Startseite > Ex-Kommunistische Länder > Der übliche Mafiöse Stiftungs Müllhaufen aus Deutschland finanziert „Memorial“ wird verboten in Russland

Der übliche Mafiöse Stiftungs Müllhaufen aus Deutschland finanziert „Memorial“ wird verboten in Russland

Russland hat etwas mildere Gesetze als die USA, über die Finanzierung von NGO’s, wobe3 Milliarden $ auch vom Deutschen Steuerzahler direkt pro Jahr in NG0’s nach Russland fliessen, zur subtilen Sabotage und dem üblichen Geschwätz von Demokratie, Transparenz, Menschen Rechte.

Russlands größte Menschenrechtsgruppe vor Auflösung

12. Oktober 2014, 08:13
Das russische Justizministerium soll die Rechtmäßigkeit der Organisationsstruktur von Memorial anzweifeln

Moskau – Die älteste und größte russische Menschenrechtsorganisation Memorial steht möglicherweise vor der Zerschlagung durch die Regierung. Nachdem der Oberste Gerichtshof in Moskau am Freitag angekündigt hatte, den Fall am 13. November behandeln zu wollen, erklärte die Organisation am Samstag, rechtliche Schritte einleiten zu wollen, um eine Auflösung zu verhindern.
……………….

Menschlicher Müll Haufen: die Heinrich Böll Stiftung, KAS, FES und Friedrich Naumann Stiftung

Unsere Sponsoren

Unser Dank gilt allen Organisationen und privaten Spendern, die MEMORIAL als Gesellschaft oder einzelne Projekte finanziell unterstьtzen. Ohne ihre Hilfe wдre unsere Arbeit nicht mцglich.

Soros-Stiftung (USA) — eine private Wohltдtigkeitsstiftung (Vertretung in Russland: Institut “Offene Gesellschaft”). Die Soros-Stiftung war die erste Organisation, die MEMORIAL unterstьtzte (ab 1989). Die Soros-Stiftung finanzierte die Mission der Menschenrechtsorganisationen im Tschetschenienkrieg 1995 und unterstьtzt den Aufbau der Webseiten.

Ford-Stiftung (USA) — eine private Wohltдtigkeitsstiftung. Die Ford-Stiftung unterstьtzt seit einer Reihe von Jahren die internationale Organisation MEMORIAL. Gefцrdert werden das Archiv, das Museum sowie die Bibliothek und einzelne Projekte im Menschenrechtsbereich.

Heinrich-Bцll-Stiftung (Bundesrepublik Deutschland) unterstьtzt MEMORIAL  bei der Einrichtung des Museums und des Archivs sowie das Programm “Osteuropa — ein gemeinsames Schicksal”. Seit 1994 wird ьber die Heinrich-Bцll-Stiftung das Programm “Fцrderung junger russischer Wissenschaftler” finanziert, in dessen Rahmen MEMORIAL Jahresstipendien an 28 Geisteswissenschaftler verschiedener Fachbereiche vergibt.

Das Amt der Hohen Flьchtlingskommsisarin der Vereinten Nationen (UNHCR), das TACIS-Programm des Europa-Rates unterstьtzten in Zusammenarbeit mit dem Europдischen Rat fьr Flьchtlinge und Vertriebene* den Aufbau eines Netzwerkes juristischer Konsultationen fьr Flьchtlinge und Migranten.

Die Stadt Moskau stellte Mittel zur Publikation der Gedenkbuches zur Verfьgung, das den Opfern gewidmet ist, die auf dem ehemaligen NKWD-Gelдnde (Sowchose “Kommunarka”) begraben sind.

Konrad Adenauer Foundation Since 1999 the regional representation of the Foundation in St Petersburg http://www.adenauer.spb.ru/ has been supporting the projects of the Research and Information Centre „Memorial“ in St Petersburg and the North-Western region of Russia: exhibitions, conferences, seminars and publications. Since 2003 the Foundation is the principal supporter of the international project „Virtual Gulag Museum“ www.gulagmuseum.org

Weitere Sponsoren, die die Arbeit von MEMORIAL unterstьtzen:

Edward Kline und der Tschechow-Verlag (USA)

Francis Green (Grossbritannien)

Henry-M.-Jackson-Stiftung (USA)

Stefan-Batoria-Stiftung (Polen)

“Weg der Freiheit” e.V. (Schweiz)

Solschenizyn-Stiftung

Hans-Bцckler-Stiftung (Bundesrepublik Deutschland)

Institut fьr Sozialgeschichte (Niederlande)

Universitдt Columbia (USA)

Bradley-Stiftung (USA)

Guggenheim-Stiftung (USA)

Stiftung zur Demokratiefцrderung (USA)

Gesellschaftliches Archiv * Materialien (USA)

Lande-Stiftung (Niederlande)

MEMORIAL — Wer wir sind

Unsere Sponsoren

Publikationen

Erklärung der Sabotage NGO, welche von den üblichen Ratten der Stiftungen angefangen von Georg Soros finanziert werden.

Lügen des Fernsehkanals NTV und Beanstandungen des Justizministeriums

Erklärung des Menschenrechtszentrums MEMORIAL und der Russischen Gesellschaft MEMORIAL

The Lost Hope of Democracy

Mr. Moneybags from the "Monopoly" game

Western nations are fond of using “democracy promotion” as a justification for interfering in other countries, including overthrowing elected leaders (as in Ukraine). But Western democracies themselves often fall short of democratic values, as John Chuckman explains.

NGO „Memorial“ in Russland wird nicht geschlossen
Die renommierteste Menschenrechtsorganisation in Russland „Memorial“ bleibt bestehen. Der Oberste Gerichtshof wies ein Auflösungsersuchen ab. Trotzdem stellen sich die Menschenrechtler auf harte Zeiten ein.
Kategorien:Ex-Kommunistische Länder Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: