Startseite > Europa > Jo Biden, Kamala Harris ripped for Rittenhouse reaction

Jo Biden, Kamala Harris ripped for Rittenhouse reaction

November 22, 2021

Kamala Harris, ist üble Vertreterin der AntiFA und kriminellen Randale in den USA

Warum Kamala Harris ‚Ex nicht glaubt, dass sie Vizepräsidentin werden sollte

Von – August 12, 2020

Kamala Harris ripped for Rittenhouse reaction

20 Nov, 2021 21:23 Get short URL

Kamala Harris ripped for Rittenhouse reaction

Kamala Harris promoting the administration’s infrastructure plans in Columbus, Ohio ©  REUTERS/Gaelen Morse

Follow RT on US Vice President Kamala Harris has claimed the justice system is not “equitable” in her reaction to the Kyle Rittenhouse verdict. Critics have swiftly dropped reminders of her own record as a prosecutor. https://www.rt.com/usa/540856-kamala-harris-kyle-rittenhouse-verdict/

Bild

US-Geschworenengericht ließ sich nicht beeinflussen

Freispruch für Kyle Rittenhouse – Jetzt zittern die Mainstreammedien

Screenshot Reuters, Bildzitat

Kyle Rittenhouse ist freigesprochen worden. Dem heute 18-jährigen US-Amerikaner wurde der Prozess gemacht, da er bei Ausschreitungen zwei Männer erschoss und eine weitere Person schwer verletzte, auch der Wochenblick berichtete. Dem „Killer aus Trumps erster Reihe“, so beispielsweise die BILD-Zeitung damals, wurde durch eine Geschworenen-Jury nun attestiert, in Notwehr reagiert zu haben. Alle fünf Anklagepunkte wurden fallengelassen. Damit ist der Fall aber noch nicht abgeschlossen. Linke Politiker und BLM-Aktivisten fordern eine juristische Neubewertung. Derweil fürchten nicht wenige Mainstreammedien von Rittenhouse wegen Vorverurteilung und Unterstellungen verklagt zu werden.

  • In allen fünf Anklagepunkten freigesprochen
  • Schüsse auf bewaffnete Verfolger waren Notwehr
  • Wird Kyle Rittenhouse Mainstreammedien verklagen?
  • Werden auch Politiker gezwungen, sich bei Rittenhouse zu entschuldigen?
  • ‚Woke‘-Politik und BLM-Aktivisten fordern indes neuen Prozess

Von Achim Baumann

Es war der sicherlich spektakulärste US-Prozess seit Jahren: Der damals 17-jährige weiße Kyle Rittenhouse erschoss im August 2020 am Rande von gewaltsamen Protesten in der 100.000 Einwohner zählenden Stadt Kenosha im US-Staat Wisconsin zwei ebenfalls weiße Personen und verletzte eine weitere Person schwer. Die Mainstreampresse machte den jungen Schützen aber erbarmungslos zum Rassisten und Politiker vor allem aus den Reihen der Demokraten bezeichneten ihn als gewissenlosen Mörder. Selbst Präsident Biden bezeichnete den jungen Mann als „white supremacist“. Gerade die einseitigen Medien bauten Rittenhouse als typischen Vertreter der Trump-Ära auf, der rücksichtlos, rassistisch und letztlich mörderisch sei. Nach drei Wochen Verhandlung und drei ungewöhnlich langen Tagen Jury-Beratungen plädierten die Geschworenen am vergangenen Freitag jedoch in allen fünf Punkten auf Freispruch.

In diesem Video von Reuters ist u.a. der Urteilsspruch und die emotionale Reaktion von Rittenhouse zu sehen. Der Freispruch überwältigt ihn. Er sackt zu Boden, erholt sich aber schnell wieder.

Seitdem gibt es Proteste vor allem durch schwarze Interessengruppen wie „Black Lives Matter“. In zahlreichen Städten des Landes demonstrierte der übliche Mob. Auch die Mainstreampresse empört sich.

Prozessergebnis eindeutig

Prozessbeobachter machten schon früh darauf aufmerksam, dass Rittenhouse vermutlich freigesprochen wird. Immerhin griffen ihn die Erschossenen tätlich an, zielten selbst mit einer Pistole auf ihn oder schlugen sogar mit schweren Gegenständen auf ihn ein. Er drohte, gelyncht zu werden. Zudem handelte es sich um verurteilte Gewaltverbrecher, einer war sogar Kinderschänder. Und auch der Vorwurf, Rittenhouse sei ein Rassist, fiel während des Prozesses in sich zusammen. Die Angreifer, vor denen er sich schützte, waren ebenfalls weiß, nicht schwarz, wie mehrere Fernsehsender fälschlicherweise berichtet hatten. Und der Grund für seine Anwesenheit in Kenosha war der Schutz zweier Geschäftsinhaber, die Plünderungen ihrer Läden verhindern wollten. Pikant: Beide Ladeninhaber waren Nichtweiße, stammen aus Einwandererfamilien. Würde ein Rassist deren Geschäfte schützen?

Biden macht Rückzieher

Hatte US-Präsident Biden Kyle Rittenhouse zuvor noch übelst beschuldigt, machte er nach dem Freispruch einen zumindest kleinen Rückzieher und das offensichtlich zähneknirschend. „Das Urteil in Kenosha wird viele Amerikaner wütend und besorgt machen, mich eingeschlossen, aber wir müssen anerkennen, dass die Geschworenen entschieden haben“, erklärte Biden trotzig. Dennoch könnte ihn die durch nichts zu beweisende Behauptung, Rittenhouse sei ein „white supramacist“ Glaubwürdigkeit kosten und vielleicht sogar Geld. Interessant würde es, wenn Rittenhouse Biden verklagt. Ein US-Präsident steht zwar unter Immunität, aber eine Privatperson kann einen Präsidenten für Handlungen verklagen, die dieser vor seiner Präsidentschaft begangen hat. Und Biden äußerte sich so, als er Präsidentschaftskandidat war, eine Klage wäre also durchaus möglich – und peinlich für Biden, würde er erneut als Lügner überführt.

Klagen gegen Mainstreampresse zu erwarten

Ob der juristisch sicherlich schwierige Weg, den US-Präsidenten zu verklagen, beschritten wird, ist fraglich. Dass Rittenhouse aber nun etliche ‚woke‘- und BLM-freundliche TV-Sender und Zeitungen verklagen wird, gilt als gesichert. Und wie

Weißer wehrte sich gegen BLM-Plünderer, 2 tot: Freispruch möglichSchwarze Gang schießt auf britische „Black Lives Matter“-Anführerin

Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. ben
    November 22, 2021 um 4:41 pm

    Is Darrell Brooks a sex offender? Waukesha suspect, 39, admitted to impregnating minor

    In the video, Darrell Brooks claims that he had consensual sex with his baby mama in Nevada without knowing that she was 16 years old at the time By Sayantani Nath
    Updated On : 02:29 PST, Nov 22, 2021 
                            Is Darrell Brooks a sex offender? Waukesha suspect, 39, admitted to impregnating minor Darrell Brooks is reportedly a registered sex offender in Nevada ( DOJ/Nevada Sex Offender Registry)

    WAUKESHA, WISCONSIN: Horror unfolded at a Christmas parade in Waukesha, Wisconsin, on Sunday, November 21, when a speeding SUV plowed through barricades and drove into the crowd. Reports suggest that five people have been killed, and over 40 people were injured. Investigators now have a ‚person of interest‘ in custody who reportedly drove the SUV into the peaceful crowd at Gasper Avenue and Main Street in Waukesha. The person in custody has been identified on the Internet as Darrell Edward Brooks Jr., and was allegedly found by the cops with the key to a Ford vehicle. The 39-year-old happens to be a career criminal and rapper who performs under the stage name MathBoi Fly. However, the police has not yet identified the suspect in custody.

    Brooks has a long criminal record and history of conviction in various felony charges. Twitter sleuths have unearthed an alleged old video of the 39-year-old, where he is apparently admitting to being a child sex trafficker. In fact, reports suggest that Brooks is registered in Nevada as a sex offender though the exact nature of his crime is not certain. 

    READ MORE

    Waukesha tragedy: Does the incident have links to Kyle Rittenhouse’s verdict?

    Waukesha tragedy: Net blames Dems for incident and calls it ‘commie, terrorist s–t’

    Brooks has been convicted on a number of criminal charges since 1999 including drug possession, obstructing an officer, and battery. He also has several open felony charges filed against him on November 5, 2021. He was charged in Milwaukee courts for resisting an officer (misdemeanor), felony bail jumping, second-degree recklessly endangering safety (felony) with domestic abuse assessments, disorderly conduct, and battery (both misdemeanors, also with domestic abuse assessments.) On November 19, he posted a bail of $1000 in cash. 

    In the latest update, a search on the Nevada sex offender registry unveils the name of Darrell Edward Brooks, whose photo matches that of the rumored Waukesha parade suspect. Rumored to be a criminal with racist sentiments, Brooks has been listed as a non-compliant, Tier 2 sex offender. Tier 2 sex offenses are generally non-violent in nature but involve minors. Conviction in such an offense mandates the criminal to be registered as a sex offender for at least 25 years with bi-annual verification. In the Nevada registry, Brooks’s primary address has been given in Reno, Washoe County, Nevada.

    In the 33-second viral video clip, he explained how he came to be dubbed a ‚pedophile‘. The alleged video is believed to be from 2016, as he mentioned, „Ten years ago, in 2006, I got a case from my oldest daughter’s mama. Yes, my baby mama.“ He reportedly went on to elaborate that he had consensual sex with her in Nevada without knowing that she was 16 years old at the time. Later, the police intervened that accused Brooks of being a pimp for the minor girl. However, the video ended here abruptly without people knowing the whole story. 

    „Waukesha BLM terrorist Darrell Brooks who targeted and hit white children in a parade killing 5 and injuring 40 is a registered sex offender in nevada and has numerous domestic abuse charges,“ a Twitter user noted while sharing his mugshots. „Video of Darrell Brooks, the Waukesha BLM terrorist, admitting to being a sex offender and sex trafficker in Nevada,“ the user further added. https://meaww.com/darrell-brooks-sex-offender-viral-video-waukesha-suspect-sex-crimes-pedophile

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: