Archiv

Archive for Juli 17, 2014

Lügen Show über den Einsatz der Gruppe des Oberst Schneider in der Ukraine beim WDR

Juli 17, 2014 3 Kommentare

Die Prominenz der US Journalisten, über die identischen Medien Lügen wie beim Irak Krieg. Die selbsen Revoler Blätter wie die New York Timea, Murdoch Presse machen erneut mit.

suuuu.si

The evidence confirms that MH17′s flight path on July 17th was NOT the usual approved flight path. Who was behind this changed flight path which spearheaded the aircraft into the war zone, resulting in 298 deaths?

The U.S. Mainstream Media Black Hole and the Danger of False NarrativeThe U.S. Mainstream Media Black Hole and the Danger of False NarrativeLike a decade ago with Iraq, Official Washington’s pundits and pols are locked shoulder-to-shoulder in a phalanx of misguided consensus on Ukraine, presenting a false narrative that is taking U.S. policy into dangerous directions. The American people got a … Pro-War and Pro-Empire: Media’s Reporting on Ukraine as Terrible as It Was on IraqPro-War and Pro-Empire: Media’s Reporting on Ukraine as Terrible as It Was on IraqAfter Giving Mea Culpas for Horrible Iraq Coverage, Media Does the Exact Same Thing On Ukraine We noted last year that – despite all of the mea culpas for horrible Iraq coverage – the American media was  doing the …

Jetzt wird natürlich nur noch Unfug verbreitet, über diese Spionage Operation, für die Nazi Verbrecher Banden in Kiew:

Weder eine OSCE Mission, noch eine andere Mission, weil man dann nur in Uniform herumlaufen hätte dürfen. Wahrscheinlich war Frau von Leyen die Auftraggeberin, obwohl sie keine Authorisierung für sowas hat, aber auch der Auftraggeber wird bis heute vertuscht.

WDR “Neugier genügt” 8.7.2014 Interview mit Oberst Axel Schneider

 

Die Vorgeschichte:

Die OSCE Mission in der Ukraine und die Festnahme der Gruppe mit Oberst Axel Schneider

Das Gestotter der zurechtgelegten Geschichte, die Sorgfalt mit der jedes Wort abgewogen wird, entlarvt hier auch rein formell den inhaltlichen Lügner. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass man das Gelände inspizierte, um gemeinsam mit den ukrainischen Kameraden die Anwesenheit von Separatisten zu überprüfen und potentielles Aufmarschgelände für das ukrainische Militär zu sondieren. Es ging also ganz offensichtlich nicht um vertrauensbildende Maßnahmen, wie sie nach dem Wiener Dokument vorgesehen sind, sondern um Spionage und militärische Beratung.

Die vollkommen unqualifizierte Moderatorin des Staatsfunks fragt in keinster Weise nach. Ihr geht es ausschließlich um den menschelnden und emotionalisierenden Effekt der sogenannten “Geiselnahme” und der Dämonisierung der Separatisten als Kriminelle.

 

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/07/08/wdr-marchenstunde-mit-bundeswehrspion-axel-schneider/

Einer der wenigen Politiker der seit Jahren die Fakten und Realitäten bringt: Willy Wimmer

 

Alarmstufe Rot

Ein Gastkommentar des ehemaligen verteidigungspolitischen Sprechers der CDU/CSU und Ex-Vizepräsidenten der OSZE zum Ukraine-Konflikt

SPIEGEL: ‘Offenbar’ungs-Journalismus