Startseite > Geo Politik > Die Kriegs Lügen über die „Houthi’s“ im Jemen Terror durch Deutschland und die USA

Die Kriegs Lügen über die „Houthi’s“ im Jemen Terror durch Deutschland und die USA

Bei jedem Verbrechen dabei: Frank – Walter Steinmeier Mafia, Angela Merkel, Heiko Maas bis Ursula von der Leyen!

Die apokalyptischen Reiter

USA geben zu, dass die Houthis im Jemen kein Stellvertreter des Iran sind, während die Zahl der Toten steigt

Joziah Thayer

 

Die Zahl der Todesopfer im Jemen hat nach den im Oktober 2019 vom Armed Conflict Location & Event Data Project veröffentlichten Daten 102.000 erreicht. Seit Beginn des Krieges im Jahr 2015 hat die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika kontinuierlich einen Punkt im Gespräch gehalten: Die Houthis sind ein Stellvertreter des Iran im Jemen. Regierungsvertreter und Vertreter der Massenmedien haben diesen Punkt immer wieder angesprochen, ohne jemals Beweise zur Untermauerung dieser Behauptung vorzulegen.

Die wiederholte Behauptung, dass die Houthis ein iranischer Stellvertreter sind, erlaubt der US-Regierung zu versuchen, das, was täglich im Jemen geschieht, zu rechtfertigen. Alles, was die Vereinigten Staaten von Amerika tun müssen, wenn ein Regierungsbeamter eine Frage über den Krieg im Jemen beantworten muss, ist den Iran zu erwähnen. Ganz egal, wie unvertretbar Amerikas Beteiligung am Krieg im Jemen geworden ist, die Rechtfertigung für die Gräueltaten im Jemen wird nie nachlassen, es ist die Schuld des Iran.

Die Mainstream-Medien plapperten die Behauptung der Regierung nach, der Iran unterstütze die Houthis, indem sie die Houthis in Artikeln und wichtigen Nachrichtensendungen endlos als „die vom Iran unterstützten Houthis“ bezeichneten. Als der Krieg voranschritt und die Zahl der Todesopfer stieg, wurde die internationale Gemeinschaft gegenüber der Gewalt im Jemen gefühllos. Die Vereinten Nationen behaupteten, dass die Zahl der Todesopfer im Jemen drei Jahre lang unverändert bei 10.000 lag.

Wenn internationale Gremien wie die Vereinten Nationen die Öffentlichkeit mit Desinformationen, die mit Krieg zu tun haben, absichtlich in die Irre führen, wird eine Strategie aufgezeigt, die seit Vietnam eine Taktik des militärisch-industriellen Komplexes ist. Es liegt im besten Interesse der internationalen Gemeinschaft, den Krieg im Jemen zu zensieren. Frankreich, Italien und Großbritannien haben zu diesem Krieg beigetragen und davon profitiert, ebenso wie Deutschland und Norwegen, die beide später nach öffentlicher Empörung keine Waffen mehr an Saudi-Arabien verkauften. Jedes dieser Länder profitierte von den Gräueltaten im Jemen, wobei sie die Ausrede benutzten, die Houthis seien ein Stellvertreter des Iran und behaupteten, sie würden „die iranische Aggression bekämpfen“.

Es gibt nicht nur keine direkten Beweise dafür, dass die Houthis ein Stellvertreter des Iran sind, sondern auch eine Menge Hinweise darauf, dass sie es nicht sind. Die Houthis gehören keiner bestimmten Religion an, obwohl sich die Mehrheit um den Zaydi-Zweig des Islam dreht. Der Iran hat eine theokratische Nation auf dem strengen Zwölf-Imam-Islam aufgebaut. Die Houthis glauben an soziale Gerechtigkeit, Antiimperialismus, Nationalismus und Föderalismus. Der Iran glaubt nicht an diese Dinge, der Iran ist keine Föderation oder ein Leuchtturm der sozialen Gerechtigkeit, und im Nahen Osten ist Ideologie alles….. http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_01_26_usa.htm

Das Auswärtige Amt in Berlin scheint eine Art Wurmfortsatz des StateDepartments, des Pentagon und des CIA zusammen zu sein
Der NachDenkSeiten-Leser Marco Dette wollte vom Auswärtigen Amt, genauer: vom deutschen Außenminister, wissen, ob er die Auffassung des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages teilt, wonach die Tötung des iranischen Generals Soleimani eine völkerrechtswidrige Handlung war. Er hat eine Antwort des Auswärtigen Amtes erhalten. Wir dokumentieren beide Mails und zuvor seinen Kommentar zum Vorgang. Albrecht Müller.
Der totale Betrug um eine  Milliarden Betrugs Abzocke, durch angebliche Entwicklungshilfe, für kriminelel US Consults im Deutschen Verteidigungs Ministerium zusichern, wo inzwischen Alles ruiniert wurde, im Sumpf der Karin Suder, Ursula von Leyen und ihren Betrugs Anhängseln.
Die Afghanistan Papers müssen auch für Deutschland ein Thema werden
In der vergangenen Woche veröffentlichte die Washington Post die sogenannten Afghanistan Papers. Obwohl die Dokumente medial eine große Runde machten, blieb eine angemessene Reaktion weiterhin aus. Immerhin sind es nicht nur die USA, die die Öffentlichkeit belogen und betrogen haben, sondern auch Verbündete wie Deutschland, das „die Freiheit am Hindukusch verteidigte“. Von Emran Feroz.

Der wahre Grund des Jemen-Kriegs?

Was steckt wirklich hinter diesem Krieg? Zu welchem Sinn und Zweck wird er geführt? Um welche Interessen geht es bei diesem Völkermord? Und um die Interessen von wem?

Bild: Screenshot von Save-the-Children-Video über die Lage der Kinder in Jemen

Mit der Resolution 2216 legitimiert die UN den Völkermord. Die UN selber schafft damit ihr eigenes Fundament, das Völkerrecht, ab

Kein Mensch ist unfehlbar. Auch keine menschliche Institution. Nicht einmal eine der besten Institutionen, die die Menschheit bisher geschaffen hat: die UN. Ein besonders krasser Beleg dafür: die Rolle der UN beim Völkermord im Jemen. Die UN ist an dem vorsätzlich herbeigeführten massenhaften Sterben im Jemen, insbesondere an den laut Save the Children über 85.000 verhungerten Kindern, ohne Frage mit-schuldig.

Diese Diagnose ist genau lokalisierbar. Der UN-Sicherheitsrat beschließt am 14. April 2015 ohne Gegenstimmen – allein Russland enthält sich – die Resolution 2216, mit der ein Waffenembargo sowie weitere Sanktionen gegen die Huthi-Miliz verhängt werden. Und nur gegen diese.

Die direkten Folgen dieser Resolution bringt die Organisation Ärzte ohne Grenzen exakt auf den Punkt: Der SAC (der Saudi-Arabian guided Coalition) wird damit ein „Blankoscheck“ ausgestellt, (i) „die gesamte Infrastruktur, die den Rebellen [den Huthis] einen militärischen Vorteil bieten könnte – wie Straßen, Flughäfen, Häfen und Tankstellen – zu bombardieren“, und (ii) „Restriktionen über den Luft- und Seehandel zu verhängen, die in rapider Weise dazu führen, dass das ganze Land von der übrigen Welt isoliert wird“.

Da die Versorgung des Jemen fast völlig Import-abhängig ist, bedeutet diese UN-Resolution insbesondere die Legitimierung einer totalen Versorgungsblockade. Kein Treibstoff; keine Lebensmittel; kein trinkbares Wasser; keine Medizin. Nahezu Null von all dem, was man selbst im Jemen zum bloßen Überleben braucht.

Die UN-Resolution 2216 – Beihilfe zum Völkermord

Nach dem üblichen Verständnis des Völkerrechts ist eine solche Blockade glasklar ein Kriegsverbrechen. Mit der Resolution 2216 legitimiert die UN einen Völkermord – den seit 2015 von der SAC mit massiver Unterstützung der USA, Großbritanniens und Frankreichs systematisch betriebenen Völkermord im Jemen. Was heißt: Die UN selber schafft ihr eigenes Fundament, das Völkerrecht, ab.

Warum Krieg gegen den Jemen jetzt?

Nasrallahs Abrechnung mit den Saudis

Der wahre Grund des Jemen-Kriegs?

Jemens Reichtum als Kriegsgrund? Zweiter Versuch

Der Jemenkrieg – ein imperialer Krieg der USA?

An zwei sei hier erinnert. An Hans-Christof von Sponeck, der im Jahre 2000 als Verantwortlicher für das UN-Programm „Oil for Food“ Im Vorfeld des Irakkrieges von diesem Posten zurücktrat, und zwar aus Protest gegen die für das Sterben von Hunderttausenden irakischer Kinder verantwortlichen Sanktionspolitik des UN-Sicherheitsrates (Interview mit Hans-Christof von Sponeck). Und an Jamal Benomar, der wenige Tage nach dem Beschluss der Resolution 2216 im April 2015 von seinem Posten als UN-Sondergesandter im Jemen zurücktrat – und in seiner Presseerklärung explizit davor warnt, dass durch das beschlossene Embargo gegen den Jemen die dort ohnehin schon bestehende humanitäre Krise nur noch weiter verschlimmert werden wird.

Die Demokratie stirbt

Die am wenigsten schlechte aller Staatsformen ist am Ende — aus mindestens drei Gründen. Exklusivabdruck aus „Was bleibt!? Das Beste aus 27 Jahren Zeitpunkt“.

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: