Startseite > Europa > Donald Trump, Angela Merkel und die verschwunden Olmypia Doping Listen

Donald Trump, Angela Merkel und die verschwunden Olmypia Doping Listen

Donald Trump über die Strohdumme Angela Merkel, die kriminelle Deutsche Regierung mit Gender Wahnsinn und weil man Dumm Kriminelle nach Deutschland holt und den vielen von Georg Soros gekauften Ratten, die sich Deutsche Politiker nennen.

Im Solde der Banken-, Rüstungs-, Schleuser-m Drogen Mafia und komplett korrupt und verrückt, wie auch der US Politiker John Bolton schon sagte.

US-Präsident Trump: Angela Merkel ist ein Desaster für Deutschland!

Der MERKEL Plan ist George SOROS Plan für Europa (sub) Banken und Betrugs Mafia auch im Sinne der Drogen Kartelle, Schleuser Mafia total
Neue Solidarität Nr. 23/2008
Soros, Rauschgift und die Demokratische Partei

Schleuser Mafia
>

Georg Soros der die Hälfte der Deutschen Politiker kaufte

Georg Soros Handbuch, welche Politiker im EU Parlament gekauft wurden

Frans Timmermans und die neue Georg Soros Mafia mit: „Die Offene Gesellschaft“
177 Seiten geleakte Dokumente, der Open Society von Georg Soros Partner im EU Parlament.
Koch und Goldman & Sachs Lobbyisten sind schon Adviser von Donald Trump

Trump’s final appeal is a transparently dishonest promise to break the control of Washington by political insiders.

As Donald Trump finishes his campaign with a promise to break the control of Washington by political insiders, his transition team is preparing to hand his administration over to a cozy clique of corporate lobbyists and Republican power brokers.

“Our movement is about replacing a failed and corrupt political establishment with a new government controlled by you the American people,” Trump says in his closing campaign advertisement, followed by flashing images of K Street, Wall Street, and Goldman Sachs Chief Executive Lloyd Blankfein.

But the Trump transition team is a who’s who of influence peddlers, including: energy adviser Michael Catanzaro, a lobbyist for Koch Industries and the Walt Disney Company; adviser Eric Ueland, a Senate Republican staffer who previously lobbied for Goldman Sachs; and Transition General Counsel William Palatucci, an attorney in New Jersey whose lobbying firm represents Aetna and Verizon. Rick Holt, Christine Ciccone, Rich Bagger, and Mike Ferguson are among the other corporate lobbyists helping to manage the transition effort.

Presidential transition teams develop policy plans and come up with a list of more than 4,000 people an incoming president appoints, including White House jobs, cabinet secretaries, and lower level positions that oversee the military, agriculture, trade, and beyond.

Trump for America Inc., a nonprofit group chaired by Gov. Chris Christie, R-N.J., to oversee the Trump transition, has quietly moved ahead, meeting with interest groups and reaching out to lobbyists to plan a future Trump administration.

The group has held regular meetings at the Washington, D.C., offices of Baker Hostetler, a law and lobbying firm.

On Thursday, the group hosted a breakfast at Baker Hostetler attended by Microsoft’s Ed Ingle and Steve Hart, two lobbyists who, according to filings, have worked to promote the Trans-Pacific Partnership.

Kaum zu glauben, das man die Listen verschwinden lässt, weil Alles zusammen gefälscht ist, aber man ist bei dem NATO Verbrecher System und krmiinellen US Banden.

Olympia-Sperren: „McLaren-Bericht ist gefälscht“ – Sportminister verspricht Klagen © REUTERS/ Michael Dalder Panorama 12:09 27.08.2016(aktualisiert 12:13 27.08.2016) Zum Kurzlink 192448940 Der Bericht der sogenannten unabhängigen Wada-Untersuchungskommission unter Leitung von Richard McLaren ist gefälscht und hält keinerlei juristischer Kritik stand, wie Russlands Sportminister Witali Mutko im Interview mit dem Sportsender Match TV äußerte. Gleichzeitig teilte er mit, dass Russland bei Zivilgerichten gegen das Papier klagen wird. Von der ursprünglichen Version des Berichts, der Russland eines angeblichen „staatlichen Doping-Systems“ überführen sollte, hätten mehrere Seiten gefehlt, so Mutko. „Wir haben den McLaren-Bericht mit Mühe bekommen und übersetzt. Aus der Version, die wir bekommen haben, waren aber mehrere Seiten verschwunden. Wir haben auch die aktualisierte Version ausführlich studiert“, betonte der russische Sportminister. Die Liste der Personen, die in die vom Bericht beschriebenen Manipulationen von Dopingproben verwickelt sein sollen, stehe nicht zur Verfügung. Mutko zufolge verweigerte McLaren zudem, „dem Internationalen Olympischen Komitee konkrete Beweisen zu den angeblichen Verstößen gegen das Anti-Doping-Gesetz im russischen Sport zur Verfügung zu stellen“. Grigorij Rodtschenkow © Sputnik/ Valery Melnikov Ermittler: Rodtschenkow kann Doping-Proben auf Wada-Anweisung vernichtet haben Auf Grundlage des McLaren-Berichtes hatte die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) empfohlen, die gesamte russische Nationalmannschaft von den Olympischen Spielen 2016 auszuschließen. Das IOC-Exekutivkomitee hatte am 24. Juli entschieden, die endgültigen Beschlüsse an die jeweiligen internationalen Sportverbände zu delegieren. Insgesamt hatten letztendlich 271 russische Athleten eine Starterlaubnis in Rio bekommen. Nur die russischen Schwer- und Leichtathleten, ausgenommen die Weitspringerin Daria Klischina, wurden komplett ausgeschlossen. „Wir haben aus dem Bericht Schlüsse gezogen und werden der Wada und dem IOC unsere Meinung darlegen. Unser Fazit: Der Bericht ist gefälscht. Juristisch hält er keiner Kritik stand. In ausgewählten Fällen werden wir vor Zivilgerichten klagen. Diejenigen, die das verfasst haben, werden strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. Wir werden uns auch an die Leitung der Schweizer Firma wenden, die die Probenbehälter produzierte. Wir wollen, dass sie die Produktion öffentlich beurteilen“, schloss Mutko.

Mehr: http://de.sputniknews.com/panorama/20160827/312307146/mclaren-bericht-gefaelscht.html

Lizenz zum Betrügen: 583 Doping-Freischeine für US-Athleten pro Jahr – Leak

© AFP 2016/ Christophe Simon Sport 13:28 07.10.2016(aktualisiert 13:49 07.10.2016) Zum Kurzlink Themen: Doping-Skandal (126) 272163465 Die US-Anti-Doping-Agentur USADA hat amerikanischen Sportlern verbotene Substanzen erlaubt – und zwar in 583 Fällen allein 2015. 200 US-Athleten dopen bis heute legal. Das belegen laut der Aktivistengruppe „Fancy Bears“ USADA-Unterlagen. Doping-Tests © AP Photo/ Felipe Dana Putin zu Wada-Doping-Leaks: „Das geht über jeden Rahmen hinaus“ Die Hacker von Fancy Bears haben bereits mehrmals die Antidoping-Datenbank ADAMS geknackt und Namen von Sportlern veröffentlicht, die mit Zustimmung der WADA verbotene Substanzen einnahmen. Unlängst haben sie weitere Dokumente publiziert. Diesmal sei die Korrespondenz von US-Sportfunktionären mit dem wissenschaftlichen Leiter der USADA, Dr. Matt Fedoruk, in die Hände der Fancy Bears gelangt, sagen die Aktivisten. Daraus gehe hervor, dass die Antidoping-Behörden den US-Sportlern im Jahr 2015 in 583 Fällen die Einnahme verbotener Substanzen erlaubt hätten – aus medizinischen Gründen, wie es heißt. 200 Sportler kommen demnach bis heute in den Genuss sogenannter therapeutischer Ausnahmen. Der Radsport sei vom Doping am meisten betroffen, betonen die Hacker. 102 Radsportler hätten die Lizenz zum Dopen erhalten. Mit 68 bzw. 58 „therapeutischen Ausnahmen“ belegen die Leichtathletik und der Triathlon die Plätze zwei und drei auf dem Doping-Siegertreppchen. 42 WADA-Zustimmungen erhielten die Schwimmer, 37 die Wintersport-Athleten.

Mehr: https://de.sputniknews.com/sport/20161007/312855468/doping-freischeine-us-athleten.html

Kategorien:Europa Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: