Archiv

Archive for Januar 12, 2022

Ron Paul: der das kriminelle Enterprise des Antony Fauci, auch mit Christian Drosten entfernen will

Januar 12, 2022 7 Kommentare

Die Covid Mafia mit den grössten Betrug der Geschichte ist einmalig. Dabei Lothar Wieler, Christan Drosten.

US-Senator Paul will COVID-19-Spitzenberater Fauci aus seinem Amt entfernen

6 Jan. 2022 13:45 Uhr

US-Senator Paul will COVID-19-Spitzenberater Fauci aus seinem Amt entfernen
Archivbild: US-Senator Rand Paul befragt den führenden Experten für Infektionskrankheiten Dr. Anthony Fauci während einer Anhörung des US-Senatsausschusses für Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten zu COVID-19, 20. Juli 2021 in Washington.

DerSenator im US-Bundesstaat Kentucky Rand Paul ist seit Beginn der Pandemie ein scharfer Kritiker des obersten COVID-19-Beraters der USA, Dr. Anthony Fauci. Der Republikaner hat Fauci mehrfach vor dem US-Kongress wegen dessen Finanzierung der Gain-of-Function-Forschung am Institut für Virologie in Wuhan zur Rede gestellt. Der Begriff Gain-of-Function-Forschung bezieht sich auf die Modifizierung und Erhöhung der Übertragbarkeit tierischer Viren, um deren Wirkung auf den Menschen besser untersuchen zu können.

Das Lügenkarussell des Dr. Fauci – US-Institut finanzierte tatsächlich Corona-Experimente in Wuhan

Das Lügenkarussell des Dr. Fauci – US-Institut finanzierte tatsächlich Corona-Experimente in Wuhan

Anfang September berichtete RT DE über Dokumente (hier und hier), die von The Intercept veröffentlicht wurden und aus denen hervorging, dass die National Institutes of Health (NIH) unter der Leitung Faucis Gain-of-Function-Forschung im chinesischen Wuhan finanziert haben. Fauci hatte dies vor dem US-Kongress wiederholt bestritten.

Im Oktober räumte der stellvertretende NIH-Direktor Lawrence Tabak in einem Brief an republikanische US-Gesetzgeber ein, dass eine gemeinnützige Organisation namens EcoHealth Alliance tatsächlich NIH-Gelder verwendet hat, um in Wuhan Experimente mit Coronaviren durchzuführen.

Nun hat Paul in einem Interview mit seinem Vater, dem ehemaligen Senator Ron Paul, erklärt, dass er mit der vollen Härte des Gesetzes gegen Fauci vorgehen wird, sollte die Republikanische Partei bei den Zwischenwahlen 2022 die Mehrheit gewinnen und er wiedergewählt werden. Paul sagte:

„Ich werde Vorsitzender eines Ausschusses im Senat sein. Wir werden die Vorladungsbefugnis nutzen, um alle Unterlagen vorzulegen.“

Paul fuhr fort und bezog sich dabei auf die Demokraten an der Macht:

„Im Moment schicken sie uns Unterlagen. Wenn wir sie nach ihren Gesprächen fragen, in denen sie vertuschen, woher das Virus kommt und wie es im Labor entstanden ist, schwärzen sie alles.“

Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

„Sie schwärzen alle Informationen und schicken uns ein leeres Blatt Papier, ohne uns von ihren Gesprächen zu erzählen“, so der Senator weiter. Er fügte hinzu, dass, wenn die Macht wieder an die Republikaner übergeht, „wir der Sache auf den Grund gehen werden“.

Paul prophezeite, dass Fauci in diesem Fall sofort zurücktreten wird. Dies wäre „das Beste für das Land, weil er so viel Schaden angerichtet hat“.

„All diese demokratischen Gouverneure hören auf ihn und denken, dass es Wissenschaft ist, ein Restaurant um 10 Uhr abends zu schließen oder zu sagen, dass wir 25 Prozent der Gäste haben müssen. Es gibt keine Beweise dafür, dass die Abschwächung, die Regeln und die Vorschriften den Verlauf des Virus überhaupt verändert haben.“

Sollten die Republikaner den Senat zurückerobern, ist Paul wahrscheinlich einer der Spitzenkandidaten für den Vorsitz im Ausschuss für Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten.

An einer anderen Stelle des Interviews warnte Paul, dass jeden Monat Tausende von US-Amerikanern an COVID-19 sterben würden, weil Fauci davon besessen sei, Impfstoffe anstelle von wirksamen Therapien gegen das Virus zu fördern.

https://de.rt.com/nordamerika/129404-us-senator-paul-covid19-fauci/

Wenn Drosten da nicht selbst mit drin hängt, sollte es mich schwer wundern.
Drosten ist best buddy mit dem Präsidenten der EHA, Peter Daszak, und arbeitet mit ihm zusammen im Editorial board von One Health Outlook, einem Publikationsorgan im Schnittbereich von WHO, WEF und EHA.

New Content Item

Project Veritas hat jetzt US-Militärdokumente in die Hände bekommen, aus denen hervorgeht, dass die EcoHealth Alliance im März 2018 bei DARPA eine finanzielle Unterstützung für die Gain of Function-Forschung ( Gof ) angefragt hatte.

DARPA ist eine Agentur des US-Verteidigungsministeriums ( Defense Advanced Research Projects Agency = DARPA ). Die Anfrage zur Forschungsunterstützung sei damals von DARPA zurückgewiesen worden.

Ich denke, der Beweis, dass sich die EcoHealth Alliance mit dem Thema der Gain of Function-Forschung ( Gof ) beschäftigt hat, dürfte damit erbracht worden sein.

DARPA hatte aber die Gefährlichkeit des Projekts erkannt und aus diesen Gründen die Anfrage zurückgewiesen. Außerdem wäre dadurch gegen das Gof-Moratorium der USA verstoßen worden.

Dr. Fauci mit seinem NIAID habe den Projektvorschlag der EcoHealth Alliance bzgl. Gof nicht zurückgewiesen.

Quelle:

Military Documents About Gain of Function Contradict Fauci Testimony Under Oath | Project Veritas

Die militärischen Dokumente sollen vorher top secret gewesen sein. DARPA betreibt Technologieforschung im Rahmen militärischer Anwendungsbereiche.

Die Geheimdokumente würden laut Project Veritas aufzeigen, dass die NIAID mit Dr. Fauci dann die Gof-Forschung in Wuhan ( China ) und diversen Anlagen in den USA betreiben ließen.

Ich zitiere:

According to the documents, NAIAD, under the direction of Dr. Fauci, went ahead with the research in Wuhan, China and at several sites across the U.S.

Quelle:

Military Documents About Gain of Function Contradict Fauci Testimony Under Oath | Project Veritas

Alle relevanten Geheimdokumente können in der obigen Quelle eingelesen bzw. abgerufen werden.

Es stellt sich somit die Frage, warum trotz der Gefährlichkeit und der Zurückweisung von DARPA die Gain of Function Forschung ( Gof ) dann doch betrieben worden ist ?

Welche Kräfte genau haben Gof vorangetrieben und warum wurde das so lange der Weltöffentlichkeit verheimlicht ?

Warum wird Gof in den Mainstreammedien nicht thematisiert und alles verschwiegen

Labortheorie: US-Immunologe Fauci verschwieg offenbar Informationen

Von Max Roland Di, 11. Januar 2022

Der Aufsichtsausschuss des US-Repräsentantenhauses ist an brisante Dokumente gelangt, die den bekannten Immunologen Anthony Fauci in Erklärungsnot bringen. Womöglich hat er die Öffentlichkeit über Erkenntnisse zur Herkunft des Corona-Virus nicht aufgeklärt.

IMAGO / ZUMA Wire

Der Aufsichtsauschuss des US-Repräsentantenhauses ist einer der mächtigsten Kongressausschüsse: Das Gremium hat den Auftrag, die Arbeit der US-Regierung und ihrer Behörden zu überwachen und zu beaufsichtigen. Republikanische Vertreter des Ausschusses haben sich nun explosive E-Mails gesichert, die Amerikas Top-Immunologen Dr. Anthony Fauci und die US-Behörden in Erklärungsnot bringen.

Corona aus dem Labor? Fauci & Co.: Aufgetauchte Emails werfen weitere Fragen nach dem Ursprung von Corona auf „Fauci nahm die Labortheorie sehr viel ernster, als er öffentlich kommunizierte“, erklärt der Abgeordnete James Comer, hochrangiges Mitglied des Aufsichtsausschusses, auf Twitter. Er und sein republikanischer Kollege Jim Jordan wollen Fauci vorladen und befragen. E-Mail-Verkehr aus den Nationalen Gesundheitsinstituten (NIH) haben den Republikanern Anlass dazu gegeben. Wie der Schriftverkehr belegen soll, wurde Fauci bereits am ersten Februar 2020 über die Möglichkeit informiert, dass Covid-19 in Wahrheit in einem Labor in Wuhan entstanden und dort auch genetisch manipuliert worden sein könnte. Es sei „unklar“, ob Fauci die Regierung informiert habe oder nicht, heißt es. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

We’ve released never before seen emails showing Dr. Fauci may have concealed information about #COVID19 originating from the Wuhan lab & intentionally downplayed the lab leak theory. @RepJamesComer & @Jim_Jordan want Fauci under oath. Time for answers. 1/2👇 pic.twitter.com/p8aIBJ3nom

— Oversight Committee Republicans (@GOPoversight) January 11, 2022

Brisant: Obwohl Fauci mehrmals anderes behauptete, soll er wohl über finanzielle Beziehungen zwischen seiner Behörde NIAID (das Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten) sowie anderen Instituten der NIH, der von der US-Regierung Forschungsgruppe „EcoHealth Alliance“ und dem Virologischen Institut Wuhan, informiert gewesen sein. „Dr. Fauci wusste auch, dass das NIAID mit EcoHealth zusammenarbeitete, um eine Förderpolitik zu erarbeiten, die das gain-of-function-Moratorium umgeht“, wirft der Abgeordnete Comer in einem Brief an den US-Gesundheitsminister vor.

Gain-of-function – das ist die durch Forscher betriebene genetische Manipulation beispielsweise eines Virus, um ihm neue Fähigkeiten zu verschaffen. Förderung dieser Forschung war US-Instituten damals nicht erlaubt. Die Forscher von EcoHealth versäumten es auch, dem NIAID über seine Forschungsarbeiten mit den Fördergeldern zu berichten, wie es vorgeschrieben war – „wahrscheinlich, um gain-of-function-Experimente an infektiösen und potenziell tödlichen Fledermaus-Coronaviren zu verstecken“, schreibt der Republikaner Comer.

Übertragbarkeit des Virus auf den Menschen Staatliches US-Institut bezahlte offenbar für fragwürdige Corona-Experimente in Wuhan Fauci und sein damaliger Chef, NIH-Direktor Francis Collins, scheinen sich auch aktiv um eine Unterdrückung der „Lab Leak“-Theorie bemüht haben. Auch das belegen interne E-Mails, auf die sich der Abgeordnete beruft. So soll Collins Fauci gebeten haben, die Theorie „einzuschläfern“. Weitergehende Debatten über solche Anschuldigungen würden „unnötigen“ Schaden am Ruf „der Wissenschaft im Allgemeinen und insbesondere der chinesischen Wissenschaft“ anrichten.

Dabei scheint der Glaube an die Labortheorie weitaus verbreiteter gewesen zu sein, als öffentlich kommuniziert wurde. Im Schriftverkehr, in den neben zahlreichen Forschern auch der Charité-Virologe und deutsche Regierungsberater Christian Drosten teilweise eingebunden war, wurden Argumente für die Labortheorie sichtbar. Der renommierte Virologe Edward „Eddie“ C. Holmes sei „60-40 Lab“, also zu 60 Prozent von der Labortheorie überzeugt, schreibt Oxford-Forscher Jeremy Farrar. Er selbst sei „50-50“.

Die E-Mails haben das Potenzial, das Vertrauen in den Top-Immunologen Fauci und damit die Corona-Politik in den Vereinigten Staaten grundlegend zu erschüttern. Die Republikaner im Aufsichtsausschuss wollen Fauci offiziell vorladen und befragen. Was an den Vorwürfen tatsächlich dran ist, wird wohl eine parlamentarische Untersuchung zeigen müssen.

Kategorien:Europa