Archiv

Archive for Februar 9, 2022

Impfungen: Spike-Proteine im Zellkern und DNA-Schädigung nachgewiesen: Corbett Report über den Bill Gates Betrug

Februar 9, 2022 3 Kommentare

Corbett Report Wer finanzierte die gefälschten Daten, von Gates finanziert die Website „Our World in Data“, die die neuesten Statistiken und Forschungsergebnisse zur Coronavirus-Pandemie verfolgt. Einem IT Projekt, der John Hopkins Uni (Biowaffen Abteilung des Pentagon, was Angela Merkel, Roland Wieler ganz toll finden, auch die gekauften Politik Wissenschaftler, die im Wesentlichen auch die Leopoldina, im Herbst 2020 auf den Betrug hingewiesen wurden, aber auch schon Anfang April 2020 Repder sogenannte Corbett Report. Das beste was man heute noch in den Medien oder vor 20 Jahren finden konnte. 1. Mai 2020, fanden schon Super Experten (viele Links, Fakten, Videos) , des Regierungs Betruges Alles heraus, ich brachte Teile davon noch früher. Den Monstano Betrug, haben die selben Leute organisiert 2018 stand das Verbrecher Imperium, der Pharma Industrie mit Angela Merkel schon fest (World Health Summit, eine Verbrecher Organistaion, von Angela Merkel mit Illona Kickbuch finanziert) und auch mit Bujar Sahini, Biontech. Bill Gates, hat lt. seiner Steuererklärung, Anteile von 5-12 % an allen grossen Pharma Firmen, auch an Biontech. Ebenso Teilhaber bei der Betrugs Consult: Anderson, heute Accenture, Berater der Bundeswehr, der EU Commission Who Is Bill Gates? Corbett • 05/01/2020 ……. Gates finanziert die Website „Our World in Data“, die die neuesten Statistiken und Forschungsergebnisse zur Coronavirus-Pandemie verfolgt. Corbett • 05/01/2020
Eine Quelle der Fakten, dieser Mann, diese Website, sollte mal einer erforschen, was nicht bis jetzt geschah The work of two research groups was crucial in shaping the decision of the UK and US governments to implement wide-ranging lockdowns, and, in turn, governments around the world. The first group, the Imperial College COVID-19 Research Team, issued a report on March 16th that predicted up to 500,000 deaths in the UK and 2.2 million deaths in the US unless strict government measures were put in place. The second group, the Institute for Health Metrics and Evaluation in Bill Gates‘ home state of Washington, helped provide data that corroborated the White House’s initial estimates of the virus‘ effects, estimates that have been repeatedly downgraded as the situation has progressed. Unsurprisingly, the Gates Foundation has injected substantial sums of money into both groups. This year alone, the Gates Foundation has already given $79 million to Imperial College, and in 2017 the Foundation announced a $279 million investment into the IHME to expand its work collecting health data and creating models. Anthony Fauci, meanwhile, has become the face of the US government’s coronavirus response, echoing Bill Gates‘ assertion that the country will not „get back to normal“ until „a good vaccine“ can be found to insure the public’s safety.
ANTHONY FAUCI: If you want to get to pre-coronavirus . . . You know, that might not ever happen, in the sense of the fact that the threat is there. But I believe with the therapies that will be coming online and with the fact that I feel confident that over a period of time we will get a good vaccine, that we will never have to get back to where we are right back now. SOURCE: Dr. Anthony Fauci on return to normalcy from pandemic
Beyond just their frequent collaborations and cooperation in the past, Fauci has dir Studie aus Schweden
Impfungen: Spike-Proteine im Zellkern und DNA-Schädigung nachgewiesen
Von Christina Spirk22. November 2021 Aktualisiert: 22. November 2021 17:19 FacebookTwitternTelegramEmail13 Kommentare In einer kürzlich erschienen Peer-Review geprüften Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Stockholm erstmals in Laborversuchen, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 in den Zellkern eindringen kann und die Fähigkeit der DNA zur Selbst-Reparatur schädigt. Darin sehen die Forscher eine mögliche Erklärung für schwere COVID-19-Infektionen und heben die potenziellen Nebenwirkungen von Impfstoffen auf Spike-Basis hervor. Die Spike-Proteine von SARS-CoV-2 spielen eine wichtige Rolle beim Infektionsgeschehen wie auch bei den aktuell eingesetzten Vektor- oder mRNA-Impfungen. Diese Impfungen enthalten Codes, die darauf ausgelegt sind, das Spike-Protein des Virus nachzubilden. Erste Ergebnisse von In-vitro-Studien an menschlichen Zellen, die kürzlich in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Viruses“ veröffentlicht wurden, zeigten, dass Spike-Proteine von SARS-CoV-2 in den Zellkern gelangen können. „Überraschenderweise fanden wir Anhäufungen der Spike-Proteine im Zellkern“, dokumentieren die Forscher ihre Ergebnisse in der Studie. https://www.mdpi.com/1999-4915/13/10/2056/htm# Die Molekularbiologen der Abteilung für molekulare Biowissenschaften der Universität Stockholm und der Abteilung für klinische Mikrobiologie und Virologie der Universität Umeå fanden zudem, dass die Spike-Proteine in der Lage sind, die Funktionsweise der DNA zu schädigen. Dies treffe insbesondere auf die Fähigkeit zu, sich selbst zu reparieren. Darin sehen die Forscher einen möglichen Mechanismus für schwere COVID-19-Verläufe und potenzielle Nebenwirkungen der aktuell zugelassenen Impfstoffe, welche die Produktion von Spike-Proteinen anregen.

DNA: Funktionsverlust der Selbst-Reparatur

Zwei wichtige Schutzsysteme gegen Infektionserkrankungen sind das körpereigene Immunsystem und das DNA-Reparatursystem. Aktuelle Forschungsergebnisse gehen davon aus, dass sie bei der Verteidigung des Körpers gegen Krankheitserreger eng zusammenarbeiten. Beide Systeme sind vor allem bei der Entwicklung der weißen Blutkörperchen beteiligt, die einen wichtigen Teil des Immunsystems ausmachen. Grundsätzlich hat die DNA die Fähigkeit, sich selbst zu kontrollieren und Fehler – sogenannte Mutationen – selbst zu reparieren. Treten zu viele Mutationen auf, die nicht erkannt oder repariert werden können, kann dies jedoch zu genetisch bedingten Krankheiten oder Tumoren führen. In der Studie wurde durch das Spike-Protein der Funktionsverlust wichtiger DNA-Reparaturproteine festgestellt, welche unter anderem für die Produktion von B- und T-Zellen verantwortlich sind. Die sogenannten B- und T-Zellen zählen zu den weißen Blutkörperchen des Immunsystems. Zu wenige oder eine Hemmung dieser Zellen führt zu Immunschwäche.

Folgen für das Immunsystem

„Unsere Ergebnisse belegen, dass das Spike-Protein die DNA-Schadensreparaturmaschinerie und die adaptive Immunmaschinerie in vitro unterwandert. Wir beschreiben einen möglichen Mechanismus, durch den Spike-Proteine die adaptive Immunität durch Hemmung der DNA-Reparatur beeinträchtigen können“, schreiben die Forscher in der Studie. Dieser Effekt kann besonders bei Älteren oder Menschen mit einem schon vorab geschwächten Immunsystem zum Tragen kommen und zu schweren COVID-19-Verläufen führen. ….https://www.epochtimes.de/wissen/uni-stockholm-spike-proteine-im-zellkern-und-schaedigung-bei-der-dna-reperatur-nachgewiesen-a3646340.html
Kategorien:Spezial Schlagwörter: