Startseite > Europa > John McCain, und die IS Terroristen, mit der Moslem Brüderschaft

John McCain, und die IS Terroristen, mit der Moslem Brüderschaft

25)

Daesch verwirklicht den Traum der Muslimbruderschaft: das Kalifat

von Thierry MeyssanDAMASKUS (SYRIEN) | 9. AUGUST 2021

Daesch verwirklicht den Traum der Muslimbruderschaft: das Kalifat

Wir beenden die Veröffentlichung von Thierry Meyssans Buch « Sous nos yeux » [Vor unseren Augen] den Teil, der der Muslimbruderschaft gewidmet ist. In dieser Episode erfüllt die Bruderschaft mit Daesch ihren Traum, das Kalifat wieder herzustellen. Dieser erste Terrorstaat funktioniert zwei Jahre lang mit westlicher Hilfe.

Heute gibt alles Thierry Meyssan RechtHeute gibt alles Thierry Meyssan Recht20. Jahrestag der Anschläge vom 11. Septembervon Thierry Meyssan

Brennpunkt

Vom 11. September bis zur Covid: Die Verweigerung der Debatte

von Thierry MeyssanPARIS (FRANKREICH)Wir alle haben das Wort „Demokratie“ im Mund, und unsere Medien warnen uns vor autoritären Auswüchsen illiberaler Länder. Dennoch weigern sich einige von uns, widersprüchliche Debatten sowohl über die Anschläge vom 11. September als auch über die Reaktion auf die Covid-19-Epidemie zu führen.

Ein Österreichischer Sprengmeister, diese US FACHLEUTE, sind sich einig

Der Sprengmeister aus Wien, Johann Kalari, spricht über seine Zweifel an der offiziellen 9/11 Version. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 müssen neu untersucht werden! Weitere Infos unter [Links nur für registrierte Nutzer]

[Links nur für registrierte Nutzer]

Niemand hat wohl damals mit Vorsatz, Boden Proben genommen, um Sprengsatz Rückstände zu finden, was auffällt

Renommiertes Physik-Fachmagazin: „9/11 war kontrollierte Sprengung“
9.09.2016 • 18:08 Uhr

9/11: Die Bilder brannten sich ins Gedächtnis. Doch auch 15 Jahre später bleiben Fragen offen.
Quelle: Reuters
9/11: Die Bilder brannten sich ins Gedächtnis. Doch auch 15 Jahre später bleiben Fragen offen.
Was sonst eher auf randständigen Blogs Verbreitung findet, wurde nun vom renommierten Physik-Fachjournal „EuroPhysicsNews“ (EPN) publiziert: Alle drei Gebäude des World Trade Centers seien am 11. September 2001 durch eine „kontrollierte Sprengung“ zum Einsturz gebracht worden.

Mehr lesen:„28 Seiten“ des 9/11-Berichts freigegeben – Wie tief war Saudi-Arabien in die Anschläge verstrickt?

Zwar verweist ein redaktioneller Hinweis zu Beginn des Beitrages darauf, dass die folgende Abhandlung „einige Spekulationen“ enthalte, das Signal ist allerdings eindeutig: Pünktlich zum 15. Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center veröffentlicht der Dachverband der europäischen Physikgesellschaften in seiner offiziellen Publikation EuroPhysicsNews einen Beitrag, der sich nicht nur mit Sprengkraft beschäftigt, sondern diese auch in sich birgt.

Die drei Türme des World Trade Centers seien am 11. September 2001 nicht durch Flugzeugeinschläge zum Einsturz gebracht, sondern vielmehr kontrolliert gesprengt worden. Besonders neu ist diese These nicht, auch die Autoren des Beitrages vertreten diese schon länger. Doch obwohl es sich bei diesen um anerkannte Wissenschaftler handelt, verzichteten Fachmagazine bis dato darauf, derartig kontroversen Thesen zum Thema 9/11 Raum zu geben.

Nun durften Steven Jones, Physikprofessor im Ruhestand, der pensionierte Ingenieur-Wissenschaftsprofessor Robert Korol sowie die Ingenieure Anthony Szamboti und Ted Walter ihren Beitrag in EuroPhysicsNews veröffentlichen.

Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: