Startseite > Geo Politik > Angela Merkel, Frank Walter Steinmeier und Crime Partner: Hillary Clinton

Angela Merkel, Frank Walter Steinmeier und Crime Partner: Hillary Clinton

Ein reines Erpressungs Kartell, wo jeder Kriminelle, Drogen Boss, Terroristische Organisationen wie die MEK Terroristen, Albaner Mafia, einkaufen konnte. Die Saudis, das Marokkanische Könighaus spendierten hohe Millionen Summen. Es gibt nun neue FBI Ermittlungen, nachdem es zu einer Revolution im FBI gekommen ist, wo viele gute Leute ihr Rücktritts Gesuch auf den Tisch legten. Genauso korrupt wie das Deutsche BKA, Justiz, Alles von Mafia und korrupten Politikern kontrolliert.

Comey musste wegen Meuterei im FBI reagieren

von Freeman am Montag, 31. Oktober 2016 , unter | Kommentare (5)
Es ist interessant, wie das Clinton-Team das FBI und dessen Direktor James Comey im April verhöhnt und unter Druck gesetzt hat, um dann ab Juli bis letzten Freitag voll des Lobes über ihn zu sein, um jetzt wieder die Bundespolizei und dessen Chef scharf zu kritisieren, je nachdem ob die Untersuchung gegen Hillary betrieben oder eingestellt wurde. Comey war der Held der…

Ist Hillary Clinton jetzt erledigt?

von Freeman am Sonntag, 30. Oktober 2016 , unter | Kommentare (10)
Der Brief des FBI-Chefs James Comey an den Kongress und Senat in Washington, in dem steht, das Strafverfahren gegen Hillary Clinton wegen der Weitergabe von vertraulichen Informationen durch ihre E-Mails wird wiedereröffnet, ist wie eine Bombe in Amerika am Freitag eingeschlagen. So etwas hat es in der Geschichte der USA so kurz vor einer Präsidentschaftswahl noch nie…

ONLY THE GODFATHER
CIA and Subsidiaries Exposed in Court Documents As Active Drug Smugglers Using Military Aircraft Washed Through Forest Service
Read More…

On November 15, 1996, there was a town meeting in Los Angeles on allegations of CIA involvement in drug trafficking. Former Los Angeles Police Narcotics Detective Mike Ruppert seized the opportunity to confront then CIA Director John Deutch. You can buy a recording of the town hall meeting here: http://www.c-spanarchives.org/library…

CIA Direktor John Deutch, der auch für den 11.9-2001 Options Put Schein Geschäfte machte, am 15. November 1996 CIA Direktor John Deutch, der auch für den 11.9-2001 Options Put Schein Geschäfte machte, am 15. November 1996

 

 

The Crimes of Citigroup
Read More…

The Bush Cheney Drug Empire
Read More…

Appeals Court Backs Claim of CIA/Contra Drugs
Read More…

Peter Dale Scott’s plea to Congr. Pelosi
Read More…

 

CIA, Drugs, and Wall Street
Read More…

Excerpts from Scott’s Essay on CIA & Drugs
Read More…

Casey Letter Admits CIA Drugs
Read More…

„W“ Bush in Barry Seal’s Plane
Read More…

 

Iran-Contra Witness List
Read More…

Iran-Contra Era – CIA & Drugs Factsheet
Read More…

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: ,
  1. navy
    November 2, 2016 um 6:35 am

    1 : 1 übernommen der gesamte Demokratie Lügen Betrug, der Amerikaner, Brüssel und Berlin mit Null Funktion der Ermittlungs Behörden, gekauften Lügen Medien und Wahl Manipulationen.

    Das Verbrecher Imperium der USA, rund um die Clintons, dem Georg Soros Manager Mark Rich (Deutsche Manager später bei Clencore), die Begnadigung wurde erkauft bei den Clintons, wird jetzt erst publik, obwohl in 2001 schon schwer kritisiert.

    War Hillary Clinton beim TV-Duell vorab über Fragen informiert?
    Marcus Klöckner 01.11.2016
    CNN-Analystin soll Wahlkampfteam der Präsidentschaftskandidatin mit Informationen versorgt haben
    Für Donald Trump ist es seit geraumer Zeit eine klare Sache: Seine Kontrahentin im Amt um die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten war vorab über Fragen im TV-Duell informiert. Für Trumps Gegner konnte das nur die Reaktion eines schlechten Verlierers sein.
    Jetzt kommt heraus: Hillary Clinton dürfte tatsächlich vorab über anstehende Fragen informiert gewesen sein. Das legen zumindest Emails nahe, die Wikileaks am Montag veröffentlicht hat. Wie die Washington Post berichtet, soll eine Analystin des Nachrichtensenders CNN vorab Fragen an das Wahlkampf-Team von Clinton weitergeleitet haben.

    Donna Brazile. Bild: Tim Pierce/CC-BY-SA-2.0

    Laut dem Blatt hat sich der Sender mittlerweile von Donna Brazile, die für CNN immer wieder politische Analysen vornahm, getrennt. Im Zusammenhang mit den Emails von Brazile sagte CNN, man empfinde großes „Unbehagen über das, was wir über ihre Interaktionen mit dem Clinton-Wahlkampf-Team, als sie noch für CNN tätig war, erfahren haben“.
    In den nun publik gewordenen Emails geht es unter anderem um eine Frage, die Clinton bei der Debatte in Flint (US-Bundestaat Michigan) gestellt werden sollte. Demnach sollte sich eine Frau aus dem Publikum zu Wort melden, deren Familie an Bleivergiftung leide (siehe auch Sparmaßnahmen der Stadt Flint )
     

  2. navy
    November 6, 2016 um 4:11 pm

    im Solde der Nazi Welt Herrschaft: Frank Walter Steinmeier, nur Krieg und Zerstörung als Programm. Einer der grössten Verbrecher Deutscher Abstammung.

  3. November 11, 2016 um 12:12 am

    Kommentar lässt die Super EU Militär nicht mehr zu

    ANDREAS VON BÜLOW – Kollateralschaden der US Strategie zur Weltherrschaft die KfW, SWP-Berlin mit Volker Perthes, Gudio Westerwelle, Steinmeier immer dabei, bei jedem Verbrechen mit den ISIS Terroristen

    So kaputt ist Deutschland

    Rainer Rupp, der einen Orden bekommen sollte, als einer der wenigen Charakter festen Leute

    General Rheinhard Günzel, über das Krebs Geschwür der Lachnummer was sich Deutsche Politik nennt und diesen Lügner und Betrügern

  4. agron
    November 17, 2016 um 7:16 pm

    Das US Department of State ist so verrottet, wie die korrupt – kriminellen des AA mit Steinmeier. Man informiert sich bei den Terroristen Organisationen, die sich NGO’s nennen, facebook usw.. Niemand schreibt mehr ordentliche Berichte im Lügen Meer der Gangster. Der Sprecher, ein Pseudo US General der nie ein Kommando hatte. Dumm Kriminelle wie Victory Nuland, Hillary Clinton,Madeleine Albright, Guido Westerwelle, Joschka Fischer, Frank Walter Steinmeier wurden Minister.

    Pentagon spokesman Rear Adm. John Kirby called ‘idiot’ by Sen. John McCain. In: The Washington Post. 22. Oktober 2014, abgerufen am 20. Oktober 2016 (englisch): „McCain just found a less likely target, however, blasting the Pentagon press secretary as an “idiot” for not taking his side when asked about McCain’s recent remarks that the U.S.-led military coalition is losing the fight against the militants.“

    Ex-Kabinett Chef des US Department of State, über die Inkompetenz, Dummheit dieser heutigen Leute in der Aussenpolitik, inklusive Obama

    Colonel Lawrence Wilkerson

    Im Frühjahr 2001 gab es mit den Taliban eine Konferenz in Deutschland unter der Schirmherrschaft, wo es eigentlich um eine Gas Pipeline quer durch Afghanistan ging, für die Betrugs Firma ENRON, mit dem CIA Gangster Frank Wisner. 150 Millionen $ pro Jahr wollten die Taliban, aber das war den Amerikanischen Betrugs Gangster zu teuer.
    Rückblick in der Geschichte:

    reagan_taliban_1985

  1. November 14, 2016 um 6:18 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: