Archiv

Posts Tagged ‘Antony Fauci’

Das Christion Drosten, Antony Fauci Desaster. Verträge, Patente schon in 2015 mit Moderna für den Corona Impfstoff

September 13, 2022 2 Kommentare

05.02.2022 / 13:06 / Foto: Roland Wiesendanger / 26

Teile der deutschen Presse- und Medienlandschaft richten sich selbst

Von Roland Wiesendanger. Eine gestern veröffentlichte dpa-Meldung mit dem Titel „Drosten empört wegen Vertuschungs-Vorwürfen zum Corona-Ursprung“ stellt ein weiteres unrühmliches Beispiel dar, wie mittlerweile Nachrichten in Deutschland gemacht werden./ mehr

35 Jahre nur Betrug und Manipulation des Verbrechers Antony Fauci, gegen die Wissenschaftler wie Dr. Judy Mikovits und Andere Wissenschaftler

Die Ratten Abteilung von Rockefeller, Bill Gates, Antony Fauci, Seth Berkely (GAVI) bis Margaret Hamburg. Die Universalle Impfung: RNA Impfung für Ratten Geschäfte

2017: Antony Fauci, war bekannt, dass es einen „Überraschungsausbruch“ geben wird
Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

Und da machte Drosten fleissig mit, weil er eine enorme kriminelle Energie hat

UNRÜHMLICHES VORGEHEN DEUTSCHER MEDIEN

Streit um Labor-Ursprung des Corona-Virus eskaliert weiter

Zahlreiche internationale Wissenschaftler verabredeten sich und beschlossen,… mehr 

Vollkommen sinnlos, diese Corona Impfungen, Langzeit geplanter Betrug des „Antony Fauci“ des RKI


Ron Paul: der das kriminelle Enterprise des Antony Fauci, auch mit Christian Drosten entfernen will

STIFTUNG WARENTEST

Für Kinder schädliche FFP2-Masken und das ohrenbetäubende Schweigen von Lauterbach & Co.

Im Dezember 2021 verbreitete unser Gesundheitsminister Karl Lauterbach via… meh

Volkommen zerlegt, von Senator Kennedy: Antons Fauci

Hellseherei oder Planung? Moderna und Fauci-Behörde schlossen schon 2015 Deal über Corona-Impfstoff SARAH SILBIGER / AFP / picturedesk.com Inhalt Kooperation von NIH und Wuhan-Labor höchst aufschlussreich Vertrauensverlust durch desaströse Verschleierungstaktik Wussten Moderna und US-Regierungsbehörden schon fünf Jahre vor Corona, dass in Kürze eine “Pandemie” mit Bedarf an gentechnisch entwickelten mRNA-Impfstoffen ihren Lauf nehmen würde? Zu den zahllosen Ungereimtheiten, die sich um die Zusammenarbeit der US-Regierung mit den Herstellern der Corona-Impfstoffe ranken, gehört auch eine vertrauliche Übereinkunft aus dem Jahr 2015 (!) zwischen dem Impfhersteller Moderna und den National Instituts of Health (NHI), die Teil des Gesundheitsministeriums der USA sind und unter Führung des berüchtigten langjährigen nationalen Gesundheitsberaters Anthony Fauci standen. Aus dem 153-seitigen Dokument gehe, so Beck in seinen Ausführungen, hervor, dass die US-Regierung in Gestalt der NIH schon 2015 quasi mindestens eine Miteigentümerschaft an den Impfstoffen gegen ein Corona-Virus geltend machte, die sie der eigenen Bevölkerung dann seit 2021 aufzwingt. Beck deutet damit an, dass man offenbar bereits 2015 sowohl bei der US-Regierung als auch bei Moderna Bedarf für einen bald erforderlichen Corona-Impfstoff sah. Kooperation von NIH und Wuhan-Labor höchst aufschlussreich Angesichts der in diesem Zeitraum anlaufenden und sich seit 2017/2018 intensivierenden Kooperation zwischen den NIH und dem Wuhan-Labor in China, das man inzwischen als Ort des Ausbruchs des  Corona-Virus identifizieren muss, in der die Züchtung künstlicher Viren im Rahmen der sogenannten „Gain-of-Function“-Forschung vereinbart wurde (Wochenblick berichtete), mutet der Zeitpunkt des NIH-Moderna-Abkommens zumindest höchst suspekt an. Die Unterzeichner des Vertrages halten Becks Kritik zwar entgegen, dass es bei dem Abkommen nicht um Besitzansprüche der US-Regierung an den heutigen Corona-Impfstoffen gehe, sondern um einen lange schwelenden Streit zwischen Moderna und den NIH, bei dem drei NIH-Wissenschaftler Patentansprüche auf die Entwicklung von Teilen des späteren Impfstoffs anmelden. Wenn diesen Ansprüchen stattgegeben wird, hat die US-Regierung ein erhebliches Mitsprecherecht bei der Vergabe von Lizenzen, auch an andere Firmen als Moderna. Es gehe also nicht um Besitzansprüche der Regierung, sondern um die Frage nach der Folgeverwertung durch Mitbewerber. Das von Beck angeführte Abkommen von 2015 habe lediglich eine Übereinkunft zum Austausch von vertraulichen Informationen enthalten, um herauszufinden, ob Interesse an einer Zusammenarbeit bestehe.   Vertrauensverlust durch desaströse Verschleierungstaktik https://www.wochenblick.at/corona/moderna-und-fauci-behoerde-schlossen-schon-2015-deal-ueber-corona-impfstoff/ USA verlagern Ukraine-Biowaffen-Forschung nach Tschechien & Bulgarien Knalleffekt: Bidens Corona-Guru Fauci tritt zurück Biden-Einflüsterer Fauci gibt auf: Amerikaner bei Corona nun selber verantwortlich

und While slamming the CDC over its cruise ship policies, Gov. Ron DeSantis (R-FL)

Kategorien:Europa, Geo Politik, Spezial Schlagwörter: ,

35 Jahre nur Betrug und Manipulation des Verbrechers Antony Fauci, gegen die Wissenschaftler wie Dr. Judy Mikovits und Andere Wissenschaftler

März 31, 2022 8 Kommentare

Zum Betrugs System gehörren das RKI, Christian Drosten, Lothar Wieler, Prof. Streck usw. Es ging immer um Patente und Profite. Die US Seuchen Behörde: NIH (unter Antony Fauci), eine reine Verbrecher Behörde, mit erfundenen Pandemien, wo man sich vorab, die Patente sicherte, mit diversen Pharma Firmen, für Profite
Dr. Judy Mikovits ist die neue Rosalind Franklin, eine brillante Forscherin, die den „Wissenschaftsclub der alten Knaben“ aufrüttelt. Und wie viele Frauen, die in die Welt der Männer vorgedrungen sind, hat sie Jahrzehnte alte Geheimnisse ans Licht gebracht, was bei vielen auf wenig Gegenliebe stößt. Bereits ihre Doktorarbeit leistete einen fundamentalen Beitrag, um HIV-Aids von einer tödlichen in eine beherrschbare Krankheit zu verwandeln, was Millionen von Menschen wie dem Basketball-Superstar Magic Johnson das Leben rettete. Und auch mit ihrer Entdeckung einer neuen Familie menschlicher Retroviren sowie ihrer aktuellen Arbeit, die ein neues goldenes Zeitalter der Gesundheit einläutet, steht sie an der Spitze der Forschung. In ihrer fast vier Jahrzehnte andauernden Karriere – unter anderem 35 Jahre mit dem führenden Retrovirologen Dr. Frank Ruscetti – lernte die Molekularbiologin alle Facetten des akademischen Betriebs kennen. Ihre Erfahrungen in der Aids-Forschung ließen sie an die heilende Kraft des Wissenschaftsbetriebs glauben. Doch als sie die Frage stellte, ob die Verwendung tierischen Gewebes in der medizinischen Forschung verheerende chronische Krankheiten wie Autismus und chronisches Erschöpfungssyndrom auslösen könnte, lernte sie dessen dunkle Seite kennen. Denn sollten ihre Vermutungen stimmen, hätten wir es mit einer völlig neuen Ausrichtung wissenschaftlicher Methoden zu tun, einschließlich der Art und Weise, wie wir menschliche Krankheiten untersuchen und behandeln. Die Pest der Korruption ist ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen der wissenschaftlichen Fachwelt. Bereits kurz nach Veröffentlichung war das Buch ausverkauft und wurde zum Amazon-Bestseller. Folgen auch Sie der atemberaubenden Geschichte einer außergewöhnlichen Wissenschaftlerin über die Grundsatzfragen, aber auch über die Egos, die in Zukunft über Krankheit und Gesundheit der Menschheit entscheiden werden.

Plandemic – Teil 1 (deutsch)

% buffered00:5000:00 3911 4 0 First published at 07:50 UTC on August 23rd, 2020.
channel image
FIGHT_EM FIGHT_EM Dr. Judy Mikovits, PhD packt aus Film zur Corona Pandemie Plandemic Teil 2 auf Deutsch: https://fightem.org/plandemic-teil-2/

Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler

21 Dez. 2021 08:27 Uhr
  •  
Neu veröffentlichte E-Mails zeigen, dass Anthony Fauci und der Chef des US National Institute of Health (NIH) eine „schnelle und verheerende“ Diskreditierung von Gesundheitsexperten planten. Zielpersonen waren die Verfasser der Great-Barrington-Erklärung.
Geleakte E-Mails: Fauci plante Kampagne gegen Lockdown-kritische Wissenschaftler
Dr. Anthony Fauci spricht zu Reportern im James S. Brady Press Briefing Room des Weißen Hauses in Washington, D.C. am 1. Dezember 2021.
Am 18. Dezember 2021 veröffentlichte Philip W. Magness, ein Wirtschaftshistoriker und Interimsdirektor für Forschung und Bildung am American Institute for Economic Research (AIER), über seinen Twitter-Kanal eine Reihe von Mitteilungen, die eine E-Mail-Korrespondenz zwischen Dr. Anthony Fauci, dem aktuellen Medizinischen Chefberater vom US-Präsidenten Joe Biden und Francis Collins, dem Direktor des National Institute of Health (NIH) der USA, belegen sollen. Zu dem Zeitpunkt der Korrespondenz mit den nun veröffentlichten E-Mails war Dr. Fauci Gesundheitsberater der damaligen Trump-Regierung. Collins war zu diesem Zeitpunkt schon Direktor des NIH.
Floridas Gouverneur im Gespräch mit Epidemiologen: Lockdowns sind der größte Fehler
Floridas Gouverneur im Gespräch mit Epidemiologen: Lockdowns sind der größte Fehler Die E-Mails, die am Freitag vom Unterausschuss des Repräsentantenhauses zur Coronavirus-Krise veröffentlicht wurden, belegen demnach, wie der NIH-Direktor Francis Collins Dr. Fauci im Oktober 2020 mit Nachdruck aufforderte, die Great Barrington Declaration (GBD) und vor allem deren Verfasser zu diskreditieren. Die „Great Barrington Declaration“ ist eine Erklärung, die vorschlägt, durch „gezielten Schutz“ der am meisten gefährdeten Personen eine Herdenimmunität zu erreichen und extreme, also harte Lockdown-Maßnahmen, wenn möglich zu vermeiden. Nachdem die Great-Barrington-Erklärung veröffentlicht worden war und immer breitere mediale Aufmerksamkeit erfuhr, informierte Collins Dr. Fauci und andere Gesundheitsbeamte darüber, dass der Vorschlag von „drei Epidemiologen am Rande der Gesellschaft“ sehr „viel Aufmerksamkeit“ erhalte und forderte eine „schnelle und verheerende Veröffentlichung seiner Prämissen“. Die Veröffentlichung der Erklärung sei „verheerend“. Wörtlich heißt es:
„Ich sehe so etwas noch nicht online – ist es in Arbeit?“
Wenige Stunden später schickte Fauci daraufhin Collins per E-Mail einen Meinungsartikel des Magazins Wired, der die GBD „entlarven soll“ und zudem die drei Wissenschaftler, die die Erklärung verfassten – Martin Kulldorff, Epidemiologe an der Harvard University, Sunetra Gupta, Epidemiologin an der Oxford University, und Jay Bhattacharya, Experte für öffentliche Gesundheitspolitik an der Stanford University – offensichtlich anprangerte, weil sie vermeintlich für einen Ansatz warben, der „nicht der wissenschaftlichen Methode“ für die von „Experten geprüften Hypothesen“ folgen würde. https://de.rt.com/international/128715-fauci-e-mail-korrespondenz-belegt/
Prof. Bhakdi zu Skandal bei Pfizer-Zulassung: Ärzte müssen redlich handeln!
Pathologie-Konferenz: “Die meisten Geimpften ahnen nicht, wie krank sie jetzt sind”
Gavi-Dokumente: Impfstoffhersteller fürchten Klagewelle bei Haftungsübernahme
Neue Studie bestätigt: Natürliche Immunität ist besser als Pfizer-Impfung

Vollkommen sinnlos, diese Corona Impfungen, Langzeit geplanter Betrug des „Antony Fauci“ des RKI

Februar 23, 2022 2 Kommentare

Die Österreichische Gesundheits Behörde, die Antworten der Östereichischen Regierung zeigen deutlich, das man weiß, das diese Impfungen, Lockdowns, Masken, Tests totaler Unfug sind. Also Massenmord auf Bestellung, wie ich schon vor fast 2 Jahren mitteilte, über diesen grossen Betrugs Plan. Für was impft man eigentlich, wissen nur die Pharma, CIA, Pentagon Verbrecher, wohl für das ID2020, einem Rockefeller, Accenture, Bill Gates, Gavi Projekt, Klaus Schwag – WEF, des Betruges Der Fälschungsmotor: American Council on Germany, die Industrie Mafia, um die „Global Young Leader“ des Klaus Schwab“ zu finanzieren GECKO sieht es ein: Impfung schützt nicht vor Infektion Waldo Holz 22. Februar 2022 Es war ein hartes Stück Arbeit, doch jetzt ist es bis ins Kanzleramt durchgedrungen: Die Impfung schützt weder vor Infektion noch vor Weitergabe von Covid. Nichts anderes als das Scheitern der Impfkampagne ist im aktuellen GECKO-Bericht nachzulesen. Trotzdem gilt in Österreich weiterhin eine Impfpflicht und die Regierung spricht maximal vom „Aussetzen“ des Gesetzes. Dazu braucht man gekaufte Medien, was die Financiers, das Volk auch noch bezahlt. Von Waldo Holz* Die Covid-Kommission des Kanzleramtes, die GECKO, angeführt von Bundesheer-General Rudolf Striedinger, dürfte es eingesehen haben. Im aktuellen Bericht meint die Gruppe, dass weder Impfungen noch eine überstandene Krankheit vor Infektion und Weitergabe schützen. Bei GECKO dürfte man das Scheitern der Impfkampagne eingesehen haben. … Im Bericht vom 18. Februar kann man lesen:
Ende der Mythen Die Impfquote innerhalb der Bevölkerung hat also keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen. Die angeblich notwendige „Durchimpfungsrate von 90%“ ist ein Mythos. Dass es „sehr unwahrscheinlich“ ist, „dass eine transmissionsrelevante Immunität auf Dauer erzielbar ist und dass damit durch einen kollektiven Schutz es auch tatsächlich gelingen könnte, die Infektion zu eliminieren“, liefert das abschließende Bekenntnis der Regierung. Die Impfkampagne gegen Covid ist gescheitert. Aber Vorsicht: Der letzte Satz im Bericht öffnet eine Perspektive. Sollte ein besserer Impfstoff kommen, dann gibt es wohl wieder nur eine Agenda: Impfen, Impfen, Impfen. Dabei – und das will die GECKO weiterhin nicht einsehen – ist die Datenlage, wonach eine Genesung weitaus besser schützt als die Impfung, überwältigend. … https://tkp.at/2022/02/22/gecko-sieh…vor-infektion/ Korrupte Institutionen in Deutschland, wo blöd Chefin wurde: der Ethnikrat: Alena Buyx gut geschmiert So werden Nachrichten gezielt gefälscht im ZDF, des peinlichen Klaus Kleber Hier, u.a. erklärt eine nach 20 Jahren Tätigkeit vom ZDF entlassene Journalistin ab Minute 23:20, wie sie von Anfang an gezwungen wurde, fakenews zu produzieren, aber trotzdem weitgehend standhaft blieb, bis es den Verbrechern zu viel wurde: Hier, u.a. erklärt eine nach 20 Jahren Tätigkeit vom ZDF entlassene Journalistin ab Minute 23:20, wie sie von Anfang an gezwungen wurde, fakenews zu produzieren, aber trotzdem weitgehend standhaft blieb, bis es den Verbrechern zu viel wurde:
Man weiß nicht, wo man anfangen soll mit dem Ausmisten dieses Saustalls. Leider, aber es war schon 1999 mit dem Kosovo Krieg zu sehen. ZDF, der gut geschmierte Klaus Kleber Lügen Motor. Zufällig weiß ich auch hier Interna, mit dem ehemaligen Terrorismus Experten: Thevesen, einem Vollidioten, der nur lieferte. Hier geht es um Katrin Seibold, Journalistin, wie damals die Nachrichten gefälscht wurde, im Auftrage des ZDF

Stich-Zwang-Gesetz noch immer gültig – soll nur ausgesetzt werden

BOMBE: GECKO-Bericht zerstört Impfkampagne – Corona-Spritze schützt nicht zuverlässig

Foto: Andy Wenzel, Quelle: BKA; Screenshot GECKO-Bericht; Montage: Wochenblick
  • 23. Februar 2022

Inhalt

  1. Corona-Stiche schützen nicht vor Ansteckung und Weitergabe
  2. “Vollimmunisierung” war und ist ein Märchen
  3. Der Mythos der Herdenimmunität gegen Corona
  4. Stich-Zwang-Gesetz trotzdem noch immer gültig
  5. Der ganze GECKO-Bericht vom 18. Februar 2022
So wie es ein Gecko bei drohender Gefahr macht, hat nun auch die GECKO-Kommission „den Schwanz abgeworfen“ – die Impfpflicht! Denn die Impfung schützt nicht vor Infektion oder Weitergabe des Virus. Das wird im GECKO-Bericht vom 18. Februar festgehalten und bedeutet wohl das Aus für die unsägliche Impfkampagne. Doch in Österreich gilt weiterhin das Gesetz zum Zwangsstich und laut Regierungsorganen soll dieses auch nur ausgesetzt und nicht etwa abgeschafft werden. Es ist eine Bombe, die das Narrativ, dass die Gentechnik-Präparate schützen würden, „nachhaltig“ in die Luft sprengt. Pünktlich zum Ablauf des Ultimatums an den Gesundheitsminister – er hatte einen Fragenkatalog des Verfassungsgerichtshofes zu beantworten und dies auch getan – liefert GECKO die Antwort auf eine der wichtigsten dieser Fragen, nämlich die, wie sehr die Injektionen laut “Expertenmeinung” schützen.

Corona-Stiche schützen nicht vor Ansteckung und Weitergabe

Im aktuellen Bericht meint die „Experten“-Gruppe angeführt vom Bundesheer-Generalmajor Rudolf Striedinger und Gesundheitsexpertin Katharina Reich, dass weder die Gentechnik-Injektionen noch eine überstandene Krankheit vor Ansteckung und Weitergabe schützen. Zumindest bei GECKO hat man also offenbar das Scheitern der Impfkampagne endlich eingesehen. Im Bericht fasst man die Situation so zusammen: Nach allen bisherigen wissenschaftlichen Ergebnissen schützt weder eine oder mehrere durchgemachte Infektionen noch einer der Impfstoffe auch nach mehrmaliger Verabreichung eine bestimmte, einzelne Person zuverlässig und langfristig gegen Infektion und Transmission des Virus.”

“Vollimmunisierung” war und ist ein Märchen

Die immer wieder fälschlich verwendete Bezeichnung der „Vollimmunisierung“ durch die Corona-Spritzen ist also endlich auch offiziell Geschichte. Denn lange schon haben Kritiker der experimentellen Präparate eben genau das ins Treffen geführt und auf die „Durchbruchsinfektionen“ hingewiesen, die viel häufiger vorkommen, als zugegeben wurde.

Der Mythos der Herdenimmunität gegen Corona

Dann begräbt die GECKO-Kommission auch den Mythos der Herdenimmunität und einer notwendigen Durchimpfungsrate. Denn die Impfquote der Bevölkerung hat offenbar keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen. Demnach erscheint es zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr unwahrscheinlich, dass eine transmissionsrelevante Immunität auf Dauer erzielbar ist und dass damit durch einen kollektiven Schutz es auch tatsächlich gelingen könnte, die Infektion zu eliminieren.

Stich-Zwang-Gesetz trotzdem noch immer gültig

Im Bericht wird auch noch darauf eingegangen, dass davon auszugehen ist, dass weitere künftige Varianten des Virus „sich bestehender Immunität aus welcher Quelle auch immer“ entziehen. Das Virus wird also immer Mutationen hervorbringen, die die bestehende Immunität umgehen können, egal ob diese durch eine Impfung oder durchgemachte Erkrankung erzeugt wurde. Im letzten Satz dieses Absatzes wirft man dann noch den „Rettungsanker“ für eine Impfpflicht: nämlich falls eine Impfung entwickelt wird, die einen Immunschutz aufbaut, der für Jahre anhält. Und nicht zu vergessen: Das Impfpflicht-Gesetz gilt weiterhin und bisher kamen seitens der Politik lediglich Rufe nach einer Aussetzung, nicht nach einer Abschaffung des infamen Zwangs-Gesetzes.

Der ganze GECKO-Bericht vom 18. Februar 2022

Gecko-Bericht_18.Februar2022Herunterladenhttps://www.wochenblick.at/brisant/bombe-gecko-bericht-zerstoert-impfkampagne-corona-spritze-schuetzt-nicht-zuverlaessig/Abrechnungsdaten der Krankenkassen belegen Sicherheitsdesaster der Gen-Impfstoffe22. Februar 2022Während die CDC inzwischen zugesteht, dass mehr Impfkomplikationen auftreten als in den Meldesystemen auftauchen („Underreporting“), bleibt das Paul-Ehrlich-Institut hartnäckig bei der Behauptung es werde lückenlos gemeldet. __Hier die Daten Fälscher und Alle machten mit, vor allem die RKI, Verbrecher Banden mit Angela Merkel, Jens Spahn, Lothar WielerDie Charité-Forscher schränkten ein, dass es sich nicht um eine sogenannte randomisierte kontrollierte Studie handle, bei der die Probanden nach dem Zufallsprinzip zu einer der beiden Gruppen zugeordnet werden. Blödsinn verbreiten für Ordinären Betrug. Hier kommen echte Wissenschaftler zu Worte, die auch Vorlesungen halten, was diese Gacker Frau: Giesecke, wie Drosten niemals gemacht hat. Früher nannte man solche Leute, Labor Assistenten, heute Institutsleiter, wie bei Putzfrauenhttps://www.wissenschaftstehtauf.de/Die Erfinder des Betruges:Das sind Alle Berufs Betrüger, die Modellierer, weil man weder Viren Ausbreitung berechnen kann, man nur vonVermutungen lebt, wie die Bande selbst sagt. Grundlage: Microsoft Geschäfte, rund um die Tochter: GITHUB, welche alles diese gefälschten Website produziert, zur Verfügung stellt. https://github.com/CSSEGISandData/COVID-19
Erfinder und von Microsoft bezahlt, die Architektur Professorin, Laura Gardner, 36 Jahre jung und leicht käuflich und billig der John Hopkins Uni – Biowaffen Abteilung des Pentagon, wo Angela Merkel vor 2 Tagen den Ehren Doktor erhielt
Alles frei erfunden, auch ohne Amtliche Daten, oder Daten aus Krankenhäusern schon sehr lange bekannt und bewiesen.Provided by Johns Hopkins University Center for Systems Science and Engineering (JHU CSSE): https://systems.jhu.edu/American Council on Germany, die Industrie Mafia, um die „Global Young Leader“ des Klaus Schwab“ zu finanzierenHintergrund: freepik, Schwab: YouTube, Kreis: United NationsDer erbitterte Kampf von Justin Trudeau gegen die Freedom Convoy Proteste wirft weltweit Fragen auf. Eine ältere Aufnahme von WEF-Gründer Klaus Schwab wird aktuell massiv in den sozialen Netzen geteilt: Darin brüstet Schwab sich damit, dass das World Economic Forum Regierungen weltweit zunehmend infiltriere und erwähnt dabei explizit auch Trudeau. Ein kanadisches Parlamentsmitglied wollte nun bei einer Debatte nähere Informationen zu Schwabs Einfluss auf die kanadische Regierung einholen – und wurde eilig zum Schweigen gebracht.Das besagte Video von Klaus Schwab stammt aus dem Jahr 2017. Er sagt darin:„Ich muss sagen, wenn ich jetzt Namen wie Frau Merkel und sogar Wladimir Putin und so weiter nenne, sind sie alle Young Global Leaders des World Economic Forum … Aber worauf wir jetzt sehr stolz sind, ist die junge Generation wie Premierminister Trudeau … Wir dringen in die Kabinette ein.“Er prahlte weiterhin, mehr als die Hälfte der Mitglieder von Trudeaus Kabinett seien Young Global Leaders. Auch Argentinien und Frankreich wurden Schwab zufolge erfolgreich infiltriert.Er prahlte weiterhin, mehr als die Hälfte der Mitglieder von Trudeaus Kabinett seien Young Global Leaders. Auch Argentinien und Frankreich wurden Schwab zufolge erfolgreich infiltriert.Das Video sehen Sie hier:https://rumble.com/embed/vqtlty/?pub=sx6cjDer Podcaster Joe Rogan und sein Gast Maajid Nawaz sorgten zuletzt dafür, dass Schwabs Aussagen wieder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit drangen.Während einer Debatte zu Justin Trudeaus umstrittenen Notstandsverordnungen am vergangenen Samstag wollte das konservative Parlamentsmitglied Colin Carrie aus Oshawa via Zoom-Zuschaltung nähere Informationen einholen. Er fasste zusammen: „Klaus Schwab ist der Leiter des Weltwirtschaftsforums und prahlte damit, wie sein WEF Regierungen auf der ganzen Welt infiltriert hat.“ Im Interesse der Transparenz wollte er daraufhin erfragen, welche Mitglieder des Kanadischen Parlaments „an Bord“ der WEF-Agenda seien – doch bevor er diese Frage zu Ende formulieren konnte, wurde er unterbrochen. Der Parlamentssprecher Anthony Rota fuhr dazwischen, stellte Carrie eilig stumm und fabulierte von „sehr sehr sehr schlechtem Ton“ (Carrie war jedoch einwandfrei zu verstehen gewesen). Im Anschluss meldete sich ein anderes Parlamentsmitglied, Charlie Angus, zu Wort und bezeichnete Carries Aussage entrüstet als „Desinformation“. Das Video des Vorfalls sehen Sie hier:https://rumble.com/embed/vsv8kw/?pub=sx6cjMisstrauische Menschen könnten nun freilich schlussfolgern, dass sich an dieser Stelle gleich zwei Freunde von Klaus Schwabs WEF im kanadischen Parlament offenbart haben. In jedem Fall bestätigt die Aufnahme die Befürchtungen vieler Bürger, die den wachsenden Einfluss des World Economic Forum mit seiner „Great Reset“-Agenda auf (vermeintliche) Demokratien weltweit mit Sorge beobachten.https://report24.news/kanada-parlamentarier-fragt-nach-einfluss-des-wef-auf-regierung-wird-sofort-abgewuergt/Das Video sehen Sie hier: https://report24.news/kanada-parlame…rt-abgewuergt/
Kategorien:Europa Schlagwörter: ,

Das RKI, Christian Drosten, Lothar Wieler Vorbild, der „Frankenstein“ Verbrecher Antony Fauci

Oktober 28, 2021 7 Kommentare

Der Covid Betrug: Robert P. Kadlec, Peter Daszak, Antony Fauci, die Gain-of-Function : Bio Waffen Forschung der WHO, und mit Christian Drosten, Bill Gates, BMI, RKI

Die Vorsatz, Euthnasie Morde, der WHO, von Angela Merkel, Jens Spahn, der Alten in Europa Anfang 2020.

Brutalo-Experimente

General: Hans-Ulrich Holterm dabei, Chef Arzt der Bundeswehr, bei vielen geheimen Auslands Einsätzen schon vor 30 Jahren dabei auch im Irak und Afrika: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Ulrich_Holtherm
Der Fall von Tiermörder Fauci: Bidens Pandemie-Berater ließ Welpen totquälen

Bild: Hund/Pixabay; Experiment/Freepik; Fauci/Wikimedia, Gemeinfrei

Joe Bidens Pandemie-Guru, Dr. Anthony Fauci, hat nicht nur mit Millionen US-Dollar an Steuergeld gefährliche Corona-Virus-Forschungen in Wuhan finanziert und damit wohl auch die Pandemie angestoßen. Jetzt wurde er auch als gewissenloser Tierquäler entlarvt: Er finanzierte Brutalo-Experimente an jungen Welpen, deren Köpfe bei lebendigem Leib von Sandmücken angefressen wurden. Anderen Hunden schnitt man die Stimmbänder durch, während man sie mit Drogen zwangsernährte.

  • Bidens Gesundheits-Guru am Ende
  • Republikaner fordern Rücktritt von Fauci
  • Finanzierte Corona-Viren-Experimente
  • Ließ Welpen in Versuchen zu Tode quälen
  • Tierschützer reagieren verhalten
  • Republikaner wollen Antworten
  • Nationale Schande für die USA
  • Biden hält sich bedeckt

Von Kornelia Kirchweger

'This man has to go!' tweeted another Twitter user. 'Anyone responsible needs to be held accountable!'

Frankenstein-Fauci

Auf Twitter trendet gerade der Hashtag #ArrestFauci. Immer mehr Menschen fordern die Absetzung des Tierquälers und notorischen Lügners, der seit 1984 Direktor der obersten Gesundheitsbehörde (NIAID) der USA ist. Aufgeflogen sind seine brutalen Machenschaften, weil Dokumente unter Berufung auf den „Freedom of Information Act“ angefordert wurden und die Medien dann aufsprangen. Laut diesen Dokumenten wurden u.a. Welpen mit dem Kopf in einen Käfig gesteckt, damit infizierte Sandfliegen ihre Häupter bei lebendigem Leib abfressen konnten, insbesondere die Ohren. Mehr als 375.000 US-Dollar ließ Frankenstein-Fauci dafür „springen“. Die Experimente fanden zuletzt in einem tunesischen Forschungslabor statt.

Man wollte Qualitätsdaten

Faucis Team soll zuvor, im Jahr 2016, die infektiösen Sandfliegen im NIAID-Labor in Bethesda, Maryland, an Beagles geschnallt haben, damit sich diese 22 Monate von den Hunden ernähren konnten. Laut „White Coast Waste Project“, einer Gruppe, die den Einsatz von Steuergeld überwacht, entwickelten die Hunde „infektiöse Legionen“, bevor Forscher sie töteten und sezierten. All das kostete 18,43 Mio US-Dollar. Laut vorgelegten Dokumenten, wollte das NIAID mit diesen Experimenten vor allem „Daten von geeigneter Qualität und Integrität bereitstellen, um damit die US-Arzneimittelbehörde (FDA) und andere Aufsichtsbehörden zu unterstützen“. Die FDA hatte allerdings klargestellt, es brauche keine Versuche mit Tieren oder Hunden, um Medikamente zu entwickeln.

Unfassbare Grausamkeit

In einem anderen Fauci-Versuch wurden 44 Hunde mit Drogen zwangsernährt. Damit sie ihren Schmerz und ihre Angst nicht hinausschreien konnten, wurden ihnen die Stimmbänder durchtrennt. Die Tiere wurden dann getötet und seziert. Fauci investierte dafür zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 1,86 Mio US-Dollar. Dieses Experiment fand im kalifornischen Menlo Park statt. Berichten zufolge, gewährte Fauci’s NIAID im September 2020 einen weiteren Zuschuss von 424.000 US-Dollar für Tierexperimente an der Universität von Georgia, wo gesunde Hunde unter Drogen gesetzt wurden und dann gezielt mit Parasiten-übertragenden Fliegen verseucht wurden. Aufzeichnungen zeigen, dass die Hunde während der Experimente vor Schmerzen schrien. Die im Netz kursierenden Fotos mit Welpen, deren Köpfe in Gazé-Käfigen stecken, stammen angeblich nicht von den Versuchen, sondern aus einem Fachjournal. Die Experimente werden aber nicht bestritten. Fauci wusste zweifellos von den Details der Experiment – es ist daher mehr als bedenklich, dass ein Mensch mit derart zweifelhaftem und tierverachtendem Charakter an der Spitze des US-Gesundheitssystems steht.

Nationale Schande für die USA

Verhalten aber doch, reagiert mittlerweile die Tierschutzorganisation PETA: sie forderte Joe Biden auf, einen Gesundheitschef zu ernennen, der Forschung vorantreibt, die für den Menschen relevant ist. Der Name „Fauci“ wird dabei nicht erwähnt, was zeigt, wie politisch angepasst die sonst so militant auftretenden Tierschützer sind. Angesichts der unfassbaren Vorgänge fordert eine Gruppe von 24 republikanischen Abgeordnete von Fauci bis 19. November Rede und Antwort zu stehen. „Hunden die Stimmbänder zu durchtrennen und Welpen mit Medikamenten zu vergiften – in Experimenten mit Steuergeld – ist eine nationale Schande, die Republikaner und Demokraten vereint, heißt es in dem Schreiben u.a.

Twitteria will Fauci’s Sturz

Auf Twitter erhitzen sich indes die Gemüter bezüglich Faucis Tierverbrechen täglich aufs Neue: Eine Userin wirft Journalisten vor, Fauci bei Interviews dazu nicht zu befragen

The sand flies would gnaw on the dogs' ears, eating them alive

A group of 24 bi-partisan legislators are demanding answered and have called the experiments 'cruel' and a 'reprehensible misuse of taxpayer funds'

NATO: “ die „kognitive Kriegsführung“, die Digitale Sucht und Gehirn Manipulation

Angela Merkel, finanziert Biowafffen über die WHO, erfinden den Covid-19 Virus auf Bestellung der Pharma Industrie


EcoHealth Alliance, kontrolliert von Antony Fauci, finanzierte heimlich die Biowaffen Forschung, Viren gefährlicher zumachen weiter im Wuhan Labor. „EcoHealth Alliance“

Peter Daszak ist ein britisch-amerikanischer Zoologe und ein Experte für Infektionsepidemiologie, spezialisiert unter anderem auf dem Gebiet der Zoonosen. Er ist Präsident der in New York City ansässigen EcoHealth Alliance, einer US-amerikanischen Non-Profit- und Nichtregierungsorganisation, die Aktions- und Forschungsprogramme zur internationalen Gesundheitsförderung unterstützt. „Zur Zeit der Ebola-Epidemie im westlichen Afrika sprach er 2014 in einem Interview die wirtschaftlichen Zusammenhänge der Krisenbewältigung an. Forscher hätten festgestellt, dass es kostengünstiger sei, den Gefahren einer künftigen Pandemie durch neuartige Viren entgegenzuwirken als nach dem Ausbruch einer Infektionskrankheit eine globale Lösung zu suchen.[16]“

If anyone doubts that, consider this: the WHO appointed Peter Daszak, the president of the EcoHealth Alliance, the very group that reportedly funded gain-of-function research at Wuhan on behalf of the US, to investigate the lab-leak theory and effectively become the WHO’s spokesman on the matter. To say that Daszak had a conflict of interest is to massively understate the problem.


Und diese Ratte, stahl ebenso Geld, als Geheimdienst Mann, für seine Tussi in den Wuhan Labors. Wellcom Trust

Die Ratten Abteilung von Rockefeller, Bill Gates, Antony Fauci, Seth Berkely (GAVI) bis Margaret Hamburg. Die Universalle Impfung: RNA Impfung für Ratten Geschäfte


WHO-Inspektor vor der Pandemie in Wuhan bei der Aufdeckung von Coronavirus-Manipulationen mit der Kamera erwischt

Vincent Racaniello (left), Peter Daszak (right). (YouTube, TWiV 615 screenshot) Columbian Uni, ist Vincent Racaniello ,wo die PLANERIN: Avril Haines auch war, alte CIA Direktorin, heute Chefin als Geheimdienst Koordinatorin. Ich berichtete hierüber Anfang April 2020, beim Event 201 dabei

Vincent Racaniello (left), Peter Daszak (right). (YouTube, TWiV 615 screenshot) Columbian Uni, ist Vincent Racaniello ,wo die PLANERIN: Avril Haines auch war, alte CIA Direktorin, heute Chefin als Geheimdienst Koordinatorin. Ich berichtete hierüber Anfang April 2020, beim Event 201 dabei

WHO inspector caught on camera revealing coronavirus manipulation in Wuhan before pandemic

„Covid“ Viren, gibt es schon immer, nur den Betrugs Wissenschaftlern, des RKI, Drosten, WHO Gestalten unbekannt.

2017: Antony Fauci, war bekannt, dass es einen „Überraschungsausbruch“ geben wird

Juli 15, 2020 24 Kommentare

Geschäftsmodell: Gefälschte Studien, gefakte Teilnehmer der Studien und schon erhält man durch eingekaufte Experten, Milliarden schwere Regierungs Aufträge. Oft waren die geplanten Facebook Boot accounts, die Quelle und Grundlage der Geschäftemacher Virologen.  Frei erfundene Statisken, Null Wissenschaft, selbst erfundene Studien, damit wurden Medien und Fachzeitschriften überschwemmt, von Pharma Universitäten und Instituten. Die Lüge eines neues Virus, war von Beginn an dreist, zeigt was für Idioten sich als Experten verkaufen, oft auch noch Institution Professoren, die damit Geld verdienen, direkt durch die Pharma Mafia.

update: 17.8.2020: Antony Fauci wurde entlasen, durcdh den Standfort Professor Scott Atlas ersetzt, welcher Kritiker des Lockdown ist…Im Amt seit heute

Who Is Dr. Scott Atlas? Trump’s New Covid Health Adviser Seen As Counter To Fauci And Birx

US-POLITICS-TRUMP-HEALTH-VIRUS
Scott Atlas Brings the Highest Medical Expertise to Public Service

 

    • By Huy M. Do

August 14, 2020 7:16 PM

Wie korrupt und dumm muss man sein, bei so einer üblen Firma, mit einem nicht zugelassenen Medikament mitzumachen und zu vermarkten. Das Schwabinger Krankenhauf mit den viele Hygiene Toten. Die Ebola Forschung ist schon der totale Betrug, wo das Helmholz Institut, einen Betrugs Impfstoff entwickelte, wo es real Medikamenten Nebenwirkungen war, u.a. durch Menschenversuche, mit nie zugelassenen Impfstoffen in Afrika. Antony Fauci, schon in anderen Epidemien der Panikmacher, warnte in 2017 schon, das es einen überraschenden Pandemie Ausbruch gegen wird.  Facebook Virologen, RKI, Antony Fauci, mit facebook Quellen, verbreiteten die Erfindung eines neuen und angeblich gefährlichen Virus! Von Beginn an, eine erneute Lüge, ein eingespieltes Verbrecher Team, derr WHO, gekaufter Facebook Wissenschaftler wie Drosten bis Wieler in Deutschland, Neils Ferguson und Antony Fauci.  Diese Gruppe von Pharma gekauften Verbrechern war, machten mit facebook Quellen, Panik und Angst: Echte Wissenschaftler wurden ignoriert, durch Medien Mund tot gemacht, wie Dr. Wodarg, usw.

Bildschirmfoto vom 2020-05-20 15-55-29

oder der Berner Uni Instituts Leiter von Beginn an belegten.Prof. Beda Stadler, andere Schweizer Wissenschafts Prominenz ebenso.

Beda M. Stadler / 17.07.2020 / 06:00 / Foto: Achgut.com / 79

Die Zeugen Coronas

Für die Schweiz stellt Immunologe Beda Stadler gerade Fragen, die uns sehr vertraut sind: Warum wurde die Maskenpflicht zu einem Zeitpunkt eingeführt, als kein Anstieg an Corona-Fällen ersichtlich war? Wie lange sollen wir mit Lümpchen vor Nase und Mund herumrennen? Bis nach der möglichen zweiten Welle? Bis keine „Fälle“ mehr auftreten? Oder bis alle Viren, an denen man sterben kann, ausgerottet sind? / mehr

Zwist bei Umgang mit Corona Trumps Kampagne gegen Gesundheitsberater Fauci

Die Zerrüttung zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Chef-Gesundheitsberater Anthony Fauci wird immer deutlicher. Trump hat Fauci inzwischen ein Interview-Verbot erteilt und diskreditiert ihn offen vor Journalisten. Denn der Präsident möchte zurück zur Normalität, mahnende Stimmen stören da nur………………Fauci sei ein netter Mann, sagte Trump dem Sender Fox News – aber er habe eine Menge Fehler gemacht……………….

Donald Trump indes lässt sich nicht beirren: Als nächsten Schritt zurück zur Normalität will er alle Schulen öffnen. Trotz eindringlicher Warnungen von Dr. Anthony Fauci.

Von Thilo Kößler https://www.deutschlandfunk.de/zwist-bei-umgang-mit-corona-trumps-kampagne-gegen.1773.de.html?dram:article_id=480488

Video: Dr. Anthony Fauci Stated in 2017 There Will be a “Surprise Outbreak” Coming Administration Will Face

Profit für die PHarma Mafia, direkt von Angela Merkel
  • As Millions Pulled From WHO, Trump Admin Commits Billions To Gates-Founded Vaccine Alliance

    Moderna’s chief medical officer has described the company’s products as “hacking the software of life” and permanently altering a person’s genetic code. If Moderna is poised to bring the first Covid-19 vaccine to market, a deeper look at his comments and his employer are warranted. More and more frequently, government officials, political pundits and self-appointed

    2014

    Thumbnail image
    14 Oct 2014 Fauci’s assumptions about the pouring out of resources are a bit presumptuous, though, and exceptionally misguided, as practically everything …
    Thumbnail image
    5 days ago Public health advocates and scientists criticized Fauci’s decision to skip animal trials as reckless. It may also explain why Anthony Fauci arranged …

    Fauci, war immer schon vollkommen korrupt, hatte schon früher enorme Skandale. MIt gefälschten Studien, unterschrieb er die Abnahme des Betrugs Medikamentes Remdesivir, von Donald Trumps: Gileads Firma, welche in der Sache mit dem Teilnehmer am Event 201: Johnson & Johsnon kooperiert.

    29. Juni: Fauci Greenlight. Der 1,6 Milliarden US-Dollar teure Remdesivir-Vertrag mit Gilead Sciences Inc.

    Dr. Anthony Fauci erteilte Gilead Sciences Inc. am 29. Juni 2020 das „Greenlight“.

    Der von NIH-NIAID gesponserte halboffizielle Bericht der US-Regierung (22. Mai) mit dem Titel Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht (NEJM) wurde verwendet, um eine wichtige Vereinbarung mit Gilead Sciences Inc. zu rechtfertigen.

    Der Bericht wurde größtenteils vom Nationalen Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) unter der Leitung von Dr. Anthony Fauci und den National Institutes of Health (NIH) finanziert.

    Auf der Grundlage der Ergebnisse des im NEJM veröffentlichten NIH-NIAID-Berichts kündigte das Ministerium für Gesundheit und menschliche Dienste (HHS) im Auftrag der Trump-Administration am 29. Juni eine Vereinbarung zur Sicherung großer Lieferungen des Remdesivir-Arzneimittels von Gilead Sciences Inc. an für die Behandlung von Covid-19 in Amerikas privaten Krankenhäusern und Kliniken.

    Die frühere Gilead-Studie, die auf spärlichen Testergebnissen basiert, die im NEJM (10. April) veröffentlicht wurden, von 53 Fällen (und 56 Co-Autoren), wurde nicht hervorgehoben. Die Ergebnisse dieser Studie wurden von mehreren prominenten Ärzten und Wissenschaftlern in Frage gestellt.
    Der von NIH-NIAID gesponserte halboffizielle Bericht der US-Regierung (22. Mai) mit dem Titel Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht (NEJM) wurde verwendet, um eine wichtige Vereinbarung mit Gilead Sciences Inc. zu rechtfertigen.

    Der Bericht wurde größtenteils vom Nationalen Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) unter der Leitung von Dr. Anthony Fauci und den National Institutes of Health (NIH) finanziert.

    Auf der Grundlage der Ergebnisse des im NEJM veröffentlichten NIH-NIAID-Berichts kündigte das Ministerium für Gesundheit und menschliche Dienste (HHS) im Auftrag der Trump-Administration am 29. Juni eine Vereinbarung zur Sicherung großer Lieferungen des Remdesivir-Arzneimittels von Gilead Sciences Inc. an für die Behandlung von Covid-19 in Amerikas privaten Krankenhäusern und Kliniken.

    Die frühere Gilead-Studie, die auf spärlichen Testergebnissen basiert, die im NEJM (10. April) veröffentlicht wurden, von 53 Fällen (und 56 Co-Autoren), wurde nicht hervorgehoben. Die Ergebnisse dieser Studie wurden von mehreren prominenten Ärzten und Wissenschaftlern in Frage gestellt.

    Gekauft, von der Tamiflu Betrugs Firma des Donald Rumsfeld, testet der Chef des wegen Hgyiene Toten bekannten und berüchtigten Schwabinger Krankenhauses, auch noch den Ebola Müll: Remdesivir, mit Menschenversuchen und schreibt natürlich Berichte, damit es bei der korrupten EU auch noch eine vorläufige Zulassung erhält.

    Eine übelsten Bestechungs Geschichten, die Zulassung von hoch gefährlichen Pharma Betrugs Müll, u.a. mit dem Münchner Professor, des Schwabinger Krankenhauses. wo man über Leichen ging, um auch in Europa eine vorläufige Zulassung zu erhalten, identisch mit dem TAMIFLU Betrug.

    Alle Studien waren erneut gefälscht, nachdem alten Modell. Mit Entsetzen, mussten die Redakteure von Lancet, etc. diese gefälschte Studie für ungültig erklären, weil vollkommen gefälscht, als PR Instrument.

    Umgekehrt wird gesagt, dass Remdesivir wirksam und ohne besondere Gefahr ist.

    Das ist nicht wahr.

    Remdesivir kann unter anderem schweres Nierenversagen (Dialyse, Nierentransplantation erforderlich), Leberversagen, genetische Mutation, Herzprobleme bis hin zum Herzstillstand verursachen [4]. Das ist die Wahrheit.

    Aktiv dabei bei dem bezahlten Studien Betrug mit Menschenversuchen der übelsten Art: . Das ursprünglich gegen Ebola entwickelte US-Präparat namens Remdesivir werde in einer international angelegten Studie an rund 1000 Patienten in rund 50 Kliniken rund um die Welt erprobt, teilte Chefarzt Clemens Wendtner von der Klinik für Infektiologie in der München Klinik Schwabing mit

    COVID-19 – Remdesivir: License to Kill. Hydroxychloroquine: Prohibition to Cure. By Dr. Pascal Sacré, July 17, 2020

    [4] L’entreprise Gilead aurait-elle dissimulé la vraie toxicité du Veklury © (remdesivir)? , 8 juillet 2020, „Es scheint daher, dass wir auf der Grundlage der oben vorgelegten Beweise fest davon überzeugt sind, dass Veklury (Remdesivir) eine schädliche Droge ist und dass diese Beweise von Gilead verschwiegen wurden. Wir glauben, dass die Lobbyarbeit in den Medien und bestimmten Gesundheitsbehörden zur Diskreditierung von Hydroxychloroquin, insbesondere in Krankenhäusern, Velkury (Remdesivir) zur einzigen Lösung in dieser Situation machen sollte. “

    LancetGate: “Scientific Corona Lies” and Big Pharma Corruption. Hydroxychloroquine versus Gilead’s Remdesivir

    Region:

    1488

    Minor updates and additions on July 6, 2020

    Introduction

    There is an ongoing battle to suppress Hydroxychloroquine (HCQ), a cheap and effective drug for the treatment of Covid-19. The campaign against HCQ is carried out through slanderous political statements, media smears, not to mention an authoritative peer reviewed “evaluation”  published on May 22nd by The Lancet, which was based on fake figures and test trials.

    The study was allegedly based on data analysis of 96,032 patients hospitalized with COVID-19 between Dec 20, 2019, and April 14, 2020 from 671 hospitals Worldwide. The database had been fabricated. The objective was to kill the Hydroxychloroquine (HCQ) cure on behalf of Big Pharma.

    While The Lancetarticle was retracted, the media casually blamed “a tiny US based company” named Surgisphere whose employees included “a sci-fi writer and adult content model” for spreading “flawed data” (Guardian). This Chicago based outfit was accused of having misled both the WHO and national governments, inciting them to ban HCQ. None of those trial tests actually took place.

    While the blame was placed on Surgisphere, the unspoken truth (which neither the scientific community nor the media have acknowledged) is that the study was coordinated by Harvard professor Mandeep Mehra under the auspices of Brigham and Women’s Hospital (BWH) which is a partner of the Harvard Medical School.

    When the scam was revealed, Dr. Mandeep Mehra who holds the Harvey Distinguished Chair of Medicine at  Brigham and Women’s Hospital apologized:

    I have always performed my research in accordance with the highest ethical and professional guidelines. However, we can never forget the responsibility we have as researchers to scrupulously ensure that we rely on data sources that adhere to our high standards.

    It is now clear to me that in my hope to contribute this research during a time of great need, I did not do enough to ensure that the data source was appropriate for this use. For that, and for all the disruptions – both directly and indirectly – I am truly sorry. (emphasis added)

    Mandeep R. Mehra, MD, MSC  (official statement on BWH website)

    But that “truly sorry” note was just the tip of the iceberg. Why?

    Studies on Gilead Science’s Remdesivir and Hydroxychloroquine (HCQ) Were Conducted Simultaneously by Brigham and Women’s Hospital (BWH)

    While The Lancetreport (May 22, 2020) coordinated by Dr. Mandeep Mehra was intended “to kill” the legitimacy of HCQ as a cure of Covid-19, another important (related) study was being carried out (concurrently) at BWH pertaining to Remdesivir on behalf of Gilead Sciences Inc. Dr. Francisco Marty, a specialist inInfectious Disease and Associate Professor at Harvard Medical School was entrusted with coordination of the clinical trial tests of the antiviral medication Remdesivir under Brigham’s contract with Gilead Sciences Inc:

    Brigham and Women’s Hospital began enrolling patients in two clinical trials for Gilead’s antiviral medication remdesivir. The Brigham is one of multiple clinical trial sites for a Gilead-initiated study of the drug in 600 participants with moderate coronavirus disease (COVID-19) and a Gilead-initiated study of 400 participants with severe COVID-19.

    … If the results are promising, this could lead to FDA approval, and if they aren’t, it gives us critical information in the fight against COVID-19 and allows us to move on to other therapies.”

    While Dr. Mandeep Mehra was not directly involved in the Gilead Remdesevir BWH study under the supervision of his colleague Dr. Francisco Marty, he nonetheless had contacts with Gilead Sciences Inc: “He participated in a conference sponsored by Gilead in early April 2020 as part of the Covid-19 debate” (France Soir, May 23, 2020)

    What was the intent of his (failed) study? To undermine the legitimacy of Hydroxychloroquine?

    According to France Soir, in a report published after The Lancet Retraction:

    The often evasive answers produced by Dr Mandeep R. Mehra, … professor at Harvard Medical School, did not produce confidence, fueling doubt instead about the integrity of this retrospective study and its results. (France Soir, June 5, 2020)

    Was Dr. Mandeep Mehra in conflict of interest? (That is a matter for BWH and the Harvard Medical School to decide upon).

    Who are the Main Actors? 

    Dr. Anthony Fauci, advisor to Donald Trump, portrayed as “America’s top infectious disease expert” has played a key role in smearing the HCQ cure which had been approved years earlier by the CDC as well as providing legitimacy to Gilead’s Remdesivir.

    Dr. Fauci has been the head of the National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) since the Reagan administration. He is known to act as a mouthpiece for Big Pharma.

    Dr. Fauci launched Remdesivir in late June (see details below). According to Fauci, Remdesevir is the “corona wonder drug” developed by Gilead Science Inc. It’s a $1.6 billion dollar bonanza.

    Gilead Sciences Inc: History

    Gilead Sciences Inc is a Multibillion dollar bio-pharmaceutical company which is now involved in developing and marketing Remdesivir. Gilead has a long history. It has the backing of major investment conglomerates including the Vanguard Group and Capital Research & Management Co, among others. It has developed ties with the US Government.

    In 1999 Gilead Sciences Inc, developed Tamiflu (used as a treatment of seasonal influenza and bird flu). At the  time, Gilead Sciences Inc was headed by Donald Rumsfeld (1997-2001), who later joined the George W. Bush administration as Secretary of Defense (2001-2006). Rumsfeld was responsible for coordinating the illegal and criminal wars on Afghanistan (2001) and Iraq (2003).

    Rumsfeld maintained his links to Gilead Sciences Inc throughout his tenure as Secretary of Defense (2001-2006). According to CNN Money (2005): “The prospect of a bird flu outbreak … was very good news for Defense Secretary Donald Rumsfeld [who still owned Gilead stocks] and other politically connected investors in Gilead Sciences”.

    Anthony Fauci has been in charge of the NIAID since 1984, using his position as “a go between” the US government and Big Pharma. During Rumsfeld’s tenure as Secretary of Defense, the budget allocated to bio-terrorism increased substantially, involving contracts with Big Pharma including Gilead Sciences Inc. Anthony Fauci considered that the money allocated to bio-terrorism in early 2002 would: 

    “accelerate our understanding of the biology and pathogenesis of microbes that can be used in attacks, and the biology of the microbes’ hosts — human beings and their immune systems. One result should be more effective vaccines with less toxicity.” (WPo report)

    In 2008, Dr. Anthony Fauci was granted the Presidential Medal of Freedom by president George W. Bush “for his determined and aggressive efforts to help others live longer and healthier lives.”

    The 2020 Gilead Sciences Inc Remdesivir Project

    We will be focussing on key documents (and events)

    Chronology 

    February 21: Initial Release pertaining to NIH-NIAID Remdesivir placebo test trial

    April 10: The Gilead Sciences Inc study published in the NEJM on the “Compassionate Use of Remdesivir”

    April 29: NIH Release: Study on Remdesivir (Report published on May 22 in NEJM)

    May 22, The BWH-Harvard Study on Hydroxychloroquine coordinated by Dr. Mandeep Mehra published in The Lancet

    May 22Remdesivir for the Treatment of Covid-19 — Preliminary Report  National Institute of Allergy and Infectious Diseases, National Institutes of Health, New England Journal of Medicine, (NEJM) 

    June 5: The (fake) Lancet Report (May 22) on HCQ is Retracted.

    June 29, Fauci announcement. The $1.6 Billion Remdevisir HHS Agreement with Gilead Sciences Inc

    April 10: The Gilead Sciences Inc. study published in the NEJM on the “Compassionate Use of Remdesivir”

    A Gilead sponsored report was published in New England Journal of Medicine in an article entitled  “Compassionate Use of Remdesivir for Patients with Severe Covid-19” . It was co-authored by an impressive list of 56 distinguished medical doctors and scientists, many of whom were recipients of consulting fees from Gilead Sciences Inc.

    Gilead Sciences Inc. funded the study which included several staff members as co-authors.

    The testing included a total of 61 patients [who] received at least one dose of remdesivir on or before March 7, 2020; 8 of these patients were excluded because of missing postbaseline information (7 patients) and an erroneous remdesivir start date (1 patient) … Of the 53 remaining patients included in this analysis, 40 (75%) received the full 10-day course of remdesivir, 10 (19%) received 5 to 9 days of treatment, and 3 (6%) fewer than 5 days of treatment.

    The NEJM article states that “Gilead Sciences Inc began accepting requests from clinicians for compassionate use of remdesivir on January 25, 2020”. From whom, From Where? According to the WHO (January 30, 2020) there were 82 cases in 18 countries outside China of which 5 were in the US, 5 in France and 3 in Canada.

    Several prominent physicians and scientists have cast  doubt on the Compassionate Use of Remdesivir study conducted by Gilead, focussing on the small size of the trial. Ironically, the number of patients in the test  is less that the number of co-authors: “53 patients” versus “56 co-authors”

    Below we provide excerpts of scientific statements on the Gilead NEJM project (Science Media Centre emphasis added) published immediately following the release of the NEJM article:

    ‘Compassionate use’ is better described as using an unlicensed therapy to treat a patient because there are no other treatments available. Research based on this kind of use should be treated with extreme caution because there is no control group or randomisation, which are some of the hallmarks of good practice in clinical trials. Prof Duncan Richard, Clinical Therapeutics, University of Oxford.

    “It is critical not to over-interpret this study. Most importantly, it is impossible to know the outcome for this relatively small group of patients had they not received remdesivir. Dr Stephen Griffin, Associate Professor, School of Medicine, University of Leeds.

    “The research is interesting but doesn’t prove anything at this point: the data are from a small and uncontrolled study.  Simon Maxwell, Professor of Clinical Pharmacology and Prescribing, University of Edinburgh.

    “The data from this paper are almost uninterpretable. It is very surprising, perhaps even unethical, that the New England Journal of Medicine has published it. It would be more appropriate to publish the data on the website of the pharmaceutical company that has sponsored and written up the study. At least Gilead have been clear that this has not been done in the way that a high quality scientific paper would be written.  Prof Stephen Evans, Professor of Pharmacoepidemiology, London School of Hygiene & Tropical Medicine.

    “It’s very hard to draw useful conclusions from uncontrolled studies like this particularly with a new disease where we really don’t know what to expect and with wide variations in outcomes between places and over time. One really has to question the ethics of failing to do randomisation – this study really represents more than anything else, a missed opportunity.” Prof Adam Finn, Professor of Paediatrics, University of Bristol.

    To review the complete document of Science Media Centre pertaining to expert assessments click here

    April 29: The National Institutes of Health (NIH) Study on Remdevisir. 

    On April 29th following the publication of the Gilead Sciences Inc Study in the NEJM on April 10, a press release of the National Institutes of Health (NIH) on Remdevisir was released.  The full document was published on May 22, by the NEJM under the title:

     Remdesivir for the Treatment of Covid-19 — Preliminary Report (NEJM) 

    The study had been initiated on February 21, 2020. The title of the April 29 Press Release was:

    “Peer-reviewed data shows remdesivir for COVID-19 improves time to recovery”

    It’s a government sponsored report which includes preliminary data from a randomized trial involving 1063 hospitalized patients. The results of the trial labelled Adaptive COVID-19 Treatment Trial (ACTT) are preliminary, conducted under the helm of Dr. Fauci’s National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID):

    ……………………………………

    Gilead Sciences Inc: History

    Gilead Sciences Inc is a Multibillion dollar bio-pharmaceutical company which is now involved in developing and marketing Remdesivir. Gilead has a long history. It has the backing of major investment conglomerates including the Vanguard Group and Capital Research & Management Co, among others. It has developed ties with the US Government.

    In 1999 Gilead Sciences Inc, developed Tamiflu (used as a treatment of seasonal influenza and bird flu). At the  time, Gilead Sciences Inc was headed by Donald Rumsfeld (1997-2001), who later joined the George W. Bush administration as Secretary of Defense (2001-2006). Rumsfeld was responsible for coordinating the illegal and criminal wars on Afghanistan (2001) and Iraq (2003).

    Rumsfeld maintained his links to Gilead Sciences Inc throughout his tenure as Secretary of Defense (2001-2006). According to CNN Money (2005): “The prospect of a bird flu outbreak … was very good news for Defense Secretary Donald Rumsfeld [who still owned Gilead stocks] and other politically connected investors in Gilead Sciences”.

    Anthony Fauci has been in charge of the NIAID since 1984, using his position as “a go between” the US government and Big Pharma. During Rumsfeld’s tenure as Secretary of Defense, the budget allocated to bio-terrorism increased substantially, involving contracts with Big Pharma including Gilead Sciences Inc. Anthony Fauci considered that the money allocated to bio-terrorism in early 2002 would: 

    “accelerate our understanding of the biology and pathogenesis of microbes that can be used in attacks, and the biology of the microbes’ hosts — human beings and their immune systems. One result should be more effective vaccines with less toxicity.” (WPo report)

    In 2008, Dr. Anthony Fauci was granted the Presidential Medal of Freedom by president George W. Bush “for his determined and aggressive efforts to help others live longer and healthier lives.”

    The 2020 Gilead Sciences Inc Remdesivir Project

    ………………………………………………………………………………………….

    Retraction by France Soir

    The fraud concerning the Lancet Report was revealed in early June. France Soirin a subsequent article (June 5, 2020) points to the Boston Connection: La connexion de Boston, namely the insiduous relationship between Gilead Sciences Inc and Professor Mehra, Harvard Medical School as well as the two related Boston based hospitals involved.

    ……………………………………………

    “Both hospitals are conducting clinical trials of remdesivir.”

    MGH has joined what the National Institute of Health (NIH) describe as the first clinical trial in the United States of an experimental treatment for COVID-19, sponsored by the National Institute of Allergy and Infectious Diseases, part of NIH. MGH is currently the only hospital in New England to participate in this trial, according to a list of sites shared by the hospital.

    ” It’s a gigantic undertaking, with patients registered in some 50 sites across the country, getting better.

    “The NIH trial, which can be adapted to evaluate other treatments, aims to determine whether the drug relieves the respiratory problems and other symptoms of COVID-19, helping patients leave hospital earlier.**

    As a reminder, the NIAID/NIH is led by Antony Fauci, a staunch opponent of HCQ.

    Coincidence, probably.

    At the Brigham, two additional trials initiated by Gilead, the drug developer, will determine whether it alleviates symptoms in patients with moderate to severe illness over five- and ten-days courses. These trials will also be randomized, but not placebo controlled, and will include 1,000 patients at sites worldwide. Those patients, noted Francisco Marty, MD, Brigham physician and study co-investigator, will likely be recruited at an unsettlingly rapid clip.”

    As a result, the first major clinical trials on remdesivir launched on March 20, whose results are highly important for Gilead, are being led by the MGH and BWH in Boston, precisely where Dr. Mehra, the main author of the May 22nd HCQ trial, is practising.

    Small world! Coincidence, again, probably.

    Dr. Marty at BWH expected to have results two months later. Indeed, in recent days, several US media outlets have reported Gilead’s announcements of positive results from the remdesivir clinical trials in Boston.:

    “Encouraging results from a new study published Wednesday on remdesivir for the treatment of patients with COVID-19.**

    Brigham and Dr. Francisco Marty worked on this study, and he says the results show that there is no major difference between treating a patient with a five-day versus a 10-day regimen.

    …”Gilead Announces Results of Phase 3 Remdesivir Trial in Patients with Moderate COVID-19 

    – One study shows that the 5-day treatment of remdesivir resulted in significantly greater clinical improvement compared to treatment with the standard of care alone

    – The data come on top of the body of evidence from previous studies demonstrating the benefits of remdesivir in hospitalized patients with IDVOC-19

    “We now have three randomized controlled trials demonstrating that remdesivir improved clinical outcomes by several different measures,” Gilead plans to submit the complete data for publication in a peer-reviewed journal in the coming weeks.

    These results announced by Gilead a few days after the May 22 publication of the study in the Lancet demolishing HCQ, a study whose main author is Dr. Mehra, are probably again a coincidence.

    So many coincidences adds up to coincidences? Really ?

    https://www.globalresearch.ca/scientific-corona-lies-and-big-pharma-corruption-hydroxychloroquine-versus-gileads-remdesivir/5717718

    Major media outlets in multiple countries ran with the headlines trumpeting that Moderna’s Covid-19 vaccine “shows promising early results” and has presented “encouraging early signs” because of its purported ability to produce Covid-19 antibodies in humans. In addition, these media reports failed to raise other simple yet necessary questions such as how a sample size of only eight people can translate into scientific findings of any real significance without further testing involving larger sample sizes. They also failed to note that the study in question isnot even finished as a U.S. government press release noted that the findings in question are merely “interim results.” In addition, the study is being led by the U.S.’ National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), itself headed by Dr. Anthony Fauci, who is a key figure in the U.S. government’s coronavirus response.

    Though it is unclear if these “encouraging early signs” will be replicated in future tests of larger samples that are actually designed to test the vaccine’s effectiveness, the news is surely welcome to Moderna, given that their past mRNA vaccines failed to produce hardly any immune response at all, explaining why the company has never brought an mRNA vaccine to market in its entire history as a company.

    However, since at least last fall, Moderna has sought to resolve this issue by adding “nanoparticles” to its mRNA vaccine, a modification financed by the Pentagon’s Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA). Moderna is a “strategic ally” of DARPA and has received millions from DARPA and the Bill and Melinda Gates Foundation several years prior to the current coronavirus crisis. DARPA’s plans for nanoparticles and nanotechnology and their potentially Orwellian applications were the subject of a recent The Last American Vagabond report.

    https://www.thelastamericanvagabond.com/business/modernas-covid-19-vaccine-takes-lead-chief-medical-officers-recent-promotion-gene-editing-vaccines/

    Uralte Pentagon Forschung, von DARPA, und geforscht, wurde vor der erfundenen Corona Pandemie.

    Die Suche nach Corona-Impfstoffen nimmt Fahrt auf

    Moderna und Johnson & Johnson starten bald mit großen klinischen Studien. Auch ihre Produktionskapazitäten fahren die Pharmakonzerne bereits hoch.

    Staatsmilliarden als Antrieb

    Wie die Pharmabosse von der Krise profitieren

    In der Pandemie versagt das Geschäftsmodell der Branche. Ohne die Milliarden der Regierungen wird es weder Medikamente noch Impfstoffe geben. Und alles hängt an den USA.
    Kampf gegen Corona: Es geht auch um viel Geld
    Kampf gegen Corona: Es geht auch um viel Geld Foto: Andrea Hanks / The White House / ZUMA / imago images