Startseite > Europa > Die Morde, Angriffs Kriege der Angela Merkel, Steinmeier in Syrien und in der Welt

Die Morde, Angriffs Kriege der Angela Merkel, Steinmeier in Syrien und in der Welt

Oktober 16, 2020
Das Kriegsschuld-Geständnis

Laut Nachrichtenagentur Reuters hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer CDU-CSU-Fraktionssitzung den Angriff des Westens auf Syrien eingestanden. Die deutsche Bundeskanzlerin hat laut Agenturmeldung quasi nebenbei das zugegeben, was Experten und neutrale Beobachter des Syrienkrieges schon seit Jahren sagen: Der Westen hat – völkerrechtswidrig – Syrien angegriffen und wollte die RegierungWeiterlesen

Mit Mord, Terror, einen Bürgerkrieg organisieren, wie im Balkan: Angela Merkel, Steinmeier, die Deutschen Aussenminister mit Kriminellen immer dabei, wie im Balkan schon.

PLanungen für Massenmorde und die Zerstörung von Syrien: Jeffrey Feltman, Prinz Bandar, Steinmeier, Angela Merkel, Volker Perthes, die Bundesmarine im Solde von Terroristen

m Jahr 2008, während die CIA den syrischen „Bürgerkrieg“ vorbereitet, wird Volker Perthes von der NATO auf das jährliche Treffen der Bilderberg-Gruppe eingeladen. Er ist dort mit einer syrischen Beamtin der CIA, Bassma Kodmani, präsent. Sie erklären beide den Teilnehmern, wie groß das Interesse für den Westen sei, die Syrische Arabische Republik zu stürzen und die Muslim-Bruderschaft an die Macht zu hieven. Er eignet sich die Doppelzüngigkeit der Bruderschaft an und schreibt im Jahr 2011 einen Artikel in der New York Times, in dem er Präsident Assad, der glaubt, eine „Verschwörung“ gegen sein Land erkannt zu haben, lächerlich macht [6]. Im Oktober desselben Jahres besucht er ein Treffen des türkischen Arbeitgeberverbandes, das von dem privaten US-Geheimdienst Stratfor organisiert wurde. Er präsentiert seinen Gesprächspartnern die Öl- und Gas-Ressourcen, die sie in Syrien werden stehlen können [7].JPEG - 30.1 kBClemens von Goetze (Direktor der 3. Abteilung des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten) und Anwar Mohammad Gargash (VAE Minister für auswärtige Angelegenheiten), während des Treffens der Arbeitsgruppe in Abu Dhabi für die Zerschlagung der syrischen Wirtschaft.

Drehbuch: Frank Walter Steinmeier, Volker Perthes nur mit Terroristen wie 2014, mit den Nazi Todesschwadronen auf dem Maidan

Der Westen hat – völkerrechtswidrig – Syrien angegriffen und wollte die Regierung des Landes stürzen (1-6). Dabei wollte Kanzlerin Angela Merkel im Rahmen einer Sitzung ihrer Bundestagsfraktion offenbar eigentlich nur ihrem politischen Freund, dem türkischen Präsidenten Erdogan, zu Hilfe eilen, den sie als einen Hauptleidtragenden des Syrienkonflikts darstellte.

Die große britisch-amerikanische Nachrichtenagentur Reuters meldete Anfang März 2020 in dem Beitrag „Merkel will Schutzzone für Flüchtlinge in Region Idlib“, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der CDU-CSU-Bundestagsfraktion davon gesprochen habe, dass der Versuch des Sturzes der syrischen Regierung aus dem Ausland angestoßen wurde und erfolglos war und der Krieg gegen Syrien nichts gebracht habe. Wörtlich heißt es in der Reuters-Meldung vom 3. März 2020 (1):

„Merkel kritisierte den Angaben nach die Syrien-Politik des Westens. Es habe sich gezeigt, dass ein von außen initiierter Wechsel der Regierung nicht möglich sei. Der Krieg habe nur zu einer Radikalisierung geführt. Die Türkei sei einer der Hauptleidtragenden des Syrien-Krieges.“

Damit gesteht Angela Merkel das höchste Völkerrechtsverbrechen und den Angriffskrieg gegen Syrien. Ähnlich wie beispielsweise im Afghanistan-Krieg – vergleiche dazu den Heldenbericht von 1993 in der britischen Zeitung Daily Telegraph (7, 8) – wurden und werden in Syrien durch den Westen eine Vielzahl ausländischer Kämpfer eingesetzt, die zusammen mit relativ wenigen einheimischen Terroristen – hier die radikalislamistische Muslimbruderschaft – oder einigen verbündeten Stämmen einen Bürgerkrieg simulieren, der aber tatsächlich ein Angriff fremder Mächte ist.

Deutschland ist seit 2011 mindestens durch eine Agentenmission am Syrienkrieg beteiligt und hat bekanntermaßen mit großem Presserummel bereits im Januar 2012 in Berlin Konferenzen mit der „Muslimbruderschaft“ und anderen „syrischen Oppositionellen“ über die Neuordnung nach dem Fall der syrischen Regierung abgehalten (9, 10). Die Zeit titelte im Juli 2012 nicht ohne Stolz: „Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf“ (11).

(1) https://de.reuters.com/article/t-rkei-syrien-idDEKBN20Q25M
(2) http://blauerbote.com/2017/10/06/syrienkrieg-wissenschaftler-und-andere-experten-klaeren-auf/
(3) http://blauerbote.com/2017/10/14/experten-klaeren-ueber-syrienkrieg-auf/
(4) http://blauerbote.com/2018/09/05/laut-usa-und-tagesschau-handelt-es-sich-bei-den-rebellen-in-syrien-um-al-qaida/
(5) http://blauerbote.com/2018/11/24/chemiewaffen-und-fassbomben-als-propagandawaffen-im-syrienkrieg/
(6) https://www.rubikon.news/artikel/die-terror-kooperation
(7) http://blauerbote.com/2018/10/08/zbigniew-brzezinski-afghanistan-al-qaida-und-osama-bin-laden/
(8) http://blauerbote.com/wp-content/uploads/2018/10/osama_bin_laden_afghanistan.png
(9) http://blauerbote.com/2017/05/17/deutschland-mischt-seit-2011-im-syrienkrieg-mit/
(10) https://www.rubikon.news/artikel/deutschland-im-krieg
(11) http://www.zeit.de/2012/31/Syrien-Bundesregierung

Verbrecher Organisationen in Syrien: SWP-Berlin, Volker Perthes, AA, USA, Pentagon
Verbrecher Organisationen in Syrien: SWP-Berlin, Volker Perthes, AA, USA, Pentagon
PLanungen für Massenmorde und die Zerstörung von Syrien: Jeffrey Feltman, Prinz Bandar, Steinmeier, Angela Merkel, Volker Perthes, die Bundesmarine im Solde von Terroristen

Juli 13, 2017

Alles geplant, diese Kriege in 2002 schon und noch früher! Das die Bundesmarine  zur Absicherung des Waffenschmuggels an Terroristen, vor der Libanesichen Küste fährt war 2010 auch bekannt. Identisch in Jugoslawien, Libyen, andere Länder, wo Waffen- Embargos den einzigen Zweck haben, das ungehindert Kriminelle und Terroristen Waffen erhalten. Man finanziert die Giftgas Einsätze der Terroristen in Berlin, die Kopfabschneider wie „White Helms“ und die GIZ und KfW ist nicht weit. Wo Steinmeier auftauchte, war immer nur Verbrechen, Drogen Schmuggel, Terrorismus und Mord und die totale Auslandsbestechung, als Scheckbuch Diplomatie bekannt. Der Startschuss war bereits der Hariri Mord, mit der Skandal Person: Detlev Mehlis, welche Millionen an Bestechung ausgab, für gekaufte und falsche Zeugen. – Lakhdar Brahimi: FAZ-Interview vom 6. Juni 2006

Diese Kriege, auch gegen Libyen, Syrien wurden schon in 2001 beschlossen und geplant. Der Kosovo Krieg wurden im August 1998 genehmigt, der Irak Krieg damals abgelehnt. Also musste ein neues Pearl Harbour organisiert werden, mit dem 11.9.2001 Wesley Clark im Interview über die Pentagon – NATO Planungen für diese Massenmorde. https://www.youtube.com/embed/5-TZxI8m8ss?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent

Wesley Clark, das die Kriege gegen 7 Staaten geplant sind in 2002, nachdem dem organisierten „Pearl Harbour“ vom 11.9.2001.
Deutschlands Schuld an Syriens Tragödie: Deutsche UNIFIL-Mission als Schutzschild des Dschihad (II)

Gefährlich korrupt und dumm sind Gestalten wie Volker Perthes: die Deutschen Aussenminister, mit ihren aufgeblähten Nonsens Apparaten der kriminellen Dummheit:

Nichts aus der Geschichte gelernt, offenbart nicht nur kriminelle Energie, sondern enorme Dummheit dieser Gestalten.

Hillary Clinton, brachte die Giftgas Bestände aus Libyen, nach Syrien um durch Massenmord erneut, eine Lügen Show zu organisieren, um die NATO und USA zum Eingreifen zu zwingen. Das ist wie im Kosovo, Irak, Afghanistan. Afrika, Libyen usw.. von den Menschenrechten, einer Demokratie übrig geblieben vom Verbrecher Staat USA, Berlin (Diese gemeinsame Kooperation zwischen den USA und Deutschland zum Sturz von Assad gipfelte später in dem Projekt „The Day After“, das im Jahr 2012 vorgestellt wurde. Unter der Leitung von Volker Perthes und der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) arbeitete ein Teil der Exilsyrer an einem Programm für den Tag danach, sprich für die Zeit nach dem Sturz von Assad. Das SWP ist zu 100 Prozent von der Finanzierung durch die Bundesregierung abhängig, und stellt somit einen verlängerten Arm der deutschen Außenpolitik dar.), NATO

Gefährlich korrupt und dumm sind Gestalten wie Volker Perthes: die Deutschen Aussenminister, mit ihren aufgeblähten Nonsens Apparaten der kriminellen Dummheit:

Nichts aus der Geschichte gelernt, offenbart nicht nur kriminelle Energie, sondern enorme Dummheit dieser Gestalten.

Hillary Clinton, brachte die Giftgas Bestände aus Libyen, nach Syrien um durch Massenmord erneut, eine Lügen Show zu organisieren, um die NATO und USA zum Eingreifen zu zwingen. Das ist wie im Kosovo, Irak, Afghanistan. Afrika, Libyen usw.. von den Menschenrechten, einer Demokratie übrig geblieben vom Verbrecher Staat USA, Berlin (Diese gemeinsame Kooperation zwischen den USA und Deutschland zum Sturz von Assad gipfelte später in dem Projekt „The Day After“, das im Jahr 2012 vorgestellt wurde. Unter der Leitung von Volker Perthes und der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) arbeitete ein Teil der Exilsyrer an einem Programm für den Tag danach, sprich für die Zeit nach dem Sturz von Assad. Das SWP ist zu 100 Prozent von der Finanzierung durch die Bundesregierung abhängig, und stellt somit einen verlängerten Arm der deutschen Außenpolitik dar.), NATO

US Politik

JPEG - 26.5 kBWährend vieler Jahre hat sich der deutsche Akademiker Volker Perthes an Seiten der CIA an der Vorbereitung für den Krieg gegen Syrien beteiligt. Er leitet den mächtigsten europäischen Think-Tank, die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), und nimmt im Auftrag der Vereinten Nationen an den Verhandlungen in Genf teil.

Als die Vereinigten Staaten den „Krieg ohne Ende“ im „Erweiterten Nahen Osten“ begannen, ermutigt die CIA das wiedervereinigte Deutschland einen „Dialog mit der muslimischen Welt“ aufzunehmen. In Berlin stützt sich das Außen-Ministerium dafür vor allem auf den neuen lokalen Führer der Bruderschaft, Ibrahim el-Zayat, und auf einen Experten, Volker Perthes. Letzterer wird Direktor der wichtigsten Denkfabrik des Bundes, die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

Matthias von Hein.JPEG - 23 kBDetlev Mehlis hat im Auftrag der Vereinten Nationen die libanesischen und syrischen Präsidenten, Émile Lahoud und Baschar Al-Assad, beschuldigt, Rafik Hariri ermordet zu haben. Seine Arbeit beruhte auf gefälschten Beweisen, deren Enthüllung ihn zum Rücktritt gezwungen hat.

Kategorien:Europa
  1. gaffg
    Januar 11, 2021 um 5:29 am

    Aber nun bringen auch Medien in Deutschland, das Steinmeier Partner der Kopf Abschneider, Terroristen in Syrien ist, ebenso Angela Merkel, mit dem Volker Perthes Plan, „The Day After“

    Wir werden von Verbrechern regiert, die Milliarden in Krieg, Mord, Betrug Weltweit verheizen und Alle für blöd halten. Die Verbrechen sind so umfassend, das man alle Hitler Greuel Taten übertroffen hat.

    Deutsche Jihad-Förderer

    (Eigener Bericht) – Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Unterstützung einer jihadistischen Terrororganisation, die de facto von der Syrienpolitik der Bundesregierung profitiert. Im Zentrum der Ermittlungen steht ein internationales Netzwerk, das Hayat Tahrir al Sham (HTS) finanziert; HTS wiederum ist der syrische Arm von Al Qaida, der die selbsternannte Regierung der Aufständischen im nordsyrischen Gouvernement Idlib kontrolliert. HTS werden dabei schwerste Menschenrechtsverbrechen vorgeworfen, darunter Morde an Personen, die des „Ehebruchs“ sowie der „Blasphemie“ beschuldigt werden; derlei Exekutionen sind ein Grundelement jihadistischer Herrschaft. Die Bundesregierung hat immer wieder heftigen Druck auf Syrien und Russland ausgeübt, HTS nicht zu attackieren; die Terrororganisation profitiert davon. Das Verfahren gegen HTS ist nicht das erste seiner Art: Bereits 2016 wurden Unterstützer einer anderen [B]Terrormiliz von einem deutschen Gericht verurteilt, die der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier um jeden Preis in Friedensverhandlungen einbinden wollte.[/B]
    …………………weil sich der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier Anfang 2016 offiziell dafür eingesetzt hatte, Ahrar al Sham in Friedensverhandlungen einzubeziehen; in Medienberichten hieß es damals, Steinmeier sei deshalb „im Mehrzweckgebäude der Justizvollzugsanstalt Stammheim“ während des Prozesses „allgegenwärtig“ – schließlich stehe die Frage im Raum, ob der Minister in der Tat die Einbindung einer jihadistischen Terrororganisation in die Friedensgespräche wünsche.[10] Die Frage muss bejaht werden: Das Stuttgarter Oberlandesgericht kam zu dem Schluss, Ahrar al Sham habe „die Voraussetzungen einer terroristischen Vereinigung … erfüllt“.[11] Folgen hatte dies für den heutigen Bundespräsidenten nicht.

    Weiterlesen
    https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8483/

  2. agronkrasniqi
    Juni 13, 2022 um 7:27 pm

    und

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: