Archiv

Posts Tagged ‘Atom Bombe’

Atomwaffen-General wird gefeuert: Kommandowechsel bei Stratcom


NSA Dokumente: The Atomic Bomb and the End of World War II

Weitere Dokumente zu Hiroshima veröffentlicht

General Eisenhower hatte zur Bombe eine kritischere Haltung als bislang bekannt

Zum 70. Jahrestag des Abwurfs der Atombombe auf Hiroshima veröffentlicht die George Washington University bislang unbekannte Dokumente. So hatte der Weltkriegsgeneral und spätere US-Präsident Dwight D. Eisenhower gehofft, den Krieg ohne den Einsatz der Bombe beenden zu können.

Nach Absetzung des Chefs von Stratcom suspendiert dieser seinen Atomwaffen-Vize

Von petrapez | 29.September 2013 um 6:29 Uhr

Gezinkte Karten: Pentagon entlässt im Juni 2013 Stratcom-Kommandeur und Befürworter der Aufrüstung mit Atomwaffen, General Kehler. Revanchiert sich dieser mit der Entsorgung seines Stellvertreters als eine seiner letzten Amtshandlungen oder wurde er gezwungen, die folgende Show im Einvernehmen mitzuspielen?

Am 24.Juni 2013 wurde ohne Angaben von Gründen seitens des Pentagons der bisherige Vorsitzende des U.S. Strategic Command General C. Robert Kehler, auf Wunsch der Regierung seines Amtes enthoben (Atomwaffen-General wird gefeuert: Kommandowechsel bei Stratcom).

Der von Obama nominierte Wunschkandidat als Nachfolger und der bisherige Stellvertreter Kehlers, Admiral Cecil D. Haney, wurde am 1.August 2013 vom Senat als neuer Stratcom-Chef bestätigt – zu dessen Aufgabenbereich auch das United States Cyber Command gehört, dessen Leiter General Keith B. Alexander als Direktor der National Security Agency (N.S.A.) die Schlagzeilen beherrscht. Weiterlesen »

Berichterstattung über Russland wird manipuliert

Von: Peggy Gallmeister

russland2

Wer heute in Deutschland eine Zeitung aufschlägt, oder die Nachrichten im Fernsehen anschaut, ist davon überzeugt, eine objektive Berichterstattung zu erhalten, die Sachlagen so wiedergibt, wie sie sich tatsächlich verhalten. Die Pressefreiheit ist im Grundgesetzt

Kategorien:Europa, Spezial Schlagwörter: , ,

Der Bau der Atom Bombe Israel’s


Part III

Israel hat seit Jahrzehnten Atomwaffen, versucht aber, dies geheim zu halten. Doch ohne Erfolg. In den 80er Jahren verriet der Atomtechniker Vanunu, der in der Atomfabrik Dimona in der Negev-Wüste arbeitete, das Geheimnis.
Er machte Fotos, reiste nach Europa und informierte Journalisten. Daraufhin kidnappte der israelische Geheimdienst Vanunu in Rom, entführte ihn nach Israel und stellte ihn vor Gericht. Er wurde zu 18 Jahren Haft wegen Spionage und Landesverrat verurteilt und verbrachte einen großen Teil dieser Zeit in Isolierhaft.(GE) Im Juli 2004 soll er freikommen.
Seine amerikanischen Adoptiv-Eltern, Friedensaktivisten, haben regel-mäßig versucht, ihn im Gefängnis zu besuchen. Beim letzten Mal begleitete sie ein Kamera-Team der BBC.

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: ,

Mossad Chef: Vor 2015 kann der Iran, keine Atom Bombe bauen


Iran cannot build nuclear bomb before 2015, Israeli ex-spy chief
—————————————————————————
(Mirror) Iran’S plans to build a nuclear bomb have been delayed by at least
four years, it was claimed last night.

Ex-Mossad spy chief Meir Dagan told an Israeli newspaper “unspecified
measures” were the cause. Iran has blamed Israel for disrupting its
project, which it insists will produce electricity. Three Iranian
scientists have been killed in recent years and a computer worm has caused
problems.

In 2009, Israel said Iran could build a bomb by 2011 but now cabinet
minister Moshe Yaalon has said Israel “should not hurry to attack”, as the
project will not be finished before 2015. Israel backs diplomatic efforts
to curb the project but has not ruled out a military strike.

(a) http://www.mirror.co.uk/
(b) EU überlässt Besichtigung von Atomanlagen der IAEA:
http://www.focus.de/politik/weitere-meldungenl
(c) Mossad chief: Iran won’t go nuclear before 2015 :
http://www.google.com/hostednews/ap/article

Kommentar: Was für eine peinliche Show, gegen den Iran seit Jahren und immer von den selben Betrugs Zirkeln der NATO.

Ex-CIA officer faces up to 120 years for leaking secrets
—————————————————————————
(IntelNews) A former CIA officer, who sued the Agency after he was fired,
was arrested last Thursday in St. Louis, Missouri on charges of leaking
classified information about a botched CIA covert operation in Iran.

There is no information on the indictment about the recipient of the
information that was leaked by Jeffrey Alexander Sterling, who worked for
the CIA from 1993 until 2002. But it is common knowledge Sterling spoke to
James Risen, a Pulitzer Prize winning journalist for The New York Times. In
2002, Risen wrote an article about Sterling’s lawsuit, in which the
plaintiff claimed he was told by his superiors that he was “too big and
black” to operate covertly overseas. According to the indictment, in 2003,
after Sterling’s lawsuit was thrown out on national security grounds, he
started leaking information (presumably to Risen), which he had gathered
while working for the CIA’s Iran Task Force. Risen reportedly tried to
publish Sterling’s disclosures, but The New York Times declined to print
them, after its editors were warned by the White House that they would be
severely detrimental to national security.

Risen held on to the information, and published it in his 2006 book State
of War: The Secret History of the CIA and the Bush Administration. In
chapter 9 of the book, he details a botched operation by the Iran Task
Force to pass to the Iranians a series of faulty nuclear bomb design
documents. To do this, the CIA apparently recruited a Russian former
nuclear scientist, who had defected to the United States. The unnamed
scientist was told to travel to Vienna, Austria, in early 2000, and offer
to sell the documents to the Iranians. But the documents contained a

http://intelligencenews.wordpress.com/2011/01/10/01-633/

http://www.allheadlinenews.com

Geheimdienste beraten über Irans Atombombe: Militärschläge, Cy
——————————————————————–
(RP online) Wie könnte der befürchtete Bau iranischer Nuklear-Spreng
verhindert werden? Diese brisante Frage wurde am Montag gleichermaße
Vertretern westlicher Geheimdienste in Berlin und Washington gestell
nachdem Teheran am Wochenende einen wesentlichen Fortschritt in sein
es behauptete, zivilen Atomprogramm verkündet hat.

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/Militaerschlaege-oder-Cyberattacken_aid_950969.html

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , ,

Warum die Politik Strategen in Berlin wohl wirklich Pakistan unterstützen wollen

August 23, 2010 4 Kommentare

Pakistan ist ein Staat, ohne Gesetz, ohne Polizei, wo man Lynch Morde macht. In diesem Falle an zwei Jugendlichen, die einen bewaffneten Raub Überfall gemacht hatten und die Polizei schaut zu.

In jede Schweinerei ist der Pakistanische Geheimdienst seit vielen Jahren verwickelt, inklusive Waffen Lieferungen in den Balkan, für Islamische Terroristen im Auftrage des CIA.

Nun ergibt sich die Frage, warum ein Frank-Walter Steinmeier bei einer seiner letzten Reisen als Aussenminister in 2009, nach Pakistan reiste und für diesen Atom Staat, eine Milliarden schwere Hilfe einforderte. Kurz darauf kritisierte Obama, diese Art von Scheck Buch Politik = Bestechungs Politik im Ausland und sagte den Termin (vor den Bundestags Wahlen) mit Steinmeier ab, wie der Spiegel berichtet.

Steinmeier hatte folgende Politik und war voll bestechlich.  Die Entwicklungs Hilfe wird umgeleitet in die Bestechungs Töpfe von Lobbyisten und mit weiteren Auslands Krediten finanziert man den Export von Waffen, Chemie und sonstigen Export Gütern, wie Daimler LKW’s für die Montage von Raketen Werfen und Waffen Träger von Splitter Bomben Trägern.

Eine äusserst zweifelhaft, wenn nicht kriminelle Methode, in solche Staaten überhaupt einen € Hilfe hinein zupumpten. Aber genau daran verdienen sehr Viele, auch die GTZ Leute, Politik Lobbyisten von Heckler & Co. usw..

Der Pakistanische Geheimdienst Chef Gul, über die mehr wie fragwürdige US Politik — oder besser gesagt: die hoch kriminelle US Politik !

Der kriminelle Schwachsinn der US und NATO Politik wird gut dokumentiert, das man direkt mit den Bin Laden Freunden und Partnern im Kosovo zusammen arbeitet, wo Viele direkt in Afghanistan ausgebildet wurden, bzw. in den Islamischen Terroristen Camps in Nord Albanien in 1998-99, durch Afghanistan Kämpfer und was ja die SAS Offiziere als Ausbilder bestätigten.

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , ,