Startseite > Europa > Steinmeier, Elmar Brok: Nazi Banden zerstören Roma Anarchisten Siedlung im Nationalpark in der Ukraine

Steinmeier, Elmar Brok: Nazi Banden zerstören Roma Anarchisten Siedlung im Nationalpark in der Ukraine

Zum Kurzlink
61346
Markenzeichen der Roma Diebstahls Banden ist Inzucht, Vergewaligung ihrer Kinder, Erpressung von täglichen Familien Abgaben durch Diebstahl und Prostitution, Kinderhandel und ein IQ unter 70 dümmer wie Tiere. Und die Nazis sind auch nicht besser.

Mit Äxten und Hämmern bewaffnete Personen haben in einem Roma-Camp in Kiew einen Pogrom verübt. Das teilte der Pressedienst der hauptstädtischen Abteilung der Nationalpolizei der Ukraine mit.

Als die Camp-Bewohner ihre provisorische Unterkunft im „Golossejewski“-Park verlassen hatten, sollen mit Äxten und Hämmern bewaffnete Personen dorthin gekommen sein und die Hütten zerschlagen haben. Wie es weiter hieß, hinderten sie die Park-Mitarbeiter daran, den Trümmerschutt zu räumen.

Wie die Polizei verlauten ließ, sei niemand zu Schaden gekommen. Zu dem Fall sei ein Strafverfahren wegen Rowdytum eingeleitet worden. Den Tätern drohen bis zu vier Jahre Haft.Laut Medienberichten war das Roma-Camp von radikal gesinnten Mitgliedern der paramilitärischen Organisation „Nazionalnyje druschiny“(Nationale Kampfgruppen) vernichtet worden.

Das ist nicht die erste Attacke gegen Roma in der Ukraine in jüngster Zeit. Im April hatten Vermummte ein Roma-Lager in Kiew überfallen und Gasflaschen gegen die fliehenden Camp-Bewohner eingesetzt. Im Mai wurde im westukrainischen Lwiw eine Roma-Siedlung niedergebrannt.

Kinderhandel der übelsten Art auch für Organ Handel die Romas

 

Heiko Maas, bei den NAZI Banden

Advertisements
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. Juni 11, 2018 um 4:34 am

    Wenn korrupte Idioten regieren und käuflich sind

    Gute Journalisten werden immer schlechter, wo Telepolis, alle accounts sperrte, aus dem Forum moppte, wenn man nicht im Migranten MOB mitmachte und Toleranz predigte. Hinzu kamen Fake accounts, welche durch Manipulation aktiviert wurden, indem man die PIN und email adresse austauchte als Admin. So verlor Telepolis alle alten guten USER, dafür tauchten PKK PR Akteure auf usw.. Politik PR Leute, welche ihren kriminellen Hirnmüll auch als Artikelschreiber verbreiten konnten

    Herr Rötzer, sie verbreiten Fake News….

    Ich bin erlich gesagt sehr sauer…. Er hat nicht in seinen Kanal das gesagt, denn in diesen Hintergrund ist Ihre Aussage Fake News. Der Kanal, dem er es gesagt hat, ist 112….
    Hier das Video…


    Poroschenko und seine Partei haben bewust Fake News in die Welt gesetzt um den Westen unter anderen zu täuschen und das ist auch der Grund, warum die Regierung NewsOne die Lizenz entziehen möchte.
    So hat es sich mit den Oleg Sentsov nicht so zugetragen, wie Sie es darstellen…
    Desswegen bevor man solche Nachrichten in die Welt setzt, sollte man es genauer recherchieren. Ansonsten jemanden kontaktieren, der der russischer Sprache mächtig ist.
    Und ich kann Ihnen versichern, diese Menschen, die russisch sprechen, sind auch hilfsbereit.

  2. balkansurfer
    Juni 19, 2018 um 8:15 pm

    Koch und seine Bagage terrorisierten die wackeren Steuerfahnder, die seiner Staatskassen viele Millionen eintrieben, mithilfe von Dienstanweisungen, Versetzungen, organisatorischer Umstrukturierung, als das nichts half, gab es unter Beihilfe eines korrupten Psychiaters gefälschte psychiatrischen Gutachten mit denen eine Zwangspensionierung begründet wurde. Ob die von Steuerfahndung betroffenen Reichen Leute dieselben waren, die Kochs CDU die Schwarzen Kassen mit Schmiergeld füllten, ist nicht bekannt.

    Dass Koch die ihm anvertraute Staatskasse weniger wichtig war als seine CDU-Schwarzkassen darf man wohl annehmen. Auch dies ist sicher etwas, was Bertelsmann, sein CHE-Hochschulranking und die Frankfurt School of Finance & Management sehr bewundernswert fanden als sie Dr.h.c. Roland Koch an die besagte Hochschule holten. Denn wie pervers kriminelle Korruption über die Leichen anständiger Bürger trampeln kann, ist selten deutlicher geworden als unter Koch in Hessen.

    Die vier Helden der Steuereintreibung waren im Finanzamt Frankfurt V tätig. Den vier hessischen Steuerfahndern Rudolf Schmenger (der dafür, wie später Edward Snowden, den IALANA-Whistleblower-Preis erhielt), Marco Wehner sowie dem Steuerfahnder-Ehepaar Heiko und Tina Feser wurde in nahezu wortgleichen Gutachten angebliche „Paranoia“ attestiert.Ihr guter Ruf, ihre tadellose Beamtenkarriere, ihre soziale Existenz wurden dabei skrupellos zerstört, um ein paar korrupten Politikern und Beamten ihr schmieriges Geschäft zu erleichtern, weiterhin kriminelle Steuerhinterzieher im Bankenland Hessen zu decken.

    Die vier anständigen Beamten wurden erst viele Jahre später, im Dezember 2015 in letzter Instanz rehabilitiert. Der Psychiater Thomas Holzmann, der auch nach dem Urteil des Gießener Gerichts von 2009 von weitgehend korrektem Verhalten seinerseits ausging, wurde in allen vier Fällen zu Schadensersatz verurteilt. Das Land Hessen hat die Wiedereinstellung angeboten, aber noch keine Entschuldigung und Übernahme etwaiger weiterer Entschädigungsleistungen zugesagt (Stand Januar 2017). Die Zwangspensionierung der Beamten fiel in die Amtszeit der ersten Landesregierung unter Roland Koch, dem Träger des Großkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Insbesondere Kochs ehemaliger hessischer Finanzminister Karlheinz Weimar wurde eng mit den kriminellen Untaten in Verbindung gebracht.
    Koch, Kanther, Korruption -was Bankster alles lernen können

    Unter Roland Koch wurde auch eine Korruptions-Affäre der hessischen CDU bekannt. In der Vorgeschichte hatten der Ex-Innenminister Manfred Kanther und der frühere CDU-Landesschatzmeister Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein mehrere illegale Parteispenden als angebliches „Vermächtnis von verstorbenen Juden“ verbucht -komisch, dass ausgerechnte da kein Antideutscher Mob „Antisemitismus!“ grölte. Roland Koch erklärte, diese Vorgänge seien ihm nicht bekannt gewesen, und er versprach die „brutalstmögliche Aufklärung“. Auf einer Pressekonferenz am 10. Januar 2000 verschwieg er trotz mehrfacher Nachfrage die Rückdatierung eines Kreditvertrags über 2 Mio. D-Mark, der Geldflüsse in der Parteibuchhaltung rechtfertigen sollte. Brutal war dagegen seine rassistische Haltung gegen Asylsuchende, bei deren Drangsalierung er am rechten Rand Stimmen für die CDU fischen wollte. Ekelhafter als die Hessen-CDU kann man Korruption wohl kaum betreiben: Ihre Schmiergeld, äh, Parteispenden-Schwarzkassen deklarierte sie als Erbschaften von reichen Juden (mehr dazu weiter unten).

    Beim Baukonzern Bilfinger konnte Koch derartige Korruption übrigens bislang

    https://jasminrevolution.wordpress.com/2018/06/19/wo-die-korruption-selbst-lehrt-frankfurt-school-of-finance-management/comment-page-1/#comment-7774

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: