Startseite > Allgemein > Schande: Joachim Gauck laesst aufmarschieren in alter NAZI Methode in Kiew und den Todesschwadronen

Schande: Joachim Gauck laesst aufmarschieren in alter NAZI Methode in Kiew und den Todesschwadronen

man versucht sich in Regierungs Geschichts Faelschung und das nicht das Erste Mal. Elmar Brock und die CDU, haben eine lange Tradition wie Steinmeier : immer mit Kriminellen und Chaoten. Willy Wimmer, die EU ist ausser Rand und Band

Bloedheit hat einen Namen: Deutsche korrupte Politiker und Gauck ist eine Art Alzheimer besessener willfähriger Idiot, der US und Deutschen Politik Mafia Zirkel.

Zu blöde für Alles und inkompetend, sagt der frühere Stabs Chef des US Department of State: diverse früher CIA Direktoren

Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president


America stands in first place among the world’s great powers. But the decisions taken in Washington are seen by many as questionable – even unwise – bringing even more conflict and violence. What governs decision-making in the White House? Who is listened to there? What goal does Washington pursue? Does it even have any particular goal? We ask these questions to a former Chief of Staff to Secretary of State Colin Powell, Colonel Lawrence Wilkerson,

http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/gauck-197~_v-videowebm.jpg

dreht nun vollkommen durch> Joachim Gauck, dem sein Hirn schon lange abhanden gekommen ist.

sogar die ARD bringt nun die Fakten, was STeinmeier so herumgelogen hat.

Scharfschützenmorde in Kiew

Die Spur führt zum Rechten Sektor
Stefan Korinth

05.03.2014 Abgehörtes Telefonat: “Nicht Yanukovych”, sondern jetziges Kiewer Regime hinter “Scharfschützen, die Menschen auf beiden Seiten töteten”

  1. Abgehörtes Telefonat: “Nicht Yanukovych”, sondern jetziges Kiewer Regime hinter “Scharfschützen, die Menschen auf beiden Seiten töteten”
    Ukraine-Krise: Die in über 12 Jahren des weltweiten Krieges des Westblocks gleichgeschaltete etablierte Presse versucht derzeit, das brisante abgehörte Telefonat…
  2. BBC-Bericht: “Ich sah den Schützen” – Schüsse aus Hotel “Ukraine” auf den Maidan-Platz
  3. Schröder über die Dilettanten der EU und US Politik in der Ukraine nach dem alten US surbversiven Modell mit Kriminellen

Bundespropagandaamt?

Handreichungen der Bundesregierung zur Beurteilung des Ukrainekonflikts

Marsch der Schande in Kiew

Wir berichteten schon vor einem Jahre, von den Todesschwadronen des Frank-Walter Steinmeier in Kiew.

Frank Walter Steinmeier und der Faschistische Putsch mit Kriminellen in der Ukraine

Die SPD Banden unterwegs, wie immer Hirnlos und mit Garantie mit Kriminellen !

Das Simon-Wiesenthal-Zentrum setzte Tjagnibok im Jahr 2012 auf den fünften Platz seiner Liste der schlimmsten Antisemiten weltweit, der Jüdische Weltkongress bezeichnet seine Swoboda als neonazistisch und stellt sie in eine Reihe mit der griechischen Chrysi Agvi, Goldene Morgendämmerung, und der ungarischen Jobbik.”

Vor dem jetzigen Verhandlungspartner der deutschen Außenpolitik, dem antisemitischen Rassisten und NS-Wiedergänger Oleh Tiahnybok, hat german-foreign-policy.com in zahlreichen Berichten wiederholt gewarnt.[1] Die Inhalte sind kein Geheimwissen geblieben und wurden auch in anderen Medien mehrmals vermerkt. Trotz der im Auswärtigen Amt bekannten Tatsachen über den vermeintlichen Freiheitskampf der Anführer des bewaffneten Umsturzes hat sich Berlin für einen Weg entschieden, der mit den Verhandlungen zwischen Steinmeier und Tiahnybok sichtbar geworden ist. Zitate aus führenden deutschen Medien zeigen, was Berlin wusste, als es diesen verhängnisvollen Weg des Zusammenwirkens mit den Erben der NS-Kollobarateure, den Mördern an Millionen Polen und Sowjetbürgern, an orthodoxen Russen und jüdischen Ukrainern beschritt. (Das Foto zeigt Tiahnybok unmittelbar rechts neben Steinmeier..)

Direkt von der NATO und dem US Department finanziert ist: der selbst ernannte neue Premier Minister Arsenij Jazenjuk

Maidan-Gedenkfeier und ein angeblich von Russland geplanter Anschlag

Florian Rötzer 23.02.2015

Bundespräsident Joachim Gauck ließ es sich nicht nehmen, gestern am „Marsch der Würde“, der Gedenkveranstaltung anlässlich des Jahres Jahrestags der Maidan-Morde, teilzunehmen. Gauck wollte ein „Zeichen der Solidarität mit der ukrainischen Demokratiebewegung setzen“. Die Morde führten dazu, dass aufgrund der Maidan-Aktivisten das mit Hilfe Deutschlands, Frankreichs und Polens zustande gekommene Abkommen mit Janukowitsch und den Oppositionsparteien gebrochen und dieser gestürzt wurde. Vertreten waren ansonsten Regierungsmitglieder aus den baltischen Staaten, aus Polen, der Slowakei, Georgien und Moldawien sowie der Präsident des EU-Rats, der Pole Donald Tusk. Geehrt wurden die gewissermaßen heiliggesprochenen „Himmlischen Hundert“.

Staatschefs und Präsidenten auf dem „Marsch der Würde“. Screenshot aus dem Video

Auffallend ist, dass meist nur von den getöteten Zivilisten und Maidan-Aktivisten, nicht aber von den ebenfalls getöteten Polizisten gesprochen wird. Zudem hat es die ukrainische Regierung noch nicht geschafft, die Morde aufzuklären. Gemeinhin wird erklärt, dass die Täter bei den Sondereinheiten zu finden seien, die auf Befehl von Janukowitsch gehandelt hätten. Hin und wieder wird auch kolportiert, weil alles Böse von Russland ausgehen muss, dass Moskau letztlich die Fäden gezogen habe. Das wird vom Vorsitzenden des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats Turtschninow auch als angeblich bewiesen dargestellt.

Von den einst inhaftierten Berkut- und SBU-Mitarbeitern, die unter dem vor wenigen Tagen abgesetzten Generalstaatsanwalt Vitaliy Yarema belangt wurden, sollen nur zwei niedrige Offiziere verurteilt worden sein, ein höherer Berkut-Offizier wurde auf Kaution freigelassen und ist seitdem verschwunden.

Viele Indizien sprechen dafür, dass Schüsse auch von anderen Parteien gekommen sein müssen, möglicherweise aus den Reihen der bewaffneten so genannten „Selbstverteidigungskräfte“, die später die Reihen der Nationalgarde und der Miliz füllten (Blutbad am Maidan: Wer waren die Todesschützen?, Kamen die Scharfschützen aus der Opposition?).

Bundespropagandaamt?

Markus Kompa 20.02.2015

Handreichungen der Bundesregierung zur Beurteilung des Ukrainekonflikts

Jetzt wollen diese NATO Verbrecher wieder ihre Rolle im Putsch in Kiew mit Todesschwadronen vertuschen.

Wendepunkt Maidan-Revolution – Wer initiierte die tödlichen Schüsse?


Rund 100 Menschen, die symbolisch zur “himmlischen Hundertschaft” verklärt wurden, starben während der “Maidan-Revolution” vor genau einem Jahr. Aufgeklärt wurden die Morde jedoch nie. In Kiew fragen die neuen “Machthaber” längst nicht mehr, wer geschossen hat.

Quelle: RT
eine BBC Dokumentation und ein Canadischer Professor untersuchen die Morde
und

Washington hat schon lange vor den Maidanprotesten in Kiew massiv in die Ukraine investiert.

Nach Angaben von Victoria Nuland, die Topdiplomatin des US-Außenministeriums für Europa, hat Amerika seit 1991 fünf Milliarden US-Dollar an Steuergeldern ausgegeben, um, wie sie es nennt, den Ukrainern zu helfen „demokratische Fähigkeiten und Institutionen“ aufzubauen.

Damit wurden verschiedene Nichtregierungsorganisationen (NGO), politische Parteien und Medienkanäle finanziert. Zum Beispiel empfing der Internet-basierte TV-Kanal Hromadske.tv, gegründet im Sommer 2013, einen Zuschuss über 50.000 US-Dollar von der US-amerikanischen Botschaft. Der Kanal hatte eine durchgängige Berichterstattung über die Maidan Proteste und gab diversen Oppositionellen eine Plattform.

China Warns U.S. to Stop Its Ukrainian Proxy War Against Russia

image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif

 Part of channel(s): Ukraine (current event)

image: http://edge.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2015/Mar/4/LiveLeak-dot-com-dca_1425477103-Bush-Obama-400x278_1425477617.png.resized.jpg?d5e8cc8eccfb6039332f41f6249e92b06c91b4db65f5e99818bdd593494dddd676a2&ec_rate=230

Article By Eric Zuesse
Global Research, March 03, 2015
A much-ignored huge news report from Reuters on Friday, February 27th, was headlined “Chinese diplomat tells West to consider Russia’s security concerns over Ukraine.”

China’s Ambassador to Belgium (which has the capital of the EU) said that the “nature and root cause” of the Ukrainian conflict is “the West,” and that “The West should abandon the zero-sum mentality, and take the real security concerns of Russia into consideration.”

By “real security concerns,” he is clearly referring to NATO’s expansion right up to Russia’s border, and America’s surrounding Russia with U.S. military bases, now inceasingly including the most strategic of Russia’s bordering countries: Ukraine.

In other words, this diplomat says: “the West” has a “zero-sum” attitude toward Russia, instead of seeking to move forward with an approach in which neither side among the nuclear superpowers benefits at the other’s expense — the entire world moves forward together.

This is a direct criticism of Barack Obama, and of all of the pro-Obama, anti-Putin, EU leaders.

It’s also an implicit repudiation of Obama’s having repeatedly referred to the U.S. as “the one indispensable nation.” (Another example of that phrase is here.) Obama keeps saying: every other nation, except the U.S., is “dispensable.” He clearly thinks that Russia is.

That’s not merely an insult: it’s an act of provocation; it is virtually asking for a fight. And all for what? For whose nuclear char?

This criticism of the aggressive nationalist Obama does not come from China’s top leadership, but it would not have come at all if they had not approved of it in advance.

China thus now tells Obama: Stop it. Stop it in word, and in deed.

Implicitly, China is also telling Obama: China is not dispensable, either. In fact, the entire mentality, which Obama embodies, is not just callous and insulting; it’s dangerous.

Like President G.W. Bush, Obama is increasingly an embarassment to his country.

Shortly before Obama’s coup in Ukraine, Gallup International issued, on 30 December 2013, a poll of 65 countries, which found that:

“The US was the overwhelm

Read more at http://www.liveleak.com/view?i=dca_1425477103#O2tj4Yyzv93rW3ZO.99

image

Ukraine: OSZE Beobachter entdecken Kiews schwere Waffen

Mitglieder der besonderen Überwachungsmission (SMM), der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), haben Artillerie der ukrainischen Streitkräfte auf dem Gebiet von Wolnowacha in der Oblast Donezk entdeckt, so ein Bericht am Montag.

Moldawien will EU-Mitgliedschaft nicht beantragen

Moldawien ist nicht bereit sich für die EU-Mitgliedschaft zu bewerben, sagte Pirkka Tapiola, die Leiterin der Delegation der Europäischen Union am Montag.

Artikel lesen
…….
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. andar
    Februar 23, 2015 um 10:08 am

    Die Deutschen, koennen sich nicht einmal durch Dummheit entschuldigen. KOrrupt dumm, denn Nigel Farage warnte wie wikileaks depeschen in 2008 in vielen Details

    2
    Abstract
    This paper is an updated and revised version of the first academic study on the mass killing of
    the “Euromaidan” protesters and police in the Maidan area of Kyiv, Ukraine, on February 20,
    2014. This massacre is crucial from both political science and politics perspectives because it represented a turning point in Ukrainian politics
    ; in particular, it led to the government’s
    overthrow and was a tipping point in the escalating conflict between the West and Russia over Ukraine. The research question is which side was involved in the

    snipers

    massacre
    .” T
    his study relies on the theoretical framework of rational choice and the Weberian theory of rational action. It uses interpretative and content analysis of the following evidence: publicly available videos and photos of the protesters

    massacre, as well as the police and suspected shooters; recordings of live statements by the Maidan announcers; radio intercepts of the Maidan

    snipers

    and the snipers and commanders from the special Alfa unit of the Security Service of Ukraine (SBU); ballistic trajectories; eyewitness reports by both Maidan protesters and government special unit commanders; public statements by both former and current government officials; the bullets and weapons used; and the types of wounds among both protesters and the police. The paper also includes a brief analysis of other cases of violence during and after

    Euromaidan
    .”

    http://www.academia.edu/8776021/The_Snipers_Massacre_on_the_Maidan_in_Ukraine

    Aufklärung der Maidan-Morde: “Ich bin nicht sicher, wann ich wieder in die Ukraine reisen kann”
    Stefan Korinth 17.12.2014
    Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski über die Methode und die Ergebnisse seiner Untersuchung und die Haltung der ukrainischen Behörden
    Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski hat öffentlich zugängliches Material zu den Kiewer Scharfschützenmorden am 20. Februar analysiert. Im Gegensatz zur offiziellen Untersuchung der neuen Machthaber fand er Belege dafür, dass es Schützen in Maidan-kontrollierten Gebäuden gab. Laut Katchanovski feuerten sie auf Polizisten, Maidankämpfer, Journalisten und Unbeteiligte (Scharfschützenmorde in Kiew).

    Zum Jahrestag der Scharfschützenmorde in Kiew hat Ivan Katchanovski eine aktualisierte und ausgedehnte Analyse des Massakers veröffentlicht.

    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43649/1.html

    Prof. August Pradetto, über die “false flag” Operation und Lügen über den “Maidan” und dem 11.9.2001
    Gold und Geopolitik: Ukraine, Krim, Kirgisistan

    by JasminTeam

    http://balkanblog.org/2014/08/09/prof-august-pradetto-ueber-die-false-flag-operation-und-luegen-ueber-den-maidan-und-dem-11-9-2001/

    Warum wünscht die EU, die Steinmeier Banden keine Aufklärung der Maidan, Odessa, Morde und des Abschusses der MA17!
    18 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen geopolitiker
    geopolitiker.wordpress.comx
    bosniensurfer@googlemail.com
    217.21.146.138
    Gesendet am 20.02.2015 um 9:34 vormittags

    20. Februar 2015, 06:20
    Neue Snowden-Enthüllung Geheimdienste hackten größten Hersteller von SIM-Karten

    Neue Snowden-Enthüllungen belegen, dass der US-Abhördienst NSA und sein britischer Partnerdienst GCHQ massenweise Verschlüsselungscodes des SIM-Karten-Herstellers Gemalto gestohlen haben.
    Das Unternehmen produziert im Jahr etwa zwei Milliarden Mikrochips.
    Mit den Daten konnten die Spionagedienste unbemerkt Mobiltelefone überwachen.

    Im großen Stil Verschlüsselungscodes geklaut

    Der US-Abhördienst NSA und sein britischer Partnerdienst GCHQ haben laut der neuesten Snowden-Enthüllung in großem Stil Verschlüsselungscodes für Handy-SIM-Karten gestohlen.

    Geheimen Unterlagen aus dem Jahr 2010 zufolge sei der Kartenhersteller Gemalto ins Visier genommen worden, berichtete die Enthüllungs-Website The Intercept. Die mit Hacker-Methoden erbeuteten Schlüssel zu den SIM-Karten ermöglichten es, unauffällig die Kommunikation von Nutzern zu überwachen….

    http://www.sueddeutsche.de/digital/neue-snowden-enthuellung-geheimdienste-hackten-groessten-hersteller-von-sim-karten-1.2359692

    Jeremy Hammond and: The new “Hero”: EDWARD SNOWDEN, SOURCE OF NSA LEAKS, STEPS FORWARD
    9 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen geopolitiker
    geopolitiker.wordpress.comx
    bosniensurfer@googlemail.com
    217.21.146.138
    Gesendet am 20.02.2015 um 9:34 vormittags

    20. Februar 2015, 06:20
    Neue Snowden-Enthüllung Geheimdienste hackten größten Hersteller von SIM-Karten

    Neue Snowden-Enthüllungen belegen, dass der US-Abhördienst NSA und sein britischer Partnerdienst GCHQ massenweise Verschlüsselungscodes des SIM-Karten-Herstellers Gemalto gestohlen haben.
    Das Unternehmen produziert im Jahr etwa zwei Milliarden Mikrochips.
    Mit den Daten konnten die Spionagedienste unbemerkt Mobiltelefone überwachen.

    Im großen Stil Verschlüsselungscodes geklaut

    Der US-Abhördienst NSA und sein britischer Partnerdienst GCHQ haben laut der neuesten Snowden-Enthüllung in großem Stil Verschlüsselungscodes für Handy-SIM-Karten gestohlen.

    Geheimen Unterlagen aus dem Jahr 2010 zufolge sei der Kartenhersteller Gemalto ins Visier genommen worden, berichtete die Enthüllungs-Website The Intercept. Die mit Hacker-Methoden erbeuteten Schlüssel zu den SIM-Karten ermöglichten es, unauffällig die Kommunikation von Nutzern zu überwachen….

    http://www.sueddeutsche.de/digital/neue-snowden-enthuellung-geheimdienste-hackten-groessten-hersteller-von-sim-karten-1.2359692

    Snowden: Die enge Zusammenarbeit der NSA mit israelischen Geheimdiensten
    3 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier | Geopolitiker’s Blog
    https://geopolitiker.wordpress.com/2015/02/20/hir…x
    66.135.48.198
    Gesendet am 20.02.2015 um 9:00 vormittags

    […] Franz Walter Steinmeier in Katar, im Auftrage krimineller Deutscher Firmen für Geschäfte der Terr… […]

    Franz Walter Steinmeier in Katar, im Auftrage krimineller Deutscher Firmen für Geschäfte der Terroristen Finanzierung
    3 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier | Geopolitiker’s Blog
    https://geopolitiker.wordpress.com/2015/02/20/hir…x
    66.135.48.198
    Gesendet am 20.02.2015 um 9:00 vormittags

    […] Britischer Reporter entlarvt Propagandalügen über die Ukraine, der EU, NATO und USA […]

    Britischer Reporter entlarvt Propagandalügen über die Ukraine, der EU, NATO und USA
    3 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier | Geopolitiker’s Blog
    https://geopolitiker.wordpress.com/2015/02/20/hir…x
    66.135.48.198
    Gesendet am 20.02.2015 um 8:59 vormittags

    […] EU – US Partner: Scharfschützenmorde in Kiew – Die Spur führt zum Rechten Sektor […]

    EU – US Partner: Scharfschützenmorde in Kiew – Die Spur führt zum Rechten Sektor
    2 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier | Geopolitiker’s Blog
    https://geopolitiker.wordpress.com/2015/02/20/hir…x
    66.135.48.198
    Gesendet am 20.02.2015 um 8:59 vormittags

    […] Die US – Deutsche Mafia mit ihren Interessen in der Ukraine: Von Jo Biden, John Kerry, Carl Bildt … […]

    Die US – Deutsche Mafia mit ihren Interessen in der Ukraine: Von Jo Biden, John Kerry, Carl Bildt zu Rainer Lindner, Günter Verheugen und Gernot Erler
    6 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen Hirnlos, korrupt in die Ukraine Krise: das EU Debakel mit krimineller Energie durch Westerwelle, Steinmeier | Geopolitiker’s Blog
    https://geopolitiker.wordpress.com/2015/02/20/hir…x
    66.135.48.198
    Gesendet am 20.02.2015 um 8:59 vormittags

    […] Das Verbrecher Kartell des Igor Kolomoisky mit den Ukraine Ratten der Wirtschafts Lobbyisten […]

    Das Verbrecher Kartell des Igor Kolomoisky mit den Ukraine Ratten der Wirtschafts Lobbyisten
    20 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen sandra
    f.i.p.endrichkg@t-online.de
    80.78.65.99
    Gesendet am 19.02.2015 um 10:09 vormittags

    Libyen’s neue Demokratie: Made by USA, Frankreich, England
    1 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen sandra
    f.i.p.endrichkg@t-online.de
    80.78.65.99
    Gesendet am 19.02.2015 um 10:08 vormittags

    Militaerische Pleite von Dumm Nasis der EU, US Berliner Banditen

    Poroschenko lässt ukrainische Soldaten aus Debaltseve abziehen
    Florian Rötzer 18.02.2015
    Es sei ein “geordneter” Rückzug, die Armee sei erfolgreich gewesen, Poroschenko drängt im Gegenzug auf Waffenlieferungen und verschärftes Vorgehen gegen Russland
    Der ukrainische Präsident Poroschenko hat heute erklärt, dass die ukrainischen Verbände aus Debaltseve (Debalzewo) abgezogen wurden. 80 Prozent der Truppen hätten sich “geplant und organisiert” bereits zurückgezogen, es würden noch zwei Verbände fehlen. Die Soldaten der Armee und der Nationalgarde seien mit allen Waffen abgezogen, betonte er ausdrücklich. Die Separatisten hatten die Öffnung eines Korridors angeboten, allerdings unter der Bedingung, dass die Soldaten ihre Waffen zurücklassen.

    http://www.heise.de/tp/artikel/44/44179/1.html

    Die Nazi Schwadronen der Angela Merkel und des Versagers Frank Walter Steinmeier in der Ukraine
    39 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen sandra
    f.i.p.endrichkg@t-online.de
    80.78.65.99
    Gesendet am 19.02.2015 um 8:31 vormittags

    gut dokumentiertes Verbrecher Kartell, rund um die US Gangster mit den korrupten EU Gestalten und Verbrechern wie Steinmeier. oder die KAS, die schweigen, wie bei anderen Verbrechen

    Scharfschützenmorde in Kiew
    Stefan Korinth 14.12.2014
    Die Spur führt zum Rechten Sektor
    Der kanadisch-ukrainische Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski von der Universität Ottawa hat das Kiewer Blutbad des 20. Februar in Eigenregie untersucht. Akribisch wertete er monatelang Zeugenaussagen, Filmmaterial und Funkübertragungen aus, um den Massenmord im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt zu rekonstruieren. Katchanovski belegt, dass auch Oppositionskräfte Scharfschützen einsetzten. Dabei nahmen die Maidan-Schützen nicht nur Polizisten, sondern auch die eigenen Leute und Journalisten unter Feuer. Die Spur führt zum Rechten Sektor.

    Das Kiewer Stadtzentrum von oben: Der kanadisch-ukrainische Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski rekonstruierte Schützenpositionen und Schussbahnen vom 20. Februar. Bild: Ivan Katchanovski

    Kiew, 20. Februar 2014, gegen 10 Uhr: Reporter Gabriel Gatehouse und Kameramann Jack Garland stehen an der Ecke des Hotel Ukraina. Die beiden BBC-Leute filmen, wie Maidan-Kämpfer Verwundete von der vordersten Linie auf der Institutska-Straße in die Hotellobby zu den Sanitätern bringen. Für einen besseren Überblick laufen die zwei Korrespondenten zum Kinopalast auf der anderen Straßenseite. Dort sieht Gatehouse etwas: “Was ist das?”, fragt er und meint damit ein offenes Fenster des nun seitlich gelegenen Hotels Ukraina.[1]

    Im selben Moment schießt jemand aus eben diesem Fenster auf die Journalisten. Sie flüchten hinter Säulen, wo bereits Maidankämpfer auf das Fenster deuten. “Das Fünfte von links, das Zweite von oben”, zählt Gatehouse die Fensterreihen durch. In einem Bericht für die BBC sagte er später “Ich habe den Schützen gesehen. Er trug den grünen Helm der Protestierenden.” …

    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43590/1.html

    Erdrutsch Sieg in der Ost Ukraine und die Merkel-Steinmeier Todesschwadronen morden weiter
    4 Beitrag ansehen
    Kommentar auswählen sandra
    f.i.p.endrichkg@t-online.de
    80.78.65.99
    Gesendet am 19.02.2015 um 8:26 vormittags

    das die CIA und JOhn McCain, nur die duemmsten Kriminellen als Partner sucht ist Tradition

    Neue Erkenntnisse über IS-Chef Baghdadi Der kurzsichtige Kalif

    In der Schule blieb er sitzen, die Armee musterte ihn aus, er war Langzeitstudent: Heute führt Abu Bakr al-Baghdadi die gefährlichste Terrortruppe der Welt. Reporter von “SZ” und ARD haben das Vorleben des IS-Chefs rekonstruiert. …

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/abu-bakr-al-baghdadi-das-leben-des-is-anfuehrers-a-1019227.html

    French Report ISIL Leader Mossad Agent – ISIS Führer im Irak – Syrien ist ein Mossad Agent
    man arbeitet nur mit Verbrechern

    https://geopolitiker.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=4240

    Ukrainan General, Ukrainan Major , SBU adviser , OSCE and former NATO General Kujat : No Russian troops/ army have invaded Ukraine.

    image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/hd_video_icon.jpg

    image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif
    Part of channel(s): Ukraine (current event)

  2. navy
    Mai 3, 2015 um 7:06 pm

    die Todesschwadronen aus dem Hotel Ukraine in Aktion, welche eigene Leute erschossen in alter CIA Methode

    Nazi Methoden im Namen der EU und USA

  3. balkansurfer
    Juni 24, 2016 um 4:59 pm

  4. navy
    November 6, 2016 um 6:57 am

    korrupter Dumm Mensch der Terroristen und des Betruges, schweigt über Hillary Clinton und ihre Verbrechen. Schwafelt was über ein US Demokratie, wo selbst die Wahlen gefälscht werden.
    Trump gegen Clinton Gauck blickt mit Sorge auf US-Wahl

    In zwei Tagen ist klar, wer künftig die USA regiert – Bundespräsident Gauck zeigt sich hinsichtlich des möglichen Wahlsiegers Donald Trump beunruhigt: „Beim Blick nach Washington bin ich besorgt“, sagt er dem SPIEGEL.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/joachim-gauck-blickt-mit-sorge-auf-us-wahl-a-1119818.html

  1. April 21, 2015 um 6:17 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: