Archiv

Archive for Januar 25, 2015

Die Terror Banden des Igor Kolomojszkij, produzieren im US System Angriffe auf die Zivil Bevölkerung in Mariupol, Donetsk

Januar 25, 2015 5 Kommentare

Wer profitiert von Morden und Terror gegen die Zivil Bevölkerung: nur die Partner von Steinmeier, Merkel, den Hirnlosen EU und kriminellen US Banden.

Einen Staatsstreich mit Kriminellen und Todesschwadronen zufinanzieren ist die einzige NATO, EU und US Politik, was im Kosovo Krieg schon deutlich sichtbar wurde. Bezahlte Transatlantiker sitzen heute überall, sogar in Kroatien, Schweden, usw.. Libyen und Syrien ist frisch in der Erinnerung mit identischen Lügen, wo Terroristen von dem eliminierten US Botschafter Christopher Stevens finanziert wurden.

Merkel-Klitschko-Steinmeier-Demokratie: Land der Oligarchen und Nazi Todesschwadrone

Die Steinmeier Mord Schwadronen von der ” MH17″ bis Mikael Skillt und dem Partner Igor Kolomojszkij

Alte Jo Biden Methode, mit Kriminellen und Terror Anschlägen einen Krieg zuinzenieren, denn der Mann ist ohne Moral und ein Internationaler Verbrecher, wie die Zyprische Firma BURISMA zeigt, wo sein Sohn ebenso ein Verwandter von John Kerry, Gas Fracking Lizensen in der Ukraine erworben hat, welche inzwischen wertlos sind.

Biden gibt Befehle in Kiew – Poroschenko und Klitschko lauschen


16 Jahre, wurden die Kosovo Todesschwadronen von kriminellen NATO Partner vertuscht

Angela Merkel wollte schon mit Dick Cheney und anderen Verbrechern auch am Irak Krieg mitmachen, der ebenso inzeniert wurde, mit vielen Lügen: Elmar Brok und die Angela Merkel Mord Nazi Banden in alter Tradition in der Ukraine, wo die NATO und US und erbärmliche EU und Deutsche Politiker ihre Dämlichkeits Phantasien ausleben, was Willy Wimmer ebenso zu einem Kommentar brachte. u.a.:

Mariupol, Donetsk, Frunza, Firing on The Civilian Population in East Ukraine. Poroshenko Responsible for Crimes Against Humanity

Poroshenko

A little over a week ago Petro Poroshenko ordered an all out assault on Donetsk and Lugansk People’s Republics. Faced with massive losses during the first few days the Poroshenko regime has resorted unsuccessfully to get both republic’s listed as terrorist organizations by the EU and United Nations.

It started with the Volonavaha bus attack after which the bus driver states in an interview with the Korrespondent that a mine exploded and killed his passengers in Ukrainian controlled territory. Images from the scene taken by the Ukrainian army shows a soldier carrying what appears to be a claymore mine. Claymore mines are directional explosives that are set off remotely or by a trip wire.

Kiev is engaging in a game of escalating crimes against humanity. Each attack on civilian populations has been followed by an all out media blitz trying to place blame on the fledgling republics.

Frunza- The Example not the Exception

When Poroshenko’s nationalist government ordered the new escalation Frunza was attacked again. Caught on video made by the Ukrainian army unit shelling the town, the world can no longer deny that Peter Poroshenko and the Ukrainian Rada are attacking civilian populations. The Ukrainian government and military are guilty of crimes against humanity.

The soldiers in this video are laughing and swearing “At Frunza!” and “F.. k Frunza!” as they fire on the civilian population. Soldiers don’t attack targets without orders. These same orders are being carried out across the Donbass region.

In October I spent 3 days embedded with Commander Alexey Moskovoy’s Prezrak “Ghost Battalion.” I am one of the few western journalists to do invasive passport and weapon checks on soldiers and interview foreign volunteers with more than baseline questions.

During the time I was with Ghost Battalion we stopped in Frunza. It was a typical town with a vibrant market place so I could pick up a few things. There was no military targets or presence inside the city limits. Pictured below is the entry to Frunza market place. A few days after I left, Frunza was attacked by Ukrainian artillery and the market pictured below was destroyed.

Prezrak- “Ghost Battalion” Answers

In the last few seconds of the Ukrainian army’s video, the Ukrainian soldier with the artillery unit laments they were hit back by Prezrak and his artillery brigade was destroyed. Until Poroshenko started this offensive the armies of the DNR (Donetsk People’s Republic) and LNR (Lugansk People’s Republic) were forced to stand down unless directly attacked.

Poroshenko’s Ukraine has never stopped attacking the cities and towns in Donbass. When the order for the counter offensive came, Kiev’s nationalist army suffered massive losses. Because of the devastation they caused in Frunza, the entire artillery brigade that shelled the town were destroyed.

Mariupol! Crimes go beyond the Pale

Since May, Mariupol which is a city of 500,000 people, has suffered under the hand of Azov Battalion. Its been reported that at Women’s prison #107 in Mariupol 15-20 women are taken daily to the Azov Battalion military barracks to be raped and tortured. Local citizen’s disappear off the street on a daily basis. Andrei Biletsky, the founder and leader of Azov Battalion was rewarded with a seat in the Ukrainian Senate (Rada) for his efforts at Ukrainizing the city. Azov has been noted by Human Rights Watch as one of the Ukrainian governments most criminal battalions. Poroshenko and the Ukrainian Rada

……………………………………..

http://www.globalresearch.ca/mariupol-donetsk-frunza-firing-on-the-civilian-population-in-east-ukraine-poroshenko-responsible-for-crimes-against-humanity/5426821

Steinmeier hat das Albanische Volk verraten, als er mit der bekanntesten Mord und Betrugs Oligarchen Gruppe durch die Lande zog, ein klarer Verrat der echten Maidan Demonstranten, welche die Oligarchen Mafia abschaffen wollte.

Steinmeier arbeitet aber nur mit Kriminellen, Oligarchen, Warlords und Mördern, weil es seine Moral und Einstellung ist, ebenso von vielen Kriminellen, welche sich heute Diplomaten nennen und mit Wolfgang Ischinger schon 1998 sichtbar wurde, einen Transatlantiker bekanntlich.

Aktuell schweigt er über die Weltweiten US Provokationen, Hunderte von Militär Manövern an der Russischen Grenze, durch die NATO, Raketen Angriffs Schilde und Batterien, und verbreitet diese Peinlichkeit:

Die Muskelspiele des russischen Militärs könnten nach Worten des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, „möglicherweise katastrophal eskalierende Reaktionen auslösen“. Eine solche Entwicklung könne schon durch die Fehleinschätzung nur eines einzigen Raketenoffiziers auf einem russischen Kriegsschiff auf der Ostsee oder eines Piloten in einem einzigen Kampfbomber über der Nordsee ausgelöst werden, warnte Ischinger im SWR-„Interview der Woche“.

http://www.wiwo.de/images/german-foreign-minister-frank-walter-steinmeier-visits-ukraine/9655178/2-format23.jpg
Kommentar: Steinmeier hatte natürlich ein Meeting mit Oligarch Achmetow Ende März, wobei wir es: Banditen Treffen der Mord Mafia nennen wollen.

Montag, 26. Januar 2015

Ukrainischer Abgeordneter brüstet sich mit Raketenbeschuß auf Mariupol

Lyaschko (2.v.l.)

Der Kampagnenjournalismus meldete zwar gestern, dass ein Wohnviertel in Mariupol durch Raketenwerfer beschossen wurde, nicht aber, ohne die Täterschaft dem Widerstand in die Schuhe zu schieben.
Das verwundert nicht, verfährt der Kampagnenjournalismus bekanntlich stets so.

Glaubt man dem Kampagnenjournalismus, haben sich die Opfer im Gewerkschaftshaus in Odessa eigenhändig erwürgt, vergewaltigt und verbrannt, wurden die Insassen des in Donezk zerschossenen Busses von den eigenen Leuten torpediert und der Bus am Kontrollposten in Wolnowacha durch eine Rakete und nicht durch das Auslösen der am Kontrollposten aufgebauten Sprengminen in die Luft gejagt, wie das auf den Videoaufnahmen auch zu sehen ist.

Der Kampagnenjournalismus übernimmt gewöhnlich 1:1 die Nachrichten aus dem ukrainischen Propagandaministerium. Selbst dann, wenn die Beweise oder der gesunde Menschenverstand dagegen sprechen.
Und so wurde auch gestern die Behauptung des Kiewer Regimes übernommen, die Wohnviertel in Mariupol wären vom Widerstand beschossen worden.

Dumm nur, dass sich der Rada-Abgeordnete Lyaschko, der seit gestern bei seinen ukra-faschistischen Söldnerbatallionen „Ukraina“ und „Asow“ in Mariupol weilt, im Internet mit dem Raketenbeschuß der Wohnviertel gebrüstet hat.

Obwohl auch die Kampagnenjournalisten im Internet mitlesen, wurde dieses bemerkenswerte Detail verschwiegen, passt es doch nicht in das Bild, das man als „öffentliche Meinung“ erzeugen will.

Lyaschko brüstete sich im Netz mit dem Raketenbeschuß auf Mariupol

http://luzifer-lux.blogspot.de/2015/01/ukrainischer-abgeordneter-brustet-sich.html