Archiv

Archive for Dezember 2015

Das „Nepotismus “ Verbrecher Imperium des Frank-Walter Steinmeier nun mit dem nächsten Putsch und Langzeit Banditen Clan: Barzani

Dezember 9, 2015 17 Kommentare

Kein Wort der Medien, über die Kriegs Verbrechen und Greuel, Kopf Abhacker Orgien der NATO und Israel Verbündeten im Irak und Syrien. Kein Wort von den peinlichen Fuzzi, der sich UN General Sekretär nennt und seinem Vize Jeffrey Feltman, der die Ethnischen Säuberungen organisierte mit Prinz Bandar, auch als Feltman & Bandar Plan bekannt.

Steinmeier ist bei jedem Verbrechen der Amerikaner dabei, vor allem bei der Erfindung des „Kampfes gegen den Terrorismus“, denn mit einem Feind, denn es nie gab, kann man Milliarden verschwinden lassen, u.a. mit seinen Terrror Finanz Partnern in Katar, den Saudis und anderen Verbrechern.

USA flute in syria Weiterlesen …

Die CIA und Nazi Banditen rund um Steinmeier und die korrupte EU und US Mafia, handeln mit gestohlenen Kunstwerken: Oleg Tjagnibok und CIA Ableger:

Dezember 8, 2015 6 Kommentare

Einmal der Partner von Elmar Brok, den korrupten Hirnlosen Banden im Auswärtigen Amte und von Frank Walter Steinmeier: der Ober Nazi mit seinen Mord Schwadronen: Oleg Tjagnibok, und der CIA Agent und vormalige Ukrainische Geheimdienst  Chef: Walentyn Nalywajtschenko versuchen 50 Millionen € zu erpressen, für gestohlene Gemälde aus einem Museum in Holland, Also billigste Erpresser und Hehler, was die Amerikaner und EU direkt finanzierte für einen kriminellen Putsch in Kiew, was die Amerikaner zugegeben haben, sogar der jetztige Präsident bestätigte.

Kiew erpresst von holländischem Museum 50 Millionen Euro für gestohlene Gemälde

Walentyn Nalywajtschenko 2012

Oleg Tjagnibok, hier direkt als Ober Nazi Chef, Rechts von Steinmeier in der Deutschen Botschaft in Kiew.

Steinmeier und die Nazi Putsch Bande in Kiew

Steinmeier und die Nazi Putsch Bande in Kiew

Panorama

16:51 08.12.2015(aktualisiert 17:20 08.12.2015) Zum Kurzlink

1533847124

Angehörige eines ukrainischen Freiwilligen-Bataillons haben 50 Millionen Euro von Holländern für Gemälde gefordert, die vor einigen Jahren in den Niederlanden gestohlen worden waren. Laut der niederländischen Seite sind hier Vertreter ranghoher politischer Kreise aus Kiew verwickelt.

Einem Bericht der Zeitung „De Telegraaf“ zufolge handelt es sich um Werke von holländischen Meistern aus dem XVII Jahrhundert. Darunter sind Bilder von berühmten Malern wie Jan van Goyen und Jan Linsen, die 2005 aus einem Museum in der niederländischen Stadt Hoorn verschwunden waren.

Laut Museumsleiter Ad Geerdink waren Vertreter des Museums schon zu Besuch in der Ukraine. Sie hätten über die Rückgabe der Bilder nach Holland verhandelt, aber die „Kämpfer“ hätten Dutzende Millionen Euro dafür gefordert.

„Unsere Kollektion befindet sich in den Händen von korrumpierten Menschen aus ranghohen politischen Kreisen der Ukraine, die sich weigern, uns die Bilder zurückzugeben. Und sie wollen nur eines – harte Währung für unser Kulturerbe erhalten“, sagte Geerdink.

Laut einem anderen Museumsvertreter könnten in diese Erpressung Ex-SBU-Chef Walentin Naliwajtschenko und der Chef der nationalistischen Partei „Swoboda“, Oleg Tjagnibok, verwickelt sein.

http://de.sputniknews.com/panorama/20151208/306288988/holland-ukraine-gemaelde.html

Als Ex-Geheimdienst-Chef verfügt Jakimenko über beträchtliches Insider-Wissen über die Vorgänge auf dem Maidan

Die Befreiung Jakimenko von den Sanktionen ist interessant, weil der ehemalige Geheimdienstchef in einem Interview mit dem russischen Sender „Rossija 1“ schwere Vorwürfe nicht nur gegen die Amerikaner und die neue Putschisten-Regierung, sonder auch gegen die EU erhoben hatte: Jakimenko sagte in dem Interview, das Deutschland+Russland übersetzt und fit4Russland weiter unten verschriftlicht hat, dass sein Nachfolger Nali­vay­chenko der CIA ein eigenes Büro zur Verfügung gestellt habe. Auch sind frische Dollar-Noten nach Kiew gebracht worden, um die Proteste gegen Janukowitsch zu unterstützen. Alle Befehle zum Handeln für die Opposition wurden sowohl aus der US-Botschaft als auch aus der EU-Vertretung in Kiew erteilt. Der Westen hat in 2 Monaten Millionen von Dollar (in Bar) per Post an westliche Botschaften in der Ukraine transportieren lassen („diplomatische Sendungen“) und dass, das die Trainingslager, in deren die radikale Extremisten zum Staatsstreich in Kiew Vorbereitungen traffen, waren schon in der Zeit vor Janukowitsch  (2004-2010) aufgebaut. Sobald die ukrainische Regierung und Geheimdienst anfingen, die Trainingslager in der Ukraine zu schliessen, wurden sofort mehrere davon in Polen, Let­t­land, Litauen und anderen Staaten wieder aufgemacht.

Kommentar von fit4Russland: Polen, Deutschland und  Frankreich haben bewusst heftig mitgemacht: Am 21. Februar 2014, in Kiew wurde ein Vertrag, „Die Vereinbarung über die Beilegung der Krise in der Ukraine“ unterzeichnet. Der Vertrag wurde auf Seiten der Regierung von Wiktor Janukowytsch, dem Präsidenten der Ukraine, und auf Seiten der Opposition von Vitali Klitschko von der Partei UDAR, Oleh Tjahnybok von der Partei Allukrainische Vereinigung „Swoboda“-Partei sowie von Arsenij Jazenjuk von der Partei „Vaterland“ unterschrieben. Des Weiteren unterschrieben der polnische Aussenminister Radosław Sikorski, der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und Eric Fournier, Direktor im Aussenministerium Frankreichs, als Zeugen den Vertrag. Punkt 4. diesen Vertrags besagt, dass sie alle „die gemeinsame Untersuchung der jüngsten Gewaltakte“ leiten. „Die Behörden werden dabei von der Opposition und dem Europarat überwacht.“ Dasselbe Frage-Feststellung, wie für die ukrainische Putschisten-Regierung gilt für den Europarat, Steinmeier, Sikorski und Fournier: „Warum sollten sie diese Scharfschützen-Söldner suchen und sich selber das Grab graben?“

Jakimenko: Unsere Mitarbeiter haben festgestellt, dass diese 5 Personen im Grunde genommen in der US-Botschaft gewohnt haben, weil es gab keinen einzigen Tag, an dem sie die US-Botschaft in Kiew nicht besucht haben.

Kommentar: Die beiden, Gwozd und Malomuzh waren Chefs des ukr. Geheimdienstes unter Juschtschenko vor Janukowitsch. Grizenko – ehem. Verteidigungsminister unter Juschtschenko, er ruft jetzt dazu auf, gegen Russland in den Krieg zu ziehen. Und Andrej Parubij – ihrer Söldner.
Naliwajtschenko walentin SBUUnd noch ein Vertreter der Us-Interessen in der Ukraine ist der jetzige Chef des Geheimdienstes unter neuer Putschisten-Regierung – Nalivajtschenko. Er war der Chef-Geheimdienstes schon unter Juschtschenko.

Popow: Ist dass wahr, dass Nalivajtschenko, als er noch unter Juschtschenko der Chef des Geheimdienstes war, liess CIA-Agenten im Verwaltungsgebäude des ukrainiscehn Geheimdienstes arbeiten?

Jakimenko: Ja, die CIA-Mitarbeiter sassen damals in unseren Räumen. Es wurden den CIA-Mitarbeitern Dokumente und Personalakten bereit gestellt, die sie dort bewerteten.

Popow: Vor einiger Zeit hat US-Vize-Präsident Joe Biden den jetzigen ukrainischen Geheimdienst-Chef Nalivajtschenko als „unser Mann in Kiew“ genannt. Der Gen­eral, der in den Staaten ein Netz ukrainis­cher Agen­ten führt, emp­fand das als eine Ehre…..

Kommentar: Die neue (Putschisten-) Regierung wird natürlich diese Scharfschützen-Söldner nicht suchen, warum sollte sie sich selber das Grab graben? Jakimenko bestätigt jetzt die Vermutungen des Aussenministers von Estland Paet (im abgehörten Telefonat mit Ashton), wo er sagte, die Opposition hätte Scharfschütze angeheuert. Jetzt wissen wir, wer genau von der Opposition für den Tod von mehreren -zig Menschen verantwortlich ist.

Jakimenko: Andrej Parubij arbeitet für die Gruppe Poroschenko, Malomuzh und Gvozd (beide aus dem Auswährtigen Geheimdienst der Ukraine) und Grizenko (ehem. Verteidigungsminister, plädierte für NATO-Beitritt der Ukraine). Sie alle bildeten eine Gruppe, ein Team. Diese Leute haben all das ausgeführt, was ihnen die Vertreter der USA befohlen haben…..

 

Kommentar von fit4Russland: Polen, Deutschland und  Frankreich haben bewusst heftig mitgemacht: Am 21. Februar 2014, in Kiew wurde ein Vertrag, „Die Vereinbarung über die Beilegung der Krise in der Ukraine“ unterzeichnet. Der Vertrag wurde auf Seiten der Regierung von Wiktor Janukowytsch, dem Präsidenten der Ukraine, und auf Seiten der Opposition von Vitali Klitschko von der Partei UDAR, Oleh Tjahnybok von der Partei Allukrainische Vereinigung „Swoboda“-Partei sowie von Arsenij Jazenjuk von der Partei „Vaterland“ unterschrieben. Des Weiteren unterschrieben der polnische Aussenminister Radosław Sikorski, der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und Eric Fournier, Direktor im Aussenministerium Frankreichs, als Zeugen den Vertrag. Punkt 4. diesen Vertrags besagt, dass sie alle „die gemeinsame Untersuchung der jüngsten Gewaltakte“ leiten. „Die Behörden werden dabei von der Opposition und dem Europarat überwacht.“ Dasselbe Frage-Feststellung, wie für die ukrainische Putschisten-Regierung gilt für den Europarat, Steinmeier, Sikorski und Fournier: „Warum sollten sie diese Scharfschützen-Söldner suchen und sich selber das Grab graben?“

http://www.fit4russland.com/geo-politik/964-der-westen-fuerchtet-die-veroeffentlichung-von-beweisen-zum-putsch-in-der-ukraine

Ukraine extorts the Netherlands via stolen Dutch Artworks
 Part of channel(s): Ukraine (current event)

Ukraine government / nazi’s at their best.

Ukraine: give back our stolen art!

In Dutch

http://www.telegraaf.nl/binnenland/24840112/__Roofkunst_op_slagveld__.html

Update Twitter

Arthur Brand @brand_arthurOur latest scoop: Secret Service and Politicians of Ukraine in the Possession of Stolen Paintings from Dutch Westfries Museum

Dana Rohrabacher, über die Inkompetenz der US Regierung und Terroristischen Umtriebe der US Regierung mit der Türkei und den Saudis

Dezember 5, 2015 2 Kommentare

Ausgabe vom 05.12.2015, Seite 8 / Ansichten

IS-Komplize Erdogan

US-Abgeordneter über Türkei und Russland

Von Rainer Rupp
RTX109KT.jpg

Die USA und die Türkei können nicht länger gemeinsam in der NATO sein. Diese Äußerung des Vorsitzenden des Unterausschusses für »Auswärtige politische Angelegenheiten mit dem Schwerpunkt Europa, Eurasien und neue Bedrohungen« im US-Kongress, Dana Rohrabacher, nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch die Türkei ist eine kleine Sensation. Zumal der Politiker Mitglied der Republikaner ist, also der Partei mit den rabiatesten Kriegstreibern vom Typ John »bombardiert alles« McCain. Dennoch kritisiert Rohrabacher auf seiner Facebook-Seite nicht nur die Obama-Administration und die Falken seiner eigenen Partei heftig, sondern stellte sich auch noch bei der Einschätzung der Türkei völlig auf die Seite Russ­lands: Sie unterstütze den Terror.

Der US-Regierung wirft Rohra­bacher »Inkompetenz oder einen Mangel an Willen, oder beides« bei der Bekämpfung der »ungeheuerlichen islamistischen Marodeure vor, die im Nahen Osten (…) Unmengen von unschuldigem Blut vergießen«. Zugleich würden der Öffentlichkeit »nicht die radikalen Islamisten, sondern die Russen als die größten Bösewichte präsentiert«. Er empfinde es als »Travestie«, wenn »die Russen mutig gegen den ›Islamischen Staat‹ (IS) in die Bresche springen und dafür Applaus von uns verdient hätten, aber statt dessen verunglimpft werden. Als wären die Russen und nicht die islamistischen Terroristen darauf aus, bei jeder Gelegenheit Amerikaner zu ermorden.«

Rohrabacher zeigt volles Verständnis für Russlands Vorgehen, selbst wenn es alles dafür tue, »um Syriens autoritäres Assad-Regime zu schützen, zu dem Moskau enge Beziehungen unterhält. Ja und? Wie zuvor bei Iraks Saddam Hussein stellt Assad keine Bedrohung für die Vereinigten Staaten oder die westliche Welt dar. Aber wenn Assad von der Macht verdrängt wird, dann wird er letztendlich durch einen islamistischen Terroristen ersetzt.«

Völliges Unverständnis zeigt der Politiker dagegen für den Beistand aus beiden großen US-Parteien »für das türkische Regime, das immer stärker die radikalislamistische Bewegung unterstützt«. Er beschuldigt namentlich den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan »der Komplizenschaft mit dem IS, wofür es reichlich Beweise gibt«. Er fragt: »Warum ignoriert« das außenpolitische US-Establishment »die feindlichen, proterroristischen Manöver des türkischen Machthabers Erdogan?« Seine Schlussfolgerung: »Wenn in dieser Situation die Mitgliedschaft in der NATO bedeutet, Erdogan zu schützen, dann sollte entweder er nicht mehr in der NATO sein oder wir«.

Fast gleichzeitig mit Rohrabachers Äußerungen warnte der ehemalige US-Oberkommandierende der NATO in Europa, General Wesley Clark, vor dem Engagement der USA in Syrien: »Der IS ist nicht nur eine Terrororganisation, er ist eine sunnitische Terrororganisation. Das bedeutet, dass er auf Schiiten zielt. Und das bedeutet, dass er den Interessen der Türkei und Saudi-Arabiens dient«. Langsam mehren sich auch in den USA die kritischen Stimmen.

http://www.jungewelt.de/2015/12-05/037.php

Einfach peinlich die US Dumm Botschafter rund um die Ukraine, hier vor dem US Kongreß Untersuchungs Ausschuss. wo Rohrabacher am Schluß der US Botschafterin ihre Aufgabe erklärt. Strohdumm halt, was bei Victory Nuland anfängt und Hillary Clinton

Der Republikaner Dana Tyron Rohrabacher, Vorsitzender des Unterausschusses für auswärtige Angelegenheiten mit Schwerpunkt Europa, Eurasien und neue Bedrohungen, nahm US-Botschafterin Samantha Power (bei der UN). Kommentar. die haben wie die korrupten EU Spinner, keinerlei Bildung, Wissen und Erfahrung. Identisch die Grünen Bande, oder Elmar Brok: Hirnlos, korrupt, gefährlich dumm kriminell.

Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president

America stands in first place among the world’s great powers. But the decisions taken in Washington are seen by many as questionable – even unwise – bringing even more conflict and violence. What governs decision-making in the White House? Who is listened to there? What goal does Washington pursue? Does it even have any particular goal? We ask these questions to a former Chief of Staff to Secretary of State Colin Powell, Colonel Lawrence Wilkerson, on Sophie&Co.

 

Der Abschuss durch die Terroristen Financier, obwohl: Ex-US-Geheimdienstchef über den IS “Wir waren zu dumm”

November 29, 2015

 Die Verbrecher Organisation und ihre Vasallen wie der Türkische Geheimdienst: oder kriminelle Deutsche Politiker wie das Auswärtige Amt, mit Westerwelle, Clemenz von Goetze, SWP-Berlin usw.. Strohdumm und vollkommen korrupt die heutige Politik Klassen. Extrem Strohdumm war das man je in Afghanistan ebenso einmarchierte, wobei heute Gerhard Schröder sagt; das der Kosovo Krieg illegal war, ein Fehler war daran teilzunehmen. Hier heult ein gefangener Kopf Abschneider Terrorist herum, als er gefangen genommen wurde. Warum niemand in Europa und den USA, etwas gegen den Mördischen Terror gegen die Christen, Alawiten, Juden in Syrien sagt, ist nur mit der Verkommenheit der Christlichen Politik Kultur zuverstehen.
Bin Laden Financier: Yassin Kadi mit US Pass, Bilal Erdogan
Verbrecher Syndikat die Familie des Recep Erdogan, und die Calik Gruppe auch für die Geldwäsche, welche u.a. auch an der Telekom in Albanien beteiligt ist.
Der Drahtzieher: Necmettin Bilal Erdoğan

Heutige Meldung bei SputnikNews:

Mit seinen Öl Banditen: Bilal Erdogan

Laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow sei der Abschuss des russischen Su-24-Bombers durch die türkische Luftwaffe über syrischen Territorium eine Reaktion auf russische Angriffe auf Ölanlagen in den vom „Islamischen Staat“ besetzten Gebieten gewesen.

Der syrische Außenminister Walid Muallem erklärte dazu, dass Necmettin Bilal Erdoğan, der Sohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, am illegalen Ölhandel mit der IS-Terrorgruppe beteiligt sei. Der Abschuss der russischen Su-24 durch die Türkei sei im Auftrag der Ölgesellschaft von Erdoğans Sohn Necmettin Bilal erfolgt.

Quelle: sputniknews.com/middleeast/20151129/1030933910/us-turkey-oil.html

Beitragsbild: Recep Tayyip Erdoğan und sein Sohn Bilal Erdoğan (im roten Kreis); YouTube-Screenshot: www.youtube.com/watch?v=bDEi1WHtAKg (Standard YouTube License)

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , , ,