungen durchsickern, was darauf hindeutet, dass eine wirkliche ethnische Säuberung folgen würde.

Britischer Reporter entlarvt Propagandalügen über die Ukraine, der EU, NATO und USA

Franz Walter Steinmeier in Katar, im Auftrage krimineller Deutscher Firmen für Geschäfte der Terroristen Finanzierung

Die Ganoven Bande, wo praktisch niemand je gewählt wurde! Alles installierte US und EU hörige Gangster und Ja-Sager. Mit der Ukraine wird es im Sturzflug nun bergab gegen, und identisch wie das Desaster im Kosovo, Afghanistan und dem Irak vorher gesagt wurde, wird es mit der Ukraine passieren. Die Medien gibt es nicht mehr. Alle unliebsamen Medien und Journalisten werden entfernt.

Billge Banditen der Privatisierung und des Aufbau Betruges, haben die Fäden in der Hand, denn so kann man Milliarden stehlen, in Camorra ähnlichen Zuständen der Ukraine, der EU und US Zirkel.

 

Politik

Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel unterzeichnet

Thema: Kiew setzt EU-Assoziierungsverhandlungen aus

José Manuel Barroso, Pjotr Poroschenko und Herman Van Rompuy

13:21 27/06/2014
BRÜSSEL, 27. Juni (RIA Novosti).

Die Ukraine und die EU haben am Freitag beim EU-Gipfel in Brüssel den wirtschaftlichen Teil des Assoziierungsabkommens unterzeichnet, der die Bildung einer gemeinsamen Wirtschaftszone vorsieht.

Das Dokument signierten EU-Kommissionschef José Manuel Barroso, EU-Ratschef Herman Van Rompuy und der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko.
Nach dem Tag der Unabhängigkeit sei es der wichtigste Tag für die Ukraine, so Poroschenko zum Abschluss des letzten Teils des Assoziierungsabkommens mit der EU, dessen politischer Teil im März unterzeichnet wurde.

Das Assoziierungsabkommen gelte auch für die Halbinsel Krim, die nach dem März-Referendum Russland beigetreten ist, betonte er.

Im November 2013 hatte das damalige ukrainische Kabinett das bereits ausverhandelte Assoziierungsabkommen mit der EU nur wenige Tage vor der Unterzeichnung auf Eis gelegt. Als Gründe dafür wurden eine daraus resultierende erhebliche Verringerung des Warenumsatzes mit den wichtigsten Partnern der Ukraine  (Russland und die GUS-Staaten), eine komplizierte Wirtschaftslage sowie die Kosten, die sich für Kiew nach dem Abschluss des Abkommens ergeben können, genannt.

Nach dem Februarumsturz in der Ukraine trafen die Staats- und Regierungschefs der EU die Entscheidung, das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine in zwei Teile zu zerlegen.

Ukraine – Verhaltensregeln für Journalisten

von Freeman am , unter , , | Kommentare (10)
Von: Chefredaktion An: Alle Mitarbeiter die Berichte über die Ukraine schreiben. Folgende Regeln sind beim Verfassen von Artikeln unbedingt einzuhalten: 1. Präsident Putin muss bei jeder Gelegenheit mit Hitler und Stalin verglichen werden. Russland muss als „Putins-Reich“ bezeichnet werden, das nur aus Repression, Korruption und Misswirtschaft besteht. 2. In der…
Die verrückten Spinner der EU, USA, NATO haben nicht die Geschichte studiert!

Nato-Chef begrüßt EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine, Moldawien und Georgien

16:32   27/06/2014   Nato-Chef begrüßt EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine, Moldawien und GeorgienDer Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen hat die Unterzeichnung der Assoziierungsabkommen zwischen den früheren Sowjetrepubliken Georgien, Moldawien und Ukraine und der EU begrüßt.

 

EU besiegelt den Zerfall der Ukraine

 

1 Vote

 

01 teaser - ukraine zerfall

Die Ukraine hat den wirtschaftlichen Teil des Assoziierungsabkommens mit der EU unterzeichnet, ebenso ist Georgien und Moldawien dem risikoreichen Pakt beigetreten. Das Dokument enthält 31 Unterschriften, der Ukraine, alle 28 EU-Mitgliedsstaaten, wie auch die des Präsidenten Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Das Abkommen wird erst in Kraft treten, wenn es von jedem nationalen Parlament in der EU ratifiziert ist. Die wird voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein.

Die von den westlichen Medien in den letzten Tagen publizierte Waffenruhe ist eine Farce. Es wird nicht über die weiterhin andauernden Angriffe der Kiewer Junta gegen die eigene Zivilbevölkerung berichtet. Damit soll beim Publikum der Eindruck erweckt werden, dass Poroschenko stets um Frieden bemüht ist und alle Gewalt nur von den russischen „Separatisten“ geht, welche nur für Geld kämpfen. In Wahrheit ist es genau umgekehrt. Wer nicht für das EU Abkommen ist wird kurzerhand mit Gewalt aus Kiew militärisch umerzogen.

https://www.youtube.com/watch?v=oRUl3aJK-m8

 

……………………

http://independent24.wordpress.com/2014/06/27/eu-besiegelt-den-zerfall-der-ukraine/

Anatoly Gritsenko (Still from YouTube video) Putin ‚would be killed‘ if he came to Kiev, Ukraine parliament deputy says on TV
A Verkhovna Rada deputy who is also an ex-defense minister of Ukraine, said during a prime time talk-show that the country’s “patriots” would be justified “to kill” Russian President Vladimir Putin if he came to Kiev. 215

Mit dem US bezahlten Gangster organisierte im Solde des CIA Frank Walter Steinmeier den Putsch in Kiew: Der Polnische Aussenminister: Radoslaw Sikorski

The current leader of the Polish parliament (Sejm) is former Foreign and Defense Minister Radoslaw Sikorski, a former U.S. resident and British citizen. Sikorski is married to the neocon columnist Anne Applebaum, a member of the editorial board of The Washington Post. Sikorski served as a fellow of the neocon American Enterprise Institute (AEI), which provides employment for a number of anti-Russian warhawks, including Fred Kagan, brother-in-law of the foul-mouthed Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs Victoria Nuland. Lynne Cheney, wife of former Vice President Dick Cheney, and former U.S. ambassador to the United Nations John Bolton also serve as AEI fellows. Sikorski is also a close friend of neocon media mogul Rupert Murdoch. Sikorski has been at the forefront of calling for increased European Union sanctions against Russia and the further expansion of NATO to the east.

Die US Terroristen Bande mit Recep Erdogan im Desaster mit der ISIS im Irak

Juni 25, 2014 3 Kommentare

25 Milliarden $ haben die USA nur für den Aufbau des Irakischen Militär verpulvert einem Trottel Verein und „functional illerate“, identisch wie in Afghanistan und den Hirnlosen Mord Banden im Kosovo. Trotzdem macht man weiter in diesem Idioten System, immer mit kriminellen und korrupten Partner. Wie kriminell die USA und Partner sind, wurde durch die gehackten Strafor emails bekannt.

Iraq Oil Smuggling
Öl Schmuggel mit der Türkischen Mafia, MIT des gestohlenen Öls in Syrien

US Ambassador Jeffrey Feltman – Prinz Bandar Plan, um Syrien ins Steinzeit Alter zubomben

Mittwoch, 25. Juni 2014

Überblick: Der Vormarsch der ISIS und wem er nützt

Die Ereignisse in der Ukraine, der aktuelle Aufmarsch der NATO vom Baltikum bis zum Schwarzen Meer gegen Russland und die Blockadepolitik der USA im UN-Sicherheitsrat erfordern derzeit unsere ganze Aufmerksamkeit.
In den nächsten Tagen wird „Hinter der Fichte“ darüber berichten. Die Putschisten der nach wie vor illegalen Junta in Kiew um Turtschinow, Parubij, Jazenjuk, Kolomoiskij, Awakow, Koval, Achmetow und Poroschenko bereiten sich auf die große Provokation a la Pearl Harbour gegen Russland vor. Eine False-Flag-Operation droht in zwei Tagen, um Russland zum Kriegseintritt zu bewegen.

Doch heute zunächst gesammelte Informationen über die Vorgänge im Irak. Danke an X. für die umfassende Materialzusammenstellung. Was wären wir ohne unsere Tausenden täglichen Leser.

 

„Guten Tag, als erstes eine gute Nachricht, die im Schatten von WM und Irak untergegangen ist: Die syrische Grenzregion um Kassab ist seit vergangenem Sonntag wieder befreit. (Siehe hier auf der Karte) Vor drei Monaten waren hier vor allem ausländische Islamisten in die vorrangig von Armeniern bewohnten Städte und Dörfer eingefallen – natürlich vom türkischen Staatsgebiet aus und unter Deckungsfeuer der türkischen Armee. (u.a. Abschuss eines syrischen Flugzeugs durch die Türkei, US Armenian group says Turkey assisting rebels in Kessab) Die dort lebenden Armenier sind Nachkommen der Flüchtlinge, die vor dem türkischen Massenmord an den Armenien vor 100 Jahren geflohen waren … Das ist doch tolle türkische Kontinuität.Auch hier „übersahen“ die gängigen Medien die schockierenden Details: Islamisten vom türkischen Staatsgebiet und  direkte türkische Unterstützung. 

 

Doch zurück zum Irak

Hier interessiert doch zu erfahren, wer denn hinter diesem – von der CIA und NSA ach so unbemerkten – militärischen Durchbruch der ISIS steht und was damit bezweckt wird. Die Reaktion der USA spricht Bände: Während seit 9/11 weltweit zig neue Militärstützpunkte (aktuell sage und schreibe 1.000 weltweit, wie viele hat „Putins Russland“ noch mal?) neu aufgebaut wurden und dies stets begründet wird mit dem Krieg gegen den Terrorismus, passiert jetzt absolut nix. Eigentlich wäre das ja der richtige Moment, erst richtig loszulegen, oder?

 

Obama: „Es ist noch nicht der richtige Moment für Luftangriffe“

Ja klar, erst mal muss man dem Feind die Möglichkeit geben, sich so richtig gut orzubereiten, wäre ja sonst unfair. Es ist deutlich: die USA warten ab, wie sich die Lage entwickelt und tun ihrerseits bewusst nichts, um die staatlichen irakische Kräfte zu stützen. Derweil wird fleißig eine Kampagne entwickelt, um Al Maliki als Schuldigen aufzubauen – er hat ja die Sunniten marginalisiert. 

 

Dabei wird schon wieder „vergessen“ – von den US wie von den Medien, dass es die US-Besatzer waren, die auf die schiitische und kurdische Karte gesetzt und vehement die „EntBaathisierung“ forciert haben. D.h. alle vorhandenen staatlichen Strukturen (die sunnitisch aber säkular dominiert waren) wurden zerschlagen.Interessant ist auch: Großbritannien hat erst jetzt ISIS auf die Liste der Terrororganisation gesetzt; sie galt wohl bisher als sehr hilfreich in Syrien. 

 

Wer sind die Akteure? In den sunnitischen Gebieten hat sich eine heterogene Allianz gebildet: ISIS, irak. Baath-Partei (säkular), frühere irakische Offiziere; dabei ist ISIS der militärisch stärkste Teil.
Dazu finden Sie hier Details:Iraq: Signs of disagreement emerge between ISIS and the Baath
Der plötzliche und unerwartete Fall von Mossul war nur durch Verrat möglich, d.h. Offiziere in der irakischen Armee gaben den Befehl: „Soldaten macht, dass ihr wegkommt!“. Dies waren nur zum Teil Ex-Baath-Offiziere (s.o. es wurde sehr stark gesäubert), sondern mehrheitlich die Offiziere, die seit Jahren von den USA ausgebildet wurden. Das Szenario erinnert stark an den Fall von Tripolis, wo der Kommandant der Stadtzugänge zum Verrater wurde und die NATO „Rebellen“ einmarschierten. 

Und für die Taktik der gezielten und massenhaften Bestechung gibt es im benachbarten Kriegsschauplatz Syrien reichlich Belege:

West bribed Syrian officials to defectQatar offered Syrian ambassador $5.8mn for defection 

Auch die Türken war dabei sehr aktiv im Spiel; reichlich Kontakte zu des islamistischen Terroristen konnte man schließlich während des Krieges gegen Syrien knüpfen:

Israeli general says al Qaeda’s Syria fighters set up in Turkey Turkish officers take command of Syrian rebel brigades. Turkey Bans Boko Haram Amid Criticism for State Sponsoring Terrorism Erdogan’s Son Caught with Al-Qaeda Financier Ankara und die Dschihadisten
Und über Saudi Arabien muss kein weiteres Wort verloren werden: Weltweit gibt es keine islamistischen Terrorismus ohne Saudi Arabien. Allerdings gibt es auch kein Saudi-Arabien ohne die Patronage der USA. So schließt sich der Kreis. 

 

Warum jetzt der ISIS-Vormarsch

Seit mindestens einem Jahr ist den „Freunden Syriens“ bewusst: Alle bisherigen Versuche, den syrischen Staat zu zerstören, sind gescheitert. Da musste jetzt eine neue Aktion her. Irak war und ist das schwächste Glied in der Achse des Widerstands (Hamas-Hezbollah-Syrien-Irak-Iran) und wurde deshalb zum Abschuss freigegeben. Und jetzt warten die USA und ihre sehr willigen Helfer, wie sich das ganze entwickelt. 

 

Es geht jedoch um noch mehr

Neben dem Ziel ISIS zu stärken und dann gegen Syrien marschieren zu lassen, soll dem Iran damit eine Falle gestellt werden. Wie schon in der Ostukraine, wo die Lage gezielt eskaliert wird, damit Russland „endlich eingreift“ (als Pretext für Sanktionen und Terrorakte in Russland) soll auch Iran in den Krieg gelockt werden. Während es Russlands richtige Strategie ist, mit zusammengepressten Zähnen zuzusehen und zu warten (und zwar auf den Protest der Bevölkerung auch im Westen der Ukraine gegen die bereits beschlossenen Austerität-Spar-Maßnahmen), ist noch nicht klar, was Iran tun wird. 

 

Für die Strategie hilft der Blick nach Syrien
Hier mussten erst große Teile der sunnitischen Bevölkerung am eigenen Leib erfahren, was die „Rebellen“ unter Freiheit verstehen, bevor sie sich gegen diese wendeten. Erst auf dieser Grundlage waren und sind die militärischen Erfolge Syriens möglich. (Die Mainstreammedien der NATO-Staaten zeigen übrigens aus diesem Grund ganz bewusst keine Bilder und erst echt keine Hintergrundinformationen über den Krieg gegen die Zivilbevölkerung in der Ostukraine. Die Bilder würden die Bevölkerung jetzt schon auf die Barrikaden bringen.)
Dasselbe wird sich auch im Norden des Iraks, nur viel schneller, vollziehen – siehe obiger Artikel über die  Risse im Bündnis zwischen ISIS und Baath. Bis es soweit kommt, gilt es, das weitere Vordringen zu verhindern und Iran mit eigenen Bodentruppen rauszuhalten. Es bleibt die Zeit, u.a. mit Hilfe der Syrer die irakischen Sicherheitskräfte zu qualifizieren. 

 

Welche Perspektiven ergeben sich

Der Fall von Bagdad ist wohl 50/50 wahrscheinlich. Ein weiteres Vordringen in die schiitischen Gebiete liegt jedoch – außer klassischem Terror – bei 0 %. Es wird also eine Weile ein Hin und her an der Grenze der Siedlungsgebiete zwischen Sunni und Shia geben. In der Zwischenzeit haben sich ja die Kurden Kirkuk geschnappt. Da dieses Gebiet jedoch gemischt mit mehrheitlich Arabern  und Turk-Völkern ist, wird es dort sehr bald zu Terroranschlägen gegen die Kurden kommen – und das allein schon aufgrund der wahrscheinlich bald einsetzenden Frustration der ISIS, nicht weiter vordringen zu können.  

Was kann Syrien tun?

Nun, es tut schon was: SYRIAN AIR FORCE RULES IRAQ’S SKIES (Syrische Luftwaffe herrscht am irakischen Himmel)
In Abstimmung und auf Rechnung des Iraks fliegt Syrien Luftangriffe auf ISIS-Stellungen im Irak, da Irak kaum eine Luftwaffe hat. Israel hat die Lieferung von US-Kampfjets bisher verzögert. Weiterhin kann plausibel vermutet werden, dass der Iran Syrien bitten wird, Kontakt aufzunehmen mit der irakischen Baath – zwar waren beide Baath-Parteien zu Zeiten Saddam Husseins spinnefeind; aber beide verbindet Pan-Arabismus und Säkularität sowie die jetzt bald breiter werdende Erfahrung mit ISIS.

 

Gefahren

Die Gefahren der Entwicklung bestehen in einem möglichen Erstarken der ISIS, das wesentliche Geländegewinne in Syrien nach sich ziehen könnte. Zum anderen darin, dass Israel und USA ISIS als Vorwand nutzen, direkt zu intervenieren, wobei dann „zufällig“ die syrische Armee das Ziel wird und nur nebenbei ISIS.

 

Chancen

Da sich ohne Gesichtsverlust wirklich (?) niemand mehr auf die Seite der Terroristen stellen kann, wird die Unterstützung von Syrien und Irak akzeptiert. Das ermöglicht eine noch stärkere Unterstützung durch Iran und Russland. Interessant ist auch eine Entwicklung wie im spanischen Bürgerkrieg, als zehntausende Interbrigadisten die Republik unterstützt haben: Nach dem Angriff auf das armenische Kassab kamen zahlreiche armenische Freiwillige aus Armenien und der armenischen Diaspora. Es gibt bereits Tausende in den Reihen der Arab Nationalist Guards: „Arab Nationalist Guard“: Arab nationalists take up arms in the battle for Syria 

 

Ausblick

Die Förderung der islamistischen Terroristen als Machtinstrument (durch Saudiarabien, Türkei, Katar – im Auftrag der USA) wird erst ein Ende finden, wenn die Saat die diese Länder gesät haben, zu ihnen zurückehrt. Und da war der Mordanschlag auf das jüdische. Museum in Brüssel wohl erst der Anfang. (Kommentar vom 05. Juni 2014 um 20:42 von Andreu66Cameron nur gegen Rückreise?“ zur Tagesschau: „Wenn Syrien-Kämpfer nach Deutschland reisen.“)Also in Syrien dürfen sie mit Camerons Wohlwollen Christen ermorden und mit Folter zum Übertritt zum Islam zwingen, Alewiten töten und emanzipierte, moderne Frauen vergewaltigen und umbringen? Alles mit den Waffen, die Hollande und Obama liefern und mit tatkräftiger Hilfe der Türkei? Zum Problem wird es erst, wenn diese Mörder nach Europa zurückkehren? Der Krieg kehrt heim – Salafistischer Mörder im jüd. Museum 

 

Und hier eine Liste weiterer Informationen zu den Hintergründen:
The Intrigue Lying Behind Iraq’s Jihadist Uprising
Syrian army foils chemical attack on Damascus
The Cleansing of Iraq’s Christians Is Entering Its End Game
How ISIL came into existence?

……………..

Syrian Rebels Describe U.S.-Backed Training in Qatar

……………..

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/06/uberblick-der-vormarsch-der-isis-und.html

Kategorien:Geo Politik

Manuell Barroso wird Albanien besuchen um EU Gelder zustehlen

Juni 22, 2014 1 Kommentar

Wenn Albanien den EU Kandidaten Status erhält, kann die Demokratie Aufbau Mafia der EU im Jahr ca. 400 Millinen € stehlen, auch als Konjunktur Programm für kriminelle Clans und Familien, welche nur Klientel Wirtschafts und Nepotismus betreiben.

Also sitzen alle Lobbyisten und EU Gangster in den Start Löchern, inklusive der Deutschen Bank, um das Geld wie bei dem Balkan Stabilitäts Pakt zustehlen und den Aufbau Milliarden des Kosovo.

 Erhält nun Albanien den EU Kandidaten Status: Drug Raid Likely to Boost Albania’s EU Bid

Westerwelle machte es gerade wieder vor, wie der Diebstahl von Millionen Summen funktioniert mit seiner Westerwelle Foundation, welche natürlich Steuer finanziert ist, weil man Wirtschaft und Demokratie fördern will, aber nur Diebstahl und sich selber fördert, eine Art Vorbild und Lehr Funktion der Internationalen Mafia. Wenn Politiker etwas fördern wollen, steckt zu 100 % nur kriminelle Energie dahinter, weil es ein Schlagwort ist bei der Deutschen Aussen- Wirtschafts- und Entwicklungspolitik, welche längst jeden Mafia Clan der Welt überholt hat. Man kopiert das dreiste US Modell praktisch, wo die heutige US Botschafterin in Sofia, bis 2007 ebenso die übelsten Verbrecher Geschäfte der Amerikaner rund um die Bechtel Baufirma, den Munition Betrug mit der Gerdec Kathastrophe verantworlich organiserte. siehe wie das läuft bei den Amerikaner: Der Albanische Mafia Club: Michael Granoff : Lulzim Basha und Salih Berisha sind Freunde

Abgewählte Deutsche Ministerpräsidenten, Staatssekretäre und Minister reisen schnell nach Albanien, wegen privaten Geschäfte und um bestechliche Partner zufinden.

Nun reist Manuell Barroso nach Tirana, weil seine Amts Zeit abläuft und will nach Verkündigung des EU Kandidaten Status vor Ort kriminelle Partner finden, mit denen man möglichst hohe Förder Gelder unterschlagen kann. Ein normaler Vorgang der EU Leute, wie Günter Verheugen schon zeigte, der dann in der Ukraine mit Gernot Erler auftaucht, womit schon Alles gesagt ist, warum die Ukraine destabilisiert wird. Gute Geschäfte, funktionieren nur in zerstörten Staaten oder „faile States“.

Manuell Barroso, ist direkt Mitglied in der Griechischen Mafia mit Spiro Lastis, ebenso mit der grossen Betrugs Bank: Deutsche Bank (erwartet werden weitere 13 Milliarden € Bußgelder wegen Betrugs Geschäften) . Einer er üblesten Gestalten, welche die EU mit einer Hirnlosen Politik ruinierte, den Apparat mit extrem dummen und korrupten Gestalten überall aufblähte. Gestalt der Privatisierungs Mafia, der Lobbyisten Banden und verantworlich für einen Apparat der schon lange nicht mehr funktioniert.

Die von niemanden gewählten EU Ratten schweigen zum Abhör Skandal: Herman Van Rompuy, José Manuel Barroso, Catherine Ashton

Der korrupte EU Kommission Präsident Barroso, will Bulgarien erpressen, wegen der South Stream Pipeline

barrouso_2713102b

Presidenti i KE, Barroso, viziton Shqipërinë pas vendimit për statusin



Presidenti i Komisionit Europian, Jose Manuel Barroso, pritet që të vizitojë së shpejti Shqipërinë. Sipas A1 Report, i cili u referohet burimeve në Komisionin Europian, Barroso do të vijë në Tiranë në fund të qershorit. Vizita e presidentit të KE vjen në momentin kur BE-ja do të…
Kategorien:Allgemein