Archiv

Archive for Dezember 3, 2018

Die Plünderung der Antiken Stätten, durch Amerikaner und Britten im Irak und in Syrien

Dezember 3, 2018 4 Kommentare

2 Milliarden € für die Raub, Mord und Terroristen Horden des Auswärtigem Amtes in Syrien, wo keine Gelder wie immer kontrolliert werden.

Blöd, Dumm, korrupt: Ursula von der Leyen, auch wie überall mit Banditen und Verbrecher dabei! Die korrupte dumme Frau, holte die berüchtigten Betrugs Consults ins Ministerium, wie McKinsey, welche ein Desaster anrichteten, wie schon im Deutschen Banken Apparat, bei den Landesbanken, ca. 1 Billiarde € Anlage Vermögen der Landesbanken vernichteten, die Vermögen an Blackrok, US Hedge Funds transferierten.

Sogar in Britischen Museen wurden schon Antike Stücke gefunden, aus dem Raubzug, als man im Irak einmarschierte. Viele wertvolle Gegenstände landeten in den USA.

In Afghanistan identisch, direkt durch die Deutsche Botschaft und im Tausender Paket, inklusive Beratung das man in Deutschland eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt.

nach der feigen Flucht, verloren die Barzani Banditen: 41 % des Terroritoriums im Nord Irak und die geraubten Kirkuk Öl Quellen

Erbil im Irak, wo Ursula von der Leyen, Steinmeier mit kriminellen herum turnte. Milliarden versenkte und die Hofschranze Friedbert Pflüger Lobbyist ist.

Heiko Maas und die Profi Kriminellen Kopfabschneider mit eigenen TV Studios: White Helms

Steinmeier und der Langzeit Kurdische Verbrecher Clan: Barzani

Ausschwärmen auf Deutsche Frauen, oder man stellt Prostiuierte zur Verfügung, aus Verbrecher Clans, wie es die Albaner vor allem machen

Die Türkei löscht die christliche Kultur des besetzten Zypern aus

von Uzay Bulut  •  2. Dezember 2018

Facebook  Twitter  Addthis  Abschicken  Drucken
  • „Die Türkei hat zwei große völkerrechtliche Verbrechen gegen Zypern begangen. Sie ist in einen kleinen, schwachen, aber modernen und unabhängigen europäischen Staat eingedrungen und hat ihn gespalten. … Die Türkei hat auch den demographischen Charakter der Insel verändert und sich der systematischen Zerstörung und Vernichtung des kulturellen Erbes der Gebiete unter ihrer militärischen Kontrolle verschrieben.“ — aus „Der Verlust einer Zivilisation: Zerstörung des kulturellen Erbes im besetzten Zypern.“
  • „Mehr als 550 griechisch-orthodoxe Kirchen, Kapellen und Klöster in Städten und Dörfern der besetzten Gebiete wurden geplündert, absichtlich vandalisiert und in einigen Fällen zerstört. Viele christliche Kultstätten wurden in Moscheen, Depots der türkischen Armee, Lagerhallen und Heuschuppen umgewandelt.“ — Zypriotisches Außenministerium.
  • „Die UNESCO betrachtet die absichtliche Zerstörung des kulturellen Erbes als Kriegsverbrechen.“ — Artnet News, 2017.

Nach dem Einmarsch der Türkei und der Besetzung Nordzyperns wurden alte Mosaike aus der Kirche der Panagia Kanakaria (im Bild) gestohlen, die sich in der türkisch besetzten Zone befindet. Die Mosaike wurden später in den Vereinigten Staaten entdeckt und kehrten 1989 nach Zypern zurück. (Bildquelle: Julian Nitzsche/Wikimedia Commons)

Ein Mosaik des heiligen Markus aus dem sechsten Jahrhundert, das aus einer Kirche gestohlen wurde, nachdem das türkische Militär 1974 in Zypern eingefallen war, wurde kürzlich in einer Wohnung in Monaco geborgen und an zypriotische Beamte zurückgegeben. Das antike Meisterwerk wurde von Arthur Brand, dem niederländischen Ermittler, der es lokalisierte, als „eines der letzten und schönsten Beispiele für Kunst aus der frühbyzantinischen Zeit“ bezeichnet.

Viele andere kulturelle zypriotische Relikte, die aus Kirchen und anderen Stätten stammen, wurden von den türkischen Invasoren aus Zypern gestohlen und ins Ausland geschmuggelt. Einige wurden bereits wieder gefunden und zurückgegeben. 1989 wurden Mosaike, die aus der Kirche der Panagia Kanakaria gestohlen und in den Vereinigten Staaten entdeckt wurden, nach Zypern zurückgebracht.

Artikel weiterlesen

British and US behind Chemical attack in Aleppo and Ukraine’s provocations…

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , ,