Startseite > Europa > die Finanz-, Kriegs Faschisten der USA mit ihren konstruierten Lügen gegen die Ex-Präsidentin von Argentinien

die Finanz-, Kriegs Faschisten der USA mit ihren konstruierten Lügen gegen die Ex-Präsidentin von Argentinien

+

Die ehemalige Präsidentin von Argentinien, Cristina Fernandez Kirchner, wird derzeit wegen Vaterlandverrates verfolgt. Die Justiz ihres Landes beschuldigte sie, ein Abkommen mit dem Iran getroffen zu haben, durch das ein Rabatt der Ölversorgung von Argentinien gegen die Verfolgung der für die Anschläge in Buenos Aires von 1992 und 1994 Verantwortlichen ausgetauscht wurde.

Nun hat aber vor fünfzehn Tagen der US-amerikanische FBI DNA-Analysen geliefert, die die Anklage gegen den Iran und die Hisbollah zerstören.

Der ehemalige Generaldirektor der Interpol, Ronald Noble, hat sich inzwischen bereit erklärt, vor den argentinischen Gerichten auszusagen, dass seine Organisation nie unter Präsidentin Kirschner aufgefordert wurde, die Haftbefehle gegen die verdächtigten Iraner aufzuheben.

Es gäbe daher auch keinen Grund für die Anklage des Verrats der ehemaligen Präsidentin.

Ein Vierteljahrhundert nach der Tat, sind unglaubliche von der Polizei und den Richtern durchgeführte Manipulationen in den Akten erschienen. Heute weiß man nichts von diesen Attentaten und von der späteren Rolle der Präsidentin.

- « Communiqué du Département fédéral suisse de Justice et Police », Réseau Voltaire, 11 novembre 2003.
- Washington veut réécrire les attentats de Buenos-Aires, par Thierry Meyssan, Réseau Voltaire, 13 juillet 2006.
- « ¿Musulmanes o pista israelí? » (La piste musulmane ou israélienne ?), par José Petrosino et Oscar Abudara Bini, Red Voltaire, 22 juillet 2006.
- « L’AJC accuse le Hezbollah des attentats de Buenos-Aires, malgré l’arrêt de la Cour suprême argentine », Réseau Voltaire, 12 août 2006.
- « Se acusa a los musulmanes de los ataques a AMIA y la embajada de Israel sin pruebas » (Les Mulsulmans accusés sans preuve d’avoir perpétrer les attentats contre l’AMIA et l’ambassade d’Israël), par Juan Gabriel Labaké, Red Voltaire, 4 septembre 2006.
- «Fuga documentación clasificada de inteligencia sobre atentado terrorista», por José Petrosino, Oscar Abudara Bini, Red Tango , Red Voltaire , 27 de septiembre de 2006.
- L’Effroyable Imposture 2 – Manipulations et désinformations, par Thierry Meyssan, Éditions Alphée – Jean Paul Bertrand, 2007.
- « Des attentats sous fausse bannière en Argentine : 1992 et 1994 », par Adrian Salbuchi, James Fetzer, Réseau Voltaire, 9 novembre 2009.
- « Mensaje de Cristina Fernández sobre el Memorandum entre Argentina e Iran», por Cristina Fernández de Kirchner , Red Voltaire, 8 de febrero de 2013.
- « L’attentat de Buenos-Aires (1994) aurait été fomenté par l’ex-ministre de l’Intérieur », Réseau Voltaire, 3 juillet 2013.
- «Argentina: la CIA y el Mossad en un intento de “golpe blando”», por Stella Calloni, Contralínea (México) , Red Voltaire , 5 de marzo de 2015.
- « Attentats de Buenos-Aires : Antonio Stiuso se réfugie aux USA », Réseau Voltaire, 9 octobre 2015. (Der ehemalige Leiter der argentinischen Spionageabwehr, Antonio Stiuso, – auf der Flucht-, hat es geschafft, Brasilien mit einem gefälschten italienischen Pass zu verlassen, um in den Vereinigten Staaten, am 19. Februar 2015, Zuflucht zu finden, kündigt die argentinische Regierung an. Interpol hat diese Nachricht nicht kommentiert.)

Kategorien:Europa
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: