Startseite > Allgemein > Donald Trump ist mit 8 Firmen in der Insolvenz seit Juni 2015, aber Präsidentschafts Kandidat

Donald Trump ist mit 8 Firmen in der Insolvenz seit Juni 2015, aber Präsidentschafts Kandidat

 Schon vor über 10 Jahren hiess es, das Trump total überschuldet ist.
Trump Entertainment Resorts
 

Trump Entertainment Resorts Inc. ist eine Holdinggesellschaft, die Casino-Hotels in den USA besitzt, betreibt und verwaltet. Die Gesellschaft entstand 2005 durch Restrukturierungsmaßnahmen der Vorgängergesellschaft Trump Hotels & Casino Resorts. Die Gesellschaft trägt heute nur noch den Namen Donald Trumps, der sich aus dem operativen Geschäft vollständig zurückgezogen hat.

Donald Trump begann sich Anfang der 1980er-Jahre in der Glücksspielbranche von Atlantic City (New Jersey) zu engagieren. Er baute dort drei Casinos auf, die von der Trump Hotels & Casino Resorts-Gesellschaft betrieben wurden. Bis Mitte der 1990er-Jahre lief das Geschäft gut, und Trump plante über 40 weitere Projekte in New Jersey, die er großenteils nicht verwirklichte. Durch die stark wachsende Konkurrenz aus benachbarten Bundesstaaten geriet das Glücksspielgeschäft in Atlantic City seit den 2000er-Jahren in eine schwere Krise, und Trumps Holdinggesellschaft wurde dreimal zahlungsunfähig.[1] So musste Trump Mitte der 1990er-Jahre Anteile verkaufen, um die Insolvenz zu vermeiden, und jahrelang wurden Investitionen aufgeschoben, was seine Casinos immer weniger wettbewerbsfähig machte.[2] Als die Gesellschaft 2004 wiederum in Zahlungsunfähigkeit nach Chapter 11 geriet und Verhandlungen mit der Credit Suisse zur Rettung der bisherigen Gesellschaft scheiterten, wurde daraus 2005 die Trump Entertainment Resorts gebildet, die weiterhin die drei Casinos betrieb:

Das Trump Taj Mahal Casino Resort wurde 2007 für 250 Millionen US-Dollar renoviert und um einen neuen Hotelturm erweitert.[2] Donald Trump zog sich 2009 aus dem Betrieb der Casinos zurück und verließ ebenso wie seine Tochter Ivanka den Aufsichtsrat, da die Gesellschaft kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stand;[3] seine anderen Geschäfte werden von der Trump Organization verwaltet, die unabhängig von Trump Entertainment Resorts arbeitet. Den zugkräftigen Name Trump setzte die Gesellschaft weiterhin für Marketingzwecke ein. https://de.wikipedia.org/wiki/Trump_Entertainment_Resorts

Papier zur Einwanderung: Trump will Mexiko für Grenzmauer zahlen lassen

Papier zur Einwanderung: Trump will Mexiko für Grenzmauer zahlen lassen

SPIEGEL ONLINE – 17.08.2015

Immer wieder beleidigt Präsidentschaftsbewerber Donald Trump Mexikaner – jetzt legt er in einem Thesenpapier zur Einwanderung nach. Er fordert eine Mauer an der US-Grenze, bezahlen soll  Mexiko. mehr… Video ]

54 Seiten, die Gerichts Akten rund um die Insolvenz von 8 Firmen

2015-1686.pdf         Trump Bankruptcy Report June 2015, Ch 11 Filing   August 15, 2015 (2.9MB)

Belege

Peg Brickley: Trump Entertainment Loses Bid to Silence Union Campaign. In: The Wall Street Journal, 22. Juli 2015.
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. navy
    August 18, 2015 um 4:25 pm

  2. hasra
  3. navy
    März 3, 2016 um 7:33 pm

    3. März 2016, 19:25 Uhr
    US-Vorwahl
    Romney warnt Amerika vor „Betrüger“ Trump
    Mitt Romney Bild vergrößern
    Mitt Romney spricht an der Universität von Utah. (Foto: AP)

    Der Kandidat des Jahres 2012 nimmt seinen wahrscheinlichen Nachfolger 18 Minuten lang auseinander. Der Milliardär feuert auf Twitter zurück.

    Von Matthias Kolb, Washington

    Noch bevor Mitt Romney ans Rednerpult in der University of Utah tritt, um den Stand der US-Vorwahlen der Republikaner zu kommentieren, mischt sich Donald Trump bereits in die Debatte ein. Bei Twitter, seinem Lieblingskommunikationskanal, bezeichnet er Romney als „Verlierer“ – wie soll der gescheiterte Republikaner-Kandidat des Jahres 2012 denn wissen, wie man Wahlen gewinnt?

    Doch Mitt Romney geht ungerührt in den Kampf gegen Trump. Er erinnert an Ronald Reagan, den übergroßen Helden der konservativen Bewegung, der 1964 die US-Amerikaner daran erinnert habe, dass sie vor einer Wahl stünden. Diese „Time for Choosing“ sei nun wieder gekommen, und Romney lässt in seiner Rede keinen Zweifel daran, dass er Donald Trump verachtet.

    Er nennt ihn einen „Betrüger“ und „Schwindler“, der nicht nur die USA unsicherer machen würde, sondern die ganze Welt. Ihm fehlten der Charakter und das Urteilsvermögen, das ein US-Präsident benötigte. Seine Versprechen seien ebenso wenig wert wie ein Abschluss der Trump University“, sagt Romney. Und wenn es um Außenpolitik gehe, dann sei Trump „very very not smart“, witzelt er.
    File photo of Republican presidential candidate Donald Trump at a rally in Dallas Texas Video
    Donald Trump
    Gruß aus der Unterwelt

    Donald Trump in der Sauna mit Wladimir Putin? Mit der Hand am Knopf für die US-Atomwaffen? Ab jetzt ist alles vorstellbar.

    Der 68-Jährige, der als Finanzinvestor Hunderte Millionen Dollar verdient hat, nimmt den Erfolg des Geschäftsmannes Trump auseinander – mitunter gleicht diese 18-minütige Rede einer Anklage vor Gericht. Dieser habe nichts selbst geschaffen, sondern sein Vermögen nur geerbt. „Was ist geschehen mit Trump Airlines, Trump Steaks, Trump Vodka, Trump University, Trump Mortgage? Die gibt es alle nicht mehr“, ruft er. Sein Fazit muss nicht übersetzt werden: „A business genius he is not.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/us-vorwahl-romney-warnt-amerikas-waehler-vor-betrueger-trump-1.2891731

  1. August 17, 2015 um 11:59 pm
  2. August 18, 2015 um 4:21 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: