Startseite > Europa > Mint, Gehirnwäsche Programme von google, Georg Soros, mit REGINA E. DUGAN bis Daniela Schwarzer

Mint, Gehirnwäsche Programme von google, Georg Soros, mit REGINA E. DUGAN bis Daniela Schwarzer

Januar 28, 2022
Mint, Gehirnwäsche Programme von google, Georg Soros, mit REGINA E. DUGAN bis Daniela Schwarzer Die versteckte DARPA Datei im Pentagon erklärt den Betrug sehr deutlich. Heritage Foundation, ein kriminelles Enterprise von : Zalmay Khalilzad, William Barr, Richard Grenell bis Edwin Meese Tavistock Institut: Auftrag: Manipulation Politik Gehirnwäsche Eine Schlüsselfigur in der Geschichte von Tavistock war Brigadegeneral John Rawlings-Rees, Autor von The Shaping of Psychiatry by War (‚Die Veränderung der Psychiatrie durch den Krieg‘). Er war vor dem Zweiten Weltkrieg medizinischer Direktor der Tavistock Clinic und maßgeblich an der Gründung des Tavistock Institutes beteiligt. Die Rockefeller Foundation leistete einen finanziellen Beitrag. Weitere bekannte Mitarbeiter kamen später dazu: John D. Sutherland, John BowlbyEric Lansdown Trist und Fred Emery[2]. Das Ratten Nest in Deutschland Tavistock Institut gGmbH, Rheindorfer-Burg-Weg 39, 53332 Bornheim, Germany
Wir töten die halbe Menschheit - und es wird schnell gehen!

Wir töten die halbe Menschheit – und es wird schnell gehen!

Der Plan der Elite, „minderwertige Völker“ über Krankheiten und Seuchen loszuwerden. Der Rest erlebt die grün-sozialistische Neue Weltordnung!

und Die Ratten der Manipulation: Bill Gates, Rockefeller, Philip Zelikow, Richard Hatchett, von der 11/9 Kommisson bis zur Covid Kommission

Daniela Schwarzer

Zur Navigation springenZur Suche springen
Daniela Schwarzer (2013)
Daniela Schwarzer (* 1973 in Hamburg) ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin.

Leben

Schwarzer studierte Politikwissenschaft und Linguistik in Tübingen, im englischen Reading und am Sciences Po in Paris. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin und Frankreich-Korrespondentin bei der Financial Times Deutschland. 2005 promovierte sie in Politischer Ökonomie an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit zur fiskalpolitischen Koordinierung in der Euro-Zone. Ab 2005 arbeitete Schwarzer bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, wo sie fünf Jahre lang die Forschungsgruppe für Europäische Integration leitete. In dieser Funktion beriet sie die deutsche, polnische und französische Regierung in europapolitischen Fragen. Anschließend wechselte Schwarzer zum German Marshall Fund und leitete dort das Berliner Büro und das Europa-Programm. Die Johns Hopkins University ernannte Daniela Schwarzer 2014 zur Senior Research Professorin, im gleichen Jahr wurde sie Fritz-Thyssen-Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der Harvard University. Im November 2016 übernahm Schwarzer die Leitung des Forschungsinstituts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik von Eberhard Sandschneider. Ein halbes Jahr später wurde ihr die Leitung der gesamten DGAP übertragen. Dieses Amt hatte sie bis 2021 inne. Seit 1. Mai 2021 leitet Schwarzer als Executive Director in Europa und Eurasien die Open Society Foundations. 2021 wurde Daniela Schwarzer zur Honorarprofessorin an der Freien Universität Berlin berufen. Ein Jahr zuvor wurde sie zum Senior Fellow am Belfer Center der Harvard Kennedy School of Government ernannt. https://de.wikipedia.org/wiki/Daniela_Schwarzer
Reine DARPA Forschungs Programme, welche heute laufen, über google, facebook: CIA/Pentagon organsiert. RNA Impfungen, wurden dort getestet, als das scheiterte verliess, sie ihren DARPA Chefposten in 2013, ging für Manipulation, Gehirnwäsche Programm zu google, dann zu facebook. Frauen haben es in sich bei CIA, US Department of State, auch bei den Folter Programmen. Abgrund tief immer bei jedem Verbrechen, vorneweg Die versteckte DARPA Datei im Pentagon erklärt den Betrug sehr deutlich. REGINA E. DUGAN
Leitet eine Menge Schweinereien, überall
Offizielles Photo von Regina Dugan als Direktorin der DARPA Regina E. Dugan (* 19. März 1963) ist eine US-amerikanische Wissenschaftlerin und Geschäftsfrau. Sie war von 2009 bis 2011 Direktorin der Forschungsgruppe des amerikanischen Verteidigungsministeriums, der DARPA, wechselte anschließend zu Google. Im April 2016 wurde ihr Wechsel zu Facebook bekannt. Sie diente von 2001 bis 2003 als wissenschaftlicher Beirat im Generalstab Im März 2012 verließ sie die DARPA und wechselte zu Google. Dort leitet sie die Motorola-Abteilung für innovative Forschung im Mobilfunk (Senior Vice President, Advanced Technology and Projects). Die unter dem Codenamen X Phone und X Tablet entwickelten Technologien sollen ab 2013 in den Markt gebracht werden.[4] Vom 11. bis 14. Juni 2015 nahm sie an der 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teil. https://de.wikipedia.org/wiki/Regina_E._Dugan aus Geleakte Dokumente des Pentagon und Direktlink zu den Dokumenten: https://tagesformat.files.wordpress….ct-veritas.pdf Erinnern Sie sich etwa noch an die Medienschelten, die verlauten ließen das China im Eiltempo kolossale Krankenhäuser aus dem Boden gestampft habe, um Covid-19 Patienten unterzubringen? Doch dem Medienportal mit Sitz in New-York-City Buzz-Feed-News zufolge, haben chinesische Medien und Regierungsvertreter ein Foto verbreitet und falsche Angaben dazu gemacht. Das als, im Corona-Epizentrum Wuhan “in Lichtgeschwindigkeit”, hochgezogenes Krankenhaus ausgegebene Gebäude, ist eigentlich ein Apartmentkomplex im 600 Meilen entfernten Qingdao.
Die NATO kontrollierte Presse, auch hier dabei und zwar Alle um Lügen zu verbreiten und frei erfundene Geschichten, wo man auch vor Mord nicht zurückschreckt, und Kinder köpfen, vor laufender Kamera! Über die getürkten Medien, ist aber Mitwisser Kreis groß, wobei Diplomaten ja Berichte schreiben, die sind überall seit Jahren auch nur gefakt. Ein nur Kurz gebautes Krankenhaus, ein nur kurz existierender Augenarzt aus Wuhan, der Christian Drosten Panik ‚Alibi Sozial Media Informant, was Angela Merkel Wissenschaftt ist. Das fällt ja Idioten auf, das die NATO, die Drehbücher schreib, wie Richard Hatchett, der mit CEPI schon wieder von Angela Merkel fianziert. Abteilung: Ganz Blöde SPD-Vorsitzende Saskia Esken und die AntiFa Stalking Gruppen, bei Wikipedia
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,
  1. balkansurfer
    Januar 30, 2022 um 1:32 am


    Der gesamte Terror, vor allem auch gegen Kinder ist geplant und zwar schon sehr lange, auch durch die Biowaffen Abteilung des Pentagon: John Hopkins Uni, wo Merkel, Wieler, Drosten die gekauften RKI Ratten fleißig mitmachten.
    Der gesamte Terror, vor allem auch gegen Kinder ist geplant und zwar schon sehr lange, auch durch die Biowaffen Abteilung des Pentagon: John Hopkins Uni, wo Merkel, Wieler, Drosten die gekauften RKI Ratten fleißig mitmachten.

    Wie kann man Kindern, Alten sowas antun? Kindern Masken anzuziehen, ist unlogisch und irrational
    Die Aktivitäten gesunder junger Menschen einzuschränken, könnte den Covid-Albtraum verlängern. Von Sunetra Gupta, The Telegraph

    Wir gehören alle zu einer Gattung, Junge und Alte. Es bedarf also keiner besonderen Kinderrechte. Das wären Sonderrechte, die zum Mißbrauch einladen.
    Die Bürgerrechte (Grundrechte, Menschenrechte) sind Schutzrechte des Bürgers gegen staatliche Übergriffe. Die sind unveräußerlich, die dürfen von einer Regierung weder im Wesensgehalt verändert, noch eingeschränkt werden.
    Eine Regierung, die in die Bürgerrechte eingreift, hat sich für alle Zeiten delegitimiert, die gehört vor ein Strafgericht. Das ist wie Einbruch, oder ein Überfall auf der Straße.

    Wenn man sich genug informiert hat, weiß man, daß Viren eigentlich ungeeignet sind für eine Pandemie mit „Millionen Toten“. Es gab ja in der nahen Vergangenheit gescheiterte Versuche, eine Pandemie auf Virenbasis zu installieren. Und wir haben jede Menge von der Regierung bearbeitete Szenarien gefunden, die belegen, daß der Ablauf einem Fahrplan folgt.
    Das „spars-pandemic-scenario“ (als PDF) von Johns Hopkins bezieht sich auf die nächste Pandemie 2025 bis 2028. 89 Seiten der Pandemie Fahrplan ab 2025

    Die Verbrecher, planen also mit ihren gekauften Deutschen Banden, die nächste Pandemie: 2025-2028. also 3 Jahre, wollen und dann wieder verarschen, für Milliarden Geschäfte

    Die Masken gehören ganz weg, solche Zwänge sind unerhört. Daß die Regierungen auch auf Kinder und hilflose Menschen übergriffig geworden sind, ist eine besondere Schande, die einer ähnlichen Aufarbeitung bedarf wie das 3. Reich und der Holocaust.


    Wie kann man Kindern, Alten sowas antun? Kindern Masken anzuziehen, ist unlogisch und irrationalDie Aktivitäten gesunder junger Menschen einzuschränken, könnte den Covid-Albtraum verlängern. Von Sunetra Gupta, The Telegraph


    Wir gehören alle zu einer Gattung, Junge und Alte. Es bedarf also keiner besonderen Kinderrechte. Das wären Sonderrechte, die zum Mißbrauch einladen.Die Bürgerrechte (Grundrechte, Menschenrechte) sind Schutzrechte des Bürgers gegen staatliche Übergriffe. Die sind unveräußerlich, die dürfen von einer Regierung weder im Wesensgehalt verändert, noch eingeschränkt werden.Eine Regierung, die in die Bürgerrechte eingreift, hat sich für alle Zeiten delegitimiert, die gehört vor ein Strafgericht. Das ist wie Einbruch, oder ein Überfall auf der Straße.


    Wenn man sich genug informiert hat, weiß man, daß Viren eigentlich ungeeignet sind für eine Pandemie mit „Millionen Toten“. Es gab ja in der nahen Vergangenheit gescheiterte Versuche, eine Pandemie auf Virenbasis zu installieren. Und wir haben jede Menge von der Regierung bearbeitete Szenarien gefunden, die belegen, daß der Ablauf einem Fahrplan folgt.Das „spars-pandemic-scenario“ (als PDF) von Johns Hopkins bezieht sich auf die nächste Pandemie 2025 bis 2028.89 Seiten der Pandemie Fahrplan ab 2025


    Die Verbrecher, planen also mit ihren gekauften Deutschen Banden, die nächste Pandemie: 2025-2028. also 3 Jahre, wollen und dann wieder verarschen, für Milliarden Geschäfte


    Die Masken gehören ganz weg, solche Zwänge sind unerhört. Daß die Regierungen auch auf Kinder und hilflose Menschen übergriffig geworden sind, ist eine besondere Schande, die einer ähnlichen Aufarbeitung bedarf wie das 3. Reich und der Holocaust.

    • balkansurfer
      März 2, 2022 um 5:25 am

      DARPA (Pentagon) und die Verbrecherische RNA Forschung und Impfungen


      Veröffentlicht am 15. April 2021


      Es wird kein Chip eingepflanzt. Es ist ein Sensor


      60 Minutes ist ein investigatives Nachrichtenmagazin, das seit 1968 vom US-Fernsehsender CBS Corporation ausgestrahlt und von CBS News produziert wird… Gemessen an den Einschaltquoten ist 60 Minutes die erfolgreichste Nachrichtensendung in der US-Fernsehgeschichte.Wikipedia


      Dort wurde unter dem Titel „Military programs aiming to end pandemics forever. Bill Whitaker reports on the Pentagon projects that helped combat COVID-19 and may help end pandemics forever.“ am 11.4. ein Video gezeigt, in dem es heißt:


      »Es mag Sie überraschen zu erfahren, dass viele der Innovationen, die zur Bekämpfung des Coronavirus eingesetzt wurden, einst obskure, vom Pentagon finanzierte Projekte waren, um Soldaten vor ansteckenden Krankheiten und biologischen Waffen zu schützen. Der lebensrettende Impfstoff, der in Rekordzeit entwickelt wurde, verdankt sich diesen Programmen. Um mehr darüber zu erfahren, trafen wir den Mann, der die Bemühungen um einen schnellen Impfstoff anführt, den pensionierten Colonel Matt Hepburn. Der Arzt für Infektionskrankheiten der Armee arbeitete jahrelang bei der geheimen Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) an einer Technologie, von der er hofft, dass COVID-19 die letzte Pandemie sein wird.«


      „Es wird kein Chip eingepflanzt. Es ist ein Sensor“ weiterlesen


      Viele Jahre Verbandspräsident, Beste Erfahrung und wieder sofort gefeuert. Erpressungskartell, was vollkommen in Panik ist mit dem Betrughier der Brief, weswegen er gefeuert wurde, vom RKI-PEI Politik Verbrecher Kartell- Die gesamten Corona Impfungen sind Müll, wie Amtlich in Österreich festgestellt wurde. Amtlicher Gecko Bericht.(Vergleichbar: RKI.


      Bei der BKK ProVita wollte man die Nachricht am Dienstagabend zunächst weder bestätigen noch dementieren. Später hieß es jedoch : „Auf seiner heutigen Sitzung hat der Verwaltungsrat der BKK ProVita beschlossen, sich mit sofortiger Wirkung vom bisherigen Vorstand Andreas Schöfbeck zu trennen. Die Führung der BKK ProVita geht nahtlos in die Hände von Walter Redl über, dem langjährigen Stellvertreter des bisherigen Vorstandes. https://clubderklarenworte.de/wp-con…KK-ProVita.pdfEs gibt ja BMI Warnungen, das real Nichts ist, der Lockdown sinnlos ist schon im April 20201.3.2022Militärische Forschung der DARPA auch als Biowaffe einsetzbar?Völlig irre: “Ansteckende” Impfungen, die sich wie Viren ausbreiten, entwickelt!


      Wie “Gain-of-function”: Impfungen hochansteckend machen


      Um einen übertragbaren Impfstoff herzustellen, müssen Wege gefunden werden, den Krankheitserreger so zu verpacken, dass er leicht von einer Person auf eine andere übertragen werden kann, er also ansteckend genug ist, um schnell große Teile der Bevölkerung zu infizieren, berichtet die britische Daily Mail. Das hört sich grundsätzlich so an wie in der Gain-of-function-Forschung, wo man ebenfalls versucht, einen Krankheitserreger ansteckender und/oder gefährlicher zu machen. Dass durch die übertragbaren Impfungen eine schwere Krankheit ausgelöst wird, soll laut dem Bericht allerdings verhindert werden.


      Zwei Wege erforscht


      Zwei Möglichkeiten werden untersucht: Die erste besteht darin, im Labor eine sehr milde Form des Virus herzustellen. Die andere Möglichkeit ist, einen Teil der DNA eines gefährlichen neuen Krankheitserregers in ein relativ harmloses, aber hochansteckendes Virus, wie z. B. ein Erkältungsvirus einzubauen. Bei beiden Strategien müssten die Impfstoffe nur an kleine Gruppen in verschiedenen Landesteilen verabreicht werden, die dann den Impfstoff an die Menschen in ihrer Umgebung unbemerkt weitergeben. Abgesehen davon, dass man also daran forscht, Menschen künftig im Namen der öffentlichen Gesundheit allerlei Wirkstoffe ohne deren Wissen oder Zustimmung unterzujubeln, stellt sich auch noch die Frage: Wie gefährlich kann das werden?


      Erste “Erfolge” bereits im Jahr 2000


      Dass dieser Ansatz funktioniert, konnten laut dem Bericht der Daily Mail Wissenschaftler im Jahr 2000 zeigen. In Spanien wurde ein tödliches Virus unter Kaninchen eingedämmt, indem 70 von ihnen einen übertragbaren Impfstoff verabreicht bekamen. Dann wurden sie in die freie Wildbahn zurückbracht, wo sie den Wirkstoff schnell an hunderte weiterer Tiere weitergaben. Der Ausbruch wurde gestoppt.


      Militärische Forschung – nur zu unserem Besten


      Vor dem Hintergrund der Corona-Krise untersuchen rund ein Dutzend Forschungseinrichtungen in den USA, Europa und Australien bereits das Potenzial für sich selbst ausbreitende Impfstoffe. Eines der am weitesten fortgeschrittenen Projekte wird von der Defence Advanced Research Projects Agency (DARPA) finanziert. Die DARPA ist eine Forschungseinrichtung des US-Militärs und hat u.a. das Internet, GPS, autonomes Fahren und Fliegen, intelligente Roboter, „Smart Dust“ usw., aber auch die mRNA-Technologie grundgelegt oder mitentwickelt (Wochenblick berichtete).


      Die Zauberlehrlinge: Was, wenn wir die Geister, die wir riefen, nicht mehr loswerden?


      Dr. Filippa Lentzos, Dozentin für Wissenschaft und internationale Sicherheit am King’s College London, warnt vor der Gefahr, dass die Wissenschaft, die hinter den selbstausbreitenden Impfstoffen steht, für die Herstellung biologischer Waffen missbraucht werden könnte. Eine solche sich selbst verbreitende Waffe könnte sich als unkontrollierbar und unumkehrbar erweisen“, sagt sie.


      Womit wir wieder bei der Forschung der DARPA wären, die die mRNA-Technologie, wie bereits erwähnt, mitentwickelt und finanziert hat. Wie Wochenblick berichtete, sehen manche Experten auch diese Technologie als eine Art Biowaffe an. Die Gründung von ModeRNA geht ebenfalls auf die DARPA zurück, wie Wochenblick berichtete und auch Microchips, die Corona erkennen können.


      Die DARPA: High-Tech-Werkzeugkasten der Elite um Schwab, Gates & Co. für totale KontrolleGates, DARPA & ModeRNA: Das sind die Geheimdienst-Hintergründe der totalen DNA-KontrolleUnbemerkt gechippt: Hunderte unsichtbare Überwachungs-Chips durch einen HandschlagTotal verrückt: Pentagon entwickelte Mikrochip, der Corona erkennen sollWHO-Pandemie-Planspiel schon 2019 – Ist Corona eine Biowaffe?Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik “wie eine Biowaffe”


      https://www.wochenblick.at/welt/Schrieb ich schon Anfang 2020, werd dahinter steckt. Und CureVac, Biontech, Drosten, Ellerbrok, machten da aktiv mit, erhielten Geld.Betrugs CT Werte, wo jeder Postitive Test, mit einem CT Wert von über 25 Müll ist was sogar Bill Gates, die WHO sagen. Ebenso Gesunde testen Unfug ist.Vorsatz Betrugh


      Aus 30 mach 40: So kann man Leute “kranktesten”Aufgefallen ist die Sache einer Apothekerin aus Garsten in Oberösterreich, die sich wunderte, weshalb Tests, die sie abnahm mit CT-Werten über 30 Zyklen plötzlich mit dem Verweis “nachgewiesen” zurück kommen. Mit Ausnahme der ersten Pandemie-Monate gilt eigentlich ein CT-Wert über 30 als nicht ansteckend. Es ist daher auch die Schwelle für eine Entlassung aus der Quarantäne. Das geht weiterhin aus den offiziellen Empfehlungen für PCR-Tests hervor. https://www.wochenblick.at/corona/

  2. ostro
    Januar 30, 2022 um 5:14 pm

  3. navy
    Februar 2, 2022 um 6:24 pm
    Eine Kaderschmiede für Covid-Diktatoren
    Der Ökonom Ernst Wolff spricht über die vom WEF geschaffene «Young Global Leaders School». Von Global Research (Mit Video)

    Veröffentlicht am 2. Februar 2022 von LK.


    Wie kommt es, dass mehr als 190 Regierungen auf der ganzen Welt synchron auf die Pandemie mit Abriegelungen, Maskenpflicht und Impfausweisen reagiert haben? Dieser Frage geht der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Ernst Wolff in einem Interview mit Global Research nach. Wolff geht davon aus, dass eine geheime Allianz aus Politikern und Unternehmen die Pandemie ausnutzt, um die Volkswirtschaften zu zerstören und eine globale digitale Währung einzuführen.

    Wolff zufolge könnte die Young Global Leaders School eine Erklärung liefern. Diese wurde von Klaus Schwab, dem Gründer des WEF, geschaffen. Viele der heutigen prominenten Politiker und Wirtschaftsführer haben die Schule auf ihrem Weg an die Spitze durchlaufen. Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler, Journalist und Autor Ernst Wolff hat in einem Video des Corona-Ausschuss-Podcasts Fakten über die Young Global Leaders-Schule auf den Tisch gelegt.

    Laut Wolff sind diese Fakten relevant, um das Weltgeschehen während der Pandemie zu verstehen. Während Wolff hauptsächlich als Kritiker des globalistischen Finanzsystems bekannt ist, hat er sich in letzter Zeit darauf konzentriert, die versteckte Agenda hinter den Anti-Covid-Massnahmen zu entlarven.

    Die Geschichte der Young Global Leaders School beginnt zeitgleich mit dem Weltwirtschaftsforum (WEF). Klaus Schwab, Wirtschaftswissenschaftler und Maschinenbauingenieur, hat diese NGO im Jahr 1971, im Alter von 32 Jahren, ins Leben gerufen. Wolff weist darauf hin, dass die Harvard Business School während Schwabs Studium dabei war, ein eigenes Managementforum zu planen. Es sei möglich, dass Harvard Schwab damit beauftragt haben könnte, dieses zu organisieren.

    Das Forum brachte zunächst nur Personen aus der Wirtschaft zusammen. Doch schon bald zog es auch Politiker, prominente Medienvertreter – unter anderem von BBC und CNN – sowie Prominente an. 1992 gründete Schwab eine parallele Einrichtung; die Schule Global Leaders for Tomorrow. 2004 ging diese in der Young Global Leaders School auf. Die Aspiranten der Schule müssen sich um eine Zulassung bewerben und ein strenges Auswahlverfahren durchlaufen.

    Unter den Absolventen der ersten Klasse im Jahr 1992 befanden sich bereits viele Personen, die später wichtige politische Posten besetzen sollten. Dazu gehören Angela Merkel, Nicolas Sarkozy, Justin Trudeau und Tony Blair. Global Research zufolge gibt es derzeit etwa 1300 Absolventen dieser Schule. Die Liste der Ehemaligen enthält mehrere Namen von Personen, die später an der Spitze der Gesundheitsbehörden ihrer jeweiligen Länder stehen sollten.

    Vier von ihnen sind ehemalige Gesundheitsminister Deutschlands, darunter Jens Spahn, der von 2018 bis Dezember 2021 das Amt des Gesundheitsministers innehatte. Schwab ernannte 2014 Philipp Rösler zum Geschäftsführer des WEF. Rösler war von 2009 bis 2011 deutscher Gesundheitsminister.

    Auch Jacinda Ardern, die Premierministerin von Neuseeland, ist auf der Liste zu finden. Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt lobten ihre strengen Abschottungsmassnahmen. Zu den Absolventen der Young Global Leaders School gehören auch der französische Präsident Emmanuel Macron, der österreichische Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz, Ungarns Premierminister Viktor Orbán, Jean-Claude Juncker, ehemaliger Premierminister von Luxemburg und einstiger Präsident der Europäischen Kommission sowie die deutsche Aussenministerin Annalena Baerbock.

    Alle diese Politiker, die in den vergangenen zwei Jahren im Amt waren, haben sich für harte Corona-Massnahmen ausgesprochen. Wolff weist darauf hin, dass sich auf der Liste der Absolventen auch wichtige Köpfe aus der Privatwirtschaft finden. Dazu gehören Bill Gates von Microsoft, Jeff Bezos von Amazon, Richard Branson von Virgin und Chelsea Clinton von der Clinton Foundation. Nach Informationen von Global Research haben auch sie sich für einen harten Kurs zur «Pandemie-Bekämpfung» ausgesprochen. Viele von ihnen hätten von den Massnahmen erheblich profitiert.

    Wolff meint, dass die Personen hinter dem WEF und der Global Leaders School bestimmen, wer später Spitzenpolitiker wird. Er glaube aber nicht, dass Schwab selbst diese Entscheidungen trifft, sondern vermutet, dass Schwab lediglich als Vermittler fungiert. Wolff weist ausserdem darauf hin, dass nicht nur Amerikaner und Europäer zu den Alumni gehören, sondern auch Asiaten, Afrikaner und Südamerikaner. Das deute darauf hin, dass die Schule eine globale Reichweite hat.

    Weiterlesen (auf Englisch).



    Quelle:

    Global Research: Klaus Schwab’s WEF «School for Covid Dictators», a Plan for the «Great Reset» – 31. Januar 2022

    • balkansurfer
      März 20, 2022 um 6:36 pm

  4. politic
    September 14, 2022 um 5:26 pm

    Verstoß gegen Kartellrecht: EU-Gericht bestätigt Rekordstrafe gegen Google weitgehend
    14 Sep. 2022 18:07 Uhr

    Weil er auf neuen Android-Geräten seine Apps durchsetzte, muss der US-amerikanische Tech-Konzern Google 4,1 Milliarden Euro Strafe zahlen, entschied das EU-Gericht am Mittwoch. Noch kann Google Einspruch einlegen.
    Verstoß gegen Kartellrecht: EU-Gericht bestätigt Rekordstrafe gegen Google weitgehend
    Quelle: http://www.globallookpress.com © grapher: ©Rafael Henrique
    Der US-amerikanische Tech-Gigant Google soll nach Auffassung der EU gegen das Kartellrecht verstoßen haben.

    Das Gericht der Europäischen Union hat die bereits vor vier Jahren verhängte Rekordstrafe der EU-Kommission gegen den Google-Konzern Alphabet am Mittwoch weitgehend bestätigt. Damit wiesen die Richter in Luxemburg die Gegenklage des kalifornischen Tech-Giganten im Wesentlichen ab und bestätigten gleichzeitig die damaligen Vorwürfe der EU-Kommission, wonach der US-Internetkonzern den Herstellern von Android-Smartphones gesetzeswidrige Vorgaben gemacht habe, um die dominante Position seiner eigenen Suchmaschine zu festigen.
    Google beabsichtigt, Osteuropäer gegen Desinformation zu „impfen“
    Google beabsichtigt, Osteuropäer gegen Desinformation zu „impfen“

    In manchen Punkten weiche man allerdings von der Argumentation der EU-Kommission ab, heißt es in einer Mitteilung des Gerichts. Daher reduziere sich das Bußgeld wegen Wettbewerbsbeschränkungen von 4,3 auf 4,1 Milliarden Euro, „um Schwere und Dauer der Zuwiderhandlung besser Rechnung zu tragen“. Trotz der vom Gericht beschlossenen Minderung zählt die Geldstrafe gegen den Google-Konzern Alphabet auch weiterhin zu einer der höchsten Geldbußen, die die EU-Kommission jemals gegen ein Einzelunternehmen ausgesprochen hat. Gegen die Strafe hatte sich Google auf juristischem Wege gewehrt.

    Die EU-Komission hatte den US-amerikanischen Tech-Konzern 2018 mit einer Geldstrafe belegt, weil das Unternehmen Hersteller von Mobiltelefonen unter anderem dazu gezwungen hatte, auf den Geräten sowohl den Google-eigenen Webbrowser „Chrome“ als auch die Suchmaschine „Google“ vorzuinstallieren.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: