Archiv

Archive for Juli 18, 2020

Angela Merkels, und Joachim Sauer, gekauft von der Pharma Mafia, wie Main Stream Medien

Juli 18, 2020 14 Kommentare

Angela Merkels, und Joachim Sauer, gekauft von der Pharma Mafia, wie die Medien

Ich habe jegliches Vertrauen in die medizinische Forschung verloren – der Finanzmuskel von Big Pharma war während der Pandemie damit beschäftigt, die Wissenschaft zu verzerren! Heute erneut einer der Hintermänner: Dr. Robert Kadlec Initiator, der Zwangs Anthrax Impfungen, wo das Konzept des Angst machens, geübt wurde, man vor Mord nicht zurückschreckte.

Viren Kriegsführung Richard Hatchett, Avril Haines, Tom Inglesby, Donald Rumsfeld von „Anthrax, Ebola bis Corona“

Wer die Anthrax Briefe verschickte, wurde nie bekannt, aber Bruce Ivins wusste es, dann wurde er ermordet. Aber die Pentagon Mafia mit  sorgte dafür das alle US Miltärs, Post Beamten usw., plötzlich einen Antrax Impfstoff bekamen, ein Milliarden Geschäft. Viel Geld damals für die Impfstoff Mafia, DARPA, mit dem Panik Geschäft, wo 1,5 Milliarden $ die Forschung für Antrax Forschung erhielt, Pentagon nahe Firmen.in 2013

Anthrax False Flag Redux? By

Head of the Hydra: The Rise of Robert Kadlec

A powerful network of political operatives, a global vaccine mafia and their man in Washington. Last Friday, a group of Democratic Senators “demanded” that the Department of Health and Human Services (HHS) Assistant Secretary for Preparedness and Response (ASPR) Robert Kadlec, “

4. Juli 2020, 07:30 Uhr

Von Malcolm Kendrick, Arzt und Autor, der als Allgemeinmediziner im National Health Service in England arbeitet. Sein Blog kann hier gelesen werden und sein Buch „Doctoring Data – Wie man medizinischen Rat aus medizinischem Unsinn heraussortiert“ ist hier verfügbar …………………. …………..

„Ein heimlich aufgezeichnetes Treffen zwischen den Chefredakteuren von The Lancet und dem New England Journal of Medicine zeigt, dass beide Männer den‚ kriminellen ‚Einfluss beklagen, den Big Pharma auf die wissenschaftliche Forschung hat. Laut Philippe Douste-Blazy, dem ehemaligen französischen Gesundheitsminister und Kandidaten für den WHO-Direktor 2017, fand die durchgesickerte Diskussion im Chatham House 2020 zwischen den [Chefredakteuren] statt, deren Veröffentlichungen beide Papiere zurückzogen, die für große Pharmaunternehmen wegen betrügerischer Daten günstig waren .

Die E-Mail wurde mit einem Zitat aus dieser Aufzeichnung fortgesetzt: „Jetzt können wir keine klinischen Forschungsdaten mehr veröffentlichen, da die Pharmaunternehmen heute finanziell so mächtig sind und solche Methoden anwenden können, dass wir sie akzeptieren Papiere, die anscheinend methodisch perfekt sind, aber in Wirklichkeit zu dem Schluss kommen, was sie wollen „, sagte Richard Horton, Chefredakteur von The Lancet.

Ein YouTube-Video, in dem dieses Problem behandelt wird, finden Sie hier. Es ist auf Französisch, aber es gibt englische Untertitel.

I’ve lost all trust in medical research – the financial muscle of Big Pharma has been busy distorting science during the pandemic

By Malcolm Kendrick, doctor and author who works as a GP in the National Health Service in England. His blog can be read here and his book, ‚Doctoring Data – How to Sort Out Medical Advice from Medical Nonsense,‘ is available here………………………………

“A secretly recorded meeting between the editors-in-chief of The Lancet and the New England Journal of Medicine reveal both men bemoaning the ‘criminal’ influence big pharma has on scientific research. According to Philippe Douste-Blazy, France’s former health minister and 2017 candidate for WHO director, the leaked 2020 Chatham House closed-door discussion was between the [editor-in-chiefs], whose publications both retracted papers favorable to big pharma over fraudulent data.

The email continued with a quote from that recording: ‘Now we are not going to be able to … publish any more clinical research data because the pharmaceutical companies are so financially powerful today, and are able to use such methodologies, as to have us accept papers which are apparently methodologically perfect, but which, in reality, manage to conclude what they want them to conclude,’ said The Lancet’s editor-in-chief, Richard Horton.”

A YouTube video where this issue is discussed can be found here. It’s in French, but there are English subtitles. https://www.rt.com/op-ed/493732-big-pharma-pandemic-covid/

……………………………….

Unless and until governments and medical bodies act decisively to permanently sever the financial ties between researchers and Big Pharma, these distortions and manipulations in the pursuit of Big Profit will continue. Just please  don’t hold your breath in anticipation.

gates

Chef Pathologe in Bulgarien: Es gibt keine „Corona“ Toten

Juli 5, 2020
von

0

Keine „Corona“ Toten auch in Bulgarien, wie in Hamburg, Albanien, Bosnien, erzählt der Chef Pathologe von Bulgarien. Alles eine von der Pharma Industrie gut geschmierte Politik und Medien Show wie in Deutschland. Geschäft ist Geschäft, wo schon Milliarden an angeblichen Forschungsmitteln gestohlen wurden und mit den Betrugs PCR Tests. Nosokomiale Infektionen und intensivmedizinische Überbehandlung sind […]

Posted in: Allgemeines

** erhielt mittels gefakter Gefälligkeits Gutachten Münchnere Professoren, nun eine vorläufige EU Zulassung, die selbe Firma, welche das Betrugs Pharma Mittel, Tamiflu, erfand, durch Roche vetrieb, wo man Milliarden verdiente, an Pharma Müll

https://www.rubikon.news/artikel/das-macht-kartell

Am 12. April stellte Frau Doris Schröder beim Bundesministerium für Gesundheit die Anfrage:

„In den letzten Jahren wurde die Beratung von PR-Agenturen durch die Bundesministerien im immer größeren Umfang genutzt. Welche PR-Agenturen beraten bzw. entwickeln die Kampagnen bzgl. Corona (SARS-CoV-2 bzw. Covid-19) die Bundesregierung bzw. Ihr Ministerium bisher? In welchem Umfang geschieht dies? Wer berät Sie inhaltlich? Vielen Dank.“ (4)

Am 23.April kam die Antwort:

„Sehr geehrte Frau Schröder, die Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung von Kommunikationsdienstleistungen erfolgt nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung seit 1. April dieses Jahres durch die Agentur Scholz & Friends Berlin GmbH in Berlin. Das Auftragsvolumen wurde zum Zeitpunkt der Ausschreibung auf 22.000.000 EURO für die Dauer von 4 Jahren geschätzt. In dem Jahr zuvor war der Auftrag an die Bietergemeinschaft KOMPAKTMEDIEN Agentur für Kommunikation GmbH & VALID Digitalagentur GmbH vergeben. Mit freundlichen Grüßen“

Der Autor konnte es erst kaum glauben und hielt die Anfrage für getürkt. Doch bei einem Blick auf die Homepage der Agentur („Beste Deutsche Agentur bei den London International Awards“) fand sich unter „Wir sind das Orchester der Ideen“ der Hinweis auf die bundesweite Mobilisierungs- und Informationskampagne für die Schutzmaßnahmen und die Aufklärung der Bevölkerung

Die Kampagne, gestartet in den sozialen Medien, löste einen Schneeball-Effekt aus: TV-Sender nutzen den Hashtag genauso wie Spotify, Youtube, Instagram oder die deutschen Zeitungsverleger mit ihrer Posteraktion „Wir bleiben zuhause“.

„Dazu gehört neben der Kampagne die tagesaktuelle Information über die sozialen Medien. Hierfür etablierte Cosmonauts & Kings ein digitales Lagezentrum, aus welchem neben den bestehenden Kanälen Facebook, Twitter und Instagram auch neue Angebote bei LinkedIn, Whatsapp, Telegram und Tiktok bespielt werden. Zu den Aufgaben gehört auch das permanente Monitoring der Social Media-Kommunikation, um schnell in Echtzeit auf Falschmeldungen und aktuelle Entwicklungen reagieren zu können“ (6). Mit „Falschmeldungen“ dürften wohl kritische Beiträge und Kommentare gemeint sein!

Auf der Homepage von Scholz&Friends erfährt man auch, daß das Aushängeschild der Agentur, Kreativ-Geschäftsführer Markus Daubenbüchel, der mit seiner zehnjährigen Kampagnentätigkeit Werbegeschichte geschrieben hat, sich „nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Phase neuen beruflichen Herausforderungen stellen“ (7) will. Der Ausstieg von Daubenbüchel zum Zeitpunkt des millionenschweren Beratungsauftrags der Bundesregierung macht stutzig. Hat hier ein außergewöhnlich kreativer Mensch vielleicht Skrupel bekommen?……………………………

Am 25. April 2020 haben Konstantin Demeter und Torsten Engelbrecht in ihrem erhellenden Artikel „Das Zitier-Kartell“ die Wissenschaftler vorgestellt, die Merkels Lockdown goutieren: Sie sind alle in die Pharmalobby verstrickt!(16) Voran Merkels Ehemann Joachim Sauer, der seit 1997 im Forschungsbeirat des Fonds der Chemischen Industrie sitzt (17). Es folgte 2007 die Mitgliedschaft bei der Wissenschaftsakademie „Leopoldina“ (18), deren Nähe zur Industrie und zur Politik auffällig ist. So ist kaum zu erwarten, dass die „altehrwürdige“ Akademie ein Thesenpapier vorlegt, das Merkels-Lockdown-Politik grundlegend kritisiert.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26755

Zum Zeitpunkt der Wende, also bevor Angela Merkel, wie allgemein bekannt, von Helmut Kohl gefördert wurde, wurde Frau Merkel von Rechtsanwalt Wolfgang Schnur gefördert. Rechtsanwalt Schnur war Jude und Mitarbeiter der „DDR“-Staatssicherheit, Abt XX, Unterwanderung und Zersetzung kirchlicher Gruppen. Seine Agentennamen waren Torsten und Dr. Ralf Schirmer. Warum der Jude und Stasi-Offizier Schnur gerade Angela Merkel förderte, wird in dem Buch nicht weiter erläutert. Wir wissen es auch nicht.

Wahrscheinlich durch ihren Lebensgefährten, Prof. Sauer, kam Angela Merkel mit der Aspen-Stiftung in Verbindung. Die Aspen-Stiftung dient der Lenkung der deutschen Medien im Sinne der Freimaurer, Bilderberger und Trilateralen.

Der deutsche Leiter der Aspen-Stiftung, Jeffrey Gedmin, hielt ständig Kontakt mit Angela Merkel, die er im Auftrag der Freimaurer, Bilderberger und Trilateralen ständig stark beeinflußte. Drei Personen, von denen sich Angela Merkel täglich beraten läßt sind Eckard von Klaeden, Hildegard Müller und Ronald Pofalla, die sämtlich der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe angehören…….https://sites.google.com/site/brdluege/weltmacht-bilderberger/wem-dient-merkel-wirklich

Frau Merkel wies auf die Bedeutung des Impfstoffs hin und die dafür noch zu schließende beachtliche finanzielle Lücke von acht Milliarden Euro – berechnet vom

„Global Preparedness Monitoring Board“. An möglichst vielen Stellen der Welt sollen Produktionskapazitäten für den Impfstoff aufgebaut werden.  „Deutschland wird sich mit einem substanziellen Beitrag an dieser Konferenz beteiligen“, so die Kanzlerin und verabschiedete sich von der Konferenz: „Herzlichen Dank, Tedros [Adhanom, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, W.E.], dass du heute die Initiative ergriffen hast. Herzlichen Dank, Emmanuel, herzlichen Dank, Ursula und Melinda Gates, für diese Initiative. Wir werden als Co-Host am 4. Mai mit dabei sein.“(2)

Deutschland will sich mit einem substanziellen Beitrag an der weltweiten Impfaktion beteiligen. Ein Beispiel für Humanität? Als im Frühjahr 2015 der UNHCR-Sekretär Peter Sutherland – ein Mann von Goldman&Sachs – die Zuschüsse in den Flüchtlingslagern rund um Syrien von pro Person 30 Dollar auf 12 Dollar kürzte – das sind pro Person im Jahr 216 Dollar, für eine Million Syrer also 216 Millionen, im Vergleich zu den 8 Milliarden also eine geradezu lächerliche Summe – gab es keine Geberkonferenz. Dass sich die ohnehin geprüften Menschen unter blumigen Versprechungen der Schlepperindustrie dann auf den schweren Weg nach Deutschland machten, wo viele von ihnen heute noch ohne jegliche Perspektive leben, war abzusehen. Und Gelder für den Wiederaufbau in Syrien? Ebenfalls Fehlanzeige. https://www.world-economy.eu/nachrichten/detail/bundesministerium-fuer-gesundheit-beauftragt-werbeagentur-fuer-corona-pr/

Das hatte Ayyadurai vermutet! Bill Gates kennt sich nicht mit Biologie aus und hat nur ein Ziel: die Zwangsmedizin! Gates´ Partner sind Hillary Clinton, Marc Zuckerberg und die großen Pharmakonzerne. Ayyadurai ist überzeugt, dass sie eine Top-Down–Medizin betreiben wollen und gibt Ungläubigen den Rat: Folgen Sie der Spur des Geldes! Es stehen 7 Billionen US-Dollar wiederkehrende Einnahmen pro Jahr für die Pharmaindustrie auf dem Spiel. Seine abschließende Frage lautet: Haben Sie Bill Gates oder Marc Zuckerberg gewählt?(15)

Am 25. April 2020 haben Konstantin Demeter und Torsten Engelbrecht in ihrem erhellenden Artikel „Das Zitier-Kartell“ die Wissenschaftler vorgestellt, die Merkels Lockdown goutieren: Sie sind alle in die Pharmalobby verstrickt!(16) Voran Merkels Ehemann Joachim Sauer, der seit 1997 im Forschungsbeirat des Fonds der Chemischen Industrie sitzt(17). Es folgte 2007 die Mitgliedschaft bei der Wissenschaftsakademie „Leopoldina„(18), deren Nähe zur Industrie und zur Politik auffällig ist. So ist kaum zu erwarten, dass die „altehrwürdige“ Akademie ein Thesenpapier vorlegt, das Merkels-Lockdown-Politik grundlegend kritisiert. In ihrem dritten ad-hoc-Thesenpaper vom 13. April forderte die Leopoldina, dass „die Forschung zu wirksamen Medikamenten und die Entwicklung von schnell und in großen Mengen verfügbaren Impfstoffen massiv vorangetrieben werden. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wird diesen Prozess eng begleiten“(19).Seit 2008 ist Sauer Member des pharmanahen „European Research Council“ (ERC)(20). So wundert es nicht, dass der ERC zahlreiche Projekte für antivirale Medikamente und Impfungen gegen das Coronavirus(21) fördert. Diese von der Pharmaindustrie durchdrungenen Netzwerke machten 2019 auch die Wahl des Nanowissenschaftlers Mauro Ferrari zum neuen ERC-Präsidenten möglich, obwohl er Sitz und Stimme im Verwaltungsrat der kalifornischen Firma „Arrowhead Pharmaceuticals“ hatte.(22)

https://www.world-economy.eu/nachrichten/detail/bundesministerium-fuer-gesundheit-beauftragt-werbeagentur-fuer-corona-pr/

Die EU Mafia verteilt nur Geld, hier die Projekte. Forschungsgelder stehlen, als System

List of ERC-funded research projects related to coronavirus

https://erc.europa.eu/list-erc-funded-research-projects-related-coronavirus

Der Merkel-Sauer-Springer-Komplex  (Volker Bräutigam)

Es ist mir schleierhaft, warum vor gut einem Jahr zuerst die Internet-Seite http://www.fit4russland.com und wenig später der Nachrichten-Dienstleister magazine.tnn-online.net die olle Kamelle brachten »Merkel-Ehemann Sauer wird Vorstand der Springer-Stiftung.« Eher kann ich mir denken, warum die Frankfurter Allgemeine Zeitung kürzlich erst mit der Geschichte nachzog. Ein paar Internetblogger echauffieren sich auch gerade wieder und zitieren fit4russland: »Alles in der ›westlichen Staatengemeinschaft‹ resultiert aus solchen ›freien sozialen Marktwirtschaften‹ und Beziehungskisten. Demokratie in Vollendung … für die eigene Tasche und den Machterhalt.«…….

In dieser Gruppe hoch bezahlter Kopfnicker ist Merkel-Ehemann Sauer zuständig für die »Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika«. Der Chemieprofessor und Kanzlerinnen-Gespons, von 1990-92 in den USA tätig, hat heute eine Brückenfunktion zwischen Massenmedien und Politik. Zu Zeiten der »Atlantikbrücke« und der TTIP-Geheimverhandlungen gerade für die US-amerikanischen und die deutschen Pharma-Konzernriesen von allergrößtem Interesse. Noch Fragen?
Noch eine Anmerkung. Die Sauer-Vita belegt das hohe Niveau der DDR-Wissenschaften. Der Mann wurde gleich nach der Wende in die USA geholt. Einst auf Kosten des DDR-Volkes bestens ausgebildet, machte er damit im Kapitalismus Kasse  https://www.ossietzky.net/7-2016&textfile=3463

Alte Hintermänner des Militär Apparates und des Pharma Betruges auch heute. Dr. Robert Kadlec, beim Antrax Betrug, mit Angst machen schon dabei

In this third installment of “Engineering Contagion: Amerithrax, Coronavirus and the Rise of the Biotech-Industrial Complex,” Kadlec is shown to hail from a tight-knit group of “bioterror alarmists” in government and the private sector who gained prominence thanks to their penchant for imagining the most horrific, yet fictitious scenarios that inspired fear among Presidents, top politicians and the American public. Among those fictitious scenarios was the “Dark Winter” exercise discussed in Part I.

Some of these alarmists, among them “cold warriors” from Fort Detrick’s days of openly developing offensive weapons, would engage in unsettling anthrax experiments and studies while developing suspect ties in 2000 to a company called BioPort. As noted in Part II of this series, BioPort stood to lose everything in early September 2001 due to controversy over its anthrax vaccine. Of course, the 2001 anthrax attacks that followed shortly thereafter would change everything, not just for BioPort, but U.S. biodefense policy. With the stage set, Kadlec would quickly spring into action, guiding major policy changes on the heels of subsequent major events and disasters, culminating in his crowning as King of the stockpile.

The Accidental Madman

Robert Kadlec describes himself as having been an “accidental tourist” regarding his introduction to biological warfare. An Air Force physician who had specialized in tropical diseases, Kadlec would later say his interest in the field began when he was assigned to be a special assistant for Chemical and Biological Warfare to the Joint Special Operations Command (JSOC), advising then-head of Special Operations Command Maj. Gen. Wayne Downing, on the eve of the first Gulf War. https://www.thelastamericanvagabond.com/engineering-contagion-amerithrax/head-hydra-rise-robert-kadlec/

Medien Panik Mache. Selbst kleine Medien, verbreiten gezielt nur noch Corona PR und Panik. Die Gehirnwäsche Programme, laufen unverändert weiter, denn viele Milliarden müssen noch gestohlen werden, in Folge des Schweinegrippe Betruges!

Man nahm alte Fotos und Filme, für angebliche Mallorca Partys, am Ballermann

Dr. Jeckylls Schatten

Medien-Lichtgestalten wie Christian Drosten und Bill Gates betreiben dunkle Geschäfte, die der Casino-Wirtschaft in die Hände spielen.

…………………………………..

Dazu wurde ein von Christian Drosten und seinem „Team“ entwickelter Test verwendet, der nicht validiert, sondern von Kollegen „bestätigt“, von der WHO im Eilverfahren zugelassen und nicht spezifisch ist.

Ein weiterer Taschenspielertrick bestand darin, vornehmlich Schwerkranke oder Tote zu testen und einen monokausalen Zusammenhang zwischen Erkrankung beziehungsweise Tod und dem neuen Coronavirus herzustellen.

Weder wurden die Todesursachen ermittelt, noch gravierende Vorerkrankungen berücksichtigt. Das hohe Durchschnittsalter der Verstorbenen war irrelevant und Altenheimen wie Krankenhäusern als zentrale Übertragungsorte wurde nicht die angemessene Bedeutung zugemessen, noch in medikamentösen Fehlbehandlungen oder voreiligen, routinemäßig durchgeführten Intubationen ein Problem gesehen.

…………………………..

Er beeinflusst mit seinen Milliarden „neutrale“ Organisationen wie die WHO, „akademische“ Institutionen wie Johns Hopkins University, Helmholtz Center Infection Research und Charité oder Medien — sicher nicht nur Die Zeit, Der Spiegel oder The Guardian — und leistet der Verbreitung von Vorstellungen einer zwangsbehandelten und -kontrollierten Weltbevölkerung Vorschub. Seine Investitionen in unzählige Pharmafirmen wie CureVac, EvoTech oder BioNTech erfolgten nicht blindlings (9).

Sämtliche „Impfprogramme“ mindestens seit der „Vogelgrippe“ 2006 waren Subventionsprogramme für die Pharmaindustrie. Nicht nur ist Drosten darin verwickelt, weil er wie Gates für eine Verkürzung der Zulassungsverfahren für Medikamente und Impfstoffe plädiert, wobei ungeklärte Nebenwirkungen selbst neuartiger, genbasierter Impfstoffe in Kauf zu nehmen seien. Er beteiligt sich damit auch an einer Verfestigung autoritärer Tendenzen……………………

Sie ist Ideologie, welche Herrschaft in Form technologischer Zwänge einer der blinden Flecke bei der Wahrnehmung faschistischer Tendenzen ist (24).

Die Kita- und Schulschließungen waren ein kluger Schachzug (25). Schon Adolf Hitler war klar, dass man bei den Kleinen anfangen müsse — „dann gehören sie uns ihr Leben lang!“

Das kapitalistische Wirtschaftsmodell befindet sich — zumindest in seiner herkömmlichen Form — in einem Endstadium.

Ideolgiekritik

Das Corona-Traumpaar

Christian Drosten und der Unternehmer Olfert Landt, Hersteller von Viren-Tests, betreiben ein geschicktes Geschäft mit der Angst.

Tödlicher Impfwahn

Ein Experte rechnet mit 80.000 Toten und 4 Millionen Impfgeschädigten durch eine Corona-Zwangsimpfung in Deutschland.

 

Kategorien:Europa