Startseite > Allgemein > Die EU und Steinmeier werden immer verrückter: Kriegs Einsatz gegen Schlepper und Schleuser Banden

Die EU und Steinmeier werden immer verrückter: Kriegs Einsatz gegen Schlepper und Schleuser Banden

Grüne Pädophilen Banden, die NATO Staaten, Frankreich, die Britten, Hillary Clinton organisierten das Verbrechen einer Staats Zerstörung, schlimmer wie eine Terroristen organisation.

Die Folgen, vor denen Gadaffi damals warnte: Jetzt will man wieder mit Militär gegen die Schleuser und Schlepper Banden vorgehen, welche man geschaffen hat. In Deutschland haben über 50.000 kriminelle ausl. Clans, oft mit Hilfe von Deutschen und den Politik Migranten Mafia grosse Schleuser Monopole geschaffen, welche Straffrei sind.

Identische Leute, welche hinter dem Putsch in Kiew Standen und da war Steinmeier Vorneweg.

Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!

Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen.

„Schlepper verlangen horrende Summen, um Flüchtlinge illegal nach Europa zu bringen. Die Bedingungen sind oft sehr schlecht, trotzdem kostet ein Transport aktuell zwischen 7.000 und 14.000 Euro, nach Region und Schlepperorganisation unterschiedlich.“ Aus Polizeikreisen, welche tagtäglich mit den Asylwerbern zu tun haben (alleine im Erstaufnahmelager Traiskirchen sind über 100 Beamte täglich im Einsatz) sind Schlepper-Kosten und Zustände längst bekannt. Auch der Verdacht, dass die USA im Sinne einer geostrategischen Strategie die Finger mit im Spiel hätten, wird immer wieder geäußert. Wenige Experten sind bereit verlässliche Informationen durchsickern zu lassen, niemand will mit vollem Namen an die Öffentlichkeit.

„Es gibt Erkenntnisse darüber, dass Organisationen aus den USA ein Co-Finanzierungsmodell geschaffen haben und erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 11.000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge. „Auch das HNAA (Anm.: Heeres-Nachrichtenamt) hat keine Informationen bekommen oder darf sie nicht weitergeben. Es muss aber an die Öffentlichkeit. Es sind die selben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.“ http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

[2] „Die Blindheit der Europäischen Union gegenüber der Militärstrategie der USA“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Neue Rheinische Zeitung (Deutschland), Voltaire Netzwerk, 27. April 2015.

Vollkommen gekauft, korrupt und Hirnlos wie immer: Frank Walter Steinmeier die Peinlichkeit eines Nichts und Poliitker, der nie irgendwo gewählt wurde.

Frontex-PR: Falsche Fakten zu “Geisterschiffen” – Die USA-EU-NATO ist schuld am Flüchtlingsdrama

Steinmeier rechnet mit UN-Mandat für Militäreinsatz gegen Schlepperbanden

Die EU kann nach Einschätzung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem gewünschten UN-Mandat für einen Militäreinsatz gegen die Schlepperbanden im Mittelmeer rechnen. [Deutsche Welle/Flickr]

Ein Militäreinsatz gegen Schleuser von Flüchtlingen im Mittelmeer rückt in unmittelbare Nähe: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier rechnet mit dem gewünschten UN-Mandat. Ein 40-seitiges Einsatzkonzept fand am Mittwoch EU-intern Zustimmung.

In der Flüchtlingskrise treibt die EU die Vorbereitungen für ihren Militäreinsatz gegen Schlepperbanden mit Hochdruck voran. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) rechnete am Donnerstag mit einem UN-Mandat für die Mission. Nach seinem Eindruck gebe es unter den fünf ständigen Sicherheitsratsmächten kein „prinzipielles Veto“ gegen das Vorhaben, sagte er beim Nato-Außenministertreffen in Antalya.

Nach den jüngsten Flüchtlingstragödien mit hunderten Toten im Mittelmeer hatten die EU-Staats- und Regierungschefs bei einem Krisengipfel beschlossen, Boote von Schleppern im Mittelmeer zu zerstören. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini legte ein Konzept vor, das Militäreinsätze gegen Schlepperboote im Mittelmeer vorsieht, aber auch den Vorschlag enthält, an Land gegen die Menschenhändler vorzugehen.

Das 40-seitige Konzept für den Einsatz unter dem Namen „EU Navfor Med“ wurde laut Diplomaten am Mittwoch im sicherheitspolitischen Ausschuss der EU-Mitgliedstaaten gebilligt. Das Hauptquartier der Mission soll in Italien liegen, sie soll durch den italienischen Konteradmiral Enrico Credendino geleitet werden. Der Vorschlag soll nun am Montag beim Treffen der EU-Außen- und Verteidigungsminister vorgestellt werden……………..

http://www.euractiv.de/sections/entwicklungspolitik/steinmeier-rechnet-mit-un-mandat-fuer-militaereinsatz-gegen?

Kategorien:Allgemein
  1. sava
    Mai 21, 2015 um 10:44 am

    Steinmeier produziert sich, schweigt über die Finanzierung von Demonstranten und Schlägern für Kravalle in Mazedonien, durch die Amerikaner.

    Wieviel Geld wohl Steinmeier erhalten hat, das er immer nur Alles vertuscht, jedes Verbrechen inklusive Spionage aktiv gestaltet

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: