Startseite > Europa > Die Deutsche Transatlantiker Kriegs Mafia mit Merkel, Heiko Maas, Niels Annen und den Banden im Auswärtigen Amt

Die Deutsche Transatlantiker Kriegs Mafia mit Merkel, Heiko Maas, Niels Annen und den Banden im Auswärtigen Amt

Reine Erfindungen erneut, der White Helms Giftgas Angriff in Gouta. Finanziert sind diese gut dokumentierten Verbrecher vom Auswärtigen Amte, eine MI6 Gründung, womit Alles gesagt ist. Aus 2017: „Auch ohne Ortsbesuch genügend Erkenntnisse“: Falsche Berichte der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW)

Zur Abrundung, braucht Europa, oder das Auswärtige Amt noch Schwule in Position, wie Michael Roth. Identisch im Georg Soros System mit seinem Schwulen Sohn: Alex.

Kaum zuglauben, das man für reine Erfindungen inzwischen fremde Staaten bombt, erpresst und kein Völkerrecht mehr kennen will. Wer fianziert die Terroristen erneut: Das Auswärtige Amte:

15.04.2018
Peinlichkeit der Deutschen Aussenpolitik: Parallelen zwischen Salisbury und dem deutschen Plutonium-Skandal 1994? auswählen

Wenn korrupt und dumm auch noch Aussenmininster wird. Wenn Heiko Maas, schon den Mund aufmacht wird es peinlich. Schlimmer war nur noch der Selbstdarsteller Frank Walter Steinmeier, der Weltweit ständig auf Suche nach neuen Verbrechern war, welche man finanzieren kann.

Die Verbrecher und Terroristen Organisationen des Auswärtigen Amtes, rund um Georg Soros, White Helms und in Tradition:

Avaaz.org und der geheime Informationskrieg um Syrien

Was Sie über die Kampagnenorganisation wissen sollten, bevor Sie klicken

Von FRIEDERIKE BECK

https://geopolitiker.files.wordpress.com/2016/06/steinermeier-grauen.jpg

Jetzt ist Deutschland noch tiefer gesunken als es eh schon war. Wer so einen Außenminister hat, der braucht keine „Kriegsministerin“ mehr… https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/henryk-m-broder-ueber-heiko-maas-er-ist-die-dekonstruktion-des-deutschen-a2378419.html?meistgelesen=1

Was für ein korruptes Gefolge sich um Heiko Maas ansammelt hat Sytem: Erfolg der US Reise? Zero und sinnlos:
Filmstudio der Deutschen Terroristen Banden mit den White Helms, und wie deren Filme gedreht wurden auch in diesem Falle. Giftgas Angriffe auf Bestellung und nicht das Erste Mal

Peinlichkeit der Deutschen Aussenpolitik: Parallelen zwischen Salisbury und dem deutschen Plutonium-Skandal 1994?

Kaum zu glauben, wie korrupt und kriminell Deutsche Politiker inzwischen sind: Direkt aus den TV Studie der vom Auswärtigen Amt finanzierten Kopfabschneider Terroristen „White Helms“ kam erneut die Erfindung.

Journalisten des US-Kabel-Nachrichtensenders „One America News Network“ (OAN):YouTube-Kanal veröffentlicht worden ist. In seiner Reportage schilderte der OAN-Korrespondent Pearson Sharp, wie er mit Dutzenden Ortsbewohnern gesprochen und das „Epizentrum der chemischen Attacke“ besucht hätte, über die lokale Aktivisten berichtet hatten. „Keiner von den Menschen, mit denen wir uns unterhalten haben, hat etwas von diesem Vorfall gehört oder gesehen“, sagte er.

Nicht Grimms sondern ARD Märchen.https://www.rubikon.news/artikel/die-ard-setzt-giftgas-ein

Wer Frieden will, findet keinen Rückhalt mehr bei Regierung und Medien

Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit, Erosion der Demokratie, Friedenspolitik, Lobbyismus und politische Korruption, Strategien der Meinungsmache „Die Mehrheit der Deutschen gegen Luftschläge der westlichen Allianz“. Das ergab eine Umfrage von SPON. „Demnach lehnen 59,9 Prozent das Vorgehen der amerikanischen, britischen und französischen Regierungen ab.“ Tun wir etwas dafür, dass dies so bleibt! Deshalb rufen wir die in und um Berlin lebenden Leser/innen der NachDenkSeiten dazu auf, an der morgigen Demonstration am Brandenburger Tor teilzunehmen.

https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/max_1300x1300/public/2018-04/karikatur-merkel-macron-eu-reform.jpg?itok=anJxFimR

Wir wollen keinen Krieg. Wir wollen mit allen Nachbarn in Frieden leben. Wir halten Militärschläge nicht für die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Wir sind entschieden gegen die westlichen Interventionskriege und willkürliche Entscheidungen, Regierungen in anderen Ländern “abzuschießen”. Die Bundesregierung und die Mehrheit der deutschen Medien sind anderer Meinung. Sie vertreten nicht mehr die Interessen der Mehrheit unseres Volkes. Albrecht Müller.
weiterlesen

nach oben

Gab es einen Gasangriff in Duma? Eine Reporterlegende hat da Zweifel

Veröffentlicht in: Kampagnen / Tarnworte / Neusprech, Militäreinsätze/Kriege

Der vermeintliche Gasangriff von Duma musste bereits am letzten Samstag als Begründung für den völkerrechtswidrigen Angriff von USA, Großbritannien und Frankreich herhalten. Das ist auch deshalb bemerkenswert, da sogar der amerikanische Verteidigungsminister Mattis offen zugibt, dass es gar keine „soliden Beweise“ für einen Giftgasangriff gibt. Zweifel hat auch die mehrfach mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Reporterlegende Robert Fisk, der seit 1976 als Nahostkorrespondent tätig ist – zur Zeit für den angesehenen britischen Independent. Fisk war in Duma vor Ort und fand interessanterweise niemanden, der sich an einen Gasangriff erinnern konnte. Dafür sprach er mit einem Oberarzt, der eine ganz andere Version zu berichten weiß und die Zweifel an der „Gas-Geschichte“ verstärkt. Jens Berger hat für die NachDenkSeiten eine gestern Abend veröffentlichte Reportage von Robert Fisk aus dem Englischen übertragen. Beachten Sie dabei bitte, dass auch Fisk sich nicht vollkommen sicher ist und diese Variante auch nur eine mögliche Version der Geschehnisse schildert. Wichtig ist jedoch, dass Fisk mit der Interpretation aufräumt, die auch die Bundesregierung übernommen hat, und nach der es keine Zweifel gibt. Denn Zweifel gibt es … und zwar begründete.
weiterlesen

https://i1.wp.com/www.moonofalabama.org/images6/novichokbook2-s.jpg

No western companies welcome in Syria to help with the rebuild

The cost of rebuilding Syria – that was the aim of a meeting of Russian MPs who met with President Bashar al-Assad in Damascus straight after the western airstrikes.

They discussed the costs and time it would take to rebuild the infrastructure of the devastated country after seven years of war.

Andrei Turchak, Secretary of the General Council of the “United Russia” Party, „The military phase is over. Peace on the Syrian land is assured. The economic issues, including the participation of Russian companies in the restoration of the Syrian Republic, are now on the agenda.“

It’s thought the cost would be over 400 billion dollars and take between 10 and 15 years, according to MP Dmitry Sablin, head of the Russian delegation, who was quoting the Syrian head of state.

President Assad said his country would need foreign aid to help with the rebuild but that western companies were not welcome.

He said he will lean on Russian companies instead.

 Bildschirmfoto vom 2018-04-19 21-11-15
Was von der UN übrig blieb!

By: Euronews (48603.30)

Tags: Syria

Replies:

Deutsche Presse Konferenz, wo Seibert im Auftrage der Regierungs Banden, die Lügen verkaufen muss, trotzdem eine gute Figur macht

Soweit die eine Seite. Nun zur anderen. Anne Zetsche, Historikerin und Gastwissenschaftlerin am John-F.-Kennedy-Institut in Berlin, hat zu dem Eliten-Verein ihre Doktorarbeit geschrieben. Im Interview mit den NachDenkSeiten sagte sie im vergangenen Jahr, dass über „diesen Zirkel … schon seit den 1950er Jahren demokratisch nicht-legitimierte Privatpersonen Einfluss auf die Politik Deutschlands und der USA nehmen“. Und Zetsche weiter: „Aufgrund der besonderen Mischung der Mitglieder fungierten die beiden Organisationen auch als Lobbyorganisationen (deep lobbying) für die transatlantische Partnerschaft/Gefolgschaft und für die Nato“.

Das klingt plötzlich schon etwas anders. Gar nicht mehr so harmlos. Nun kann man sich einen Auszug der Mitgliederliste anschauen und darf die Frage aufwerfen: Wo liegt denn jetzt genau das Problem? Es gibt doch immerhin eine Vielzahl von Elitenzirkeln. Und sollen etwa wirklich alle Mitglieder eines Zirkels genau eine Meinung haben? Ist es nicht so, dass man auch erwarten darf, dass es unter den 500 Mitgliedern der Atlantik-Brücke auch unterschiedliche Meinungen gibt? https://www.nachdenkseiten.de/?p=43539#more-43539

Lange geplant, die Zerstörung von Syrien, eine Hitler Planung des Auswärtigem Amtes, von Steinmeier und von Volker Perthes mit dem Plan: „The Day After“

Man bildete bereits Verbrecher aus, welche dann als Experten auftreten sollte, im DAAD, Opsen Society Betrugs System. So kann man hohe Millionen Summen mit den eigens ausgebildeten Leuten stehlen und Phantom Reports schreiben, um den Diebstahl der Gelder zu vertuschen. Nur wird niemand die Deutschen Verbrecher zum Aufbau nach Syrien zulassen.

„Führungskräfte für Syrien“: Erfolgreicher Programmabschluss

Promovieren oder im Arbeitsmarkt Fuß fassen – welche Pläne haben syrische Alumni des DAAD-Programms „Führungskräfte für Syrien – Leadership for Syria“ (LfS)? DAAD Aktuell hat mit vier jungen Syrern gesprochen, die ihr Studium als LfS-Stipendiaten an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben.

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. April 17, 2018 um 5:59 pm

    Komplette korrupte Idioten sitzen im Pentagon, welche nur jeden massiv bestechen wie die Deutschen mit General Fahim. Selbst General Kujat sagt, der Afghanistan Einsatz ist gescheitert, wo man mit Kriminellen und Mördern in Kundus einen Staat aufbauen wollte wie im Kosovo.

    Ex-US-Geheimdienstchef über den IS: „Wir waren zu dumm“

    Ein Interview von Matthias Gebauer und Holger Stark

    Mehr Artikel

    Kämpfer des "Islamischen Staat" in Rakka, Irak (Archiv) Zur Großansicht

    AP

    Kämpfer des „Islamischen Staat“ in Rakka, Irak (Archiv)

    Ohne den Irakkrieg würde es den „Islamischen Staat“ heute nicht geben – das gibt der damalige Chef der Special Forces, Mike Flynn, zu. Hier erklärt er, wie der IS sich professionalisierte und warum er ihren Chef Baghdadi laufen ließ.

    Zur Person
    Michael Flynn, 56, diente mehr als 30 Jahre in der US-Armee, zuletzt als Chef des Militärgeheimdienstes DIA. Zuvor war er stellvertretender Geheimdienstkoordinator der US-Regierung. Von 2004 bis 2007 war er in Afghanistan und dem Irak stationiert, als Kommandeur der US-Spezialkräfte jagte er im Irak den Top-Terroristen Abu Mussab al-Sarkawi, einen der Vorgänger des heutigen Chefs des „Islamischen Staats“, Abu Bakr al-Baghdadi. Nachdem Flynns Männer Sarkawi lokalisiert hatten, wurde Sarkawi im Juni 2006 durch einen US-Luftschlag getötet. Matthias Gebauer und Holger Stark trafen Flynn bei Washington zum Interview.

    SPIEGEL ONLINE: In den vergangenen Wochen hat der „Islamische Staat“ (IS) nicht nur Anschläge in Paris verübt, sondern auch im Libanon und gegen ein russisches Passagierflugzeug auf dem Sinai. Was hat die Organisation bewogen, nun auch international zu operieren?Flynn: Es gab jede Menge strategische und taktische Warnungen und Berichte. Der IS selbst hat gesagt, er plane im Ausland Anschläge. Die Leute haben die Warnungen nur nicht ernst genommen. Als ich von in Paris hörte, dachte ich: Oh, Gott, jetzt geht es wieder los – und wir waren nicht aufmerksam genug. Die Veränderung, um die wir uns mehr kümmern sollten, ist, dass es in Europa mittlerweile in jedem Land eine eigene Führungsstruktur gibt. Das gilt wohl auch für die USA, auch wenn wir es noch nicht erkennen können.SPIEGEL ONLINE: Sie meinen eine Art regionale Führung, mit eigenen Emiren?

    US-General Mike Flynn: "Der Irakkrieg war ein riesiger Fehler" Zur Großansicht

    AP

    US-General Mike Flynn: „Der Irakkrieg war ein riesiger Fehler“

    Flynn: Genau. Schon Osama Bin Laden redete von Diversifizierung, von einer breiten Aufteilung. Operiere in kleineren, dezentralen Einheiten, mit denen es leichter ist, zu agieren, die aber schwerer aufzuspüren sind. In Paris waren es acht Leute, in Mali zehn. Nächstes Mal reichen vielleicht ein oder zwei.SPIEGEL ONLINE: Kann ein solcher Anschlag ohne Koordination und Autorisierung aus Syrien erfolgt sein?

    Flynn: Natürlich. Wir dürfen nicht den Fehler machen, in westlichem Denken verhaftet zu sein. Ich halte es für sehr gut möglich, dass ein 30-Jähriger nach Diskussionen mit der Führung nach dem Training den Auftrag erhält, etwas im Namen seiner Religion zu tun. Die Ziele sucht er dann selbst aus, organisiert ein Angreifer-Team und schlägt zu.

    SPIEGEL ONLINE: An der Spitze des IS steht der selbst ernannte Kalif Abu Bakr al-Baghdadi. Was für eine Art Führer ist er?

    Flynn: Ich halte es für entscheidend, die Unterschiede zu Osama Bin Laden oder Aiman al-Sawahiri zu verstehen. Bin Laden und Sawahiri saßen in ihren Videos stets im Schneidersitz vor einer Flagge, mit einer AK-47 im Schoß. Sie präsentierten sich als Krieger. Baghdadi hingegen inszeniert sich in einer großen Moschee in Mossul, auf dem Balkon, wie der Papst. Er trat in einer schwarze Robe auf, als heiliger Gelehrter und deklarierte das Kalifat. Das war ein sehr, sehr symbolischer Auftritt, der den Kampf auf eine neue Ebene gehoben hat, von einer militärischen, taktischen und lokalen Auseinandersetzung zu einem religiösen und globalen Krieg.


    Mehr zum Terror des „Islamischen Staats“ lesen Sie im aktuellen SPIEGEL.


    SPIEGEL ONLINE: Was würde sich ändern, wenn Baghdadi getötet würde?Flynn: In der Vergangenheit haben wir immer gesagt: Lasst uns die Führer ausschalten, der Nachfolger wird nicht so gut sein. Das hat nicht funktioniert. Baghdadi ist besser als Abu Mussab al-Sarkawi, und Sarkawi war bereits besser als Bin Laden. …………………

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ex-us-geheimdienstchef-mike-flynn-ueber-den-is-wir-waren-zu-dumm-a-1065038.html

    Ex-„Delta Force – Navy Seal“ General Hugh Shelton outet die Verbrechen der Bush Regierung

    http://balkanblog.org/2010/10/26/ex-delta-force-navy-seal-general-hugh-shelton-outet-die-verbrechen-der-bush-regierung/

  2. April 19, 2018 um 1:01 pm

    noch ein Kind, bestätigt, wie es zu den Video Aufnahmen der White Helms kam, wo niemand etwas von einem Giftgas Angriff weiß, wie etliche Zeugen inzwischen bestätigten

    Und im Bundestag, schweigt Dumm und Kriminell: Heiko Maas erneut

  3. April 21, 2018 um 5:25 am

    Der gesamte Angriff auf Syrien der Amerikaner war eine einzige technische Pleite, Völkerrechtswidrig, immer dabei die Kriminellen im Auswärtigen Amte

    A Shocking Lack of Intelligence in Our Missile Strike on Syria

    Skies over Damascus, Syria, erupt with missile fire early April 14 as U.S.-led forces carry out a strike. President Trump announced that the attack was in retaliation for what he called the Syrian government’s use of chemical weapons against its citizens this month. (Hassan Ammar / AP)

    It was a scene that has played out before the American public on multiple occasions in recent history: Representatives of the American defense establishment walked out onto a stage backed by light-blue drapery sporting an oval-shaped sign containing the words “Pentagon” and, below it in smaller letters: “Washington,” along with an image of the unique five-sided building of the same name. With an American flag standing in the background, and standing on a wooden podium emblazoned with the seal of the Department of Defense, Secretary of Defense James Mattis, a former Marine general, accompanied by the chairman of the Joint Chiefs of Staff, Joseph Dunford, a current Marine general, briefed the American public on the details surrounding a U.S.-led missile attack against targets inside Syria, carried out with the United Kingdom and France, that had transpired the night of April 13, 2018, a little more than an hour before Mattis and Dunford took the stage at 10 p.m. (making the timing of the attack around 4 a.m. on April 14, Syrian time).

    “As the world knows,” Mattis announced, “the Syrian people have suffered terribly under the prolonged brutality of the Assad regime. On April 7, the regime decided to again defy the norms of civilized people, showing callous disregard for international law by using chemical weapons to murder women, children and other innocents. We and our allies find these atrocities inexcusable. As our commander in chief, the president has the authority under Article II of the Constitution to use military force overseas to defend important United States national interests. The United States has vital national interests in averting a worsening catastrophe in Syria, and specifically deterring the use and proliferation of chemical weapons.”

    Mattis continued: “Earlier today, President Trump directed the U.S. military to conduct operations in consonance with our allies to destroy the Syrian regime’s chemical weapons research development and production capability. Tonight, France, the United Kingdom and the United States took decisive action to strike the Syrian chemical weapons infrastructure.”

    Gen. Dunford spelled out the scope of this attack. “The targets that were struck and destroyed were specifically associated with the Syrian regime’s chemical weapons program … [t]he first target was a scientific research center located in the greater Damascus area. This military facility was a Syrian center for the research, development, production and testing of chemical and biological warfare technology. The second target was a chemical weapons storage facility west of Homs. We assessed that this was the primary location of Syrian sarin and precursor production equipment. The third target, which was in the vicinity of the second target, contained both a chemical weapons equipment storage facility and an important command post.”
    Advertisement

    The specificity of language used by Secretary Mattis and Gen. Dunford, declaring Syria to have a chemical weapons program inclusive of a research facility where chemical weapons were produced, a storage facility containing sarin nerve agent precursor production equipment and another that contained chemical weapons equipment and an associated command post, implied a degree of certainty backed by intelligence information sufficient to justify the use of American and allied military force.

    Secretary Mattis asserted as much. “I am confident,” he said, “the Syrian regime conducted a chemical attack on innocent people in this last week, yes. Absolutely confident of it. And we have the intelligence level of confidence that we needed to conduct the attack.” When pressed for details about the actual chemical used, Mattis noted, “We are very much aware of one of the agents. There may have been more than one agent used. We are not clear on that yet. We know at least one chemical agent was used.” Later he clarified this statement, declaring, “We’re very confident that chlorine was used. We are not ruling out sarin right now.”

    Mattis was asked about a statement he had made the previous day, April 12, when he appeared before the House Armed Services Committee. Then, Mattis put forward a theory that chlorine gas or sarin nerve agent—or a combination of the two—had been used by the Syrian government. He noted, however, that at the time of his presentation, the U.S. and its allies “[didn’t] have evidence” that the Syrian regime carried out the attack on April 7 in the Damascus suburb of Douma. “I believe there was a chemical attack,” Mattis said, “and we’re looking for the evidence.” In response, Mattis noted that his confidence level that the Syrian regime had carried out a chemical attack had increased sometime after he had made that statement.

    https://www.truthdig.com/articles/a-shocking-lack-of-intelligence-in-our-missile-strike-on-syria/

  4. April 21, 2018 um 5:53 am

    <

  5. April 22, 2018 um 5:12 pm

    Die Rache des „Aaron Swartz“: Veröffentlichung der Mossad Agenten Listen (35.000 Namen)

     

    The Secret CIA Team 434 page pdf

    taz schlägt dem Giftfass den Boden aus

    Alexander Bühler ist einer von Hunderten Gründen,
    die taz und Reporter Ohne Grenzen, deren Mitglied Bühler ist, dem NATO-Propaganda-Apparat zuzuordnen.
    Kurz vor dem Angriff auf Damaskus schreibt er in der taz.
    Dieses neueste Stück Bühlers, natürlich zum Krieg gegen Syrien, wird nicht mal vom giftigen Würfelhusten des Lambsdorff vom Sonntag in den Schatten gestellt. Gleich und Gleich …
    Sein Beitrag ist Kriegshetze. Oder wie würden sie es nennen, wenn er vor dem Überfall auf Syrien am Wochenende, die völkerrechtswidrige Bombardierung eines UNO-Mitgliedes nicht nur verlangt, sondern sogar – auch das erst recht entgegen allem Völkerrecht – als einzige (!) Möglichkeit fordert. Obendrein stellt er die ebenso widerrechtlichen Angriffe Israels auf Syrien als beispielhaft hin. Tiefer kann man nicht sinken.

    Bühlers Lügen

    Nur zwei seiner abenteuerlichen Lügen zum Weißhelm-gefakten „Giftgas“:

    „ …Giftgas-Angriff, bei dem am Samstag Dutzende starben und Hunderte vergiftet wurden,…“

    Merken Sie was? Der überfallene Assad verübt „Angriffe“. Beim NATO-Aggressor sind es nur „Schläge“. Das ist Propaganda-Werkzeug, keine Zufall.

    Zur Erinnerung: Es gibt für Bühlers Behauptung keine Beweise. Bevor die OPCW-Inspekteure in Duma ankommen konnten, wurde bombardiert. Von der NATO!

    Oder sein Treppenwitz

    „ …dass Assad alle paar Wochen Giftgas einsetzte,…“

    Es gibt dafür ebenfalls nicht einen Beweis. Im Gegenteil, Assad soll ausgerechnet immer Giftgas eingesetzt haben, nachdem er erfolgreich IS-/Al-Kaida-Terroristen schlug? Gaga.

    Die Terroristen werden gedeckt

    Andererseits liegen zahlreiche Text-, Video- und Bild-Beweise vor, dass die Weißhelme eine geheimdienstlich geführte und kriegspropagandistisch eingesetzte Terrorgruppe sind. (Vorsicht, teilweise grausame Bilder.) Diese Bilder über die Verbrechen der Weißhelme sind schwer zu ertragen. Die Killer werden trotzdem von taz und Bühler gedeckt, indem sie diese Verbrecher am syrischen Volk verharmlosend „Rebellen“ nennen und ihre bewiesenen Schandtaten Syrien und Russland andichten. Die taz fordert ja schon seit Jahren Bomben auf Syrien.

    Drehbuch war bekannt

    Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit darauf lenken, dass Bühler in seinem Artikel – zeitlich vor Trumps, Macrons und Mays Überfall auf Damaskus – Israels Angriffe auf Syrien beschreibt und diese dann so auch ausgeführt wurden:

    „… jene Bombardements, die Israel stets dementiert. Dabei wurde jedes Mal gezielt militärische Infrastruktur zerstört.“

    Das erinnert stark an das 1:1 herbeten der NSA-Vorgaben durch den BILD-Schnösel Reichelt.

    Liest Du die taz?

    Welcher Abonnent bezahlt für ein derart unprofessionelles, einseitiges und Gewalt forderndes Bellizistenblatt taz?

    Ich appelliere an Ihren Willen zu mentaler Gesundheit und Ihren Anstand. Viele Menschen suchen meist nicht nach Objektivität. Sie lesen jene Zeitungen und suchen die Internetquellen, die Ihre Einstellung bestätigen. Gehören sie zu den Kriegern? Es gibt keinen Grund, die – verbissen gegen die UN-Charta, gegen Logik und gesunden Menschenverstand kämpfende – taz der B90/Grünen mitzufinanzieren, es sei denn, man unterstützt vorsätzlich die Kriegs-Tradition der Joseph Fischer, Cohn-Bendit, Claudia Roth, Rebecca Harms, Göring-Eckardt, Oligarchenbraut Marieluise Beck, Terroristenfreund Hofreiter und Bilderberger Özdemir, um nur einige zu nennen.

    Apropos Özdemir. Der unterschrieb schon „2004 in Brüssel die Schmähschrift einer anderen neokonservativen größenwahnsinnigen Denkfabrik, des PNAC/Projekt für ein neues amerikanisches Jahrhundert) gegen Putin.“ (Soros- die NGO’s des Spekulanten.)

    Nochmal zu Bühler; es nimmt kein Wunder, daß dieser „freie“ Journalist Aufträge vom SPIEGEL und von ÖR Sendern bekommt, ergo unterhalten wird.

    Ohne Alimentierung durch das Imperium oder durch gleichgültige Abonnenten könnten solche, fern jeder Moral und Volkes Interessen agierende Denunzianten nicht überleben.

    um 12:35 Links zu diesem Post

    Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

    Montag, 16. April 2018

    Giftgas vom Lambsdorff

    Lambsdorff ist ein Täter. Basta.
    Gestern bei Anne Will lässt er etwas ab, das man nicht mehr als Bullshit bezeichnen kann: Giftgas.
    Mal von dem offensichtlichen Unfug des studierten Historikers (!) abgesehen, dass Assad immer Chemiewaffen einsetzt und Al-Kaida/IS-Terroristen „Rebellen“ wären: Der Mann behauptet sowas wie die Erde sei eine Scheibe und die „Willigen“ gucken ihm im Studio zu. Wieso brechen die Anwesenden nicht in lautes, finsteres Gelächter aus?

    Deshalb:
    Nur einer ist Experte, Jan Van Aken, ehemaliger UN-Waffenkontrolleur.
    Vier von fünf sind Mittäter, die in der Sendung Lambsdorff zum Munde reden.

    Norbert Röttgen: Träumt schon lange davon „Putin in die Schranken zu weisen.“

    Wolfgang Ischinger: Botschafter in USA a. D., „Münchner Sicherheitskonferenz“, Stiftungsrat SWP, Bilderberger, Lügner, Trilateraler und Mitglied der Atlantikbrücke, Lobbyist der Allianz und im European Advisory Council von Investcorp, London/New York.

    Golineh Atai: Eine der unverfrorensten PsychopathInnen im Mainstream, die selbst Massenmord als „unkonventionell“ akzeptabel fand.

    Alexander Graf Lambsdorff: Bundeswehroffizier d. R., Studium/Stipendium USA, Büroleiter im Bundestag beim ehemaligen BND-Chef Kinkel, FDP-Parteifunktionär, MdEP und jetzt im Bundestag für die FDP und, und, und …

    Dieses 1:5-Verhältnis ist Standard im Mainstream-TV. 1:5, denn Frau Will muss man dazuzählen. Sie bietet stets eine zuverlässige Bühne für die NATO-Propaganda und ruft gar zur Gewalt auf. Beispiel gefällig? Anne Will: „Assad tötet Kinder“

    Lambsdorff ist leider kein Einzeltäter. Er erhält für diese Kriegslüge viele Likes von den „Liberalen“, Mitgliedern und Parteifunktionären, aber bis zur Stunde keinen einzigen Widerspruch.

    Einen Tag nach einem völkerrechtswidrigen Akt der Aggression gegen Syrien zeigen die angebliche freien, demokratischen Liberalen, dass auch sie solidarisch zu den Trumpeltieren gehören.

    um 10:31 Links zu diesem Post

  6. balkansurfer
    April 24, 2018 um 5:14 am

    die übelsten Verbrecher der Welt: White Helms, gegründet von einem Mi5 Offizier, finanziert von den Verbrechern des Auswärtigen Amte, CIA, wo man Kinder tödet, für TV Drehs der Propaganda und Ursula von der Leyen, Seibert, Heiko Maas, und Steinmeier sowieso findet das Super, wenn man schlimmer wie Hitler und die SS Massenmorde organisiert. Clemens von Goetze war bei dem Schauspiel auch ganz Vorne dabei

    https://www.globalresearch.ca/the-whitehelmets-are…helmets…/5634301
    Apr 2, 2018 The White Helmets are Black Helmets. They are al Qaeda, and the Canadian government supports them financially and politically.[1]. Canadian MP Arif Virani explains on his Facebook page that,. “Today in Parliament, we received a delegation from the White Helmets. These men and women are part of …
    https://www.globalresearch.ca/exclusivewhitehelmets…/5637041
    3 days ago During a Barcelona concert on April 13, Roger Waters denounced the Syrian White Helmets as “a fake organization that exists only to create propaganda for jihadists and terrorists.” Warning that the groups‘ unverified claims about chemical weapons attacks across insurgent-held territory were aimed at …
    https://www.globalresearch.ca/video-pinkwhitehelmets…/5636663
    5 days ago Pink Floyd’s Roger Waters stood up against war propaganda and media disinformation, condemning the US-NATO bombing of Syria following the alleged chemical attack in Douma. According to Waters,. “The White Helmets are a fake organization that exists only to create propaganda for the jihadists and …
    https://www.globalresearch.ca/whitehelmets…/5635781
    Apr 12, 2018 “Seventy people suffocated to death and hundreds are still suffocating,” Raed al- Saleh, head of the White Helmets, told Al Jazeera, adding that the death toll was expected to rise as many people were in critical condition. Al-Saleh said that chlorine gas and an unidentified but stronger gas were dropped on …
    https://www.globalresearch.ca/there-wasnt-awhitehelmets…/5635800
    Apr 12, 2018 Based on a well-known scheme, these rumors were immediately taken out by those who are financed by western capitalists; I am referring to NGOs and the White Helmets who are mendaciously acting under the cloak of health professionals. And these reports were also taken up and transferred to media …
    https://www.globalresearch.ca/videowhitehelmets…/5635959
    Apr 13, 2018 While horrible photos (link 18+) of people allegedly killed in the April 7 Douma attack rapidly became widely known after they had been released by the White Helmets, there was something ignored by the media. Besides the photos of the dead bodies, Douma “media activists” also released videos showing …
    https://www.globalresearch.ca/whitewashed…whitehelmets…/5624930
    Jan 6, 2018 There was not a single occasion in which I ever heard the medics (in Sunni Gaza ) shout takbeeror Allahu Akbar upon rescuing civilians, much less intentionally stood on dead bodies, posed in staged videos, or any of the other revolting acts that the White Helmets have been filmed doing in Syria. They were …
    https://www.globalresearch.ca/video-carlawhitehelmets…/5637352
    1 day ago Bolivian actress Carla Ortiz debunks the humanitarian nature of White Helmets in Syria. The non-profit organization is lauded by the corporate media for their unwavering efforts and determination to help Syrian civilians amid the ongoing crisis. But there is more than meets the eye. Watch Carla Ortiz’s …
    https://www.globalresearch.ca/who-arewhitehelmets…/5532119
    Jun 21, 2016 The White Helmets are perhaps being demonstrated to be the most crucial component of the US and NATO shadow state building inside Syria. Led by the US and UK this group is essential to the propaganda stream that facilitates the continued media and political campaign against the elected Syrian …
    https://www.globalresearch.ca/heres-whywhitehelmets/5636060
    Apr 14, 2018 We are dealing with another pre-planned operation of the militants, the White Helmets, and their patrons. That is also confirmed by the testimony of doctors from Douma. At the same time, another fake was held on the anniversary of Khan Shaykhun chemical attack, when Assad was accused of using …

    https://www.globalresearch.ca/search?q=white+helms&x=0&y=0

  7. balkansurfer
    April 24, 2018 um 6:10 am

    vollkommen korrupt und unfähig, wie in einem Mafia Film, wobei Mafiöse Gruppen nicht so unfähig und korrupt sind

  8. balkansurfer
    April 24, 2018 um 6:11 am

    Unfähig und korrupt

    Verteidigung

    Bei der Modernisierung von IT-Systemen auf Fregatten hat die Bundeswehr laut Rechnungshof schwere Fehler im Projektmanagement offenbart. Deshalb verzögerte sich die Modernisierung von Radaranlagen und Waffen um Jahre. Die Kosten pro Schiff verfünffachten sich demnach von 6 auf 30 Millionen Euro. Die Bundeswehr habe diese Verzögerungen mitverursacht. Sie habe kein effektives Qualitätsmanagement. So habe sie vereinbart, wesentliche Bestandteile erst nach Abnahme zu testen. Deshalb wurden Leistungen wie Software bezahlt, die gar nicht den Anforderungen entsprachen. Ähnliche Mängel seien schon bei anderen Rüstungsprojekten festgestellt worden.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/staatsausgaben-bundesrechnungshof-ruegt-mehrere-bundesministerien-1.3955976

  9. balkansurfer
    April 24, 2018 um 7:12 pm

    „Eine Republik wird abgewickelt“ – So lautet der Untertitel von Willy Wimmers neuem Buch.
    Veröffentlicht in: Erosion der Demokratie, Hartz Gesetze, Militäreinsätze/Kriege

    „Deutschland im Umbruch“, so der Titel. Als ich davon hörte, fand ich den Untertitel etwas übertrieben. Aber was wir inzwischen erleben, rechtfertigt diese Wertung. Hierzulande wird abgewickelt: das Versprechen und der Wille, mit allen Nachbarn friedlich und gut zusammenzuleben und das Völkerrecht zu achten; der einigermaßen ehrliche Umgang miteinander; die Achtung demokratischer Regeln und die Absage an jede faschistische Attitüde; der Wille, eigenständige Politik für unser Land zu machen und sich nicht selbst in die Rolle des Vasallen zu begeben. Das alles wird seit einiger Zeit und zur Zeit besonders eifrig abgewickelt. Das muss man mit Entsetzen feststellen. Albrecht Müller.

    Es folgen als Belege ein paar Beispiele für die üblich gewordenen Verhaltensweisen und Aussagen der Bundesregierung und ihrer Vertreter:

    Ein Beispiel für die Missachtung des Völkerrechts und für die Vasallentreue gegenüber den westlichen Alliierten

    Ein NachDenkSeiten-Leser macht auf den Verlauf der Bundespressekonferenz vom 23.4.2018 aufmerksam. Thema ist die Unterstützung der Bundesregierung für die militärischen Angriffe auf Syrien und den Widerspruch zum Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages.

    In Anlage 1 finden Sie einen Auszug aus der Bundespressekonferenz, die Fragen und die Antwort der Stellvertretenden Regierungssprecherin Demmer. Das Völkerrecht spielt da keine Rolle. Der Westen hat recht. Damit hat sich‘s. Mehr muss uns nicht kümmern. Eine der Kernaussagen:

    „Unsere Verbündeten haben im Sicherheitsrat mit ihrem Vorgehen gegen Chemiewaffeneinrichtungen des syrischen Regimes Verantwortung übernommen, um Assad von weiteren Verstößen gegen die Chemiewaffenkonvention abzuhalten. Deshalb war unserer Auffassung nach das Verhalten unserer Verbündeten weiterhin erforderlich und angemessen.“

    Die Wahrheit spielt keine Rolle. Die von uns bezahlten Mitarbeiter/innen der Bundesregierung orientieren sich genauso wie die Mitglieder der Bundesregierung an den Interessen der westlichen Alliierten.

    Der NachDenkSeiten-Leser kommt mit Recht zum Schluss: So züchten wir Terroristen.
    Die Völkerrechtswidrigkeit des Drohnenkrieges stört nicht

    In Anlage 2 dokumentieren wir eine Erklärung von Amnesty International zum Drohnenkrieg, der über deutschen Boden abgewickelt wird, über Ramstein.

    Diese Tatsache berührt die Kommentierung der Vorgänge in Syrien nicht. Der Westen ist über Widersprüche erhaben. Auf Moral, auf Korrektheit, auf Werte kommt es ihm und uns nicht mehr an.
    Der neue Bundesaußenminister Maas wickelt – in vollem Einvernehmen mit der Bundeskanzlerin und ihrer Partei – eine der wichtigen Errungenschaften der alten Bundesrepublik ab: die gute Nachbarschaft mit anderen Völkern und die strategische Leistung der sogenannten Ostpolitik bzw. Entspannungspolitik.

    Sein Umgang mit Russland knüpft an altem, höchst fragwürdigen Denken an: Abschreckung, Gewalt, Aufrüstung, statt Vertrauen zu bilden wird Misstrauen gesät.

    Wie Willy Wimmer stehen wir staunend vor dieser Abwicklung großer Leistungen und großer Fortschritte.

    Vom jetzt herrschenden Geist des Umgangs mit anderen Völkern bis zum alten Ungeist faschistischer Prägung ist nur ein kleiner Schritt. Vor allem sollte man nicht unterschätzen, dass hier eine Art Umerziehung stattfindet, mit der neue Fakten geschaffen werden: die Erwartung, Gewalt anzuwenden und damit Politik machen zu können; die Erwartung, mit Militär Konflikte zwischen den Völkern schlichten zu können; die Erwartung nur zu nehmen und nicht zu geben.
    Die innenpolitische Entsprechung ist die Gewalt im Umgang mit den Schwächeren: mit Langzeitarbeitslosen, mit Hartz IV Empfängern.

    Die Abwicklung der Sozialstaatlichkeit begann schon vor 20 Jahren und fand ihren Höhepunkt bei der Agenda 2010 unter Einführung von Hartz IV.

    Das ist auch Thema der Anstalt von heute Abend. 22:15 Uhr im ZDF.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=43664

  10. balkansurfer
    April 27, 2018 um 4:59 am

    Heiko Maas und seien SPD Staatssnwälte. Einschüchterung wie H. Danisch auch sieht, der für die SPD Banden schon lange ein Rotes Tuch ist.

    Über die Pressefreiheit, die Doppelzüngigkeit von Heiko Maas und einen vielleicht abgeschnittenen Kopf
    Hadmut
    24.4.2018 22:38

    Zwei Beobachtungen vom Tage über Gemeinsamkeiten zwischen Ägypten und Hamburg und die unterschiedliche Bewertung.

    „““Darauf hin gab es bei dem Musiker aus Ghana eine Hausdurchsuchung. Beantragt hatte sie, so die Pressestelle gestern zu Telepolis, der Hamburger Staatsanwalt Ulf Bornemann. Bornemann wurde im letzten Jahr bundesweit auch Nichtjuristen bekannt, weil er entschieden für Heiko Maas‘ Social-Media-Zensurgesetz NetzDG eintrat. Der Staatsanwalt stand dem Hamburger Blogger Heinrich K. zufolge, der das Video auf seinem YouTube-Kanal übernommen hatte, am 20. April um 6 Uhr 45 Uhr auch vor der Haustür seiner Wohngemeinschaft und ließ das Türschloss aufbohren. Danach beschlagnahmten er und sein Team einen Computer, ein Phablet zur Blutzuckerkontrolle und eine Digitalkamera.““

    https://www.heise.de/tp/features/Paparazzi-Paragraf-zur-Einschuechterung-missbraucht-Hamburger-Justiz-unter-Druck-4034985.html

    http://www.danisch.de/blog/2018/04/24/ueber-die-pressefreiheit-die-doppelzuengigkeit-von-heiko-maas-und-einen-vielleicht-abgeschnittenen-kopf/

  1. August 19, 2018 um 11:28 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: