Startseite > Europa > Georg Soros Modell der NGO Mafia: „Mission Lifeline stiftet zu Scheinehen an.“

Georg Soros Modell der NGO Mafia: „Mission Lifeline stiftet zu Scheinehen an.“

Der Super Betrüger: Georg Soros, mit seinem Schwuchtel Sohn Alex, will mit allen Mitteln Europa zerstören, jede Art von Kultur, setzt überall seine Super Idioten ein, macht Milliarden Profit aus der folgenden Privatisierung und das jede Moral zerstört ist. Die NGO Mafia fährt mit über 40 Jahren uralt Schiffen herum, hat weder richtige Kapitäne, noch die Erlaubnis einen EU Hafen anzulaufen, nicht einmal technische Zertifikate, noch Genehmigungen Passagiere zu befördern und die Kapitäne sind Kriminelle, ohne die notwendigen Qualifikationen, schwafeln mit ihren Piraten Schiffen etwas von Seerecht. 80 % der Angaben der Migranten sind gefakt, mit Hilfe von Beratern der Asyl Mafia, welche umgehend die Bordelle bereichern, oft im Drogen Handel aktiv sind.

Verbrechen der „Navy Seals“ in der Welt: von Mali über Afghanistan bin in den Jemen

Italien greift Soros scharf an: „Der Wind hat sich gedreht … für all jene, die am Tod von Hunderten verdient haben“ Kategorie: Europa, Video | 2018-06-08 Spekulative Äußerungen des bekannten amerikanischen Multimilliardärs ungarischer Abstammung, George Soros, haben bei Italiens Politikern heftige Reaktionen hervorgerufen. https://www.epochtimes.de/politik/europa/italien-greift-soros-scharf-an-der-wind-ha
Erst schleppen, jetzt kuppeln:
Mission Lifeline stiftet zu Scheinehen an.
Mission Lifeline–einer dieser selbsternannten Seenotretter–von Gestalten wie den Erzbischof Reinhard Marx und Hans-Josef Becker oder Systemclowns wie Jan Böhmermann oder der Altherrenriege „Die Fantastischen Vier“ medienwirksam unterstützt – stiftet auf ihrem Twitter-Accout verklausuliert dazu an, Scheinehen einzugehen.
Nun ruft die NGO auf ihrem Twitter-Account jene, die noch nicht verheiratet sind dazu auf, „Menschen zu einem Bleiberecht“ zu verhelfen.

er NGO-Schlepperverein wurde im vergangenen Jahr bekannt, als ihr Flaggschiff  „Lifeline“ in Malta festgesetzt wurde und dessen Kapitän Claus-Peter Reisch wegen nicht ordnungsgemäß Registrierung angeklagt wurde. Seither hat sich die Gutmenschenriege aus Politik und Medien geradezu überschlagen und der Schlepperkapitän wurde mit Preisen – unter anderem durch die bayerische Landtagsfraktion der SPD – überhäuft.

Nun ruft die NGO auf ihrem Twitter-Account jene, die noch nicht verheiratet sind dazu auf,  „Menschen zu einem Bleiberecht“ zu verhelfen:

Mission Lifeline (Screenshot)

Mission Lifeline (Screenshot)

Der Aufruf der Schlepper-NGO scheint jedoch wenig auf Zustimmung zu stoßen:

https://www.journalistenwatch.com/2019/01/25/erst-mission-lifeline/

Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa, für Bordelle, Kinder und Frauen Handel

Ein italienischer Blogger deckt auf:
Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa

Screenshot: Youtube ( https://www.youtube.com/watch?v=dP4rYgJKo_w)

Betreiben NGOs und die italienische Marine Schlepperei im großen Stil? Ein italienischer Blogger zeigt mittels GPS-Auswertung, dass Schiffe Afrikaner gezielt und massenhaft nach Europa schiffen!

Muriel Asseburg und Volker Perthes: „The Day After“ Projekt: Ein gescheiteter Raubzug krimineller Berliner, US und EU Politiker

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/2018/27/300

Illegal, wie ein „Piraten Schiff“ führt man die Holländische Flagge, was ein Betrugsgeschäft der „Sea-Eye“ NGO war, wo man das Schiff kaufte. Man verschwieg bei dem Verkauf, das das Schiffe keine Holländische Registrierung mehr hat.

Was schwafelt der Depp vom Völkerrecht. Fakt ist das die „Lifeline“ keinerlei Schiffsregistrierung hatte, keine technische Erlaubnis, keine Genehmigung für Passagierfahrten. Der Kapitän ein Spinner mit Sportbootführerschein, mit Sportboot Registrierung des Holländischen Motorboot Verbandes.
Einfach lächerlich, gefälschte Holländische Schiffsregistrierungen und Amateure, welche als Schleuser gutes Geld verdienen Ignorierung des Internationalen Flaggen und Seerechtes, wowie allen Deutschen Gesetzen
Claus-Peter Reisch, Kapitän des Rettungsschiffs „Lifeline“, mit Sportbootführerschein unterwegs und ohne Erfahrung

Gegen die Deutsche „Seawach“ und wird ermittelt, wo die Italiener offiziell den Organisationen Schleusertätigkeit vorwerfen für Geld direkte Kommunikation mit angemeldeten Schleuser Königen in Libyen

 

Das NGO-Schiff „Lifeline“ nahm zahlreiche afrikanische Migranten vor der libyschen Küste an Bord und befindet sich nach tagelanger Irrfahrt im Hafen von Malta. Der Fall sorgt derzeit für helle Aufregung in Europa und auch im Bundestag …
Dumm im Bundestag:

Bildergebnis für liveline linke

Was sagt das Seerecht zu den „Rettungsschiffen“ im Mittelmeer? Man darf die „Lifeline“ getrost ein Piratenschiff nennen – nicht ordentlich registriert, keine ordentliche Flagge und auf der Suche nach menschlicher Beute. Peter Haisenko zum Seerecht und der Dummheit der illegalen „Retter“.
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. Januar 26, 2019 um 9:10 pm

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. amuro
    Februar 1, 2019 um 1:20 pm

    Was klar ist, wer sich mitSeerecht auskennt. Dumm Kriminelle schipperten mit Millionen Unterstützung von kriminellen Politikern herum auf diesen uralten Kähnen, ohne jedes Sicherheits Zertifikat und Befähigung. Schwafeln von Seerecht, haben, wie in einer Lagerfeuer Romantik denn zu mehr Hirn reicht es wirklich nicht

    Italienische Küstenwache setzt „Sea-Watch 3“ im sizilianischen Catania fest

    Epoch Times1. Februar 2019 Aktualisiert: 1. Februar 2019 13:43
    Die italienische Küstenwache hat bei dem Schiff der deutschen Organisation Sea-Watch Unregelmäßigkeiten festgestellt und lässt es nicht ausfahren.

    Die Sea Watch.Foto: GIOVANNI ISOLINO/AFP/Getty Images

    Die italienische Küstenwache hat das NGO-Schiff der deutschen Organisation Sea-Watch im Hafen der sizilianischen Stadt Catania festgesetzt. Wie die Küstenwache am Freitag mitteilte, ergab eine technische Kontrolle der „Sea-Watch 3“ eine Reihe von Unregelmäßigkeiten gemäß dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (UNCLOS).
    Die Sea-Watch hatte am Donnerstag nach einer fast zweiwöchigen Odyssee mit 47 Migranten an Bord in Catania angelegt. Um welche Art von Unregelmäßigkeiten es sich handelte, ließ die italienische Küstenwache offen. Sie erklärte lediglich, diese beträfen sowohl die Sicherheit des Schiffs als auch die Regeln zum Umweltschutz der Meere. Solange diese Probleme nicht beseitigt seien, dürfe das Schiff den Hafen nicht verlassen.

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/italienische-kuestenwache-setzt-sea-watch-3-im-sizilianischen-catania-fest-a2782152.html

    Idioten Sea watch, life line Berufsbetrüger die keine Ahnung haben

    Bundestags Drehbuch für Schleuser, extrem unqualifiziert, 20 Seiten

    https://www.bundestag.de/blob/516166/90470cc9ff31524a40522ac738f79fbd/wd-2-068-17-pdf-data.pdf

    Ist ja Hammerhart wieder einmal was da für Idioten im angeblichen Sachbereich, Seefahrt sitzen.

    A) Uralte Schiffe, dürfen üer 40 Jahre, generell keine EU Häfen anlaufen, deshalb wurde sie Lifeline umgehend nun beschlagnahmt
    B) man braucht Sicherheits Zertifikate, eine Art TÜV, der jedes Jahr ausgestellt wird.
    C) man lässt komplett das Flaggenrecht aus, denn mit einer Sportboot Registrierung, darf man keinerlei Crew beschäftigen, braucht ebenso die notwendigen Nautischen Befähigkeits Nachweise, was die selbst ernannten Kapitäne wie Resch nie hatten. Ich habe im übrigen solche Befähigungs Nachweise, arbeitete viele Jahr in dem Bereich.

    Die Italienischen Richtlinien nach dem Seerecht sprechen eine deutliche Sprache

    Den Abschnitt, ignorierten die Deutschen Banditen und Verbrecher, obwohl unterschrieben. Weder Nautischen oder Technische Fähigkeiten und Voraussetzungen und Hygienische Vorschriften, ignorierten die Verbrecher, schwafeln was vom Seerecht.


    (a) die Verpflichtung, dem zuständigen MRCC die technische Eignung für Rettungstätigkeiten mitzuteilen, unbeschadet der einschlägigen nationalen und internationalen Bestimmungen über die Billigkeit von Schiffen und anderer technischer Bedingungen, die für den Betrieb von Schiffen erforderlich sind; Es wurde darum gebeten, mit Instrumenten ausgestattet zu werden und auf Personal zurückzugreifen, dessen technische Eignung und Fähigkeiten bei Massenrettungsoperationen unter allen Bedingungen festgestellt werden. Dies ist erforderlich, um ihr professionelles Know-how bei der Rettung von Aktivitäten zu gewährleisten. Eine solche Verpflichtung betrifft unter anderem die Notwendigkeit, dem Schiffskapitän angemessene Informationen über Stabilität, Aufnahmekapazität an Bord, individuelle und kollektive Sicherheitsausrüstung, besatzungsspezifische Schulung und relevante Befähigungsnachweise, Sicherheitsaspekte, Hygienebedingungen an Bord und Bewohnbarkeitsbedingungen zur Verfügung zu stellen die Erhaltungskapazität möglicher Leichen“

    https://www.euronews.com/2017/08/03/text-of-italys-code-of-conduct-for-ngos-involved-in-migrant-rescue

  3. Juli 30, 2019 um 8:44 pm

    Die Mafia der SPD, mit einem dummen und korrupt kriminellen Aussenminister Heiko Maas

  4. August 11, 2019 um 4:38 am

    Profi Kriminelle Strukturen, diese Schlepper, mit einem IQ von Nichts

    Migrantenkriminalität: Interaktive Karte verzeichnet mehr als 70.000 bestätigte „Einzelfälle“
    vor 10 Stunden
    20 Kommentare

    https://www.refcrime.info/de/Crime/Map

  5. September 6, 2019 um 5:22 pm

    Falsche Titel, von frei erfundenen Universtitäten, also ein Berufs Krimineller

    Saar Linke: Andreas Neumann: Berufs Betrüger

    Ministerium informiert Staatsanwalt : Zweifel an Doktortitel von Linken-Landesvize

    Schramm und Linksjugend fordern ebenfalls Rücktritt
    Schon die ehemalige Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Astrid Schramm sowie die Linksjugend hatten den Rücktritt Neumann gefordert. Zuletzt hatte Neumann allerdings erklärt, bis auf Weiteres Vize-Chef der Saar-Linken bleiben zu wollen.

    Neumann steht derzeit in der Kritik, weil er möglicherweise über Jahre zu Unrecht einen Doktortitel geführt haben soll. Das Wissenschaftsministerium hatte aus diesem Grund die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Jüngst wurde bekannt, dass Neumann im laufenden Überprüfungsverfahren offenbar „unechte“ Dokumente vorgelegt hat.

    https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/linke_saar_neumann_doktortitel_andreas_neumann_forderung_ruecktritt_kreisverband_saarbruecken100.html

  1. Juli 10, 2019 um 4:33 am
  2. August 16, 2019 um 1:39 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: