Startseite > Geo Politik > Der Schwätzer und US Diplomat James Jeffrey wurde Chef der „„Aktionsgruppe für den Iran“

Der Schwätzer und US Diplomat James Jeffrey wurde Chef der „„Aktionsgruppe für den Iran“

Trotz seiner Deutschen Ehefrau, brachte überall der US Diplomat James Jeffrey nur leeres Geschwätz. Nur Tom Bolton ist noch schlimmer mit seinen MEK Terroristen.

 

Beispiel Albanien und Türkei, wo er Botschafter war

 

Zeitgleich wurde die EU Polizei Mission PAMECA, von einem sehr klugen Deutschen geführt, der unter diesem Umfeld Jahre brauchte sich einzuarbeiten in die Materie vor Ort. Leider ging dann Ende 2007, dieses Wissen und Know How verloren, weil die Deutschen Politischen Geschafelhuber nicht in der Lage sind das Wissen abzuschöpfen. Genauso ist es im Militärischen Bereich. Viel wird geredet, aber Nichts geschieht.

James F. Jeffrey
Principal Deputy Assistant Secretary, Bureau of Near Eastern Affairs
Term of Appointment: 08/21/2006 to present

Bevor Jeffrey, der mit einer Deutschen verheiratet ist und Anfang der neunziger Jahre im Generalkonsulat in München arbeitete, 2002 zum Botschafter für Albanien ernannt wurde, legte er bei einer Anhörung im Senat die Maxime seiner Laufbahn dar: Ob in Uniform oder ohne, er habe immer versucht sicherzustellen, “dass diplomatisches Handeln und militärische Optionen in Einklang stehen und sich sinnvoll ergänzen“. Gelingt es ihm, diese Balance im Irak herzustellen, wäre er durchaus höherer Ehren würdig als der “Dienst-an-Amerika-Medaille“.

(SZ vom 19.8.2005)

Headlines

U.S. Urges Gov’t to Keep Pressure on Crime Lords
Tirana, October 28, 2003 – The U.S. ambassador warned Albanian crime lords on Monday that the international community was hunting them down and urged Albania to continue to pursue them because crime would harm its bid to join the West.

Albania became a key smuggling route for drugs, people and guns into Western Europe after the fall of communism and its weak and corrupt judiciary is often accused of letting criminals go free.

“Crime is still destroying your country and challenging its ability to enter Western bodies,“ Ambassador James Jeffrey said in a speech to trainee judges in a seminar on people trafficking, NBC reported.

“We also have a message for the crime lords: We know or will soon learn who you are. My government, our European partners and the Albanians, are after you,“ Jeffrey said.

Albania has been rocked recently by several murders of top businessmen, which have not been solved, and the gunning down of the chief prosecutor’s driver, in what is believed to be a warning by crime organisations to their investigators.

aus http://www.southeasteurope.org/

Staatssekretär Mike Pompeo hat am16. August 2018 die Schaffung einer „Aktionsgruppe für den Iran“

Im Jahr 2007 wurde diese Gruppe offiziell aufgelöst. In Wirklichkeit wurde sie in eine noch geheimere Struktur aufgenommen, um die Strategie für globale Demokratie (Global Democracy Strategy) zu entwickeln. Diese entwickelte, unter der Autorität des neokonservativen Elliott Abrams (jener der „Iran-Contra-Affäre“) und von James Jeffrey, diese Art von Arbeit für andere Teile der Welt.

Es ist diese Gruppe, die die Planung des Krieges gegen Syrien überwachte.

Die US-Presse, die feindlich gegen Trump eingestellt ist, hatte Elliott Abrams als ersten möglichen Staatssekretär der Verwaltung Trump vorgestellt, als der neue Präsident ihn lange im Weißen Haus empfing. Es wurde natürlich nichts daraus.

Was jedoch die Anklage gegen die Trump-Verwaltung glaubhaft macht, diese Strategie wiederbeleben zu wollen, ist, dass der Botschafter James Jeffrey vor kurzem zum Sonderbeauftragten für Syrien ernannt wurde.

JPEG - 31.3 kB
Der Sonderbeauftragte für Syrien, James Jeffrey, wurde vor Mike Pompeo vereidigt

Jeffrey ist eine Karriere „Diplomat“. Er hat die Umsetzung des Dayton-Abkommens in Bosnien-Herzegowina bewerkstelligt. Er war während der irakischen Invasion in Kuwait im Amt. Im Jahr 2004 überwachte er unter dem Befehl von John Negroponte den Übergang zwischen der provisorischen Behörde der Koalition im Irak (die ein privates Unternehmen war [4]) und der Irak-Regierung nach Saddam Hussein

http://www.voltairenet.org/article202542.html

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter:
  1. Dezember 20, 2018 um 6:49 pm

    Das Weiße Haus kündigt den vollständigen Rückzug aus Syrien an

    Im unmittelbaren Vorfeld der Ankündigung hat die Trump Administration jedoch Vorstellungen für nach dem Krieg erkennen lassen, wobei der Sondergesandte James Jeffrey Anfang dieser Woche bestätigte, dass die USA akzeptieren, dass der syrische Präsident Bashar al-Assad im Amt bleibt.

    weiterlesen

     

     

  2. pomarmi
    Februar 14, 2019 um 4:55 pm

    Britain and the Iranian Revolution: Arms & Secret Deals

    omments“>25 Comments

    Two American hostages in Iran hostage crisis, Nov. 4, 1979. (Wikimedia)Mark Curtis reviews the expediency that for many decades has marked U.K. policy toward Iran.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: