Startseite > Ex-Kommunistische Länder > Im Sturz Flug bergab: Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel unterzeichnet

Im Sturz Flug bergab: Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel unterzeichnet

Hirnlos und ohne System agieren die EU Spinner: Alles für private Profite der Gangster, welche alle reich werden wollen durch Privatisierung: Gernot Erler, Günter Verheugen sind natürlich auch vor Ort, denn man arbeitet nur mit kriminellen Partner am einfachsten in diesem Steinmeier System. Typisch Barosso, Vertreter der Banken Mafia und von Milliardären, die ihre Gelder in Sicherheit bringen wollen: Gross Gangstern in Griechenland, mit Landraub, Geldwäsche, Betrug ohne Ende. Landraub in AFrika, kein Problem bei dieser faschisten EU.

Ethnische Säuberungen werden durch die Faschisten in Kiew, welche niemand gewählt hat, geplant: Politik der EU inzwischen, was wie die Geschichte zeigt, zu einem enormen Wirtschafts Zusammenbruch und Niedergang führen wird.

Ein paar Tage später bezeichnete Premierminister Arseniy Yatsenyuk die Verteidiger des Föderalismus in den östlichen Regionen der Ukraine als „Untermenschen“. Wahl Fälschungen sind für die EU inzwischen Standard Politik, mit Kriminellen: Es gibt die schlimme Videos aus dem Parlament wie lächerlich Gestalten herumlaufen und Pseudo Leuten, die keine Abgeordneten sind, das Doppel Wählen erklären.

Einmalig in der Welt, das ein Regierungs Chef (der sich selbst ernannt hat im Auftrage von Steinmeier und den EU-NATO Banden der Victory Nuland) zu Ethnischen Säuberungen in der Ukraine aufruft auf der Regierungs Website: 

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2014/06/fd75f-___abstimmen.jpg

Wenn der EU und US finanzierte Verbrecher im Parlament abstimmt sieht das bei Arseniy Yatsenyuk  so aus. Videos zeigen noch viel schlimmere Zustände, wo Parlaments Abgeordnenten die Ausweise mit Gewalt abgenommen wurden und der Zutritt zum Parlament verwehrt wurde.

JPEG - 21.4 kB
Quelle : Ukrainische Botschaft in den USA, 15. Juni 2014.

Die amerikanischen Schutzherren des Regimes von Kiew enthielten sich nicht nur der Verurteilung der empörenden Bemerkungen von Jazenjuk, sie nahmen offen seine Verteidigung, indem sie durch die Sprecherin des Außenministeriums Jen Psaki erklären ließen, entgegen aller Wahrheit, „dass er nicht aufgegeben habe, eine friedliche Lösung vorzuschlagen“ [1]. Die Land-Agentur des ukrainischen Staates ließ noch beunruhigendere Bemerkungen durchsickern, was darauf hindeutet, dass eine wirkliche ethnische Säuberung folgen würde.

Britischer Reporter entlarvt Propagandalügen über die Ukraine, der EU, NATO und USA

Franz Walter Steinmeier in Katar, im Auftrage krimineller Deutscher Firmen für Geschäfte der Terroristen Finanzierung

Die Ganoven Bande, wo praktisch niemand je gewählt wurde! Alles installierte US und EU hörige Gangster und Ja-Sager. Mit der Ukraine wird es im Sturzflug nun bergab gegen, und identisch wie das Desaster im Kosovo, Afghanistan und dem Irak vorher gesagt wurde, wird es mit der Ukraine passieren. Die Medien gibt es nicht mehr. Alle unliebsamen Medien und Journalisten werden entfernt.

Billge Banditen der Privatisierung und des Aufbau Betruges, haben die Fäden in der Hand, denn so kann man Milliarden stehlen, in Camorra ähnlichen Zuständen der Ukraine, der EU und US Zirkel.

 

Politik

Wirtschaftsteil des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel unterzeichnet

Thema: Kiew setzt EU-Assoziierungsverhandlungen aus

José Manuel Barroso, Pjotr Poroschenko und Herman Van Rompuy

13:21 27/06/2014
BRÜSSEL, 27. Juni (RIA Novosti).

Die Ukraine und die EU haben am Freitag beim EU-Gipfel in Brüssel den wirtschaftlichen Teil des Assoziierungsabkommens unterzeichnet, der die Bildung einer gemeinsamen Wirtschaftszone vorsieht.

Das Dokument signierten EU-Kommissionschef José Manuel Barroso, EU-Ratschef Herman Van Rompuy und der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko.
Nach dem Tag der Unabhängigkeit sei es der wichtigste Tag für die Ukraine, so Poroschenko zum Abschluss des letzten Teils des Assoziierungsabkommens mit der EU, dessen politischer Teil im März unterzeichnet wurde.

Das Assoziierungsabkommen gelte auch für die Halbinsel Krim, die nach dem März-Referendum Russland beigetreten ist, betonte er.

Im November 2013 hatte das damalige ukrainische Kabinett das bereits ausverhandelte Assoziierungsabkommen mit der EU nur wenige Tage vor der Unterzeichnung auf Eis gelegt. Als Gründe dafür wurden eine daraus resultierende erhebliche Verringerung des Warenumsatzes mit den wichtigsten Partnern der Ukraine  (Russland und die GUS-Staaten), eine komplizierte Wirtschaftslage sowie die Kosten, die sich für Kiew nach dem Abschluss des Abkommens ergeben können, genannt.

Nach dem Februarumsturz in der Ukraine trafen die Staats- und Regierungschefs der EU die Entscheidung, das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine in zwei Teile zu zerlegen.

Ukraine – Verhaltensregeln für Journalisten

von Freeman am , unter , , | Kommentare (10)
Von: Chefredaktion An: Alle Mitarbeiter die Berichte über die Ukraine schreiben. Folgende Regeln sind beim Verfassen von Artikeln unbedingt einzuhalten: 1. Präsident Putin muss bei jeder Gelegenheit mit Hitler und Stalin verglichen werden. Russland muss als „Putins-Reich“ bezeichnet werden, das nur aus Repression, Korruption und Misswirtschaft besteht. 2. In der…
Die verrückten Spinner der EU, USA, NATO haben nicht die Geschichte studiert!

Nato-Chef begrüßt EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine, Moldawien und Georgien

16:32   27/06/2014   Nato-Chef begrüßt EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine, Moldawien und GeorgienDer Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen hat die Unterzeichnung der Assoziierungsabkommen zwischen den früheren Sowjetrepubliken Georgien, Moldawien und Ukraine und der EU begrüßt.

 

EU besiegelt den Zerfall der Ukraine

 

1 Vote

 

01 teaser - ukraine zerfall

Die Ukraine hat den wirtschaftlichen Teil des Assoziierungsabkommens mit der EU unterzeichnet, ebenso ist Georgien und Moldawien dem risikoreichen Pakt beigetreten. Das Dokument enthält 31 Unterschriften, der Ukraine, alle 28 EU-Mitgliedsstaaten, wie auch die des Präsidenten Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Das Abkommen wird erst in Kraft treten, wenn es von jedem nationalen Parlament in der EU ratifiziert ist. Die wird voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein.

Die von den westlichen Medien in den letzten Tagen publizierte Waffenruhe ist eine Farce. Es wird nicht über die weiterhin andauernden Angriffe der Kiewer Junta gegen die eigene Zivilbevölkerung berichtet. Damit soll beim Publikum der Eindruck erweckt werden, dass Poroschenko stets um Frieden bemüht ist und alle Gewalt nur von den russischen „Separatisten“ geht, welche nur für Geld kämpfen. In Wahrheit ist es genau umgekehrt. Wer nicht für das EU Abkommen ist wird kurzerhand mit Gewalt aus Kiew militärisch umerzogen.

https://www.youtube.com/watch?v=oRUl3aJK-m8

 

……………………

http://independent24.wordpress.com/2014/06/27/eu-besiegelt-den-zerfall-der-ukraine/

Anatoly Gritsenko (Still from YouTube video) Putin ‚would be killed‘ if he came to Kiev, Ukraine parliament deputy says on TV
A Verkhovna Rada deputy who is also an ex-defense minister of Ukraine, said during a prime time talk-show that the country’s “patriots” would be justified “to kill” Russian President Vladimir Putin if he came to Kiev. 215

Mit dem US bezahlten Gangster organisierte im Solde des CIA Frank Walter Steinmeier den Putsch in Kiew: Der Polnische Aussenminister: Radoslaw Sikorski

The current leader of the Polish parliament (Sejm) is former Foreign and Defense Minister Radoslaw Sikorski, a former U.S. resident and British citizen. Sikorski is married to the neocon columnist Anne Applebaum, a member of the editorial board of The Washington Post. Sikorski served as a fellow of the neocon American Enterprise Institute (AEI), which provides employment for a number of anti-Russian warhawks, including Fred Kagan, brother-in-law of the foul-mouthed Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs Victoria Nuland. Lynne Cheney, wife of former Vice President Dick Cheney, and former U.S. ambassador to the United Nations John Bolton also serve as AEI fellows. Sikorski is also a close friend of neocon media mogul Rupert Murdoch. Sikorski has been at the forefront of calling for increased European Union sanctions against Russia and the further expansion of NATO to the east.

  1. opuro
    Juni 27, 2014 um 4:00 pm

    Deutsche Exporte nach Russland stark rückläufig – Ost-Ausschuss
    Deutsche Exporte nach Russland stark rückläufig – Ost-Ausschuss

    Deutsche Exporte nach Russland stark rückläufig – Ost-Ausschuss
    © Flickr/ tjuel
    16:12 27/06/2014
    BERLIN, 27. Juni (RIA Novosti).
    mehr zum Thema

    Petersburger Wirtschaftsforum: Europäische Unternehmer für stabile Beziehungen mit Russland
    Putin: Deutschland gehört zu wichtigsten Partnern Russlands bei Friedensfestigung
    Deutsche Unternehmer über Sanktionen gegen Russland skeptisch – Umfrage
    Bundesregierung blockiert Ausfuhr von Rüstungsgütern nach Russland

    Deutschlands Ausfuhren nach Russland sind im Zeitraum Januar bis April des laufenden Jahres um 14 Prozent und in die Ukraine um 31 Prozent gesunken, teilte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, am Freitag in Berlin bei der Vorstellung der jüngsten Erhebung seines Gremiums mit.

    Die deutschen Exporte in die Ukraine gingen „in den ersten vier Monaten 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent zurück. Die deutsche Wirtschaft ging hier im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Exportvolumen von über 500 Millionen Euro verloren“, heißt es in einer Mitteilung des Ost-Ausschuss auf dessen Internetseite.

    Wirtschaftlich noch gravierender ist der Rückgang der Exporte nach Russland um 14 Prozent oder umgerechnet 1,7 Milliarden Euro im selben Zeitraum. „Dieser Exporteinbruch gefährdet in Deutschland aufs Jahr gerechnet 25.000 Arbeitsplätze“, so Cordes.

    Die Schlussfolgerung liege auf der Hand: Man müsse alles tun, um die Lage in der Region zu stabilisieren, betonte er.

  2. opuro
    Juni 27, 2014 um 4:38 pm

    Merkel nach der Unterzeichung des EU-Nazi-Paktes am 21.3.2014:
    „Es ist die Einigung auf eine gemeinsame Wertebasis – auf Demokratie,
    Menschenrechte, auf Rechtsstaatlichkeit. Es ist auch ein Zeichen der
    Solidarität.“(ab 2:25)
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2118542/heute-nacht-vom-
    21.-Maerz-2014#/beitrag/video/2118542/heute-nacht-vom-21.-Maerz-2014

    Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei:
    „Expertengespräch „Parlamentswahl 2012“, 24. Februar 2012, in
    Kooperation mit dem National Democratic Institute (NDI) und dem
    International Repu- blican Institute (IRI)
    Im Februar 2012 fand ein Expertengespräch in Kooperation mit dem NDI
    und IRI statt, zu dem die Parteivorsitzenden aller
    Oppositionsparteien einge- laden wurden, noch bevor sich die
    Vereinigte Opposition herausgebildet hatte, um gemeinsam über die
    Zukunft der ukrainischen Opposition spre- chen zu können. Aus diesem
    Grunde einigten sich die Leiter der Auslands- büros der KAS, des NDI
    und des IRI darauf, auch den Parteivorsitzenden der Partei „Swoboda“,
    Oleh Tjahnybok, einzuladen, um alle Oppositions- parteien zu einem
    Gespräch versammeln zu können. Hierfür fielen für Oleh Tjahnybok
    Verpflegungskosten von ca. 45 Euro an.

    Des Weiteren hat die Deutsche Gesellschaft für Internationale
    Zusammen- arbeit (GIZ) GmbH für die zuständigen Ausschüsse des
    ukrainischen Parla- ments, in welchen auch Abgeordnete der Partei
    „Swoboda“ vertreten sind, Studienreisen nach Deutschland im Rahmen
    des vom BMZ aus Bundesmit- teln geförderten Projektes „Aufbau von
    Verwaltungskapazitäten im Bereich öffentliche Finanzen“ organisiert,
    an denen folgende Swoboda-Abgeordnete teilnahmen“
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714603.pdf

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: