Archiv

Archive for September 13, 2022

Das Christion Drosten, Antony Fauci Desaster. Verträge, Patente schon in 2015 mit Moderna für den Corona Impfstoff

September 13, 2022 5 Kommentare

05.02.2022 / 13:06 / Foto: Roland Wiesendanger / 26

Teile der deutschen Presse- und Medienlandschaft richten sich selbst

Von Roland Wiesendanger. Eine gestern veröffentlichte dpa-Meldung mit dem Titel „Drosten empört wegen Vertuschungs-Vorwürfen zum Corona-Ursprung“ stellt ein weiteres unrühmliches Beispiel dar, wie mittlerweile Nachrichten in Deutschland gemacht werden./ mehr

35 Jahre nur Betrug und Manipulation des Verbrechers Antony Fauci, gegen die Wissenschaftler wie Dr. Judy Mikovits und Andere Wissenschaftler

Die Ratten Abteilung von Rockefeller, Bill Gates, Antony Fauci, Seth Berkely (GAVI) bis Margaret Hamburg. Die Universalle Impfung: RNA Impfung für Ratten Geschäfte

2017: Antony Fauci, war bekannt, dass es einen „Überraschungsausbruch“ geben wird
Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

Und da machte Drosten fleissig mit, weil er eine enorme kriminelle Energie hat

UNRÜHMLICHES VORGEHEN DEUTSCHER MEDIEN

Streit um Labor-Ursprung des Corona-Virus eskaliert weiter

Zahlreiche internationale Wissenschaftler verabredeten sich und beschlossen,… mehr 

Vollkommen sinnlos, diese Corona Impfungen, Langzeit geplanter Betrug des „Antony Fauci“ des RKI


Ron Paul: der das kriminelle Enterprise des Antony Fauci, auch mit Christian Drosten entfernen will

STIFTUNG WARENTEST

Für Kinder schädliche FFP2-Masken und das ohrenbetäubende Schweigen von Lauterbach & Co.

Im Dezember 2021 verbreitete unser Gesundheitsminister Karl Lauterbach via… meh

Volkommen zerlegt, von Senator Kennedy: Antons Fauci

Hellseherei oder Planung? Moderna und Fauci-Behörde schlossen schon 2015 Deal über Corona-Impfstoff SARAH SILBIGER / AFP / picturedesk.com Inhalt Kooperation von NIH und Wuhan-Labor höchst aufschlussreich Vertrauensverlust durch desaströse Verschleierungstaktik Wussten Moderna und US-Regierungsbehörden schon fünf Jahre vor Corona, dass in Kürze eine “Pandemie” mit Bedarf an gentechnisch entwickelten mRNA-Impfstoffen ihren Lauf nehmen würde? Zu den zahllosen Ungereimtheiten, die sich um die Zusammenarbeit der US-Regierung mit den Herstellern der Corona-Impfstoffe ranken, gehört auch eine vertrauliche Übereinkunft aus dem Jahr 2015 (!) zwischen dem Impfhersteller Moderna und den National Instituts of Health (NHI), die Teil des Gesundheitsministeriums der USA sind und unter Führung des berüchtigten langjährigen nationalen Gesundheitsberaters Anthony Fauci standen. Aus dem 153-seitigen Dokument gehe, so Beck in seinen Ausführungen, hervor, dass die US-Regierung in Gestalt der NIH schon 2015 quasi mindestens eine Miteigentümerschaft an den Impfstoffen gegen ein Corona-Virus geltend machte, die sie der eigenen Bevölkerung dann seit 2021 aufzwingt. Beck deutet damit an, dass man offenbar bereits 2015 sowohl bei der US-Regierung als auch bei Moderna Bedarf für einen bald erforderlichen Corona-Impfstoff sah. Kooperation von NIH und Wuhan-Labor höchst aufschlussreich Angesichts der in diesem Zeitraum anlaufenden und sich seit 2017/2018 intensivierenden Kooperation zwischen den NIH und dem Wuhan-Labor in China, das man inzwischen als Ort des Ausbruchs des  Corona-Virus identifizieren muss, in der die Züchtung künstlicher Viren im Rahmen der sogenannten „Gain-of-Function“-Forschung vereinbart wurde (Wochenblick berichtete), mutet der Zeitpunkt des NIH-Moderna-Abkommens zumindest höchst suspekt an. Die Unterzeichner des Vertrages halten Becks Kritik zwar entgegen, dass es bei dem Abkommen nicht um Besitzansprüche der US-Regierung an den heutigen Corona-Impfstoffen gehe, sondern um einen lange schwelenden Streit zwischen Moderna und den NIH, bei dem drei NIH-Wissenschaftler Patentansprüche auf die Entwicklung von Teilen des späteren Impfstoffs anmelden. Wenn diesen Ansprüchen stattgegeben wird, hat die US-Regierung ein erhebliches Mitsprecherecht bei der Vergabe von Lizenzen, auch an andere Firmen als Moderna. Es gehe also nicht um Besitzansprüche der Regierung, sondern um die Frage nach der Folgeverwertung durch Mitbewerber. Das von Beck angeführte Abkommen von 2015 habe lediglich eine Übereinkunft zum Austausch von vertraulichen Informationen enthalten, um herauszufinden, ob Interesse an einer Zusammenarbeit bestehe.   Vertrauensverlust durch desaströse Verschleierungstaktik https://www.wochenblick.at/corona/moderna-und-fauci-behoerde-schlossen-schon-2015-deal-ueber-corona-impfstoff/ USA verlagern Ukraine-Biowaffen-Forschung nach Tschechien & Bulgarien Knalleffekt: Bidens Corona-Guru Fauci tritt zurück Biden-Einflüsterer Fauci gibt auf: Amerikaner bei Corona nun selber verantwortlich

und While slamming the CDC over its cruise ship policies, Gov. Ron DeSantis (R-FL)

Kategorien:Europa, Geo Politik, Spezial Schlagwörter: ,