Startseite > Europa > Neue vom Westen und Mikheil Saakashvill, organisierten LPBT Randale in Georgien, gegen Russland

Neue vom Westen und Mikheil Saakashvill, organisierten LPBT Randale in Georgien, gegen Russland

2012 und seitdem wird der CIA Mann und Verbrecher Mikheil Saakashvill, auch in Georgien gesucht, verlegte in die Ukraine seine Operationen, inklusive den Totesschwadronen im Auftrag des Westens auf dem Maidan und in Anwesenheit von Elmar Brok, TV Teams .

maxresdefault

Mikheil Saakashvill, Georgien in 2008 im TV, als sein Eroberungs Krieg gescheitert war im TV

Nemzow Boris

Nemzow Boris, ebenso mit Fans, wie Steinmeier und Obama bis Bush

Nazi und LPBT Destabilisierungs Methoden des Westens und von Georg Soros, wo jede Schwuchtel NGO finanziert wird, weil auch Michael Roth und Co. so schön Geld stehlen können und im Sinne des Sohnes Alex von Georg Soros, Kultur verbreiten mit Steuergeldern und weiten Reisen.**

12b6a-straffreiheit

Wie die EU, Berliner Berufs Mafia überall, kriminelle Regierungen finanziert: von Albanien, Afrika, über Georgien, Afghanistan
Visa Freiheit nach Europa, haben die kriminellen Georgien Clans inzwischen, welche ebenso Raubzüge nach Europa organisieren, inklusive neuer Identitäten, wie Albaner und entsprechend berüchtigt sind. Als einziger Regierungschef der Welt, unterstützte Angela Merkel schon in 2008, den kriminellen Angriff Krieg auf Zivilisten von Georgien und M. Saakshvill, was auf den Geistes- und Gesundheits Zustand der erbärmlichen Frau, ohne Beruf schliessen lässt, vor über 10 Jahren.

 

Ein Mafia Projekt der EBRD, EIB, ADB Banken wurde in Georgien gestoppt

Georgien: Test Gebiet für die US Bio Waffen und Menschenversuche nach Dr. Mengele

Die NATO jammert ihrer verlorenen Terroristen – Mafia Basis: Georgien hinterher

Anti-Russian ‘Protests’ in Georgia: Inexcusable, but Supported by the West

Society

Anti-Russian ‘Protests’ in Georgia: Inexcusable, but Supported by the West

July 21, 2019

The Western press not only solidarized itself with the anti-Russian actions in Tbilisi, it also blamed the casualties on its favorite scapegoat – the Christian Orthodox church in Russia and Georgia.

Dmitry BabichFor the past several years governments of formerly Christian countries in North America and Europe have made LGBT ideology an integral element of their promotion of “human rights” and “democracy” in formerly communist countries. This includes pressuring compliant governments of European countries recently emerged from communism to hold “Pride parades” that offend local sensibilities. (Mystifyingly, there is no effort to force such demonstrations on Riyadh, Islamabad, etc.) Recent targets of such sexual subversion have been Ukraine (where it has been a key element of the US State Department’s and the Ecumenical Patriarchate’s attack on the canonical Orthodox Church) and Moldova (where the US embassy took the lead in a joint statement hailing the “the International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia [and] … support for lesbian, gay, bisexual, transgender and intersex (LGBTI)”). Our tax dollars at work!

The message to traditional societies still grounded in Christian morality but with elites committed to “a European course,” meaning membership in NATO and (perhaps someday…) the European Union is that it’s a package deal. You don’t get to pick which part of western “democracy, human rights and free markets” you want and which you don’t. You can’t have transatlanticism without transgenderism. So shut up, grit your teeth, and take it . . .

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. Juli 22, 2019 um 2:07 am

    Deutsche Politiker, holen gezielt Verbrecher Clans nach Deutschland, inklusive Beratung, wie man Aufenthaltsrecht bekommt, was schon im Visa Skandal bekannt war.

    Faktoren der Clankriminalität

    Deutschland hat – völlig zu Recht – eine unrühmliche Integrationsgeschichte. Mit der Personengruppe der ab Mitte der 1970er Jahren eingereisten sogenannten Mhallamiye-Kurden aus dem Libanon ging man im Grunde gar nicht um, man verwaltete sie. Nach dem Asylgesetz besaßen sie keinen Anspruch, konnten aber auch nicht abgeschoben werden. Doch die historischen Fehler sind nicht die einzigen Gründe dafür, dass diese Gruppe heute besonders kriminell ist. Schaut man sich die Strukturen krimineller Großfamilien genauer an, so stößt man auf fünf Faktoren, die die Kriminalität besonders begünstigen.

    Erstens: Die Anspruchshaltung. Gerade die Vita polizeibekannter Clanmitglieder, meist junger Männer, dokumentiert immer wieder überschaubare Qualifikationen bei mangelnder Bereitschaft einer regulären Arbeit nachzugehen. Vielmehr sehen diese Männer sich als Kronprinzen, denen als geborene Manager, Führungspersönlichkeiten oder Künstler ein eigenes Business zusteht. Diese verzerrte Wahrnehmung von der eigenen Fähigkeiten führt zur Verachtung gegenüber jedem, der seinen Lebensunterhalt ehrlich bestreitet.

    Zweitens: Das Ehrempfinden. Sich selbst als ehrbar und gleichzeitig als antastbar durch das Verhalten anderer Personen zu betrachten, führt zu einer erhöhten Gewaltbereitschaft und einem ständigen Grund für Auseinandersetzungen, auch innerhalb der eigenen Verwandtschaft.

    Drittens: Die Familie als Schutzmacht. Sich gegenseitig Alibis geben, Polizeistreifen mit Personenmehrheiten einkesseln, in Gruppen auf Ämtern vorsprechen, um eine eindrucksvolle Drohkulisse aufzubauen: Großfamilien mit weitverzweigten Verwandtschaftsverhältnissen machen möglich, was alleine nicht machbar wäre. Dieser Umstand kennzeichnet nicht nur das Sicherheitsbedürfnis der Clans und ihren Hang zur öffentlichen Machtdemonstration, sondern auch die Schwäche des Einzelnen.

    https://causa.tagesspiegel.de/kolumnen/causa-autoren-1/clankriminalitaet-in-deutschland-echte-bedrohung-oder-produkt-von-politischem-aktionismus.html?utm_source=pocket-newtab

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: