Archiv

Posts Tagged ‘euro’

Die Georg Soros Mafia, und 90% der griechischen Kredite gingen an Banken

Juli 3, 2015 4 Kommentare

Die Olympischen Spiele, haben die Bestechungs Ratten nach Athen gebracht, Politische Banditen, sowie Dumm kriminelle Aussenminister, Politiker, Gerhard Schröder, welche den kompletten Balkan korrumpierten. Siemens, EADS, Telekom, Ferrostahl, Merck und Co. Alles wurde korrumpiert mit Hilfe der Berufs Bestechungs Mafia damals der Grün-Roten Regierung.

Der Prophet

<span style='color:#8f8f8f;font-size:15px;font-weight:500;text-transform:none'>Gregor Gysi</span><br/> Der Prophet

In heute geradezu verblüffender Klarheit skizzierte Gregor Gysi am 23. April 1998 im Bundestag, welche Folgen die bevorstehende Euro-Einführung für Europa haben werde. Er sollte… Weiterlesen »

90% der griechischen Kredite gingen an Banken

von Freeman am Freitag, 3. Juli 2015 , unter , | Kommentare (2)
Was uns die Politiker und Medien kaum erzählen, 90 Prozent der Zahlungen, die Griechenland vom IWF, der EU und der EZB als Kredit bekommen hat, also 242,48 Milliarden Euro, gingen direkt zu den Banken, um sie zu retten. Am meisten an französische und deutsche Banken. Nur 10 Prozent des Geldes kam direkt bei der griechischen Bevölkerung und Volkswirtschaft an. Deshalb,…

Acht Dinge über die griechische Schuldenkrise, die Angela Merkel Dir nie erzählen würde

1. Juli 2015 / Aufrufe: 1.092 8 Kommentare

 

Die NATO will, dass Griechenland seinen Verteidigungsetat nicht kürzt, sondern weiterhin auf dem Niveau von 2 Prozent des BIP hält.

Jens Stoltenberg, Generalsekretär des Nordatlantik-Pakts, erklärte gegenüber dem deutschen staatlichen TV-Sender ZDF, Griechenland dürfe nicht zur Einschränkung seiner Verteidigungsausgaben schreiten, da es als Mitgliedstaat der NATO eine signifikante Rolle in Südeuropa spielt. Auf die Frage antwortend, ob Griechenland im Fall des Ausscheidens aus der Eurozone Mitglied der NATO bleiben wird, hob Stoltenberg hervor: „Die griechische Regierung betont immer, dass sie wünscht, ein zuverlässiges Mitglied der NATO zu bleiben.

Der NATO-Generalsekretär betonte, er erwarte von der griechischen Regierung, weiterhin 2% des BIP für die Verteidigung aufzuwenden. Außerdem unterstrich er, kein Mitglied der griechischen Regierung habe die Wirtschaftskrise mit der Beteiligung an der NATO in Verbindung gebracht: „Ganz im Gegenteil, sie bekunden immer ihre Widmung an die NATO, und ich begrüße das„.

Es sei angemerkt, dass in einer früheren Phase der Verhandlungen bereits auch der IWF den Vorschlag Griechenlands bezüglich der Kürzung des Verteidigungsetats abgewiesen hatte.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Samstag, 27. Juni 2015

Soros: Die NGO’s des Spekulanten

Die ARD nennt eine Heuschrecke einen „Star“. Das allein ist schon üble Täuschung. Die Rolle von George Soros als Financier von Umstürzen wird gleich ganz verschwiegen.

  1. Teil  der Faktensammlung zu den angeblichen „Nichtregierungsorganisationen“, die von USA-, anderen NATO-Regierungen, Parteien und Oligarchen bezahlt und organisiert werden. Die ersten Teile sind am 27. Mai und am 28. Mai 2015 erschienen.

Eine vollständige Darstellung der subversiven Aktivitäten der Heuschrecke George Soros ist an dieser Stelle weder möglich noch beabsichtigt. Hier geht es darum, zu zeigen, wie die vom Westen in den Vordergrund lancierten NGO oft bis überwiegend Interessenvertreter des finanz-militärisch-industriellen Komplexes sind. Soros versucht, seine Aktionen als „links“ darzustellen zu lassen. Offensichtlich verfolgt er die Taktik, damit imperialistische Positionen dem linken Spektrum anzudichten oder dortigen unbedarften Gemütern – und deren gibt es offenbar viele –  zu oktroyieren. Diese 180°-Verdrehung der Realität kann man unter anderem an der Entwicklung der Grünen nachverfolgen, die vollständig die Positionen des Imperiums übernommen haben und sich z. B. in der Ukraine als Faschismusleugner hervortuen. Nachvollziehbar deshalb deren Eintreten für Bomben auf Zivilisten, McCain, russische Mafiosi oder den von der CDU aufgebauten und der NATO bezahlten Klitschko. 

Spekulant und Diversant

Einer der entscheidenden Strippenzieher und Geldgeber der anti-russischen NGO’s ist der Börsenspekulant George Soros. Soros steckt persönlich hinter zahlreichen NGO, Umstürzen und „Farbenrevolutionen“. Das meiner Meinung nach schleimigste Interview übrigens, das  je im NATO-TV ZDF lief, war mit…? Soros! Der Schleimer ist nicht ohne Grund Wulf Schmiese. Der Cicero läßt Schmiese schon schreiben: „Putins Krieg gegen die Demokratie„. 

Soros’s Register

1. Soros vorfinanzierte schon 2011 den Putsch in der Ukraine.

  1. Soros finanziert das Propaganda-Zentrum der ukrainischen Putschisten „Ukrainian Crisis Media Center“ UCMC gemeinsam mit der „Regierung“ aus Oligarchen, NATO-Ausländern, Ukrofaschisten, mit der US-Botschaft und der NED. Mit dabei die ukrainische Tochtergesellschaft von Weber Shandwick, einem weltweit bedeutenden PR-Unternehmen. (Siehe auch Anfrage Bundestag). „Mitglied dieser Koordinierungsgruppe ist Nataliya Popovych, Präsidentin von PRP, der ukrainischen Tochtergesellschaft von Weber Shandwick und Gründungsmitglied des UCMC. Entwaffnend ehrlich bekennt sie: ‘Ich bin stolz, als  Bandera-Anhängerin‘ bezeichnet zu werden.‘ schreibt der „Freitag“. Das ZDF ist dort akkreditiert und verbreitet die unverhüllte Propaganda der Aluhüte des UCMC weiter, dessen Aufgabe ausdrücklich in der Streuung folgender Verschwörungstheorien besteht. „Die Ukraine ist Opfer einer ‚russischen Aggression‘, die ukrainische Übergangsregierung ist legitim, die Behauptung einer rechtsradikalen Gefahr ist Teil der russischen Propaganda, der Verdacht, die Erschießungen von Polizisten und Demonstranten des Maidan seien im Auftrag der jetzigen Regierungskoalition geschehen, ist Teil der russischen Propaganda.“ Und exakt das ist es, was stur vorsätzlich CDU, SPD, FDP, die CDU-affinen Teile der AfD und vor allem die oliv-grünen Faschismus-Leugner . UCMC präsentiert z. B. den Terrorpaten McCain mit der Forderung Waffen und Geheimdienstwissen der USA an die Putschregierung zu liefern.3. Soros sammelte – selbst Jude – als Jugendlicher auf Seiten der Nazis die Habseligkeiten verschleppter Juden ein. „Kein Schuldgefühl?“ „Nein.” (Interview für „60 minutes“ in 1998)4. Soros heizt im Interview mit dem oben genannten Cicero die Europäer an: „Die Europäische Union muss endlich kapieren, dass Russlands Angriff nicht nur der Ukraine gilt, sondern indirekt ganz Europa.“
  2. Von wegen „links“. Soros finanzierte direkt McCain’s „Reform Institute“ mit 150.000$ und seine „Open Society Foundation“ noch einmal 300.000 $ für die juristische Verteidigung.
  3. Der „European CFR“, ein Think Tank des Imperiums wird aus Stiftungen finanziert; darunter Soros bzw. das Soros Foundation Network. Wen wundert’s noch: Der Atlantiker und Grünen-Parteichef Özdemir, gehört zu den Gründungsmitgliedern von European Council of Foreign Relations. Erinnern Sie sich noch wie Özdemir 2002 nach einem „finanziellen Interessenkonflikt“ das Feld (aber nur gen Brüssel) räumen  musste, aber unbeschädigt wieder auftauchte nachdem beim deutschen Michel Gras über den Skandal gewachsen war? Wie durch Zauberhand wurde der McCain-Freund dem sedierten Parteivolk wieder vor die Nase gesetzt, wo er ihm heute noch herumtanzt. Er hat sich Hofnarr oder Herold für das Imperium unentbehrlich gemacht.  2004 unterschrieb Özdemir er in Brüssel die Schmähschrift einer anderen neokonservativen größenwahnsinnigen Denkfabrik, des PNAC (Projekt für ein neues amerikanisches Jahrhundert) gegen Putin. Darin behauptet er, Putins Außenpolitik sei “zunehmend  gekennzeichnet von einer Drohhaltung gegen Rußlands Nachbarn und Europas Energiesicherheit, der Rückkehr zu einer Rhetorik des Militarismus und Imperiums und der Weigerung Rußlands internationale vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen.“
  4. 7. Soros organisierte und überwachte 2003 die georgische „Rosenrevolution”, die zur Machtübergabe an den US-amerikanischen inzwischen steckbrieflich gesuchten Krawattenfresser und heutigen Poroschenko-Berater Saakaschwili führte, der eine üble Rolle auf dem Maidan spielte und ein enger Vertrauter des faschistischen Maidankommandanten Parubij
  5. Soros finanzierte zusammen mit der US-Administration, der US-Regierungsorganisation „NED“ und anderen über seine „NGO“ die „Orangene Revolution“ 2004 in der Ukraine, die eine besonders skrupellose Oligarchen-Clique wie Poroschenko, Timoschenko u. a. hervorbrachte. 2014 nach dem amerikanischen Putsch in Kiew prahlte er auf CNN: „Ich gründete eine Stiftung schon bevor die Ukraine von Rußland unabhängig war und sie hat seit dem immer funktioniert. Sie spielte eine entscheidende Rolle in den Ereignissen heute.“
  6. Von Soros finanzierte “Techcamps” bilden die Grundlage für das Auslösen von Chaos und Aufruhr.
  7. Auch attac muß sich vorhalten lassen über das „Transnationale Institut TNI“ und die Open Society Foundation mit Soros verbandelt zu sein.11. Soros’ NGOs bezahlte mazedonischen Studenten 1.500 $ für Umsturzvorschläge. Die NGO „Canvas”, geführt von Srgja Popovic, Spezialist im Anzetteln von Antiregierungsprotesten, wurde für Mazedonien von Soros und CIA angeheuert, denn Mazedonien weigert sich Sanktionen gegen Rußland mitzutragen und will eine Pipeline für russisches Öl, die Brüssel und Washington ein Dorn im Auge ist. Die Emirate übrigens haben Canvas als Al Kaida ebenbürtig eingestuft.
  8. Popvic, der Gründer und Anführer der Aufwiegelungs-NGO „Otpor!“ (die die Farben-Revolution in Serbien organisierte) und von Canvas (die weltweit für Farben-Revolutionen ausbildet) und seine Frau arbeiteten für Stratfor, den privaten Geheimdienst-Versorger. 2014 gab der Boss von Stratfor offen zu, „Russland nennt die Ereignisse Anfang des Jahres einen von den USA organisierten Staatstreich. Und das war wirklich der offenkundigste Putsch der Geschichte.“13. Jener Srdja Popovic (s. BBC) trainierte die „Studenten“ von Hong Kong schon 2013 im sogenannten „Oslo Freedom Forum“ – wie es die BBC nennt – „wie ein Gehirn“.

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/06/soros-die-ngos-des-spekulanten.html

Kategorien:Europa Schlagwörter: , ,

EU – Kommissar: Olli Rehn – Die Aufnahme von Griechenland in die EURO Zone, war ein schwerer Fehler


Namen will Olli Rehn nicht nennen, aber es waren die korrupten SPD Gestalten, vor allem Verheugen, Steinmeier, Schröder und Co. welche das Desaster zuverantworten haben, was sowieso jeder wusste vor über 10 Jahren.

EU-Parlamentarier: Griechenland wird verheizt, Land steht kurz vor der Revolution

Der EU-Parlamentarier Nigel Farage erklärte am Mittwoch vor dem EU-Parlament, dass die „EU-Marionette“ Papademos und die Troika Griechenland verheizen würden. Sollte die Europäische Union Griechenland nicht in die Freiheit entlassen, damit das Land wieder zur Drachme zurückkehren kann, würden die Vertreter der EU „die Verantwortung für etwas wahrhaft, etwas wahrhaft Entsetzliches zu tragen haben“

Austeritäts-Schock: Griechische Hausbesitzer decken sich mit Maschinengewehren ein

Eigentum verpflichtet. Laut vertraulicher Informationen des EU-Parlamentariers Nigel Farage decken sich griechische Eigenheimbesitzer bereits mit Kalaschnikows ein, aus Angst, dass sie schon bald gezwungen sein werden, Haus und Hof zu verteidigen. Laut Auffassung von Farage deutet Vieles auf den Ausbruch einer Revolution

Lesen Sie mehr über Unabhängige und alternative Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Finanzen, Geschichte und Gesundheit – PROPAGANDAFRONT von www.propagandafront.de

Die EFTA – eine vitale Alternative zur EU
von Ewald Wetekamp
EFTA und Europarat decken alles ab – die EU ist überflüssig!
Der Europarat – die Versammlung souveräner Nationalstaaten in Europa
Die EFTA achtet die Souveränität der Staaten
Interview mit Dr. Martin Zbinden, Ressortleiter Freihandelsabkommen/EFTA im Staatssekretariat für Wirtschaft Seco
Europa am Scheideweg: Mehr Eigenverantwortung und freiheitliche Zusammenarbeit zwischen souveränen Nationen
Ein Rückbau von offensichtlichen Fehlentwicklungen steht an | von Dr. rer. publ. Werner Wüthrich
Leserbriefe
«Wenn ich den Studenten nicht mehr in die Augen schauen kann…»
Goldman Sachs verliert seine Anziehungskraft | von Kevin Roose

 

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: ,

Betrugs Ponzi Banker, wie Ackermann und das Ende vom € !

November 6, 2011 2 Kommentare

Das die Betrugs Politiker, wie Jörg Asmussen, Steinbrück, Steinmeier und Co. frei herumlaufen, sagt Alles. Von der Ackermann und Co. finanzierte korrupte Politiker, haben nicht nur die gesamte Welt korrumpiert, mit ihren Mafia Lobby Vereinen, was die Amerikaner ja ebenso rund um die Iran Contra Affäre vorführten.

Nun in 2014:

Die Deutsche Bank, ist in den Roten Zahlen, holt die Super Mafia von Goldman Sachs als Retter, obwohl diese Betrugs Bank, niemals zuretten ist.

Goldman Sachs Manager soll es richten – Deutsche Bank baut um

Demonstrationen, gegen die Betrugs Wallstreet Bank Gangster in New York

Soll der deutsche Goldschatz den Euro retten? (Foto: dpa)

Euro-Retter schielen auf Bundesbank-Goldschatz

Nach einem Vorschlag auf dem G-20-Gipfel würde die deutsche Haftung für den Rettungsfonds um 15 Mrd. Euro erhöht. mehr

China kontrolliert den $ und nun auch den Euro!


It’s Official: China Is The „Mystery“ Daily Buyer Of Billions Of Euros

Submitted by Tyler Durden on 06/29/2011 21:25 -0400

Over the past two weeks, we have been suggesting, tongue in cheekily, that despite the relentless desires of everyone to sell the EUR, it has continued to drift higher, due to some inexplicable force with bottomless pockets, which, after some deductive logic, we assumed was China. It turns out we were correct. Naturally, figuring out what China does with its $3 trillion in foreign reserves is sometimes more complex than brain surgery (except what it does every time it sees a barrel of oil for sale: then it is pretty much guaranteed what it will do). But when it comes to preserving its 3 rounds of horrendous European down payments, it was pretty logical that China would do everything in its power to prevent a waterfall effect that would result in Europe imploding in a ball of illiquid singularity. The WSJ has confirmed that China’s SAFE is actively doing all it can to transfer billions of its dollar-denominated holdings into euros. And while this does not mean the EUR is the new reserve currency, it certainly means that China has now become the deciding factor as to just who is (much to the chagrin of Markel, and delight of Geithner… for the time being).

From the WSJ:

China’s deep pockets are momentarily keeping the euro supported.

But with Greece’s financial future still uncertain even after lawmakers passed an austerity package on Wednesday, and the single currency’s long-term prospects far from assured, Beijing risks learning a lesson about trying to fight a market more inclined to sell than buy.

For months, whispers of „Asian official buying“ have permeated markets when the euro fell below certain levels. That talk has kept euro/dollar hemmed into a tight seven-cent range since late May, even as fears of a Greek default make traders disinclined to hold the single currency.

China, the world’s biggest holder of foreign-exchange reserves, has pledged financial support to the distressed euro-zone periphery while touting its economic links to Europe.
And with the PBoC not having a bloated balance sheet, courtesy of trillions of Chinese bad debt being held off balance sheet, nobody dares to step in front of a train whose EUR buying capacity is, at least in theory, limited only by the notional amount of how much garbage America’s gadget-addicted middle class will buy from a very mercantilist China. To wit:

There are perils to China’s strategy, however. Most market observers agree that it is never a good idea to fight the market. Just ask the European Central Bank which spent months buying distressed periphery bonds to calm markets–only to have yields surge amid fears of a Greek default.

However, investors appear reluctant to go against China’s vast economic resources.

China holds more than $3 trillion in foreign-exchange reserves, with an estimated 60% of those in dollars. Its strategy toward the beleaguered euro zone helps it accomplish two goals: expanding its global reach and satisfying the need to diversify its vast reserves.
Anyone who has followed the EURUSD on an intraday basis will be familiar with the following trading pattern:

„The market is inclined to sell the euro on rallies [whereas] China wants to buy it on dips,“ said Michael Woolfolk, senior currency strategist at BNY Mellon in New York. „It maintains the current range-bound conditions until we get clarification on the long-term outcome for Greece.“
How much EUR is China buying (and how many USD is it selling)? A lot.

Analysts point to official data showing that Chinese U.S. Treasurys holdings have fallen by at least $300 billion recently. Analysis of flows by Bank of America-Merrill Lynch shows that monetary authorities have been net sellers of dollars over the past four weeks, translating them into euros.

By looking at the rate of China’s foreign-asset accumulation, Woolfolk estimates that authorities sell about $2 billion per trading session, with roughly a third converted into euros.

That dovetails with research by Douglas Borthwick, a managing director at currency broker Faros Trading.

Based on asset-allocation trends by the China Investment Corporation (CIC), he estimates the country could invest 500 billion euros ($722 billion) overall in Europe over five years, with 20% devoted to euro-zone peripheries. „That would buy a large amount of goodwill and lubricate other sensitive purchases throughout Europe,“ he said.

That doesn’t mean China’s largesse comes without limits.
And just as we have suggested before, the only thing that will prevent China from layering more money after bad, is a terminal event, which however China will do everything in its power to prevent by entwining the fate of Europe’s banks with its own, as we suggested over the weekend.

Analysts see a remote but growing possibility of two worst-case scenarios. Greece dropping out of the euro, or fears about insolvency bringing the troubled economies of Spain, Ireland or Portugal to their knees.

If either of those come to pass, it may give China pause about throwing good money after bad.
The irony is that it is no longer the US which is pursuing a weak dollar, but its currency pegged partners, for whom a strong euro is just as critical important, China, that is doing all it can to boost US exports, which, however it knows, do not exist (aside from financial innovation of course).

The question now is: how long before Germany says it has had enough of China manipulating the European currency to a level that would almost make more sense for Germany to get out of the currency (which is costing the CDU and Merkel endless political credibility) and just return to the DEM. Alas, since Germany’s banks are just as reliant on China as they are on the Fed, Merkel, or rather gher export sector, has now found itself between the Fed FX swap line Scylla and the Chinese mercantilist model charybdis.

Good luck with that Angela.

http://www.zerohedge.com/article/its-official-china-mystery-daily-buyer-billions-euros

128 Milliarden $, Korruption Geld überweisen Beamte Chinas ins Ausland pro Jahr

„Zug von Ameisen“ mit Geldkoffern

Kategorien:Europa, Ex-Kommunistische Länder Schlagwörter: , ,

Der Betrug mit dem EURO und der Hoch Verrat Deutscher Politiker


global news 1986 27-04-10: Endlich die Wahrheit zum Euro: Er kann nicht ohne Beihilfen laufen oder Hier wurde und wird unser Geld verspielt

Da war uns hoch und heilig von Helmut Kohl und seinen Nachfolgern versprochen worden: Der Euro werde so hart wie die Deutsche Mark sein und es werde keine Beihilfen an die Partner geben. Einige haben Letzteres immer schon angezweifelt, darunter auch der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt. Doch nun ist die Wahrheit nicht mehr zu verbergen. Der Euro war ein Blanko-Scheck gezogen auf die Steuerzahler der wenigen Überschußländer, besonders die deutschen, der den Ländern auf der Südschiene erlaubte, weit über ihre Verhältnisse zu leben. Innerhalb des Euro brauchten sie nicht die Importverteuerungen von Währungsabwertungen zu verkraften und genossen sehr niedrige Zinsen für die notwendigen Staatsanleihen, die sich weitgehend an den deutschen orientierten und trotz der explodierenden Verschuldung nicht wesentlich stiegen (Abb. 16070,16040).



Andererseits genossen die deutschen Exportkonzerne die aufwertungsfreien Exportüberschüsse in die Defizitländer, als könne das ewig so weitergehen. Die deutschen Arbeitnehmer mußten mit stagnierenden oder real rückläufigen Löhnen dazu beitragen. Die deutschen Renten waren dementsprechend trotz Inflation jahrelang eingefroren. Gleichzeitig stiegen Löhne und Renten in den Defizitländern, als würde immer die Sonne scheinen.

aus


<!– global news 1960 21-04-10: …
(bitte auch Startseite besuchen)


Hier zum Diskussions-Forum.


Artikel per Mail weiterempfehlen oder hier (bei Internetexplorer).


–> <!– Dieses Diskussionsforum ist geschlossen. Beiträge werden nicht mehr veröffentlicht und beantwortet. –> <!–Globalisierung –> <!–Für mehr dazu siehe Kapitel .. meines neuen Buches „Globalisierung: Legende und Wahrheit“.

–><!–


Hier zum Diskussions-Forum.


–><!– Hier zum Text –><!–Mehr zur weltweiten Krise in meinem neuen Buch "Die zweite Grosse Depression", das jetzt direkt beim Verlag (portofrei), im Versandhandel und im Buchhandel bestellt werden kann, siehe hier.

–><!–
–>

__________________________________________________________________

<!–


Artikel per Mail weiterempfehlen oder hier (bei Internetexplorer).


–>Rundbriefe:

(1984) Nicht nur Griechenland, auch Deutschland ist nicht „Euro-fähig“

(1983) Staatsverschuldung bis über die Investitionsbereitschaft der Anleger? Was dann? Was nach Griechenland?

Neue Gedanken zur Zeit:

(1751) Die neoliberale Globalisierung hängt uns nun bereits die zweite schwere globale Krise an den Hals

Und am Montag Hochverrat: Banken-Parteien SPD und Grüne stützen irreguläre Gesetzgebung für “Griechenland-Hilfe”

Von Daniel Neun | 29.April 2010 um 18:32 Uhr

Grüne und SPD stimmen einem irregulären verkürzten Gesetzgebungsverfahren für ein Gesetz zu, welches angeblich der “Finanzhilfe an Griechenland” dient. In der systematisch durch die Finanzmächte erzeugten Griechenland-Krise zeigen nun die “Parteien” der schwachen Demokratie in Deutschland wieder einmal ihre wahres Gesicht: erneut soll die Berliner Republik zur Ader gelassen und durch die Banken endgültig kalt erwürgt werden.

Seit Monaten lügen die Funktionäre der Einheitsparteien, dass sich die Balken biegen. Sinnfreies Geschwätz für das ausgeplünderte und betrogene Volk, maximale Heuchelei und professioneller Zynismus ziehen sich durch jede Behauptung, jedes Statement, jede Rede und jede vorgetäuschte Handlung. Heute haben nun Frank-Walter Steinmeier, ex-Außenminister und derzeitiger Abgeordnetenführer der SPD im Bundesparlament, sowie Jürgen Trittin, Minister der rotgrünen Hartz IV- und Kriegsregierung von 1998-2005, für ihre Haus- und Hofparteien die Zustimmung zu einem irregulär verkürzten Gesetzgebungsverfahren eines Entwurfs gegeben, welcher über die Durchreiche des kaputten griechischen Staates den finanziellen Ausverkauf der Bundesrepublik Deutschland an die globalisierten Banken exekutiert. Weiterlesen »

Kommentar: Warum soll der Steuerzahler, die Betrugs- und Bestechungs Geschaefte und Kredite der KfW, Deutschen Bank und Co. fuer Griechenland bezahlen? Man musste ja mit Siemens nicht nur die komplette Politische Landschaft der Griechen korrumpieren, sondern auch 750 unnuetze Leopoard Panzer dort verkaufen auf Kredit, wie U-Boote vom dem Gestanks Bestechungs Verein Thyssen. Folgen einer verbrecherischen Lobby Politiker und korrupter Diplomaten aus dem Hause von Steinmeier und Joschka Fischer.

Kategorien:Europa Schlagwörter: , , , ,

Weltweiter Rückgang der NATO Staaten und USA, wegen Unglaubwürdigkeit und System Betrug

Februar 24, 2010 1 Kommentar

Mit ihren Angriffs Kriegs Inzenierungen, den Betrugs Lobby Privatisierungen, dem Aufbau von Verbrecher Staaten, wo Kriminelle Partner sind wie im Kosovo und Afghanistan, hat sich die USA und die NATO Weltweit ins Abseits gestellt und verlieren immer mehr an Einfluss. Selbst Bestechungs Orgien helfen da nicht mehr.

Hinzu kommt der Weltweite Betrugs im Finanz System, wo Jahrzehnte genau die selben Amerikaner u.a. als Experten auftraten und diesen Beratungs Müll der Weltbank auch nach dem Debakel in Albanien 1997, weiter verbreiteten. Praktisch hatte die Albanien Krise, den selben Hintergrund, falscher US Finanz Beratung in Albanien und zwar der Weltbank und IMF „Experten“, welche die Freigabe der Geldanlagen forderte mit Null Kontrollen.

Praktisch verkauften Weltweit Profi Betrüger der NATO, ihren Müll als Demokratie bringen und neue Wirtschafts Ordnung unter dem Motto „Globalisierung“ und die grössten Gauner wie Greenspan, Georg Soros und Sammer wurden auch in Deutschland hofiert.

Wer ist Schuld an der Finanzkrise?

Greenspan, Friedmann und Summers wurden zu den Hauptverantwortlichen der Weltfinanzkrise gewählt

[pnews] Lateinamerika wendet sich von den USA ab

Die lateinamerikanischen und karibischen Staaten haben beschlossen, eine neue Allianz im Unterschied zur OAS ohne die USA und Kanada zu gründen

Kein Ausweg aus dem Schlamassel?

Laut dem Chef des US-Zentralkommandos, General Petraeus, ist der Einsatz der westlichen Truppen in Afghanistan noch lange nicht zu Ende

Thomas Pany

Der Kosovo, wird inzwischen als gescheiteter Staat – “a failed state.” eingestuft

24.2.2010 von CrniLabudovi.

Jetzt labbern diese dummen Leute daher, das man eine “neue Agenda” braucht für den Kosovo! Sagt der neue US BotschafterChristoper Dell in Phristina, der es leichter hat u.a. durch Erfahrung Austausch mit den guten Amerikane auf dem Gebiete, wie dem US Botschafter Withers. Und Deutsche Politiker, mit ihren Nachplabber Kinder Geschwätz braucht niemand mehr im Balkan. Kurs gesagt, spricht man inzwischen von einem gescheiterten Staat, was sowieso von Beginn an klar war.

Und das die EULEX Mission sowieso gescheitert ist, haben wir von Beginn an ebenso erklärt, wie der Italienische General Fabio Mini, der das Ganze für Unfug hält. Eine Idee halt, der besonders dämlichen sogenannten Politiker aus Berlin, mit Steinmeier und co. Auch sehr dumme Leute, sollten kapieren, das man nicht mit Leuten mit 4 Jahren Schulbildung, gekauften Titeln, Mördern, Drogen Bossen und Terroristen einen Staat aufbauen kann und mit Kelmendi, Haradinaj, Thaci Ganoven Clans sowieso nicht. Man muss ja nur nach Albanien sehen, in deren Zweigstellen des Verbrechens, welche alle illegal auf geklauten Grundstücken südlich Durres errichtet wurden. siehe Bar “DRENICA” bei Durres.

Kosovo’s US Ambassador: ‘New Political Agenda’ Needed
Pristina | 19 February 2010 | Lawrence Marzouk


US Ambassador to Kosovo Christopher Dell

US Ambassador to Kosovo Christopher Dell said political parties in Kosovo have failed to grasp a new, post-independence agenda which reflects the public’s needs.

In a wide-ranging interview with BIRN Kosovo’s Life in Kosovo show, he said that he, as well as the people of Kosovo, do not know what the current parties stand for.

He added that Kosovo had achieved a ‘significant set of accomplishments’ in its first two year’s of independence, but raised concerns about corruption and the size of the state’s influence in the economy…………………………
http://www.balkaninsight.com/en/main/news/25981/

2010/02/19 – A Success Story

PRISTINA/BERLIN (Own report) – Serious social upheavals are
threatening to erupt in Kosovo on the second anniversary of its
secession, accomplished with strong German impulsion. Since its
breaking away from Serbia, the economic situation of the region has
become desolate, with an increase in bitter poverty, protests and
strikes. Outside the EU there is talk of “a failed state.” Whereas
Germany, along with the other leading western powers, is continuing to
pressure Serbia into recognizing the illegal secession, politicians in
Kosovo are threatening to annex more Serbian territory. Bombing
attacks, apparently politically motivated, were reported in the areas
in question. The situation of minorities remains catastrophic. For
example, the Roma in Kosovo are massively discriminated against,
hundreds are languishing in lead contaminated camps. Berlin’s plans to
deport Roma seeking refuge in Germany back into this persecution, are
meeting growing protest. The German Bundeswehr is alone in having
discerned a positive development. A member of the Bundeswehr has
declared that NATO’s occupation of the region is a “success story,”
and calls on the population to recognize “the successful work of the
soldiers.”

more
http://www.german-foreign-policy.com/en/fulltext/56322

Rettungspaket für Griechenland nimmt Gestalt an

Zur Unterstützung des Pleitekandidaten sollen 25 Milliarden Euro bereitgestellt werden

Folge: In das Vakum im Balkan stossen mit einfache seriösen GEschäften die Russen und Chinesen und in Asien und Süd Amerika ist es genauso.

Kategorien:Geo Politik Schlagwörter: , , , , , ,