Archiv

Archive for Februar 2015

Schande: Joachim Gauck laesst aufmarschieren in alter NAZI Methode in Kiew und den Todesschwadronen

Februar 23, 2015 5 Kommentare

man versucht sich in Regierungs Geschichts Faelschung und das nicht das Erste Mal. Elmar Brock und die CDU, haben eine lange Tradition wie Steinmeier : immer mit Kriminellen und Chaoten. Willy Wimmer, die EU ist ausser Rand und Band

Bloedheit hat einen Namen: Deutsche korrupte Politiker und Gauck ist eine Art Alzheimer besessener willfähriger Idiot, der US und Deutschen Politik Mafia Zirkel.

Zu blöde für Alles und inkompetend, sagt der frühere Stabs Chef des US Department of State: diverse früher CIA Direktoren

Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president


America stands in first place among the world’s great powers. But the decisions taken in Washington are seen by many as questionable – even unwise – bringing even more conflict and violence. What governs decision-making in the White House? Who is listened to there? What goal does Washington pursue? Does it even have any particular goal? We ask these questions to a former Chief of Staff to Secretary of State Colin Powell, Colonel Lawrence Wilkerson,

http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/gauck-197~_v-videowebm.jpg

dreht nun vollkommen durch> Joachim Gauck, dem sein Hirn schon lange abhanden gekommen ist.

sogar die ARD bringt nun die Fakten, was STeinmeier so herumgelogen hat.

Scharfschützenmorde in Kiew

Die Spur führt zum Rechten Sektor
Stefan Korinth

05.03.2014 Abgehörtes Telefonat: “Nicht Yanukovych”, sondern jetziges Kiewer Regime hinter “Scharfschützen, die Menschen auf beiden Seiten töteten”

  1. Abgehörtes Telefonat: “Nicht Yanukovych”, sondern jetziges Kiewer Regime hinter “Scharfschützen, die Menschen auf beiden Seiten töteten”
    Ukraine-Krise: Die in über 12 Jahren des weltweiten Krieges des Westblocks gleichgeschaltete etablierte Presse versucht derzeit, das brisante abgehörte Telefonat…
  2. BBC-Bericht: “Ich sah den Schützen” – Schüsse aus Hotel “Ukraine” auf den Maidan-Platz
  3. Schröder über die Dilettanten der EU und US Politik in der Ukraine nach dem alten US surbversiven Modell mit Kriminellen

Bundespropagandaamt?

Handreichungen der Bundesregierung zur Beurteilung des Ukrainekonflikts

Marsch der Schande in Kiew

Wir berichteten schon vor einem Jahre, von den Todesschwadronen des Frank-Walter Steinmeier in Kiew.

Frank Walter Steinmeier und der Faschistische Putsch mit Kriminellen in der Ukraine

Die SPD Banden unterwegs, wie immer Hirnlos und mit Garantie mit Kriminellen !

Das Simon-Wiesenthal-Zentrum setzte Tjagnibok im Jahr 2012 auf den fünften Platz seiner Liste der schlimmsten Antisemiten weltweit, der Jüdische Weltkongress bezeichnet seine Swoboda als neonazistisch und stellt sie in eine Reihe mit der griechischen Chrysi Agvi, Goldene Morgendämmerung, und der ungarischen Jobbik.”

Vor dem jetzigen Verhandlungspartner der deutschen Außenpolitik, dem antisemitischen Rassisten und NS-Wiedergänger Oleh Tiahnybok, hat german-foreign-policy.com in zahlreichen Berichten wiederholt gewarnt.[1] Die Inhalte sind kein Geheimwissen geblieben und wurden auch in anderen Medien mehrmals vermerkt. Trotz der im Auswärtigen Amt bekannten Tatsachen über den vermeintlichen Freiheitskampf der Anführer des bewaffneten Umsturzes hat sich Berlin für einen Weg entschieden, der mit den Verhandlungen zwischen Steinmeier und Tiahnybok sichtbar geworden ist. Zitate aus führenden deutschen Medien zeigen, was Berlin wusste, als es diesen verhängnisvollen Weg des Zusammenwirkens mit den Erben der NS-Kollobarateure, den Mördern an Millionen Polen und Sowjetbürgern, an orthodoxen Russen und jüdischen Ukrainern beschritt. (Das Foto zeigt Tiahnybok unmittelbar rechts neben Steinmeier..)

Direkt von der NATO und dem US Department finanziert ist: der selbst ernannte neue Premier Minister Arsenij Jazenjuk

Maidan-Gedenkfeier und ein angeblich von Russland geplanter Anschlag

Florian Rötzer 23.02.2015

Bundespräsident Joachim Gauck ließ es sich nicht nehmen, gestern am „Marsch der Würde“, der Gedenkveranstaltung anlässlich des Jahres Jahrestags der Maidan-Morde, teilzunehmen. Gauck wollte ein „Zeichen der Solidarität mit der ukrainischen Demokratiebewegung setzen“. Die Morde führten dazu, dass aufgrund der Maidan-Aktivisten das mit Hilfe Deutschlands, Frankreichs und Polens zustande gekommene Abkommen mit Janukowitsch und den Oppositionsparteien gebrochen und dieser gestürzt wurde. Vertreten waren ansonsten Regierungsmitglieder aus den baltischen Staaten, aus Polen, der Slowakei, Georgien und Moldawien sowie der Präsident des EU-Rats, der Pole Donald Tusk. Geehrt wurden die gewissermaßen heiliggesprochenen „Himmlischen Hundert“.

Staatschefs und Präsidenten auf dem „Marsch der Würde“. Screenshot aus dem Video

Auffallend ist, dass meist nur von den getöteten Zivilisten und Maidan-Aktivisten, nicht aber von den ebenfalls getöteten Polizisten gesprochen wird. Zudem hat es die ukrainische Regierung noch nicht geschafft, die Morde aufzuklären. Gemeinhin wird erklärt, dass die Täter bei den Sondereinheiten zu finden seien, die auf Befehl von Janukowitsch gehandelt hätten. Hin und wieder wird auch kolportiert, weil alles Böse von Russland ausgehen muss, dass Moskau letztlich die Fäden gezogen habe. Das wird vom Vorsitzenden des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats Turtschninow auch als angeblich bewiesen dargestellt.

Von den einst inhaftierten Berkut- und SBU-Mitarbeitern, die unter dem vor wenigen Tagen abgesetzten Generalstaatsanwalt Vitaliy Yarema belangt wurden, sollen nur zwei niedrige Offiziere verurteilt worden sein, ein höherer Berkut-Offizier wurde auf Kaution freigelassen und ist seitdem verschwunden.

Viele Indizien sprechen dafür, dass Schüsse auch von anderen Parteien gekommen sein müssen, möglicherweise aus den Reihen der bewaffneten so genannten „Selbstverteidigungskräfte“, die später die Reihen der Nationalgarde und der Miliz füllten (Blutbad am Maidan: Wer waren die Todesschützen?, Kamen die Scharfschützen aus der Opposition?).

Bundespropagandaamt?

Markus Kompa 20.02.2015

Handreichungen der Bundesregierung zur Beurteilung des Ukrainekonflikts

Jetzt wollen diese NATO Verbrecher wieder ihre Rolle im Putsch in Kiew mit Todesschwadronen vertuschen.

Wendepunkt Maidan-Revolution – Wer initiierte die tödlichen Schüsse?


Rund 100 Menschen, die symbolisch zur “himmlischen Hundertschaft” verklärt wurden, starben während der “Maidan-Revolution” vor genau einem Jahr. Aufgeklärt wurden die Morde jedoch nie. In Kiew fragen die neuen “Machthaber” längst nicht mehr, wer geschossen hat.

Quelle: RT
eine BBC Dokumentation und ein Canadischer Professor untersuchen die Morde
und

Washington hat schon lange vor den Maidanprotesten in Kiew massiv in die Ukraine investiert.

Nach Angaben von Victoria Nuland, die Topdiplomatin des US-Außenministeriums für Europa, hat Amerika seit 1991 fünf Milliarden US-Dollar an Steuergeldern ausgegeben, um, wie sie es nennt, den Ukrainern zu helfen „demokratische Fähigkeiten und Institutionen“ aufzubauen.

Damit wurden verschiedene Nichtregierungsorganisationen (NGO), politische Parteien und Medienkanäle finanziert. Zum Beispiel empfing der Internet-basierte TV-Kanal Hromadske.tv, gegründet im Sommer 2013, einen Zuschuss über 50.000 US-Dollar von der US-amerikanischen Botschaft. Der Kanal hatte eine durchgängige Berichterstattung über die Maidan Proteste und gab diversen Oppositionellen eine Plattform.

China Warns U.S. to Stop Its Ukrainian Proxy War Against Russia

image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif

 Part of channel(s): Ukraine (current event)

image: http://edge.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2015/Mar/4/LiveLeak-dot-com-dca_1425477103-Bush-Obama-400x278_1425477617.png.resized.jpg?d5e8cc8eccfb6039332f41f6249e92b06c91b4db65f5e99818bdd593494dddd676a2&ec_rate=230

Article By Eric Zuesse
Global Research, March 03, 2015
A much-ignored huge news report from Reuters on Friday, February 27th, was headlined “Chinese diplomat tells West to consider Russia’s security concerns over Ukraine.”

China’s Ambassador to Belgium (which has the capital of the EU) said that the “nature and root cause” of the Ukrainian conflict is “the West,” and that “The West should abandon the zero-sum mentality, and take the real security concerns of Russia into consideration.”

By “real security concerns,” he is clearly referring to NATO’s expansion right up to Russia’s border, and America’s surrounding Russia with U.S. military bases, now inceasingly including the most strategic of Russia’s bordering countries: Ukraine.

In other words, this diplomat says: “the West” has a “zero-sum” attitude toward Russia, instead of seeking to move forward with an approach in which neither side among the nuclear superpowers benefits at the other’s expense — the entire world moves forward together.

This is a direct criticism of Barack Obama, and of all of the pro-Obama, anti-Putin, EU leaders.

It’s also an implicit repudiation of Obama’s having repeatedly referred to the U.S. as “the one indispensable nation.” (Another example of that phrase is here.) Obama keeps saying: every other nation, except the U.S., is “dispensable.” He clearly thinks that Russia is.

That’s not merely an insult: it’s an act of provocation; it is virtually asking for a fight. And all for what? For whose nuclear char?

This criticism of the aggressive nationalist Obama does not come from China’s top leadership, but it would not have come at all if they had not approved of it in advance.

China thus now tells Obama: Stop it. Stop it in word, and in deed.

Implicitly, China is also telling Obama: China is not dispensable, either. In fact, the entire mentality, which Obama embodies, is not just callous and insulting; it’s dangerous.

Like President G.W. Bush, Obama is increasingly an embarassment to his country.

Shortly before Obama’s coup in Ukraine, Gallup International issued, on 30 December 2013, a poll of 65 countries, which found that:

“The US was the overwhelm

Read more at http://www.liveleak.com/view?i=dca_1425477103#O2tj4Yyzv93rW3ZO.99

image

Ukraine: OSZE Beobachter entdecken Kiews schwere Waffen

Mitglieder der besonderen Überwachungsmission (SMM), der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), haben Artillerie der ukrainischen Streitkräfte auf dem Gebiet von Wolnowacha in der Oblast Donezk entdeckt, so ein Bericht am Montag.

Moldawien will EU-Mitgliedschaft nicht beantragen

Moldawien ist nicht bereit sich für die EU-Mitgliedschaft zu bewerben, sagte Pirkka Tapiola, die Leiterin der Delegation der Europäischen Union am Montag.

Artikel lesen
…….
Advertisements
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:

Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier

Februar 20, 2015 8 Kommentare

Die kriminelle Verdummung der Deutschen Aussenpolitik, gekauft von korrupten Bestechungs Firmen, erregt schon seit Jahren Aufsehen. Deutsche Botschafter intervenieren nicht einmal mehr, wenn Deutsche Firmen mit korrupten Vertrag, Dokumenten u.a. durch korrupte Richter oder Politik nahen Kreisen betrogen werden, was in Internationalen Diplomaten Kreisen Aufsehen erregt und schon im Gangster Kartell des Joschka Fischer, begann. Die Ukraine, Katar, Libyen oder die Westerwelle Foundation, sowie Gernot Erler Mafia Clubs, sind aktuelle High Lights. 600 Milliarden Euro verloren Deutsche Firmen im Ausland, wobei ca. 100 Milliarden direkt durch korrupte Lobby Botschafter, Lobby Vereine und inkompetenden Aussenminister verursacht sind. Der gesuchte Gangster Saakaschwili halt mal wieder, war gerne behilflich.

Die Mahnung des Abgeordneten im Bundestag Andrej Hunko (DIE LINKE.) gewinnt in diesem Zusammenhang an starker Stichhaltigkeit und Aktualität und ist politisch zu berücksichtigen:

Die Bundesregierung trägt aber wesentlich Verantwortung für entscheidende Paradigmen der Eskalation: Die Anerkennung des verfassungswidrigen Umsturzes in der Ukraine vor einem Jahr, die Leugnung der faschistischen Kräfte auf dem Maidan sowie bei der jetzigen ukrainischen Regierung, die einseitige Schuldzuschreibung an Russland und die eskalierende Wirkung der Sanktionen… die Bundesregierung bleibt Teil eines antirussischen Eskalationsbündnisses. … (ausIm Eskalationsbündnis“ – Gastkolumne von Andrej Hunko, UZ,13.2.)

Steinmeier und den EU-NATO Banden der Victory Nuland) zu Ethnischen Säuberungen in der Ukraine aufruft auf der Regierungs Website: 

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2014/06/fd75f-___abstimmen.jpg

Wenn der EU und US finanzierte Verbrecher im Parlament abstimmt sieht das bei Arseniy Yatsenyuk  so aus. Videos zeigen noch viel schlimmere Zustände, wo Parlaments Abgeordnenten die Ausweise mit Gewalt abgenommen wurden und der Zutritt zum Parlament verwehrt wurde.

Das die korrupte EU und USA, einen Putsch in Kiew finanziert haben, weil die Regierung sich weigerte 2008, einen NATO Beitritts Antrag zu unterschreiben, ebenso ein EU ABkommen, mit Militaer Komponente ist Geschichte. Man entsandte Todeschwadronen, um Tode wieder einmal zuproduzieren in der alten CIA Methode.

Der EU Kommissar erpresste am Schluss, die Ukraine Regierung in 2013, drohte mit Regierungs Putsch.

Britisches Oberhaus zur Ukraine „Die EU schlafwandelte in die Krise“

In einem Bericht zur Ukraine-Krise kommen Europa-Politiker des britischen Oberhauses zu einem harschen Urteil: Von „einer katastrophalen Missdeutung der Stimmung“ ist die Rede – und von einem naiven Umgang mit Russland. mehr… Forum ]

. In einem Bericht zum Ukraine-Konflikt heißt es, der Umgang mit Russland sei naiv gewesen. Der Ausschuss sei zu dem Schluss gekommen, „dass die EU und damit auch Großbritannien in dieser Krise des Schlafwandelns schuldig“ seien, sagte der Ausschussvorsitzende Christopher Tugendhat.

Die Urteile über die diplomatischen Versuche von EU und Großbritannien fallen in dem Bericht kritisch aus: „Ein Mangel an verlässlichen analytischen Kompetenzen“ in London und Brüssel habe zu „einer katastrophalen Missdeutung der Stimmung“ in der Anfangsphase des Konflikts geführt, heißt es. Stets sei der Westen von der „optimistischen Prämisse“ ausgegangen, dass sich Russland demokratisieren werde.

Die US – Deutsche Mafia mit ihren Interessen in der Ukraine: Von Jo Biden, John Kerry, Carl Bildt zu Rainer Lindner, Günter Verheugen und Gernot Erler

Medien System bei den Merkel, KAS, Steinmeier Mord Faschisten in der Ukraine

Confessions of An Economic Hitman Cover.jpg

Confessions of an Economic Hit Man

Economic hit men (EHMs) are highly paid professionals who cheat countries around the globe out of trillions of dollars. They funnel money from the World Bank, the U.S. Agency for International Development (USAID), and other foreign “aid” organizations into the coffers of huge corporations and the pockets of a few wealthy families who control the planet’s natural resources. Their tools included fraudulent financial reports, rigged elections, payoffs, extortion, sex, and murder. They play a game as old as empire, but one that has taken on new and terrifying dimensions during this time of globalization.

The epilogue to the 2006 edition provides a rebuttal to the current move by the G8 nations to forgive Third World debt. Perkins charges that the proposed conditions for this debt forgiveness require countries to privatise their health, education, electric, water and other public services. Those countries would also have to discontinue subsidies and trade restrictions that support local business, but accept the continued subsidization of certain G8 businesses by the US and other G8 countries, and the erection of trade barriers on imports that threaten G8 industries.

In the book, Perkins repeatedly denies the existence of a “conspiracy.” Instead, Perkins carefully discusses the role of corporatocracy.[2] – November 4, 2004

Die Muskelspiele des russischen Militärs könnten nach Worten des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, “möglicherweise katastrophal eskalierende Reaktionen auslösen”. Eine solche Entwicklung könne schon durch die Fehleinschätzung nur eines einzigen Raketenoffiziers auf einem russischen Kriegsschiff auf der Ostsee oder eines Piloten in einem einzigen Kampfbomber über der Nordsee ausgelöst werden, warnte Ischinger im SWR-“Interview der Woche”.

http://www.wiwo.de/images/german-foreign-minister-frank-walter-steinmeier-visits-ukraine/9655178/2-format23.jpg
Kommentar: Steinmeier hatte natürlich ein Meeting mit Oligarch Achmetow Ende März, wobei wir es: Banditen Treffen der Mord Mafia nennen wollen.

interview

Der korrupte Deppen Club der EU und USA

Videos und der Funk Verkehr damals zeigen Eines, über die Maidan Morde:

EU – US Partner: Scharfschützenmorde in Kiew – Die Spur führt zum Rechten Sektor

Beides Langzeit finanzierte Verbrecher mit EU Geldern vor allem, aber auch mit US und Britischen Geldern der Geheimdienste und der dummen Deutschen, welche über das Verbrecher Syndikat des  Ihor Kolomoyskyi, angebliche Jüdische Ansprüche entschädigten. “Paolo Pinkel”, bekanntlich aktiv dabei vor 10 Jahren und korrupte Deutsche Diplomaten und Joschka Fischer. Langzeit Verbindungen auch Deutscher Politiker gibt es zur Scientology Kirche, Geschäftemachern und der sogenannten Wirtschafts Förderung im Balkan und in der Ukraine.

Vollkommen geistig behindert, auf Kinder Dumm Niveau liess sich Westerwelle, Grüne Politiker und die von Scientology gekaufte Caterine Ashton auf dem Maidan blicken, was ein Internationales Verbrechen ist, und die Dummheit und Korruptheit Deutscher und der EU Diplomatie zeigt. Der “Mutter Theresa” Komplex, sieht dann real bei Politikerinnen, die käuflich sind, so aus. Statt das man die Frau zum Arzt schickt, der ihre Chemie in Ordnung bringt, lässt man die Frau auch noch reisen.

La représentante de la diplomatie européenne Catherine Ashton (d), l'un des leaders de l'opposition ukrainienne, Arseni Iatseniouk (g) et l'ancien ministre ukrainien des Affaires étrangères Volodymyr Ohryzko visitent un camp de manifestants à Kiev, le 10  ( Sergei Supinsky (AFP) )

Chemie gesteuert auf unteresten Niveau: Caterine Ashtown, und Arseniy Yatsenyuk um die Übernahme eines Staates der Mord Nazi Banden, und für die Scientology zu organsieren. Van Rombuy, Barroso, Martin Schulz auf identischen kriminellen Niveau, wenn man eine gewählte Regierung mit solchen Auftritten und Mord Banden hinweg putscht.

Immer dabei: Georg Soros:

Georg Soros Arsenij Jazenjuk
Ein Staat muss zerstört werden, dann taucht Georg Soros auf, hier mit Arsenij Jazenjuk: Ein Zerstörungs Modell der Wirtschaft, der Weltbank, IMF und der Georg Soros Gefolgs Leute um Profite aus der Privatisierung zumachen, was ebenso ein gescheitertes Betrugs Modell im Balkan ist.

Menschlicher Müll Haufen: die Heinrich Böll Stiftung, KAS, FES und Friedrich Naumann Stiftung

In der letzten Zeit kursieren verschiedene Berichte über eine Mitgliedschaft von Jazenjuk bei Scientology. Wundern würde es nicht, denn im globalen Gesamtbild würde es durchaus passen. Als er 1998 Berater der Kreditabteilung der Aval Bank in Kiew tätig war, schloss er sich den Berichten folgend 1998 der Scientology-Organisation an. Er unterzeichnete einen Vertrag mit der „Sea Organisation“, der Elitestruktur der „Church of Scientology“. Jazenjuk ist dort zu einem hochrangigen Mitglied aufgestiegen. Auch seine in der USA lebende Schwester Alina Petrowna Steele soll Kontakt zu Scientology haben. Amerika entstand aus dem Puritanismus, einer vom 16. bis zum 18. Jahrhundert wirksamen Reformbewegung in England, Schottland und den Dreizehn Kolonien des Britischen Empire in Nordamerika aus denen dann später die Vereinigten Staaten von Amerika hervorgingen.
Die Puritaner waren in der Lehre strikte Calvinisten, die sich neben den vier „Soli“ der Reformation auch an die spezifischen Calvinistischen Lehren hielten. Sie sahen den Menschen als von Natur aus völlig verworfen an, glaubten, dass nur die von Gott Erwählten gerettet werden und dass die biblische Lehre im Gemeinde- und Privatleben kompromisslos angewendet werden sollte.

Gemeinsamkeiten zwischen Scientology und der Denkweise der USA?

Da wäre zunächst ein prinzipieller Aspekt: Beide agieren größtenteils auf der Grundlage des Sozialdarwinismus nach Herbert Spencer „Survivel oft he fittest“ – nur der Starke überlebt. Scientology betreibt diese Sichtweise sehr radikal, die USA etwas abgemilderter aber dadurch nicht ungefährlicher. Beide handeln nach vereinfachter Schwarz-Weiß Denkweise, entweder ist man für oder gegen einen. Übrigens ist dies eine Sichtweise, die der ehemalige kriegslüsterne US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld während des Irak Krieges den Europäern sehr deutlich übermittelt hat. Dazu stellt Amerika den idealen Nährboden für Scientology dar. Scientology sammelt Informationen über das gesamte Umfeld. (Stichwort NSA). Dadurch werden die Menschen abhängig gemacht. Es gibt bei Scientology nur Mitarbeiter und Kunden. Durch Kurse und Anwendungen, die Scientology anbietet und einer Gehirnwäschen gleich kommen, verdient die Organisation viel Geld. Gleichzeitig kommen sie so an viele Informationen über die Kursteilnehmer und ihr Umfeld.“

Jazenjuk ist Betreiber der Stiftung Open Ukraine Foundation (www.openukraine.org), zusammen mit dem Generaldirektor von Groclin S.A, Drzymała Zbigniew. Dessen Aktienkurs befindet sich in den letzten sechs Monaten im Sturzflug. Die Webseite der Stiftung war offensichtlich kurze Zeit offline, mittlerweile aber wieder erreichbar und offenbart unter der Rubrik „Partner“ eine interessante Ansammlung von Geldgebern. Zu diesen „Partnern“ gehören neben der NATO das US-Außenministerium, die US-Organisation Black Sea Trust „German Marshall Fund“, GMF. (Ein Mitarbeiter des GMF ist der US-Neokonservative Robert Kagan, der Ehemann von Victoria “Fuck-the-EU” Nuland). Ebenso dazu gehört die britische Denkfabrik „Chatham House“. Werden Gespräche oder Konferenzen unter der Chatham House Rule geführt, dürfen die Teilnehmer zwar die Inhalte weitergeben, aber es ist untersagt, die Identitäten von Konferenzteilnehmern, Rednern oder Gesprächspartnern offenzulegen. Dies erinnert an einige James Bond Filme. Die Chatham House Rule wird meist dann angewandt, wenn vertrauliche Informationen benutzt werden, bzw. wenn es aus (meist politischen) Gründen für einen Teilnehmer nicht opportun wäre, mit einem bestimmten Gedankengang in Verbindung gebracht zu werden. Transparenz sieht anders aus.

Weiterer Sponsor ist die 30 Jahre alte NED (National Endowment for Democracy), offizieller Lieferant der CIA für den rechtlichen Teil der i.d.R. illegalen CIA-Operationen. Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde hier eines der größten Korruptions-Netze der Welt aufgebaut. Die NED kauft Gewerkschaften der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, damit sie die Interessen der Vereinigten Staaten anstelle die ihrer Mitglieder verteidigen. Um die politische Transformation in Osteuropa nach dem Zerfall der Sowjetunion voranzutreiben, hat die NED Millionen Dollar investiert. Der Autor William Blum beschrieb die Kampagnen der US-Regierung zur Destabilisierung anhand von Bulgarien und Albanien. Dazu kämen aktuell noch Libyen und Syrien.

Kein offizieller Partner aber offensichtlich ein guter Freund im Geist von Jazenjuk ist Micheil Saakaschwili. Von 2004 bis 2013 war er im Auftrag der USA Präsident Georgiens. Nach Recherchen der georgischen Tageszeitung „Asawal-Dasawali“ war er am Tod des ehemaligen georgischen Premiers Surab Schwanija beteiligt. Seine Leiche wurde in einem Pappkarton nach Tiflis in eine Wohnung gebracht, in der ein Gasunfall vorgetäuscht wurde. Die Staatsanwaltschaft habe eine „unmittelbare Mittäterschaft“ von Saakaschwili festgestellt.

Saakaschwili

In einem heimlich aufgenommenen Mitschnitt ist die Stimme von Saakaschwili zu hören mit den Worten: „Schaff die Leiche weg und mach alles wie vereinbart“. Schon 2007 warf der frühere Verteidigungsminister Irakli Okruaschwili im georgischen Fernsehsender Imedi TV Saakaschwili vor ihn beauftragt zu haben, den georgisch-russischen Geschäftsmann Badri Patarkazischwili zu liquidieren………………….

http://independent24.wordpress.com/2014/06/05/das-open-ukraine-projekt/

Poroschenko will UN-Friedenmission

Nach der Niederlage in Debaltseve herrscht Rätselraten, wie es weitergehen soll

Britischer Reporter entlarvt Propagandalügen über die Ukraine, der EU, NATO und USA

Franz Walter Steinmeier in Katar, im Auftrage krimineller Deutscher Firmen für Geschäfte der Terroristen Finanzierung

Aufklärung der Maidan-Morde: „Ich bin nicht sicher, wann ich wieder in die Ukraine reisen kann“

Stefan Korinth 17.12.2014

Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski über die Methode und die Ergebnisse seiner Untersuchung und die Haltung der ukrainischen Behörden

Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski hat öffentlich zugängliches Material zu den Kiewer Scharfschützenmorden am 20. Februar analysiert. Im Gegensatz zur offiziellen Untersuchung der neuen Machthaber fand er Belege dafür, dass es Schützen in Maidan-kontrollierten Gebäuden gab. Laut Katchanovski feuerten sie auf Polizisten, Maidankämpfer, Journalisten und Unbeteiligte (Scharfschützenmorde in Kiew).

Zum Jahrestag der Scharfschützenmorde in Kiew hat Ivan Katchanovski eine aktualisierte und ausgedehnte Analyse des Massakers veröffentlicht.

Heldenverehrung der „Hundert Göttlichen“. Bild: A1/CC0

Ukraine verscherbelt britische Militärhilfe

von Freeman am Mittwoch, 18. Februar 2015 , unter , | Kommentare (18)
Manchmal ist die Realität absurder, als man sie sich jemals ausdenken kann. Stellt Euch vor, die britische Armee hat gebrauchte gepanzerte Fahrzeuge an Kiew über eine dritte Partei verkauft, mit der Absicht, dem Regime damit im Krieg gegen die Ostukraine zu helfen. Es handelt sich um 20 ausrangierte gepanzerte Truppentransporter vom Typ Saxon, die mittlerweile geliefert…

Kiews Botschafter – Neo-Nazis sind Teil unserer Armee

von Freeman am , unter , | Kommentare (14)
Während der Talkshow von Günther Jauch am vergangenen Sonntagabend hat Andrij Melnyk, der ukrainische Botschafter in Berlin, eine schockierende Aussage gemacht. Auf die Frage von Jauch: „Herr Botschafter, wissen Sie immer, welche seltsame Leute auf Ihrer Seite kämpfen … da gibt es rechtsradikale Verbände mit SS-Runen … und mit Hakenkreuzfahnen …“, gab Melnyk zu,…

Ukrainische Armee hinterlässt US-Militärgerät

von Freeman am Freitag, 20. Februar 2015 , unter , , | Kommentare (4)
Was für ein Zufall. Am Mittwoch habe ich berichtet, die US-Armee bestätigte die Lieferung von Militärgerät zur Entdeckung von Granatabschussstellungen, genannt „Lightweight Counter Mortar Radar (LCMR)“, an die ukrainische Armee. Siehe „US-Armee bestätigt Waffenlieferung an Ukraine“. Heute ist ein Video aufgetaucht, welches genau diese Geräte zeigt, die von der ukrainischen…
Ukrainian General: „Ukraine is Under Zionist Occupation….Specifically Names Pinchuk Who Has Funded Hillary Clinton.

image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif

 Part of channel(s): Ukraine (current event)

Pinchuk, who the General mentions, is the Ukrainian oligarch that has been funding Hillary Clintons organizations. Naked Capitalism has the complete story with all the links:

http://www.nakedcapitalism.com/2014/09/ukrainian-squillionaire-victor-pinchuk-cash-flow.html

Excerpt:
Ukrainian Squillionare Victor Pinchuk and His Clinton, Brookings, and Peterson ConnectionsPosted on September 28, 2014 by Lambert StretherLambert here: This is gloriously seamy. The true greatness of the American political class is that they’ll all take money from anybody, so you get stories like this one, where the Clintons, Brookings, and Pete Peterson’s talking shop all cheerfully rake in the dough from an innocent Ukrainian pipemaker and art collector whose $700 million new plantproduces steel for seamless pipes used in a wide range of products sold in 80 countries, including pipelines. So one can only wonder what he thought he was buying with his money. I mean, besides art.

By John Helmer, the longest continuously serving foreign correspondent in Russia, and the only western journalist to direct his own bureau independent of single national or commercial ties. Helmer has also been a professor of political science, and an advisor to government heads in Greece, the United States, and Asia. He is the first and only member of a US presidential administration (Jimmy Carter) to establish himself in Russia. Originally published at Dances with Bears

What do Hillary, Bill and Chelsea Clinton, Anders Aslund, Steven Pifer, the Peterson Institute for International Economics, and the Brookings Institution have in common? Answer: they drink unpasteurised milk from the Ukraine. Lots of it.

Audited public records reveal that the Clinton family consumed at least $13 million from Pinchuk between 2006 and the end of 2012. Pinchuk’s foundation hasn’t released its accounts for 2013 or the first half of 2014, so the Clinton (right) total is likely to have grown. The Clinton Foundation will not explain the multi-million dollar discrepancy between what Pinchuk says he’s been paying, and what the Clintons claim to have been receiving, so there’s no telling how much extra has been taken by the Clintons in expense-paid trips and speaking fees.

Read more at http://www.liveleak.com/view?i=e28_1427950009#bW57mUrkFlbMARqE.99

Libyen’s neue Demokratie: Made by USA, Frankreich, England

Februar 16, 2015 5 Kommentare

Was damals eine HillarY Clinton und Victory Nuland an dummen Lügen verbreitete, was schon einmalig. Alte Partner erzählen was für eine notorische Lügnerin Hillary Clinton ist.

Hillary Clinton „We Came, We Saw, He Died“ (Gaddafi)

Hillary Clinton war 2 Tage vor der Ermordung von Gaddafi auf dem Flugplatz in Tripoli und emfing den Mörder, der dann auch ermordet wurde.

Robert Parry – Washingtons einzige Moral ist die Doppelmoral

Das normale „failed State“ Aufbau Programm der NATO Verbrecher überall und nebenbei wurden 400 Milliarden € gestohlen, vor allem auf Französichen Banken, oder als Beteiligung der UniCredet Bank in Italien. Netter Brief aus 2007 von Tony Blair an Gaddafi, wo er Geheimniss Verrat begeht in seinem auch heute so kriminellen Treiben, als Lobbyist überall.

Blair GaddafiGaddafi blair

Der Sturz von Gaddafis Administration hat alle worst case-Szenarios des Landes herbeigeführt: alle westlichen Botschaften sind geschlossen, der Süden des Landes ist zu einem Zufluchtsgebiet für Terroristen geworden, während die Küste im Norden ein Zentrum des Migrantenschmuggels ist. Ägypten, Algerien und Tunesien haben alle ihre Grenzen zu Libyen gesperrt. Und das alles inmitten von weit verbreiteter Vergewaltigung, Ermordungen und Folter, die das Bild eines Staates vervollständigen, der bis ins Innerste gescheitert ist. 

Garikai Chengu – Libyen: Von Afrikas reichstem Staat unter Gaddafi zu einem gescheiterten Staat nach dem NATO-Überfall

Unter Gaddafis Herrschaft genossen die Libyer nicht nur freie medizinische Versorgung und freie Bildung, sondern auch kostenlose Stromversorgung und zinsenfreie Kredite. Dank des Überfalls durch die NATO steht jetzt das Gesundheitswesen an Rande des Zusammenbruchs, nachdem tausende philippinische medizinische Fachkräfte aus dem Land fliehen, Institutionen für höhere Bildung im Osten des Landes geschlossen werden und Stromausfälle eine gängige Erscheinung sind im einst blühenden Tripoli.

http://www.elac-committees.org/wp-content/uploads/LM%20-%20ELAC%20pyromanes%20de%20l'ONU%20en%20Libye%20%282013%2012%2022%29%20%20FR%20%284%29.jpg

Eine Gruppe, die besonders unter der Bombenkampagne der NATO gelitten hat, sind die Frauen des Landes. Anders als in vielen anderen arabischen Ländern hatten die Frauen in Gaddafis Libyen das Recht auf Bildung, Arbeit, Scheidung, Eigenbesitz und Einkommen. Der Menschenrechtsbeirat der Vereinten Nationen hat Gaddafi für seine Förderung der Rechte der Frauen gelobt.

Als der Colonel 1969 die Macht übernahm, besuchten wenige Frauen die Universität. Heute sind mehr als die Hälfte der libyschen Universitätsstudenten Frauen. Eines der ersten unter Gaddafi beschlossenen Gesetze war 1970 das Gesetz über die gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit.

Heutzutage geht das neue „demokratische” libysche Regime rigoros gegen die Rechte der Frauen vor. Die neuerdings herschenden Stämme sind verbunden mit streng patriarchalischen Traditionen. Auch hat die chaotische Natur der libyschen Politik nach dem NATO-Überfall den extremistischen islamischen Kräften freie Bahn gegeben, die die Gleichberechtigung der Geschlechter als eine westliche Perversion betrachten.

Vor drei Jahren erklärte die NATO, dass die Mission in Libyen „eine der erfolgreichsten in der Geschichte der NATO“ war. Die Wahrheit ist, dass die Interventionen des Westens nichts als kolossale Fehlschläge in Libyen, Irak und Syrien bewirkt haben. Wir dürfen nicht vergessen, dass vor der Einmischung des Westens in diese drei Länder diese die modernsten und säkularsten Staaten im Mittleren Osten und in Nordafrika waren, mit den am höchsten entwickelten Frauenrechten und den höchsten Lebensstandards.

Paul Craig Roberts – Libyen: Die Washington/NATO-Agenda und der nächste Große Krieg
Dan Glazebrook – AFRICOM´s imperiale Agenda auf dem Vormarsch
Jörg v. Paleske – Nachtrag: Die UNO und der Überfall auf Libyen
Ismael Hossein-Zadeh – Warum Regimewechsel in Libyen?
Jean-Paul Pougala – Die Lügen hinter dem Krieg des Westens gegen Libyen

Libyens neue Demokratie. Danke an die NATO und USrael für die Terror-Organisation “IS” und weitere Al-Kaidas im Golan-Daraa #Libya #Syria#ISIL, Al-Qaeda

Verdienste von Armbruster

Was für eine verlogene Journallie, welch verlogene Menschenrechtler, was für verlogene Demokraten welche in der Ukraine und USsrael mit Faschisten marschieren…!

Die Tagesschau erzählt treuherzig das die Terror-Organisation “IS” Hass zwischen Christen und Muslime sähen will. Wer hat zuvor gezielt Hass gesät, waren das nicht die gleichen Journalisten welche unermüdlich gegen Alawiten/”Schabhias” hetzten in Syrien und gegen Schwarze “Mercenaires” in Libyen! Was für unentwegte Heuchlei durch die zwangsbezahlten Kriegsmafia-Lohnschreiber. Mit Hass schüren, ja da kennt sich unsere Journallie mit aus, da sind sie die Experten, ein Steffe oder ein  Blaschke miteingeschlossen denke ich an die Propaganda über Syrien. Auch bei der Ukraine beherrschen sie die Hetze vortrefflich, “Pro-russisch” das Stichwort für die Dämonsierung Hunderttausender von Menschen im Osten der Ukraine. Internationale Neonazis werden schöngeschrieben und den Antifaschisten auf den Hals gehetzt für Groß-Deutschland, für Groß-Europa, für Eretz Israel und die faschistische “Möchtegerne Weltmacht USA”. Schaut euch nur den Jemen an, da wird gegen Schiiten gehetzt …

Hotel paradise

https://urs1798.wordpress.com/2015/02/15/libyens-neue-demokratie-danke-an-die-nato-und-usrael-libya-syria/

15/02/2015

Libyen: Clintons Kriegslügen

Am 19. März 2011 begannen Frankreich, Großbritannien und die USA unter Berufung auf UN-Resolution 1973 mit der Bombardierung Libyens. Die NATO übernahm die Führung des Kriegsgeschehens am 31. März 2011, es folgten sieben Monate und 26.500 Lufteinsätze. Wie sich nun herausstellt, hat die westliche Intervention das nordafrikanische Land nicht nur ins totale Chaos gestürzt, erstmals bestätigen nun auch offizielle US-Regierungsquellen, dass auch dieser Krieg vor allem von der damaligen Außenministerin Hillary Clinton in vollem Bewusstsein mit dreisten Lügen begründet wurde. Dennoch gilt der Einsatz dem Großteil der deutschen Außen- und Sicherheitspolitiker weiter als Orientierungspunkt für ein künftiges „verantwortliches“ Handeln Deutschlands auf der Weltbühne.

Bezugspunkt für Gauckisten Lesen Sie mehr »

Kategorien:NATO - Gladio Schlagwörter: ,

Der übliche US Putsch scheiterte in Venezuela

Februar 16, 2015 1 Kommentar

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter:

AIPAC die Israel Lobby und der Gangster: Sheldon Adelson

Februar 15, 2015 3 Kommentare

Israel-Lobby in den USA steckt in Schwierigkeiten

Wie einigen Leuten bekannt ist, besteht auch die Bevölkerung der Vereinigten Staaten von Amerika nicht vollständig aus Darmausgängen. Und unsere US-amerikanischen Mitstreiter für eine gerechtere Welt sind dort drauf und dran, einen großen Sieg für eine gerechtere Welt zu erzielen.

Weiterlesen

JPEG - 24.3 kB

Die Casino Mafia des Sheldon Adelson, welche US Politiker kauft

Wer regiert Israel? Natürlich Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Falsch. Der wahre Regent Israels ist ein Sheldon Adelson, 81 Jahre alt, amerikanischer Jude, Kasinokönig, der als einer der zehn reichsten Männer der Welt gilt und der wenigstens 37,2 Milliarden Dollar wert ist. Aber wer zählt die schon? Neben den Kasinos in Las Vegas, Pennsylvania, Macao und Singapur besitzt er die Republikanische Partei der USA und neuerdings beide Häuser des US-Kongresses. Er besitzt auch Benjamin Netanjahu. Von Uri Avnery.
Kategorien:Geo Politik Schlagwörter:

Der Verbrecher Staat Israel versuchte die „Liberty“ 1967 zu versenken, als „false flag“ Angriff

Februar 15, 2015 1 Kommentar

Die Israelis, wollten damit einen Atom Bomben Angriff auf Ägypten inzenieren durch die USA, später identisch der erfundene „Tonkin“ Vorfall, für den Vietnam Krieg. Die USA sollten an der Seite Israelis in den damaligen Krieg Israel und Ägypten auf Seite Israel eingreifen.

Die Israelis, versuchten nicht nur die „Liberty“ zuversenken, sondern alle Zeugen und Überlebenden in den Rettungs Booten, welche ebenfalls angegriffen wurden

Der Tag an dem Israel die USA angriff

Sonntag, 2. November 2014 , von Freeman um 20:00

Al Jazerra hat am Freitag die Reportage „The Day Israel Attacked America“ gesendet, deshalb dieser Artikel als wichtige Erläuterung der Zeitgeschichte. Angriffe unter falscher Flagge hat es schon oft gegeben, um jemand die Schuld in die Schuhe schieben zu können. In diesem Fall hat Israel ein amerikanisches Schiff angegriffen, um Washington glauben zu lassen, es waren die Ägypter. Die Absicht war, die Vereinigten Staaten in den Krieg gegen die arabischen Länder hinein zu ziehen.

Es war ein sonniger und warmer Tag am 8. Juni 1967, als das Spionageschiff der US-Navy, die USS Liberty, in internationalen Gewässern 14 Meilen vor der Küste des Sinai im Mittelmeer friedlich vor sich hin dümpelte. Ein Teil der Matrosen hatten Dienst und hörten den Funkverkehr der Israelis und der Ägypter ab, die gerade mit dem Sechstagekrieg beschäftigt waren. Der Rest der Mannschaft sonnte sich an Deck. Plötzlich griffen israelische Kampfjets an, obwohl es als befreundetes Schiff identifiziert war und die amerikanische Flagge zeigte.

Israelische Kampfflugzeuge (u.a. Mirage III) beschossen das wehrlose Schiff aus heiterem Himmel und bombardierten es mit Napalm. Ausserdem wurde es mit Torpedos schwer beschädigt und es kam zur Beschiessung der im Wasser treibenden Überlebenden durch israelische Torpedoboote. Insgesamt wurden dabei 34 US-Navy-Angehörige getötet und 172 verletzt.

Obwohl es in beiden Ländern mehrfache Untersuchungen gab, die den Vorgang als Verkettung „unglücklicher Umstände“ darstellen, belegen die Zeugenaussagen ganz was anderes. Umstände und Hintergründe des Angriffs stimmen nicht mit der offiziellen Darstellung überein. So haben Besatzungsmitglieder berichtet, dass die Kampfflugzeuge keine Markierung hatten, um offensichtlich ihre Identität zu verschleiern, bzw. um die Tat den Ägyptern in die Schuhe schieben zu können.

Davon muss man ausgehen, weil die Israelis sogar die im Wasser schwimmenden Überlebenden töten wollten, um ja keine Zeugen des Verbrechens zu haben. Ausserdem wussten die Angreifer, es handelt sich um eine amerikanisches Schiff, es war kein Fall von fehlerhafter Identifizierung.

In seinem Buch „Israel’s wars, a history since 1947“, welches 2003 erschien, schreibt der israelische Historiker Bregman Ahron auf Seite 89:

Der Autor hat Tonbänder, in dem man folgende Konversation zwischen Colonel Shmuel Kislev, den damaligen Kommandanten der Luftüberwachung, der neben General Hod sass, den Chef der israelischen Luftwaffe während des Krieges, und am 8.Juni 1967 um 14:14 Uhr über Funk mit einem Piloten sprach:

Pilot: Zu welchem Land gehört das Schiff?
Kislev: Amerikanisch.
Pilot: Was?
Kislev Amerikanisch.“

Damit ist bewiesen, die oberste israelische Militärführung, welche den Angriff leitete, und die Piloten welche den Angriff durchführten, wussten, es handelte sich um ein US-Kriegsschiff!

Es ist also damit erwiesen, Israel wollte mit diesen Angriff unter falscher Flagge die Vereinigten Staaten in den Krieg gegen Ägypten reinziehen, in dem sie die Amerikaner glauben liessen, die USS Liberty wurde aus heiterem Himmel von den bösen Arabern attackiert.

Der Admiral der 6. Flotte hatte jedenfalls bereits dies angenommen und deshalb zwei mit Atomwaffen bestückte Bomber von seinem Flugzeugträger in Richtung Kairo geschickt, um die Stadt mit einem Gegenschlag auszuradieren. Der amerikanische Botschafter wurde informiert, sofort die Stadt zu verlassen, ein Atomangriff stehe unmittelbar bevor.

US-Verteidigungsminister Robert McNamara hat aber dann die Flugzeuge zurück befohlen.

Die Überlebenden des Angriffs durch die Israelis behaupten, nur weil ihr Schiff nicht nach der Beschiessung, Bombardierung und dem Torpedoeinschlag unterging, ist der Plan Israels die USA in den Krieg zu locken nicht aufgegangen. Dadurch gab es Zeugen, wer der wirkliche Aggressor war, der ihre Kameraden ermordet hat.

Wäre die USS Liberty mit Mann und Maus untergegangen, dann hätte jeder angenommen, es waren die bösen Ägypter welche die armen US-Boys töteten, keiner hätte die Wahrheit der Nachwelt erzählen können, und ein Gegenschlag, sogar mit Atombomben, wäre in den Augen der Weltöffentlichkeit gerechtfertigt gewesen.

Al Jazeera berichtet in folgender Reportage über neue Beweise die zeigen, was am diesem verhängnisvollen Tag genau passiert ist und wie ausserordentlich die Vertuschung danach ablief.

Das schlimme ist, die US-Regierung hat die eigenen Matrosen verraten und hat Israel für diesen hinterhältigen Angriff und für die Ermordung von US-Staatsbürgern nie zur Verantwortung gezogen. Anfänglich wollte Präsident Johnson die Wahrheit über den ungeheuerlichen Angriff publik machen, aber die Pro-Israel-Lobby in Amerika erinnerte ihn, wenn er wiedergwählt werden will, ist er auf ihre Wahlkampfspenden angewiesen. Er wurde erpresst!

Dann gab die israelische Regierung Washington ein „Geschenk“. Zu dieser Zeit lief der erbitterte Krieg in Vietnam und die Nordvietnamesen schossen jeden Tag mit russischen Raketen amerikanische Flugzeuge ab. Durch den Sechstagekrieg hatte aber Israel russische Luftabwehrraketen der Ägypter gekapert. Diese wurden den Amerikanern übergeben und so konnte das Pentagon die russische Technik auskundschaften, Gegenmassnahmen vornehmen und im Vietnamkrieg einsetzen.

Die Wahrheit über den Vorfall wurde gegenüber der amerikanischen Presse und Öffentlichkeit totgeschwiegen, die Untersuchung einseitig manipuliert, die Zeugenaussagen der Matrosen aus dem Protokoll gestrichen und das Ganze als „Unfall“ und „friendly Fire“ bezeichnet. Man einigte sich im Geheimen über eine lächerliche Entschädigung im Jahre 1980. Die US Navy bekam nur 6 Millionen Dollar für den Schaden und die Hinterbliebenen 25’000 Dollar Schmerzensgeld. Die USS Liberty wurde mit einem Metallwert von 100’000 Dollar verschrottet.

Hier noch ein älterer Bericht der BBC, „Dead in the Water (Israel’s attack on the USS Liberty in 1967)“:

false flag

USS Liberty 1967: Israel Murdered U.S. Sailors and Tried to Sink Their Ship … A Failed False Flag Attack Against the U.S.By Washington’s Blog, February 13, 2015

Other high-level Americans agreed:

“I was never satisfied with the Israeli explanation….  Through diplomatic channels we refused to accept their explanations.  I didn’t believe them then, and I don’t believe them to this day.  The attack was outrageous.”
–U.S. Secretary of State Dean Rusk

“The evidence was clear.  Both Adm. Kidd and I believed with certainty that this attack … was a deliberate effort to sink an American ship and murder its entire crew….  Not only did the Israelis attack the ship with napalm, gunfire, and missiles, Israeli torpedo boats machine-gunned three lifeboats that had been launched in an attempt by the crew to save the most seriously wounded — a war crime….”
–Affidavit of U.S. Navy Captain Ward Boston, the legal counsel for the official investigation into the Liberty attack

“There is compelling evidence that Israel’s attack was a deliberate attempt to destroy an American ship and kill her entire crew.”
–Admiral Thomas Moorer, Chief of Naval Operations and later Chairman of the Joint Chiefs of Staff, 14 January 2004

“Israeli authorities subsequently apologized for the incident, but few in Washington could believe that the ship had not been identified as an American naval vessel…. I have yet to understand why it was felt necessary to attack this ship or who ordered the attack.”
–C.I.A. Chief Richard Helms

An NSA report from 1981 found:

A persistent question relating to the Liberty incident is whether or not the Israeli forces which attacked the ship knew that it was American . . . not a few of the Liberty’s crewmen and [deleted but probably “NSA’s G Group”] staff are convinced that they did. Their belief derived from consideration of the long time the Israelis had the ship under surveillance prior to the attack, the visibility of the flag, and the intensity of the attack itself.

Speculation as to the Israeli motivation varied. Some believed that Israel expected thatthe complete destruction of the ship and killing of the personnel would lead the U.S. to blame the UAR [Egypt] for the incident and bring the U.S. into the war on the side of Israel . . . others felt that Israeli forces wanted the ship and men out of the way.

Still Waiting for USS Liberty’s Truth July 4, 2015
USS Liberty (AGTR-5) receives assistance from units of the Sixth Fleet, after she was attacked and seriously damaged by Israeli forces off the Sinai Peninsula on June 8, 1967.  (US Navy photo)

Exclusive: During the Six-Day War in 1967, Israeli warplanes and warships tried to sink the USS Liberty, killing 34 of the spy ship’s crew. Afterwards, U.S. and Israeli officials excused the attack as an unfortunate mistake and covered up evidence of willful murder, as ex-CIA analyst Ray McGovern explains.

Kategorien:Spezial Schlagwörter: ,

Den US Banditen im Jemen hat die neue Regierung, alle ihre Fahrzeuge und Waffen weggenommen

Februar 14, 2015 2 Kommentare

Viele Jahre hat die Terror Organisation NATO, USA, die einheimischen Stämme bombardiert und terrorisiert. Nun verjagen auch im Jemen die Freiheits liebenden Stämme die Verbrecher aus den USA: Mehrere Botschaften wurden evakuiert, darunter auch die Botschaft, was an das Desaster in Albanien 1997 erinnert, aber die korrupte „Westliche Wertegemeinschaft“ kam zurück und machte Alles noch schlimmer.

 

Im September verkündete Präsident Obama das Drohnenprogramm der Vereinigten Staaten von Amerika im Jemen zum „Modell” für zukünftige Antiterrorismusoperationen der Vereinigten Staaten von Amerika.

Laut Pressemeldungen beschlagnahmten die Houthi-Rebellen alle Militärfahrzeuge der Vereinigten Staaten von Amerika in der Hauptstadt Sanaa und nahmen den Marine-Wachen ihre Waffen ab, bevor die Marines die Stadt verließen. Laut diesen Berichten übergab Militärpersonal der Vereinigten Staaten von Amerika im Chaos des Abzugs sogar Waffen an irgendwelche Arbeiter am Flughafen.

Botschaftspersonal war laut Berichten die ganze letzte Nacht hindurch damit beschäftigt, angesichts der Evakuierung aus dem Land sensitive Dokumente zu verbrennen. Man stelle sich nur vor, welche Geschichten diese Dokumente von einer weiteren Intervention der Vereinigten Staaten von Amerika erzählen könnten, die komplett in die Hose gegangen ist.

Laut Pressemeldungen beschlagnahmten die Houthi-Rebellen alle Militärfahrzeuge der Vereinigten Staaten von Amerika in der Hauptstadt Sanaa und nahmen den Marine-Wachen ihre Waffen ab, bevor die Marines die Stadt verließen. Laut diesen Berichten übergab Militärpersonal der Vereinigten Staaten von Amerika im Chaos des Abzugs sogar Waffen an irgendwelche Arbeiter am Flughafen.
Rückblick: Die USA auf Seite krimineller Clans im Jemen
Die Amerikaner verlieren ihre CIA Spione, bei einer Befreiungs Aktion im Jemen
USA Terror gegen Hochzeits Gesellschaften in Afghanistan und Jemen
Kategorien:Geo Politik