Startseite > Ex-Kommunistische Länder > Elmar Brock, Steinmeier und der Partner: Arseni Jazenjuk : Preisgekrönte Faschismus-Leugner

Elmar Brock, Steinmeier und der Partner: Arseni Jazenjuk : Preisgekrönte Faschismus-Leugner

Der Spiegel bringt gerade wieder eine neue Lügen Geschichte, wo eine Anarchie beim Spiegel sichtbar ist und Bodo Hombach, der Balkan Mafiosi im Ethnik Rat sitzt, wo wegen Dokumenten Fälschunge „Olaf“ ermittelte und Alles im Balkan und dann auch die WAZ verkauft werden musste.* Gibt es sowas, wo der Spiegel seine eigenen Lügen und Geschichten finanziert und Bertelsmann, mit Elmar Brock ist sowieso bei jedem Müll dabei.

Im Krieg liegt das Geschäft, wo Deutschland immer mitmacht: Alternativ der einzige richtige Weg:

Dreht den Geldhahn zu

MH17: „Für den Abschuss sind allein die russischen Streitkräfte unter Wladimir Putin verantwortlich“

Das Recherchebüro CORRECT!V hat einen Bericht veröffentlicht und glaubt, nun die Täter und Verantwortlichen benennen zu können

Die Westliche Wertegemeinschaft braucht neue Geld Quellen, nachdem Milliarden auch in Afghanistan, oder dem Kosovo und dem Irak verschwanden für Nichts. Man erinnert sich an den Kosovo, Nigeria, Afghanistan wo Deutschland nur mit den Kriminellsten Mördern und Verbrechern einen Staat aufbauen wollte, was natürlich schief gehen musste. Deutsche Unterstützung der Scientolgy Kirche wieder einmal mit Arseni Jazenjuk.

Der Deutsch finanzierte Klitschko, Parade Pferd der als kriminelles Enterprise auftrendenen KAS in der Ukraine, hat die Verantwortung, wenn Öffentliche Gebäuder in Kiew besetzt werden von den Nationalistischen Mörder Banden, wie der NAZI Finanzierung, was zum System gehört der USA und Deutschland im Ausland. Ehtnische Säuberungen, werden erneut in der Ukrain verlangt durch Jazenjuk, Deutschland ist dabei.

https://i2.wp.com/www.heise.de/tp/artikel/43/43803/43803_2.jpg

Besetzte Stadtverwaltung in Kiew mit dem umstrittenen Nationalhelden Stepan Bandera, Januar 2014. Bild: U. Heyden

Der Bürgermeister von Kiew: Vitali Klitschko, Deutsch finanziert macht Nichts gegen diese kriminellen Umtriebe in Kiew. Original Steinmeier finanziert, wie sogar „Die Zeit“ schrieb. Und die Grünen Pädophilen Bande, ist ja seit 15 Jahren mit Mördern, Faschisten immer dabei, vom Kosovo, über den Massenmord in Libyen bis Syrien. Für Georg Soros, ging nun viele schief in der Ukraine, weil man die Stimme des Volkes nicht einmal kannte und die Partner nur das in ihre Berichte schrieben, was gewünscht wird, als OK Reporting bekannt.

Vergrößern Ukraine - Einigung oder Eskalation in Kiew
Hier wird das Abkommen von Kiew unterschrieben: Frank-Walter Steinmeier, Vitali Klitschko, Oleg Tjagnibok, Viktor Janukowitsch, Arseni Jazenjuk und der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski (v.l.n.r.)

 

Jetzt geht es weiter mit Faschisten, Mördern, Dumm Schwätzern in der Ukraine und das nun seit über 20 Jahren, wo sich jeder Profil Neurothiker der KAS ungebremst einer Deutschen Justiz und Steinmeier austoben können. Aufklärung über die Maidan und Odessa Morde ist unerwünscht. Bei Elmar Brock, kann sowieso Nichts verwundern, der wie Friedbert Pflüger, zur Abteilung der Hof Schranzen gehört, die nie einen einzigen Gedanken selbst formulieren können. Front Männer, für Krieg, Betrug und dummes Gesapper.EU finanziert Ukraine-Krieg mit weiteren 1,8 Milliarden EuroNur damit kann das Pleite-Land die beschlossene Verdoppelung der Militärausgaben schulternFreitag, 9. Januar 2015ARD: Verständnis für den Extremisten JazenjukEin Skandal erster Ordnung. Jatzenjuk macht im Staats-TV ARD Russland zum Aggressor des 2. Weltkrieges. Die BRD stand schon vor dem Umsturz fest an der Seite der Putschisten.Erinnern Sie sich noch an den Faschismusleugner Claus Kleber der im Juli 2014 verkündete es gäbe keine Faschisten in der Ukraine, “…jedenfalls nicht in führenden Positionen”.
Halten wir nur kurz fest: Zu diesem Zeitpunkt war ein Andrej Parubij als Chef des „Nationalen Sicherheitsrates“ der Ukraine Boss aller Repressionskräfte der Ukraine. Und er war der deutschen Führung bereits lange persönlich und als Faschist bekannt. Im Mai 2014, beim Massaker von Odessa hatte er vor Ort seine Hände im Spiel. Parlamentspräsident war Turtschinow. An der Spitze der „Regierung“ stand Jazenjuk.RückblendeAm 21. Februar 2014, als Brok mit Steinmeier in Kiew war, und Steinmeier gerade eben den gewählten Präsidenten Janukowitsch gemeinsam mit dem polnischen Außenminister Sikorski über den Tisch zog, haben sich all die „Diplomaten“ der NATO-Staaten mit Parubij in der deutschen Botschaft getroffen. Als alle wussten dass Parubij ein Aktivist der faschistischen „sozial-nationalen Partei“ des Tjagnibok   angehört und er der Terroristenführer auf dem Maidan ist. Steinmeier ließ sich mit Tjagnibok auch noch gerne fotografieren und mit dem Agenten-Lohnempfänger Klitschko.Es war deshalb auch der NATO-Strippenzieher Brok, der behauptete, für die Sniper-Morde auf dem Maidan sei Janukowitsch verantwortlich. Es wird zu untersuchen sein: Log Brok a) obwohl oder b) weil er wusste, dass der Faschist Parubij der Kommandant auf dem Maidan war. Brok hat öffentlich zugegeben zu wissen woher die Sniper kamen.
Über den Kanzleramts-/Geheimdienstverantwortlichen a. D. und NSA-Türöffner Steinmeier müssen wir nicht viel reden. Fragen Sie sich: Wieso wurde er als Wahlverlierer nicht abserviert? Wer glaubt, der Mann ist ein Außenminister zum Nutzen der Bundesrepublik, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Polen organisierte die Putschisten
Mit Steinmeier in Kiew dabei damals auch der polnische Außenminister Sikorski. Sikorski war es der die Propaganda-Lüge verbreitete, Putin wollte schon 2008 die Ukraine zwischen Polen und Russland aufteilen. Das flog schnell auf und der grenzdebile Lügner musste ein Rolle rückwärts vollziehen. Dieser Sikorski ist verheiratet mit der einflussreichen Amerikanerin Anne Applebaum („Einzige Hoffnung der Ukraine: Nationalismus“). Dieser Sikorski also, der – so die NATO-Propaganda – angeblich mit Steinmeier einen Plan zur friedlichen Lösung des vom Westen initiierten Konfliktes hatte, tat in Wahrheit Folgendes: Er persönlich (!) hatte schon im September 2013, also fünf Monate zuvor 86 Kämpfer des Rechten Sektor zur Ausbildung nach Polen geholt. Die Aktion folgte demselben Muster der Geheimhaltung wie die mit den USA gemeinsam organisierte Ausbildung der syrischen Staatsfeinde in Berlin. Sogar eine Legende wurde gestrickt. Die Männer wurden als Studenten ausgegeben. Viele waren über 40 Jahre alt! Doch statt zur Uni gingen sie ins Polizei-Ausbildungszentrum Legionowo. Dort erhielten sie einen Monat lang u. a. Ausbildung im Kampftaktik, Schutz gegen Tränengas, Barrikadenbau und besonders interessant-  Scharfschützenausbildung. Das nenne ich Arbeitsteilung. Steinmeier und Sikorski halten am 21. Februar 2014 Janukowitsch ruhig. Die anderen besprechen zeitgleich mit dem Faschisten und Maidan-Kommandierenden Parubij in der deutschen Botschaft die Taktik der Machtübernahme. Ausgerechnet Blätter vom Niveau der BLÖD wollen dem Michel nun trotzdem die CIA-Lüge weismachen, es hätte keinen faschistischen Putsch in Kiew gegen die Regierung gegeben. Militär und Janukowitsch seien einfach so geflüchtet. 

Mörder-Karussell

Im Februar 2014 waren Jazenjuk, Turtschinow, Tjagnibok und Witali („Die Erde ist jetzt 2015 Jahre alt“) Klitschko die führenden Auftragnehmer und „Verhandlungspartner“. Soviel also zu den EU- und damit NATO-Leuten um den Putsch herum. Soviel auch zu jüngeren Geschichte von Jatzenjuk. Die Mörder sind unter sich. Klitschko wurde Bürgermeister von Maidan-Kiew. Der Killer Parubij, der verhinderte, dass seine Sniper auf dem Maidan ausgeschaltet wurden, ist jetzt Vize-Präsident des Parlamentes. Turtschinow wurde vom Parlamentspräsidenten zum Chef des „Sicherheitsrates“, dem ehemaligen Posten Parubijs.Preisgekrönte Faschismus-Leugner
Über die vielen Erscheinungen eines lupenreinen Faschismus in der Ausprägung des 21. Jahrhunderts in der Ukraine gibt es zehntausende Beweise. Ethnische Säuberung, Vertreibung, Hunderttausende Flüchtlinge, Bombardierung der eigenen Bevölkerung, Gesinnungsschnüffelei, Folter, extremistische Indoktrination der Kinder, Internierung, Ermordung Andersdenkender….bis hin zur Einrichtung eines – ganz im Ernst –  Orwell’schen Propagandaministeriums zur Überwachung und Zensur der Medien.Die deutschen Massenmedien haben ungeachtet all der Beweise sich bei der Leugnung des Faschismus und der Desinformation der Öffentlichkeit besonders hervorgetan. Die Faschismusleugnerin Golineh Atai wurde ausdrücklich dafür auch noch „Journalistin des Jahres“, von einer Jury in der u. a. der ARD-Hetzer Rolf-Dieter Krause („Putin ist der Feind“) sitzt.Kein Wunder also, dass am 7. 1. 2014 das Putschisten-Oberhaupt Jazenjuk, der seine eigenen Landsleute russischer Abstammung Untermenschen nennt, Gelegenheit bekommt, seine Verschwörungstheorien und Verunglimpfung der 27 Millionen Russen die ihr Leben für die Befreiung Deutschlands und der Ukraine vom Faschismus gaben, in den „tagesthemen“ eben jener ARD unwidersprochen verbreiten darf. (Zitat: „Bundespräsident Gauck hat Verständnis für die Nöte des Ukrainers.“) So viel Bullshit wie von Nulands Scharfmacher hat das deutsche Publikum noch nie von einem „Staatsgast“ anhören müssen: Russland solle sein Geld nicht für Hackerangriffe auf die Webseite der Bundeskanzlerin verschwenden. Oder: er wolle die ukrainische Armee aufrüsten damit die „russischen Terroristen“ nicht weiterkommen. Geschenkt. Dramatisch jedoch, wie Jazenjuk behauptet, Russland habe die Ukraine und Deutschland überfallen. Er folgt hier der Stimme seines Herrn. Hillary Clinton nämlich behauptet rotzfrech die USA hätten den Faschismus besiegt.Das ist ein politischer Skandal der der Holocaust-Leugnung gleich kommt. Die Sowjetunion hatte weit über 20 Millionen Opfer zu beklagen. Die Mehrzahl – wie im Donbass-Krieg – Zivilisten. 3 Millionen Tote allein in deutscher Kriegsgefangenschaft.  So geht der deutsche „Staatsgast“ mit dem Andenken der „Untermenschen“ um.Frau Atalay schweigt dazu.Wichtig anzumerken, dass das Interview aufgezeichnet war. Atalay kann sich also nicht auf einen Hörfehler, Überraschungseffekt oder Blackout rausreden.Warum ist die Leugnung des faschistischen Charakters der Machthaber in Kiew so wichtig und wird von den Mainstreammedien so vehement bestritten?
Der russophobe faschistische Charakter des Putsches in Kiew begründet die unbestreitbare Berechtigung des Südostens der Ukraine, sich vom illegalen Kiewer Regime abzuspalten, das zudem über die Krim nur aufgrund einer Laune Chrustschows überhaupt verfügen konnte.Bürgschaft für den MassenmörderFrau Merkel nun bezahlt dem Geschichtsrevisionisten, Kriegshetzer und Faschistenanführer Jatzenjuk 500 Mio. EURO ohne ein Wort der Kritik oder die Einforderung der Einhaltung der Menschenrechte in der Ukraine. Das angesichts von 5.000 Toten und fast einer Million Flüchtlingen….http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/01/ard-verstandnis-fur-den-extremisten.htmlNazipropaganda in den Tagesthemen?

 

 

Zur Ergänzung: Bodo Hombach im Ethnikrat, was wohl ein Witz ist, bei
soviel Balkan Betrügereien, wo die EU Betrugs Organisation OLAF
ermittelte und die WAZ Alles verkaufen musste.

Bei correctiv fällt mir in erster Linie der schreiende Gegensatz
zwischen reichlich vorhandenem Geld – von der Witwe eines
verstorbenen Zeitungsverlegers btw – dass es für eine erstklassige
Multimedia-Agentur reicht und ein Rudel Journalisten während Wochen
durch Osteuropa reisen kann – und der Selbstdarstellung als
bürgernahes, durch Spenden finanziertes Community-Portal.

Also das:
https://www.correctiv.org/wer-wir-sind/

Bodo Hombach ist Vorsitzender des Ethikrates von CORRECT!V.

Die Arbeit von CORRECT!V wird von einem Ethikrat begleitet: Dieser
Rat wird aus zahlreichen angesehenen Persönlichkeiten des
öffentlichen Lebens, Journalisten, Verlegern und Medienschaffenden
bestehen. Die zukünftigen Mitglieder des Rates arbeiten für nationale
und internationale Institutionen. Sie sind Fachleute und kennen sich
mit den Gepflogenheiten des Gewerbes aus. Sie werden darauf achten,
dass CORRECT!V den hohen ethischen Grundsätzen aufklärerischen
Journalismus als wichtigen Beitrag für die demokratische Kultur
genügt. Die Mitglieder des Ethikrates werden wir nach und nach
vorstellen.

Vorsitzender des Ethikrates ist Bodo Hombach. Er war von 2002 bis
2012 Geschäftsführer der in Essen ansässigen WAZ-Gruppe. Als Verleger
kennt er sich aus mit den Herausforderungen in Zeiten des Umbruches
im Mediengewerbe. Seit 2011 ist er Vorstand der Brost-Stiftung und
achtet auf das Erbe von Anneliese Brost.

Bodo Hombach ist Präsident der Bonner Akademie für Forschung und
Lehre praktischer Politik. Die Akademie ist ein An-Institut an der
Universität Bonn und soll den Austausch zwischen Politik, Wirtschaft
und Wissenschaft unterstützen. Er ist als Lehrbeauftragter sowohl an
der Universität Bonn wie an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg für
Kommunikationsthemen tätig.

  1. Januar 12, 2015 um 3:48 am

    Hat dies auf Europapolitik rebloggt und kommentierte:
    Preisgekrönte Faschismus-Leugner

  2. navy
    Januar 12, 2015 um 4:39 pm

    Einmalig in der Welt, das man sogar die Ermordung von Russichen Kindern feiert in Kiewer Night Clubs

    Veröffentlicht am 12.01.2015

    Popular Kiev Night Club Offers Guests Cake Shaped Like Russian Baby

  3. nusra
    Januar 13, 2015 um 7:28 pm

    Man verhindert die Aufklärung und Ermittlungen wer die MA17 abgeschossen hat, was ein Internationaler Skandal ist. Die Kiewer Banditen brauchen Tode, wie die US Partner im Kosovo und Bosnien. Also ermordet man Zivilisten, schiebt es dann auf die Gegenfront immer mit den selben Methoden, der US Mafia hörigen Medien Presse.

    Ein buss mit Kindern wurde vollkommen zusammen geschossen. Europa schweigt.

  4. nusra
    Januar 14, 2015 um 6:36 pm

    über 10 Kinder grausamm niedergemetzelt: 50 km weit weg von jeder Rebellen Stellung

    Shelling a checkpoint of Volnovakha was filmed by the surveillance camera? (full video)

    image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif
    Part of channel(s): Ukraine (current event)

    East-Ukraine, Volnovakha, 01.13.2015. In a network there was video, shelling of a checkpoint, allegedly under Volnovakha which perhaps is that place where 01.13.2015 there was a tragedy with bus, 10 passengers were lost, two more died in hospital from injuries, 16 is wounded. That video is mounted from different parts and what all this could occur at different times despite the specified date, and it is unclear from where the man appeared to runs across the road, on the 17th second? Shelling was conducted far from a post, the surveillance camera turned only through a floor of hour towards the bus, perhaps near bus the shell became torn, it is also possible that the scared passengers or someone else could run out on a minefield therefore there was a explosion which led to the tragedy (plates about carefully minefield it is well visible on many videos).

    Read more at http://www.liveleak.com/view?i=57e_1421251510#t66MthfUbhvF0Xu6.99

  5. homer
    Januar 15, 2015 um 7:57 pm

    Verbrechen über Alles

  6. zumbani
    Januar 18, 2015 um 7:36 pm

    Zu blöde und korrupt sind die Banden°!

    Seit Ende 2013 verstößt die Politik von EU-Kommission, Europäischem Rat und EU-Parlament gegen die Interessen Europas und Deutschlands. Erfolgreiche transatlantische Gehirnwäsche? Keineswegs! Wohl eher Unwissenheit, Dummheit oder nur einfach Opportunismus. Die Mehrheit der Abgeordneten scheinen die immanenten Motive und Strategien, die das heutige globale Geschehen antreiben, wohl nicht zu kennen. So haben die Hasardeure – wie vor 100 Jahren – wieder Konjunktur. Die Mehrheit der europäischen Bürger will zunächst einmal Frieden! Dafür müssten wir nun gemeinsam auf die Straße gehen!

    Wolfgang Effenberger
    ehemals Pionierhauptmann bei der Bundeswehr und Experte für Geopolitik; zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt „Wiederkehr der Hasardeure“ mit Willy Wimmer, über Parallelen zwischen 1914 und 2014.

    http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=3290

  7. polanda
    Januar 22, 2015 um 6:50 pm

    Endich deutliche Wort im Deutschen TV, was erstaunt. Dr. Michael Lüders , über das böse Erwachen, einer politik von Idioten und Ignoranten

  8. polanda
    Januar 22, 2015 um 7:25 pm

  1. Januar 19, 2015 um 3:39 pm
  2. Februar 23, 2015 um 9:12 am
  3. März 7, 2015 um 7:22 pm
  4. März 22, 2015 um 4:08 pm
  5. März 26, 2015 um 11:57 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: