Startseite > Allgemein > Die alten US finanzierten Tschetschenien Terroristen werden erneut von den USA reaktiviert für Gemetzel im Irak und Syrien

Die alten US finanzierten Tschetschenien Terroristen werden erneut von den USA reaktiviert für Gemetzel im Irak und Syrien

Die Ukraine Nazi Verbrecherin des US Department of State: Victory Nuland, ist die Ehefrau des Robert Kagan, einem Ober NeoCon, welche Weltweit Kriege inzenieren mit Kriminellen und Terroristen. Uralte Verbindungen werden heute reaktiviert, wie in einem Weltweiten US finanzierten Terrorismus Reise Zirkus, dem auch der einstmal bluehende Staat Libyen zum Opfer fiel. Tschetschenien und seine Terroristen, wurde auch in den Albaner Bergen ausgebildet, vor ueber 20 Jahren! Rueckblick: Hofschranze Friedbert Pflueger, mischt auch mit, wie vor 20 Jahren.

Richard Perle und Stephen Solarz, die beide in Sibels Schurken-Galerie vertreten sind, sich mit anderen führenden Neocon-Leuchten wie Elliott Abrams, Kenneth Adelman, Frank Gaffney, Michael Ledeen, James Woolsey und Morton Abramowitz zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, die sich

American Committee for Peace in Chechnya (ACPC)(Amerikanisches Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte.

Wieder ein False Flag Giftgaseinsatz

von Freeman am Donnerstag, 22. August 2013 , unter | Kommentare (18)

Wer nimmt am „islamischen Emirat“ teil?

Während die westliche Öffentlichkeit mit Informationen über die Bildung einer sogenannten internationalen Koalition zur Bekämpfung des „islamischen Emirats“ überschwemmt wird, ändert sich dieses unauffällig in seiner Form. Seine wichtigsten Offiziere sind bereits nicht mehr Araber, sondern Georgier und Chinesen. Für Thierry Meyssan zeigt diese Wende, dass die NATO in Kürze das „islamische Emirat“ in Russland und China einsetzen will. Daher müssen diese beiden Länder jetzt gegen die Dschihadisten eingreifen, bevor sie zurückkommen und Chaos in ihrem Herkunftsland verbreiten.

| Bejrút (Libanon) | 22. September 2014

+
JPEG - 10.6 kB

Das „islamische Emirat“ hat zuerst seinen arabischen Ursprung angegeben. Diese Organisation ist aus „Al-Kaida im Irak“ hervorgegangen, die nicht die amerikanischen Invasoren bekämpfte, sondern die irakischen Schiiten. Sie wurde das „Islamische Emirat im Irak“, dann das „Islamische Emirat im Irak und in der Levante“. Im Oktober 2007 beschlagnahmte die US-Armee in Sindschar ungefähr 606 Karteikarten von ausländischen Mitgliedern dieser Organisation. Sie wurden von Experten der Militär-Akademie West Point ausgesondert und geprüft.

Einige Tage jedoch nach dieser Beschlagnahmung sagte der Emir al-Baghdadi, dass seine Organisation nur 200 Kämpfer habe und sie alle Iraker wären. Diese Lüge ist mit der, anderer terroristischer Organisationen in Syrien vergleichbar, die behaupten, nur vorübergehend Fremde zu zählen, obwohl die syrische arabische Armee schätzt, dass mindestens 250.000 ausländische Dschihadisten in den letzten drei Jahren in Syrien gekämpft hätten. Darüber hinaus behauptet jetzt der Kalif Ibrahim (neuer Name des Emir al-Baghdadi), dass seine Organisation weitgehend aus Ausländern bestünde, dass das syrische Gebiet nicht mehr für die Syrer sei und das irakische Territorium nicht mehr für die Iraker, aber dass sie für die Dschihad-Kämpfer seien.

Laut der beschlagnahmten Unterlagen in Sindschar wären 41 % der ausländischen Terroristen, Mitglieder des „Islamischen Emirats im Irak“, saudischer Nationalität, 18,8 % wären Libyer und nur 8,2 % Syrer. Wenn man diese Zahlen mit der Bevölkerung von den betreffenden Ländern vergleicht, hat die libysche Bevölkerung proportional zweimal mehr Kämpfer als Saudi Arabien und 5-mal mehr als die von Syrien erstellt.

Was die syrischen Dschihadisten betrifft, war ihr Ursprung über das ganze Land verteilt, aber 34, 3 % kamen aus der Stadt Deir-Ez-Zor, die seit dem Rückzug des „Islamischen Emirats“ aus Raqqa die Hauptstadt des Kalifats geworden ist.

In Syrien hat Deir-Ez-Zor die Besonderheit, vor allem von sunnitischen, in Stämmen organisierten Arabern und kurdischen und armenischen Minderheiten bewohnt zu sein. Nun gelang es den Vereinigten Staaten bisher nur Afghanistan, Irak und Libyen zu zerstören, d.h. Länder, in denen die Bevölkerung in Stämmen organisiert ist. Sie scheiterten jedoch überall anderswo. Aus dieser Sicht können insbesondere Deir-Ez-Zor und der ganze Nordosten von Syrien daher möglicherweise erobert werden, nicht aber der Rest des Landes, wie man es seit drei Jahren sieht.

JPEG - 21.7 kB
Tarkhan Batirashvili, Feldwebel des georgischen Militärgeheimdienstes, wurde einer der Anführer des „Islamischen Emirats“ unter dem Namen Abu Omar al-Shishani.

Seit zwei Wochen wirkt sich eine Säuberungsaktion auf Offiziere aus dem Maghreb aus. So wurden die Tunesier, die den militärischen Flughafen in Raqqa am 25. August eingenommen hatten, wegen Ungehorsam verhaftet, und von ihren Vorgesetzten hingerichtet. Das „Islamische Emirat“ beabsichtigt, an ihre Stelle seine arabischen Kämpfer zu setzen und tschetschenische Offiziere, die freundlicherweise durch die georgischen Geheimdienste zur Verfügung gestellt wurden, zu fördern.

JPEG - 31 kB
Abu Anisah al-Khazakhi, der erste chinesische im Kampf gefallene Dschihadist des „Islamischen Emirats“ (im Zentrum des Fotos) war nicht Uigur, sondern Kasack.

Eine andere Kategorie von Dschihadisten erscheint: die Chinesen. Seit Juni transportierten die Vereinigten Staaten und die Türkei Hunderte von chinesischen Kämpfern und ihre Familien in den Nordosten von Syrien. Einige von ihnen wurden sofort Offiziere. Diese sind vor allem Uiguren, Chinesen aus der Volksrepublik China, aber sunnitische Muslime und von türkischer Sprache.

Daher ist klar, dass letztlich das „islamische Emirat“ seine Aktivitäten auf Russland und China erweitern wird, dass diese beiden Länder das endgültige Ziel sind.

Wir werden sicher eine neue Mitteilungskampagne von der NATO erleben: ihre Luftstreitkräfte werden die Dschihadisten aus dem Irak vertreiben und sie in Deir Ez-Zor sesshaft werden lassen. Die CIA wird den „revolutionären syrischen Gemäßigten“ (SIC!), die dann ihr Wappen ändern werden, Geld, Waffen, Munition und Informationen zukommen lassen und sie werden sie unter der Flagge des „Islamischen Emirats“, wie es seit Mai 2013 der Fall ist, verwenden.

JPEG - 26.5 kB
John McCain und der Generalstab der freien syrischen Armee. Im Vordergrund Links, Ibrahim al-Badri, mit dem der Senator diskutiert. Kurz dahinter, Brigadegeneral Salim Idriss (mit Brille)………………..
http://www.voltairenet.org/article185366.html

War crime and World Terrorist: Richard Perle: General of the Bosnia terrorist army

Die Bosnische Terroristen Armee, ebenso finanziert von Yassin Kadi, der Recep Erdogan ebenso finanzierte, wie heute mit der Familie Recep Erdogan die Terroristen in Syrien und dem Irak.

Alzheimer und der Terroristen Pyschopat John McCain, ist in der Ukraine bei den NATO Lakaien

1 Votes

Ukraine: Erpresser geben niemals Ruhe.

John McCain wird die Meinung gesagt und er reagiert wie eine Puppe

McCain, Merkel und Bertelsmann dressieren Klitschko
Wenn Wahlen im imperialistischen Herrschaftsbereich etwas ändern würden, wären sie verboten. Durchkreuzen die frei gewählten Parlamentarier gar die Pläne des Imperiums – wie im Falle der Ukraine – werden sie von den Muster-Demokraten der westlichen Hegemonialmächte brachial erpresst (gleich ob von der EU- und-SPD-Großklappe Schulz oder dem Oberspitzel Obama) und bekämpft. Als gängige Methode des neuen Jahrhunderts wird stets ein blutiger Stellvertreter-Krieg („Bürgerkrieg“)

Klitschko und John McCain

vom Zaun gebrochen, dessen Blutzoll die Afghanen, Georgier, Jugoslawen, Libyer, Syrer und – wenn es nicht anders geht – Ukrainer zahlen. Wie dumm muss man sein, nicht zu begreifen was deren Zweck ist, wenn Merkels Rummel-Boxer und der Terroristenfreund McCain zusammen in Kiew auftauchen?
Blutspur der Marionetten
 
McCain in Georgien
Der Gaukler und Lügner Gorbatschow hatte einst die UdSSR dem Imperium ausgeliefert, Jelzin ihre Wirtschaft den Kriminellen wie dem Bush-Freund Chodorkowski. Gorbatschow und Chodorkowski werden vom Imperium bis zum Erbrechen gehypt, Putin bekämpft. Denn Putin konnte den Ausverkauf Russlands stoppen. In der Ukraine wurden seltsame US-EU-Marionetten wie die verurteilte Wirtschaftskriminelle Timoschenko in den Fahrersitz gehievt. Als sie vom Volk in demokratischen Wahlen in die Wüste geschickt wurden und sich die Ukrainer einen Präsidenten mit Distanz zum Imperium wählten, der nicht auf der Payroll der US-hörigen EU stand, wurden die bekannten Register der „Freiheit“ und „Demokratie“ gezogen. Natürlich ist die Wut beim über den Segen der EU getäuschten Plebejer groß, dass die Mehrzahl der Ukrainer nicht dem Westen folgt. Also auf die Barrikaden. Demokratie ist, wenn man tut was die Total-Schnüffler, Drohen-Killer und Guantánamo-Machthaber in Washington wollen. So wie die Duckmäuser der Merkel-Gang
Verschwörungspraktiker auf dem Maidan
Wahlen und Parlamentsbeschlüsse sind in den Augen der selbsternannten West-Demokraten nur akzeptabel, wenn sie ihren Vorgaben, d. h. dem Mammon folgen.
Souveräne Entscheidungen der ukrainischen Eingeborenen werden nicht akzeptiert. So demokratisch sind Ashton, MCain und Nuland nun auch wieder nicht. Wer sich da nicht alles in Kiew eingeschlichen hat! Von der undemokratischen Kunstfigur Ashton über McCain bis hin zum Merkel-und-Kohl-Kumpel Bertelsmann-Brok oder Mövenpick-Westerwelle der keine Hemmung hatte – gemeinsam mit Killary Clinton – anti-syrische Terroristen in Berlin zu verstecken und zu schulen. Regimekritiker in der Ukraine werden vom Westen gefeiert, im eigenen Land werden sie als Verschwörungstheoretiker beschimpft.
Erpresser schiessen auch
Bleibt abzuwarten, ob in der Ukraine sich die EU-Show mit Feuerwasser und Perlen durchsetzt  oder die nationale Souveränität und gesunder Menschenverstand.
Zwei Dinge stehen jedoch fest: Wer McCain zum Freund hat oder die EU/USA-Luftkrieger von Libyen, die Terroristenführer von Syrien oder die Drohen-Killer von Pakistan und Jemen, die rotzfrech etwas von Freiheit säuseln, kann nicht erwarten ernst genommen zu werden.
Und zweitens: Die anti-ukrainischen/anti-russischen Kräfte (euphemistische ARD-Phrase „pro-europäisch“) werden – wie alle Erpresser – mit keiner „Reform“, mit keinen Zugeständnissen zufrieden zu stellen sein. Die ukrainische Regierung und das gewählte Parlament (unterschichtenkonforme Propaganda-Phrase „Janukowitsch“) könnte ihnen anbieten was immer sie wollen; für die USA-NATO-EU ist allein  der Fall der Ukraine an den Westen das Kriegsziel. Imperialismus ist die aggressivste Phase des Kapitalismus. Raymond Chandler glaubte noch Erpresser schießen nicht; heute wissen wir, sie tun es
 
McCain im Irak
 
McCain In Libyen
 
McCain mit Terroristen in Syrien
 
McCain in der Ukraine
Ergänzung:
Nach eigenen Angaben hat Klitschkos UDAR drei internationale Partner:
Merkels CDU, IRI (international Republican Institute) und NDI (National Democratic Institute). IRI (gehört zur NED) und NDI sind Einrichtungen der US-Regierung und von ihr bezahlt. (Budget im dreistelligen Millionen-$-Bereich). Vorsitzende sind McCain und Madleine Albright, die der US-Aussenpolitik beim völkerechtswidrigen Bombardement Jugoslawiens und dem herbeigelogenen Krieg gegen den Irak vorstand.Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Putschversuch in der Ukraine 
Westen mischt in Kiew mit

ARD beschönigt Putsch in der Ukraine
In Kiew geben die Neonazis den Ton an
Die Kräfte hinter der Eskalation
Klitschos Auftraggeber
Timoschenko – die Gauklerin
Klitschkos UDAR – eine CDU-Erfindung

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/01/ukraine-erpresser-geben-niemals-ruhe.html

Bei der Albaner Mafia

Group tied to al-Qaida backs McCain for president

ELECTION 2008
Group tied to al-Qaida backs McCain for prez
‘They will do all they can to turn Kosovo into a jihadist camp in the heart of Europe’


Posted: March 02, 2008
9:07 pm Eastern

From right to left: Arslan Cekaj, Agim Alickaj, Senator John McCain, Joe DioGuardi, Zef Balaj, Shirley Cloyes DioGuardi, Fedor Miroshnichenko, and Andre Alishentsev

Most criminals of the world:

John McCain (2009)

http://www.aacl.com/email_blast/John_McCain.htm

US Ambassador Jeffrey Feltman – Prinz Bandar Plan, um Syrien ins Steinzeit Alter zubomben

Die Giftgas Terrroristen der USA und der NATO: von Richard Perle, Yassin Kadi, Jeffrey Feltman, Prinz Bandar bis Obama in Syrien

Die USA und ihr Partner: Prinz Bandar: Gift Gas für Saddam und nun nach Syrien

John McCain ist sowieso bei jedem kriminellen Mist dabei.

Yassin Kadi
Yassin Kadi, der Haupt Organisierer des Drogen und waffen Handels für Terroristen.

John McCain, Conductor of the “Arab Spring” and the Caliph – by Thierry Meyssan
 Part of channel(s): Iraq (current event), Syria (current event)


Are Barack Obama and John McCain political opponents as they
claim, or are they working together on the imperialist strategy of their
country? …………..

The Illegal Trip to Syria, April 2013
In May 2013, Senator John McCain made his way illegally to near Idleb in Syria via Turkey to meet with leaders of the “armed opposition”. His trip was not made public until his return to Washington. [6]
This movement was organized by the Syrian Emergency Task Force, which, contrary to its title, is a Zionist Organization led by a Palestinian employee of AIPAC [7]
John McCain in Syria. In the foreground at right is the director of the Syrian Emergency Task Force. In the doorway, center, Mohammad Nour. In photographs released at that time, one noticed the presence of Mohammad Nour, a spokesman for the Northern Storm Brigade (of the Al-Nosra Front, that is to say, al-Qaeda in Syria), who kidnapped and held 11 Lebanese Shiite pilgrims in Azaz. [8] Asked about his proximity to al-Qaeda kidnappers, the Senator claimed not to know Mohammad Nour who would have invited himself into this photo.
The affair made a great noise and the families of the abducted pilgrims lodged a complaint before the Lebanese judiciary against Senator McCain for complicity in kidnapping. Ultimately, an agreement was reached and the pilgrims were released.
Let’s suppose that Senator McCain had told the truth and that he was abused by Mohammad Nour. The object of his illegal trip to Syria was to meet the chiefs of staff of the Free Syrian Army. According to him, the organization was composed “exclusively of Syrians” fighting for “their freedom” against the “Alouite dictatorship” (sic). The tour organizers published this photograph to attest to the meeting.
John McCain and the heads of the Free Syrian Army. In the left foreground, Ibrahim al-Badri, with which the Senator is talking. Next, Brigadier General Salim Idris (with glasses). If we can see Brigadier General Idriss Salem, head of the Free Syrian Army, one can also see Ibrahim al-Badri (foreground on the left) with whom the senator is talking. Back from the surprise trip, John McCain claimed that all those responsible for the Free Syrian Army were “moderates who can be trusted” (sic).

However, since October 4, 2011, Ibrahim al-Badri (also known as Abu Du’a) was on the list of the five terrorists most wanted by the United States (Rewards for Justice). A premium of up to $ 10 million was offered to anyone who would assist in his capture. [9] The next day, October 5, 2011, Ibrahim al-Badri was included in the list of the Sanctions Committee of the UN as a member of Al Qaeda. [10]
In addition, a month before receiving Senator McCain, Ibrahim al-Badri, known under his nom de guerre as Abu Bakr al-Baghdadi, created the Islamic State in Iraq and the Levant (ÉIIL) – all the while still belonging to the staff of the very “moderate” Free Syrian Army. He claimed as his own the attack on the Taj and Abu Ghraib prisons in Iraq, from which he helped between 500 and 1,000 jihadists escape who then joined his organization. This attack was coordinated with other almost simultaneous operations in eight other countries. Each time, the escapees joined the jihadist organizations fighting in Syria. This case is so strange that Interpol issued a note and requested the assistance of the 190 member countries. [11]
……………………….

Read more at http://www.liveleak.com/view?i=ddb_1408372571#82hkzpcMULi8o2Zr.99

September 21, 2013
2 Votes

Im Gefolge einer kriminellen Terror Politik der NATO, USA erscheint immer der hoch korrupte John McCain, direkt von der Albaner Mafia fiananziert, deren Terroristen Kommandos der KLA schon eine Legende sind im Internationalen Drogen und Terror Handel rund um den Gangster Frank Wisner und Co.. Die Iran Contra Affaere von damals, bis heute die selben Akteure immer mit Kriminellen und Terroristen unterwegs: von Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Libyen und dem Irak mit den MEK Terroristen.

Yassin Kadi, der Bin Laden Financier und die Albaner UCK – KLA Terroristen

kla-atrocities.jpg

John McCain Terroristen Banden aus dem Kosovo

Xhavit Halili, Xhaferi, und Berisha, hatten ein Treffen in 1998, wie hier dokumentiert. Man kannte sich bestens.

fatosklosibinladen0002hr0.jpg

Albanian Secret Service Chief Fatos Klosi in 16.5.1998 in der �Albania� durch den Albanischen Geheimdienst Chef Fatos Klosi: KLA (UCK) is financed by Bin Laden

Xhavit Halili, Hashim Thaci und die Fatos Nano und Berisha Mafia

Hitlers Gross Albanien – Joseph J. DioGuardio und der AACL


November 1988. DioGuardi with President Regan, Congressman Rinaldo and National Security Adviser Poindexter in the Oval Office discussing U.S. foreign policy in Balkans.

aus der Mafia Website AACL

The US terrorist financier: Richard Perle: Ilija Jurišić – Former Bosnian official sentenced to 12 years

Mentor and financing the tschetschen Terrorist:

Tschetschenien, Albanien und der Kosovo

Zentralasien ist nicht die einzige Region, in der die amerikanische Außenpolitik ihre Interessen von Bin Laden vertreten ließ. Schauen Sie sich den Krieg in Tschetschenien an! Ich möchte hier dokumentieren, dass Richard Perle und Stephen Solarz, die beide in Sibels Schurken-Galerie vertreten sind, sich mit anderen führenden Neocon-Leuchten wie Elliott Abrams, Kenneth Adelman, Frank Gaffney, Michael Ledeen, James Woolsey und Morton Abramowitz zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, die sich

American Committee for Peace in Chechnya (ACPC)(Amerikanisches Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte. Bin Laden seinerseits hat für den Krieg in Tschetschenien nicht nur 25 Million Dollar gespendet, sondern auch zahlreiche Kämpfer, technisches Know-how und Trainingscamps zur Verfügung gestellt.

Die Interessen der Vereinigten Staaten deckten sich auch im Kosovo und in Albanien mit den Interessen der Al-Qaida.
?????????

http://www.hintergrund.de/20090814466/globales/terrorismus/die-geplatzte-bombe-bin-laden-hat-bis-zum-11.september-f%C3%BCr-die-usa-gearbeitet.html

Yassin Kadi accused paymaster Fund Alija Izetbegovic

Did Accused Saudi Terrorist Paymaster Fund Alija Izetbegovic?

Source: “Weekly Claims Wartime Bosnian President Linked to Al-Qaeda,” Adnkronos International (AKI), 8 September 2006
http://adnki.com/index_2Level_English.php?cat=Terrorism&loid=8.0.338134636&par=0

The US Neoconservative and $ 400 Million Bosnian Defense Fund Fuels Balkan Conflict

Türkische Waffen, CIA-Terroristen immer mit Yassin Kadi und Hasan Cengic. In Bosnien vor 20 Jahren und heute mit Erdogan in Syrien

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , ,
  1. unduash
    September 23, 2014 um 7:33 am

    Gefunden wo sich der fruehere Georgien Ratten Praesident herum treibt, trotz Haft Befehles aus Georgien, wo man vor Mord nicht zurueck schreckte und anderer Verbrechen!

    Olli Rama, der Bruder von Edi Rama ist direkt Direktor bei Georg Soros und nun taucht diese üble Gestalt Mikheil Saakashvili in Tirana auf bei einer der Betrugs Universitäten, deren Diplome nicht einmal der Kosovo anerkennt. Mikheil Saakashvili, wird wegen Betrug und wegen dem Verdacht gesucht seinen Vorgänger Präsident in Georgien ermordet zuhaben. Angela Merkel, welche auch am Kriegs Verbrechen mit dem Irak teilnehmen wollte, war die Einzige Person, welche die Verbrechen des Angriss Krieges gegen eine Zivil Bevölkerung in 2008 durch Mikheil Saakashvili unterstützte und damals Georgien sogar die NATO Mitgliedschaft versprach. Der erbärmliche Friedbert Pflüger war ihr Berater.

    Als Hofschranze abgerichtet
    Porträt: Der CDU-Außenexperte Friedbert Pflüger hat in seinem Leben fast nie etwas anderes gemacht als Politik

    Die Lizenz der Europaen Universität wird überprüft, viele Lizensen wurden für ungültig erklärt

    Vijim aktiviteti me kushte
    Universiteti Europian i Tiranës

    Henri Çili und die European University of Tirana, eine Geldwäsche Institution der Albaner Mafia

    Der Bildungs Betrug, ist eine Art Volks Vernichtung in Albanien, wobei die selbst der Kosovo inzwischen keine Diplome mehr anerkennt: Der Kosovo erkennt keine Diplome der “European Universität Tirana” und “Kristal” an . Für Bildung kann man am leichtesten Ausländische Gelder unterschlagen, weil die ausländischen Partner, Professoren, Universitäten, selbst korrupt sind und ihren Mafiösen Spesen und Betrugs Reise Tourismus so finanzieren.

    NeoCons and the criminal Georg Soros group looking for a new job for Mikheil Saakashvili

    Georg Soros – Merkels Lakaj in Georgien am Ende: Saakashvili

    Saakashvili isst seine Kravate und andere Nazi ähnliche Aufmärsche und Angriffs Videos von Saakashvili

    Der Ganove ist mega nervös, was jeder erkennt.

    Schwere Kriegs Verbrechen der Georgier an der Ziel Bevölkerung in Südossetien

    US Augenzeuge, über die Georgischen Mord Orgien an Zivilisten

    NATO Partner: Im kriminellen Enterprise der NATO, Ex- Partner in Georgien verhaftet: Davit Kezerashvili – Kredit Karten fälschen

    24 Jul 14

    Albania PM Seeks Advice From Georgia’s Saakashvili

    Edi Rama’s government is eager to recruit the former Georgian president as an advisor on free-market reforms – but Saakashvili has denied taking on any official role in Tirana.

    Besar Likmeta
    BIRN

    Tirana

    Edi Rama and Mikhel Saakashvili during a meeting in New Yok

    Sources in the Albanian government have told Balkan Insight that Georgia’s former President, Mikheil Saakashvili, is to join a star-studded line-up of advisers to the government of Edi Rama.

    Saakashvili visited Tirana on July 15 on the request of the centre-left government and held meetings with Prime Minister Rama, Deputy Prime Minister Niko Peleshi, the minister of urban development, Eglantina Gjermeni, and the minister of local government, Bledi Cuci.

    The meeting was the second between Rama and Saakashvili, since the Socialist-led government took office in September in Tirana.

     

    Court Orders Pre-Trial Detention for Saakashvili in Absentia
    Civil.Ge ^ | August 2, 2014

    Posted on Sa 02 Aug 2014 08:42:34 CEST by wetphoenix

    Tbilisi City Court accepted prosecution’s motion and ordered pre-trial detention of former President Mikheil Saakashvili in absentia.

    Preliminary court hearing – the stage when a presiding judge, among other issues, decides on the admissibility of evidence submitted by the parties – has been set for September 22.

    Prosecutor’s office has charged Saakashvili with exceeding official powers in connection to break up of the anti-government protest rallies on November 7, 2007, and raid on and “seizure” of Imedi TV station.

    “Ahead of the August war [six-year] anniversary Putin could not have imagined more desirable present than Georgian authorities ordering my arrest,” Saakashvili said in a video address from the U.S., released on August 1 before the court’s ruling was announced after midnight on Saturday.

    “This will be one of the most shameful pages of Georgia’s history,” he said.

    “I am not going to turn up upon summoning of prosecutor’s office, controlled by Gazprom shareholder [referring to Georgia’s ex-PM Bidzina Ivanishvili] – I will be very far whenever they summon me, but I will be very close when the Georgian people call me,” Saakashvili said.

    Judge Spartak Pavliashvili, who was transferred to the Tbilisi City Court from Tetritskaro court month ago, also accepted prosecution’s motion for pre-trial detention in absentia of Zurab Adeishvili, who was chief prosecutor in 2007 and Davit Kezerasvhili, then defense minister, who are co-accused in the same case.

    Kezerashvili is already wanted in Georgia for other, unrelated criminal charges, but court in France declined Georgia’s request to extradite him. Adeishvili, who reportedly received asylum in Hungary, is also wanted by Georgia for number of other criminal charges.

    (Excerpt) Read more at civil.ge

    Former Georgian President Mikhail Saakashvili (Reuters / Shakh Aivazov) Georgia may put ex-President Saakashvili on Interpol wanted list
    Former Georgian President Mikhail Saakashvili may soon be put on the international wanted list, the country’s justice minister said. Accused of abuse of power, Saakashvili, who now lives in the US, was arrested in absentia on August 2. 18
    Ein Ex-Britischer Botschafter erklärt die Verbrechen, Lügen rund um Krieg, weil er viele Interne Dokumente einsehen konnte u.a. in Usbekistan, wo es immer nur um Geschäfte aller Art geht und jede Diplomatie längst aufgehört hat.

    Ex-Botschafter Craig Murray: “Grossbritannien handelte wie das Hitler-Regime – das ganze System stinkt.”

    “Das Vereinigte Königreich ist ein “Schurkenstaat” und eine Gefahr für die Welt. Die britische Regierung ist zutiefst, zutiefst unmoralisch. Es kümmert sie nicht wie viele Menschen im Ausland getötet werden wenn es ihnen nützt – und ist bereit, in den Krieg zu ziehen um ein paar Leute reich zu machen.” Craig Murray am 26. August 2014

    Es gibt nur sehr wenige Menschen in hohen politischen Positionen auf dieser Welt, die den Mut haben, ihrem eigenen Gewissen zu folgen und aus dem System auszubrechen, in dem sie eingebettet sind. Craig Murray, mit zwanzgigjähriger Laufbahn im britischen diplomatischen Dienst und Botschafter für Grossbritannien von 2002 bis 2004 in Usbekistan, erhielt in dieser Position Einsicht in die tiefe Verstrickung der Militärs, Geheimdienste und Diplomaten der “westlichen Wertegesellschaft” mit korrupten Regierungsbeamten im asiatischen “Einzugsgebiet der N.A.T.O.”. Lesen Sie mehr »

    m

  2. jemen
    September 24, 2014 um 8:21 am

    Zurück im völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Terror
    Florian Rötzer 24.09.2014
    Der Aufstieg der ominösen al-Qaida-Terrorgruppe Khorasan
    US-Präsident Obama erklärte nach den ersten Luftangriffen auf Ziele des Islamischen Staats in Syrien, dass die USA den Krieg gegen die Terrorgruppe wie vorangekündigt in einer „breiten Koalition“ geführt habe. „Schulter an Schulter“ sei man gegen diese gemeinsame Bedrohung angetreten. Während den Kampf gegen den IS im Irak mehr Länder unterstützen, da hier die irakische Regierung um Hilfe gebeten hatte, ist es in Syrien schwieriger. Die US-Regierung schlägt ohne Zustimmung der syrischen Regierung und ohne UN-Mandat zu, es handelt sich also um einen völkerrechtswidrigen Krieg. Und den wollte keine breite Koalition mittragen, sondern es fanden sich nur fünf Länder, deren genaue militärische Rolle bislang im Dunklen bleibt….http://www.heise.de/tp/artikel/42/42863/1.html

  3. oskar
    September 25, 2014 um 9:52 am

    25.09.2014 – Öl ins Feuer

    BERLIN/ANKARA (Eigener Bericht) – Gegen die deutschen
    Waffenlieferungen in den Nordirak formiert sich erster Protest. Mit
    dem Transport deutschen Kriegsgeräts in das Kampfgebiet werde „Öl in
    ein Feuer gegossen“, das der Westen selbst mit entfacht habe, heißt es
    in einem Aufruf von Leipziger Kriegsgegnern, der am gestrigen Mittwoch
    anlässlich des geplanten Starts der Lieferungen veröffentlicht worden
    ist. Tatsächlich ist der Eroberungsfeldzug des IS, gegen den jetzt vor
    allem irakisch-kurdische Soldaten auch mit deutschen Waffen in
    Stellung gebracht werden sollen, nur möglich geworden, weil der Irak
    durch den westlichen Überfall des Jahres 2003 ebenso zerstört wurde
    wie Syrien durch die westliche, auch deutsche Unterstützung für die
    Aufständischen im dortigen Bürgerkrieg. Darüber hinaus hat nicht nur
    Saudi-Arabien, sondern übereinstimmenden Berichten zufolge auch
    Deutschlands NATO-Verbündeter Türkei den IS gefördert. Westliche
    Diplomaten haben dies schon vor geraumer Zeit eingeräumt. Solange der
    IS jedoch im Krieg gegen Assad nützlich war, hat auch Berlin billigend
    darüber hinweggesehen.

    mehr
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58958

  4. Lemonde
    September 28, 2014 um 3:14 pm

    DIe USA wollen, dass der Gulf Cooperation Council und Pro-Israelischen Islamisten
    http://www.algemeiner.com/2013/06/04/israeli-officials-wed-prefer-al-qaeda-run-syria-to-an-assad-victory/

    ganz Nahen Osten unter sich aufteilen.
    Laut den Saudischen Henkern udn Wahhabi Hasspredigern sollen alle Schiiten,Drusen udn Alawiten im Nahen Osten entweder gewaltsam zum sunni bzw. Wahhabi Islam zwangskonvertiert werden oder gleich durch einen Ethnozid alle ins Jenseits befördert werden!

    Im Iran laufen auch schon Vorbereitungen auf eine Balkanisierung und einen Regimechange:
    Das ganze soll nach ähnlichem Muster verlaufen wie in Libyen und Syrien!

    Freie Syrische Armee gehen Allianz ein mit militanten sunnitischen Extremisten in Irans Provinz namens Ahwazi http://www.ahwaziarabs.info/2013/08/free-syrian-army-supports-ahwazi.html
    http://www.ahwaziarabs.info/2012/11/ahwazi-arabs-and-syrian-rebels-in.html
    http://www.ahwaziarabs.info/2012/09/ahwazi-survey-call-for-military.html
    DIe Provinz Ahwazi soll ein souveräner Staat werden nach dem Willen der Saudis und ihren willigen Helfern den Wahhabi Dschihadisten.

    Die US Amerikaner und Israelis unterstützen die sunnitsichen Terroristen im Irans Belutschistan:
    http://www.rawstory.com/rs/2012/04/06/investigative-reporter-seymour-hersh-details-u-s-training-of-iranian-terrorist-group/
    http://www.foreignpolicy.com/articles/2012/01/13/false_flag

    Die Hisbollah steht auf der Terrorliste die restlichen iranischen militanten Gruppierungen wie Quds Forces und Basij forces stehen laut US Medienberichten auch auf die Terrorliste um alle Widerstände der Iraner leichter dämonisieren (alle Aufständische und Widerstandskämpfer oder militante Zivilisten der Hisbollah oder Quds Forces zuordnen zu können) zu können, um sie ohne einen schlechten Gewissen bzw. ohne Angst vor negativen westlichen Medienberichten die Widestand leistenden Menschen massakrieren zu können.

    In Ahwazi mischen sich nun FSA Milizen ein und andere Terrormilizen
    “Al-Areen Brigade for Liberation of Al-Ahwaz” sowie “the Al-Ababil Brigade”
    Der Schurkestaat Saudi Arabien hilft mit seinen Dschihadisten bzw. Kopfabschneidern auch mit:
    http://www.guardian.co.uk/world/2010/dec/05/wikileaks-cables-saudi-terrorist-funding
    http://www.france24.com/en/20120929-how-saudi-arabia-petrodollars-finance-salafist-winter-islamism-wahhabism-egypt/
    http://lubpak.com/archives/266299
    “95 percent of [islamic] terrorists follow shades of Saudi literalist ideology, i.e., Takfiri and Wahhabi-Deobandi sect”

    http://www.dawn.com/news/1029713

  5. agrantu
    Oktober 3, 2014 um 9:04 am

    CIA station in GaziAntep(turkey’s border province)
    Part of channel(s): Syria (current event)

    Journalist from turkish newspaper(haberturk) reports today CIA has more personnel than MIT(turkish intelligence) in the border province and warns about civil war they are trying to organize..

    http://www.newsweek.com/did-cia-betray-syrias-rebels-63267

    Read more at http://www.liveleak.com/view?i=7b3_1412321710#B3DAApMgpQkeGCOh.99

  6. lodramus
    Februar 5, 2015 um 5:36 pm

    Home /
    UK /

    US explosive weapons used ‘disproportionately’ in Iraq compared to British Army – study
    Published time: February 05, 2015 16:45

    Tags
    Arms, Army, Clashes, Conflict, History, Iraq, Military, Terrorism, UK, Violence

    The US Army’s use of explosive weapons in Fallujah, Iraq, had a disproportionally higher effect on Iraqi civilians than British military strategy in Basra, a new study into the effects of the coalition occupation has revealed.

    US forces were found to be responsible for killing 1,382 civilians during two operations; 130 percent more than British forces, who were responsible for up to 593 civilian deaths, with the British firing 34 percent fewer artillery rounds than their American counterparts.

    America was also responsible for using cluster bombs far more extensively than the British.

    The report by Action on Armed Violence (AOAV) investigated the conduct of British troops in Basra, 2003, and American forces in Fallujah, 2004, to explore the differences in the use of explosive weapons in populated areas and the way both armies conformed to the rules of engagement.

    Speaking to RT, Iain Overton, editor of the report, acknowledged that while the study examined different operations in different areas of the country, “the hard truth is that Basra suffered less civilian casualties despite being a much larger city.”

    READ MORE: Tall story: NBC’s Brian Williams retracts fake Iraq War tale after soldiers protest

    The report called the difference in use of weaponry in populated areas “marked” with American rules of engagement making it easier for commanders to authorize the use of heavy explosive weaponry.

    The British, it was found, had designated Basra a ‘restricted fire zone,’ where the use of heavy explosives was strictly monitored.

    The initial use of force in Iraq was granted by the Security Council, who authorized “all necessary means”to uphold the resolution demanding Iraq’s withdrawal from Kuwait, and to “restore international peace and security in the area.” …
    http://rt.com/uk/229635-us-army-explosive-force/

  7. nostrum
    März 12, 2015 um 6:35 am

    vollkommen korrupt und inkomptend überall: Das Ratten Nest der UN, wo es trotz 20 Jahren keinerlei Reformen gibt, weil man den kriminellen und korrupten Laden nicht reformieren kann.

    Krieg in Syrien Hilfsorganisationen werfen UN-Sicherheitsrat völliges Versagen vor

    Hunderttausende Tote, Millionen Hilfsbedürftige: Eine ganze Reihe von Hilfsorganisationen kritisiert das Vorgehen des Weltsicherheitsrats im Syrien-Krieg. Die Lage in dem Land habe sich dramatisch verschlechtert. mehr…
    Die 21 Gruppen – darunter Oxfam, World Vision, Pax Christi International, Save the Children und Handicap International – sprachen von einem „katastrophalen Zeugnis“ für die Vereinten Nationen und die Konfliktparteien.
    ……..

    http://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-in-syrien-hilfsorganisationen-werfen-un-sicherheitsrat-voelliges-versagen-vor-1.2389844

  8. nostrum
    Juni 22, 2015 um 4:01 pm

    Basis Wissen: wie in Bosnien, Tschetenien von den USA die Terroriten
    finanziert werden. Alles dabei von Robert Kagan, William Kristol,
    Robert Weinberger, Morton Abramowitz, Elliott Abrams, Stephen J.
    Solarz, bis Richard Perle im link

    American Committee for Peace in Chechnya (ACPC)(Amerikanisches
    Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte.

    > https://en.wikipedia.org/wiki/American_Committee_for_Peace_in_Chechnya

    Die geopolitische Falle für Putin
    Ein neues „Großes Spiel”:
    Brzezinski und die „tschetschenische Mafia”
    Von Dr. Jonathan Tennenbaum

    Der Tschetschenien-Konflikt

    Tschetschenien-Konflikt. Westliche Medien verschweigen meist, daß
    Separatismus und Extremismus in Tschetschenien seit Jahren von
    anglo-amerikanischen Kreisen um Brzezinski und Thatcher unterstützt
    werden, um Rußland zu destabilisieren.

    > http://www.weltnetzzeitschrift-der-lotse.de/falle.htm

    Brzezinski und die „tschetschenische Mafia”

    Besonders auffällig wird die westliche Manipulation der Lage in und
    um Tschetschenien in der Person des früheren Nationalen
    Sicherheitsberaters der USA, Zbigniew Brzezinski, einem der
    wichtigsten Planer der gegenwärtigen neoimperialen Politik und
    fanatischen „Rußlandhasser“. Brzezinski ist der Gründer und Leiter
    des Amerikanischen Komitees für Frieden in Tschetschenien (ACPC), das
    derzeit großen Druck auf Putin ausübt, eine von den Anglo-Amerikanern
    diktierte „Lösung” anzunehmen. Die Liste der Mitglieder des ACPC
    zeigt, daß es der Gruppe keineswegs um „Frieden” in Tschetschenien
    geht: Es sind altbekannte Vertreter des harten Kerns der
    „neoimperialen” Kriegsfraktion in den USA, wie etwa Richard Perle,
    James Woolsey, William Kristol und Michael Ledeen. Es handelt sich
    dabei – allen voran Brzezinski selbst – um die Gruppe, die in
    Amerika Unterstützung für die „Afghanzi”-Terroristen, darunter auch
    Osama Bin Laden, im Krieg gegen die Sowjets in Afghanistan
    organisierte.

    Brzezinskis Operationen sind aber nicht auf die „weiche Linie” des
    ACPC beschränkt. Er hat auch – u.a. über seine engen Kontakte zu
    dem dubiosen polnischen „Geschäftsmann” Maczej („Mansur“) Jachimczyk
    – Verbindungen zu berüchtigten Vertretern der „tschetschenischen
    Mafia”. Einer davon ist der „Ölmagnat” Chosch-Achmed Nuchaew, ein
    dreimal vorbestrafter Schutzgelderpresser, auf dessen Konto auch
    Morde gehen sollen, der zu den Bossen des tschetschenischen
    organisierten Verbrechens in Rußland gerechnet wird.

    Nuchaew wurde 1997 Vorsitzender der neugegründeten
    Kaukasus-Amerikanischen Handelskammer, deren Vize-Exekutivpräsident
    Jachimczyk war. Jachimczyk, der als Student in London zum Islam
    konvertierte, identifiziert sich öffentlich mit den von England
    unterstützten antirussischen Guerillakämpfern des 19. Jahrhunderts.

    > http://www.weltnetzzeitschrift-der-lotse.de/falle.htm#BrzezinskiunddietschetschenischeMafia

    Diese Art der US gegründeten, finanzierten Handelskammer, gibt es
    überall auch in Montenegro, Albanien usw.. und sind reine Verbrecher
    Clubs, für Bestechungs und Betrug

    „Kaukasus-Amerikanischen Handelskammer“

  9. konrad
    November 1, 2015 um 5:31 pm

    Syrien-Westunterstützter Terrorismus-Gefangene in Käfigen auf den Dächern als menschliche Schutzschilder. – Russland Passagiermaschine und weiter Eingesammeltes

    https://urs1798.wordpress.com/2015/11/01/syrien-westunterstuetzter-terrorismus-russland-passagiermaschine-und-weiter-eingesammeltes/

    CIA Terroristen

  10. November 19, 2015 um 9:35 pm

    Organisiert Krieg, Aufstände, finanzierte mit US Geldern, nicht nur die Todesschwadronen und Killer auf dem Maidan, sondern 1-2.000 militante Demonstranten auf dem Maidan und stellt heute Schlager Sängerinnen ein, als Direktoren der Odessa Verwaltung.

    Finanziert durch kriminelle Kreise der KfW, was auch Nichts Neues ist.

    Mikheil Saakashvili, die korrupte Ratte aus Georgien, mit dem Terroristen Financier, Kriminellen: John McCain, der von der Albaner Mafia finanziert wird und von jedem Verbrecher der Welt.

    http://www.liveleak.com/ll_embed?f=

    Odessa’s new governor, former president of Georgia.
    Part of channel(s): Ukraine (current event)

    It’s funny how Ukraine wants to solve corruption by appointing former corrupt president of Georgia as a governor of Odessa region. After war between Georgia and Russia which has been largely his doing, he emigrated to the USA.
    Another US puppet get’s to run major office in Ukraine. What a coincidence. http://www.liveleak.com/view?i=d22_1447959009

    Leaked tape exposes Georgia ex-President Saakashvili for ‘inciting bloodshed’

    Georgia is demanding explanations from Ukraine after a leaked tape implicated the governor of the Odessa region Mikhail Saakashvili (also Georgia’s former president), in calling for a violent coup in his home country.

    Saakashvili, who resigned his presidential office in 2013 after almost a decade in power, is wanted at home on allegations of embezzlement and abuse of power. He was appointed a governor in Ukraine after a violent armed coup ousted its president in February 2014, an event that Saakashvili supported and praised.

    The website called „Ukrainian revolution“ has published a tape implicating Saakashvili in orchestrating a similar uprising in Georgia. In the conversations, which have not been independently verified, a man with a voice strongly resembling Georgia’s ex-leader is heard to be advising such a course to Nika Gvaramia, the head of Rustavi 2, one of Georgia’s biggest TV stations, and opposition leader Georgy Bokeria.

    Rustavi 2 is currently in the middle of an ownership conflict. Opposition parties accuse the Georgian government of being behind it because the channel gives a lot of airtime to criticism of the country’s leadership. Some Georgian officials said Rustavi 2 is not a media outlet but a propaganda vehicle for the United National Movement, Saakashvili’s former party, to which Bokeriya belongs.

    ……………….

    https://www.rt.com/news/320269-georgia-coup-leak-president/

    Dass es die terroristische Supermacht schaffen konnte, viele Jahrzehnte lang gleichzeitig Millionen Menschen in der barbarischsten Weise abzuschlachten und zu unterdrücken, und sich weltweit als Land der Freiheit und Demokratie zu präsentieren, lässt sich wohl am ehesten als Meisterleistung der Propaganda gepaart mit Terror und Bestechung erklären. Und mit der Käuflichkeit von Regierungen und Medien, hauptsächlich im Kerngebiet des terroristischen Westens, nämlich in Europa, wo Menschen gekauft und verblödet werden, um einmal mehr als Kanonenfutter verheizt werden zu können.
    Order Parry’s Classic Book (and Others)

    Fundstück des Tages: Laut FAZ stellt die Pressefreiheit eine Ausnahmeerscheinung in den USA dar

    LuxumLuzifer-Lux – vor 22 Stunden
    Die FAZ gehört zu den Leitmedien in Deutschland. Doch was sie hier zum Thema Pressefreiheit in den USA veröffentlicht hat, entspricht nicht der gewohnten Selbstbeweihräucherung jener Kreise. Mehr noch. Was die FAZ hier behauptet, gehört zweifelsfrei zur Argumentation derjenigen, die von der FAZ als Verschwörungstheoretiker, Demokratiefeinde, Putin-Trolle, Amerikahasser und dergleichen mehr diffamiert werden. Wenn Jon Stewart „*einer der letzten unabhängigen Journalisten der Vereinigten Staaten*“ ist, dann bedeutet das zwangsläufig, dass das Gros der amerikanischen Journalisten abhä… mehr »
    Die Offizielle „Fluchtursachenbekämpfung“ wird von der “Deutschen Welle” propagandistisch vorbereitet. Next Target ERITREA ? …. diese Welle ist eine neokoloniale Kriegswaffe, die in Zusammenwirkung mit Gernot Erlers „Gesellschaft zur Rettung bedrohter Völker“, Reportern ohne Grenzen, Ärzten ohne Grenzen, Bundeswehr ohne Grenzen & Stiftungen ohne Grenzen, amnesty international & WWF Raubkriege propagandistisch als humanitäre Interventionen vorbereitet.

    „[…]Georg Soros’s Gangster and Murder: Albania PM Seeks Advice From Georgia’s Saakashvili – Court Orders Pre-Trial Detention for Saakashvili in Absentia | Balkanforum Balkanblog.org[…]“

    Georgian ex-president Mikheil Saakashvili. (Reuters/David Mdzinarishvili) ​Fugitive Georgian ex-president nominated as governor of Ukraine’s Odessa region
    The Ukrainian cabinet of ministers has nominated the former president of Georgia, Mikhail Saakashvili, who has been placed on an international wanted list in his own country, as the governor of Ukraine’s coastal Odessa region. 808

    Organisiert Krieg, Aufstände, finanzierte mit US Geldern, nicht nur die Todesschwadronen und Killer auf dem Maidan, sondern 1-2.000 militante Demonstranten auf dem Maidan und stellt heute Schlager Sängerinnen ein, als Direktoren der Odessa Verwaltung.

    Finanziert durch kriminelle Kreise der KfW, was auch Nichts Neues ist.

    Mikheil Saakashvili, die korrupte Ratte aus Georgien, mit dem Terroristen Financier, Kriminellen: John McCain, der von der Albaner Mafia finanziert wird und von jedem Verbrecher der Welt.

    http://www.liveleak.com/ll_embed?f=

    Odessa’s new governor, former president of Georgia.
    Part of channel(s): Ukraine (current event)

    It’s funny how Ukraine wants to solve corruption by appointing former corrupt president of Georgia as a governor of Odessa region. After war between Georgia and Russia which has been largely his doing, he emigrated to the USA.
    Another US puppet get’s to run major office in Ukraine. What a coincidence. http://www.liveleak.com/view?i=d22_1447959009

    Leaked tape exposes Georgia ex-President Saakashvili for ‘inciting bloodshed’

    Georgia is demanding explanations from Ukraine after a leaked tape implicated the governor of the Odessa region Mikhail Saakashvili (also Georgia’s former president), in calling for a violent coup in his home country.

    Saakashvili, who resigned his presidential office in 2013 after almost a decade in power, is wanted at home on allegations of embezzlement and abuse of power. He was appointed a governor in Ukraine after a violent armed coup ousted its president in February 2014, an event that Saakashvili supported and praised.

    The website called „Ukrainian revolution“ has published a tape implicating Saakashvili in orchestrating a similar uprising in Georgia. In the conversations, which have not been independently verified, a man with a voice strongly resembling Georgia’s ex-leader is heard to be advising such a course to Nika Gvaramia, the head of Rustavi 2, one of Georgia’s biggest TV stations, and opposition leader Georgy Bokeria.

    Rustavi 2 is currently in the middle of an ownership conflict. Opposition parties accuse the Georgian government of being behind it because the channel gives a lot of airtime to criticism of the country’s leadership. Some Georgian officials said Rustavi 2 is not a media outlet but a propaganda vehicle for the United National Movement, Saakashvili’s former party, to which Bokeriya belongs.

    ……………….

    https://www.rt.com/news/320269-georgia-coup-leak-president/

    Dass es die terroristische Supermacht schaffen konnte, viele Jahrzehnte lang gleichzeitig Millionen Menschen in der barbarischsten Weise abzuschlachten und zu unterdrücken, und sich weltweit als Land der Freiheit und Demokratie zu präsentieren, lässt sich wohl am ehesten als Meisterleistung der Propaganda gepaart mit Terror und Bestechung erklären. Und mit der Käuflichkeit von Regierungen und Medien, hauptsächlich im Kerngebiet des terroristischen Westens, nämlich in Europa, wo Menschen gekauft und verblödet werden, um einmal mehr als Kanonenfutter verheizt werden zu können.
    Order Parry’s Classic Book (and Others)

    Fundstück des Tages: Laut FAZ stellt die Pressefreiheit eine Ausnahmeerscheinung in den USA dar

    LuxumLuzifer-Lux – vor 22 Stunden
    Die FAZ gehört zu den Leitmedien in Deutschland. Doch was sie hier zum Thema Pressefreiheit in den USA veröffentlicht hat, entspricht nicht der gewohnten Selbstbeweihräucherung jener Kreise. Mehr noch. Was die FAZ hier behauptet, gehört zweifelsfrei zur Argumentation derjenigen, die von der FAZ als Verschwörungstheoretiker, Demokratiefeinde, Putin-Trolle, Amerikahasser und dergleichen mehr diffamiert werden. Wenn Jon Stewart „*einer der letzten unabhängigen Journalisten der Vereinigten Staaten*“ ist, dann bedeutet das zwangsläufig, dass das Gros der amerikanischen Journalisten abhä… mehr »
    Die Offizielle „Fluchtursachenbekämpfung“ wird von der “Deutschen Welle” propagandistisch vorbereitet. Next Target ERITREA ? …. diese Welle ist eine neokoloniale Kriegswaffe, die in Zusammenwirkung mit Gernot Erlers „Gesellschaft zur Rettung bedrohter Völker“, Reportern ohne Grenzen, Ärzten ohne Grenzen, Bundeswehr ohne Grenzen & Stiftungen ohne Grenzen, amnesty international & WWF Raubkriege propagandistisch als humanitäre Interventionen vorbereitet.

    „[…]Georg Soros’s Gangster and Murder: Albania PM Seeks Advice From Georgia’s Saakashvili – Court Orders Pre-Trial Detention for Saakashvili in Absentia | Balkanforum Balkanblog.org[…]“

    Georgian ex-president Mikheil Saakashvili. (Reuters/David Mdzinarishvili) ​Fugitive Georgian ex-president nominated as governor of Ukraine’s Odessa region
    The Ukrainian cabinet of ministers has nominated the former president of Georgia, Mikhail Saakashvili, who has been placed on an international wanted list in his own country, as the governor of Ukraine’s coastal Odessa region. 808
  1. Februar 4, 2015 um 4:06 pm
  2. September 11, 2015 um 10:14 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: