Startseite > Geo Politik > Das Schweigen der UN: Bomben auf Hochzeiten im Jemen und in Afghanistan

Das Schweigen der UN: Bomben auf Hochzeiten im Jemen und in Afghanistan

Wenn der UN Generalsekretär schon zur Faschisten Sekte der UNITED Church gehört, sollte man sich nicht wundern.

Ständiges Schweigen, über die Verbrechen der UN, gut geschmiert durch die Saudi Terroristen werden auch die ständigen Verbrechen der NATO Partner im Jemen vertuscht.

27 Tode, als man wieder einmal eine Hochzeits Gesellschaft bombardierte, sind das einzige Modell der NATO, Saudis, USA Weltweit gewesen und immer mit Dumm Kriminellen als Partner, wie man von Libyen, Irak, Afghanistan ebenso gut sieht.

Collateral damage: Yemeni man loses 27 family members in 1 Saudi airstrike

Published time: July 03, 2015 04:11

Reuters / Stringer

A man hosting guests for his daughter’s marriage proposal lost all 27 members of his family, including 17 children, in the deadliest case of Saudi-led airstrikes killing civilians in Yemen, according to Human Rights Watch (HRW).

Walid Al-Ibbi lost his wife, his father, four daughters and 21 other family members, as Saudi Arabia-led strikes hit his house in Yemen’s northern city of Saada, known as a Houthi stronghold. Overall 17 children were killed that night, one of which was just a one-month-old infant.

In the interview, he describes the fatal night of May 5 that completely changed his life forever, when all the people closest to him were taken away.

“On that night someone came to ask for my daughter’s hand in marriage,” Ibbi told HRW researcher. But the happy occasion turned into a nightmare: “I didn’t even have to time to be happy for my daughter before the strike happened.”

 


yemen

Kategorien:Geo Politik
  1. Juli 14, 2015 um 5:28 am

    Warum die Deppen in Afghanistan wohl einmarschierten, weil die NATO und Berliner Politiker zudumm waren, einmal in der Geschichte zulesen.

    über 2 Millionen Invaliden gibt es bei den Militär Veteranen, was den Wahnsinn dokumentiert.

    Reuters / Carlos Barria
    238,000 US veterans died waiting for health care – leaked document
    A leaked document shows nearly one-third of the 847,000 veterans in the Department of Veteran Affairs’ backlog died while waiting for treatment, amounting to more than 238,000 patients, according to documents obtained by the Huffington Post. 11

    http://rt.com/usa/273475-us-veterans-die-waiting-treatment/

  2. navy
    Juli 21, 2015 um 5:11 am

    Die Geopolitik hinter dem Krieg im Jemen
    Veröffentlicht am 20. April 2015
    ……………..

    Die Invasion des Jemen wird vorbereitet
    Am 20. März sprengten sich Selbstmordattentäter während des Nachmittagsgebetes in den Moscheen Al-Badr und Al-Hashoosh in die Luft. Mehr als dreihundert Menschen wurden getötet. Abdul Malik al-Houthi beschuldigte die USA, Israel und Saudi-Arabien für alle von ISIL, ISIS, Daesh oder Al-Qaida begangenen Terroranschläge im Jemen verantwortlich zu sein.
    Marokko, Jordanien und die arabischen Ölscheichtümer schwiegen zu den Anschlägen, nur Marziyeh Afkham, die Sprecherin des iranischen Außenministeriums, verurteilte den Terror im Jemen. Auch Syrien, der Irak, Russland und China haben sich gegen Terrorangriffe in jeder Form ausgesprochen. Teheran schickte zwei Transportflugzeuge mit humanitären Hilfsgütern in den Jemen, und der Rote Halbmond des Irans flog mehr als fünfzig bei den Terroranschlägen Verletzte zur ärztlichen Behandlung in iranische Krankenhäuser.
    Die Einmischung des saudischen Königshauses im Jemen ist misslungen
    Die jetzige Huthi-Bewegung ist nur entstanden, weil Saudi-Arabien das autoritäre Regime im Jemen immer unterstützt hat. Die Huthis haben also nur auf die Brutalität der Saudis und des jemenitischen Regimes reagiert. Ihre Bewegung ging aus einem Aufstand hervor, den Hussein Badreddin Al-Houthi 2004 gegen die jemenitische Regierung entfacht hatte.
    https://akademieintegra.wordpress.com/2015/04/20/die-geopolitik-hinter-dem-krieg-im-jemen/

    Erste Folgen des 5+1 Abkommens
    von Thierry Meyssan

    Die westlichen Politiker und Journalisten sind mit dem 5+1 Abkommen ratlos. Viele teilen nicht unsere Analysen und können nicht verstehen, was tatsächlich verhandelt wurde. Auf jeden Fall, für Thierry Meyssan scheinen mindestens drei Elemente, die diese Woche aufgetreten sind, direkt aus dieser Vereinbarung zu kommen.
    Voltaire Netzwerk | Damaskus (Syrien) | 20. Juli 2015
    ελληνικά English Español français فارسى italiano Nederlands Português русский
    +

    JPEG – 40.2 kB

    Die Unterzeichnung des „5+1“ Abkommens mit dem Iran über sein Atomprogramm verändert den Nahen Osten tiefgreifend und damit auch die ganze Weltordnung. Während die internationalen Kommentatoren über das was folgen wird äußerst vorsichtig sind, verfolge ich meine Analyse weiter im Sinne der Überlegungen, die ich über diese Verhandlungen immer entwickelt habe.

    Nach der Neutralisierung der kubanischen Opposition, ist die Neutralisierung der iranischen Opposition eine Meisterleistung für Barack Obama, weil sie Russland und China isoliert hat. Tatsächlich ist es eine Neutralisierung: Wenn der Iran auch das antiimperialistische Ideal von Ali Shariati und von Imam Ruhollah Khomeini nicht vollständig aufgegeben hat, hat er aufgehört, mit den Vereinigten Staaten in Konflikt zu geraten, d.h. diese Revolution zu exportieren.

    Obwohl man die verschiedenen bilateralen Vertrags-Anhänge zwischen Washington und Teheran nicht kennt, sieht man, wie sich – in weniger als einer Woche – eine neue Landschaft zu entfalten beginnt, bis jetzt in Übereinstimmung mit meinen Vorhersagen [1].

    http://www.voltairenet.org/article188212.html

  3. nostrum
    Oktober 6, 2015 um 3:30 pm

    Waffen aus den USA, welche beschlagnahmt wurden, das Schiff durfte weiter fahren, als ein US Zerstörer auftauchte.

    Suspected Iranian missile shipment seized in Arabian Sea
    Jeremy Binnie, London – IHS Jane’s Defence Weekly
    30 September 2015

    Some of the Konkurs (front), TOW missiles, and TOW launchers (back) found on the dhow that was stopped in the Arabian Sea. Source: Combined Maritime Forces

    The first evidence has emerged that Iran is shipping weapons to its allies in Yemen in the form of a shipment of anti-tank guided missiles seized off Oman.

    The seizure was first announced on 29 September, when Saudi Foreign Minister Adel bin Ahmed al-Jubeir told the Al-Arabiya news channel that, „Iran is trying to fan flames in Yemen by smuggling weapons to the Houthis in violation of UN Resolution 2216. Their last attempt was on Saturday, when an Iranian ship loaded with weapons was intercepted.“

    On the following day, the Saudi Press Agency reported that anti-tank guided missiles had been found aboard a boat that was intercepted 150 miles (240 km) southeast of the Omani city of Salalah on 27 September. It said 54 BGM-71 TOW anti-tank guided missiles (ATGMs), 18 Konkurs ATGMs, four „direct fire systems“, and three launchers had been found on the vessel.

    It said the vessel was registered in the name of an Iranian and had been inspected and granted a fishing license by the ports and customs organisation in Iran’s Sistan and Baluchistan province.

    The US Navy subsequently put out a slightly different version of events, telling the AP that the dhow was intercepted on 26 September by a vessel operating as part of the multinational Combined Maritime Forces (CMF).

    It said the naval vessel was from one of the Gulf countries that are part of the coalition currently fighting to re-install Yemen’s ousted president (Bahrain, Kuwait, Qatar, Saudi Arabia, or the United Arab Emirates).

    The Saudi navy was apparently not involved. Saudi military spokesman Brigadier General Ahmed Asiri subsequently criticised the decision to allow the dhow to proceed after the weapons were confiscated. It is unclear if that decision was made by the US destroyer USS Forrest Sherman , which arrived to assist the Gulf Arab ship.

    http://www.janes.com/article/54961/suspected-iranian-missile-shipment

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: