Startseite > Allgemein > Hillary Clinton Mentor von „Boko Haram“ – Islamic State West Africa reaffirms loyalty to al Baghdadi

Hillary Clinton Mentor von „Boko Haram“ – Islamic State West Africa reaffirms loyalty to al Baghdadi

Mentor und Schutzherr war auch hier Hillary Clinton, die Berufs Verbrecherin und Massenmörderin, welche verhinderte, das „Boko Harum“ auf die US und Internationale Terroristen Liste kam. Massenmord und Staaten Zerstörung als Geschäft der kriminellsten Frau der Welt mit Victory Nuland.

US – und Deutsche Politiker Dumm krimineller Aussenminister:

Köpfen von Christen, Kindern : Terroristen Motor: Guido Westerwelle und Frank Walter Steinmeier, Clemenz von Goetze

usa toyata

USA zu Ostern: Wenn Christen abgeschlachtet werden – bitte wegsehen

 

von Raymond Ibrahim  •  4. April 2016

  • „Mehr als 500 christliche Dorfbewohner wurden in einer einzigen Nacht umgebracht.“ – Emmanuel Ogebe, nigerianischer Menschenrechtsanwalt, 2. März 2016.
  • Was Christen in Nigeria erleben ist ein Live-Schnappschuss dessen, was Millionen Christen und andere Nichtmuslime seit dem siebten Jahrhundert erlebt haben, als der Islam nach innerhalb ihrer Grenzen „übersiedelten“: Gewalt, Verfolgung, Versklavung und die Zerstörung von Kirchen.
  • Die Obama-Administration lehnt es ab Boko Haram – eine Organisation, die sich in rein islamischen Begriffen definiert – mit dem Islam in Verbindung zu bringen, genauso wie sie es ablehnt ISIS mit den Islam in Verbindung zu bringen.
  • In allen Fällen schaut die Obama-Administration weg, während sie darauf besteht, dass der Jihad ein Produkt von „Ungleichheit“, „Armut“ und „fehlenden Arbeitsplätzen“ ist – niemals von islamischer Lehre.

Jahre lang weigerte sich die Obama-Administration Boko Haram – die sogar mehr Christen und „Abgefallene“ als ISIS abschlachtete – als Terrororganisation zu führen. Sie tat das schließlich im November 2013, nach mehreren Jahren Druck. Im Bild: Boko Haram-Führer Abubakar Shekau (Mitte)

Die nigerianische Extremistengruppe Boko Haram hat mehr Menschen im Namen des Jihad getötet als der Islamische Staat (ISIS), heißt es in einem neuen Bericht. Seit 2000, als zwölf Bundesstaaten in Nordnigeria begannen das islamische Scharia-Recht verstärkt durchzusetzen, sind „zwischen 9.000 und 11.500 Christen“ getötet worden. Das ist „eine vorsichtige Schätzung“.

Zusätzlich „sind 1,3 Millionen Christen intern vertrieben oder gezwungen worden umzuziehen“ und „13.000 Kirchen wurden geschlossen oder völlig zerstört“. Zahllose „tausende christliche Unternehmen, Häuser und anderer Grundbesitz ist zerstört worden.“

Der Bericht weist auf eine Reihe weiterer Faktoren hin, die die Zunahme des nigerianischen Jihad mit der Zunahme des globalen Jihad verbinden. Der Anstieg des antichristlichen, islamischen Vorherrschaftsanspruchs

Artikel weiterlesen

Kopf Abhacker Mentor der Terroristen: Hillary Clinton

Kopf Abhacker Mentor der Terroristen: Hillary Clinton

Islamic State West Africa reaffirms loyalty to al Baghdadi

Posted: 02 Apr 2016 02:30 PM PDT

The jihadist group also implies that its leader, Abubakar Shekau, is still alive and leading the Islamic State West Africa after rumors of his demise.
Kategorien:Allgemein Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: